PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Low-Cost 3D aus der e-Modell 2/2002



Dennis Schulte Renger
03.06.2002, 22:46
Hi Leute!!

Hab mir heute mal die E-Modell gekauft.

Da is mir dieser Flieger "Low Cost 3D" (LC3D) aufgefallen. Der ist ja für die Speed 280-300 Klasse gedacht.

Ich hab nen Antrieb hier liegen allerdings passt der nicht wirklich gut :D

Fun 480-33, 4,4:1, Zehn Zellen CP 1700 und Smile 40

Das Ganze macht an ner 14x7 ca. 2,2kg Schub bei etwas 9,5m/s (sollte für son Flieger eigentlich langen oder??)

Der reine Antriebsstrang (Motor, Getriebe, Regler Zellen und Luftschraube) bringt ca. 680-690 Gramm auf die Waage.

Ich denke man sollte um kraftvoll torquen zu können schon weit unter 2kg bleiben. Peilen wir mal ein vielleicht etwas zu optimistisches (??) Gewicht von 1,5kg an.
Bleiben also noch 810 Gramm Flieger, und restliche Anlage über.

Also Empfänger 10 Gramm (ACT) und Servos 19 Gramm pro Stück (HS 81 MG). Ich denk 2 Querruderservos sollte das Ding schon bekommen. Macht zusammen 86 Gramm.

Bleiben 724 Gramm für den restlichen Flieger über.

Der Flieger sollte einen kleinen viereckigen Holzrumpf bekommen da ich den größen Akku net an so ner Stange aufhängen will.

Is die Frage wie groß muss bzw kann das Ding werden (um so größer um so besser allerdings muss es im Gewichtsrahmen bleiben).

Momentan hat das Ding etwa 70cm Spannweite. Was kann man draus machen ?? 1,1m oder 1,2m??

hier noch ein Bild von dem Ding:
http://people.freenet.de/Rolfs-Modellfieger/Lc3d-D.R.R..jpeg

[ 03. Juni 2002, 22:54: Beitrag editiert von: Dennis Schulte Renger ]

Eike
04.06.2002, 13:35
Ich sehe eigentlich keinen Grund der dagegen spricht das Teil mehr oder weniger beliebig zu vergrößern. Das wird im Grunde dann so eine Art Super Diablotin ;)
Schau auch mal bei RCL im Funflyerforum rein, da sind einige die den schon erfolgreich vergrößert (~125%) haben.

Rolf-k
07.06.2002, 22:53
Hi

An deiner stelle würde ich den LC-3D auf 130cm
Vergrößern. Mein letzer, der rechte von den
3 LC-3D hat mit 80cm Sp
80g im Rohbau gewogen.

Gruß Rolf-K

[ 07. Juni 2002, 22:56: Beitrag editiert von: Rolf-k ]

Dennis Schulte Renger
07.06.2002, 22:59
Hi!!

Ich hab nun mal ein wenig gezeichnet und so.

Bin nun unfreiwillig bei 1,36m gelqandet. Hatte die Randbögen vergessen. Is aber auch nicht Weiter schlimm.

Hab von nem Bekannten auch ne Latte empfohlen bekommen mit der angeblich 3,5kg Schub drin sind. Mal schaun werd die mal probieren.

Ich hoffe dass ich dieses WE noch die Fräse anschmeißen kann.

Werd berichten wies gelaufen ist.

Achja was würdet ihr für servos nehmen??

Hatte vor HS 81 MG auf Quer (pro Ruder natürlich eins), Höhe (für beide Ruder ein servo) und Seite zu nehmen.

Irgendwelche Einwände??

Jan
11.06.2002, 18:20
also mit ca. 1 Meter gibts das schon, heißt Spezi (http://www.voester.de/seite48.htm) , gibts bei Vöster in Ditzingen (http://www.voester.de/index1.htm) und sollte unter deutlich unter 550 gr. wiegen mit 8 Zellen 500 mAh.

http://www.voester.de/spezi.jpg

...ist bester Flieger für Speed 400 wo gibt (ich weiß, ist Ansichtssache, aber er fliegt wirklich herrlich! Mit 10 Zellen und bei starker Drosselung über 12 Minuten und bei Voll-Strom kann man eine ganze Weile lang senkrecht gehen)

Rolf-k
12.06.2002, 17:34
Hi

Das Gewicht vom Spezi mit 550g und Speed 400
Kann ich kaum Glauben.
Ein Lc-3d wiegt ca. 550g und der hat
weniger Rippen Wie der Spezi,
und wie willst du ohne angesteuertem Seitenruder Torqen?
Senkrecht mit Speed 400 und 8 Zellen bei 550g
Hab ich auch noch nicht gesehen .

