PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klemmluftschraubenmittelstück Meyer



Gerhard_Hanssmann
30.05.2002, 21:42
Die Meyer Leichtspinner mit dem Mittelstücksystem sind sehr leicht und vielfältig. Es hat nur einen gravierenden Nachteil. Der Kraftschluß zwischen Motorwelle und Mittelstück wird mittels Madenschräubchen hergestellt. Dies verhunzt die Motorwelle und ist für Leistungen von einigen 100 W nicht mehr geeignet. Hier sind Klemmkonusmitnehmer besser.


Meyer hat auch ein Klemmsystem mit Umfangsklemmung in seinem Angebot. Das Mittelstück ist geschlitzt und wird mit mit 2 Schrauben an die Welle geklemmt. Diese Umfangsklemmung hält auch bei Wellenleistungen um 1 kW.

http://www.rc-network.de/upload/1079195902.jpg


Das Mittelstück wird mit jedem benötigten Lochabstand, Mittelbohrung 3; 3,2; 4; 5; 6; 8 mm
Blattwurzeldicke 6; 8 mm gefertigt.
Preis ca 6,50 E.

So wird das Mittelstück auf die Welle geklemmt.


http://www.rc-network.de/upload/1079195961.jpg

Auch 6 mm Getriebeabtriebswellen lassen sich mit diesem Klemmmittelstück kraftschlüssig und sicher mit der Luftschraube verbinden, ohne dass die Welle flachgeschliffen werden muss.

http://www.rc-network.de/upload/1079196091.jpg

Die Klemmschrauben des Mittelstücks sind durch kleine Bohrungen im Meyerleichtspinner zugänglich.
Diese RF 20x13 Luftschraube läßt sich problemlos mit dem Meyerklemmmittelstück betreiben.

http://www.rc-network.de/upload/1079197004.jpg

Die Klemmmittelstücke zentrieren sich durch die Klemmung automatisch auf der Motorwelle, ohne Spuren auf der Motorwelle, wie bei Madenschraubenbefestigungen üblich, zu hinterlassen. Das Klemmmittelstück kann von der Welle durch Aufdrehen der Klemmschrauben ganz einfach gelöst werden. Da das Klemmkonusdrehteil entfällt, ist diese Klemmstück leichter und kostengünstiger als jede andere Klappluftschraubenbefestigung. Die zum Klemmmittelstück passenden Spinner haben nur eine Masse von 4 - 8 g.
Preise bei Meyer: Klemmmittelstück 6,95 E; Spinner 2,50 - 3,35 E.
Die Spinner gibt es in weiß und in carbonlook (etwas teurer).

Leider hat noch kein Händler erkannt, dass diese Klemmmittelstück genial ist.Warum eigentlich ? Es kann nur direkt bei Meyer 0421 / 55 32 20 bezogen werden.

http://www.rc-network.de/upload/1085948627.jpg

Passendes Leichtspinnersystem von Meyer

http://www.rc-network.de/upload/1085948679.jpg

[ 30. Mai 2004, 22:27: Beitrag editiert von: Gerhard H ]

Gast_56
30.05.2002, 23:02
Hi!
Was für ein Zufall: Heute wollte ich den Prop von der Welle meines Telemasters entfernen. Dies ging nur mit großem Kraftaufwand, da sich die Madenschrauben in der Getriebe-Welle festgefressen hatten :( Da kommt mir Dein Beitrag gerade recht, danke Gerhard! Das Meyer-System ist schon klasse. Der gute Mann wohnt quasi bei mir um die Ecke, da werde ich doch gleich die Tage mal anrufen :D

Nachtrag: ...und schon ist es bestellt :)
Gruß
Heiko

[ 31. Mai 2002, 15:11: Beitrag editiert von: Kebmo ]

Gerhard_Hanssmann
09.08.2002, 09:06
Hallo
Erfahrungen damit ?

Gast_56
09.08.2002, 09:41
Hallo Gerhard!
Die Erfahrungen sind durchweg positiv. Die Lieferung erfolgte schon nach 2 Tagen per Rechnung.
Der Propeller läßt sich jetzt wunderbar leicht von der Welle lösen, da sich keine kleine Madenschraube mehr verkanten kann und die Welle kaputtfrißt. Die Inbusschrauben sind auch größer, so daß das dafür benötigte Werkzeug nicht mehr so leicht "vergriessgnaddelt".
Ich bin sehr zufrieden, alle Schwachstellen von vorher sind beseitigt :)

Gruß
Heiko

tebi
10.08.2002, 11:38
Hallo,

ich kann Heikos Erfahrung auch voll und ganz bestätigen.

Schnelle Lieferung und endlich wesentlich bessere Handhabung, da jetzt jeder Mitnehmer sich ohne jeglichen Kraftaufwand abnehmen läßt.

Schade, dass ich nicht schon vorher davon wußte, dann hätte ich mir einige vermackelte Wellen ersparen können!

[ 13. August 2002, 02:46: Beitrag editiert von: tebi ]

Gerhard_Hanssmann
24.09.2002, 15:03
[ 20. März 2004, 19:31: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

heinzi
24.09.2002, 15:15
ja eigentlich ein klasse system
sehe aber anwendungen im eher unteren leistungsbereich. (auch schon wegen dem "leichtspinner")
die klemmung und die kraftentfaltung (also mit weniger kraft die festere klemmung, ähnlich eines flaschenzuges) dürften beim konus systembedingt grösser sein

Gerhard_Hanssmann
24.09.2002, 15:33
Hallo Heinz
Wenn der untere Leistungsbereich bis 1000 W geht, hast Du sicher recht. Meine Kollegen und ich setzen das Mittelstück bis ca 500 W ein. Die Klemmung hält aber bestimmt noch höhere Eingangsleistungen aus.Bei 1000W ist der Standschub um die 50 N (5 kg). Das ist für die Klemmung kein Problem.
Bis zu welchen Leistungen setzt ihr das Meyerklemmsystem ein ?

Friwi
24.09.2002, 16:52
Hallo,
läßt sich dieses LS-Mitnehmer auch am Ur-LRK (D=10mm) einsetzen, bzw. besitzt die Ausführung mit D=8mm noch genügend 'Fleisch' um auf 10mm aufzubohren ?

Wer hat Erfahrung oder weitere Infos ?

Gerhard_Hanssmann
24.09.2002, 17:37
Hallo Friwi
Das Mittelstück ist 12 mm breit. Bei einer 10 mm Bohrung bleiben im kritischen Bereich noch 2 x 1mm Material. Bei Meyer telefonsich nachfragen ob das noch geht. Meyer macht alle Sonderwünsche zum Standartpreis von ca 7 E.

Wimh
04.10.2002, 05:27
Original erstellt von Gerhard_Hanssmann:

Leider hat noch kein Händler erkannt, dass diese Klemmmittelstück genial ist.Warum eigentlich ? Es kann nur direkt bei Meyer 0421 / 55 32 20 bezogen werden.Ich glaube es gibt sie bei Torcman ( doch 'n handler , was...). Genial wurde das ding auch fur mich sein wenn's +2.5° und +5° (so wie Aeronaut) gabe und ein spinner mit kuhloffnung verfugbar ware.Konnte man Herr Meyer davon uberzeugen?

