PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Überstehendes Gewebe an der Formkante abschneiden



Horbach
09.04.2013, 11:07
Hallo allerseits,

ich überlege mir gerade, wie man das überstehende Gewebe an der Rumpfformkante am zweitbesen abschneidet. Am besten solls ja mit einer gebogenen Schere gehen. Diese sind allerdings leider sauteuer. Gibt es Alternativen?

Wie macht man das eigentlich bei Flügeln?

Gruss
Marcel

hänschen
09.04.2013, 11:16
Mit einer Messerklinge, ähnlich einem Stechbeitel, Schräge der Klinge zeigt nach unten, möglichst flach halten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Beitel
2. Bild von oben, links liegt ein Stechbeitel

Horbach
09.04.2013, 11:55
Danke für den Tip. Dafür muss das ganze aber schon ausgehärtet sein, nicht? Ich würde das gerne noch im angelierten Zustand machen, damit sich die Hälften einfacher zusammenfügen lassen.

Thomas_V
09.04.2013, 11:57
so teuer sind die doch gar nicht, ich habe mir eine gebogene schere aus dem chirugie bereich bei ebay gekauft, geht astrein (sind für Verbände gedacht)

micbu
09.04.2013, 12:24
Im angelierten und auch festen Zustand funktioniert das sehr gut mit einem Schaber mit Messerklinge.
Ich nutze diese schon lange und habe bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht. So ein Schaber kostet um 2 Euro und meist kann man die Klingen sogar austauschen.

Michael

Sterni
09.04.2013, 15:34
so teuer sind die doch gar nicht, ich habe mir eine gebogene schere aus dem chirugie bereich bei ebay gekauft, geht astrein (sind für Verbände gedacht)

Die normalen Scheren für Gewebe sind deshalb so teuer, weil sie (beidseitig) microverzahnt sind und das Gewebe nicht vor sich her schieben können. Das sind die Scheren aus dem Krankenhausbedarf wahrscheinlich nicht. Glasfasergewebe geht wahrscheinlich noch mit einer scharfen Schere, aber bei Kohle wirds nicht mehr so toll werden. Und dann hat man schnell das Gewebe verzogen.

Es gibt aber aus dem (Tier)-Friseurbedarf auch bei ebay gebogene Scheren mit einseitiger Microverzahnung. Die müssten eher was taugen. Ich hab aber auch noch keine, werde aber demnächst mal mangels günstiger Alternative eine bestellen.

Gruß
Michael

joerg.zaiss
09.04.2013, 19:24
Krankenhausscheren gehen gut. Mikroverzahnung ist mit einem groben Schleifpapier in einer Minute drauf. Kohle und Glas schenkt sich nix und ist beides kinderleicht zu schneiden. Bei Flügeln schneidet man vorher passend zu mit Schablone.

Sterni
09.04.2013, 23:32
Im Ernst? Kannst du Mai bitte kurz beschreiben, wir du das mit dem Schleifpapier machst? Danke

joerg.zaiss
10.04.2013, 07:14
Kurzbeschreibung:Grobes Schleifpapier, ca 120er im 90° Winkel zur Schneide von aussen nach innen führen, so ensteht ein Grat der einer Mikroverzahnung ähnelt. Bei Krankenhausscheren ist der Schnittwinkel ohnehin meist stumpf. ich habe Scheren, die gehen danach auch für 1-2m in Kevlar. Kohle und Glas gehen spielend. Man muss beim ersten mal schliessen die Schneiden auseinanderdrücken. Dann die Schere aufmachen. Das geht dann recht gut. Tut man das nicht, so kann sein dass die gebogene Schere sich beim Schließen verhakt un die Schneiden zerstören sich dann selbst.
Tutorials zum gerde Kevlarscheren machen finden sich im Netz. Aber da nehme ich eine OLFA mikroverzahnte Schere für 15 euro.

