PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Intermodellbau 2013 (Flugmodellbau)



mattz
10.04.2013, 20:58
Hallo zusammen,

wir waren heute auf der Intermodellbau in Dortmund. Leider war für uns Modellflieger einfach nichts dabei. Der Flugmodellbau wurde nur in einer Halle ausgestellt. Viel zu sehen gab es nicht. Der lokale Modellflugplatz ist da weitaus besser sortiert. Wir haben nur kleinere Händler gesehen, welche uns keine Innovationen bieten konnten. Standard Zubehör. Standard Flieger.

Schade eigentlich.

Ich werde nicht mehr zur Intermodellbau fahren. Über die experTEC kann ich leider nichts sagen.

Was ist euer Fazit? Was sagen die anderen Modellflieger dazu?

(Dieser Thread bezieht sich ausschließlich auf den Modellflug)

Viele Grüße

Jürgen Heilig
11.04.2013, 07:21
Wow, erst letztes Jahr mit Modellfliegen angefangen und schon reicht eine ganze Messehalle nicht mehr aus, deine Ansprüche zu befriedigen. Respekt!

:) Jürgen

mattz
11.04.2013, 08:46
Nicht mir.. UNS. Wir waren mit 5 Personen vor Ort. Die Personen die schon 10-20 Jahre Flugmodellbau betreiben, teilen diese Meinung.

Schnubbi
11.04.2013, 08:58
Die Messe besteht für Flugmodellbau doch nur noch aus Schaumwaffeln und den kleinen Plastikhelis für's Wohnzimmer.
Hätte auch Spielwarenmesser heissen können.

Absolut unattraktiv geworden!

streifi
11.04.2013, 09:19
Ich finde, man sollte Modellbaumessen komplett abschaffen - diese Geheule und Genörgel an egal welcher Messe ist ja nicht mehr auszuhalten :mad:

Wobei......würde man die Messen abschaffen ginge das Geplärre los dass es keine Messen mehr gibt.......

mapupu
11.04.2013, 12:26
Hallo
Ich besuche in unregelmäßigen Abständen seit 30 Jahren die Intermodellbau ; meistens mit 3-4 Modellflugkameraden. Wir haben das immer als einen sehr informativen und schönen Modellfliegerausflug betrachtet und sind immer wieder sehr zufrieden mit neuen Infos und neuem Material nach Hause gefahren.
Was wir aber in diesem Jahr erlebt haben , das war meeeeeeeeeeeehr als enttäuschend. Kaum führende Modellbaufirmen und Aussteller. Vieeeeeel Spielwaren, lieblos aufgestellte Modelle, das Ambiente in der Halle glich einer großen LKW Garage. Schmutziger grauer Fußboden zugig und kalt. Also wir waren nach dem Besuch alle 3 der Meinung nach Dortmund brauchen wir nicht mehr zu fahren. Und da sagt einer noch was gegen Sinsheim 2013. Da war Sinsheim Gold. Ich spreche auch nur von den Hallen 3A und 3B. Lobenswert allerdings die Vorstellung der verschiedenen Hubiarten der Fa. Robbe beim Indoorfliegen. Ebenso die Flugvorführungen der anderen Akteure beim Indoorfliegen. In der Moderation kommt aber niemand an Gernot Steenblock vorbei.
Aber regt euch nicht weiter auf.Wir auch nicht; wir stellen nur fest. Es gibt wichtigere im Leben als die Intermodellbaus, die Faszination Modellbau und wie die anderen Messe auch noch heißen mögen. Wir gehen weiter mit viel Freude auf den Modellflugplatz und haben Spaß an allem was fliegt.
Grüße aus der Pfalz

Rasenmaeher
11.04.2013, 12:27
Die Messe in Dortmund hat für Modellflieger richtig nachgelassen:( Lohnt sich für mich auch nicht mehr)
Aber dafür gibts jetzt die Prowing und die wird ja immer erweitert wenn man die Austellerliste sied:)
Es muss ja auch mal was neues geben
Gruß

hänschen
11.04.2013, 12:47
... Kaum führende Modellbaufirmen und Aussteller. Grüße aus der Pfalz

Logisch, deshalb wurde die Prowing, Klapptriebwerksmesse, Segelflugmesse etc. ins Leben gerufen, wer dort ausstellt, geht nicht nach Dortmund...

So gesehen hat sich das Messegeschehen positiv verändert: Spezialmessen mit Flugtagen, an den grossen Messestandorten das Angebot für die breite Bevölkerung.

Neuling77
11.04.2013, 13:23
Hallo,
Waren das auch Eindrücke von der experTec?
Nicht das viel Aussteller aus der normalen Halle dort hingegangen sind?
Sonst werd ich mir die Fahrt wohl sparen, wenn zudem am Samstag noch der BVB spielt.
Gruß

hoellchen
11.04.2013, 13:25
Hallo zusammen,

wir waren heute auf der Intermodellbau in Dortmund. Leider war für uns Modellflieger einfach nichts dabei. ....

..Über die experTEC kann ich leider nichts sagen. ..



Ich dachte für die Profis gibts die experTec, und wenn sie noch Zeit/Lust haben können die mit ihrem Ticket auch die Intermodellbau besuchen. Ohne Aufpreis.

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/360987-Expertech-zur-Intermodellbau-2013?p=3088761&viewfull=1#post3088761

Ist ja auch ein interessantes Konzept. Die übliche Klientel soll auf die Intermodellbau Schaumwaffeln und Koaxhelis begutachten und die "Profis" bleiben auf der experTEC unter sich und von Schaum verschont.

Unangenehm nur wenn man das als Messebesucher nicht mitbekommt und auf der falschen Messe landet....
Also vorher immer ein Blick auf die Homepage des Veranstalters und die Ausstellerliste/Vortragsliste durchsehen ob was passendes dabei ist.

FrankR
11.04.2013, 14:47
Leider ist die experTEC zeitlich nicht komplett mit der Intermodellbau.
Für mich war aus beruflichen Gründen immer nur der Donnerstag Messetag. Die experTec geht erst Freitag los. Also für mch jetzt keinen Grund mehr nach Dortmund zu fahren.

Frank

Daniel D.
11.04.2013, 18:08
Ich war heute selber da um zu schauen wie es meiner ausgestellten Stuka geht. Habe mich nen Moment danebengestellt um mal zu sehen wie sie so ankommt. Viele der (oft jungeren) Leute rennen an den ausgestellten Modellen einfach vorbei und guggen nicht mal rüber. Wenige (oft ältere) Leute machen noch Fotos und guggen sich die Modelle an und achten auf Detaillösungen, Optik...Bauausführung etc. Die Intermodellbau hat sich wohl angepasst. Sehr viele wollen halt nur noch die ARF Schaumnudeln für 69€ mit Funke und Netzteil für die Steckdose und sind am ModellBAU garnicht mehr interessiert. Das ist aber nicht erst in diesem Jahr so. Ist mehr so ein schleichender Prozess weg von der Messe für den Fachbesucher hin zu...naja... irgend was anderem halt... Man sollte dann ebn zur experTEC gehen. Warum man beide Messen örtlich in einem Komplex unterbringt und dann trotzdem per Eintrittskarte "trennt" verstehe ich aber nicht so Recht. Getrennt ansich ist ja gut aber warum ich mit nem Intermodellbau-Ticket nicht zu der anderen Messe gehen darf - mit einer expertec Karte aber in beide Messen? Irgendeinen Sinn wird das ja schon haben und ich bin gespannt auf einen Erfahrungsbericht von der Expertec.
Nebenbei: Ich habe mir am Stand einer vor kurzem verkauften? Firma die dort ausgestellten Servos an der Wand angesehen. Einige hingen krumm und schief da. Getriebe waren kaputt. Nicht mehr lieferbare Servos waren da auch drunter und die Servos waren teilweise ziemlich verstaubt. Ist das so vorgesehen?

experTEC
11.04.2013, 18:53
Schade, dass Ihr nicht zufrieden wart. :cry:

Was die großen und bekannten Aussteller angeht: Robbe, Multiplex, aero-naut, BUSCH, EMC-VEGA, Horizon Hobby und weitere sind hier und zeigen ihre Neuheiten. Täglich gibt es mehrere Flugshows für die Besucher und das interessierte Fachpublikum. Hier werden die Neuheiten in Aktion gezeigt. Im Stadion Rote Erde gab es heute und gibt es morgen von 12 bis 17 Uhr Flugvorführungen von vielen Herstellern. Hubschrauber und Flugzeuge aller Art sieht man hier.

Was die experTEC angeht: Die startet morgen und ist ein Zusatzangebot an aktive Modellflieger wie Euch. Einige Details dazu gibt es hier:
http://blog.intermodellbau.de/expertec-mit-neuheiten-des-flugmodellbaus/

Was die Qualität der Aussteller angeht: Hier finden sich natürlich nicht nur Anbieter mit Fertigmodellen sondern es gibt gerade für Selbstbauer eine Menge. Ein abschließendes Urteil sollte also vielleicht den gesamten Modellfluganteil der Messe inklusive experTEC und Outdoor-Show umfassen. Und mal so generell: Auch Schaummodelle werden immer besser, wie man heute bei der Flugshow sehen konnte. Schaum heißt ja nicht gleich schlecht, wenn ordentliche Technik drin steckt. :p

(Daniel vom Social Media Team der Messe Westfalenhallen)

Andreas V.
12.04.2013, 07:43
Ich war gestern da, leider war es wie vorher schon beschrieben hauptsächlich sehr einfacher "Modellbau", aber ich nutze die Messe um Kleinkram und Servos zu kaufen, das geht immer noch recht gut. Außerdem hatte ich einige sehr informative Gespräche am Horizon Stand, was zukünftige(nahe Zukunft)Telemetriesachen und Empfänger für Motor und vor allem Segelflug angeht. Außerdem konnte ich mir für meine zukünftigen Modelle :) bei EMC Vega einige Infos holen und habe auch sonst einige nette Gespräche führen können. Das die Expertec nicht zeitgleich stattfindet finde ich aber trotzdem sehr schade, da ich aus Beruflichen Gründen auch nur am Donnerstag konnte.
Gruß Andreas

matzito
12.04.2013, 09:23
mmhh, und wo sind die Bilder ;-(

Sagt mal war den was zum Thema FPV geboten?

Gruss matzito

rkotzur
12.04.2013, 11:18
Also ich besuche morgen die Intermodellbau und die ExperTEC und werde dann mal über die ExperTEC berichten.

Lasso1
12.04.2013, 11:24
Richtige Modellbauer fahren schon seit Jahren nicht mehr nach Dortmund!

Es wird Zeit, dass diese Messe endlich eingestampft wird. Das Konzept der ExperTec ist doch nur von der ProWing Messe in Bad Sassendorf, die nächsten Monat statt findet, abgekupfert. Letztes Jahr waren die "Messe-Experten" aus Dortmund ja auf der ProWing und haben sich dort mal informiert, wie man eine Messe von Modellbauern für Modellbauer aufzieht. Gelernt haben sie leider nicht viel.....

Leider hatte die ProWing jetzt zwei Jahre Pech mit dem Wetter, worunter die Flugvorführungen im Außenbereich gelitten haben. Wir hoffen dann mal, dass es nächsten Monat besseres Wetter gibt, wenn wir wieder nach Bad Sassendorf fahren. http://www.prowing.de/download/Zeltplanung_2013.pdf

Wie man am Hallenbelegungsplan sieht, wirbt die Messe Dortmund jetzt sogar mit einem Stand auf der ProWing für ihre "Messe(n)".

Fazit : Intermodellbau und ExperTec sind überflüssig und werden von der Messelandschaft verschwinden.

Reinhard

Neuling77
12.04.2013, 11:32
Wollte kurz anmerken,
Die ProWing findet in Bad Sassendorf bei Soest statt, nicht in Bad Sassenberg wo auch immer das ist.
Ich hoffe auch auf gutes Wetter in 3 Wochen. Unzufrieden war da aber anscheinend nie einer trotz schlechtem Wetter.

