PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ASK13-Projekt



Horbi
19.12.2005, 17:14
Hallo zusammen,

ich möchte hier unser aktuelles Projekt, eine ASK13 im Maßstab ca. 1:3 zu bauen, mithilfe einer Bilderserie dokumentieren.

So kam es dazu:

Bei unserem Vereinsausflug im Oktober auf die Wasserkuppe habe ich am Rande mitbekommen, dass mein Kumpel Thorsten, eine ASK13, ganz in Holz, bauen wollte. Nachdem er uns die Rahmenbedingungen kurz vorgestellt hatte, war ich hellauf begeistert und habe mich in das Projekt eingeklinkt.

Das ging allerdings nur, weil Thorsten mir angeboten hat, meine eigene ASK13 gemeinsam mit ihm in seinem Keller zu bauen. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich bis auf 2 EPP-Flieger, noch nie ein Modell gebaut habe und auch nicht über geeignetes Werkzeug verfüge.

Insgesamt sind wir 7 Leute, die sich das Modell bauen wollen. Thorsten hat sich vor kurzem eine CNC-Fräse geleistet und wollte die mal gebührend einweihen.

Er hat dann für alle das Holz besorgt, alle Rippen und Spanten gefräst und dann noch alle Holmgurte und die Holme für die Tragflächen gehobelt. Ich muß noch dazusagen, dass Thorsten auch beruflich mit den Wekstoffen Holz/Kunststoffen/Metallen tagtäglich zu tun hat.

An dieser Stelle möchte ich ihm ein herzliches Danke sagen für die immense Vorarbeit, die er geleistet hat.

Unser Modell der ASK13 hat dann ca. 5,30m Spannweite, der Rumpf hat eine Länge über alles von ca. 2,72m und das Höhenleitwerk spannt 1m. Beim Gewicht lassen wir uns mal überraschen.

So, ich fang mal mit den Bildern an:

Hier mal die Fräse von Thorsten

11637

dann die gefrästen Rippen

11638

nochmal Rippen

11639

die rausgetrennten Rippen

11640

und hier die Rumpfspanten

11641

Ich hoffe, wir langweilen niemanden mit unersem Beitrag.

Bis bald,

Horst

MTT
19.12.2005, 18:11
Ich hoffe, wir langweilen niemanden mit unersem Beitrag.


[Laestermaul an]
Schon wieder ein Baubericht ueber einen ganz aus holz gebauten Flieger mit uber 5 m Spw. ?
Das ham wir hier doch mindestens einmal im Monat.....
[Laestermaul aus]
:D :D

Nun mal im Ernst, die "Harzpanscher" unter uns wirst Du mit so einem Bericht natuerlich nicht vom Hocker reissen, aber ich bin sicher, das es doch eine Menge user gibt, welche diesen Bericht genauestens verfolgen werden...
Ich jedenfalls hab das Thema schon mal abonniert...


Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich bis auf 2 EPP-Flieger, noch nie ein Modell gebaut habe und auch nicht über geeignetes Werkzeug verfüge.

Und dann gleich ein 5m -Trumm ? Du bist aber mutig..... :D

Ralf Paehl
19.12.2005, 18:18
Hallo Horst,

sehr schönes Projekt in sehr schöner Größe! Könnt Ihr wahrscheinlich gleich einen BK draus machen, weil es unter den Modellfliegern reichlich Leute gibt, bei denen wie bei mir Erinnerungen an die Ausbildung auf der ASK 13 aufkommen, und die so ein Gerät unbedingt bauen wollen ;)
Unbedingt weiter berichten, das ist alles andere als langweilig, zumindest für mich als Holzwurm!

Ralf

Horbi
19.12.2005, 19:06
@Michael

Ich habe auch deine Bauberichte mit Begeisterung gelesen!!

Das ist fliegerisch wie bautechnisch schon eine große Herausforderung für mich, aber da bin ich bei Thorsten in bester Obhut. Ich bin jetzt schon beim Bau seiner Maschine dabei um möglichst viel über die Holzverarbeitung zu lernen.

Wenn wir seinen Rumpf gebaut haben, machen wir meinen und mit den Flächen machen wir es ebenso.

Außerdem ist Thorsten auch einer unserer Schleppis auf dem Platz und beim Erstflug wird er mir sicherlich beistehen.

@ Ralf

Da könnte man in der Tat einen Baukasten draus machen. So wie das ganze schon ausschaut, passen die Frästeile super zusammen. Ist schön zu hören, daß Interesse an dem Bericht besteht.


Hier stelle ich mal ein erstes Bild von zusammengesteckten Teilen des Rumpfes rein

11643

11644

Gast_4749
19.12.2005, 20:11
wer es nicht lesen mag wirds net anklicken ! ich aber schon und werde es verfolgen - mach weiter ...freu mich schon gutes gelingen.
Grüße Gerhard

janjo78
19.12.2005, 21:12
Tach auch...
Falls Ihr noch keine Idee für ein Design Eures Fliegers habt, hätte ich schonmal einen Vorschlag.
Für die Grundüberholung des Originals haben wir auch nur 4 Jahre gebraucht, und es hat sich gelohnt. Weiß / Rot kann schliesslich jeder.
Der Flieger ist in Vielbrunn im Odenwald zu Hause (www.fscm.de oder www.fscm-jugend.de.vu ).
Hier gibt´s auch jederzeit die Möglichkeit mal mitzufliegen und es gibt Ende Juli ´06 ein Modellfliegerlager.
Gruss aus´m Schnee -Jan-

Das Bild ist vom 11. Dez 05
11659

Christian Volkmar
19.12.2005, 21:32
Hallo Horst,

tolles Projekt! Ich werde das auch verfolgen. Fliege das Teil nur M1:1:D bzw. lasse fliegen;)

hubiplane
19.12.2005, 21:55
Hallo !

Ich bin Thorsten!

Horst hat mich gebeten etwas über die Materialien und dessen Stärke zu berichten!


Also die Rumpfspanten sind alle aus 4mm Pappelsperrholz gefräßt.
Die Wurzelrippe aus 5 mm Pappelsperrholz.
Die Rippen , die die 30 mm Alu Steckung (Strongal) aufnehmen sind aus 3mm Pappelsperrholz.
Alle anderen Rippen (Tragfläche, Seitenleitwerk und Höhenleitwerk) sind aus 1.5 mm Balsa gefräst.

Die Flächenholme und Rumpfgurte habe ich aus einem Kieferbohlen geschnitten, 4 Seiten gehobelt und konnte mir so die Qualität selber aussuchen und so in einem Stück ( 2.60 m ) anfertigen.



Das angestrebte Gewicht der ASK 13 soll irgendwo zwischen 12 und 16 KG liegen!

Je näher an der 16 umso schöner fliegt sie auch bei Wind!



Wir sind ganz gespannt aufs Ende!:D


Gruß Thorsten

E.W.
19.12.2005, 22:16
Hallo Horbi, na da habt ihr Euch ja ein tolles Projekt ausgesucht. Ich fliege seit dem März 2004 eine 13 in 1:3. Ihr werdet bestimmt viel Spass mit dem Flieger haben. Du hast das Gewicht angesprochen. Meine wiegt ca.13Kg und geht damit einfach super.
Mfg
Erich
11675
11676
11677

Benjamin
19.12.2005, 23:22
Hallo Horbi

Schönes Projekt habt ihr da vor! Ich hoffe ihr berichtet immer schön ausführlich und mit vielen Bildern:-)
Als kleinen Vorgeschmack hab ich euch ein Bildchen von einer 13 ebenfalls im Maßstab 1:3 angehängt...ist von einem Vereinskollegen.
11692
Diese 13 wurde komplett nach Originalplänen gebaut, dass heißt Stahlrohrrumpf, Rippen aus mehreren Einzelteilen, keine Servos in der Fläche, sondern wie im Original Stoßstangen, die im Rumpf in die Umlenkmechanik eingreifen(diese Mechanik wird dann von den Servos angesteuert), verstellbare!!!richtig...verstellbare Fußpedalen (schließlich soll der Pilot bequem sitzen und die Pedalen tretten können) und selbstverständlich bewegen sich die Steuerknüppel gemäß den Ausschlägen auch mit:-)

MfG
Benjamin

Horbi
20.12.2005, 11:24
Hallo alle zusammen,

vielen Dank für eure zahlreiche Resonanz zum Thema. Ich habe mir auch, soweit mir das bis jetzt möglich war, eure Homepage angeschaut.

@ Jan

Dieses Design finde ich mit Abstand das beste, welches ich bisher gesehen habe. So möchte ich meine ASK13 auch finishen, wenn ich das so hinbekomme. Danke für dein Beitrag.

@ Erich

Super Bauausführung, gefällt mir sehr gut. Kannst du zu deinem Modell bitte bitte noch ein paar Sätze hier reinschreiben (welche Materialien, wie lange hast du dran gebaut usw.)

@ Benjamin

Wow! Vielen Dank für deinen Beitrag. Das begeistert. Da hat sich dein Kollege aber viel Mühe gegeben. Schön zu sehen, wie andere so etwas erfolgeich umsetzen.

Hier sind die nächsten Bilder:

Thorsten hat sich an den beweglichen Bautisch eine Art Helling gebaut

11694

11695

11696

Hier geht es mit dem Zusammenbau auf der Helling los

11697

11698

Bis bald
Horst

Sebastian St.
20.12.2005, 14:36
Hier (http://www.dwhamburg.de/hmc/basti.htm) sind einige Bilder meiner Ex-Ask13,das Orginal dazu ist in Delmenhorst stationiert.Meine wog knapp 13 kg und war auch kpl in Holz gebaut.