Thomas_V
11.04.2013, 09:30
so habe ich das auch gemacht, kurz auf den bandschleifer gehalten und fertig

segelflieger-clemens
14.04.2013, 19:54
Man kann am unmittelbar aufgebrachten Laminat nur mit einer gebogenen Schere einigermaßen vernünftig schneiden und diese sollte mikroverzahnt sein und diese besonders an der Spitze. Da hilft nur Qualität. Die vorgenannten Schleifkrater können da schon weiterhelfen, aber was Genaues wird es nicht. An der Überstehkante hilft ein Stück Sperrholz, an dem man entlang schneidet. Hier wird die Kante dann schön gerade. Doch die beste Methode ist die, daß man das Laminat solange härten läßt ohne Beschneidung, bis das ganze leicht lederartig wird, also noch nicht voll gehärtet ist. Dann schneidet man mittels eines Abrechmessers an der einen Formkante das Laminat kantengenau einfach weg. Das geht ausgezeichnet, wenn man das Messer hin und wieder in Azeton taucht. Der Schnitt ist absolut glatt. Die zweite Formkante soll unter Zuhilfenahme eines Sperrholzstücks Höhe ungefähr 0,8 bis 1 cm, ebenfalls mittels des Abbrechmessers, kantengenau (Sperrholzdicke ) abgeschnitten werden. Gleichfalls geschieht dies mit der zweiten Formhälfte.
Aber Obacht! Hier müssen die Schnitte spiegelverkehrt erfolgen, damit nach der Zusammenfügung der Formhälften auch jeweils ein Überlappungsband auf die glatte Schnittkante fällt. Die überstehende Formkante wird dann mit eingedicktem Harz leicht eingestrichen, die beiden Formhälften etwas verschoben aufgelegt und dann auf Kantengenauigkeit gebracht. Jetzt kann man schon verschrauben. Die abschließende Arbeit ist dann das Nachrollen der Kanten mittels eines Teflonrollers.

Der Vorteil dieser Methode ist, daß keine Laminatablösungen und Luftblasen entstehen und sehr sauber gearbeitet werden kann ohne große Hektik. Nachteil ist, daß man die Härtung der Laminate überwachen muß, damit der Schnittvorgang rechtzeitig erfolgt.

Ghostrider
24.04.2013, 13:11
Hallo zusammen,

also ich habe ca 40 Scheren bei Ebay für 50€ ersteigert. Nagelneu in Tüten verpackt und leicht eingeölt. Diese Scheren waren für den Einsatz von Gummibooten und deren Reparatur gedacht. Mein Kumpel der sie auch in Verbindung mit Aramidgewebe verwendet hat, sagte mir das ist der Hammer und nicht zu vergleichen mit einer Professionellen Schere gebogen von bekannten Anbietern. Meine sind auch gebogen und ich habe immer noch die erste im Einsatz. In meiner Signatur könnt Ihr ja schauen was ich so treibe. Ich kann Euch sagen ich schneide so ziemlich alles damit von Balsa, Speerholz, Dicke Pappe, Laminat Glas oder Kohle in Trockenem oder feuchtem Zustand.

Einfach mal danach suchen in der Bucht (Ebay)

Gruß Heiko

Gideon
24.04.2013, 19:30
Die normalen Scheren für Gewebe sind deshalb so teuer, weil sie (beidseitig) microverzahnt sind und das Gewebe nicht vor sich her schieben können

Das ist leider nicht ganz korrekt. Die Microverzahnung ist typischerweise im Unterbeck (obere Schneide) aufgebracht

987486

Quelle: Robuso



Ich kann Euch sagen ich schneide so ziemlich alles damit von Balsa, Speerholz, Dicke Pappe, Laminat Glas oder Kohle in Trockenem oder feuchtem Zustand


Das ist auch noch verhältnismäßig einfach zu schneiden. Bei Aramid, Dyneema, Vectran und Co. wird´s erst so richtig spaßig