PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : E-Segler Cherry Graupner "Schwerpunkt"??



Gast_787
15.06.2002, 14:13
:confused: :confused:

Gast_787
15.06.2002, 14:14
Irgendwie kam der Text nicht mit!!!

Hallo!
Wer kann mir Helfen? Habe den E-Segler Cherry von Graupner mit der Rippenfläche Balsa beplankt
müßte Cherry "I" sein denn danach kam Styro-Fläche als Cherry "II"!?
Mein Problem ist, habe keinen Bauplan und finde den Schwerpunkt nicht!!!
Hat jemand das Modell oder kann kurz angaben machen ab Flügelvorderkante Nasenleiste wie weit nach hinten, bevor ich ihn durch meine versuche noch ganz zerlege!!! Denn die Faustformel 1/3 von vorne passt nicht! Habe jetzt eine Auskunft 8,5cm bei Styro-Fläche kann ich das wohl übernehmen?

MFG
Gerhard

Jürgen Heilig
15.06.2002, 23:59
CHERRY und CHERRY II haben das gleiche Profil - aber erwarte nicht zuviel von diesem Modell. Nur einen "Tick" zu langsam und es kippt sofort über die Flügelspitze weg und das Abfangen ohne Querruder dauert "ewig" lange. Vielleicht findest du ja eine CHILI Fläche - das HQ 1.5/9 Quabeck Profil ist um "Welten" besser. :) Jürgen

Dieter59
16.06.2002, 13:04
Hi Gerhard,

Cherry II: SP=85mm (von Nasenleiste aus, bei Wurzelrippentiefe = 200mm).

Das von Jürgen zu den Flugeigenschaften gesagte kann ich nur bestätigen. Eventuell bei Auftreten dieser Probleme mal mit Turbulatoren (Zackenband) experimentieren.

Gruß
Dieter

Gast_787
16.06.2002, 19:14
Hallo und erstmal vielen Dank für die Info! :p

Tja, das mit dem abkippen haben wir schon gemerkt! Am Samstag war ich mit meinem Bruder fliegen und es kam wie es kommen mußte! Der Start, nachdem wir den Schwerpunkt endlich hatten, verlief Problemlos und auch das Flugbild und die Gleiteigenschaft sind wirklich toll und blieb auch ohne Termik super lange oben, nur dann einmal kurz nicht aufgepaßt, denke mal etwas zu langsam und der Flieger kippt dermaßen über die Fläche weg und schraubt sich förmlich zu, kein halten mehr!!! Das Abfangen ist fast unmöglich, dauert sehr lange und erfordert eine Mindeshöhe von 50m super Nerven und ne' Menge Glück. All das fehlte uns wohl, denn es passierte in der letzten Kurve vor der Landung bei ca. 20m bis 25m Höhe!! Man ist eben noch ein bischen vorsichtig, will es besonders behutsam machen und dann, ende der Vorstellung, kippt weg und ist nicht mehr zu halten! Rumpf ist hin, alles andere hat ohne jeglichen Schaden überlebt selbst die Flächen sind noch Top. Was kann ich tun, oder ändern, habe noch einen Rumpf, noch mal versuchen? Passt vielleicht auch ein anderer Rupf? Der Rumpf ist aus ABS und läßt sich sowieso sehr schlecht kleben! Habe meine Einbauten, zuletzt mit Silicon-Klar eingeklebt, weil bei härteren Landungen durch unsere Versuche mit dem Scherpunkt, trotz aufrauhen mit 40ger Schmirgel und 5 Min. Epoxy es sich immer wieder löste. Mit Silicon hat es wesendlich besser gehalten!!! Oder soll ich erst mal ne Matte einharzen...?
Was mach ich jetzt? Ist der Flieger einfach zu kritsch für mich und meinem Bruder (mein Bruder fliegt sehr gut und das schon viele Jahre) und ich wollte mit Querruder anfangen ob das mit diesem Modell so gut ist, ich meine fliegen geht ja gut aber was ist bei einer leichten Brise?!? Gestern war fast Windstill! Kaum auszudenken?!Gibt es andere Möglichkeiten anderen Segler oder einfach den Schwerpunkt mehr nach vorne also Kopflastig fliegen! Habe den Segler und einen weiteren im meinem Modellbaugeschäft sehr günstig bekommen, nur schade wenn das so ist mit dem kritischem Verhalten beim Langsamflug! Was ist Zackenband? Schreibt doch noch mal was dazu oder vieleicht ein TIP zu einem anderem Modell (Preiswert) auf Empfehlung mit Quer,Höhe,Motor... welches gutmütiger ist... Dann kann ich eher wieder verkaufen, jedenfalls besser als versägen :D

Vielen Dank schon mal

MFG :( :( :confused:

Gast_787
16.06.2002, 19:24
Habe noch was vergessen, paßt den die Flache vom Chilli mit dem HQ 1.5/9 Quabeck Profil?? Beim Cherry ist ja der Rupf leicht schräg als Keil der Fläche angestellt! Und wie kann ich sie erkennen! Bin da kein Profi drin, sonst hätte ich mir ja wohl auch nicht die oder den wie auch immer "Cherry" gekauft. Denn jemand mit richtig Ahnung hätte das sofort gesehen oder gewußt!!

MFG :confused:

Jürgen Heilig
16.06.2002, 20:14
Der CHILI hat den gleichen Rumpf, daher keinerlei Probleme. Das HQ 1.5/9 Profil ist deutlich dünner (9% im Vergleich zum Cherry ca. 11%). :) Jürgen

Gast_787
16.06.2002, 23:35
Hallo Jürgen!

Du schreibst, das daß Abfangen ohne Querruder schlecht sei, aber ich habe doch Querruder und Höhenruder nur kein Seitenruder!!? Hast Du da vielleicht eine falsche Info? :confused:

MFG
Gerhard

Jürgen Heilig
17.06.2002, 06:40
Wenn du Querruder hast, hast du keinen CHERRY sondern den CHERRY II. ;) Jürgen

Gast_787
17.06.2002, 14:17
Hallo!
Na ja dann erst mal danke, werde mal sehen was ich da noch hin bekomme!
Gab es denn den Chilli auch mit Querruder?

Gruß
Gerhard :)

Jürgen Heilig
17.06.2002, 17:25
Den CHILI gab es nur (!) mit Querrudern. :) Jürgen