Torfi
12.04.2013, 13:08
Hallo zusammen,
ich war gestern auf der Intermodellbau und war maßlos enttäuscht.
In der Halle war irgendwie Totentanz. Also kaum noch Aussteller oder Verkaufsstände, von wahren Schnäppchen war nichts zu sehen.
Der Stand von Graupner eine Zumutung, dann lieber gleich ganz wegbleiben.
Auch die Ausstellungfläche für gebaute Flugmodelle war gegenüber den andren Jahren nix was wirklich gut war.
Das hätten wir alleine aus unserem Verein besser bestücken können.
Was ist bloß mit dem Flug- Modellflug los ?
KLar die fetten Jahre mit riesen Umsätzen sind vorbei aber doch nicht so eine schwache Aufmachung
das ist fast schon eine beleidigung für unser Hobby.
Man gut das ich die Eintrittskarten mir im Internet besorgt habe sonst wäre ich wirklich sauer gewesen.
Was micht auch erstaunt hatt war das, die Halle 4 mit Moellbahnen proppe voll war.
Selbst bei den Schiffbauern war irgendwie tote Hose, auch der Modellautbau/Rennwagen war alles mal besser /größer.
Erleben wir eine Rezession in diesem Bereich?
Also ich für meinen Teil werde wohl erstmal nicht mehr die Fahrtkosten nach Dortmund aufmich nehmen.
Hier ist dringend Handlungsbedarf.
Auch sind nicht mehr so viele Kaufwillige da gewesen, wenn ich an die vergangenen Messe Tage denke, da wurde schon
Bergeweise Material rausgeschleppt.
Na ja auch die Bewirtung ist nicht schlecht aber die Preise, für ne Flasche Cola 3,80 aufzurufen ist fast schon Wucher.

Wie ist denn Eure Meinung dazu
Gruß Thomas

Swifti84
12.04.2013, 15:01
das ist aber komischerweise nur auf der dortmunder messe so...
ich war letztes jahr dort gewesen und habe bis auf ein paar schrauben und kabel nichts bekommen was interessant gewesen wäre.

daher erspare ich mir den besuch dieses jahr und werde dafür wieder nach friedrichshafen fahren!

leider bin ich nicht mehr aktuell im bilde was die aussteller zahlen müssen für ihre stände..meines wissens sind das im vergleich zu den anderen messen horente kosten, die auch erwirtschaftet werden müssen und ob das in dortmund überhaupt noch möglich ist, bezweifle ich mal ganz stark.
daher kann ich mir gut vorstellen das sich aus u.a solchen gründen nicht lohnt als aussteller dort hin zu fahren.

expertec hin oder her, ob es wirklich notwendig war eine "neue messe" zu integrieren ist fraglich, denn dafür ist nicht all zu weit die prowing da und die scheint ja sehr gut zu sein und vorallem gut besucht, da stimmt auch das gesamt konzept!
evtl. fahren lieber die modellflug kollegen zur prowing statt nach dortmund? modellflug ist nicht rückgängig.


mfg

WeMoTec
12.04.2013, 15:08
Das Konzept der ExperTec ist doch nur von der ProWing Messe in Bad Sassendorf, die nächsten Monat statt findet, abgekupfert. Letztes Jahr waren die "Messe-Experten" aus Dortmund ja auf der ProWing und haben sich dort mal informiert, wie man eine Messe von Modellbauern für Modellbauer aufzieht. Gelernt haben sie leider nicht viel.....

Da muß ich Dich leider enttäuschen, das ist inhaltlich falsch.
Die Idee zur Expertec wurde von den Ausstellern an die Messeleitung herangetragen, ich war selbst vor vier Jahren bei einer der Besprechungen dabei. Treibende Kraft war hier die Fa. EMC-Vega.
Damals gab es noch keine Pro-Wing. Seinerzeit orientierten sich die Konzeptvorschläge an der erfolgreichen "Jetpower".

Die engere Zusammenarbeit zwischen Messe Dortmund und ProWing haben auch die Aussteller angeregt, und diese sind auch froh, daß die Messeleitung den Weg nach anfänglicher Skepsis so gegangen ist.

Intern läuft da vieles anders als der Außenstehende das vermutet.


Es wird Zeit, dass diese Messe endlich eingestampft wird.
Wer entscheidet das? Du?
Nene, das wird der Markt entscheiden. Die Messe ist ein Wirtschaftsunternehmen. Ob und wie lange es die Messe gibt entscheidet sich daran, ob sie sich rechnet.

Oliver

rkotzur
12.04.2013, 15:28
Wer entscheidet das? Du?
Nene, das wird der Markt entscheiden. Die Messe ist ein Wirtschaftsunternehmen. Ob und wie lange es die Messe gibt entscheidet sich daran, ob sie sich rechnet.

Oliver

Ich muss hier auch Recht geben, der Markt entscheidet und wenn der Markt Fertigmodelle kauft, dann ist das so.
Ausserdem ist das eine Komplettmesse nicht nur mit RC-Modellen schon gar nicht nur Flugmodelle. Die Themen Eisenbahn, Plastik- und Papiermodellbau, Kirmesmodellbau usw. haben auch ihre Fangemeinde.

Und die ganzen RTF Modelle, egal was man darüber denkt, haben dazu beigetragen die Fangemeinschaft für RC-Modellbau zu vergössern.
Ich habe nach über 10 Jahren auch über eine Schaumwaffel den Weg zurück gefunden. Es war einfach sehr günstig (170,- all in) zu testen ob ich wieder einsteigen möchte. Siehe da heute fliege ich wieder, manchmal auch noch die Schaumwaffel. Als ich anfing war alles wahnsinnig teuer so dass die Servos immer umgebaut wurden, weil nicht genug Geld da war.

Ich bin morgen mal gespannt was ich antreffen werde.

glipski
12.04.2013, 15:37
Wow, erst letztes Jahr mit Modellfliegen angefangen und schon reicht eine ganze Messehalle nicht mehr aus, deine Ansprüche zu befriedigen. Respekt!

:) Jürgen

Hallo Jürgen,

Vorneweg, ich bin (noch) Mitglied im DMFV

Also bei so eine Antwort von einem "Offiziellen" da wundert es mich nicht, wenn Interessierte sich vom Modellbau wieder abwenden. Ich finde so eine Antwort und Aussage mehr als unangebracht.

Gruss

Gerhard

FaN-RC
12.04.2013, 17:18
So ich für meinen Teil bin gerade aus Dortmund wieder bekommen und war natürlich auch auf der ExperTec.
Die Intermodellbau an sich macht für mich leider auch keinen Sinn mehr, das einzige was ich gekauft habe ist ein Meter Schrumpfschlauch...
Die Eisenbahnhalle war auch heute gerammelt voll, etwas zu meinem Erstaunen muss ich sagen.

Die ExperTec hörte sich im Vorfeld eigentlich ganz gut an, leider war in der Halle ziemlich tote Hose. Die Halle ist nur spärlich mit Ständen gespickt und an jedem Stand waren selbst über Mittag nur ein paar Mann.
Für mich ist also auch die ExperTec kein Anreiz mehr, nach Dortmund zu fahren und ich hoffe jetzt einfach auch auf gutes Wetter zur Prowing.

CvKG8888
12.04.2013, 20:09
Es wundert mich, dass es noch Besucher (Modellflieger wohlgemerkt) gibt, die sich über den Wandel bei der Intermodellbau wundern. Ich habe zufällig letztes Jahr auf der Prowing ein Gespräch aufgeschnappt, wo eine Offizielle der Veranstaltungsmannschaft der Intermodellbau bei Ausstellern nachgefragt hat, was hier anders läuft. Ich würde sagen, sie hätte vorher mal die Meinungen der Intermodellbau der letzten Jahre ernst nehmen sollen. Der Einzug von Spielzeug war der Anfang vom Ende. Jeder zweite Stand ein Verkaufsstand mit Pizzaverpackungen und 30-Euro-Helis. Den ganzen Kram kann man direkt beim Chinesen im Sixpack kaufen , wenn man skrupellos ist und die hiesigen Kleinserienhersteller in Harz IV treiben möchte.

Auf der Intermodellbau sind in den letzten 10 Jahren immer mehr hiesige Anbieter fern geblieben, da sie aufgrund der Fernostkonkurenz es sich nicht erlauben konnten, teure Messestände zu bezahlen und gleichzeitig den Laden für ein-zwei Wochen zu schliessen.

Jetzt sucht man sie vergebens und regt sich auf, dass es nur noch RTF/ATF/....oder wer weiß noch was gibt. Also fassen wir uns alle an die eigene Nase und sagen "Toll gemacht!!!"

Vielleicht schaffen wir das ja auch mit Prowing und Co., wir sind doch die Kunden, wir haben es in der Hand, was passiert.

Denkt mal drüber nach,


Christian

P.S. Ich war übrigens nicht da, obwohl es nur ein paar Kilometer sind. Man konnte ja in den Ausstellerverzeichnissen sehen, wer sich angemeldet hat, und das war weniger als nichts.

Dido
12.04.2013, 20:36
Hallo zusammen,
ein paar Bilder vom heutigen Tag aus Dortmund.
Da die Meinungen über Modellbaumessen weit auseinander gehen, äußere ich mich nicht dazu.
Die ausgestellten Modell waren für mich auf höchsten Niveau.
Aufgefallen sind mir mit prallgefüllten Tüten sehr viele Besucher aus den Beneluxstaaten.

Peter Dörscheln
12.04.2013, 22:58
Auch wenn´s leicht offtopic ist: weiß jemand, wie dieses Modell mit der roten Nase und den roten Flächen- und Leitwerksenden und dem schwarzen Kabinenhaubenrahmen heisst (4. Bild von unten, Mitte rechts. Ist mögl. ein Ex von der Fa. Hegi) ? Die ist ja schön...

Gruß,
Peter

matzito
12.04.2013, 22:59
Hi Dido, danke fuer die Bilder, endlich mal was fuers Auge.

Peter, meinst den Bergfalkne?!

Dido
12.04.2013, 23:40
Hallo Peter,
es ist der Bergfalke von Hegi.
Gruß Dieter.

B. de Keyser
12.04.2013, 23:50
Hallo Peter,

Aeronaut hat an seinem Stand auch einen 3,50 m Bergfalken gezeigt. Soll so etwa ab September geliefert werden und ist ein richtiger Holzbaussatz mit gelaserten Teilen. Hat mir sehr gut gefallen - könnte was für unter dem Weihnachtstisch werden.

Gruß Bernd

Howi
13.04.2013, 08:01
fahre jetzt schon seid über 25 jahren nach Dortmund aber was sich da jetzt abspielt hat nichts mehr mit Modellbau zutun,kann mich noch an Zeiten erinnern da waren(Rödel,Thermoflügel,CHK,Topp/Rippin,Scheufele,..........),selbst ein namenhafter Segelmodellhersteller aus Dortmund ist nicht mehr anwesend.

Zur Experttec werde ich mich nicht äußern(was war das den?:confused:),so eine Riesenhalle und die ist fast Leer(und dafür bezahlt man 14.-€ Eintritt)! Schähmt euch!:cry:

Ich persönlich habe mit dem Thema Dortmund abgeschlossen,mach´s gut

Jürgen Heilig
13.04.2013, 08:28
Da muß ich Dich leider enttäuschen, das ist inhaltlich falsch.
Die Idee zur Expertec wurde von den Ausstellern an die Messeleitung herangetragen, ich war selbst vor vier Jahren bei einer der Besprechungen dabei. Treibende Kraft war hier die Fa. EMC-Vega.
Damals gab es noch keine Pro-Wing. Seinerzeit orientierten sich die Konzeptvorschläge an der erfolgreichen "Jetpower".

Die engere Zusammenarbeit zwischen Messe Dortmund und ProWing haben auch die Aussteller angeregt, und diese sind auch froh, daß die Messeleitung den Weg nach anfänglicher Skepsis so gegangen ist.

Intern läuft da vieles anders als der Außenstehende das vermutet.


Wer entscheidet das? Du?
Nene, das wird der Markt entscheiden. Die Messe ist ein Wirtschaftsunternehmen. Ob und wie lange es die Messe gibt entscheidet sich daran, ob sie sich rechnet.

