PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entenflieger



Dieter Schall
22.12.2005, 20:05
Hallo Entenflieger,

zufällig fand ich in diesem Forum Leute, die meine Entenserie Dagobert, Flip usw. schätzen und danach fragten, obe es mich überhaupt noch gibt. Damals habe ich diese Flieger gemeinsam mit Jo Walser entwickelt. Ich hatte das Design und die aerodyn. Berechnung, er den Bau, Test und Flug.

Ja es gibt mich - die Entenzeit ist zwar lange vorbei und unser letztes Projekt einer Großente bis 20 Kg für 90 ccm oder Turbine - den Santorin - sieht man als Plagiate und Weiterentwicklungen in der Turbinenszene ab und zu. Herr Liebetrau aus Seligenstadt hat 1996 die Rechte daran erworben.

Aber wie hier auch gesagt - der FLIP war eine einzigartige Kreatur. Rückenflachtrudeln mit einer Ente - das ist Wahnsinn. Falls da Leute sind, die es mit dem FLIP nochmals versuchen wollen - ich könnte vielleicht helfen, einen Nachbau zu konzipieren.

Gerne helfe ich auch bei der Konzeption einer (Semi) Scale-Ente. Für die Shinden z.B. habe ich die fertige Auslegung, ein Rechenprogramm für jede andere Ente ist auch vorhanden.

Feder - und Schnabelbruch
Dieter Schall

SB 13
22.12.2005, 22:02
Na das ist ja eine echte ueberaschung zu weinachten!
Hier ist einer der entenfans, der mit begeisterung den duo bert elektrisch bewegt. Das foto ist leider nicht aktuell, er fliegt seit drei monaten und das voellig problemlos!
Ich waere sehr interesiert an einem flip!

11846

Gruss,
Ralf

Locke
23.12.2005, 10:31
Hallo,
Flip sagt mir irgendwas, hab nur kein genaues Foto davon mehr im Kopf.
Kann einer mal ein Foto einstellen ???

Gruß Pierre

Fliegerhorst
23.12.2005, 12:23
Das sind ja tolle Neuigkeiten!

Es gab von Ludwig Retzbach einen Artikel über den Flip in der allerersten Ausgabe von "Elektro-Modell". Das machte mich neugierig und so wurde der Flip (mit gelb/schwarzem Finish alias Tigerente) mein erstes Elektroflugmodell. Die Flugleistungen waren mit Ultra 930-8, 10 x Sanyo 1700RC und 10x6" Druckpropeller schon gut und wenn ich mir vorstelle, was man heutzutage mittels Brushless und LiPos alles anstellen könnte...

Ich war mit dem Flip auf einigen Elektromeetings und wurde oft nach einer Bezugsquelle oder einem Bauplan gefragt. Obwohl das Modell noch lebt, habe ich großes Interesse an einer 3-Seiten Ansicht mit Profilangaben.

Gruß ...Host

RSO
23.12.2005, 13:12
Hallo Dieter,

im Sommer habe ich einige alte Flügel von Dir über den Dir bekannten Klaus Jakob erhalten.

Grüsse, Raimund

Babl
23.12.2005, 18:27
Hallo,
ich hätte auch gerne so einen Entenflügel:D

Gruß Thomas

Christian_S
23.12.2005, 20:44
Hallo Dieter,

das wär ja mal was, endlich wieder ein paar Enten unterwegs. Ich bin ebenfalls sehr an deinen Konstruktionen interessiert! Wäre es nich möglich, einige deiner Entwuerfe hier zu veröffentlichen?

"Falls da Leute sind, die es mit dem FLIP nochmals versuchen wollen - ich könnte vielleicht helfen, einen Nachbau zu konzipieren"

Von mir aus, definitiv Ja! Sehr gerne.

Gruß,
Christian

P.S.: Hast du zufällig irgendwelche Daten von Burt Rutan´s "Long-Eze"?? Einfach super die Ente!