Gerhard_Hanssmann
04.10.2002, 08:47
Hallo Wim
Den Spinner von Meyer kannst Du ganz einfach selbst bearbeiten und daraus einen Spinner mit Kühlöffung herstellen. Vorne am Spinner eine Kühlöffnung und in der Grundplatte einige Löcher ausfräsen. Fertig ist der ultraleicht Meyer - Turbospinner.

bkramer
04.10.2002, 08:49
Hallo !

Ich verwende bei ca. 850 W Mittelstück mit 2 Wurmschrauben.

Diese schneiden sich bei mir aber deshalb nicht in die Welle des Motors, da ich diese mit Mini-Flex "satt" im Bereich der Schrauben abflache.

LG

Bernhard

Wimh
05.10.2002, 10:57
Original erstellt von Gerhard_Hanssmann:
Hallo Wim
Den Spinner von Meyer kannst Du ganz einfach selbst bearbeiten...Ahem, ich bin "handwerklich" nicht so ganz gut drauf... und was ist mit die "verdrehten" teilen? Hmm, da konnte ich vielleicht mal mit elo-gustel reden...

Gerhard_Hanssmann
05.10.2002, 11:06
Hallo Wim, Meyer fertigt gegen Aufpreis von ca. 1 E solche Turbospinner her. Wir haben eines im Einsatz.
Ruf mal wegen der zusätzlichen Schränkung bei Meyer an. Aus einem ungeschränkten MS kann auch Elektro Gustel (Andreas) kein geschränktes machen. Vielleicht macht Dir Andreas geschränkte nach Deinen Wünschen ?

Wimh
05.10.2002, 14:10
Original erstellt von Gerhard_Hanssmann:
Hallo Wim, Meyer fertigt gegen Aufpreis von ca. 1 E solche Turbospinner her. Wir haben eines im Einsatz.
Ruf mal wegen der zusätzlichen Schränkung bei Meyer an. Aus einem ungeschränkten MS kann auch Elektro Gustel (Andreas) kein geschränktes machen. Vielleicht macht Dir Andreas geschränkte nach Deinen Wünschen ?Aha, es gibt noch hoffnung... Werde Andreas mal mailen, konnte eigentlich auch noch nen aluspinner brauchen zwecks warmeableitung. Vielleicht ruf ich auch mal bei Meyer an....

[ 05. Oktober 2002, 14:10: Beitrag editiert von: Wim ]

Gerhard_Hanssmann
06.10.2002, 06:49
Hallo Wim
Wenn Meyer die geschränkten Klemmmittelstücke nicht fräst, kannst Du von Meyer ein Klemmmittelstück ohne Luftschraubenaufnahme beziehen. Die geschränkte Luftschraubenaufnahme kann dann Andreas in dieses Mittelstück fräsen. So ist es für Andreas viel weniger Arbeit.

Gerhard_Hanssmann
23.02.2003, 20:05
nach oben

Gast_56
24.02.2003, 08:29
Hallo,
bei meiner letzten "Meyer"-Bestellung war handschriftlich nachgetragen, daß es die Klemm-Mittelstücke nun auch für 4mm-Welle gibt!
Viele Speed-400-Getriebe haben eine 4mm-Welle.

Gruß
Heiko

UrsL
24.02.2003, 13:38
Hallo,

ich habe das HM - Spinnersystem (mit Madenschrauben) auch im Einsatz - habe aber festgestellt, dass der Spinner nicht zentrisch läuft. Der Schlag ist zwar nicht sehr groß, aber mit bloßem Auge trotzdem noch zu erkennen. Habt Ihr auch diese Erfahrung gemacht?
Wenn ja, wie habt Ihr Abhilfe geschaffen? Oder kann man die Abweichung vielleicht bis zu einer gewissen Drehzahl dulden?

[ 24. Februar 2003, 13:39: Beitrag editiert von: UrsL ]

Gerhard_Hanssmann
24.02.2003, 17:01
Hallo Urs
Der Spinner läauft nicht ganz rund, ist aber wegen der geringen Masse unerheblich. Selbst meine Leichtfliger werden dadurch nicht zerlegt.

Gerhard_Hanssmann
22.06.2003, 10:01
nach oben

TurboSchroegi
22.06.2003, 19:30
Hi Folks !

Ein interessanter Thread! Aber nun mal Butter bei die Fische:

Wie befestigt Ihr Luftschrauben bei einer Leistung von 1- 1,5 kW auf der Welle. Hab mal irgendwo gelesen, dass auch das Klemmkonus-System nicht sehr prikelnd ist in diesem Leistungsbereich. Stimmt das ?

Grüße + Danke TurboSchroegi

Gerhard_Hanssmann
22.06.2003, 19:48
Helmut, in diesem Leistungsbereich kenne ich mich nicht aus.
Vielleicht bekommst Du hier noch Hilfe, oder ruf bei Meyer an.

Gast_00010
22.06.2003, 21:43
Ich hab einen Graupner Präzispinner, glaub so um die 70 mm mit Klemmkonus auf meiner 32-Zellen Genesis. Hält.

Errr ... Nachtrag:
Es ist offenbar ein bekanntess Problem, daß Spinner bei diesen Leistungen vor allem bei Getriebemotoren gerne davonhüpfen. Bei meinem Antrieb wurde das Problem über eine Fernwelle gelöst, die mit dem Getriebeabtrieb über eine Fernwelle mittels "elastischer" Gundert-Kupplung verbunden ist.

Auch bei Rainer Hacker habe ich gelesen daß er dieses Problem kennt und wohl dadurch behoben hat, daß die Getriebe der neuen "Acro"-Antriebe spezielle Nadellager verfügen.

[ 22. Juni 2003, 21:47: Beitrag editiert von: Juergen Schrader ]

Gerhard_Hanssmann
13.03.2004, 17:58
Gerd, hier ist das Klemmmittelstück.

Gerd Giese
13.03.2004, 18:11
:D ... danke Gerhard,
werde am kommenden Montag anrufen und mir gleich welche bestellen!

Gerhard_Hanssmann
30.07.2004, 20:54
nach oben

TurboSchroegi
30.07.2004, 21:22
Danke Gerhard!