Oliver

+1

:) Jürgen

Jürgen Heilig
13.04.2013, 08:40
Hallo Jürgen,

Vorneweg, ich bin (noch) Mitglied im DMFV

Also bei so eine Antwort von einem "Offiziellen" da wundert es mich nicht, wenn Interessierte sich vom Modellbau wieder abwenden. Ich finde so eine Antwort und Aussage mehr als unangebracht.

Gruss

Gerhard

Hallo Gerhard,

nix für ungut, aber warum sollte ich hier nicht meine eigene Meinung äußern dürfen?

Wenn hier jemand von “wir“ schreibt, dann teilt er offensichtlich seine Meinung mit den anderen.

:) Jürgen

Jürgen Heilig
13.04.2013, 08:55
...
Der Stand von Graupner eine Zumutung, dann lieber gleich ganz wegbleiben.

Auch die Ausstellungfläche für gebaute Flugmodelle war gegenüber den andren Jahren nix was wirklich gut war.
Das hätten wir alleine aus unserem Verein besser bestücken können.
...
Auch sind nicht mehr so viele Kaufwillige da gewesen, wenn ich an die vergangenen Messe Tage denke, da wurde schon
Bergeweise Material rausgeschleppt.

Wie ist denn Eure Meinung dazu
Gruß Thomas

Hallo Thomas,

warum war der Graupner/SJ Stand eine Zumutung für Dich? Seien wir doch froh, dass man überhaupt wieder da war.

Wenn ihr bessere Modelle im Verein habt, warum stellt ihr die dann nicht aus?

Die Zeiten in denen bergeweise Modelle gekauft wurden, sind schon lange vorbei. Heute gibt es ganzjährig Internetpreise.

Für Modellbauer aus den Benelux Ländern ist die Intermodellbau nach wie vor sehenswert. Die haben so etwas nicht. ;)

:) Jürgen

B. de Keyser
13.04.2013, 13:31
Zur Experttec werde ich mich nicht äußern
ich mich auch nicht.

Gruß Bernd

tomm27
13.04.2013, 15:15
So, nach vier Jahren wollte ich es heute auch nochmal wissen. Hatte ehrlich gesagt gehofft, dass es nicht ganz so schlecht ist, wie hier geschrieben.
Nach einer Stunde bin ich wieder geflüchtet, es war definitiv den Eintritt nicht mehr wert. Das bezieht sich natürlich nur auf das Thema Modellflug.


Freu mich jetzt auf die Prowing, beim dritten mal klappt es auch mit dem Wetter ;)



VG
Tom

PW
13.04.2013, 16:05
Hallo,

einige Kollegen waren auf der Messe, sind ja nur 30 Minuten zu fahren; laut ihren Aussagen waren sie nach keiner Stunde wieder von der Messe verschwunden und zu Hause. Kommentar ....möchte ich mal lieber nicht wörtlich wiedergeben ! Muss "grausam" gewesen sein" ...

Wieso äussert sich keiner zur Experttec ?

Gruss

PW

www.jeti-forum.de

Kai Jansen
13.04.2013, 16:39
Hallo Peter,

tja die experTEC, was soll man sagen. Die Halle 2 ist nicht wirklich die größte Halle in Dortmund. Die Vorträge sind ja ganz gut, aber ansonsten?

Eisvogel
13.04.2013, 18:57
Wenn ich mir das letzte Bild so anschau, dann wars wohl die falsche Entscheidung?
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/382779-Thommys-Sonderpreise-statt-Messestand-in-Sinsheim
Nächstes Mal wieder in Sinsheim?

ROMA
13.04.2013, 20:05
Wenn ich mir das letzte Bild so anschau, dann wars wohl die falsche Entscheidung?
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/382779-Thommys-Sonderpreise-statt-Messestand-in-Sinsheim
Nächstes Mal wieder in Sinsheim?

:D

Daniel D.
13.04.2013, 21:08
Als ich an der Expertec Halle vorbeigelaufen bin habe ich vor dem Eingang einen "Türsteher" ganz dumm gefragt ob ich auch mit dem Intermodellbau-Ticket in die Halle darf. Habe dann kostenlos ein Zusatzticket in die Hand gedrückt bekommen. Da dachte ich wow...was fürn Glück...ist ja Klasse. Am anderen Eingang der Halle (mein Ausgang) waren dann aber garkeine Kontrollen, so dass man von der Intermodelbau so rüberlaufen konnte. Das Zusatzticket war irgendwie total sinnfrei. Irgendwie komisch alles.


Zur Experttec werde ich mich nicht äußern


https://www.youtube.com/watch?v=imBvAPQCD4E

Buma
13.04.2013, 21:22
Hallo


Hallo,


Wieso äussert sich keiner zur Experttec ?

Gruss

PW

www.jeti-forum.de

Hm weils den Aufpreis nicht wert war

Und zum Graupner / SJ Stand fällt mir nur wirklich nichts ein.
Von einer Neuen / Alten Firma die gerade es geschaft hat noch mal die Kurve zu
kriegen und vollmundig alles mögliche zum besten gegeben hat , habe ich einfach mehr erwartet.
Ein Messestand ist ein Aushängeschild und dieses Schild wars ansehen kaum wert.

Gruß Friedhelm

Jürgen Heilig
13.04.2013, 22:37
...

Hm weils den Aufpreis nicht wert war
...
Gruß Friedhelm

Welchen Aufpreis?

:) Jürgen

vollker
13.04.2013, 23:49
Ich stelle mir gerade vor, ich wollte nicht zur Intermodellbau, sondern nur auf die ExperTec und hätte dafür an der Tageskasse 14 Euro bezahlt.

Das ist eine Preispolitik bei diesen beiden Messen, die ich nicht verstehen kann.

vollker
13.04.2013, 23:50
oder als Dauerkarte 35,50 Euro :-)

vollker
14.04.2013, 00:21
Wir sind zu Acht von 7:20 - 21:40 Uhr unterwegs gewesen, haben uns neun Stunden nett im Zug unterhalten.

Auf den beiden Messen waren wir 4,5 Stunden schauen und einkaufen. Davon ca. 10 Minuten auf der ExperTEC, den Rest in der sehr vollen Flugmodellhalle.

Ein Tag unter gleichgesinnten Freunden für 19 Euro pro Person (Wochenendticket und Gruppen-Eintrittskarte). Und diese 150 Euro haben wir auch etwa bei unseren Einkäufen gespart.

mapupu
14.04.2013, 19:31
Wir sind zu Acht von 7:20 - 21:40 Uhr unterwegs gewesen, haben uns neun Stunden nett im Zug unterhalten.

Auf den beiden Messen waren wir 4,5 Stunden schauen und einkaufen. Davon ca. 10 Minuten auf der ExperTEC, den Rest in der sehr vollen Flugmodellhalle.

Ein Tag unter gleichgesinnten Freunden für 19 Euro pro Person (Wochenendticket und Gruppen-Eintrittskarte). Und diese 150 Euro haben wir auch etwa bei unseren Einkäufen gespart.

So kann man das mit der Intermodellbau auch nur sehen. Mehr ist diese Messe nicht wert

Buma
14.04.2013, 20:27
Hallo


Welchen Aufpreis?

:) Jürgen

Wie war das noch 12 zu 14

Aber egal das ist gelaufen und man wird mich doch bestimmt nicht
wieder sehen

Gruß Friedhelm

Giebel
14.04.2013, 20:27
Also,
wenn man das expertec Ticket gekauft hat, konnte man sowieso auf die Intermodllbau, war sozusagen im Preis drin und der war eh gleich hoch. Ich habe mit onlineticket 11,- bezahlt und brauchte nicht anstehen, endlich mal eine gute Erfindung !!!

Kontrolliert wurde am Eingang zur expertec von außen. Von der Intermodellbau konnte man so durch gehen. Ich bin mit dem expertec Ticket erst auf die Intermodellbau und dann auf die expertec.
Sehr erholsam fand ich die Ruhe in der Halle.

Eine Katastrophe fand ich aber die fehlenden Seitenverbindungen. Wenn mann von der Flughalle wieder zum Funktionsmodellbau wollte, musste man sich wie jedes Jahr erst durch das Nadelöhr der Halle 4 zwängen. Das ist doch völlig unsinnig, zumal man zum einen an den Ständen und den Interessenten vorbei muss und dann auch noch mit der Schlange am Imbiss kollidiert. Das macht doch nur Unruhe und verstopfte Gänge. Warum werden keine Querverbindungstüren geöffnet - die da sind!. Früher ging das mal. Das dafür nötige Personal hätte man von der Eingangstür der Experten abziehen können.

Mit der expertec konnte ich recht wenig anfangen, aber die räumliche Abkopplung der Vorträge fand ich gut, so konnte man sich mal in Ruhe hinsetzen und zu hören ohne den Messedurchgangsverkehr.

Für uns Modellflieger bietet die Messe sicherlich nicht mehr viel. Die Messepreise haben mich nun auch nicht zu einem Spontankauf animiert.

Interessant und gut fand ich die Funktionsmodellbau-Hallen. Ich gebe allerdings zu, dass es schon imposant ist, was die Kollegen so an Modellen auf die Beine stellen. Die Flieger kann man halt schlecht in der Halle in Aktion sehen bzw. präsentieren (Außer auf der Flugshow), liegt in der Natur der Sache.

Wenn man die Messe umfassender sieht und nicht nur Flieger sehen möchte, ist die Intermodellbau schon nicht so schlecht. Rein für Flieger lohnt der Weg m. E. nicht mehr.

Die prowing gefällt mir daher fliegertechnisch deutlich besser, ich freue mich schon darauf.

In diesem Sinne

Marcus

K0811
14.04.2013, 20:51
Ich denke wir Konsumenten sind an diesem Desaster Schuld !

Gekauft wird nurnoch in China, die stellen aber nicht auf hiesigen Modellbaumessen aus.

Wenn ein Kauf beim deutschen Handel getätigt werden soll, ist geschenkt noch zu teuer. Wer aber als Händler im Internet schon nicht mehr von seiner Arbeit leben kann, wäre schön blöd tausende € in eine Messe zu investieren auf der jeder dann noch günstigere Preise als im Internet erwartet !

tomm27
14.04.2013, 21:03
Warum habe ich dann fast nur Produkte "Made in China" bzw Korea gesehen ?

Sorry, ja es hat sich vieles verändert, erst das Internet, dann "China / Korea usw ". Entweder stellt man sich
darauf ein und macht was draus oder jammert bis zum bitteren Ende.

Das ist in allen Branchen so !


VG
Tom

Jürgen Heilig
14.04.2013, 22:32
Hallo

Wie war das noch 12 zu 14

Aber egal das ist gelaufen und man wird mich doch bestimmt nicht
wieder sehen

Gruß Friedhelm

Für dich mag das egal sein, aber ich bemühe mich stets um 100% korrekte Informationen:

Hier die Preise für die Intermodellbau und die ExperTEC 2013:

Arnout Janssen
14.04.2013, 23:20
Für Modellbauer aus den Benelux Ländern ist die Intermodellbau nach wie vor sehenswert. Die haben so etwas nicht. ;)

Auch fuer die Flugmodellbauer aus der Benelux ist die Intermodellbau ein Disaster, aber wir freuen uns schon auf die ProWing. ;)

Jürgen Heilig
14.04.2013, 23:54
Auch fuer die Flugmodellbauer aus der Benelux ist die Intermodellbau ein Disaster, aber wir freuen uns schon auf die ProWing. ;)

Ich schrieb “Modellbauer“, nicht “Flugmodellbauer“. Die Intermodellbau zeigt viel mehr als “nur“ Flugmodellbau. Wer nicht mit “Scheuklappen“ zur Messe fährt, der findet sicher genug interessante Bereiche.

:) Jürgen

Arnout Janssen
15.04.2013, 06:32
Ich schrieb “Modellbauer“, nicht “Flugmodellbauer“. Die Intermodellbau zeigt viel mehr als “nur“ Flugmodellbau. Wer nicht mit “Scheuklappen“ zur Messe fährt, der findet sicher genug interessante Bereiche.

