PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Armstellung des Piloten beim Paraglider



catdog
19.04.2013, 20:11
Hallo,
Da nun doch noch das Wetter dieses Wochenende mitspielt und ich welch Wunder auch frei habe soll der Schirm nun in die Luft.
Hab aber noch eine Frage an die erlauchte Runde.:D
In der Anleitung zum Spiral 1.2R lese ich , dass ( Bespiel Kurve nach links ) der linke Arm nach unten geht und der rechte Arm nach oben. Sieht man auch sehr gut auf den Foto's dazu.
Die Anleitungen auf der Webseite von Opale sagen aber man favorisiert , dass sich nur der Arm auf der Seite nach unten bewegt ( bremst ) in die man auch fliegen will. Also der gegenueberliegende Arm sich nicht bewegt.
Nun meine Frage. Warum diese verschieden Varianten ? Und was ist nach Eurer Meihnung die bessere Loesung?
Bitte um schnelle Hilfe da es morgen losgehen soll.;)

alaska
19.04.2013, 20:44
Hi catdog ich fliege so das sich nur ein Arm bewegt.Was besser ist kann ich nicht sagen, ich glaube das beide Varianten gleich sind.Aber sicher wissen erfahrene Piloten mehr dazu z.b.Herry, oder Frank von Karo Race.
Lg.Bernd

Gast_31212
19.04.2013, 20:46
Hi,

so wie es in der Anleitung beschrieben ist, ist es in der Grundstellung richtig.
So macht es auch der ParaMixer.
Du kannst natürlich auch beide Arme leicht nach unten "anbremsen" und dann
in die Kurve, dann geht der eine Arm nach oben und der andere nach unten.

happy landing
Herry

catdog
19.04.2013, 21:23
@ alaska und @ Scharzwaldgeier
Danke fue eure Antworten. :):):):):):):):):):):):)
Dann werde ich morgen loslegen - wenn der Wetterbericht stimmt und nicht wieder starke Wind in unterschiedlicher Staerke das Einfliegen unmoeglich macht.

alaska
19.04.2013, 21:34
Dann wünsch ich Dir morgen viel Erfolg beim einfliegen, und gutes Wetter. Eventuell schreibst Du morgen was dazu wie es Dir ergangen ist vieleicht mit Bilder.
Lg.Bernd

catdog
19.04.2013, 21:45
Mache ich und danke fuer die guten Wunsche, was das Wetter betrifft. ;)
Die Wetterfroesche haben fuer Samstag und Sonntag gutes Wetter mit leichtem Wind vorher gesagt. Hoffen wir also, dass die mit all ihrem Computer's
an einem Tag richtig liegen.:D:D:D

Alchemy
23.04.2013, 21:50
Hallo zusammen,

nach langem Gast lesen hier im Forum stelle ich mich mal eben fix vor:
ich höre seit 38 Jahren auf den Namen Thorsten, geboren bin ich in Dortmund
und habe dort auch meine Modellbaulauf mit einen 1:10 Buggy begonnen und dann
nach und nach über ein 1:5 Grösschel bis zu einen Arcus Paraglider der nun im Raum Soest die Lüfte
erobern soll.
Seit einer Woche bin ich nun Stolzer Besitzer eines Hacker Arcus nun habe ich dazu auch gleich
eine Frage, ist es eigentlich egal ob sich beim Lenken beide Arme bewegen oder ist
es besser das sich nur ein Arm bewegt?

Lg Thorsten

NieDa-Alpin
24.04.2013, 07:35
Hi Thorsten,

es ist besser wenn sich beim Kurven fliegen nur ein Arm bewegt. Beispiel: Du fliegst leicht angebremst und möchtest nun eine sanfte Kurve fliegen, jetzt hast du zwei Möglichkeiten wenn sich nur ein Arm bewegt ;) die erste ist die Kurvenaußenseite nicht mehr anzubremsen (aufmachen) dies ergibt dann eine schöne flache Kurve z.B. für Themikflüge oder Variante zwei, angebremst bleiben und die Kurveninnenseite weiter runterziehen nun wird die Kurve etwas heftiger, aber bitte aufpassen bei Nr. 2 wenn dein Schirm dabei zu langsam wird kann es zu einen Strömungsabriss kommen :cool:

Servus Udo

P.S. Mit einzel Bewegungen der Arme kann man halt genauer steuern und mehr "Blödsinn" machen :D

Alchemy
26.04.2013, 23:50
Hallo zusammen,

vielen Dank Udo für die Erklärung.

Viele Grüße Thorsten