PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zur Vakkumtechnik



Paratwa
31.03.2013, 20:57
Hallo allerseits!

Ich habe das Forum mit meinem Anliegen durchforstet, habe aber nicht wiklich die Antwort auf meine Frage gefunden.

Ich habe äußerst günstig diese Membranpunmpe mit 220 V Anschluß erworben:

http://www.schwarzer.com/pages_de/produkt_foto.php?id=9

Laut Datenblatt kann die Pumpe ein Vakuum von ca. 0.19bar also -0,81bar ziehen. Nach allen was ich bis jetzt weiß, kann ich mit diesen Vakuum problemlos Balsa auf Styrodur pressen. Bei Styropor sieht das meines Wissen nach anders aus, da sollte man nicht mehr als 0,7 - 0,8 bar haben da sich sonst der Styroporkern verformen kann.

Meine Frage an die Experten: Wie kann ich günstig eine Einstellung des Unterdrucks im Vakuumsack erzielen? Ich habe von Sachen wie Falschluftventilen und Pumpenregelungen gelesen. Wozu ratet ihr mir und wie realisiere ich das am besten?

Ich bin für jede Hilfe dankbar!

Thomas

Gast_53593
31.03.2013, 22:20
Hi
Schau mal hier rein die haben soweit alles was du für Vakuum brauchst

http://hermanns.profishop.biz/

Und hier ist Viel beschrieben was du vielleicht auch noch Brauchen kannst

http://www.thermik-board.de/viewtopic.php?f=16&t=482

Norbert

Paratwa
01.04.2013, 12:34
Hallo Norbert!

Vielen Dank für die Links, die Informationen helfen schon mal weiter. Ich werde ein Falschluftventil mit einem alten Düsenstock realisieren. Ich lasse mir dafür in unserer Lehrwerkstatt einen Verteilerblock für das Unterdruckmanometer und den Düsenstock anfertigen.

Thomas