Aber sicher doch Juergen, nur der Thread heisst.........Thema: Intermodellbau 2013 (Flugmodellbau) :rolleyes:

Gast_93
15.04.2013, 10:28
HM,
jedes Jahr das gleiche Spiel...
wie WEMOTEC schon richtig schreibt, muss auf einer Messe Geld verdient werden. Verdient man dort kein Geld , geht man als Aussteller dort nicht mehr hin. Expertec ist ein netter Versuch, dort sollen alle Firmen mit Alleinstellungsmerkmal im Produktportfolio ausstellen, hat man dies aber, kommt der Kunde so oder so, auch ohne Messeaussteller zu sein.
wie jedes Jahr schreibe ich auch dieses Jahr:
Der Kunde, der sein Geld direkt nach Fernost trägt, kostet den deutschen Markt Volumen. Durch die geringen Direktimportpreise, müssen die Händler mit geringsten Margen auskommen, da der Kunde es nicht versteht, dass ein in Verkehr gebrachtes gleiches Produkt hier teurer sein MUSS um alle Abgaben und Gewinne unterzubringen.
Nur wenn sich das Kaufverhalten der Kunden ändern würde, wäre ein Aufwärtstrend wohl in Aussicht, aber wer glaubt daran? Keiner...

Friedrichshafen ist meiner Meinung nach die einzige Messe die dauerhaft einigermassen gute Umsätze generiert, da dort die Schweizer Kaufkraft anreist.

Der Modellbauvolumenmarkt ändert sich. Volumen wird geringer und der klassische Modellbauer kauft doch eh billiger in Fernost, warum soll er dann noch nach Dortmund.

Ich bin übrigens froh, das Graupner dort nen Stand hat. Nach den turbelenten Zeiten ist das die beste Nachricht des Jahres, dass es mit Graupner SJ weitergeht.
Hätte fast gesagt, dass das genörgel an Graupner typisch Modellbauer ist :-)
in diesem Sinne, bis nächstes Jahr im Dortmundmesseenttäuschungsthread..

Jürgen Heilig
15.04.2013, 11:26
HM,
jedes Jahr das gleiche Spiel...
wie WEMOTEC schon richtig schreibt, muss auf einer Messe Geld verdient werden. Verdient man dort kein Geld , geht man als Aussteller dort nicht mehr hin. Expertec ist ein netter Versuch, dort sollen alle Firmen mit Alleinstellungsmerkmal im Produktportfolio ausstellen, hat man dies aber, kommt der Kunde so oder so, auch ohne Messeaussteller zu sein.
wie jedes Jahr schreibe ich auch dieses Jahr:
Der Kunde, der sein Geld direkt nach Fernost trägt, kostet den deutschen Markt Volumen. Durch die geringen Direktimportpreise, müssen die Händler mit geringsten Margen auskommen, da der Kunde es nicht versteht, dass ein in Verkehr gebrachtes gleiches Produkt hier teurer sein MUSS um alle Abgaben und Gewinne unterzubringen.
Nur wenn sich das Kaufverhalten der Kunden ändern würde, wäre ein Aufwärtstrend wohl in Aussicht, aber wer glaubt daran? Keiner...

Friedrichshafen ist meiner Meinung nach die einzige Messe die dauerhaft einigermassen gute Umsätze generiert, da dort die Schweizer Kaufkraft anreist.

Der Modellbauvolumenmarkt ändert sich. Volumen wird geringer und der klassische Modellbauer kauft doch eh billiger in Fernost, warum soll er dann noch nach Dortmund.

Ich bin übrigens froh, das Graupner dort nen Stand hat. Nach den turbelenten Zeiten ist das die beste Nachricht des Jahres, dass es mit Graupner SJ weitergeht.
Hätte fast gesagt, dass das genörgel an Graupner typisch Modellbauer ist :-)
in diesem Sinne, bis nächstes Jahr im Dortmundmesseenttäuschungsthread..

+1

:) Jürgen

Ringelpiez
15.04.2013, 12:35
HM,
jedes Jahr das gleiche Spiel...
wie WEMOTEC schon richtig schreibt, muss auf einer Messe Geld verdient werden. Verdient man dort kein Geld , geht man als Aussteller dort nicht mehr hin. Expertec ist ein netter Versuch, dort sollen alle Firmen mit Alleinstellungsmerkmal im Produktportfolio ausstellen, hat man dies aber, kommt der Kunde so oder so, auch ohne Messeaussteller zu sein.
wie jedes Jahr schreibe ich auch dieses Jahr:
Der Kunde, der sein Geld direkt nach Fernost trägt, kostet den deutschen Markt Volumen. Durch die geringen Direktimportpreise, müssen die Händler mit geringsten Margen auskommen, da der Kunde es nicht versteht, dass ein in Verkehr gebrachtes gleiches Produkt hier teurer sein MUSS um alle Abgaben und Gewinne unterzubringen.
Nur wenn sich das Kaufverhalten der Kunden ändern würde, wäre ein Aufwärtstrend wohl in Aussicht, aber wer glaubt daran? Keiner...

Friedrichshafen ist meiner Meinung nach die einzige Messe die dauerhaft einigermassen gute Umsätze generiert, da dort die Schweizer Kaufkraft anreist.

Der Modellbauvolumenmarkt ändert sich. Volumen wird geringer und der klassische Modellbauer kauft doch eh billiger in Fernost, warum soll er dann noch nach Dortmund.

Ich bin übrigens froh, das Graupner dort nen Stand hat. Nach den turbelenten Zeiten ist das die beste Nachricht des Jahres, dass es mit Graupner SJ weitergeht.
Hätte fast gesagt, dass das genörgel an Graupner typisch Modellbauer ist :-)
in diesem Sinne, bis nächstes Jahr im Dortmundmesseenttäuschungsthread..


Nee sorry: Nur 1- !

Du hast oben geschrieben: "Durch die geringen Direktimportpreise, müssen die Händler mit geringsten Margen auskommen, da der Kunde es nicht versteht, dass ein in Verkehr gebrachtes gleiches Produkt hier teurer sein MUSS um alle Abgaben und Gewinne unterzubringen."
Dabei kann man, meiner Meinung nach, gar nicht oft genug erwähnen daß es nicht nur um Steuern geht sondern auch um Haftung. Und damit um
Prüfungen, Konformität, ....
Und dafür trägt immer derjenige die Verantwortung, der den Artikel ´in den europäischen Verkehr´ bringt. Also auch der Privatmann!


Und Du hast noch geschrieben: " ...muss auf einer Messe Geld verdient werden..."
Dann dürften Graupner und robbe nicht mehr ausstellen, denn bei denen konnte man am Stand nix kaufen. Und ich denke jetzt mal daß ein Händler oder Hersteller, der ein Modell für 2-3 tausend Euro anbietet auch nicht unbedingt erwartet daß man ihm ´die Bude einrennt´!
Aber man präsentiert sich am Markt. Der Kunde kann das Modell mal sehen, fühlen, ... und sich von der Qualität einen Eindruck verschaffen. Und wenn dieser Kunde dann wirklich Interesse hat, dann rennt er nicht mit einem 3.000,- Euro teuren Karton durch die Hallen nach Hause sondern läßt sich das Modell, vielleicht sogar erst Wochen später, zuschicken.
ABER die Frage ist doch ob die Käuferschicht in Dortmund noch angesprochen wird?!!


Ansonsten stimme ich Dir allerdings 100% zu!


Dirk

Gast_93
15.04.2013, 13:25
Hi Dirk,
inverkehrbringerhaftung iss alles scho klar...aber das verstehen die Leute noch weniger, und interessiert sie meist auch nicht, deswegen gehe ich da meist gar nicht mehr drauf ein, dies wird und wurde in den unzähligen HK Threads bereits ausführlich erläutert...da ändert man nichts mehr :-)
robbe und Graupner sind aussen vor...ich rede nur von Firmen die direkt verkaufen...wenngleich ich mir schon die Frage stellen würde, ob es in dieser Zeit noch was bringt, rein aus imagegründen auf so eine Messe zu gehen...die Messebetreiber finden das klasse, image ist immer der beste grund, da kaum messbarer erfolg...und man macht es halt weil man es schon immer gemacht hat, oder weil man es sich nicht leisten kann, diese Messe nicht zu besuchen, da sonst die Gerüchteküche brodelt...
Im Modellbau bringt es meiner Meinung nach verschwindent gering , als Hersteller dort auszustellen..die guten produkte sind eh bei den Händlern auf den Verkaufsständen..
klar neuigkeiten die vielleicht irgendwann mal kommen..aber wieviel Leute erreiche ich damit..

streifi
15.04.2013, 13:43
Aber man präsentiert sich am Markt.


Das macht man schon im Internet, günstiger, effektiver und informativer als egal auf welcher Messe.



Der Kunde kann das Modell mal sehen, fühlen, ...


Will er das wirklich noch? Denn das und



und sich von der Qualität einen Eindruck verschaffen


wird doch in der heutigen Zeit schon von zig anderen übernommen - gerade in Plattformen wie hier das RCN. Sehe ich ein neues Modell das mir gefällt, frage ich in einem Forum wer es kennt, wer es hat und wie zufrieden er damit ist. Die allermeisten verlassen sich darauf und sehen das Modell erst wenn es bei ihnen ankommt zum ersten Mal real.

Man muss auf keine Messe mehr um sich zu informieren.

Der Niedergang von Messen wie der Intermodellbau oder ähnliches wird kommen, dort gehen noch die "Allerweltsmodellbauer" hin, die günstig das Hobby betreiben wollen. Für die werden sich nur im Laufe der Zeit immer weniger Aussteller finden.

Die "richtigen" Messen für die Enthusiasten, Verrrückten und Durchgeknallten (also UNS) wie die Prowing und andere z.B. werden hingegen immer weiter wachsen, bin ich mir sicher.

soulbikesurfer
15.04.2013, 15:06
Auch fuer die Flugmodellbauer aus der Benelux ist die Intermodellbau ein Disaster, aber wir freuen uns schon auf die ProWing. ;)

Hallo Arnout,

ich hoffe die Zeit auf dem "Berg" hat euer Messe Disaster ein wenig gemildert.;)

Viele Grüße

Andreas

Jürgen Heilig
15.04.2013, 15:34
Das macht man schon im Internet, günstiger, effektiver und informativer als egal auf welcher Messe.
...
Man muss auf keine Messe mehr um sich zu informieren.

Der Niedergang von Messen wie der Intermodellbau oder ähnliches wird kommen, dort gehen noch die "Allerweltsmodellbauer" hin, die günstig das Hobby betreiben wollen. Für die werden sich nur im Laufe der Zeit immer weniger Aussteller finden.
...

Auch in der heutigen Zeit gibt es sicher noch tausende, welche nicht das Internet für ihr Hobby benutzen und schon gar nicht die entsprechenden Foren kennen. Man kann sich auf einer Messe die Vielfalt des Modellbaus anschauen und sich für sein/ihr Ding entscheiden.

So lange die "Allerweltsmodellbauer" auf die Messen kommen, ist deren Existenz auf Dauer gesichert, denn diese bilden schließlich die große Mehrheit. Die "Experten" sind auf diesen Messen nur vertreten, um die "Allerweltsmodellbauer" mit ihren Vorführungen zu unterhalten, Fragen zu beantworten und Produkte zu präsentieren.

:) Jürgen

Jürgen Heilig
15.04.2013, 15:38
...
Und Du hast noch geschrieben: " ...muss auf einer Messe Geld verdient werden..."
Dann dürften Graupner und robbe nicht mehr ausstellen, denn bei denen konnte man am Stand nix kaufen. ...

Auch wenn es bei den Firmenständen direkt nichts zu kaufen gibt, müssen sich die Ausgaben für den Messeauftritt rechnen. Man verkauft halt nicht selber, sondern über die Händler vor Ort bzw. als "Anschlussgeschäft" nach der Messe.