Gruß Rolf-K.

[ 12. Juni 2002, 17:35: Beitrag editiert von: Rolf-k ]

jweber
13.06.2002, 18:29
Spezi leicht gebaut mit 8N500Ar 560g geht! Man kann auch nachträglich sich ein angelenktes Seitenruder anbauen (Dann wird er aber schwerer). Aber torquen ist glaube ich nicht die Spezialität des Spezis. (Glaube ich, denn ich kanns eh nicht) Der Spezi hat ein tragendes Profil (Clark Y?)Für Kunstflug gibts also besseres. Als Zwischendurch und immerdabei Funflyer ist das Ding ungeschlagen und der Spaßfaktor ist riesig.
Jörn
P.S. Was hat der LC 3D eigentlich für ein Profil?

Rolf-k
13.06.2002, 21:08
Hi

Das Profil ist eine eigen Entwicklung
Von mir, und wen man den S.P richtig
Eingeflogen hat geht er auf dem Rücken
genau so gut wie im normalen Flug, und
Rastet nach einer Rolle wunderbar ein.
Und das zu einem Materialpreis den
man als lächerlich gering bezeichnen
Kann.

Gruß Rolf-K. :cool:

Marcus M
13.06.2002, 22:15
Hallo ihr !
Also der Spezi fliegt echt klasse. Fliege ihn mit 10 x N3us nen getimter langer 400er und 2,33:1 Getriebe. Geht super auch im Rücken. Achja gewogen hab ich ihn noch nicht.

Meiner :
http://marcus.martolock.bei.t-online.de/spezi.jpg

Marcus

AndyMb
23.06.2002, 09:28
Ich fliege seit paar monate den Firecat von Wipa, ein 90x90cm funfly mit BL480-33, 4.4:1, APC 12.25x3.75 (mit gummi befestigung), 10 zellen Sanyo N-1250SCRL. Hoovern ist kein problem...1250g gewicht !
Andrej, Slowenien

http://modelarji.kelt.si//upload/Radomlje/rad_13.jpg

[ 23. Juni 2002, 09:29: Beitrag editiert von: AndyMb ]

Rolf-k
23.06.2002, 21:08
hallo AndyMb

toller Flieger

die Idee vom LC-3d war ein Modell zu
Bauen das Sehr billig in der Anschaffung
Ist und das trotzdem einen Heiden Spaß
Macht
Ich Fliege im Moment im Prototyp
Ein LRK Mini und bin heute meine
Erste Torqe-Rolle in einem Meter Höhe
Geflogen :)

Gruß Rolf-K.
http://de.geocities.com/lc3d2002/index.html

Dennis Schulte Renger
25.08.2002, 20:13
Hi jungs!!

Es gibt was neues vom großen LC3D. Rohbau ist fertig (auf den Bildern fehlen noch querruder und der Deckel auf der fläche der die Rumpfkontur weiterführt). Keine Schönheit aber dass sollte der flieger auch net werden.

http://home.versanet.de/~schulte-renger/fun1.jpg
http://home.versanet.de/~schulte-renger/fun2.jpg
http://home.versanet.de/~schulte-renger/fun3.jpg
http://home.versanet.de/~schulte-renger/fun4.jpg

Der rohbau ohne die Servos die in den Flächen drin sind wiegt 195 Gramm bei 1,32 Spannweite.

Morgen wird Folie zum bespannen bestellt (natürlich oralight)

[ 25. August 2002, 20:14: Beitrag editiert von: Dennis Schulte Renger ]

Gerhard_Hanssmann
25.08.2002, 22:21
Hallo Dennis
Das ist ja interessant. Hier schau ich noch öfters vorbei. Es gibt doch noch richtige Holzwürmer.

booma
25.08.2002, 23:44
Hi Ho,

Respekt, sieht ja schon im Rohbau echt klasse aus. Was hast Du eigentlich für eine Kohlestange im Holm verbaut - 2mm? Erweckt nicht gerade den Eindruck die Fläche am Verwinden zu hindern, oder täuscht das Foto?

Na ja, bin ja vielleicht auch ein wenig von der Festigkeit des Tumblewatt verwöhnt (3mm x 4mm Leisten und ein Vollmaterial-Holm). Er fliegt übrigens seit Samstag mit dem Selbstbau-Mini-LRK - Genauso senkrecht wie mein LoXXS, und noch dazu absolut präzise. :D Die fehlenden 10cm zu Misi´s Tumblewatt sind nicht zu spüren.