Ich weiß es zu schätzen ;)

Grüße Helmut

Gast_1787
30.07.2004, 21:53
[ 30. Juli 2004, 21:57: Beitrag editiert von: burki ]

elektroernie
30.07.2004, 23:44
Hi
auch ich finde das Klemmstück von Maier super. Trotzdem ist es ein Gerücht der Klemmkonusfraktion, daß Madenmittelstücke nicht halten. Ich habe in über 10 Jahren F5B meine Mittelstücke immer mit M4 Maden (plus Loctite) befestigt und mir ist nie eine Latte davongeflogen. Auch nicht bei Brushless mit Getriebe und 16" Latte. Wie es im Augenblick mit noch größeren Latten und noch mehr Leistung aussieht, weiß ich allerdings nicht.CU
Ernie

flymaik
31.07.2004, 14:05
Hallo zusammen!
Die Klemmmittelstücke gibts auch bei Reisenauer.Hab meins ca.3 Jahre nachdem sich ein normales mit einer 17" Schraube unauffindbar verkrümelt hat.

bis später Maik.

misi
08.01.2005, 23:01
So nun isses zum dritten? Mal passiert, dass mir der Prop samt Spinner und Mitnehmer weggeflogen ist.

750W 16x8 Camcarbon 50er Spinner

Zuerst hatte ich die eingepressten Stahlschrauben zu fest gezogen....Resultat: Gewinde tot

Dann habe ich die Klemmung durch eine M3 Stopmutter mit passender Schraube ersetzt und zusätzlich noch eine Gewindebohrung mit geringer Motorwellenabflachung und Madenschraube angebracht.

Und heute ist selbst das wieder weggeflogen(hab die Schrauben seit ca 12 Flügen net nachgezogen).

Also irgendwie werde ich da nicht schlau draus. Muss nu nochmal die Madenschraube kontrollieren. Die M3 Klemmschrauben scheinen auf jeden Fall versagt zu haben :(

Doch lieber Spannkonus oder Madenschrauben?

Oder öfter mal nachkontrollieren??

Micha

Tobi Schwf
09.01.2005, 13:45
Das ging mir genauso !!

Neues Mittelstück mit Spinner und Nagelneuer LS beim ersten Flug mit dem Hotliner (nur 500W) während des Fluges weggeflogen. :eek:

Ich hatte die Schrauben wirklich sehr gut festgezogen (angeknallt) und trotzdem... :(

Das war für mich der erste und letzte HM Spinner..

Lieber 5 EUR mehr ausgeben und sich einen Simprop Alu Spinner mit Klemmkonus kaufen und immer :) sein

Meiner Meinung nach das Beste was es momentan gibt. Und die Optik finde ich auch nicht sooo schlecht ;)

Leider nicht in so vielen versch. Größen zu bekommen wie den HM Spinner...

Ach ja und der Spinner samt LS waren selbstverst. nicht mehr zu finden, hat mich also im Endeffekt 2 Spinner + 2 Luftschrauben gekostet.

Und das ist meine ganz pers. Meinung zu dem HM System ;)

[ 09. Januar 2005, 13:50: Beitrag editiert von: Tobi Schwf ]

Gerhard_Hanssmann
09.01.2005, 16:47
Schade, dass es bei euch nicht hält.
Bin damit nach wie vor sehr zufrieden.
Meine Anwendungen gehen bis ca. 400 W,
Ein Kollege setzt die Klemmmittelstücke im Shark bei Leistingen um 1 kW ein. Kein Problem.

misi
09.01.2005, 17:19
Finde es leider auch schade, dass es nicht funktioniert.

Werde mich jetzt sicherheitshalber auch nach was Neuem umschauen (müssen). Die Notlandung gestern ging zwar ohne Schaden ab, aber das sah auch schon mal anders aus.

Habe jetzt den Schaden genauer untersucht. Die Motorwelle hat wohl wegen der Madenschraube eine gewindeförmige Kratzspur.

Ich kann mir gut vorstellen, dass es auch einen Unterschied macht, ob es ein Getriebeantrieb oder ein Direktantrieb ist. Zumindest läuft mein Direktantrieb recht brutal hoch, wobei Getriebeantriebe ja meistens etwas vorsichtiger hochgefahren werden.

Nuja, mal schauen!

MTT
09.01.2005, 17:30
Meine Anfaenge mit E-Antrieb waren auch mit den beruehmt/beruechtigten Mittelteilen mit Madenschraube, und die Erfahrungen waren alles andere als gut...
Entweder, riss das Gewinde aus, wenn man die Madenschrauben "richtig" anziehen wollte, oder der Imbus war vergnaddelt....
Nach 3 weggeflogenen Luftschrauben bin ich auf das Meyer-syetem umgestiegen, und seitdem ist Ruhe !
Groesste bis jetzt eingesetzte Leistung 700 W.

[ 09. Januar 2005, 17:30: Beitrag editiert von: MTT ]

Wings Unlimited
09.01.2005, 17:44
Original erstellt von Gerhard_Hanssmann:

Leider hat noch kein Händler erkannt, dass diese Klemmmittelstück genial ist.Warum eigentlich ? Es kann nur direkt bei Meyer 0421 / 55 32 20 bezogen werden.

Stimmt nicht ganz, habe die Mittelstücke seit einem Jahr im Vertrieb..leider fragt keiner danach,
die Aufnahme in meinen Webshop ist wegen der zig Varianten etwas aufwändig.

Herzliche Grüße aus dem Taunus

Christian Lang

www.wings-unlimited.de (http://www.wings-unlimited.de)

waldopepper
09.01.2005, 17:50
...könnten die wegfliegenden Klemm-Mittelstücke eventuell durch brachial einsetzende Bremsen oder ebensolche Anlaufverhalten der Controller verursacht werden ? Bei mir halten die HM-Madenschrauben-klemmen auch bis knapp 700W.
(Ansonst pflegt eher alles kaputt zu gehen, was ich so verwende).
mfg

Wings Unlimited
09.01.2005, 18:10
Hallo,
ich glaube auch, daß es an den Bremsen liegt und am harten Anlaufen. Hatte an einem Flyware 650 F7 das gleiche Problem, nachdem der Regler umprogrammiert wurde auf sanften Anlauf war das Problem weg.

Herzliche Grüße aus dem Taunus

Christian Lang

www.wings-unlimited.de (http://www.wings-unlimited.de)

Georg Funk
09.01.2005, 19:32
Wenn ich Misi's Beitrag richtig verstanden habe hat seine Motor- oder Getriebewelle eine deutliche Kratzspur von der ehemaligen Madenbefestigung. Eine solche Kratzspur verhintert allerdings das Saubere Anliegen des Klemmstücks, bzw verkratzt die Klemmfläche. Dies könnte evtl der Grund sein warum manche Propeller Wegfliegen und andere Halten. Einen solchen Klemmhalter (egal ob Konus oder das hier besprochene System) sollte man meiner meinung nach nur an neuen oder neuwertigen Wellen verwenden. ansonsten ist es vermutlich besser, in die Motorwelle abflachungen einzuschleifen und dann Halter und Madenschrauben mit Locktide auf die Welle zu setzen.