:) Jürgen

streifi
15.04.2013, 15:45
So lange die "Allerweltsmodellbauer" auf die Messen kommen, ist deren Existenz auf Dauer gesichert, denn diese bilden schließlich die große Mehrheit.
:) Jürgen

Lassen wir uns einfach überraschen was die Zukunft so bringt. Hoffentlich hast Du Recht. Nur sieht man halt in anderen Bereichen, dass dieser Vorgang durchaus nicht von der Hand zu weisen ist.

Irgendwann sind nur noch "Kruschtanbieter" auf der Messe, die Leute bleiben weg, den Messerveranstaltern fällt ein, dass man ja mal eine...meintwegen Sonderschau "Pferd" einbauen könnte, beim nächsten Mal sind ein paar Sattelanbieter da und eh man sich versieht wird aus der Modellbaumesse eine Freizeitmesse oder sowas.

Aber wie gesagt, schön wäre es wenn Du Recht behalten würdest.

lpaelke
15.04.2013, 18:09
Also ich frage mich manchmal, ob ich auf den gleichen Messen war, wie einige der Kommentatoren hier. :confused:

Letztes Jahr habe ich Dortmund mal bleiben lassen, und bin stattdessen zur ProWing.
Aber offensichtlich betreibe ich den Modellbau nicht "ernsthaft" genug (ich habe weder 6m-Segler, 3m-Verbrenner noch Turbinen-Flieger), denn dort bekam ich leider nicht alles, was ich auf meinem Einkaufszettel stehen hatte. Z.B. Eine 18"*11" Klapplatte hatte da keiner im Angebot. Dafür gab es Wände voll mit großen Props für wirklich große Flieger. Ebensowenig gab es Hitec-Servos. Derkum und Staufenbiel hatten ihre Hausmarken dabei (Pichler glaub ich auch), aber das wars dann auch schon.
Die Flugshow als solche war toll :cool: (zumindest, bis der Regen kam), aber die Moderation war unterirdisch. :rolleyes:

Dieses Jahr war ich wieder in Dortmund, und konnte meine ganze Einkaufsliste abhaken. :)
An der Expertec muss sicher noch gearbeitet werden, aber ich fand es sehr angenehm, mir in aller Ruhe 2 von den Vorträgen anhören zu können.
Sowohl in halle 2 als auch in 3B konnte ich einige sehr informative Gespräche führen.
Positiv fand ich auch, dass die Flugshow mitten in der Halle 3B war, und nicht irgendwo an den Rand gequetscht.
Und sogar wenn man sich mal die Händler mit den Koax-Helis genauer angeschaut hat, dann konnte man auch dort feststellen, dass da keiner mehr mit totalem Billigramsch dabei war.
Außerdem finde ich die anderen Modellbausparten auch durchaus interessant, und auch da hat Dortmund mehr zu bieten, als alles was von mir aus vernünftig zu erreichen ist.

Also ich werde nächstes Jahr auf jeden Fall wieder nach Dortmund fahren.
Ob ich dieses Jahr auch zur ProWing fahre, weiß ich noch nicht. Kommt halt auf's Wetter an, und was an dem Wochenende sonst noch so anliegt, aber 1. Priorität hat sie nicht.

Beste Grüße,

Lutz

Jürgen Heilig
15.04.2013, 18:40
Also ich frage mich manchmal, ob ich auf den gleichen Messen war, wie einige der Kommentatoren hier. :confused:
...
An der Expertec muss sicher noch gearbeitet werden, aber ich fand es sehr angenehm, mir in aller Ruhe 2 von den Vorträgen anhören zu können.
Sowohl in halle 2 als auch in 3B konnte ich einige sehr informative Gespräche führen.
...

Hallo Lutz,

wenn ich mit jemanden etwas besprechen wollte, bin ich mit denen auch in Halle 2 gegangen.

Großes Interesse bei der Präsentation von Bernd Beschorner (Kunstflug Akademie) - siehe Bild. Leider konnte ich mir nicht den ganzen Vortrag anhören, aber das was ich zu sehen bekam, war interessant und unterhaltsam dargestellt. Klasse - Thumbs Up!

:) Jürgen

Matthen
15.04.2013, 20:57
Hallo

Ich kann mir nicht helfen, aber es ist wie jedes Jahr oder?
Seit einigen Jahren ist die Intermodellbau für viele nicht mehr die top Messe, für andere dagegen schon.
Ich denke, dass man einen großen Unterschied zwischen den (bitte nicht schlagen) "normalen Modellfliegern" und den "spezialisierten Modellfliegern" machen muss.
Wenn man auf eine Messe geht und sowohl Fliegern aller Art, Schiffen, Eisenbahn etc. etwas abgewinnen kann ist Dortmund super. Die Leute die jedoch nach etwas spezielleren Dingen schauen und sich evtl. wirklich nur informieren wollen und nicht umbedingt zu Preisen kaufen wollen die es auch im Internet gibt, ist die Intermodellbau eher enttäuschend.


Auch wenn es bei den Firmenständen direkt nichts zu kaufen gibt, müssen sich die Ausgaben für den Messeauftritt rechnen. Man verkauft halt nicht selber, sondern über die Händler vor Ort bzw. als "Anschlussgeschäft" nach der Messe.

Ist völlig richtig, nur wo sollen Endkunden denn sonst mit Herstellern in Kontakt kommen wenn nicht auf einer Messe. Eine Messe im klassischen Sinn ist auch keine Börse! Ich kenne außer im Modellbaubereich auch nur wenige Messen wo so viel Kram gleich auf der Messe direkt verkauft wird. Und das die Hersteller die nichts verkaufen (z.B. Graupner SJ, Robbe, etc.) und auch Firrmen die nur ausstellen und nicht verkaufen wollen (z.B. Hoellein) irgendwann weg bleiben weil eine Messe nur noch eine Börse ist, ist klar. Nur mal ehrlich, lebt eine Messe nicht von diesen Firmen, Klein- und Kleinstherstellern??
Ich hoffe das irgendwann erkannt wird, dass nur die Vielfalt an unterschiedlichsten Firmen und Herstellern eine Messe für einen großen Teil der Modellflieger interessant macht und nicht immer mehr Kram und billige Preise!
Nur wenn die Messebetreiber Messestände zu Preisen vermieten, die sich "nur" Hersteller gar nicht mehr leisten können, wird die Vielfalt immer mehr zusammenschrumpfen und (wie in Dortmund) schon zu beobachten die Messe immer mehr zur Verkaufsveranstaltung einiger großer Händler.

Gruß Matthen

Thommy
15.04.2013, 22:55
Hallo,

Wenn ich mir das letzte Bild so anschau, dann wars wohl die falsche Entscheidung?
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/382779-Thommys-Sonderpreise-statt-Messestand-in-Sinsheim
Nächstes Mal wieder in Sinsheim?

Ich weiß nicht durch welche Brille Du die Messe in Sinsheim siehst, aber ich habe da eine ziemlich klare Meinung.
Solange die Messegesellschaft in Sinsheim den Kostenvorteil, den sie durch den Umzug in, sagen wir mal die eigene Garage hat,
nicht an die Aussteller weitergibt, wird sie die verlorenen Aussteller nicht zurückgewinnen.
Sollte ich von der Messe Sinsheim ein ähnlich attraktives Angebot bekommen, wie ich es in Dortmund hatte, dann denke ich gerne neu darüber nach. ;)

Dass dieses Jahr relativ viele Zuschauer in Sinsheim waren hängt doch nicht am überragenden Messekontept oder dem ach so tollen
Standort. Den meisten ging es doch wie mir auch, seit November war das Wetter so beschissen, dass ich kein vernünftiges Modell mehr geflogen bin.
Ich war von ein paar Ausflügen in die Halle abgesehen modellfliegerisch abstinent.
So ausgehungert kam die Messe in Sinsheim ideal.
Lass aber an dem Wochenende Flugwetter sein, dann sieht es anders aus.
Und ich habe mit vielen gesprochen, die in Sinsheim waren, Aussteller wie Besucher, und da war wenig dabei, was mich motivieren könnte, dort wieder
auszustellen.

Das Thema war aber Dortmund und dann möchte ich auch dazu etwas sagen.
Ich war ca 10-12 Mal auf der Intermodellbau und es war eigentlich immer eine tolle Sache, es hat mir immer Spass gemacht, die Leute sind sehr offen.
Aber mit dem Trend Richtung leider ist die Messe dann zu einer Discounterhalle für Chinaspielzeug verkommen und ich habe vor 4 oder 5 Jahren beschlossen,
mir das nicht mehr an zu tun, zumal zu der Zeit die Messeleitung auch alles getan hat, um mir als Aussteller das Leben schwer zu machen.

Was hat mich dieses Jahr dazu bewegt, wieder hin zu gehen ?

Ein Problem der Intermodellbau ist die Dauer, 7 Tage Messe mit Auf- und Abbau sind zu viel. Zuviel von der körperlichen Belastung und zu teuer von den Kosten.
Die 3 Messetage der Expertec sind ideal.
Die Messeleitung in Dortmund ist auf die Wünsche der Aussteller eingegangen, schade, allerdings, dass nicht mehr Aussteller auf der Expertec waren.

Für mich war ein wichtiger Punkt, dass ich wirklich neue Produkte hatte, und ich mich damit auch den Kunden im Norden mal wieder live präsentieren wollte.
z.B. über den Cluster oder den Stingray wird im Forum viel geschrieben, aber leider eben auch viel Müll.
Deswegen wollte ich jedem die Möglichkeit geben, sich von der absoluten Topqualität des Cluster zu überzeugen und sich sein eigenes Bild des Preisleistungsverhältnisses des Stingrays zu machen.
Und auch mal die Leomotionmotoren aus der nähe zu sehen und zu befingern.
Ergänzt dadurch, dass ich das neue Pico2 für Robbe/Futaba, für JetiEX und auch für Hott auf der Messe vorführen konnte.
Wenn ich dann sehe, dass erfahrene Segler- und Varioflieger regelrecht überrascht von Ansprechverhalten, Empfindlichkeit und der Flexibilität des Rückkanals sind, dann hat sich das für mich gelohnt.
Es mag sein, dass viele Hersteller/Händler nur wegen des Umsatzes / Gewinnes auf eine Messe gehen. Als Schwabe kann ich das sehr gut nachvollziehen.
Die Erfolgrechung ist mir aber zu einseitig und kurzfristig. Für mich ist das Feedback auf der Messe sehr wichtig, dadurch kann ich Einfluss auf meine Hersteller nehmen und das Produkt im Sinne aller verbessern.

Soweit die Erwartungen und wie sieht die Realität aus ?

Für mich persönlich ist das Fazit positiv. Ich habe viele alte Bekannte/Kunden wieder getroffen und auch viele neue Leute kennengelernt und auch interessante Erfahrungen gemacht.
Aufbau, Ablauf und Abbau waren entspannt wie nie zuvor auf irgendeiner Messe. Einige Dinge in der Abstimmung innerhalb der Messegesellschaft gehören überarbeitet, hoffnungsvolle Ansätze sind da zu erkennen.
Die Idee mit Cluster, Stingray und Pico2 ist voll aufgegangen und dass ich auch die Scalesegler mal wieder zeigen konnte, hat gut funktioniert.
Erstaunlicherweise war es auch finanziell ok, sicher es geht immer mehr, aber angesichts der geringen Besucherzahl auf der Expertec, war das Ergebnis gezählt mehr als erstaunlich.

Das Konzept ist eigentlich für Aussteller wie mich sehr gut, denn ich habe zu einem überschaubaren Pauschalbetrag die Mölglichkeit, meinen Kunden meine Neuheiten nahezubringen.
Unterstützt wird dies durch interessante Vorträge zu unterschiedlichsten Themen.
Wer sich allerdings mit dem gebotenen nicht auseinandersetzt, der muß sich auch nicht wundern, wenn er nicht auf seine Kosten kommt.
In Punkto Kommunikation nach aussen kann allerdings noch gewaltig nachgebessert werden.
Viele wussten von der Expertec überhaupt nicht.
Um ein endgültiges Resüme zu ziehen warte ich noch die Prowing ab, denn um vergleichen zu können, habe ich mich entschieden Last Minute noch einen Stand dort zu buchen.
Wer also in Dortmund die Chance verpasst hat, kann mich ja auf der Prowing besuchen.