Horbi
20.12.2005, 16:58
Hallo Sebastian,

auch ein sehr schönes Finish drauf. Danke für den Link.

Gruß
Horst

Ralf Paehl
20.12.2005, 19:53
@ Benjamin: Diese 13 ist ja unglaublich. Ich habe erst gedacht, dass es sich um ein Original handelt, das in der Halle steht. Selten sowas Perfektes gesehen!

@ Horst: Wie werden die Flächen aufgebaut? Wenn ich 1,5mm Balsarippen lese... Eigentlich wäre das ein Fall für 3mm Pappelrippen in Fachwerk mit 0,6er bis 0,4er Sperrholzbeplankung. Die fällt dann auch so schön originalgetreu ein zwischen den Rippenfeldern.
Habt Ihr zum Fräsen der Bauteile einen Bauplan eingescannt?

Ralf

E.W.
20.12.2005, 22:08
Hallo Horbi,
also noch ein paar weitere Informationen zu meiner 13. Gebaut wurde die 13 nach einem vergrößerten Bauplan(Arthur Wengert) komplett in Holz von einem der größten "Holzflugzeugbaufreaks" den ich kenne von Werner Dawert. Somit mußte ich mich um den Rohbau nicht kümmern. Gott sei dank. Die Bauzeit ist natürlich abhängig von der zur Verfügung stehenden Zeit. Werner ist ein Vollzeitbauer und er braucht ungefähr 2 Monate für einen solchen Rohbau. Neben dem üblichen Pappelsperrholzspanten und Kiefernleisen wurde überwiegend 3mm Balsa verbaut. Da läßt sich auch das eine oder andere an Rumpf und Flächen noch schleifen. Wegen der Stabilität ist der Rumpf komplett mit Balsa beplankt, auch im Rumpfbootbereich. Die Flächenbefestigung ist auch aus Holz ( Lerche) als Holmsteckung ausgelegt. Ich habe für die weitere Fertigstellung wie Elektronik, den Cockpitausbau und das Finish (Oratex) weitere 10 Wochen gebraucht. Du siehst: ein ordentliches Stück Arbeit. Aber glaube mir es lohnt sich. Du bekommst ein Flugzeug das am Boden und in der Luft sich von den anderen "GFK Bombern" wohltuend abhebt. Flugtechnisch stellt sie keine hohen Ansprüche. Der Gleitwinkel ist einfach irre und das fliegen in der Thermik, wenn man sie erst einmal ordentlich zentriert hat, ein reines Vergnügen.
11744
11745
11746

Steffen
20.12.2005, 22:25
@ Benjamin: Diese 13 ist ja unglaublich. Ich habe erst gedacht, dass es sich um ein Original handelt, das in der Halle steht. Selten sowas Perfektes gesehen!

Jau, grandios. Nur ein klein bischen zu sauber im Lack, so ohne Schabspuren und so.
So sah doch unsere 0097 genau einen Tag nach der GÜ aus und dann nicht mehr :D

Ich habe mal in Dortmund ein Modell gesehen, das auch einen Rohr-Rumpf hat. Das war auch so eine Nummer :)

Ciao, Steffen

Benjamin
21.12.2005, 00:33
Hallo

@Ralf

Die Halle ist halt eine Wohnung:-)

@Steffen

da muss ich dir recht geben. Was ich an dieser 13 bemängeln musste waren die zu sauberen Passungen wie Querruderspalte, Spalt zw. Flächen und Rumpf sowie die fehlenden Gebrauchsspuren...
leider habe ich keine Bilder der Umlenkmechanik, denn die hat mir am besten gefallen!

MfG
Benjamin

Steffen
21.12.2005, 00:52
Hi,

Naja, bemängeln würde ich es nicht gerade, nur ist das auf den Bildern das Indiz, dass es wohl kein Original ist.

Aber es ist eben auch das einzige Indiz und das ist einfach total krass.

Ich bin ja nicht der Holzfreak und auch nicht der Scalefreak, aber das macht mich echt an. Da möchte man fast wieder auf ASK13 schulen :D


Ciao, Steffen

Hat jemand eine SZD59 in dem Stil? (Sabber, geifer, ...)

henneDahuhn
21.12.2005, 07:10
Hi Steffen!

Der Heiko Baumgärtner ist wohl grad kräftig dabei!

Maßstab 1:3!

gruß rosi!

Sebastian St.
21.12.2005, 17:33
@ E.W.,

meine ASk 13 war auch von Werner,allerdings aus der ersten 1:3 er Serie mit Rundstahlsteckung,ich war auch "schuld" daran das er die ASK 13 in 1:3 gemacht hat(konnte Werner damit überzeugen daß Kabienenhauben in 1:3 fertig zu erwerben sind).

@ all:

Bilder bitte VOR dem Upload auf ca 800 Pixel in der Breite bringen,dann kann man ohne scrollen das gesamte Bild betrachten;)

Habe auf der 1.Seite einige Bilder auf seitenbreitenfreundliche 800 Pixel geändert.

DG-Fan
21.12.2005, 18:33
Hallo Holzbaufreak's,
kenne den Werner auch persönlich.Und sobald er mal wieder eine Serie von
Ka6e's baut,würde ich auch gerne eine von ihm bekommen.Vorbestellt ist sie jedenfalls.Seine Modelle sind wirklich eine Augenweide.

Gruß
Thomas

Harry
21.12.2005, 18:45
hallo Horst,

ich habe schon seit längerer Zeit den Bau einer ASK13 als nächsten Segler im Visier. Bisher hat mich aber die riesige Haube immer wieder auf eine Ka8 oder einen Spatz verwiesen! Die traue ich mir eher zu selbst anzufertigen.

Ich werde den Baubericht auf alle Fälle gespannt verfolgen

Horbi
22.12.2005, 11:34
Hallo Harry,

ja die Haube ist schon ein recht großes Teil, wir haben vor, sie fertig zu kaufen.

@ Erich

Vielen Dank für deine weiteren Info`s.


Gruß
Horst

Hier sind noch ein paar Bilder:

11799

11800

11801

11802

11803

11804

Bis bald
Horst

hubiplane
23.12.2005, 20:23
Hallo Ralph!!!!


1.5 mm Balsarippen reichen als Profilgeber völlig aus!


Die Tragfläche wird ja zum Größtenteil mit 1.5 mm Bals ( Innenseite mit 80 gr. Matte verstärkt) beblankt!


Es wurde kein Bauplan eingescannt.

Ich habe alle Maße aus Plänen des Originals genommen.

Die Pläne bekam ich von der Fa.Schleicher Poppenhausen:eek: im Maßstab 1/10 und 1/ 25.

Die Flächen und Spanten wurden am PC ( AutoCad :confused: ) konstruiert .

Ich habe ein Eppler 68/67/66 Strack gewählt.



Gruß Thorsten

Ralf Paehl
23.12.2005, 21:15
Hallo Thorsten, Du hast eine PN. Sorry, habe Dich dort mit Horst angesprochen

Ralf

hubiplane
27.12.2005, 11:21
Nachträglich schöne Weihnachten an alle!!!!!!!!!


Hallo Ralf!


Du hast eine PN!


Gruß Thorsten

Horbi
30.12.2005, 16:53
Hallo zusammen,

ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Weihnachtsfest und kommt gut ins neue Jahr.

Der Thorsten war in der Zwischenzeit sehr fleißig, ich leider nicht so sehr; hier kommen die nächsten Bilder:


Hier ist schön der abgerundete vordere Teil des Rumpfes zu erkennen
12442

Hier ist die Start- und Landekufe zu sehen
12443

Hier ist das Seitenleitwerk integriert
12444

Es gibt noch weitere Bilder, die ich in Kürze einstelle.

Gruß
Horst

Horbi
03.01.2006, 20:48
Hallo zusammen,

ich wünsche euch allen ein erfolgreiches, glückliches neues Jahr.

Wir haben inzwischen etwas an der ASK13 weitergebaut und ich setze hier leicht zeitversetzt die Bilder so nach und nach rein.


Vorderes Rumpfteil vor der Kabinenhaube mit einem heißen Draht geschnitten und dann mit Abachi beplankt
12803

das Ganze von vorne
12804

Hinteres Rumpfteil kurz vor dem Höhenleitwerk
12805

hier wird der Kleber zur Beplankung (Sperrholz) aufgetragen
12806

ein Blick auf den Hauptspant und die Landekufe von oben
12807

Gruß
Horst

Horbi
07.01.2006, 15:45
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, was ihr in eurer Version der ASK13 oder vergleichbare Segler in dieser Größe für Servo`s eingesetzt habt. Schreibt mir das doch bitte mal kurz hier rein. Vielen Dank!

Wir haben in der Zwischenzeit weitergebaut, ich habe das Laminieren von dünnen Leistchen gelernt und das Schäften. Super war das Zusammensetzen und Kleben des Seitenleitwerks, das in ca. 20 Min. bewerkstelligt war.

Ich mache das alles zum ersten mal und bin hellauf begeistert, wie jeder Rumpfgurt in die Spanten passt und kontinuierlich Stückchen für Stückchen wächst.

Bilder folgen in Kürze.

