PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3-Blattkopf und virtuelle Taumelscheibendrehung



turbo-enzo
23.03.2013, 00:22
Hallo Leute!

Recht spontan bin ich zu einer Ecureuil (600er Größe) gekommen und habe folgende Frage, da ich noch keinen 3-Blattkopf hatte:

Brauche ich eine virtuelle Drehung oder nicht?

Ich meine nein, bin mir aber nicht ganz sicher. Die Blatthalter sind so angelenkt, dass die Anlenkung 90° voreilend ist, d.h. steht der Blatthalter genau über dem Heckrausleger des Helis, dann ist der Anlenkpunkt auf der Taumelscheibe genau auf der linken Seite, von oben in Flugrichtung betrachtet. Der Rotor dreht rechts rum.
Wenn ich dann Nick nach vorne gebe, ändert sich der Anstellwinkel des Blattes über dem Heckausleger nicht. Dafür hätte dieses Blatt den max. Anstellwinkel in Flugrichtung rechts, da dann der Anlenkpunkt hinten auf der Taumelscheibe liegt, die dann hinten ja nach oben ausgelenkt ist wegen dem Nick nach vorne. Und wenn dieser max. Anstellwinkel erst 90° später wirkt (Kreisel und so...), dann müsste ja alles theoretisch passen.:)

Kann mir da jemand die Zweifel ausräumen bzw. erklären, ob ich doch eine virtuelle Drehung brauche? HC 3 Xtreme ist eingebaut.

Danke und Gruß TE

968678

passion
23.03.2013, 09:51
Hallo servus

war denn keine Anleitung beim Kopf dabei ??

hier mal ein Link zu OF Helitechnik:

http://ofheli.de/Produkte/OF_Help_Info.pdf

turbo-enzo
23.03.2013, 10:19
Danke Olli,

den Link kannte ich schon. Den verstehe ich auch so, dass es eigtl. egal ist, wieviele Blätter der Kopf hat und es nur darauf ankommt, dass der max. Blattanstellwinkel 90 Grad vor der gewünschten Wirkung anliegt.
Hab bloß etwas Sorge, dass diese Denkweise zu einfach ist und der Hase irgendwo im Pfeffer liegt.

Hab den Heli gebraucht gekauft ohne Kopfanleitung und der Vorbesitzer ist sich auch nicht sicher, ob eine virtuelle Drehung nötig war.

Gruß TE

RWA
23.03.2013, 13:32
Danke Olli,

den Link kannte ich schon. Den verstehe ich auch so, dass es eigtl. egal ist, wieviele Blätter der Kopf hat und es nur darauf ankommt, dass der max. Blattanstellwinkel 90 Grad vor der gewünschten Wirkung anliegt.
Hab bloß etwas Sorge, dass diese Denkweise zu einfach ist und der Hase irgendwo im Pfeffer liegt.

Hab den Heli gebraucht gekauft ohne Kopfanleitung und der Vorbesitzer ist sich auch nicht sicher, ob eine virtuelle Drehung nötig war.

Gruß TE

Moin, nein, solange du nicht den stehenden Teil der Taumelscheibe verdrehst, spielt es keine Rolle, wieviel Blätter da anschliessend von bewegt werden.

Roland

Christian Abeln
03.05.2013, 11:24
Danke Olli,

den Link kannte ich schon. Den verstehe ich auch so, dass es eigtl. egal ist, wieviele Blätter der Kopf hat und es nur darauf ankommt, dass der max. Blattanstellwinkel 90 Grad vor der gewünschten Wirkung anliegt.
Hab bloß etwas Sorge, dass diese Denkweise zu einfach ist und der Hase irgendwo im Pfeffer liegt.

Hab den Heli gebraucht gekauft ohne Kopfanleitung und der Vorbesitzer ist sich auch nicht sicher, ob eine virtuelle Drehung nötig war.

Gruß TE

Ist so korrekt und nicht zu einfach gedacht.

turbo-enzo
03.05.2013, 19:10
Ist so korrekt und nicht zu einfach gedacht.

Danke, Christian. Kann ich bestätigen, denn die Ecureuil fliegt nun schon seit über einem Monat problemlos.;)