PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ka8b rippenblock und diverses



Wilhelm Ewald
29.12.2005, 14:20
hallo!! vor mir liegt der bauplan einer ka8b von jürgen steffen. da ich zum ersten mal ein modell nur nach bauplan bauen möchte(muss),hätte ich an euch einige fragen.
rippenblock:
nachdem nun die musterrippen fertig sind weiss ich jetzt nicht wie ich die musterrippen(MR)übereinander gelegt werden.nase an nase,endleiste an endleiste ergibt sich aus dem plan.oder? wie aber lege ich ober und unterseite zusammen? oben bündig? unten bündig? oder muss ich die kleine rippe auf der grossen rippe vermitteln? (alles klar!!??)
PROFIL:
wer weiss, um welches profil es sich hier handelt und welche eigenschaften es besitzt?
fragen habe ich noch einige(viele),aber davon ersteinmal später.
in der hoffnung auf hunderte(scherz) antworten
wilhelm (modular)

Hans Rupp
29.12.2005, 14:25
Hallo Wilhelm,

beim Rippenblockverfahren werden die Kanten immer etwas schräger als gewünscht, da ja die Rippen keinen
Abstand haben. Das stört am meisten bei den Ausschnitten und ist je stärker ausgeprägt, je zugespitzter die Fläche ist und je weniger Rippen man hat .

Deshalb ordne ich die Rippen immet so an, dass der wichtigsten Ausschnitt (i.d.R. der Holmausschnitt) keine Schräge hat, also bei Dir Holmausschnitt auf Holmausschnitt.

Bei der Höhe vermittele ich, wieder um die Schräge auf den Rippen oben und unten gleich klein zu halten.

Ich hoffe, Du verstehst was ich meine.

Hans

Jürgen N.
29.12.2005, 17:00
Sicher meint ihr dieses Modell:http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=34968&highlight=steffen
Gruss Jürgen

Wilhelm Ewald
29.12.2005, 17:18
hallo hans, erst einmal danke!!
das mit den holmausschnitten ist ja eigentlich sonnenklar! hätte ich auch selbst drauf können kommen. dasheisst also: ich verbinde die holmausschnitte der grösseren rippe,mittels bleistift,miteinander und lege die holmausschnitte der kleineren rippe auf dieselben. alles klar??!!

sequere aquilam wilhelm

Wilhelm Ewald
29.12.2005, 17:38
hallo jürgen,
ja genau,es geht um diese ka8b die ich gerade bewundert habe.selbst meine frau sagte" WOOW ".könntest du mir noch einige tipps oder ratschläge geben?? so was ich gerade gelesen habe hast du ja einiges geändert.
dank schon im voraus sequere aquilam wilhelm

Jürgen N.
30.12.2005, 18:28
So, ich hoffe ich habe nun alles beisammen und werde nichts Wichtiges vergessen:
Flächen:
V-Form von 2x4° auf original 2x3° verringert.
Rippe F34 "normal" belassen, dafür 1° Schränkung in die Aussenfläche eingebaut.
Gebaut habe ich die Flächen auf einer Styropor-Helling.
Fächenbefestigung total geändert:

12451
Es ist ein 10mm Kohlestab. Die vorgeschlagenen , festen Stahldrähte sind wahre Flächenmörder beim Transport im Kofferraum.
Höhenleitwerk:
EWD auf 2° verringert. (In Wirklichkeit auf 1.5°, aber ich musste etwas "hoch" trimmen). Dies wurde an Spant R12 gemacht.
Gleichzeitig habe ich etwas Zeit in eine Hohlkehle und total verdeckte, "automatische" Anlenkung investiert:

12452

12453

Der Winkelhebel dürfte heutzutage ein Problem sein zu erhalten. Er wurde vor ..zig Jahren verwendet um Querruder vom Rumpf aus anzulenken.

Rumpf:
hinten so leicht wie möglich bauen!! Alle Spanten hinter dem SP dünner und leichter (Pappelsp.) und grosszügig ausnehmen. Ich würde sogar jetzt die Hälfte der Gurten aus Hartbalsa statt Kiefer machen. Der Rumpf ist überstabil.
Die Nase (R14, R62) grosszügig aushöhlen (vor dem Leimen!) damit Bleischrot Platz hat.

12454

Viel Spass! Auch ich hatte 2 Jahre am Bau. Aber ich würde es wieder machen...
Alles Gute zum neuen Jahr
Jürgen

Jürgen N.
30.12.2005, 21:29
Ups, da ist ein Bild nicht erschienen:

12474

Gruss Jürgen

Wilhelm Ewald
31.12.2005, 11:00
Hallo Jürgen,
Erst einmal Dank für Deine Mühen und den Aufwand Text und Fotos ins Forum zu stellen.Mein 1 Finger Such-Schreibsystem nimmt schon einige Zeit in Anspruch.Computer und die damit verborgenen Möglichkeiten sind für mich immer noch "böhmische Dörfer".ERGO,sehr zeitaufwendig.Mit der"Zeit" -kommt die Erfahrung. Ein paar Fragen habe ich noch. Es wäre toll, wenn Du Sie mir
demnächst noch beantworten könntest .
V-Form von 4°auf3° Querstabilität? oder spielt 1°keine grosse rolle?
Was heisst Rippe F34 normal belassen?
1° Schränkung in die Aussenfläche: Heisst das Schränkung ab Rippe 21 aufwärts?
Wenn Du noch ein paar Bilder von der Styropor-Helling,oder überhaupt noch Bilder vom Bauen,hättest,wäre es schön wenn ich sie hätte.
Wenn du jetzt sagst:"Hätte ich mich bloss nicht gemeldet," kann ich das gut verstehen!!!
Na Ja!! Jetzt ersteinmal liebe Grüsse ins Züricher Umland einen guten Rutsch ins neue Jahr,mögen Deine Wünsche in Erfüllung gehen!!!!

Gruss Wilhelm

Jürgen N.
01.01.2006, 14:41
Hoi Wilhelm,
von der Fächenhelling habe ich keine Bilder. Es war einfach eine Styroporunterlage wie sie anfällt, wenn man Flächenkerne schneidet. Aber natürlich mit Schränkung. Sie erwies sich auch später noch als sehr nützlich, um die gebrochene linke Fläche zu reparieren...
Vom Rumpfbau habe ich noch 2 Bildchen ausgegraben:

12637
Man sieht, dass das Schleppkupplungsservo frühzeitig eingebaut werden muss.

12638
Viel Arbeit...

Wegen der V-Form:
geändert habe ich nur aus optischen Gründen. 2x4° sieht einfach zu spielzeughaft aus. Auch vorbildgetreue 2x3° sind mehr als genug für diesen typischen Hochdecker.
Auch Dir (und der RCN Gemeinde) alles Gute!
Gruss Jürgen

Wilhelm Ewald
01.01.2006, 17:31
Hallo Jürgen,
Für die Mühe nochmals Danke! Wenn Fortschritte zu melden sind werde ich es wissenlassen. Gruss Wilhelm