Gruß
Horst:)

Sebastian St.
07.01.2006, 19:04
@ Horbi:

in meiner 1:3 er ASK 13 habe ich folgende Servos verbaut:

Quer je Seite 1 Mpx Royal BB
Seite 1 x C 4041
Höhe 1 x Mpx Royal BB
Störklappen je Seite 1 Mpx Nano BB

In meiner ASk 18 (6,7 m /19 kg) sind folgende Servos verbaut:

Quer je Seite 1 Royal BB
Seite 1 x Mpx Profi (die gannz alten)
Höhe 2 x Mpx Profi -""- geteiltes Höhenruder
Störklappen je Seite 1 Mpx Profi

Ich kenn jedoch auch 1:3 er ASK 13 (auch in Holzbauweise) die kpl. mit C 508 ausgerüstet seit Jahren in Betrieb ist.

Horbi
07.01.2006, 20:21
Hallo Sebastian,

welches Servo hast du denn für die Schleppkupplung genommen?

Ich dachte daran, da die Ruderkräfte wahrscheinlich doch nicht soooo groß sind, auf alle Ruder bis auf die Schleppkupplung die Graupner C5077 zu machen. Sind günstig für 16 € zu bekommen und sollen recht gut sein.

Bevor ihr jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlagt, schaut euch erst mal die Daten vom C5077 an ==> http://www.modellbau-bichler.com/product_info.php?cPath=86_311_513&products_id=5147&osCsid=adecdbec07c354fcf753523ed8c629da.

Schleppkupplung dann ein Graupner C4041.http://www.modellbau-bichler.com/product_info.php?cPath=86_311_513&products_id=3663&osCsid=adecdbec07c354fcf753523ed8c629da

Gruß
Horst

MTT
07.01.2006, 22:23
Bei meinem Grunau Baby 1:3, welches sich mit 4,5m Spw. ja in etwa in derselben Groessenklasse befindet, habe ich Hitec HS-475HB, auf allen Rudern, nur der Schleppkupplung habe ich ein Hitec HS-645MG spendiert.
Funktioniert bis jetzt bestens.
I verwende in dem Baby einen 5Zeller, mit 5 Zellen habe die 475 Hb ein Stellmoment von 55 Ncm

Die C-5077 duerften fuer eine Maschine wie die ASK-13, welche ja mehr zum gemuetlichen Thermikfliegen als zum Herumbolzen ist, voellig ausreichend sein

Horbi
08.01.2006, 00:08
Hallo Michael,

das hört sich auch gut an. Ich sehe das genau so wie du, dass ich mit der ASK13 vorwiegend gemütlich Thermik fliegen will. Da dürften die bisher genannten Servos ausreichend dimensioniert sein.

Gruß
Horst:)

Horbi
08.01.2006, 14:33
Hallo zusammen,

hier kommen die nächsten Bilder:


Wir haben uns Schneideschablonen für die 3 Styroporteile (2 x Rumpfrücken, 1 x vor der Kabinenhaube) angefertigt. Damit haben wir dann für 3 Modelle alles geschnitten
13204

13205

Beplankung ist Abachi
13206

Dann das Gegenstück drauf
13207

Gruß
Horst

Horbi
08.01.2006, 14:54
Hallo,

hier sind die nächsten Bilder:

So, dann das ganze ordentlich beschweren; ooops , das war wohl zu leicht
13209

Na, dann muss halt der Drucker herhalten, der hat gerade nichts zu tun
13210

So sieht das 1 Meter lange Rumpfrückenstück aus, an dem nur ganz geringe Schleifarbeiten nötig waren
13211

13212

Gruß
Horst

Horbi
08.01.2006, 15:06
Hallo,

die nächsten 4 Bilder, dann wird wieder etwas gearbeitet.


13215

13216

13217

13218

Gruß
Horst

Horbi
18.01.2006, 17:34
Hallo zusammen,

es gibt neue Bilder vom Projektfortschritt. Im Moment bauen wir am 2. Rumpf (an meinem) weiter, da gibt es insofern erstmal eine kleine Wartezeit, bis wir an den Flächen anfangen.

Der Thorsten hat noch sein Seitenleitwerk komplett fertiggebaut und ist gerade dabei, sein Höhenleitwerk zu bearbeiten. Er hat sich ne super Sache ausgedacht, wie man das Ruder vom Seitenleitwerk abnehmen kann, ohne jedesmal die Anlenkung lösen zu müssen. Man zieht also einfach den Draht aus dem Rörchen von von oben raus, das war`s. Ohne das Ruder abzunehmen wäre der Transport etwas schwierig.

Ich mache mal Bilder davon, wenn wir das bei meinem Rumpf machen.


3 Abachibrettchen miteinander verklebt und dann ...
13984

solange schleifen, bis die Nase so aussieht
13985

hier ist der Rumpfrücken schon verklebt, dazu haben wir PU-Leim an die Innenseite der Abachi-Beplankung gestrichen und mit Weissleim an den Seiten verleimt
13986

13987

ist schön gerade geworden
13988

Gruß
Horst

Horbi
22.01.2006, 17:02
Hallo,

hier kommen 5 neue Bilder vom Bau:

es wurde ein Balsaklotz eingepasst, in den dann die Aussparung für das Rad (90 mm, aus Vollgummi) ausgenommen wurde
14307

14308

14309

14310

14311

Zum Projekt möchte ich noch erwähnen, daß wir 2 mal die Woche abends so ab 19 Uhr bis ca. 1 Uhr an der ASK13 bauen und dass mir das Ganze ein Riesenspass macht.:cool:

Gruß
Horst

Horbi
25.01.2006, 15:56
Hallo zusammen,

hier kommt nochmal ein Schwung Bilder. Das ist im Moment alles, was wir haben. Demnächst stelle ich noch die Pic`s von dem Teil zum Anlenken des Seitenruders rein.

Den Rumpf haben wir jetzt mal gewogen: z. Zt. 1800 g. so wie er hier abgebildet ist. Ich persönlich frage mich da nur, wie wir auf ca. 14 kg kommen; aber wie gesagt, das ist mein 1. Projekt in dieser Dimension.

Mittlerweile sind auch unsere Kabinenhauben und die Vollgummiräder (90 mm) von Rosenthal eingetroffen. Thorsten meinte, das sieht alles sehr gut aus.

In den nächsten Tagen sind wir dann soweit, dass wir meinen Rumpf von der Helling nehmen können. Wir werden dann parallel auf dem großen Bautisch unsere beiden Rümpfe soweit vervollständigen, dass wir danach dann an den Flächen anfangen können.

Thorstens Vater, der das Modell auch baut (Grüß dich Kar Heinz!!), macht es genau andersrum. Bei ihm auf dem Baubrett liegt gerade eine Flächenhälfte, die fertiggebaut werden will. Zwischendurch hat er mal kurz ne Alpina ME Elektro dazwischengeschoben.:D

Hier mal ein Bild von unten durch den Rupf auf das Innere des Rumpfrückens
14565

14566

14567

14568

14569

14570

Bis bald
Horst

Gast_4749
25.01.2006, 20:04
Zuerst mal ... da kann ich nur sagen SUPER ! Toll - megageil ........
schön das wir daran teil haben dürfen an deinem Bauwerk.

Eine Frage hab ich wie wurde das Apa.. und Styro.. verklebt ?
http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=13209&d=1136728098


Grüße Gerhard

Horbi
25.01.2006, 20:32
Hallo Gerhard,

freut mich sehr, dass dir der ASK13-Bau gefällt. Auf der Kleberflasche steht DORUS drauf; da kann der Thorsten was zu sagen.

Ich weis nur, dass der Kleber aufquillt, und zwar so lange, bis er auf ein Hinderniss trifft. Klebt super, das Zeug. Füllt alle Ritzen und Poren.

Gruß
Horst

hubiplane
25.01.2006, 23:19
Hallo Gerhard!

Der Leim den wir verwendet haben, nennt sich PU-Leim und ist von Dorus(Henkel).

Ich verwende ihn beruflich schon sehr lange!

Im Modellbau gibt es keine Materialien , die man damit nicht verkleben kann!

Servoschächte , Fahrwerksbretchen, Holzdübel z.B. in Styroflächen.


Er hat die Eigenschaft, daß er aufquillt und dadurch kleine Hohlräume schließt .

Er übt aber keinen Druck auf die Bauteile aus.

Man kann ihn schneiden, schleifen, lackieren, bohren und hobeln!

Eine echt geile Sache!!!:D

Gruß Thorsten

Horbi
28.01.2006, 16:11
Hallo zusammen,

hier sind wieder ein paar Bilder. Gestern haben wir weitergebaut. Die Seitenleitwerks-Dämpfungsfläche wurde aufgebaut und vorne den schrägen Teil, wo das Cockpit hin soll, haben wir vervollständigt. Da gehen die Stunden nur so ins Land.:rolleyes:


Hier hab ich Markierungen angezeichnet, wo später die Gfk-Laschen(siehe 4. Bild) hin sollen, die später den Befestigunsstahl für das SLW führen
14729

Thorsten hat soweit schon mal sein Höhenleitwerk gebaut
14730

Hier sind die 3 Verstärkungsklötzchen für die Gfk-Zungen drin
14731

Hier die von Thorsten gefrästen Gfk-Teile zur Seitenruderbefestigung, das untere Teil ist für die Seilzuganlenkung
14732

14733

14734

Bis bald und Gruß
Horst

Gast_8536
04.02.2006, 21:36
Hallo Horbi!
Es ist schon toll, was man aus einem Kubikmeter besten südamerikanischen Regenwaldes so alles zaubern kann! RESPEKT!
Echt klasse Arbeit!
Ich kenn da so'n Typen, der hat 'ne 13 aus Stahlrohr, Birkensperrholz und Kiefernleisten verbrochen. Muss den mal überreden, hier ein paar Bilder reinzustellen. Ein oder zwei kann ich aber jetzt schon posten.