Philipp Gardemin
24.12.2005, 12:52
Hallo Herr Schall,

also ich hätte ja gerne wieder einen 180-cm-"Dagobert", den ich anno 1989 mit einem 3:1-untersetzten 600er-Motor flog, später noch auf zwei 600er-Motoren im Flügel umrüstete.

Gibt es evtl. von dem Modell eine vermaßte Zeichnung mit Profilangaben?


Viele Grüße

PHILIPP GARDEMIN

AAAB507
24.12.2005, 13:36
@Christian: Wenn ich mich recht erinnere hat da der Franz Schmid was auf Lager. Einer bei uns aus dem Verein hat auch mal eine gebaut ( siehe Torcman.de (http://www.torcman.de) -> Praxixbeispiele.

Grüßle,

Alex

Sky Walker
24.12.2005, 14:24
und wo bitte gibt's den Plan vom Duo Bert ??

Christian_S
24.12.2005, 15:24
Hi Alex,

das sind ja gute Nachrichten! Die Long Eze von der Torcmanseite hab ich schon gesehen, sieht echt klasse aus. Hätte nicht gedacht, dass hier jemand was zu dem Flieger hat, muss mich doch glatt mal beim Franz melden :)
Danke für den Tip!

Gruß,
Christian

SB 13
24.12.2005, 19:02
Bauplan fuer den duo bert habe ich!

Gruss Ralf

Heiko Danz
25.12.2005, 12:05
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=354064
Hier gibt es einen Plan für Entenflügler
Gruß Heiko

SB 13
25.12.2005, 13:10
Hier noch ein anderer plan einet ente,
spannweite 1,4m.
Wer eine copy braucht, kein problem!


12049


Ralf

Andreas Maier
25.12.2005, 15:44
naja wenn es den tristar wieder gäbe,das wär schon was.
geht wie ein hotty,geile rollrate,.........usw.

gruß andreas

Babl
26.12.2005, 07:12
Hi,
Der Link von Heiko sieht gut aus. Aus was für einem Material bauen die den Entenflügel???? Ich dachte erst an Depron, aber es sieht viel stabieler aus.
Gruß Thomas

Kevin D.
26.12.2005, 17:39
Bisßchen Offtopic:
Ich würd' mit gern 'ne Ente für'n Hang bauen (Vorzugsweise Dänemark-Steilküsten tauglich;) )
Schnell soll sie sein!

Gibt's da was? Hat das jemand mal gemacht? Bis jetzt hab ich noch keine Enten am Hang gesehen, nur Möven :cool:

Kevin

SB 13
27.12.2005, 21:29
Hi Kevin,
frag mal bei der ig-nuerfluegel.ch nach.
Beim einem der treffen war eine superente dabei, frag mal den eugen der wird dir weiterhelfen!

Gruss
Ralf

Klaus Jakob
03.01.2006, 10:12
Hallo Dieter,

schön, mal wieder von Dir zu hören. Wenn Du magst, dann schreib mir bitte mal eine eine mail:
jamokla@arcormail.de

Servus!

Klaus.

Babl
03.01.2006, 13:20
Hallo zusammen,

ich habe heute ein schönes Canard Modell für 149,- gesehen mit 150cm Spannweite ARF !!!

Gruß Thomas

12774

fly-bert i.B.
03.01.2006, 13:28
....und wo gibst das?

Herbert

SB 13
03.01.2006, 20:27
das gibts ueber ebay usa,
schau mal unter motorflug und -ente long ez-

Gruss
Ralf

Babl
03.01.2006, 20:45
Hi Herbert,

das kannst Du auch in god old germany kaufen.
http://www.s128420402.online.de/catalog/product_info.php?cPath=21_24&products_id=178
Gruß Thomas

RalfKraemer
03.01.2006, 20:55
Hallo,

der Flip wäre es echt wert, ein Revival zu erleben. Ich selbst habe einen seit gut 12 Jahren (mit Unterbrechnungen) im Einsatz, elektrisch mit 8-10 Zellen und verschiedenen Bürstenmotoren. Das Modell hat inzwischen an die 1000 Starts auf dem Buckel und ist immer noch einsatzfähig (Fotos habe ich leider keine).