B.E-Know
09.01.2005, 19:45
Habe hier einen Flieger mit ca. 1200 W Eingangsleistung. Die Mittelstücke mit Madenschrauben fraßen sich so auf der Welle fest, daß ich sie (Die Mittelstücke) auch nach lösen der Madenschrauben nicht wieder herunter bekam. Erst unter Zuhilfenahme einer Minitrennscheibe bekam ich das Mittelstück wieder herunter.
Habe mir dann schon vor ca. einem halben Jahr von Höllein ein Meyer-Klemmmittelstück besorgt. Alles 1a. Das Mittelstück bleibt drauf, wenn es drauf bleiben soll und wenn es runter soll, geht es auch runter.
Also beim himmlischen gibt´s die Dinger auch.

misi
10.01.2005, 11:33
@georg

Die Kratzspur war erst nach dem Abfliegen des Props vorhanden. Deswegen habe ich auch gewindeförmig geschrieben. Das heisst alles ist weggeflogen, obwohl die zusätzliche Madenschraube offensichtlich noch ein wenig Eingriff hatte.

Und ganz im Gegenteil ist zu sagen, dass eine aufgerauhte Fläche an Motorwelle und Mitnehmer wahrscheinliche bessere wäre, als eine glatte Fläche. Schliesslich ist die Umfangsklemmung überbestimmt und so hätte man wenigstens noch eine Formpassung.

Ich glaube mittlerweile auch, dass der Motor einfach zu brutal ist für den Mitnehmer. Was anderes kann ich mir nicht vorstellen. Das Teil ist ja auch immer kurz nach dem Start weggeflogen, wo ich gerade senkrecht wegsteigen wollte (mit Vollgas).

@Dominik

Wo soll die Fehlbedienung da liegen?

plastikmann
10.01.2005, 12:42
Ich verstehs nich, ich verstehe es einfach nicht......

wie kann man nur so fahrlässig sein, und ein Klemmstück, sei es Konus, oder oder HM mit zwei Schrauben seitlich, auf eine verhunzte Welle machen, und dann erwarten, dass alles hält mit Eingangsleistungen vom 1500 Watt und mehr ?

weggeflogene Mitnehmer mit einem Klemmsystem, egal welchem, können nur Fehlbedienung sein.... und übrigens ist die Klemmkraft auf dem Umfang ähnlich HM grösser als mit jedem Konus ! ... ich habs nachgerechnet, und die Rechnung ist korrekt.... könnt ihr gerne mal haben

Zum Simprop Mittelstück, bzw. Spinnersystem. Ich hatte zwei, beide hab ich weggeschmissen, weil ich sie nicht mal mehr verkaufen wollte... zum einen hatte ich wohl zwei aus der Montagsproduktion erwischt, die geeiert haben wie verrückt, und zum andern neigt der Konus zum Pressschweissen (Fressen) wenn man ihn richtig festmacht........ nee danke, bei dem Preis nicht mehr.

Ohne jetzt gross Werbung machen zu wollen, aber die HM-Teile waren ausser einem vollkommen selbstgefertigten Mitnehmer, die auf dem Prüfstand bis 4kW festgehalten haben.

plastikmann
10.01.2005, 18:18
Fett Staub sonstiges auf der Welle, evtl. ein hauchdünner Film von Getrieböl.... Riefen, Kratzer, Macken von Madenschrauben alls sowas.... nicht gleichmässig angezogen, oder nicht genug.
1000 und eine Möglichkeit... genauso wie beim Konus auch.

Eine geschliffene Oberfläche bietet übrigens einen besseren Halt, wie eine geriefte. Das glatte, glänzende ist nur scheinbar... hier gehts um die Mikrostruktur.... und das greift ganz gut. Mit anderen Worten, einen feine Struktur hat eine grössere Oberfläche als eine grobe, oder warum , glaubt ihr, hält Tesafilm so gut an Spiegeln ? Dier sind auch nicht glatt im herkömmlichen Sinne.
Anderes Beispiel Morsekegel..... an einer Werkzeugmaschine.

Zu ruppig dagegen, kann schon mal möglich sein, je nachdem, wie hart der Regler mit dem Motor umspringt....

misi
10.01.2005, 21:45
Naja Dominik. Das ist erstens alles sehr theoretisch und zweitens nicht sehr praxisnah. Da braucht man ja fast noch ein Diplom für.

Der Mitnehmer war neu, der Motor auch. Schmutz und Staub schliesse ich mal aus und ich denke Schrauben kann ich auch gleichmässig anziehen (obwohl das eigentlich egal sein dürfte, da theoretisch ja auch ein Schlitz, Schraube reichen würde...hier nur wegen der Symmetrie zwei).

Mein kleiner HM Mitnehmer hält übrigens...da gehen aber auch nur 200W drüber.

plastikmann
11.01.2005, 20:32
wohl wahr....... ;)

Gerhard_Hanssmann
13.09.2005, 19:12
Meyer Klemmmitnehmer mit Umfangsklemmung für Starrluftschrauben


Ähnlich wie die Klemmmittelstücke mit Umfangsklemmung für Klappluftschrauben bietet Meyer nun ein Klemmmitnehmer mit Umfangsklemmung für Starrluftschrauben mit Umfangsklemmung an. Durch die Umfangsklemmung zentriert sich der Mitnehmer selbst, eine Abflachung der Abtriebswelle ist nicht notwendig. Geklemmt wird die Umfangsklemmung über eine Inbusschraube mit Stahlmutter, die fest und kraftschlüssig angezogen werden kann. Zum Klemmmitnehmer mit Umfangsklemmung für Starrluftschrauben gibt es passende und sehr leichte Spinner mit Durchmesser von 38 - 60 mm in weiss und carbonlook.
Die Klemmmitnehmer mit Umfangsklemmung gibt es mit 4; 5 und 6,0 mm Abtriebswellenbohrung und 8 mm Luftschraubenbohrung.

Der Klemmmitnehmer mit Umfangsklemmung und M3 Inbusstahlschraube mit Stahlmutter

5008

Seitlich 2 Einfräsungen für die Umfangsklemmung

5009

Der superleichte Spinner mit Feingewindealumutter

5010

Beim Zusammenbau wird die Luftschraube auf den Mitnehmer geschoben.

5011

Eventuell eine Alubeilagscheibe (nicht im Lieferumfang) verwenden, damit die Spinnergrundplatte auf der Alubeilagscheibe aufliegt und nicht die Luftschraubenaussparungen des Spinners auf der Luftschraube aufliegen. Je nach verwendeter Starrluftschraube müssen die Aussparungen des Spinners nachgearbeitet werden

5013

Spinner aufschrauben und über die Luftschraube als Hebel ...

5012

.. und einem 17er Gabelschlüssel zum Gegenhalten, die ganze Einheit fest anziehen.

5014

Die montierte Einheit auf die Abtriebswelle schieben und die Inbusschraube fest anziehen. Falls der Kopf der Inbusschraube durch die Aussparung des Spinners oder den seitlichen Spalt zwischen Rumpf und Spinner nicht zugänglich ist, muss in den Spinner ein kleines Loch gebohrt werden, damit die Inbusschraube über diese Loch angezogen werden kann.
5015

Wichtig ist, dass die Abtriebswelle fettfrei und glatt ist. Dazu die Abtriebswelle und die Bohrung des Mitnehmers mit Aceton reinigen.