Gast_8536
05.02.2006, 10:47
hi Jungs hab noch was gefunden woran ihr euch n bissi ergötzen könnt *ggg*
mfg jodelfreak

Horbi
12.02.2006, 11:34
Hallo zusammen,

wir haben nun endlich die Helling vom Bautisch entfernen können und werden in der nächsten Zeit parallel an unseren Rümpfen die weiteren Arbeiten durchführen.

Thorsten hat dazu für unsere 3 Modelle jeweils einen Modellständer gebaut, in dem die Rümpfe sicheren Halt finden.

Ich muß schon sagen, dass das Ganze aus der Sicht eines Bauunerfahrenen wie mich eine Riesenarbeit ist. Das sah am Anfang alles so einfach aus und flutschte erstmal auch ziemlich schnell. Aber nun gibt es so einige Detailarbeiten, die ziemlich zeitintensiv sind. Doch nach wie vor bin ich mit Elan dabei:D und freue mich auch schon auf den Bau der Tragfläche.

Hier bearbeitet Thorsten seine Seitenruderanlenkung
16262

16263

16264

Bei meinem Rumpf fehlt noch der Nasenklotz
16265

16266

Weitere Bilder folgen in Kürze
Gruß, Horst

Horbi
14.02.2006, 08:52
Hallo,

hier sind die nächsten Bilder.

16460

16461

16462

16463

16464

16465

Gruß
Horst

E.W.
14.02.2006, 22:27
Hallo Horst, sehe gerade das du Rumpfspitze angeleimt hast. Ein kleiner Tipp am Rande. Du solltest von innen in den Kopfspant eine Gewindestange einharzen. Auf diese kannst du dann wunderbar Bleiplatten auffädeln und diese dann mit einer Mutter sichern. Und der Flieger braucht schionetwas Blei in der Nase.Das sitzt dann super sicher und nichts fliegt später vorne durch den Rumpf.
Was Ihr bis jetzt gebaut habt ist echt super und hat bestimmt viel Spass gemacht. Und das fliegen wird noch besser. Mein Erstflug war jedenfalls ein Erlebniss. Und dann dieses Bild wenn sie das erste Mal zur Landung reinkommt.
Viele Grüße Erich
16515

Horbi
15.02.2006, 10:36
Hallo Erich,

vielen Dank für den Tipp und das Lob. Das ist wirklich eine praktische Idee mit der Gewindestange. Hast du im Modell eine Doppelstromversorgung mit Akkuweiche oder einen Empfängerakku?

Hier noch ein paar Bilder:

Der Thorsten fertigt seinen Kabinenhaubenrahmen aus Messinghülsen an
16542

16543


16544

Wo gehobelt wird, da fallen Späne
16545

und das reichlich
16546

Weitere Bilder in Kürze
Gruß, Horst

oldtimersegler
15.02.2006, 17:42
Hallo Horbi,

schönes Projekt was Ihr da habt, gefällt mir sehr gut.
Vor Allem aus Holz, der Holzwurm lässt grüßen.

Kleiner Tipp fürs nächste mal, ich forme die Rumpfnase ähnlich
wie Ihr, nur das ich den Klotz nur mit etwas Sekundenkleber an der Nase fixiere und nach dem groben schleifen wieder abnehme.
Danach nehme ich einen Fostnerbohrer Durchmesser 20 mm und bohre
von der Rückseite des Klotzes mehrere Löcher und gieße diese mit
geschmolzenem Blei aus, meistens so ca. 500 g pauschal, die braucht so`n Flieger.
Dan wird der Klotz richtig angeklebt und feingeschliffen.
Den Rest machen die zwei Akkus und evtl. noch etwas Klebeblei.

Noch ein kleiner Tipp zu Eurem Kabinenrahmen,
ich weiß es nicht ob Ihr es so gemacht habt, aber ich glühe die
Röhrchen die gebogen werden müssen erst mit dem Bunsenbrenner aus, schleife sie dann wieder blank.
Mit dem ausglühen lassen sich die Messingrohre wesentlich leichter und sauberer biegen

Schöne Grüße Oli

PS: Auf meiner HP unter Tipps&Tricks giebt es auch eine Anleitung
dafür.

www.oliver-theede-oldtimersegler.de

E.W.
15.02.2006, 19:36
Hey Horst,
ich habe eine Doppelstromversorgung mit 2 x 5 zelligen 2000ern eingebaut. Das hat bislang immer gut ausgereicht. Und es spart ein bisschen Blei.
Die Akku´s liegen hinter dem vorderen Instrumentenbrett.
16574
16575

Horbi
16.02.2006, 10:34
Hallo Oli und Erich,

vielen Dank für eure Anregungen. Schön, wenn man von den Erfahrungen anderer profitieren kann.

Hier sind noch 2 Bilder von Gestern Abend.

Thorsten hat die Gestänge im Kabinenhaubenbereich eingebaut
16619

und anschließend alle Rundstäbe verzapft
16620

Als nächstes fange ich mal an, die Bilder von der Tragfläche einzustellen, die der Karl Heinz gebaut hat.

Gruß
Horst

Horbi
16.02.2006, 11:03
Hallo zusammen,

wir haben uns das Ziel gesetzt, unsere ASK-13-Modelle am diesjährigen Flugtag am 17.06.2006 und 18.06.2006 auf unserem Vereinsgelände zu präsentieren.

Hier sind nun die ersten Bilder der Tragfläche:




16622

16623

16624

16625

16626

Weiter geht`s in Kürze

Gruß
Horst

Romahn Michael
16.02.2006, 20:24
Hallo Horst
Als ständiger Leser eurer Seiten muß ich nun doch mal melden und euch zu erst einmal meinen Respekt bekunden. Ganz schön viel Arbeit, aber super gemacht.
Eine Frage zur eurer Flügelsteckung?. Was für Material und welchen Durchmesser benutzt Ihr für euer Modell.
Bitte weitere Fotos von den Flächen.
MfG
Michael

Horbi
17.02.2006, 22:26
Hallo Michael,

schön, dass du dich auch für unser Projekt interessierst. Die Frage gebe ich mal an Thorsten weiter, der das sicher gerne beantworten wird.

Da ich im Moment "nur" mit dem Rumpf beschäftigt bin und bisher noch kein Modell gebaut habe, kann ich dir die Frage leider nicht beantworten, ohne selbst nachfragen zu müssen.

Deshalb, Thorsten oder Karl Heinz, nun seid ihr mal dran.

Gruß
Horst

hubiplane
18.02.2006, 14:05
Hallo Michael!


Wir haben eine 30mm (Durchmesser) Alusteckung (Strongal ) mit dem dazugehörigen Außenrohr vorgesehen!



Gruß Thorsten

Horbi
20.02.2006, 09:28
Hallo zusammen,

hier kommen die nächsten Bilder vom Tragflächenbau:

17027

17028

17029

17030

17031

17032

Gruß
Horst

Gast_5351
20.02.2006, 10:36
Hallo Horst!

Respekt vor eurem Projekt! Durch euren Bericht angeregt bin ich nun auch auf der Suche nach einer ASK 13 :-)

Eine Frage/Tip zur Verlegung der Servokabel.
Verlegt die Kabel doch z.B. in Sangriastrohalmen. Dann könnt ihr im Fall der Fälle schnell und ohne Aufwand neue Kabel einziehen. Und das Kabel wackelt nicht in der Fläche rum und ist gegen Aufscheuern an den Rippen geschützt (OK, das Balsa dürfte eher nachgeben als die Isolierung)

MfG Jan

Horbi
20.02.2006, 17:38
Hallo Jan,

vielen Dank für deinen Tip. Den werde ich in meinen Tragflächen auch so umsetzen. Gute Idee. Ich habe mal eure Homepage besucht, sehr gut gemacht. Dort hat mir am besten der Baubericht der SB9 gefallen.

Bei deiner Suche könnte der Thorsten für Abhilfe sorgen. Er kann dir die komplette ASK13 (Holzteile, Flächen und Rumpf) CNC-gefräst zum günstigen Preis anfertigen.

Gruß
Horst

soaringfan
21.02.2006, 02:14
Hallo Horst

Du hast eine PN.

Gruss, Martin

Gast_5351
21.02.2006, 08:02
Hallo Horst!

Danke für die Blumen :-) Die HP hat mich auch schon so manchen Nerv gekostet, da ich der einizge aus unserem Verein bin, der sich da reinhängt. Daher sind auch alle Bauberichte (leider) nur von meinen Modellen

Habe Thorsten mal ne PN geschickt. Hatten eh schon Kontakt wegen des Leimes ;-)

MfG Jan (der den Bericht bestimmt weiter verfolgt)

Horbi
23.02.2006, 11:41
Hallo Leute,

hier hab ich noch ein paar Bilder von der Tragfläche:

17243

17244

17245

17246

17247

17248

Gruß
Horst

Horbi
25.02.2006, 22:01
Hallo Fliegerfreunde,

hier sind die nächsten Bilder vom Tragflächenbau. Konnte keinen Kommentar dazu schreiben, weil ich immer noch den Rumpf am Ausbauen bin und das die Bilder von Karl Heinz sind, der die 2 Tragflächenhälften fast fertig hat und dann in Kürze am Rumpf anfangen will.