Man sieht sich
Andre

Gerhard Würtz
26.08.2002, 05:45
Hallo Jungs,

mir ist nicht ganz klar, was das alles mit der LC-3d aus der Modell zu tun hat??
Wenn ich das Modell von Dennis ansehe (ist wirklich klasse) handelt es sich um eine völlige Neukonstruktion und hat mit dem eigentlichen Thread nichts mehr zu tun. Ich habe mir den LC-3d auch gebaut und bin eigentlich zufrieden damit. Das Gewicht liegt bei 650 Gr. Mit Kohleholmen wird es natürlich leichter aber dann hat es auch nichts mehr mit Low cost zu tun.

Gruß Gerhard

Dennis Schulte Renger
26.08.2002, 09:56
Moin Moin!!

@Andre: Als Holm hab ich ein 6mm Kohlerohr nicht 2mm ;) und eben unten und oben ne 5x5mm Balsaleiste.

@Gerhard: In gewissem sinne muss ich dir recht geben. Low Cost ist der flieger nicht wirklich. Nur bis zum rohbau das bisschen Holz kost net sooooooooo viel :) . Bei den Einbauten wirds dann teurer.
Weswegen der Beitrag aber trotztdem so betitelt ist hat folgenden Grund.

Der Flieger ist praktisch nur ein vergrößerter LC3D. Es sind sämtliche Proportionen, Geometrien usw gleich geblieben. Auch das Profil ist das gleiche.
Das einzige was eben verändert wurde ist, dass ein normaler Kastenrumpf gebaut wurde. Also als völlige Neukonstruktion würd ich das Ding nicht bezeichnen.

Holger Lambertus
26.08.2002, 12:00
Boaaahh Dennis :cool:
Ich bin völlig geplätet, einfach nur geil *vorneidfastplatz* -wünsche Dir das das Teil nachher so geil geht, wie es aussieht :)

booma
26.08.2002, 14:10
Tja, dann hab ich wohl mit meiner Schätzung voll daneben gelegen. :rolleyes:
Ich hoffe ja mal, dass Du das Ding in den nächsten Tagen mal in Altenrheine vorfliegst (sind ja schließlich noch Ferien ;) )

Rolf-k
26.08.2002, 22:31
hallo Dennis
Ich bin gespannt wie dein Spezial LC-3D geht
Vergiß nicht uns ein par Bilder für unsere
LC-3D HP zu schicken. :D

http://www.lc3d.de.vu

Gruß Rolf-K.

Dennis Schulte Renger
17.10.2002, 11:15
Hi jungs!!

Hat zwar lange gedauert aber heute war es endlich soweit. Der vergrößerte LC3D ist nun geflogen.

Naja Wetter war ziemlich beschissen und total windig. Aber watt mutt datt mutt. Also flieger in die hand (Fahrwerk bekommt das Ding jetzt erst) und weg damit.

Der LC3D flog sofort ohne nachgetrimmt werden zu müssen. Einfach ein Traum das Teil.
Torquen ist bei Halbgas drin und bei Vollgas steigt er munterfröhlich weg.

Gewicht ist nun 1,5kg mit Fun 480-33 mit 4,4:1 und 10 Zellen CP 1700 Pushed by Hopf.

Also das Projekt LC3D ist ein voller Erfolg!!

Besten Dank für den Anstoß in der E-Modell, Rolf. Bilder bekommst du natürlich für die HP.

Gerhard_Hanssmann
17.10.2002, 14:01
Hallo Dennis
Das freut mich , dass der Ertsflug deines Leichbau-Funflyers erfolgreich war und das Konzept mit Leichtbau aufgeht.
Kannst Du uns noch die verwendete Luftschraube, Mittelstück, Strom Spannung und Drehzahl mitteilen.
Hast Du auch den Standschub.

Dennis Schulte Renger
17.10.2002, 14:48
Hi!!

Also Luftschraube ist ne 15x9,5 Carbon mit 42mm Mittelstück (das von aeronaut mit -5° Winkel)

Strom, Spannung, Standschub und Drehzahl kann ich dir momentan noch nicht sagen. Muss mir erst messgeräte besorgen.

Werd ich aber in der nächsten Zeit nachholen und hier posten.

Werd auch noch etwas mit den luftschrauben rumspielen.

Leider hab ich eure Aktion mit den Dreiblattmittelstücken verpasst. Ich denke damit könnte man nochmal was an Standschub rausholen.

