PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hochstartgummi-Zusammenstellung vertetbar?



andrenigge
26.12.2005, 22:08
Hallo, nachdem ich mir für meinen Youngmaster ein Hochstartgummi + Seil vom Schweighofer gekauft hatte musste ich gestern festellen das der Zug nicht reicht, ca. in der Mitte des Steigflugs ist vorbei und ich muss runterdrücken, als ich heute das Hochstart gummi vom Verein genommen habe, (ca. 20-30m roter Gummischlauch + ca. 80-100m Nylon) bin ich bei mittlerem gegenwind auf 125m (laut Vario) gekommen, da mir das Gummi aber nicht immer zur Verfügung steht, denke ich gerade über die Anschaffung eines eigenen nach. Von meinem Schweighofer Set hab ich ja noch das 100m Nylon Seil was ich verwenden könnte also bräuchte ich nur noch ein Gummischlauch, würde das Allround von EMC-Vega in der 22m Variante für vertretbare Höhen sorgen(da das 30m wieder 20€ teuerer ist und für nen Schüler ist das schon nicht wenig.)? Aber was bräuchte ich da noch zu? Schlauchverbinder?, ich hab irgendwo gelesen das das in Einzelteilen geliefert wird. Dann sonnen Endverbinder und nen Erdanker. Aber eigentlich müsste 22m Megarubber + 100m Nylon doch funktionieren. Das Modell ist wie gesagt nen Youngmaster und wiegt ca. 1850g.

mfg Andre

Robert G.
27.12.2005, 22:32
Hallo Andre,

Seillänge zu Gummidehnung 100 zu 40 bis 50

100m Seil : 40m-50m Gummidehnung
Ist die Gummidehnung zu gering, lässt in der Steigphase der Zug nach.
Bei ausgezogenem Gummi sollte der Zug das 3-5fache vom Modellgewicht betragen.

1900g Modellgewicht x 4 = 7,6kg Zug
Um mit dem Allroundgummi auf 7,6kg zu kommen musst du ihn etwas über 300% dehnen.
14,7m Gummi x 3 = 44,1m Dehnung

Es reichen also mit 100m Seil 14,7m Allroundgummi bei deinem Modell.
22m Gummi bei 3facher Dehnung = 66m Dehnung, reicht für 130-150m Seil.

Bei einem stabilen Modell über 2kg ist der F3B-Gummi die bessere Wahl.

2x 7,35m Gummi und pro Gummi 2 Endverbinder, per Kettenglied gekoppelt. An die anderen Enden einmal das Seil knoten bzw. den Hering.

Warum nicht 14,7m am Stück? Weil du mit 2x 7,35m den Gummi doppelt nehmen kannst um zu flitschen.

andrenigge
28.12.2005, 10:55
Aha aber wenn ich für die 100 Seil trotzdem 22m Allround nehme müsste ich doch höher kommen als mit 14,7m Allround oder sehe ich das falsch???

mfg André

Robert G.
28.12.2005, 16:48
Ja, wenn du beim Ausklinken noch Zug im Gummi hast und ihn vom Boden mit hoch hebst. Ist auch eine Frage der Platzlänge. Die 22m mußt du auch um 300% dehnen um auf den gleichen Zug zu kommen.

14,7 + 3x 14,7 = 58,8m
22 + 3x 22 = 88m

bei weniger Dehnung fehlt dir zum Schluß der Zug.

Bei 22m Gummi und 3facher Dehnung + 100m Seil wirst du sehr wahrscheinlich noch Spannnug im Gummi haben beim Ausklinken. Das Ausklinken erfolgt dann wie beim F3B-Start. Andrücken und hochziehen. Bringt noch ein paar Meter.

andrenigge
29.12.2005, 01:16
Das mit dem "rausschießen" mach ich mit dem Vereinsgummi auch immer, also werd ich mir dann wohl das 22er Allround nehmen, oder vlt. sogar F3B??? Is wie gesagt fürn Youngmaster, weil wenn das F3B nich viel mehr bringt hol ich mir lieber das Allround

hbe
29.12.2005, 12:47
Hallo Andre,
die 22m Allround sind schon erste Wahl für dein Modell und reichen später auch für Modelle bis zu 2,5 kg.
Da die Megarubber leider in Kürze eine Preiserhöhung erfahren, solltest Du nicht allzu lange warten.
Ciao HB

Robert G.
29.12.2005, 19:05
Hi Andre,

wie HB schon schreibt - 22m Allround sind für den Youngmaster erste Wahl.
Solltest du in nächster Zeit auf ein größeres Modell umsteigen, würde ich gleich zum F3B-Gummi greifen. Dann auch 22m und dafür nur 2fach dehnen. Zug dabei ca. 8,5kg
22m + 2x 22m = 66m

Ich habe 14,7m F3B den ich um 300% - also so 44m - dehne. Damit komme ich mit meinem 3kg Modell bei Windstille auf 95m-110m (Seil 100m). Der Zug entspricht hierbei knapp dem 4fachem vom Modellgewicht.

Phill
29.12.2005, 19:40
Hallo zusammen,

auch ich hätte nahezu das gleiche Problem:

Kann mir jemand von euch sagen, welches Gummi von Emc Vega ich wählen muss und v.a. welche Lnge ich davon benötige, um Segler von 2-5 kg per Hochstart und Segler von 4-10 kg per Flitsche mit dem selben Gummi starten kann.

Reicht hier das F3B Gummi aus oder muss ich da auf ein größeres gehen?

Gruß
Philipp.

hbe
30.12.2005, 12:20
Hallo Phill,
das F3B reicht bis 3,5 kg sonst ist ein Bungee erfoderlich. Für den Flitschenstart sind dann je nach Gewicht 1, 2 oder 3 Stränge parallel erfoderlich. Also dreimal 7,35 m-Stränge nehmen und diese für den Hochstart zu einem 22m-Gummi hintereinander koppeln.
Kurzum:
3 Gummis a'7,35 m
6 Endverbinder
2 Kettenglieder
1 Erdanker
plus Schnur
plus Fallschirm für den Hochstart
Ich denke, daß die Variante mit dem Bungee wahrscheinlich die bessere sein wird, wenn wirklich 5 kg Segler in die Höhe sollen.
'n guten Rutsch oder besser
einen guten Flitsch wünscht Euch
HBE

Phill
30.12.2005, 18:33
Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Aber nochmals wegen dem Gummi:

Würde 3x F3b ausreichen um eine 10 kg Maschine zu flitschen?
Das Bungee Gummi würde zwar bis 5 kg Hochstart machen, jedoch ist mir diesem gummi auch noch ein hochstart mit einer Maschine mit 2kg möglich?

Gruß und guten Rutsch,

Phill

Robert G.
30.12.2005, 20:01
Hi Phill,

ich mach da mal etwas teurer:

3x 7,35m Allround und 3x 7,35m F3B nehmen

für leichte Modell den Alround, mittlere den F3B und die schwereren beide parallel


zum Flitschen sollte der F3B reichen - 3x parallel 400% gleich 40kg Zug... oder eben Allround + F3B zusammen