17467

17468

17469

17470

Gruß
Horst
17471

FamZim
26.02.2006, 22:20
Hellau zusammen

Ich habe gerade erst von eurem tollen projekt erfahren, und zwar vom Hartmut den ich aus seiner E flugzeit kenne und wir haben lange telefoniert.
Mit segelflugzeugen habe ich auch angefangen und mich aber den mehrmots verschrieben.
Die flächenrippen wurden immer im blockverfahren geschliffen und es hat mir spass gemacht sie endstehen zu sehen und den block dann auseinander zu nehmen!!
Aber das nur am rande.
Da ich meinen KRAM selber konstruiere und auf alles selber achten muss, ist mir Eure flächensteckung aufgefallen.
Da sich ALLES biegt was belastet wird biegt sich auch ein 30mm stekungsrohr und überträgt deshalb direckt am rumf auch die grössten kräfte.
Die gehen über die pappelrippen auf die holme wie ich gesehen habe und das wäre mir zu schwach.
Bei 3m seglern habe ich schon 5mm flugzeugsperrholz genommen und das aussere steckungsrohr mit uhu plus mit den holmen und füllstücken aus kiefer fest verklebt um die kräfte dierekt auf die holme zu übertragen.
Sonst befürchte ich das das rohr aus der fläche herausbricht.
Ansonsten noch gutes gelingen und gruß an Hartmut von hier, aus dem ruhrgebiet.

Gruß Aloys.

Nächstes wochenende mal wieder in Böningsted

hanawa
06.03.2006, 20:49
Aloys war bei mir und hat meine Steckkung gesehen und für ok befunden

gruss aus dem Norden hanawa

FamZim
07.03.2006, 10:50
Hi ha-na aus wa

Hier geht es bestimmt bald weiter !
Willkommen in RC und grüße aus dem POTT.

Aloys.

Horbi
07.03.2006, 14:16
@ hanawa

Hallo hanawa, ich vermute mal, dass du der Hartmut bist, von dem Thorsten mir schon erzählt hat, der 7. in unserem Bunde der ASK-13-Erbauer.

Na, dann :) herzlich willkommen :) in diesem für uns Modellbauer und -flieger so tollen, informativen Forum.

Erzähl doch bitte mal kurz, wie weit deine Arbeiten an dem guten Stück schon gediegen sind.

Ich war leider aufgrund einer Erkältung nun ein paar Tage nicht bei Thorsten und habe z. Zt. auch keine Bilder, die ich hier reinstellen könnte.

Wir haben unsere Rümpfe jetzt in ein anderes Zimmer verfrachtet und Thorsten hat auf einem großen Baubrett mit seiner Fläche angefangen. Ich werde zuerst noch mein Höhenleitwerk in Angriff nehmen.

Aber, wie Aloys schon schrieb, es geht bald weiter.

Gruß
Horst

Gast_5351
22.03.2006, 07:57
Hallo Leute!

Gibt es schon Neues von eurem Projekt?

MfG Jan

Horbi
22.03.2006, 08:45
Hallo zusammen,

bei uns sieht es folgendermaßen aus: Ich habe mein Höhenleitwerk- und ruder zu 99 % fertiggestellt. Hätte nicht gedacht, daß das so viel Zeit in Anspruch nimmt.

Thorsten hat eine Flächenhälfte fertig; die nach oben und unten ausfahrenden Störklappen sind angelenkt, Servos für Störklappe und Querruder sind drin. Das Querruder muß noch gebaut werden, macht er aber erst später.

Wir haben am Montagabend die Beplankungsteile für die restlichen 3 Flächenhälften zurechtgeschnitten, die Innenseite mit 105èr-Köper überzogen und fangen am Donnerstag mit der 2. Flächenhälfte von Thorsten an.

Wir arbeiten jetzt zu zweit an den Flächen, denn wir haben nicht den Platz, an 2 Flächenhälften parallel auf dem Bautisch zu werkeln. Ist mit 120 cm Flächentiefe (für beide Flächen) doch etwas zuviel für den Bautisch.

Da ich ja schon Bilder von der Tragfläche von Karl Heinz reingestellt habe, gibt es im Prinzip im Moment keine neuen Bilder.

Ich mache aber am Donnerstag welche beim Bau der 2. Tragflächenhälfte von Thorsten. Die stelle ich dann auch hier rein.

Wir haben uns für die HS-475HB (Karbonitgetriebe) für alle Ruder entschieden, für die Schleppkupplung nehmen wir das HS-645MG.

Der Thorsten hat für die Servos in der Fläche entsprechende Servorahmen CNC-gefräst, paßt alles super zusammen.

Das Höhenruderservo haben wir hinten in die Dämpfungsfläche eingebaut.

Gruß
Horst:)

hanawa
22.03.2006, 14:37
Bilder von hanawa

Horbi
22.03.2006, 17:14
Hallo Hartmut,

vielen Dank daß du deine Bilder hier eingestellt hast. Wie man sieht, bist du schon an der 2. Flächenhälfte am bauen. Sieht alles sehr gut aus, und so sauber bei dir.

Wir mußten am Montag erstmal den Boden und den Bautisch von den Hobelspänen und dem Schleifstaub befreien, da war fast kein Durchkommen mehr;) .

Hast du am Rumpf auch schon angefangen?

Gruß
Horst

Horbi
13.04.2006, 10:07
Hallo zusammen,

ich melde mich wieder mal mit ein paar Bildern. Die zweite Flächenhälfte von Thorsten ist nun fast fertig, so dass ich bald mit meinen Flächen beginnen kann.


21759

Hier sind die gefrästen Servorahmen für die Querruder
21760

21761

21762

21763

21764

21765

Mein Rippensatz
21766

Gruß
Horst

hanawa
13.04.2006, 14:17
neue Bilder von hanawa
wir haben im Nasenbereich Halbrippen eingesetzt und beide Flächen
beplankt
jetzt geht es an den Rumpf

Horbi
23.05.2006, 12:23
Hallo zusammen,

Thorsten hat mal seine ASK13 zusammengesteckt.

26489

26490

26491

26492

Ich verkaste gerade bei meiner 1. Flächenhälfte die Holme. Ging ziemlich langsam voran in letzter Zeit. Aber es wird!

Gruß
Horst

Horbi
04.09.2006, 18:31
Hallo zusammen,

heute melde ich mich mal wieder aus Darmstadt. Ich habe seit den Schulferien bis heute mit dem Weiterbau pausiert, aber der Thorsten hat noch ein klein wenig weitergemacht.

Hier die Bilder dazu:


37469


37470


37471


37472

Also der Thorsten ist zu 95 % fertig mit seiner ASK13; er will den Erstflug demnächst angehen. Sobald die Maschine komplett flugfertig ist, liefere ich hier noch das Gewicht nach.

Ich fange am Mittwochabend beim Thorsten mit dem Weiterbau an, der Thorsten will dann, glaube ich, an seinem Jet (F86) anfangen. Aber ich achte darauf, dass zuerst die ASK13 fertiggestellt wird, denn schließlich bin ich doch soooooooo gespannt auf den Erstflug.

Also, bis dann frohes Schaffen
Horst;)

Stefan Siemens
05.09.2006, 16:57
Hallo ASK 13 Fans,
ich habe dieses Forum gerade in aller Schnelle durchgeblättert, erstaunlich, was so in aller Stille zusammen geleimt wird, TOLL!
Ebenso spontan die Anfrage nach einem Frästeilesatz und / oder Plan. Seit dem Frühjahr hängt das Bild einer manntragenden ASK 13 über meiner Werkbank, das Interesse ist also schon älter.
Euer Stefan

MTT
05.09.2006, 17:38
@ horbi :
Habt Ihr die Plaene selber gezeichnet, oder sind die irgendwo erhaeltlich ?

Ich habe in einem thread bei RC Groups auf Eurer Projekt hingewiesen ( http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=563530&page=3#post6019697 , post #31 ) , und einer der User hat die Frage gestellt.

Horbi
05.09.2006, 18:27
Hallo Stefan und Michael,

die Spanten sind alle selbst gezeichnet und die Rumpfkonturen wurden vom Plan übernommen. Bei Thorsten ist der Frästeilesatz erhältlich. Der Thorsten ist gerade auf einer Geburtstagsfeier, ich treffe ihn morgen und er wird dann auch die Einzelheiten (Lieferumfang, Preis, mit oder ohne Plan und alles weitere) bekanntgeben.

Wie ich schonmal ein paar Seiten vorher geschrieben habe, hat er 2 komplette Flächensätze nach Norddeutschland verkauft, die Modellbaukollegen haben dazu einen GfK-Rumpf gekauft und so aus einem Materialmix bestimmt ein tolles Modell erstellt.

Ich selbst freue mich schon auf`s Weiterbauen an meiner ASK13 bei Thorsten im Keller.

Also, alles weitere von Thorsten, vielleicht auch per Mail.

Gruß
Horst

MTT
06.09.2006, 00:41
Hallo, Horbi, ich habe die info bezgl. der Fraessaetze bei RCGroups weitrgegeben, und anscheinend besteht Interesse.
Mal sehen vielleicht bekommen wir eine Sammelbestellung fuer ein Paar oder mehrere Saetze zusammen.
Von daher waere es also gut wenn Du uns alsbald alle relevante info zukommen lassen koenntest.
Oder soll ich direkt Thorsten kontaktieren? Kontakt-info ?