Gruß
Thommy

Normotoniker
16.04.2013, 15:57
Großes Interesse bei der Präsentation von Bernd Beschorner (Kunstflug Akademie) - siehe Bild. Leider konnte ich mir nicht den ganzen Vortrag anhören, aber das was ich zu sehen bekam, war interessant und unterhaltsam dargestellt. Klasse - Thumbs Up!

:) Jürgen

Absolut. Meines Erachtens ein Highlight der Messe. Sehr sympathischer Vortrag, der Mann hat Ahnung (bei dem würde ich gern mal live was lernen) und bringt das trotz seiner Titel allürenfrei und unterhaltsam rüber.
Das ist, wie man auf dem ein oder anderen Vortrag studieren könnte, nicht jedem gegeben.
Auch meine Daumen: Up !

Eisvogel
16.04.2013, 16:31
Ich weiß nicht durch welche Brille Du die Messe in Sinsheim siehst, aber ich habe da eine ziemlich klare Meinung.
Durch die eines Modellfliegers, die rosarote hab ich zu Hause gelassen.


Dass dieses Jahr relativ viele Zuschauer in Sinsheim waren hängt doch nicht am überragenden Messekontept oder dem ach so tollen
Standort. Den meisten ging es doch wie mir auch, seit November war das Wetter so beschissen, dass ich kein vernünftiges Modell mehr geflogen bin.
Ich war von ein paar Ausflügen in die Halle abgesehen modellfliegerisch abstinent.
So ausgehungert kam die Messe in Sinsheim ideal.
Lass aber an dem Wochenende Flugwetter sein, dann sieht es anders aus.
Glaub ich nicht, das ist die erste Messe nach dem Winter, da ist der Hunger immer da, egal welches Wetter.


Und ich habe mit vielen gesprochen, die in Sinsheim waren, Aussteller wie Besucher, und da war wenig dabei, was mich motivieren könnte, dort wieder
auszustellen.
Natürlich gibts da auch einige Kritikpunkte, ohne Zweifel waren aber wesentlich mehr Leute dort.



Für mich war ein wichtiger Punkt, dass ich wirklich neue Produkte hatte, und ich mich damit auch den Kunden im Norden mal wieder live präsentieren wollte.
z.B. über den Cluster oder den Stingray wird im Forum viel geschrieben, aber leider eben auch viel Müll.
Deswegen wollte ich jedem die Möglichkeit geben, sich von der absoluten Topqualität des Cluster zu überzeugen und sich sein eigenes Bild des Preisleistungsverhältnisses des Stingrays zu machen.
Und auch mal die Leomotionmotoren aus der nähe zu sehen und zu befingern.
Ergänzt dadurch, dass ich das neue Pico2 für Robbe/Futaba, für JetiEX und auch für Hott auf der Messe vorführen konnte.
Wenn ich dann sehe, dass erfahrene Segler- und Varioflieger regelrecht überrascht von Ansprechverhalten, Empfindlichkeit und der Flexibilität des Rückkanals sind, dann hat sich das für mich gelohnt.
Das hätten die "Südländer" in Sinsheim sicher auch gerne gesehen.



Für mich persönlich ist das Fazit positiv. Ich habe viele alte Bekannte/Kunden wieder getroffen und auch viele neue Leute kennengelernt und auch interessante Erfahrungen gemacht.
Aufbau, Ablauf und Abbau waren entspannt wie nie zuvor auf irgendeiner Messe. Einige Dinge in der Abstimmung innerhalb der Messegesellschaft gehören überarbeitet, hoffnungsvolle Ansätze sind da zu erkennen.
Die Idee mit Cluster, Stingray und Pico2 ist voll aufgegangen und dass ich auch die Scalesegler mal wieder zeigen konnte, hat gut funktioniert.
Hätt das in Sinsheim nicht funktioniert? Bei mehr Publikum!


Erstaunlicherweise war es auch finanziell ok, sicher es geht immer mehr, aber angesichts der geringen Besucherzahl auf der Expertec, war das Ergebnis gezählt mehr als erstaunlich.
Schön für dich, den Bildern nach hätt ichs nicht gedacht.



In Punkto Kommunikation nach aussen kann allerdings noch gewaltig nachgebessert werden.
Ob das was hilft?

Jürgen Heilig
16.04.2013, 20:36
Ich war heute selber da um zu schauen wie es meiner ausgestellten Stuka geht. Habe mich nen Moment danebengestellt um mal zu sehen wie sie so ankommt. Viele der (oft jungeren) Leute rennen an den ausgestellten Modellen einfach vorbei und guggen nicht mal rüber. Wenige (oft ältere) Leute machen noch Fotos und guggen sich die Modelle an und achten auf Detaillösungen, Optik...Bauausführung etc. ...
Nebenbei: Ich habe mir am Stand einer vor kurzem verkauften? Firma die dort ausgestellten Servos an der Wand angesehen. Einige hingen krumm und schief da. Getriebe waren kaputt. Nicht mehr lieferbare Servos waren da auch drunter und die Servos waren teilweise ziemlich verstaubt. Ist das so vorgesehen?

Bilder deiner Stuka hast Du ja bereits hier veröffentlicht:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/386805-JU-87B-Stuka-von-ESM-2030mm-Elektroantrieb

Beim Graupner/SJ Stand konnte ich keine "krumme und schiefe Servos" erkennen (vielleicht waren das gescheiterte Versuche, diese zu entwenden?).

Woher weißt Du denn wohl, dass die Getriebe defekt waren? Weil jeder daran rumspielt. Warum sollte man diese ersetzen?

:) Jürgen

Jürgen Heilig
17.04.2013, 11:40
http://www.westfalenhallen.de/messen/intermodellbau/2045.php


90,8 Prozent der Besucher gaben an, unter dem Strich habe sich der Besuch der INTERMODELLBAU 2013 für sie gelohnt.

und das sind bei 88.000 Besuchern eine ganze Menge.

:) Jürgen

PW
17.04.2013, 11:52
Hallo Jürgen,

Papier ist geduldig und traue keiner Statistik, die Du nicht selber geschrieben hast .....; also aus meinem Umfeld waren alle froh nach kurzer Besuchszeit wieder zu Hause zu sein .

Und komisch die Graupner/Sj Aussage zu ihrem Messeumsatz...; Graupner/SJ verkauft doch gar nichts am Stand !

Selbst die Kollegen, die am Sonntag früh da waren, waren um 13 Uhr wieder am Platz zum Fliegen unter dem Motto "Nee... nie wieder; lohnt sich absolut nicht mehr."


Gruss

PW

hholgi
17.04.2013, 12:28
http://www.westfalenhallen.de/messen/intermodellbau/2045.php


Das schreiben die seit rund 4 Jahren jedesmal ...
und trotzdem wird die Messe immer kleiner. Ein Unternehmen muss auch so schreiben.:p

Konstante Besucherzahl und dabei Ausstellerplus heißt netto übrigens auch minus.

Ich habe ja vor 2 Jahren beschlossen erst in frühestens 10 J (also nun 8) wieder hinzufahren ... falls es dann noch irgentwas gibt:D

Grüße

Jürgen Heilig
17.04.2013, 13:28
Hallo Jürgen,

Papier ist geduldig und traue keiner Statistik, die Du nicht selber geschrieben hast .....; also aus meinem Umfeld waren alle froh nach kurzer Besuchszeit wieder zu Hause zu sein .

Und komisch die Graupner/Sj Aussage zu ihrem Messeumsatz...; Graupner/SJ verkauft doch gar nichts am Stand !

Selbst die Kollegen, die am Sonntag früh da waren, waren um 13 Uhr wieder am Platz zum Fliegen unter dem Motto "Nee... nie wieder; lohnt sich absolut nicht mehr."
...

Sehe ich im Prinzip auch so, aber immerhin werden die Umfragen - im Gegensatz zu manch' anderen Messen - von einem unabhängigen Messe-Marktforschungsinstitut durchgeführt.

Aussage Graupner/SJ:
Unser Messeumsatz lag 2013 auf der Höhe des Vorjahres.

Erklärung #1: Auch letztes Jahr war der Umsatz Null.
Erklärung #2: Es geht um Graupner Produkte, welche von Händlern für die Intermodellbau bestellt wurden.

Vielleicht war die Erwartungshaltung deiner Kollegen einfach zu hoch? Wer billiger als im Internet einkaufen will, mußte schon etwas intensiver suchen. Immerhin hat sich der Messebesuch für über 90% der Besucher nach eigenen Angaben gelohnt. Vielleicht muß man einfach mit offenen Augen durch die Messe gehen - ohne Modellflug-Spezialbrille. ;)

:) Jürgen

PW
17.04.2013, 13:43
Hallo Jürgen,

auch die 90 % stehen nur in der Statistik...; und viele wurden denn gefragt ? Also all meine Kollegen wurden nicht befragt.. da kommt 100 %raus "nicht gelohnt".

Und den Umsatz kann Graupner/SJ mit dem Vorjahr 2012 gar nicht vergleichen ...; denn die Firma Graupner GMbH und. Co KG vom letzten Jahr gibt es doch gar nicht mehr !


Gruss

PW

Jürgen Heilig
17.04.2013, 13:49
Das schreiben die seit rund 4 Jahren jedesmal ...
und trotzdem wird die Messe immer kleiner. Ein Unternehmen muss auch so schreiben.:p

Konstante Besucherzahl und dabei Ausstellerplus heißt netto übrigens auch minus.
...

???

Offensichtlich hast Du die Abschlussberichte der letzten Jahre nicht gelesen. Natürlich gibt es da Unterschiede:

Besucherzahlen: ca. 100.000 in 2007 & 2008, 87.000 in 2009, 89.000 in 2010, 85.000 in 2011, 88.000 in 2012 & 2013

Durchschnittlicher Umsatz/Besucher: €280.- in 2010, €233.- in 2011, €257.- in 2013

Die Anzahl der Aussteller hat nun wirklich nichts mit der Qualität einer Messe zu tun. Ein paar grössere Aussteller sind weggefallen, dafür sind mehrere kleinere dazugekommen, bzw. Aussteller haben Stände sowohl auf der INTERMODELLBAU, als auch auf der experTEC.

:) Jürgen

Jürgen Heilig
17.04.2013, 13:57
Hallo Jürgen,

auch die 90 % stehen nur in der Statistik...; und viele wurden denn gefragt ? Also all meine Kollegen wurden nicht befragt.. da kommt 100 %raus "nicht gelohnt".

Und den Umsatz kann Graupner/SJ mit dem Vorjahr 2012 gar nicht vergleichen ...; denn die Firma Graupner GMbH und. Co KG vom letzten Jahr gibt es doch gar nicht mehr !
...

Hallo Peter,

von einem professionellen Marktforschungsinstut erwarte ich, daß sie die erforderliche Anzahl Besucher für eine statistische Ausaage befragt haben.

Graupner/SJ kennt sicher die Umsätze der Graupner GmbH & Co KG von letztem Jahr - sind ja die gleichen Personen. ;)

:) Jürgen

P.S.: Jetzt weiß ich allerdings immer noch nicht, was deine Kollegen von der Intermodellbau erwartet haben. Für Flugvorführungen im Aussenbereich kamen sie ein paar Tage zu spät, "billiger als im Internet" gibt es heute auf Messen auch kaum mehr.

Buma
17.04.2013, 15:19
Hallo
Wir reden hier über eine Messe die es zu 100 % nicht Wert war dort hinzufahren.
( Ausagen von Leuten die dort waren )
Genao wenig wie sie es Wert hier noch darüber zu reden.
Dortmund und die Intermodellbau ist gelaufen also last es gut sein
und hoffen das es im nächsten Jahr besser wird.

Gruß Friedhelm

Jürgen Heilig
17.04.2013, 21:28
Hallo
Wir reden hier über eine Messe die es zu 100 % nicht Wert war dort hinzufahren.
( Ausagen von Leuten die dort waren )
...

Sorry Friedhelm, aber das ist nun wirklich völliger Quatsch. Nur weil ein paar Leute mit überzogenen Erwartungen nicht 100% zufrieden waren, hat die Messe trotzdem zigtausenden von Besuchern gefallen - und das im 35ten Jahr immer noch.