Super einfach, leicht, gut und preiswert.

waldopepper
13.09.2005, 19:32
Super, sofort kaufen - aber wo ?
mfg Walter

Gerhard_Hanssmann
13.09.2005, 19:37
Meyer 0421 / 55 32 20
TEL und Fax

Gerhard_Hanssmann
13.02.2006, 12:12
Jetzt gibts auch von Meyer einen Turbospinner für die Klemmmittelstücke und auch für die Mittelstücke mit Madenschrauben.

16377

16378

Gerhard_Hanssmann
08.10.2006, 14:21
42038

Teamspirit
02.01.2007, 10:53
Liebe Hotti-Freunde,

ich nutze Madenschrauben bis über 2 kW mit 24-Zellen-Antrieb problemlos im FAI-Betrieb mit sehr harter Bremse, folgendes gilt es dabei zu beachten:
1. Welle muss einseitig im Bereich der Madenschraube angeschliffen sein, das geht auch ohne Drehbank sehr einfach mit einem dremelartigen Werkzeug.
2. Loctite mittelfest zur Madenschraubensicherung. Von den Verbrennerkollegen abgeschaut, ich geb´s ja zu, mittlerweile sichere ich immer mehr Schrauben damit...

MfG Axel

Osmosis
02.01.2007, 13:00
Kann mir jemand sagen wo ich jetzt das am anfange erwähnte Klemmsystem von Meyer kaufen kann und wo den Turbospinner? (ich meine in einem Shop, nicht per Tel.) oder sind die noch immer nur dort erhältlich?

Mfg Patrick

Gerhard_Hanssmann
02.01.2007, 16:07
.... oder sind die noch immer nur dort erhältlich?

Mfg Patrick


ja

Gerhard_Hanssmann
02.01.2007, 16:10
Die Aeronaut Cam Carbon Luftschraubenblätter 13 x 6,5 wird mit einem 52 mm Meyer-Klemmmittelstück mit Umfangsklemmung montiert. Die komplette, wellenmontierbare Luftschraubeneinheit hat eine Masse von 36,7 g.
Turbospinner 50 mm; 6,2 g
Klemmmittelstück 52 mm; 13,9 g
AE CC 13 x6,5; 16,5 g.
Leichter als Starrluftschrauben mit Mitnehmer und Spinner.


http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=45356&d=1162716222


Vorteile der AE CC Klappluftschrauben.

* In Verbindung mit dem Meyerklemmmittelstück und dem Meyerspinner sehr leicht
* Genaue Zentrierung durch die Umfangsklemmung des Mittelstücks und damit runder Lauf der Luftschraube und des Spinners
* Hoher Wikungsgrad der Klappluftschrauben, z.B AE CC , RF, RASA...
* Schont Welle und Motoraufhängung bei schlechten Landungen
* Gräuscharmer Lauf



http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=45357&d=1162716274


http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=45358&d=1162716307

Osmosis
02.01.2007, 16:29
Wo ist denn der Unterschied zu diesem Mittelstück?

www.eflight.ch "Propeller/Spinner" - "HM Spinner" - "HM Mittelstück Klemm"?

Gruss

Gerhard_Hanssmann
02.01.2007, 16:35
.. das ist das Meyer Klemmmittelstück mit Umfangsklemmung. Turbospinner gibts auf der Eflight Seite nicht.
Bei Meyer bekommst Du alles nach deinen Wünschen und nicht nur in 5 mm Sprügen.

not4joke
02.01.2007, 16:51
Vermutlich gibt es nur ganz geringe Unterschiede. Die Klemmkraft, welche auf die Welle einwirkt ist entscheident. Je besser Loch und Welle zueinander passen, desto mehr Klemmkraft ist zu erwarten. Loch mit Reibahle hergestellt; Welle geschliffen. Leider gibt es dazu praktisch keine Angaben.

Osmosis
02.01.2007, 16:53
Hat der Herr Meyer eine e-mail adresse? (per PN wenn ja)

Danke

Mfg

Eckehard
02.01.2007, 16:59
Nein, er hat keine Email. Wozu auch....

Eckehard

kater68
02.01.2007, 17:03
Hallo Flieger,

habe selber die Madenklemmmittelstücke von HM geflogen. Hierbei musste meiner Meinung nach die Motorwelle einseitig abgeflacht werden.

Nachdem die Meyer Klemmmitnehmer mit Umfangsklemmung erhältlich sind, fliege ich fast ausschließlich diese Mitnehmer, die auch beim Hotti um 1000 W keinerlei Probleme machen. Hier muß/darf die Welle möglichst nicht abgeflacht sein. Vorher Welle und Mitnehmer gut entfetten und die Sache hält hervorragend.

Wie man hier die Schrauben abdrehen kann, ist mir nicht nachvollziehbar. Ein bißchen Gefühl muß natürlich sein.

Ich bestelle sie übrigens immer bei www.kd-modelltechnik.de

So long, meine Meinung hierzu, kann die Dinger nur empfehlen.


Grüsse Manfred

Gerhard_Hanssmann
02.01.2007, 17:11
Vorher Welle und Mitnehmer gut entfetten und die Sache hält hervorragend.

Wie man hier die Schrauben abdrehen kann, ist mir nicht nachvollziehbar. Ein bißchen Gefühl muß natürlich sein.



Grüsse Manfred

Entfetten mit Aceton.

Hab auch schon Schrauben bzw.Muttern überdreht. Das ist aber kein Problem, weil man die Mutter und die Schraube leicht auswechseln kann.

sniff
02.01.2007, 20:39
Hallo zusammen,

tja, ich hab gerade bei den Hottis mit mehr Leistung auch keine guten Erfahrungen mit den Madenschrauben gemacht.
Normalerweise hab ich die Klemmung immer wieder nachgezogen, aus Vorsicht.

Mich interessiert mal, was das für ein Aluminium ist, dass Herr Meyer verwendet. Für meine Verhältnisse finde ich das Alu zu weich.

Für alle kleineren Anwendungen habe ich schon mehrere Meyer-Mittelstück verwendet und bin da ganz zufrieden, bei den Anwendungen mit mehr Leistung, großen Props und harter Bremse hab ich dauerhaft noch nichts 100%tiges gefunden.

Ich wünsch mir immer noch eine verzahnte Welle für meine Hacker mit dem entsprechenden Mittelstück....aber darauf warte ich warscheinlich noch länger.

Grüsse
Christian

plastikmann
02.01.2007, 21:12
Wirf doch mal einen Blick ins Reisenauer Regal...

Andreas Maier
02.01.2007, 22:02
Hallo zusammen,


Ich wünsch mir immer noch eine verzahnte Welle für meine Hacker mit dem entsprechenden Mittelstück....aber darauf warte ich warscheinlich noch länger.