Das Gewicht lag je nach Antrieb über 1800 g, damit war eher Motorfliegen als Segeln angesagt. Mit heutigen Komponenten müsste man schon 1500 g erreichen, das würde dem Flieger von der Leistung her sicher gut tun. Gutmütig ist er aber mit 1800 immer noch.

Spontan habe ich mein (derzeit fast leeres) Modell mal gewogen. Mit 900 g inkl. Höhenruderservo ist es sicher nicht das leichteste, aber der Holzrumpf ist auch ziemlich massiv.

Ein neuer Flip mit neuen Komponenten, das wäre schon was. Das Rückenflachtrudeln ist echt die Schau.

Ich glaube, ich muß jetzt in den Keller, mein Flip schreit nach einem Ausflu...

Gruß

Ralf

Dieter Schall
03.01.2006, 23:00
Ist ja überwältigend, was da von den Modellen Dagobert, Duobert und Flip noch übrig ist.... . Der Santorin, so erfuhr ich heute per eMail, wird bei Rödel hergestellt. Diese Maschine - für 90 ccm oder Turbine - war die Idee von Christian Muchitsch, der den Vorläufer bei den Entenfliegertreffen jahrelang flog. Wir haben gemeinsam daraus dann dieses schöne und leistungsstarke Flugzeug gemacht. Es sind zu unserer Zeit etwa 20 Stück hergestellt worden.

Wenn jemand für 2006 mal ein kleines Ententreffen organsieieren würde - ich käme glatt mit einer neuen Ente vorbei.

Beim Modellsportverlag - Herr Ongsiek - liegt seit einiger Zeit ein Beitrag zum Scale-Nachbau für die "Shinden" - eine der schönsten Enten, wie ich finde. Die komplette Auslegung liegt vor.

Am besten beim Verlag mal anrufen und nachfragen, wann der Beitrag kommt.

Ein paar Worte zum Enrtenflügel (Canard - vorderer Flügel): Er soll gering in der Tiefe sein, dünn und sehr stabil. Die Flächenbelastung liegt beim Doppelten eiens Normalflügels. Den letzen FLIP-spezial, den ich hatte, verlor ich aus einem zu tief (zu mutug !!!) angesetzten Looping mit Bruch des Entenflügels im Abfangbogen ... das hat ordentlich gescheppert.

Feder- und Schnabelbruch
Dieter Schall

Dieter Schall
03.01.2006, 23:06
Soweit ich kann, will ich gerne helfen. Wir brauchen lediglich den Grundriß (Abmessungen). Flügelprofil, soweit ich mich erinnere E193, Entenflügel Gö795 mit rauher Oberfläche (auf keine Fall glatt), EWD ca. 3 Grad

Mehr brauchts zum Bau doch nicht - oder?
Den Schwerpunkt rechne ich gerne nochmals nach.

Dieter Schall

Dieter Schall
03.01.2006, 23:09
Also, leider habe ich da gar nix mehr, vielleicht ein paar alte Fotos - muß mal nachsehen. Wie schon gesagt, so ein Revival-Flip ist leicht gemacht. Ihr entwerft - ich rechne nach und sag dann die Daten für den ersten Flug (Profil, EWD)

Dieter Schall

Dieter Schall
03.01.2006, 23:12
Bisßchen Offtopic:
Ich würd' mit gern 'ne Ente für'n Hang bauen (Vorzugsweise Dänemark-Steilküsten tauglich;) )
Schnell soll sie sein!

Gibt's da was? Hat das jemand mal gemacht? Bis jetzt hab ich noch keine Enten am Hang gesehen, nur Möven :cool:

Kevin
Hang-Enten, Segler-Enten, geht alles nicht so gut, weil der vordere Flügel bei solchen Anwendungen in der Nähe von CA max arbeiten muß und da passierts dann schon immer wieder, daß die Nase zielich runter geht.

Der Flip mit guter Geschwindigkeit - das könnte ich mir vorstellen, aber bitte nicht langsam werden.