Horbi
06.09.2006, 07:26
Hallo Michael,

am besten ist es, wenn du direkt mit Thorsten in Kontakt trittst. Die Kontakt-Info bekommst du auf seiner Homepage ==> www.modellbau-traser.de und dort bei Kontakt.

Er hat aber noch nicht soviel Zeit gehabt, sie zu pflegen, aber das wichtigste steht drauf.

Gruß
Horst:)

hanawa
07.09.2006, 14:02
Bilder vom ASK 13 Rumpf

Horbi
07.09.2006, 15:07
Hallo Hartmut,

schön, dass du deine Bilder vom Rumpfaufbau auch hier reinstellst. Wem gehört denn die manntragende ASK13, in der du drin sitzt?

Ich habe gestern die ASK13 von Thorsten gesehen, absolut super geworden die Lackierung in natura.

Gruß aus Darmstadt
Horst

Horbi
13.01.2007, 22:19
Hallo Leute,

der Bann ist gebrochen, ich habe den Bau meiner ASK13 wieder aufgenommen.

Heute haben wir die flugfertige ASK13 von Thorsten mal gewogen:

- Rumpf mit Haube 7.090 g

- linke Fläche 2.700 g

- rechte Fläche 2.700 g

- Höhenleitwerk 415 g

Macht zusammen 12.905 g, was hoffentlich nicht zu leicht sein wird.;)

Gruß
Horst

Horbi
14.01.2007, 17:58
Hallo, ich habe von gestern noch ein paar Bilder:

Die 1,5 mm Balsa-Beplankung, die innen eine Lage Glas hat, kleben wir mit 24 Stunden-Harz

55519

55520

55521

55522

55523

Die gelbe ASK13 von Thorsten scharrt schon mit der Landekufe, sie möchte unbedingt bald in die Lüfte. Also Thorsten, immer schön den Teller leer essen, dann klappt`s auch bald mit dem Erstflugwetter!!

55524

Gruß
Horst

Horbi
20.01.2007, 10:36
Hallo zusammen,

Hartmut, unser Mitstreiter in Sachen ASK13-Bau, hat mir ein paar interessante Bilder geschickt, die ich euch hier zeigen möchte. Er hat sein komplettes Seitenruder aus Transportgründen abnehmbar gestaltet.

Ich muss jetzt leider gestehen, dass ich nicht nachgemessen habe, ob der Rumpf in meinen Zafira passt. Ich habe einfach mal angenommen, dass der Rumpf ohne das Riesen-Seitenleitwerks-Ruder, das ich ja durch einen Stahldraht ganz einfach auch abnehmen kann, hineinpasst??:rolleyes: Muss ich doch glatt mal nachmessen.

56217

56218

56219

56220

56221

56222

56223

Vielen Dank für die Bilder, Hartmut, und weiterhin frohes Schaffen.
Horst

Horbi
10.02.2007, 11:46
Hallo zusammen,

leider kann ich weder von Thorstens Erstflug berichten noch kann ich sagen, dass ich mit meiner ASK13 fertig bin.

Ich bin mit meiner ersten Tragfläche jetzt fast rohbaufertig und fange entweder heute oder am Mittwoch mit der zweiten an.

Der Thorsten hat nochmal seine Fräse angeworfen und heraus kam eine kleine ASK13 zum "an die Decke hängen".

Ist richtig schön geworden. Hier mal ein paar Bilder.

60142

60143

60144

Schöne Zeit euch allen
Horst

Stefan Siemens
10.02.2007, 18:20
Hallo ASK 13 Freunde,
auf die Gefahr hin, in diesem Thread fieserweise die Konkurrenz anzupreisen: Bei www.schneider-modell.at habe ich die Vorankündigung für eine ASK 13 in 1/3 gesehen. Schneider ist in diesem Forum ja bereits durch einige andere Modelle bekannt, ich sag nur Habicht.
Nichts für ungut, Euer Stefan

Horbi
21.02.2007, 09:36
Hallo Stefan,

ich glaube keiner findet deinen Hinweis fies, das ist völlig in Ordnung. Ich habe auch einige Bauberichte von Modellen von Schneider hier bei RC-Network mitgelesen und finde die absolut klasse.

Der Hartmut ist fleißig am Bauen seiner ASK13 und hat mir einige Bilder zukommen lassen, die ich euch nicht vorenthalten will. Hat erstklassige Arbeit geleistet, wie ich finde.

62010

62011

62012

62013

62014

62015

62016

62017

62018

62019

62020

Vielen Dank für die Bilder, Hartmut, und weiter so!!

Gruß
Horst

hubiplane
26.03.2007, 00:05
Hallo Ihr ASK 13ler Fans!

Es ist soweit!

Heute wurde es ernst!

Der Jungfernflug wurde absolviert.:)

Super Wetter, trotz Windstärke 4, Wilga mit 160ccm und 25 Meter Leine.

Konnte also losgehen.

Alle Einstellungen wurden wie schon im Forum erwähnt überprüft und beibehalten.

Es war ein tolles Gefühl als sie nach etwa 20 Meter abhob!

Bilder sagen mehr als tausend Worte!

Darum folgen die Bilder und Filme umgehend.


Gruß Thorsten

Horbi
28.03.2007, 07:32
Hallo zusammen,

ich konnte beim Erstflug leider nicht dabeisein. Hier mal 2 Bilder kurz vorm Erstflug. Ein kleines Video ist auch vorhanden, mit einer Digitalkamera aufgenommen. Das will der Thorsten auf seiner Homepage speichern, der Link folgt. Kann aber etwas dauern.

Gruß
Horst

67783

67784

modellbobby
28.03.2007, 09:20
Glückwunsch. TOlles Modell

Horbi
11.05.2007, 14:33
Hallo zusammen,

ihr habt leider schon längere Zeit nichts mehr von mir gehört. Das liegt zum einen daran, dass ich fleißig am basteln war und bin und zum anderen, dass ich mich mit dem Video-Kram nicht sonderlich gut auskenne.

Hier sind aber 4 Links von Flügen, die der Thorsten mit seiner ASK13 gemacht hat. Aufgenommen habe ich 1 Video und 3 ein anderer Vereinskollege.

Mittlerweile bin ich die ASK13 von Thorsten auch einmal geflogen und absolut begeistert von der Leistung der Maschine.

Diese Aufnahmen wurden allesamt mit Digitalkameras gemacht. Ich habe dann noch an einem Samstagnachmittag bei herrlichstem Flugwetter mit dem Camcorder ca. 35 Minuten aufgenommen, darunter auch mehrere Starts und Landungen, von denen ich so nach und nach auch noch was einstelle.

Ich habe nun meine 2. Tragfläche weggestellt, da sie nun fast rohbaufertig ist und bin gerade dabei die beiden Querruder zusammenzusetzen. Dann müssen noch die Randbogen dran, Anlenkung der Störklappen herstellen, das ganze verschleifen, bügeln, lackieren und Servo`s rein.

Am Rumpf muss noch die Abachi-Nase verrundet werden, das feststehende Rad muss reingesteckt werden, Seitenruder-Anlenkung, Kabinenhaube auf Rahmen kleben, Fläche an Rumpf anpassen usw. usw.

Also schon noch einiges zu tun. Ich hab nur seit einiger Zeit keine Bilder mehr eingestellt, weil ich das ganze ja schon beim Bau von Thorstens ASK13 gemacht habe, ist ja im Prinzip das Gleiche.

Hier nun die Links zu den Video`s:

http://www.rcmovie.net/view_video.php?viewkey=0a2dee1861dc3ad3316c

http://www.rcmovie.net/view_video.php?viewkey=8c718b84cae0a0799dcf

http://www.rcmovie.net/view_video.php?viewkey=22a7add958f2d6b052c9

http://www.rcmovie.net/view_video.php?viewkey=c27e41ec2c6bffa26d9e

Das Teil fliegt echt klasse und ich freue mich immer mehr auf das erste von mir selbst gebaute Modell!!:) :) Die Arbeiten, die bei so einem Projekt anfallen habe ich leider gnadenlos unterschätzt, doch ich freue mich über jede Minute, die ich bei Thorsten im Keller mit Fachsimpeln und basteln verbringen kann.

Bis dann
Horst

Horbi
12.06.2007, 08:25
Hallo Leute,

ich bin fleißig am bauen und hab noch ein paar Bilder:

79658

79659

79660

79661

79662

79663

79664

79665

79666


Thorsten ist gerade dabei, sein Cockpit auszubauen und damit fast fertig:

79667

79668

79669

79671

Bis bald
Horst

Don-Pero
12.06.2007, 09:33
WOW :eek: :eek:

Horbi
21.06.2007, 12:34
Hallo zusammen,

hier habe ich noch Bilder vom Bau meines Kabinenhaubenrahmens, was ich vorher auch noch nie gemacht habe. Bei den Bildern im vorigen Beitrag habe ich nur den Rumpf dort mit 2 Kiefernleisten aufgedoppelt.

81691

81692

81693

81694

So einen Cockpitausbau mit Pilotenpuppen und dem ganzen Zeug wie bei Thorsten wird es bei mir (vorerst??) nicht geben. Ist mir alles viel zu aufwändig und zu teuer. Ich will die ASK13 nur fliegen, fliegen, fliegen ...