Grüsse
Christian

die welle und die bohrung anrauhen und mit 648 aufkleben !
dabei die schrauben anziehen und fest ist das ganze.
ist warm +140° C demontierbar. ;)

gruß Andreas

sniff
02.01.2007, 22:10
OK....auch ne Lösung! :-)

Korso
04.07.2007, 16:35
Servus,

auf meinem Hacker B40 mit Maxon-Getriebe ist das Klemm-MS wohl fehl am Platze, da die Welle einseitig abgeflacht ist.
Da lieber die Madenschrauben-Version nehmen?

Gruß,
Patrick

kater68
04.07.2007, 17:07
Hallo Korso,

wie weit ist die Welle abgeflacht? Bis zur Hälfte :D oder nur ca. 10% vom Gesamtdurchmesser?

Ich verwende die Klemmsysteme mit Umfangsklemmwirkung auch bei schon abgeflachten Wellen ohne jegliche Probleme. Die Abflachung steht dann aber in der Montage 90° zum Mitnehmer um möglichst gute Klemmwirkung zu haben.

Grüsse Manfred!

Korso
04.07.2007, 17:12
Servus Manfred,

ich schätze mal 1/3 des Gesamtdurchmessers.
Meinst das geht noch?

Gruß,
Patrick

kater68
04.07.2007, 17:22
Hi Patrick,

Versuchs mal, könnte noch klappen. Denke sogar, daß es bestimmt noch geht.

Der Invest hält sich ja in Grenzen. Denke daran, daß der alte Spinner nicht mehr richtig passt, da die Schraudurchgangslöcher versetzt werden müssen.

Entweder Löcher in Spinner selbst reinbohren, mach ich so bei den alten Spinnern, oder gleich die richtigen Spinner mitbestellen.

Bei einer 1/3 tiefen Abflachung sollte allerdings auch eine üblich Madenklemmung noch gut halten.

Grüsse Manfred!

Korso
04.07.2007, 17:31
Hmm, ich sehe grad. Klemmsystem fällt eh flach, da ich einen 32er Spinner benötige...

Ich bin grad bei KD-Modeltechnik am bestellen und finde die Turbospinner nicht. Bin ich blind, oder hat er sie nicht im Programm?

Gruß,
Patrick

Gerhard_Hanssmann
04.07.2007, 17:37
Meyer macht dir auch einen 32 mm Spinner.

KD-Modelltechnik
04.07.2007, 22:01
Turbospinner haben wir von Meyer nicht im Programm ....hätt ich zwar gerne, gibts aber für uns als Händler nicht. Hintergrund: Meyer Junior produziert für den Handel ...eben nur Standardsortiment. Meyer Senior bedient nur Endkunden (desswegen gibts dann auch jede Menge Kuddelmuddel da immer mal wieder Maße und Formen im Forum auftauchen die kein Händler hat bzw. kein Händler haben kann).

Gruß
Dieter Kalb

Korso
04.07.2007, 22:03
Hallo Dieter,

kein Problem, hab jetzt den normalen Spinner bestellt (bei Dir). Ich versuche mal mein Glück und säge die Nase ab und versuche die Grundplatte zu perforieren. Wird schon klappen :-)

Danke und Gruß,
Patrick

KD-Modelltechnik
04.07.2007, 22:09
Hallo Patrick,

ahja ;)

Weils mir grad auffällt ...die Spinner für die Madenschraubenmittelstücke haben nen anderen Lochabstand für die Befestigung auf dem Mittelstück. ferner sind bei den Spinnern für Klemmmittelstücke die seitlichen Bohrungen für die Wellenklemmung exzentrisch. Wird also n bisserl "Frikelarbeit"

Gruß
Dieter

Korso
13.07.2007, 13:15
Servus,

hat übrigens einwandfrei funktioniert.
Am Spinner unten das Mittelstück angezeichnet, ringsrum weggedremelt (einen Gart stehengelassen).
Spinner ohne Blätter montiert, Motor langsam laufen lassen und vorn ein grobes Schlefpapier ranhalten, solange bis die gewünschte Öffnung in der Spitze ist.
Mit feinem Schleifpapier nacharbeiten - fertig. :cool:

Gruß,
Patrick

Gerhard_Hanssmann
17.04.2008, 21:32
Suchbegriffe:
Meyer Leichtspinner
Meyerspinner
Meyer Spinner
Turbo Spinner
Turbo Leichtspinner
Meyer Klemmsystem
Klemmmittelstück
Meyer Mittelstück
Mittelstück mit Umfangsklemmung
Mittelstück für Klappluftschrauben
Klemm-Mittelstück


152958







http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=69531&d=1176021369


http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=69530&d=1176021227

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=69654&d=1176108958


http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=69828&d=1176202212


http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=69831&d=1176202804


http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=105259&d=1194114445


http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=105724&d=1194254808


http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=109223&d=1195483810


http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=150494&d=1208235455


http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=69056&d=1175797936


http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=69495&d=1176008019

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=73478&d=1178298420

Andreas Bredl
18.04.2008, 12:51
Hallo Gerhard,
könntest du mir so Spinner besorgen ?


Viele Grüße man sieht sich vielleicht auch heute oder morgen beim Fliegen !


Andy

Werner Just
14.07.2008, 09:45
Hallo,

ich hab gerade meinen ersten HM Spinner bestellt. War direkt merkwürdig! Bestellen ohne erkennungsdienstliche Behandlung, Kundennummer, Bestellnummer, Ordernummer, Versandauswahl, Vorkasse/Nachnahme/Kreditkarte, Newsletter usw. Wie vor 20 Jahren! ;)

Hallo... jo ... jo ... besser das 50er ... jo... kann ich Ihnen schicken ... Ihre Adresse? ... jo ... schönen Tag noch :D

Ich weiß es ist banal, aber mir hat dieser Ausflug back to the roots des online-shopping, ungeahnte Freude gemacht. :D

Gruß
Werner

killozap
14.07.2008, 10:17
Ich habe letzte Woche Mittwoch ein Mittelstück samt Spinner bei herrn meyer bestellt. Diese Kombination kann man nämlich bei Schweighofer oder Höllein nicht bestellen. Am Donnerstag war das teil da, geringste Frachtkosten, direkt auf Rechnung...

PSchneider
14.07.2008, 10:58
Hallo,

nichts gegen die Meyer Spinner - aber wenns "Turbo" sein soll nehme ich doch lieber die Reisenauer Turbo Leichtspinner - das gleiche Prinzip wie bei HM - also auch mit Klemmmittelstücken - aber eben gleich mit Loch vorne und Lamellen im Inneren die für den Sog sorgen. Funktionieren super!

Lieferbar bei Reisenauer oder auch bei Höllein - unter Volltext nach "Reisenauer" suchen - dann werden Spinner und Mittelstücke aufgelistet. Auch das passende Gummi nicht vergessen - hält die Klappluftschraube beim Segler bei Motor aus dicht am Rumpf - sowohl im Flug als auch beim Transport - Prima Sache.