Dieter Schall

Dieter Schall
03.01.2006, 23:16
Weiß jemand was von Jo Walser, meinem damaligen Partner? Er hat alle Prototypen geflogen - ein mann mit starken Nerven und viel Erfahrung. Durch meine Umzüge (Bad Wörishofen, Wiesbaden, Baden-Baden) habe ich ihn aus dem Auge verloren.

D. Schall

Kevin D.
04.01.2006, 00:23
Danke für die Antworten, Dieter.:)


Hang-Enten, Segler-Enten, geht alles nicht so gut, weil der vordere Flügel bei solchen Anwendungen in der Nähe von CA max arbeiten muß
Dieter Schall

Warum ist die ca-Belastung denn am canard so hoch?


Und wie wäre es denn mit einer eigenen Rubrik für Enten hier bei:rcn:

Dann noch eine Frage: habe in einem Bericht über Enten (glaube in der MFI, schon Jahre her...) gelesen, dass Enten keine Pendelruder mögen, stimmt das?

Dix
04.01.2006, 12:33
@Dieter:
1)
Aber wie hier auch gesagt - der FLIP war eine einzigartige Kreatur. Rückenflachtrudeln mit einer Ente - das ist Wahnsinn. Falls da Leute sind, die es mit dem FLIP nochmals versuchen wollen - ich könnte vielleicht helfen, einen Nachbau zu konzipieren.

Wie kriegt man das denn hin?
Ich habe grad nen SonicLiner im Bau und wollte den auch so trinnen, daß man ihn etwas anständig fliegen kann. Nicht so wie n lahmer Anfängertrainer. Ich dachte da auch schon dran, den Hauptflügel zum Abriß zu bringen.

2) Ich kenn jemanden, der hat noch nen Baukasten vom Flip rumliegen. Den kann ich fragen nach Daten, Anleitung, Bauplan...

Dieter Schall
04.01.2006, 20:25
@Dieter:
1)

Wie kriegt man das denn hin?
Ich habe grad nen SonicLiner im Bau und wollte den auch so trinnen, daß man ihn etwas anständig fliegen kann. Nicht so wie n lahmer Anfängertrainer. Ich dachte da auch schon dran, den Hauptflügel zum Abriß zu bringen.

2) Ich kenn jemanden, der hat noch nen Baukasten vom Flip rumliegen. Den kann ich fragen nach Daten, Anleitung, Bauplan...
Der Sonic-Liner kann das Rückenflachtrudeln nicht können. Warum? Zu langer Leitwerkshebel, deshalb zu große Trägheit um die Nickachse und vielleicht auch wegen der generellen aerodyn. Auslegung.

Man leitet wie folgt ein:

Langsam machen, Gas raus und ziehen ohne Steigen, mit Quer halbe Rolle und dann voll Tiefenruder, Quer halten und Tiefe auf Anschlag halten. Wenn es dann genug ist, alles loslassen und entweder mit ziehen in den Normalfluf oder mit drücken in den Rückenflug. Gasgeben nicht vergessen.

Achtung - nur die Enten von Schall/Walser machten das so.

Viele Freude
Dieter Schall

Dix
06.01.2006, 11:31
Also mein Sonic hat ne NasenOP bekommen, die war mir um 13 cm zu lang.
Vielleicht machen mir die großen Strakes nen Strich durch die Rechnung.

Aber mal schauen, Hauptsache, der Akku ist ordentlich angebunden.

Dieter Schall
13.01.2006, 19:56
Hallo,

der Flip wäre es echt wert, ein Revival zu erleben. Ich selbst habe einen seit gut 12 Jahren (mit Unterbrechnungen) im Einsatz, elektrisch mit 8-10 Zellen und verschiedenen Bürstenmotoren. Das Modell hat inzwischen an die 1000 Starts auf dem Buckel und ist immer noch einsatzfähig (Fotos habe ich leider keine).