:) Jürgen

Oskar Romeo
17.04.2013, 22:50
Was bedeutet denn die Aussage: der Besuch hat sich gelohnt oder nicht gelohnt!
Schnäppchen gemacht?
Was Neues gesehen?
Anregungen für neue Projekte gefunden?
Oder einfach nur einen entspannten Tag verbracht!

Guß
Olaf

Jürgen Heilig
18.04.2013, 07:07
Was bedeutet denn die Aussage: der Besuch hat sich gelohnt oder nicht gelohnt!
Schnäppchen gemacht?
Was Neues gesehen?
Anregungen für neue Projekte gefunden?
Oder einfach nur einen entspannten Tag verbracht!

Guß
Olaf

Hallo Olaf,

für die meisten Besucher (>90%) hat sich nach eigenen Aussagen der Messebesuch gelohnt. Der eine oder andere hat ein paar Schnäppchen gemacht, dem anderen haben die Exponante/Vorführungen/Vorträge gefallen, der andere hat sich Anregungen geholt, nette Fachgespräche geführt etc. etc.

Meist treffen sogar mehrere Punkte zu und die werden halt dann ins Verhältnis zu Zeit und Kosten von Anreise und Eintritt gesetzt. Letztendlich entscheidet jeder subjektiv, ob sich das Ganze gelohnt hat.

:) Jürgen

PW
18.04.2013, 10:12
Hallo Jürgen,

ist doch wieder nur eine eigene Aussage der Messeleitung; aber glaubst Du ernsthaft, dass die Messeleitung schreibt " für X Prozent hat sich die Messe nicht gelohnt" ?

Also von meinen Bekannten fährt 2014 nicht ein einziger mehr zur Messe, obwohl sie vor der Türe liegt....; die Qualität der Messe hat Jahr für Jahr abgebaut; renomierte Firmen wie 3W, Bichler, Höllein usw. usw. usw. seit schon seit Jahre nicht vor Ort.

Klar kommen neue Anbeiter , aber ... "billig Schaumwaffelabteilung"


Gruss

PW

hholgi
18.04.2013, 10:37
Also von meinen Bekannten fährt 2014 nicht ein einziger mehr zur Messe, obwohl sie vor der Türe liegt....; die Qualität der Messe hat Jahr für Jahr abgebaut; PW

Genau so siehts bei uns auch aus. Vielleicht sind wir sogar noch näher dran... :D
Letztes Wochende war es das Gespräch aufm Platz. Keiner will mehr hin, alle waren entäuscht. Auch die Schaumwafelfraktion.
Nur ich war zufrieden .... mit meiner Entscheidung es erst gar nicht zu versuchen.

Allerdings gilt diese Einschätzung nur für den Flugmodellbau

Grüße

Jürgen Heilig
18.04.2013, 10:55
Hallo Jürgen,

ist doch wieder nur eine eigene Aussage der Messeleitung; aber glaubst Du ernsthaft, dass die Messeleitung schreibt " für X Prozent hat sich die Messe nicht gelohnt" ?

Also von meinen Bekannten fährt 2014 nicht ein einziger mehr zur Messe, obwohl sie vor der Türe liegt....; die Qualität der Messe hat Jahr für Jahr abgebaut; renomierte Firmen wie 3W, Bichler, Höllein usw. usw. usw. seit schon seit Jahre nicht vor Ort.

Klar kommen neue Anbeiter , aber ... "billig Schaumwaffelabteilung"
...

Hallo Peter,

diese Aussagen stammen hier nicht von der Messe, sondern von einem unabhängigen Marktforschungsinstitut.

3W-Modellmotoren war übrigens über Hans-Peter Ritters in Halle 2 vertreten und Stefan Höllein ist schon lange nicht mehr mit einem Stand auf Messen präsent, was ihn aber nicht davon abgehalten hat, uns in Halle 3B im Netz zu besuchen. ;)

Neue Aussteller (Händler) bringen das, was die Besucher kaufen - sowohl Schaumstoff-, als auch andere Modelle.

:) Jürgen

Jürgen Heilig
18.04.2013, 11:07
...
Allerdings gilt diese Einschätzung nur für den Flugmodellbau
...

Natürlich ist im Bereich Flugmodellbau weniger los, als noch vor 10 - 20 Jahren. Logisch, wo man heute ganzjährig Messepreise via Internet bekommt, die geburtenstarken Jahrgänge weg sind und Videospiele um Welten besser sind als damals.

Meine Videos im Internet werden von hunderttausenden Besuchern betrachtet. Trotzdem sind unsere Shows im Netz bestens besucht. Geht halt nix über eine "Live Präsentation" ;).


Steigendes Interesse am Flugmodellsektor

Die beliebtesten Themen auf der INTERMODELLBAU 2013 waren nach den Ergebnissen der Besucherbefragung: Eisenbahnen, Flugzeuge und Hubschrauber sowie Werkzeuge. Besonders auffallend war in diesem Jahr, dass der Flugmodellbau in dieser Statistik einen deutlichen Sprung nach vorn getan hat. Auch bei der Bewertung der Aktionsflächen durch die Besucher lagen die Programmhighlights „RC-Sport, Flugmodellbau und Show-Fliegen“ sowie „Outdoor-Freiflugareal“ vorne. Am Donnerstag und Freitag waren wieder hochwertige Flugmodelle im benachbarten Stadion „Rote Erde“ unter freiem Himmel vorgeführt worden.
...


:) Jürgen

PW
18.04.2013, 17:45
Hallo Jürgen,

"unabhängiges Institut" .. glaubst Du das ernsthaft ? Und wenn JA,

ersten = wie heisst es
zweitens = toll, dass die Messe tausende von Euro für so was ausgibt ....

Ich weiss, dass bei PR 3W Motore sind, aber Du stimmst mir doch zu, dass es völlig anders war, wo 3W einen riesigen eigenen Stand hatte (neben den Motoren dann noch Modelle, Propeller, Zubehör etc.)

Warum kommt denn 3W nicht mehr mit einem solchen Stand wie früher zur Messe ?



Gruss

PW

Jürgen Heilig
18.04.2013, 18:55
...
"unabhängiges Institut" .. glaubst Du das ernsthaft ? Und wenn JA,

ersten = wie heisst es
zweitens = toll, dass die Messe tausende von Euro für so was ausgibt ....

Ich weiss, dass bei PR 3W Motore sind, aber Du stimmst mir doch zu, dass es völlig anders war, wo 3W einen riesigen eigenen Stand hatte (neben den Motoren dann noch Modelle, Propeller, Zubehör etc.)

Warum kommt denn 3W nicht mehr mit einem solchen Stand wie früher zur Messe ?
...

Hallo Peter,

ja, ich glaube das ernsthaft, da ich etliche Terminals auf der Messe gesehen habe. Was nützt es Dir, wenn Du den Namen des Instituts kennst? Zu den zusätzlichen Kosten wird sich wohl kaum einer äußern, aber anscheinend rechnen sich die Befragungen der Besucher, sonst würde man es nicht machen.

2009 waren die Zuschauer z.B. zufriedener - da hat sich die Messe für fast 94% der Besucher gelohnt:

http://www.westfalenhallen.de/messen/intermodellbau/740.php

Heute wir mehr und mehr elektrisch geflogen und neben 3W gibt es mittlerweile jede Menge weiter Motorenanbieter. Wahrscheinlich rechnet es sich einfach nicht mehr einen großen Messestand in Dortmund zu betreiben. Da fragst Du aber besser 3W - und nicht mich. ;)

:) Jürgen

tomm27
18.04.2013, 18:57
Finde es überflüssig an dieser Stelle weiter zu diskutieren. Wenn man sich hier und in anderen Foren das Feedback anschaut ist
die Meinung, zumindest der Trend eindeutig.


Viele Grüße
Tom

Uwe Jansen
18.04.2013, 19:47
Ein Ladegerät, ein paar Servos oder Empfänger oder eine neue RC-Anlage gehen doch immer. Auch Sekundenkleber und Aktivatorspray waren günstig zu kaufen. Glühkerzen zum Messepreis, Elektromotoren, Regler, Lipos , tolle Segler oder Motorkisten für ein paar Euro gab es genug und dazu noch günstig. Ein robbe Nanoracer für zwischendurch gab es beim großen C für 50.- €. Eine kleine Hype Cessna bei Hoppe für 40.- €. Das sind Spaßmodelle für kleines Geld.

Wer aber ohne Geld zu Messe fährt, weil er schon vorher alles im Internet „günstig“ gekauft hat, der wird auf der Messe enttäuscht sein und muss ja auch nicht unbedingt dort hinfahren. Das Internet bietet genug Seiten zum gucken und zum vergleichen und zum kaufen.
Oder, er nutzt einfach mal die Zeit für die Rote Erde, um sich die Neuheitenflugshow anzusehen oder aber die Hallenflugshow mit den vielen kleine Kunstfliegern oder Helis. Da steckt viel Arbeit drin und das wird für euch gemacht. Oder wenn man sich auf der ExperTec mal einen Beitrag angehört hat, der geht auch zufrieden nach Hause.

Ein Modellbauexperte kauft doch sowieso bei seinem Händler seiner Wahl oder macht vielleicht sogar alles selber ..., da macht es ihm doch eh keiner Recht.

Die Intermodellbau war für mich ok. Aber, ich bin ja auch kein „Experte“ ;-)

Jürgen Heilig
18.04.2013, 22:09
...
Die Intermodellbau war für mich ok. Aber, ich bin ja auch kein „Experte“ ;-)

Und damit gehörst Du zur Mehrheit der Messebesucher bzw. zur Zielgruppe. Für die Experten, oder auch "Möchtegern-Experten", gibt es ja auch noch spezielle Fachmessen.

:) Jürgen

Cessna
19.04.2013, 06:47
Jetzt muss ich auch mal was dazu sagen.:mad:
Jürgen muss sich hier sicherlich nicht für die Dortmund Messe rechtfertigen.;)
Die Messe ist von uns, ja damit meine ich mich auch, versaut worden.:cry:
Früher sind wir zur Messe gefahren um ein Schnäppchen zu machen. Heute wird bei Google nachgesehen was es kostet und ob es lieferbar ist.
Ich war auf der Messe und hab mir die Show, die von Jürgen moderiert wurde, angesehen. Hat man auch nicht alle Tage.
Habe mich mit dem ein und anderen Händlern unterhalten können, das war früher auch nicht möglich.
Sicherlich bin ich den Tag 720km mit dem Auto hin und her gefahren aber es war mal wieder schön, dagewesen zu sein.
Ich für mein Teil bin also nicht enttäuscht, da ich den Verlauf der Messe schon über Jahre rückläufig sehe.
Es liegt ja an jedem selbst ob er hinfährt oder nicht. Vom Jammern :cry::cry::cry: kommen auch nicht mehr Händler.
Gruß Thomas

hholgi
19.04.2013, 09:10
Das Geschäft zählt.

Und da gibts im Flugmodellbereich eben nun plötzlich Konkurrenz:
1. die Prowing
2. auch beim IKARUS Luftzirkus Harsewinkel wird immer mehr "angeboten"
3. Hausmessen einiger Händler im Dortmund - Unna - OWL Raum

Uwe Jansen
19.04.2013, 09:58
... Früher sind wir zur Messe gefahren um ein Schnäppchen zu machen.

Ich mache da immer wieder Schnäppchen. Davon gibt es wirklich genug (man muss nur die Augen aufhalten ;) ).

Leider sind eben manche Firmen nicht mehr anwesend, die früher den anderen die Preise sehr verhagelt haben (aber diesen Händler gibt es ja auch nicht mehr, schade :( ) oder da gibt es auch Firmen, die durch ihren Messe-Auftritt bei der Intermodellbau erst bekannt geworden sind. Aber, ... es gibt ja jetzt die Internetshops, da muss man nicht mehr präsent sein (und viel Geld ausgeben und "verdienen tut man ja eh nichts" ;) ). Aus den großen Auftritten ist dann ein Selbstläufer mit Intershop geworden und dadurch ist das ganze Jahr Rund um die Uhr ein günstiger Einkauf möglich. Und neue Firmen ist es nicht gelungen aus dem Boden zu stampfen ...