Gruß
Horst

Kilian Lang
22.06.2007, 09:32
Hallo ASK13 Fans,
meine 13 hatte am 20.05. Erstflug. Sie ist zwar nicht so schön aus Holz gebaut, trotzdem möchte ich sie Euch nicht vorenthalten. Zur besseren Optik werde ich die Rumpfnase noch rot machen.

Mittlerweile ist der Schwerpunkt auf 6 cm von der Nasenleiste gemessen gewandert. Die EWD wurde von 3° auf ca. 1,5° reduziert. Jetzt läßt sie sich ohne aufbäumen schön schleppen und der Gleitflug ist auch gut.
Wir planen auf längerfristige Sicht das Modell für Seglerschleppwettbewerbe einzusetzen.

Das Flugbild ist wie Thorsten schon erwähnt hat jedes mal atemraubend.

Kilian Lang
22.06.2007, 09:53
Jetzt die Bilder. Hat beim ersten Versuch leider nicht funktioniert.

jowe
22.06.2007, 10:43
Hallo Kollegen,
wenn ich die Bilder vom Baufortschritt zu betrachte, ist der Rumpf der ASK 13 in Gitterbauweise erstellt und im vorderen Teil nicht voll beplankt. Kann man das Modell noch per Hand starten und bleibt nur der F-Schlepp bzw. Winde?

Gruß
Josef

Christopher Lindemann
22.06.2007, 10:51
Hallo,

wie willst du denn ein, 12KG bzw mit über 5m Spannweite, Segler per Hand starten?

Horbi
22.06.2007, 11:09
Hallo Josef,

der Rumpf ist in reiner Holzbauweise hergestellt. Ich habe jetzt bei meiner ASK13 einen Hartholzklotz eingeklebt, den man in meinem letzten Beitrag auf dem 2. Bild sehen kann.

Da kommt bei Bedarf ein Haken rein, mit dem ich sie dann am Hang mit meinem Megarubber von EMC-Vega rausflitschen kann.

Der Thorsten hat mir bestätigt, dass er das Modell jederzeit am Hang selbst raus werfen würde, durch die große Flächentiefe von 60 cm an der Wurzel sei das kein Problem.

Ich muss sagen, ich würde mich das nicht trauen.

Wir sind die ASK13 von Thorsten bisher nur im F-Schlepp geflogen.

@Kilian: Herzlichen Glückwunsch zu deiner ASK13, sieht klasse aus und dann, mit der roten Nase, noch viel besser.

Gruß
Horst

Horbi
12.08.2007, 20:39
Hallo zusammen,

am 30.06.07 haben wir eine Samstags-Schicht eingelegt, wobei ich folgende Bilder gemacht habe.

Die Nase der ASK13 wurde verrundet und die Flächen wurden zum ersten mal angesteckt und ausgerichtet.

Hier noch der eckige Abachi-Nasenklotz
89865

Dann kommt die große Bandsäge und rückt der Nase auf den Pelz
89866

Hier etwas wegschneiden ...
89867

und dort auch noch eine Kleinigkeit
89868

so, das genügt mit der Bandsäge
89869

der Rest wird dann geschliffen
89870

und zwar mit dem Elektroschleifer
89871

hier nach dem Feinschliff und schon mit gebohrtem Loch für die Schleppkupplung
89872

Hier die Flächensteckung mit den Wurzelrippen
89873

Hier kam dann noch das Höhenleitwerk drauf und alles wurde zueinander ausgerichtet
89874

Hier dann die Steckungen im Rumpf, die mittlerweile an den Spanten festgeharzt sind
89875

Mittlerweile sieht es so aus, dass ich noch die Schleppkupplung einharzen muss, Anlenkung dafür einsetzen; das Blei (ca. 2 kg) vorne befestigen; die Haube ausschneiden und auf den Rahmen kleben, dann kann der ganze Flieger verschliffen werden und ist dann bügelfertig.

Zum Bügeln habe ich farbige Gewebefolie von Oracover genommen, so dass ich mir das anschließende Lackieren sparen kann.

Nach dem Bügeln noch die 4 Servos für Querruder und Störklappen in die schon eingebauten Servorahmen einschrauben, die MC24 programmieren und dann kann der Erstflug hoffentlich bald stattfinden.

Bis bald
Horst

Don-Pero
12.08.2007, 21:54
"Ungültige Angabe: Anhang
Wenn Sie einem normalen, gültigen Link im Forum gefolgt sind, wenden Sie sich bitte an den Webmaster"

Ich kann die Bilder nicht öffnen...

:confused: :cry:

Tejann
12.08.2007, 22:12
Hallo zusammen, kann die Fotos (Anhänge) ebenfalls nicht öffnen, woran liegts?
Gruß Jann:(

Horbi
12.08.2007, 22:17
Hallo zusammen,

ich habe wohl mit dem Einstellen der Bilder zu lange gewartet, ich habe zwischendurch mal Monopoly gespielt, nun funktioniert es aber.

Gruß
Horst

Tejann
12.08.2007, 22:21
Hallo Horst,
vielen Dank für die Fotos, kann sie jetzt auch sehen!!! :) Gruß Jann

Horbi
12.08.2007, 22:40
Hier hab ich noch drei Detailfotos:

Hier sind die Einschlagmuttern zur Befestigung des Höhenleitwerks zu sehen und die Servokabel-Verbindung zum Höhenruderservo
89886


Hier die Sperrholzkästchen zur Aufnahme der 2 x 5 Zellen Empfängerstromversorgung und das Brettchen für das Schleppkupplungsservo
89887


Den Radkasten habe ich noch mit Balsaholz verkleidet, damit da kein Dreck reinkommt; das Balsa wurde einfach mit 24-Stunden-Harz bepinselt
89888

Gruß
Horst

Horbi
24.08.2007, 10:22
Hallo Leute,

hier kommen noch ein paar Baubilder vom weiteren ASK13-Ausbau:

Der Arbeitsplatz für die Schleppkupplung
92040

Das Innere des Radkastens
92041

Die Flächensteckung am Spant und an den Rumpfwänden festgeharzt
92042

Das Führungsrohr für die Verdrehsicherung mit Glasmatte und Kohleschlauch umwickelt und geharzt
92043

Schleppkupplung eingebaut und angelenkt
92044

Empfängerstromversorgung 2 x 5 Zellen 2400 mAh
92045

Schleppkupplungs-Servo HS645MG
92046

Bis bald
Horst

Horbi
24.08.2007, 10:35
Noch zwei Bilder zwischendurch:

Der Kabinenhaubenrahmen erhält einen grauen Anstrich
92047

Hier der Rumpf-Flächenübergang
92048

Gruß
Horst

Horbi
24.08.2007, 10:48
Bevor es dann mit der Haube ans Verkleben ging, haben wir das ganze mal als Trockenübung durchgespielt.

Geklebt wurde dann mit Stabilit, bei dem man dann ca. 20 Minuten Zeit hat um alles richtig zu platzieren.

Hier die Bilder vor dem Verkleben:

92050

92051

92052

92053

92054

Gleich geht es weiter
Horst

Horbi
24.08.2007, 11:09
So, hier nun die fertige Kabinenhaube, die hervorragend auf den Kabinenhaubenrahmen passt. Erstklassige Arbeit von Thorsten, weil ich mich nicht so richtig an diese Arbeit getraut habe. Danke Thorsten.

92055


92056

Dann habe ich noch den Tipp von Erich aus dem Beitrag Nummer 48 beherzigt und eine Gewindestange in die Nase eingeharzt, wo dann das Blei aufgefädelt und befestigt wird. Danke nochmal an dieser Stelle an dich, lieber Erich.


92057

92058

Beim nächsten mal werden die Leitwerke gebügelt, dann der Rumpf und die Flächen bügel fertig verschliffen und anschließend gebügelt.

Die Bilder folgen dann zeitnah.

Bis dahin wünsche ich euch allen eine schöne Zeit
Horst

Tejann
24.08.2007, 11:26
Hallo Horst,
vielen Dank für Deine informativen Bilder, werden mir sicherlich beim Bau weiterhelfen. Ich habe den Rumpf im Rohbaugerüst so halbwegs fertig.
mfg Jann

hanawa
04.09.2007, 10:41
es ist geschafft, meine ASK 13 ist fertig und hat auch schon die ersten
Flüge hinter sich.
jetzt geht es an den Innenausbau.

Horbi
04.09.2007, 11:22
Hallo Hartmut,

deine ASK13 sieht wirklich super aus mit diesem Design. Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Erstflug. Kannst du bitte noch das Fluggewicht deiner ASK13 hier reinstellen.

Gruß
Horst

hanawa
04.09.2007, 13:32
Das gewicht meiner ASK 13 ist fast genau 13 kg

Horbi
21.09.2007, 01:44
Hallo Mitleser,

es ist vollbracht. Die ASK13 ist komplett :) :) flugfertig:) :) . Das war unsere letzte Nachtschicht an der ASK13. Ich habe zwar schon Bilder vom fertigen Modell, aber leider bisher nur in der Werkstatt und bei nicht ganz so tollen Lichtverhältnissen.

Heute Nachmittag wird der Erstflug stattfinden bei hoffentlich schönem Wetter, dann gibt es auch die ersten Bilder vom fertigen Modell.

Bei dir, lieber Thorsten, möchte ich mich schon mal tausendfach bedanken für die schöne Zeit, die wir beim gemeinsamen Bauen der Modelle verbracht haben.

Ich halte euch auf dem laufenden.