Gruß
Paul

Gerhard_Hanssmann
25.08.2008, 19:59
Hallo Günter

Da wirst Du fündig.

Günter Hofmeister
25.08.2008, 21:13
Danke Gerhard, super Service.

bis bald Günter

Gerhard_Hanssmann
19.10.2008, 17:16
Der im Werkzeughandel zu erhaltende O-Ring hält die angeklappten Luftschraubenblätter im Segelflug widerstandsarm am Rumpf zusammen.

207846


207847

Meyerklemmmittelstück mit Carbonspinner am Toplight Ultra.

Gerhard_Hanssmann
10.03.2010, 12:46
Bei großem Spinnerdurchmesser, z.B 60 mm an einem Motormodell, kann man das Klemmmittelstück mit 48 oder 50 mm wählen. Dadurch bleibt der Strom in erträglichen Regionen und durch das in den Spinner integrierte Mittelstück ist auch die Optik besser.

Der Spinner muss zur Aufnahme der Luftschraube und des Klemmmittelstücks etwas bearbeitet werden.

420375

420376

420377

Der Turbospinner ermöglicht im Zusammenhang mit einem CFk-Motorspannt mit großzügigen Kühlöffnungen eine optimale Motorkühlung. Die Kühlluft kommt direkt an die Quelle der Erwärmung.

420379


Der 59 mm Motorspant ist von KD (http://www.kd-modelltechnik.de/shop/index.php?cat=c193_Rund-Lochkreis-25-30mm.html) und ermöglicht die Montage von Motoren mit 25 mm Lochkreis M3 Schrauben und 30 mm Lochkreis M4 Schrauben.
Hier ist ein Kora 25-14 eingebaut, der 30er Lochkreis passt z.B zu einem Kora Top 20-16 oder Axi 4120-20.

Die RF 14 x 8, mit dem in den Spinner integrierten Klemmittelstück, ist auf den ersten Blick gar nicht als Klappluftschraube zu erkennen.

60 mm Spinner mit 50 mm Klemmmittelstück und RF 14 x 8

420382

Messwerte Kora 25-14 (480/Vmin) mit Jazz 55-6-18 und 6s 2200 mAh 35C Lipo

AE CC 15 x 8 mit 52 mm MS: etwas über 50 A und etwas über 40 N (4 kg) Standschub. Wirklich nur Kurzzeitbetrieb.
RF 15 x 7 mit 52 mm MS; 44 A; 20,5V; 8200/min; 40 N (4 kg) (Akkus nicht vorgewärmt)
AE CC 14 x 8 mit 52 mm MS: 48 A; 21 V; 8100/min; 39 N (3,9 kg)
RF 14 x 8 ist ähnlich wie die AE CC 14 x 8
RF 14 x 7 mit 52 mm MS; 41 A; 21 V; 8750/min; 35 N (3,5 kg)

Wings Unlimited
10.03.2010, 13:40
Habe sie jetzt auch im neuen Shop eingestellt, was fehlt wird in den nächsten Tagen aufgefüllt.
Möchte aber jetzt nach und nach auf die Vario / Klemm Varianten reduzieren, der Rest wird eher selten abgefragt.

Gerhard_Hanssmann
10.03.2010, 17:46
noch vergessen:

60 mm Spinner mit 50 mm Klemmmittelstück und RF 14 x 8: 38g
60 mm Spinner mit 48 mm Klemmmittelstück und AE CC 15 x 8: 39 g.

Gast_8001
11.03.2010, 17:22
Gibt es inzwischen verdrehte Mittelstücke so um 7°?

Wings Unlimited
11.03.2010, 17:26
Gibt es inzwischen verdrehte Mittelstücke so um 7°?

nö, aber bestimmt Propeller mit mehr Steigung :D

Gerhard_Hanssmann
03.05.2010, 18:42
Meyerleichtspinner mit 72 mm Durchmesser (16 g)

458398


Er wird bearbeitet, um ein 42 mm Klemmmittelstück ( 12 g) mit einer AE CC Luftschraube 12 x 8 ( 17 g) auf zu nehmen.

458399

458401

458402

458403


Die ganze Einheit hat eine Masse von 45 g.


458404

Gerhard_Hanssmann
14.05.2010, 18:15
Meyerklemmmittelstück mit Umfangsklemmung für 8 mm Welle. Das Mittelstück ist wegen der 8 mm Bohrung 15 mm breit, statt sonst 12 mm.


462912

462913

Mit 6 mm Bohrung für eine 6 mm Welle kann man mit dem breiten Mittelstück auch mehr als 1 kW Wellenleistung umsetzen.

Gerhard_Hanssmann
14.05.2010, 18:17
Verstärktes Meyermittelstück mit Madenschrauben und angeflachter Welle für hohe Lesitungen.

462914


462915

HM Mittelstück

E_P
15.02.2011, 12:37
Hallo,

bezüglich der Klappluftschrauben hätte ich mal eine grundsätzliche Frage:

Ist es sinnvoller ein großes Mittelstück zu wählen oder ein kleines.

Wie Gerhard einige Beiträge vorher gezeigt hat kann man die Mittelstücke auch im Spinner unterbringen und daher wäre man ein wenig flexibel in der Wahl der Durchmesser.

Für mich wäre es nun interessant was sich Leistungstechnisch tut wenn ich z.B:
mit einer 16x8 auf einem 55mm Mittelstück fliege oder die gleiche Luftschraube auf einem 35mm Mittelstück betreibe. Das der Strom runtergeht ist mir schon klar. Spannender wäre es für mich wie sich der Schub verändert und ob es Veränderungen in der effiziens der Luftschraube gibt.

Gruß
Edward

Nice
15.02.2011, 12:59
Hi Edward

schau mal hier rein
http://www.aero-naut.de/fileadmin/download/luftschraubenvergleichswerte.xls
vielleicht hilft das dir weiter, ggf lade dir den DC und gib die Werte in eine neue Datenbank ein und vergleich.

MFG

GC
16.02.2011, 14:59
Wenn wir hier schon Schleichwerbung machen, dann aber richtig! ;)

Andy Reisenauer hat auch so einen Klemmkonus im Programm. Der zugehörige und wohl stabilere Turbospinner gefällt mir sogar noch besser. Außerdem gibt es noch O-Ringe (Gummis), damit große Propeller sich gut an den Rumpf anlegen. Gibt´s z.B. auch beim Himmlischen.

GC
16.02.2011, 18:49
Es ist natürlich kein Klemmkonus sondern Klemmsystem mit Umfangsklemmung.