Schaun wa mal. Bisher ist die Latte drauf die mit Geck ausgerechnet hat. Werd erstmal die Latte probieren die mir Mike empfohlen hat. Mal schaun wies damit geht.

W Herzog
17.10.2002, 21:56
@ Dennis:

Hast Du auch ein paar Bilder von fertigen Flieger ? Insbesondere ein paar Details wie Akkuunterbringung, Anlenkung der Ruder, Position der Servos usw. fände ich sehr interessant...

Sebastian Scheinig
17.10.2002, 23:24
Gratuliere dir zum erfolgreichen Erstflug!! :D :D :D
bins immernoch gespannt auf bilder ;) :rolleyes: :eek:

booma
18.10.2002, 10:19
Gratulor!

Wird man Deinen Flieger am Wochenende denn auch in Altenrheine bewundern können? Könntest den eingefleischten Verbrennern mal zeigen, was man mit Elektro so alles machen kann. :D

booma
20.10.2002, 13:56
...und er war in Altenrheine.

Einfach klasse, wie der Flieger geht. Nur für Start und Landung ist DSR mal aus der Torque-Stellung rausgegangen. :D Ich wäre mächtig stolz, wenn ich mit einem Eigenbau dermaßene Flugleistungen erreichte.

Es muss also nicht immer der Diablotin sein. ;)

Dennis Schulte Renger
20.10.2002, 18:26
Hi Leute!!

Hab heute am Platz mal Bilder gemacht.

http://home.versanet.de/~schulte-renger/lc3d1.jpg
http://home.versanet.de/~schulte-renger/lc3d2.jpg
http://home.versanet.de/~schulte-renger/lc3d3.jpg
http://home.versanet.de/~schulte-renger/lc3d4.jpg
http://home.versanet.de/~schulte-renger/lc3d5.jpg

[ 20. Oktober 2002, 18:27: Beitrag editiert von: Dennis Schulte Renger ]

Sebastian Scheinig
20.10.2002, 19:00
Hi Dennis,

sieht super aus!
nur die fehlende Flächenabdeckung...nee...die versaut die ganze optik dann doch wieder.... mach da doch mal ne kleine haube fertig, so mit nem offenen cockpit dran und pilot drin :D :p ;) :D ;) :p

Dennis Schulte Renger
20.10.2002, 19:02
Och Seb.............Muss mal schaun ob ich überhaupt eine mach. Der Flieger sieht eh hässlich wie die Nacht aus.

Aber irgendwann werd ich wohl nochmal.

Gerhard_Hanssmann
20.10.2002, 19:21
Hallo Dennis
Mein Kompliment für die Eigenkonstruktion, den Leichtbau und für das Können, diese Modell nach wenigen Flügen schon so zu fliegen, wie wir es auf den Bildern sehen. Toll, das ist Modell bau .

Sebastian Scheinig
20.10.2002, 20:45
sehe ich das auf dem dritten bild richtig dass da das Propellerblatt VEREIST ist?!?!?

Dennis Schulte Renger
20.10.2002, 20:48
LOL

Nein.............wir haben am Platz momenten unheimlich viele Spinnen und Spinnweben. Der Platz ist voll davon. Die Spinnweben hab ich eben beim Start aufgegabelt.

booma
20.10.2002, 23:41
...das hat Dennis noch vergessen zu sagen:

Während die Fotos entstanden sind bin ich ihm mit meinem Tumblewatt im Landeanflug voll gegen ein Bein geknallt. :(

Ergebnis: Tumblewatt flugunfähig, Dennis weiter am Torquen (Hat nicht einmal "Aua" geschrien) :)

hvdh
21.10.2002, 22:21
Siehste Dennis,
die anderen sagen auch du must den Rumpf-Flächenübergang noch verkleiden.
Ich hätte da noch ein paar Plusmarkt Saftflaschen für Dich :)
Aber ich kann nur bestätigen, der Flieger geht super, ein richtiger Hubschrauberersatz.

bis dann
HvdH

Dennis Schulte Renger
21.10.2002, 22:25
Jaja Hermann............aber nur wenn du die auch austrinkst *schüttel*

Aber irgendwas mach ich da noch

Überlege nur noch was, da das auch noch Stabilität bringen muss.

Gorbi
29.10.2002, 20:23
Hallo
Ich bin auch gerade an der Fertigstellung meines
LC-3D. Wie ist eigentlich die Bespannung mittels
Kondensatorfolie? Ist diese reissfest und kann sie leicht mittels Heissiegelkleber aufgebracht werden? Wie kann diese Folie anschliessend gefärbt
resp. gesprizt werden?