Das Gewicht lag je nach Antrieb über 1800 g, damit war eher Motorfliegen als Segeln angesagt. Mit heutigen Komponenten müsste man schon 1500 g erreichen, das würde dem Flieger von der Leistung her sicher gut tun. Gutmütig ist er aber mit 1800 immer noch.

Spontan habe ich mein (derzeit fast leeres) Modell mal gewogen. Mit 900 g inkl. Höhenruderservo ist es sicher nicht das leichteste, aber der Holzrumpf ist auch ziemlich massiv.

Ein neuer Flip mit neuen Komponenten, das wäre schon was. Das Rückenflachtrudeln ist echt die Schau.

Ich glaube, ich muß jetzt in den Keller, mein Flip schreit nach einem Ausflu...

Gruß

Ralf
Hallo Leute, die den FLIP suchen !!!!

Ich habe in meinem Archiv gestöbert und kann eine Dreiseitenansicht samt Profilangaben und einem Foto liefern. Dem Nachbau steht dann sicher nichts im Wege.

Wer das haben möchte, wendet sich am besten per eMail an mich unter:
schall@alcion.de

Dieter Schall

Dieter Schall
14.01.2006, 22:32
@Dieter:
1)

Wie kriegt man das denn hin?
Ich habe grad nen SonicLiner im Bau und wollte den auch so trinnen, daß man ihn etwas anständig fliegen kann. Nicht so wie n lahmer Anfängertrainer. Ich dachte da auch schon dran, den Hauptflügel zum Abriß zu bringen.

2) Ich kenn jemanden, der hat noch nen Baukasten vom Flip rumliegen. Den kann ich fragen nach Daten, Anleitung, Bauplan...
Den FLIP-Bauksaten würde ich gerne üebrnehmen. Kannst Du das vermitteln?

D. Schall

Kevin D.
14.01.2006, 22:35
Hallo Leute, die den FLIP suchen !!!!

Ich habe in meinem Archiv gestöbert und kann eine Dreiseitenansicht samt Profilangaben und einem Foto liefern. Dem Nachbau steht dann sicher nichts im Wege.

Wer das haben möchte, wendet sich am besten per eMail an mich unter:
schall@alcion.de

Dieter Schall
Du hast 'ne mail von mir...:cool: :)

physlehrer
15.01.2006, 12:15
Hallo Dieter,

du hast eine email von mir. Schau in deinen Briefkasten!

Uli

Dieter Schall
15.01.2006, 17:13
Wer den FLIP nachbauen möchte, kann bei mir eine (alte) :cool: 3-Seitenansicht plus Foto bekommen. Bitte DIN A5 Rückkuvert, frankiert, an

Dieter Schall
Herrenäckerstr. 5
76530 Baden-Baden

Klaus Jakob
15.01.2006, 19:47
Hallo Dieter,
auch ich habe Dich angemailt. Bitte melden!
Viele Grüße
Klaus.

Dix
05.02.2006, 18:01
Ach ja Dieter,

besagter Kumpel mit dem Flip wollte sich bei Dir melden, hat er mir gesagt.

WIESEL
06.02.2006, 21:07
Hallo,
Flip sagt mir irgendwas, hab nur kein genaues Foto davon mehr im Kopf.
Kann einer mal ein Foto einstellen ???

Gruß Pierre
Ente ist saugeil, baue zur Zeit einen Wright Flyer III 149,5 cm Spannweite
450g schwer. wird in Rotenburg o. T. zu sehen sein. Schwerpunkt wurde mit
1 : 3 modellen erflogen. Bald gibt es auch Bilder.

" WIESEL "

Dieter Schall
01.03.2006, 17:19
hallo lieber klaus,

hatte und habe wenig Zeit, aber hier bin ich. Tel. 07221-393385
Dieter Schall

phklein
06.09.2008, 15:16
Hier noch ein anderer plan einet ente,
spannweite 1,4m.
Wer eine copy braucht, kein problem!


12049


Ralf
Hallo SB 13,

ich hätte gerne eine Copy des Entenmodells "Colvert" (?).

Bitte sende mir eine E-Mail wegen der Kosten

Gruß Paul