Reisenauer Antriebe
16.02.2011, 19:08
so wie er auf Bild 2 liegt ist er mit ca 100 kg belastbar.
Das heißt die meisten RC Networker können mit 1 Absatz darauf
mal testen

Gruß Andy Reisenauer:)

Rolf D.
16.02.2011, 19:13
:D
Ich habe es getestet und mich mit dem Schuhabsatz draufgestellt (zwar nur knapp 80 KG) und ---- er hat es ausgehalten .
@GC gibt nicht nur beim Himmlischen sondern beim Andy im Shop ;-)

Gruss
Rolf

Reisenauer Antriebe
16.02.2011, 19:41
äh,
das Wichtigste hab ich vergessen:rolleyes:
Spülmaschinenfest :D
Die Welt ist ja soo schmutzig:)

Gruß Andy Reisenauer

GC
16.02.2011, 21:40
Andy hat mir das Klemmmittelteil verkauft, nachdem mein Mittelteil mit Madenschrauben auf der Achse festgefressen war (oder hat? Wie heißt es nun?).

Guckst Du hier: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/232960-Wie-kriege-ich-den-Spinner-ab.

Alt-F4
17.02.2011, 14:40
Hallo GC,

ein Bild von der Seite wäre hilfreich. Bitte ein Maßstab mit auf dem Bild.

Dann kann man abschätzen, ob der Spinner zur Rumpfkontur passt. Das ist mir wichtiger, als ob ich mich draufstellen kann. :D

Danke! :)

GC
17.02.2011, 17:18
Hi Ulli,

da ich nicht für den Geschäftserfolg von Andy zuständig bin, will ich diese genauen Details lieber nicht liefern. Vielleicht mache ich ja dabei was falsch.

Andy ist aber ein sehr freundlicher und hilfsbereiter Modellflugkollege, der nicht nur verkauft, sondern auch selber gerne fliegt und sehr hilfreich berät. Sicherlich hat er viele Größen und Varianten anzubieten.

Schau doch auch mal hier, da siehst Du schon ein wenig! http://www.hoelleinshop.com/e-vendo.php?shop=hoellein&SessionId=&url=http%3A%2F%2Fwww.hoelleinshop.com%2FP-R-O-D-U-K-T-E%2FLuftschrauben-Spinner-Mitnehmer-und-Zubehoer%2FReisenauer-Spinner-System.htm%3Fshop%3Dhoellein%26SessionId%3D%26a%3Dcatalog%26t%3D10%26c%3D39855%26p%3D39855

Es ist schon wichtig, ob man sich draufstellen kann. Das zeigt ein wenig, wie stabil so ein Teil ist.

@Andy: Ich glaube der Spinner ist nicht nur spülmaschinenfest sondern auch für Diabetiker geeignet! :D

Gerhard_Hanssmann
17.02.2011, 18:03
Hi Gerhard

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=607933&stc=1&d=1297864527

Wie groß ist der Lochabstand für die Befestigungsschrauben ?

GC
17.02.2011, 18:36
Hi Namensvetter,

die äußeren 20mm, die inneren 16mm. Somit paßt der Spinner für das System Reisenauer und Meyer.

Das Mittelteil braucht man nicht beschriften, die Größe ist geprägt; z.B.: 50/6.

jogi1
21.02.2011, 16:16
Hallo Elektrospezialisten,

mal eine Frage zu den Mittelstück/Spinnerdurchmessern. Ich habe gestern meine Seglerrumpfnase etwas großzügig abgeschnitten. Jetzt ist das Loch 50mm quer und 55mm hoch. Da hätte ich im Nachhinein schon 5-7mm sparen können.

Jetzt zur Frage: Ist es sinnvoll, eben ein großes Mittelstück/Spinner zu nehmen und eine kleinere Schraube, oder die Spitze wieder etwas verlängern und kleineres Mittelstück/Spinner. Wenn ich die Spitze wieder verlängere, bekomme ich das ja nie wieder hin, ohne daß man das sieht

Gerhard_Hanssmann
21.02.2011, 16:50
Bei Seitenwanddicke des Rumpfes von ca. 1 mm sollte ein VFK Spant von KD (http://www.kd-modelltechnik.de/shop/Motorspanten:::158.html)mit Durchmesser ca. 51 mm aus deiner ovalen Rumpfspitze eine runde machen.
Vermutlich brauchst du dann einen 50-51 mm Spinner.
Das Mittelstück muss 2 mm mehr Länge haben als der Durchmesser des Spinners.
Luftschraubendurchmesser so wählen, dass der Motor nicht überfordert wird.

jogi1
21.02.2011, 20:43
Vielen Dank für deinen Tip, Gerhard. Ich werde mal eine 50/55-Kombination bestellen und schauen, wie's aussieht. Dann kann ich immer noch den 2. Weg gehen und evtl. den Motorspant etwas dicker machen, so daß das Ganze wieder weiter nach vorne kommt.

Andreas Bredl
01.05.2011, 09:28
Neue kurze allgemeine Info!

638890

Gerhard_Hanssmann
30.04.2012, 09:56
Vorteile der Klappluftschrauben mit Meyerklemmmittelstück am Motormodell

* In Verbindung mit dem Meyerklemmmittelstück und dem Meyerspinner sehr leicht
* Genaue Zentrierung durch die Umfangsklemmung des Mittelstücks und damit runder Lauf der Luftschraube und des Spinners
* Kein Festfressen des Luftschraubenmitnehmers, wie bei Klemmkonusbefestigungen
* Einfachste Montage und Demontage in wenigen Sekunden
* Hoher Wikungsgrad der Klappluftschrauben, z.B AE CC , RF, RASA...
* Schont Welle und Motoraufhängung bei schlechten Landungen
* Gräuscharmer Lauf

Die Achsschrauben für die Luftschraubenblätter werden beim Motormodell leicht angezogen, so dass die Luftschraubenblätter nicht mehr rumklappern , sich aber doch noch ausrichten können.
Das Klemmmittelstück kann man auch unter dem Spinner verstecken, sieht dann so aus: klick (http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1751036&postcount=86). Die Optik kann auch mit Klappluftschraubenblättern ganz ansprechend sein.
Oft ist der Einbau einer längeren Motorwelle sinnvoll. Ein extra Kupplungsstück für die Motorwelle ist dann für das Meyerklemmmittelstück nicht notwendig.
Dies Art der Luftschraubenbefestigung bei Motormodellen ist bis ca. 16 x 8 Luftschrauben und 1 KW Wellenleistung praktikabel. Bei den 20-50 e Modellen habe ich damit nur positive Erfahrung gemacht. Bei Leistungen um 1kW sind CFK-Blätter, z.B RASA, RF....aus Sicherheitsgründen zu bevorzugen. Bei Leistungen über 1 kW und Drehzahlen über der Grenzdrehzahl sollte man aus Sicherheitsgründen nur Starrpropeller verwenden.

Video (http://www.youtube.com/watch?v=MuXG4JCaN0E) Luftschraubengeräusch bei der Extra MX

frido_
28.01.2013, 12:03
Hallo

Vielleicht wissen es schon andere.

Habe heute in Bremen angerufen und da wurde mir gesagt das es unter:
Telefon: 07175/309225 weitergeht.
So wie ich es verstanden habe ist es die Tochter?

Nach einem Telefonat mit ihr habe ich dann per E-Mail bestellt.
mail@hm-system.de

Gruß
Frido