Aber ..., es gibt auch bestimmt Händler, denen es mal gut tun würde sich mal zu zeigen. Man muss sich auch mal zeigen, damit man "mich" überhaupt sieht ;)

guidos
19.04.2013, 13:43
moin,


@ peter,

ich sehe das genauso wie du. vor 10 jahren war die messe schon deutlich schlechter als zu den vor internet zeiten.
das hat nichts mit schnäppchen oder nicht zu tun sondern damit das man mal was tolles gesehen hat.
toll im sinne von : ein neuer baukasten, motore von 3w oder lang und reuchlin. sternmotore und andere innovative highlights.
irgendeine x beliebige schaumwaffel ist und bleibt zweckentfremdeter verpackungsmüll der auf einer entsorgungsmesse oder sonstigem besser aufgehoben ist.
egal wie bunt und groß der krempel ist.
und auch welche farben ein koax heli hat, es ist und bleibt ein spielzeug was nach 3 maligem benutzen in der tonne landet oder abends einsam im wohnzimmer kreist.

man konnte neuheiten (s.o.) "anfassen" gucken wie das verarbeitet ist und die ausgestellten modelle hatten einen gewissen standard.
ok, heute sind ggf. die ansprüche an "tolle modelle" gestiegen da heute an fast jedem platz super scale modelle und 3m kunstflugkisten sonntags kreise ziehen.


@ uwe,


Aber ..., es gibt auch bestimmt Händler, denen es mal gut tun würde sich mal zu zeigen. Man muss sich auch mal zeigen, damit man "mich" überhaupt sieht

naja, wer wirklich gut etabliert ist braucht sich nicht 4 tage auf eine messe stellen wo 95% nicht zur zielgruppe gehören. es lohnt sich weder finanziell noch werbetechnisch.
und neue hersteller gehen eher auf eine fachmesse als auf eine runtergerockte spielwarenmesse wie dortmund.


ich denke der ganze quatsch wäre in nürnberg in einer ecke der spielwarenmesse besser aufgehoben.

aber zum glück haben wir ja meinungsfreiheit und da kann ja jeder selbst überlegen ob er die messe gut oder nicht gut findet.


@ jürgen,


Nur weil ein paar Leute mit überzogenen Erwartungen nicht 100% zufrieden waren, hat die Messe trotzdem zigtausenden von Besuchern gefallen - und das im 35ten Jahr immer noch.


ich glaube kaum das die leute "überzogene" erwartungen haben ! wenn ich auf eine modellbaumesse gehe erwartet der besucher im regelfall das dort maodellbauartikel vorgestellt werden. egal ob auto,boot,flugzeug oder eisenbahn.
er erwartet wohl kaum das ihn dort bunter verpackungsmüll und spielzeughelis oder computerspiele erwarten.

stell dir mal vor du fährst zur iaa nach frankfurt und außer dem neuen dacia duster und dem golf 23 stehen da sonst nur bobbycars, kettcars und tretroller rum und der größte stand wäre von burago oder revell um da die neuesten 1:18 kreationen vorzustellen..... :D


man könnte fast meinen das du politiker oder so ein ex bundeswehrtyp bist der seine rente mit einnahmen von dubiosen messen aufbessern will/muß. :D

auf dem ach so toll besuchten fachseminar meine ich auch die komplette indoortruppe von dir zu erkennen und die sind ja hoffentlich nicht zwangsvergattert worden oder ? :D

wie auch immer, wenn die messe so ein toller erfolg ist freut mich das ganz ehrlich für alle beteiligten.

und wenn es das ehemalige messehighlight in 5 jahren immer noch gibt gehe ich vieleicht auch wieder hin.



guido

Jürgen Heilig
19.04.2013, 14:08
ich glaube kaum das die leute "überzogene" erwartungen haben ! wenn ich auf eine modellbaumesse gehe erwartet der besucher im regelfall das dort maodellbauartikel vorgestellt werden. egal ob auto,boot,flugzeug oder eisenbahn.
er erwartet wohl kaum das ihn dort bunter verpackungsmüll und spielzeughelis oder computerspiele erwarten.

stell dir mal vor du fährst zur iaa nach frankfurt und außer dem neuen dacia duster und dem golf 23 stehen da sonst nur bobbycars, kettcars und tretroller rum und der größte stand wäre von burago oder revell um da die neuesten 1:18 kreationen vorzustellen..... :D

man könnte fast meinen das du politiker oder so ein ex bundeswehrtyp bist der seine rente mit einnahmen von dubiosen messen aufbessern will/muß. :D

auf dem ach so toll besuchten fachseminar meine ich auch die komplette indoortruppe von dir zu erkennen und die sind ja hoffentlich nicht zwangsvergattert worden oder ? :D
...

Hallo Guido,

Für über 90% der Besucher hat sich der Messebesuch nach eigenen Aussagen ja gelohnt und zu sehen gibt es in Dortmund immer noch mehr als genug. Wem das nicht reicht, der hat meines Erachtens eine zu hohe Erwartungshaltung. Natürlich ist es im Bereich Flugmodellbau insgesamt weniger geworden, aber die Händler richten sich halt nach der Masse der Besucher. Man nimmt mit, was sich an den Mann/die Frau bringen lässt.

Wenn Du auf der Messe gewesen wärest, wüsstest Du, dass es da nicht nur "bunten verpackungsmüll, spielzeughelis oder computerspiele" gab.

"Ex-Bundeswehrtypen" bekommen in der Regel Pension und keine Rente - für mich trifft das allerdings eh nicht zu. ;)

Mit ehrenamtlicher Tätigkeit lässt sich normalerweise auch kein Geld verdienen.

Viele Piloten des DMFV Indoor Teams nehmen natürlich auch Outdoor an Wettbewerben teil. Natürlich waren auch nicht alle Piloten des Teams beim Vortrag von Bernd Beschorner, aber alle die da waren, waren freiwillig da und fanden die Präsentation klasse.

:) Jürgen

P.S.: Die Intermodellbau läuft 5 Tage - plus Auf- und Abbau - nicht 4 Tage. Die experTEC fand nur von Freitag bis Sonntag statt.

Uwe Jansen
20.04.2013, 11:49
moin,

... vor 10 jahren war die messe schon deutlich schlechter als zu den vor internet zeiten.

guido

@Guido,

genau vor 10 Jahren haben der Jürgen Sch. , Dirk Sch. , Kai J. und ich unsere ARCO-Rebeloves gekauft, dazu noch den 91er OS und Servos, Empfänger, Kleinteile, etc. ..., ich weiß, dass ich damals mind. 1000.- Euro auf der Messe ausgegeben habe ...

Und die letzten Jahre sah es bei mir nicht viel anders aus ...

Wer aber immer noch 35 Mhz-Anlagen fliegt und Zubehör sucht, dazu vielleicht noch einen Retro-Bausatz (die gibt es nur noch in der Bucht), der kann in der heutigen Zeit nicht mehr mitreden ;).

Auch RC-Anlagen, wie sie Henning oder Peter fliegen kauft man höchstwahrscheinlich nicht in Dortmund ... ;). Profianlagen, wie auch Profiflugzeuge gibt es eben nicht in Dortmund, leider ...

Guido, wir müssen wohl mal gemeinsam einen schönen Tag , oder schöne Stunden auf der Intermodellbau verbringen, dann wird es dir auch Spaß machen. Man muss sich schon selber bemühen, einen schönen Modellbautag zu erleben, den könntest du mit uns haben ;) :)

Gruß Uwe :)

vollker
20.04.2013, 23:04
...für alle, die zu Hause bleiben mussten und nicht zur Messe kommen konnten / wollten. Zur Fotogalerie (http://www.mfsg.de/externes/dortmund13.htm)

guidos
22.04.2013, 00:00
moin,


@ uwe,



ich weiß, dass ich damals mind. 1000.- Euro auf der Messe ausgegeben habe ...




zu euro zeiten waren ~600 Euro das höchste. in DM sind auch schon mal 2-3000 in dortmund geblieben was mich zum schluß dazu gebracht hat nur max. 100DM oder eben 100 Euro mitzunehmen.

allerdings gab es damals auch genügend kaufanreize. den müll der da heute noch rumliegt reizt bestenfalls die messe zu verlassen.
früher ging ein ganzer tag drauf, heute reichen 1-2 stunden und das sagt doch schon alles.


Wer aber immer noch 35 Mhz-Anlagen fliegt und Zubehör sucht,


man muß ja nicht jeden s.c.h.e.i.ß mitmachen und von 1985 bis heute hab ich vieleicht 4 abstürze durch technischen defekt gehabt wovon kein einziger auf die anlage als solche zurückzuführen ist.
im übrigen bekommt meine anlage bald ein h-kennzeichen und da ich so ziemlich der einzige bin der noch 35mhz fliegt ist meine frequenz immer frei. :D



guido

Kai Jansen
22.04.2013, 17:33
im übrigen bekommt meine anlage bald ein h-kennzeichen und da ich so ziemlich der einzige bin der noch 35mhz fliegt ist meine frequenz immer frei.

Guido, im 2,4 Ghz Frequenzbereich wäre "dein" Kanal auch immer frei. :D

Son "Scheiß" funktioniert erstaunlicherweise echt gut. ;)

Gruß Kai

Kai Jansen
22.04.2013, 17:35
...für alle, die zu Hause bleiben mussten und nicht zur Messe kommen konnten / wollten. Zur Fotogalerie (http://www.mfsg.de/externes/dortmund13.htm)

Schöne Bilder :)

m.hulot
23.04.2013, 17:53
Hallo zusammen,
ich habe im Sommer nach einer Mail an die Messe Dortmund eine Einladung der Geschäftsführerin der Westfalenhallen bekommen, um mich einmal mit dem
Messeteam der Intermodellbau zu treffen und aus der Sicht der Modellflieger zu erläutern, was wir auf der Messe vermissen.
Kurz gesagt haben wir die kleinen Hersteller und die innovativen Produkte vermisst, die gerade die Sparte Flugmodellbau hervorbringt.
Eine verkürzte Messedauer und somit auch kostengünstigere Möglichkeit für die "Kleinen" war eine Idee.
Eine kleine Halle für "Den richtigen Modellbau" zu reservieren war dann wohl die Quintessenz daraus.
Ich hatte nur darauf gehofft auch mal Hersteller wie Aerosport Becker, Sport Klemm, Flyspace etc. kennenzulernen, die wohlmöglich Ihre
Modelle "Made in NRW" auch mal ein oder zwei Tage live vorstellen könnten, trotz der gefüllten Auftragsbücher.
Diesmal war´s noch nicht soweit, aber ein persönliches Gespräch ist doch immer
noch eine andere Sache, als ein paar Forumsbeiträge, Mund zu Mund Propaganda und Fotos, auf deren Grundlage man dann ein 1500 Euro Modell bestellen soll.
Ich war Letztes Jahr und natürlich auch diesmal dabei, um mal zu schauen was daraus geworden ist.
Kurzum, dieses Jahr war es nicht so schlecht, wie es hier manchmal rüberkommt. Nicht die große Ramschschau. Es wird halt immer schwieriger für Messen und es war ein kleiner Schwenk in die richtige Richtung. Hoffentlich gebt Ihr den Leuten, deren Produkte Ihr mal live betrachten wollt, auch mal ein Feedback, dass ihr sie mal treffen möchtet. Das wäre schonmal eine guter Anreiz, das Messewesen lebendig zu halten. Die Messen müssen ebenfalls noch Ihre Hausaufgaben machen und wie schon in meinem Fall, auf die Leute zugehen.
Die Händler vom großen C, haben jedenfalls schonmal dem blutleeren Stand vom letzten Jahr wieder etwas mehr Schnäppchen Flair verliehen, das war auch der Intermodellbau damals so aufgefallen.
Geht also mal konstruktiv auf die Hersteller und Anbieter zu und fordert auch mal etwas ein, die Messeleitungen sind nicht so unflexibel wie man denkt.

Gruß,
Uwe