Gruß
Horst:D

Horbi
21.09.2007, 22:05
Hallo zusammen,

um 15 Uhr bin ich auf unseren Flugplatz gefahren, Akkus und Sender vollgeladen. Die Schleppmaschine (Wilga mit 160èr) war auch schon da. Die ASK13 aufgebaut und alle Einstellungen nochmal kontrolliert. Dann gab Thorsten Gas und es gab kein zurück mehr.

War auch gar nicht nötig, denn es lief alles wie am Schnürchen, lediglich die Höhenrudertrimmung musste ich weit nach oben nehmen, beim Einstellen hatte ich mich wohl ordentlich verschätzt. War aber kein Problem, nach der Korrektur flog sie wie auf Schienen geradeaus und auch schön langsam, entsprechend dem Original. So machen Erstflüge wirklich Spaß.

Zu den Störklappen hatten wir etwas Tiefe zugemischt, das passte auch wunderbar, die Landung nach 15 Minuten gelang vorbildlich.

Es folgten noch 4 weitere Flüge, die alle sehr entspannt und zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten abliefen. Keine sonstigen Trimmungen notwendig. Die EWD ist bei meiner ASK13 zwischen 1,5° und 2° und der Abfangbogen verläuft angenehm weich ohne Tendenz zum Aufbäumen am Ende.

In der Nase der ASK13 haben wir gestern Abend etwas über 2,5 kg Walzblei untergebracht, sie wiegt flugfertig 13,2 kg. Bespannt ist meine ASK13 mit farbiger Oratex von Oracover.

Nach einer kleinen Sekttaufe war ich dann richtig happy:)

Als Fazit kann ich hier nur sagen, dass sich die vielen Baustunden in Thorstens Keller richtig gelohnt haben und ich mich auf viele weitere schöne Flüge mit meiner tollen ASK13 freue; die nächsten Flüge werde ich in Hirzenhain machen, wo ich vor 2 Jahren das erste Mal war.

Hier ein paar Bilder:

Der Erstflug und die folgenden fanden noch ohne Kennung statt, doch die wird bald aufgebracht
97151

97152

97153

97154

97155

Ich wünsche euch allen eine schöne Zeit
Horst:D

Gebirgssegler
22.09.2007, 08:47
Hallo Horst,

...ich darf mal mit den Glückwünschen anfangen - gratuliere zum erfolgreichen Abschluß des Projektes!

Ich hab mich immer gefreut wenn es wieder neue Posts gegeben hat und habe den Bau von Anfang an mitverfolgt. Großen Respekt auch dem Konstrukteur - ein tolles Teil!

Cockpitausbau und Kennungen/Details - das gehört für mich bei meinen Modellen zu den Dingen die ich am Liebsten mach´. Kannst du ja jetzt ganz entspannt angehen...;)

Grüße
Walter

Tejann
22.09.2007, 11:44
Hallo,
auch von mir herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Erstflug und noch viele weitere gelungene Flüge.
Ich werde versuchen kräftig weiter zu bauen und hoffentlich auch nächstes oder übernächstes Jahr so weit zu sein wie du.

Viele Grüße
Jann

torqu-n_roll
23.09.2007, 17:20
HAMMER!!
Fliege die K13 auch im original...soweit entfernt ist das auch wieder nicht bei der größe ;)
sieht echt spitze aus! Super Arbeit!!!
MfG

Horbi
23.09.2007, 19:51
Hallo ihr drei,

vielen Dank für eure Glückwünsche und Zustimmung. Ich kann gar nicht beschreiben, was das für ein Gefühl ist, die ASK13 nun fertig gebaut und schon geflogen in meinem Keller stehen zu haben.

Ich habe ja bis letzten Donnerstag nicht gewusst, ob sie in mein Auto passt, aber Gottseidank waren alle Bedenken unbegründet. Und im Keller hat sie auch einen schönen Platz gefunden.

Jetzt muss ich mir nur noch Flächenschutztaschen machen, wenn die Flächen auf Dauer so schön bleiben sollen.

Eine Kennung und Zierstreifen seitlich kommen noch drauf, das Cockpit werde ich aber in nächster Zeit nicht ausbauen.

Ich freue mich schon auf die 2 Tage in Hirzenhain, hoffentlich spielt das Wetter mit.

Gruß
Horst

Rhönflug
23.09.2007, 19:56
Hallo Horbi,
kann mich nur meinen Kollegen anschließen, meinen Respekt.Habe den Bericht mit allen seinen Pausen immer verfolgt, du hast Durchhaltevermögen bewiesen und kannst zurecht stolz sein.
Allzeit Holm & Rippenbruch mit deiner DREIZEHN.

Gruß Peter

Horbi
01.10.2007, 11:03
Hallo zusammen,

gestern waren wir beim Seglertreffen in Hirzenhain und hatten beide unsere ASK13 dabei. Es war im Gegensatz zu Samstag trocken und wir haben sehr schöne Flüge mit unseren Oldies gemacht.

Man konnte da sehr weiträumig und auch mal etwas höher fliegen, wegen des breiten Rumpfes und der großen Flächentiefe sieht man sie sehr gut. Thorsten beging Stilbruch und machte einen Looping, den die ASK13 aber locker wegsteckte.

Es waren sehr viele Piloten da und, dem Himmel sei Dank, auch viele Schlepp-Piloten. Es gab praktisch nie Leerlauf, so dass den ganzen Tag reger Flugbetrieb herrschte.

Normalerweise findet dieses Treffen alle 2 Jahre statt, doch nächstes Jahr feiern sie ihr 85-jähriges Bestehen und es wurde gesagt, dass auch dann am letzten September-Wochenende dieses Treffen stattfindet. Super, da freu ich mich jetzt schon drauf.

@Peter(Rhönflug): vielen Dank auch für deinen Zuspruch

Hier ein paar Bilder:


99267

99268

99271

99269

99270

99272

99273

99274

99275

99276

99277

99278

Gruß
Horst:D

ChrisKatana
01.10.2007, 11:29
Hallo Leute,

ich war auch auf dem Segler Treffen in Hirzenhain. Es hat wirklich Spaß gemacht. Weitere Bilder vom Segler Treffen in Hirzenhain findet ihr unter www.christianlohwasser.de

tomtom
01.10.2007, 12:38
.... Thorsten beging Stilbruch und machte einen Looping, den die ASK13 aber locker wegsteckte...

Gruß
Horst:D

Servus,
nö die original ASK 13 ist für einfachen Kunstflug zugelassen, wozu auch Loopings gehören.
Habe selber schon welche mit der aus unserem Vielbrunner-Verein gezogen (siehe erste Seite des Threads).
Geht schön laaangsaaaaam rum die Kiste :D

Gruß
Thomas

Howi
14.01.2008, 13:57
Hallo Horbi,
also noch ein paar weitere Informationen zu meiner 13. Gebaut wurde die 13 nach einem vergrößerten Bauplan(Arthur Wengert) komplett in Holz von einem der größten "Holzflugzeugbaufreaks" den ich kenne von Werner Dawert. Somit mußte ich mich um den Rohbau nicht kümmern. Gott sei dank. Die Bauzeit ist natürlich abhängig von der zur Verfügung stehenden Zeit. Werner ist ein Vollzeitbauer und er braucht ungefähr 2 Monate für einen solchen Rohbau. Neben dem üblichen Pappelsperrholzspanten und Kiefernleisen wurde überwiegend 3mm Balsa verbaut. Da läßt sich auch das eine oder andere an Rumpf und Flächen noch schleifen. Wegen der Stabilität ist der Rumpf komplett mit Balsa beplankt, auch im Rumpfbootbereich. Die Flächenbefestigung ist auch aus Holz ( Lerche) als Holmsteckung ausgelegt. Ich habe für die weitere Fertigstellung wie Elektronik, den Cockpitausbau und das Finish (Oratex) weitere 10 Wochen gebraucht. Du siehst: ein ordentliches Stück Arbeit. Aber glaube mir es lohnt sich. Du bekommst ein Flugzeug das am Boden und in der Luft sich von den anderen "GFK Bombern" wohltuend abhebt. Flugtechnisch stellt sie keine hohen Ansprüche. Der Gleitwinkel ist einfach irre und das fliegen in der Thermik, wenn man sie erst einmal ordentlich zentriert hat, ein reines Vergnügen.
11744
11745
11746
Meine Neue ASK 13 von Werner Dawert,Ein Traumteil!!!!!!!!!!

Effe
14.01.2008, 19:47
Hallo Ihr unglaublichen Holzwürmer
Alles schön und gut.
Aber Die Holzsteckung bzw. Zungen am Werners 13 sind natürlich kein Lärchenholz.
Das wäre nicht stabil genug.
Die sind aus Esche !!!!!!
Das wird auch bei Sport und Turngeräten eingesetzt weil es so hervorragende biegefähigkeiten hat.
Wegen der doch recht druckempfindlichen Balsa Oberfläche sollte man bei der 13 so wie es Werner auch vorschlägt etwas 25g Leinengewebe verarbeiten.
Aber richtig ist das Werner tolle Modelle baut.
Und zwar fast 300 Stck bis jetzt.
Der Hammer oder !
Gruß
Jörg

Gast_5351
14.01.2008, 19:51
Durfte Werner letzten August in Schlangen kennen lernen! Sehr netter Mensch, immer lustig und baut einfach klasse Modelle!! Auf dem Meeting waren einige Modell aus seiner Werkstatt vor Ort und alle flogen absolut tadellos!
Vielleicht sollte ich doch mal....

MfG Jan