PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blade mcx dreht sich sehr schnell



Aufsteiger
06.04.2013, 22:33
Hallo,

mein Blade mcx dreht sich sehr schnell um die eigene Achse, viel schneller als normalerweise mit der Fernsteuerung bei vollem Ausschlag. Trotzdem kann man mit Gefühl bei etwa halbem Ausschlag so gegenlenken dass er wieder halbwegs ruhig in der Luft steht. Wenn man ihn neu mit der Fernsteuerung bindet kann er sich auch in die entgegengesetzte Richtung drehen wie zuvor(jedesmal zufällig) => es liegt also nicht an den Motoren, allerdings auch nicht an der Funke(schon mit verschiedenen ausprobiert -> selbes Ergebnis).
Wenn man ihn längere Zeit nicht fliegt, funktioniert er für ca.30 Sekunden wieder normal, dann fängt er sich zuerst für einige Sekundenbruchteile und schließlich wieder durchgehend zu drehen an.
Weiß jemand ob man da was machen kann oder nur eine (sehr teure) neue 5in1-Steuereinheit hilft.:confused:

mfg Raphael

berogge
08.04.2013, 08:43
Hallo,
ich tippe mal auf einen defekten Gyro.
Viele Grüße
Bernd

Aufsteiger
10.04.2013, 21:49
was macht ein Gyro bzw. was kann ich da machen damit er wieder funkioniert( kenn mich mit den vielen Begriffen noch nicht so aus)

mfg raphael

berogge
11.04.2013, 10:37
Hallo Raphael,
das Gyroskope ist ein elektronisches (oder auch elektromechanisches) Bauteil in der Empfangselektronik, welches erkennt, ob eine Lageveränderung zum Magnetfeld der Erde bzw. zum Gravitationsfeld der Erde stattfindet. Hört sich kompliziert an, soll auch nur zur Erklärung sein.
In der Modellhubschrauber-Praxis wird dieser Effekt dazu genutzt, das unbeabsichtige Gieren, also die Drehung um die Hochachse, zu verhindern.
Da sich Dein Heli mal in die eine, und mal in die andere Richtung schnell um die Hochachse dreht, habe ich diese Vermutung.
Ich kenne jetzt nicht den genauen Aufbau der Empfangselektronik des MCX, aber ich vermute mal, das sich alle Komponenten auf einer Leiterplatte befinden, und so eine Reparatur dieser fast unmöglich ist, bzw. nur von Fachleuten vorgenommen werden kann. Wenn meine Vermutung zutrifft, ist der Austausch der Empfängerplatine des Helis sicherlich der einfachste und wirtschaftlichste Weg.
Aber darüber hinaus, defekte oder besser verschlissene Motoren haben bei meinen Koaxialhelikoptern auch zu solchen Effekten geführt. Ich habe bei meinen Helikoptern die Motoren gewechselt, und alles war wieder gut. Sollte es nicht an den Motoren liegen, ist es auch nicht schlimm wenn man Ersatzmotoren liegen hat, denn es kommt der Tag, da braucht man welche.
Viele Grüße
Bernd

Aufsteiger
12.04.2013, 19:54
Hallo Bernd ,
wahrscheinlich wirds wirklich an der Leiterplatte liegen. Die kostet jedoch als Ersatzteil 60€, der gesamte Heli 70-80€. Ich werde also zuerst versuchen einen defekten Heli mit funktionierender Platine zu kaufen und andernfalls meinen eigenen verkaufen. Ich habe ja auch den msr X und mcp X und fliege den mcx daher sowieso so gut wie nie mehr. Aber wenn ich ihn schon hab, soll er auch funktionieren.;)

mfg Raphael

berogge
12.04.2013, 21:01
Hallo Raphael,
geht mir auch so, ich möchte auch funktionierende Sachen haben, egal wie alt und wie oft genutzt.
Nach einem Gebrauchten suchen ist eine gute Alternative, die ich auch von Zeit zu Zeit nutze.
An der Platine herumlöten kann man machen, wenn man sich viel Zeit nimmt, und das nötige Handwerkszeug hat.
Viele Grüße
Bernd

Aufsteiger
05.05.2013, 22:30
Vor ein paar Tagen wollt ich ihn mal wieder ausprobieren, wenn man beständig mit viel Gefühl gegenlenkt ist er ja noch halbwegs fliegbar. Leider kam ich auf die wenig glorreiche Idee ihn draußen zu fliegen, wo ein wenig Wind ging (zuvor mit dem MCP X hab ich ihn gar nicht bewusst wahrgenommen). Tja, und wie man sich denken kann trägt's einen so kleinen Koax halt schnell davon, und während ich noch mit Rotation ausgleichen und gegenlenken gegen den Wind (wenn man die maximalen Nick und Gier Ausschläge kennt kann man sich ungefähr vorstellen wie viel das bringt:cool:) beschäftigt war, war der mcx schon überm Hausdach und ehe ich begriff dass ich es nicht mehr schaffen kann ihn zurückzufliegen auch schon überm Rapsfeld wo er dann schließlich hineinstürzte. Etwa eine halbe Stunde gesucht -> nix gefunden. In der Hoffnung die rote LED im Dunkeln zu sehen am späten Abend nochmal -> wieder nix. Jetzt werd ich warten bis das Feld gedroschen wurde und hoffen dass er dann noch (als Ganzes) da ist, obwohl ich dann wohl sowieso nichts mehr für ihn tun kann außer ihm eine schöne Ruhestätte zu machen:):p:cool:. Ich hoff aber trotzdem dass ich ihn noch finde, schließlich war er mein erster Heli und bin mit ihm ins Helifliegen eingestiegen:cry:

mfg Raphael

Aufsteiger
02.08.2013, 22:36
Nachdem nun das Rapsfeld abgedroschen wurde hab ich mich auf die Suche nach meinem mcx gemacht. Und tatsächlich hab ich ihn gefunden, wenn auch nicht mehr als ganzes:cool:. Den Drescher hat er nicht überlebt:D.Bis auf das Heckrohr (oder wars ein Stab?), einen der zwei Hauptmotoren, die beiden Servomotoren und ein paar Kleinteile hab ich alles gefunden. Die einzigen Teile die das ganze unbeschadet überstanden haben sind das HZR, das Landegestell, die Heckfinne und auch die Platine! Der Lipo hat noch unglaubliche 0.2 V!!! (hab ein paar mal nachgemessen), ich glaub den kann ich wohl vergessen;).
Naja, er hätt ohnehin höchstens noch als "Ausstellungsstück" Funktion gefunden, deshalb ist das ganze recht leicht zu verschmerzen, auch da jetzt bald ein Protos 500 ins Haus steht. 'Freu' (Ja wo sind den hier die ganzen Smileys, bei RC-Heli gibts einen der hier so schön gepasst hätte!)
Anbei noch ein paar Fotos seiner sterblichen Überreste: