PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spannfix Immun



Frankensteiner
02.05.2013, 16:20
Hallo,

weiss jemand, ob der Spannfix Immun Spannlack von einer anderen Firma weitervertrieben wird, nachdem Graupner SJ ihn nicht mehr anbietet? Was ist mit dem Alkyfix Streichlack. Wird der weiter vertrieben?

Ciao
Klaus

purzel
02.05.2013, 19:27
Graupner bestimmt nicht, denn ein Fliegerkollege hat Ihn im Januar 2012 ein Litergebinde bei Graupner bestellt, vorraussichtlicher Liefertermin Oktober 2012, nein er hat den Lack immer noch nicht...

Markus

GC
02.05.2013, 20:11
Spannfix kam von einer Firma CLOU aus Offenbach und die gibt es noch.
http://www.clou.de/
Frag dort doch mal nach.

doloebig
02.05.2013, 20:41
Spannfix kam von einer Firma CLOU aus Offenbach und die gibt es noch.

nein, die graupnerlacke kommen IRRC alle von Bäder Lacke aus Esslingen und wurden dort ausschliesslich für Graupner gemacht.
Patrick hat an andere Stelle (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/338931-Spannpapier-und-Spannlack?p=2833293&viewfull=1#post2833293) schon mal referiert.

Clou mach aber nach wie vor Spannlack auf Nitrobasis.
Nitrospannlack ist von mehren Lieferanten verfügbar.

Gruss
Achim

Viktor
03.05.2013, 12:55
Ich habe woanders zwar schon nachgefragt, aber wäre es nicht möglich dass jemand den Vertrieb übernimmt? Aeronaut ist z. Bsp. ja um die Ecke.

doloebig
03.05.2013, 12:59
Aeronaut ist z. Bsp. ja um die Ecke.
Aeronaut ist einer deren die Nitrospannlack im Programm haben.

Gruss
Joachim

Frankensteiner
03.05.2013, 13:24
Hallo Viktor,


Ich habe woanders zwar schon nachgefragt, aber wäre es nicht möglich dass jemand den Vertrieb übernimmt? Aeronaut ist z. Bsp. ja um die Ecke.

ich habe jetzt bei Bäder Lacke angerufen. Man sagte mir, daß man mit Graupner SJ in Verhandlungen stehe, mit dem Ziel, daß gesamte Programm (Spannfix Immun, Glattfix, Alkyfix) wieder in den Vertrieb mit aufzunehmen.

Ich denke mal, das könnte klappen, wenn wir beiden Firmen die Hölle heiss machen.

Ciao
Klaus

airwin
03.05.2013, 21:58
Das mit Graupner/SJ wird vermutlich nicht so einfach werden. Ich hatte vor kurzer Zeit Mailverkehr mit einem Graupner/SJ Vertreter und mit einer netten Dame von Bäder Lacke. Einen verantwortlichen "Kopf" von Graupner gibt es ja leider seit einigen Jahren nicht mehr, schade um ihn... Die Köpfe die anstatt eines Firmenchefs jetzt agieren sind ausgebildete Manager und keine Modellflieger! Ein Manager denkt leider nur an Zahlen und an Gewinnoptimierungsmaßnahmen und nicht an die Bedürfnisse eines kleinen Modellbastlers. Der Herr von Graupner hat mir mitgeteilt, dass Graupner künftig nur noch ein Handelsunternehmen sein würde mit stark gestrafftem Angebot. Dass aber eine Modellbaufirma vom Verkauf vieler kleiner, meist ohnehin überteuerter Zubehörteile lebt, geht offensichtlich an den Plänen der neuen Graupner Führung vorbei. Eine Modellbaufirma kann nicht von großen Verkaufszahlen oder von großen Brocken ihren Gewinn erwirtschaften. Der Detailhandel und vor allem der Zubehörsektor ist meines Erachtens ein wichtiges Standbein einer zukunftsorientierten Modellbaufirma. Dazu gehört auch ein Lackprogramm. Für mich hat (hatte) Graupner eines der besten Lackprogramme von allen mir bekannten Firmen im Angebot. Nach über 40 Jahren ModellBAU kann ich das beurteilen. Sollte Graupner/SJ nun auch auf dieses verlässliche Standbein verzichten sägt sich diese neue Firma ein weiteres Standbein ab. Wenn von der Führung behauptet wird, mit dem Lack sei kein Geschäft mehr zu machen, dann hapert es wohl an der Umsetzung wie moderne Vertriebssysteme, angepasste Computerprogramme, Werbung, BAUkästen die Zubehör benötigen und ähnlichem. Meine Internetrecherche hat ergeben, dass sehr viele Modellbaugeschäfte auf Lieferungen von Graupner Lacken warten würden. Warum weigert sich dann Graupner/SJ diese zu liefern? Am Hersteller Bäder-Lacke liegt es nicht. Mit jeder Dose verdient Graupner/SJ doch auch Geld!!?? Will Graupner/SJ kein Geschäft mehr machen? Oder will man nicht mehr so kleine, lästige Peanutsgeschäfte machen? Sind die Manager andere Summen gewohnt? Ein guter Geschäftsmann verkauft alles was sich verkauft. Ob die derzeitigen Manager auch so denken? Graupner sollte gerade jetzt in dieser schwierigen Zeit dieser Firma alle Möglichkeiten und Marktnischen nutzen um zu frischem Geld zu kommen! Ja, die Zeiten haben sich gehändert und die Modelle werden heute meist fertig geliefert und dann in den Müll geschmissen. Ich bin jedoch überzeugt, dass auch in Zukunft noch genug Modellbauer Graupner Lacke kaufen würden um den weitern Vertrieb dieser bewährten Produkte zu rechtfertigen.

Frankensteiner
04.05.2013, 14:24
Hallo Airwin,

ich fürchte fast, Du hast recht. :confused:
.
.
Aber, was solls. Auch nach einem Modellbauer Leben (50 Jahre) mit Spannfix Immun sind wir lernfähig.

Graupner brauchen wir nicht. Habe mich soeben bei Brodak.com angemeldet. Die haben alles an Butyrat-Lacken, was wir wünschen.


Sowas wie Glattfix: http://brodak.com/brodak-sanding-sealer-pint.html
Farbloser Spannlack: http://brodak.com/butyrate-clear.html
Spannlack-Verdünner: http://brodak.com/butyrate-thinner.html
Farbiger Spannlack: http://brodak.com/brodak-paint-16-oz.html
"Oberflächen Verjünger": http://brodak.com/painting-products/paint/rejuvenator-16-oz.html

und weiteres. Leider wollen die keine PayPal Bezahlung.

Ciao
Klaus

airwin
04.05.2013, 14:36
Hallo Klaus, danke für die Lins. Schickt diese Firma auch nach EU? Die Amis habe da oft Probleme wenn sie Chemie übern Teich schicken... Bin gespannt wie das weitergeht mit den Spann- und andern Lacken.

Frankensteiner
04.05.2013, 15:04
Hallo Airwin,


Hallo Klaus, danke für die Lins. Schickt diese Firma auch nach EU? Die Amis habe da oft Probleme wenn sie Chemie übern Teich schicken... Bin gespannt wie das weitergeht mit den Spann- und andern Lacken.

ich konnte mich dort zumindest mit meinem Wohnsitz in Deutschland anmelden. Einen Warenkorb mit 5 Produkten (alles Spannlack) hab ich dort auch, allerdings konnte ich in Ermangelung einer Kreditkarte dort nicht bezahlen. Der Versand wurde von Brodak bei ca. 5kg Gewicht mit 22$ berechnet. Geht noch.

Manchmal hilft es dennoch, per Email nachzufragen. Zumindest bei einer Bauplanbestellung bei der "Academy of Model Aeronautics" (AMA, 18.000 Baupläne) hatte ich kürzlich Glück und konnte per PayPal bezahlen, obwohl es nirgends erwähnt ist.

Ich bleibe da mal am Ball und berichte bei Gelegenheit, ob es letztlich klappte.
Über eine Schweizer Adresse gibt es ggf. weniger Probleme. Brodak hat dort 2 Stützpunkthändler.

EDIT: Man denke auch an die Diskussion und die US-Bestrebungen, zwischen der EU und den USA eine Freihandelszone zu schaffen. Das könnte US-Importe nochmals verbilligen.

Ciao
Klaus

Patrick Kuban
05.05.2013, 15:11
Hallo,


Schickt diese Firma auch nach EU? Die Amis habe da oft Probleme wenn sie Chemie übern Teich schicken...

Brodak verschickt nur innerhalb der USA und wohl noch nach Kanada. Sie nannten mir aber freundlicherweise Peter aus England (http://www.psaeroproducts.com/psaeroproducts/DOPES.html), der seinerseits von einem amerikanischen Händler beliefert wird. Unfreundlicherweise beantwortete Peter aber meine Anfragen (von verschiedenen Mailadressen meinerseits ausgehend) nicht.

Der Brodak-Dope enthält 0,<wenige> Prozent Formaldehyd, weswegen die EU-Kommission dazu empfiehlt, auf andere Produkte auszuweichen. Deutschland hat daraus gleich ein Verbot gemacht, weshalb der EU-Zöllner das aussortiert. Das Nicht-EU-Land Schweiz schließt sich dem an. (Das Geschimpfe dazu bitte ich auszulagern, aber ich würde da prima mitnörgeln können ...) UK liegt aber (noch) innerhalb der EU, also: Schnell, schnell, Isabell!

servus,
Patrick, der sich gerade auf EZE DOPE (http://www.youtube.com/watch?v=I3SCSrhYrhw) einschießt: Lösungsmittel Wasser, Geruch nach Emulgator, fertsch

Willi_S.
06.05.2013, 11:58
Hallo Patrick.

Dein "Peter aus England" heißt "PAUL". Paul Winter mit bürgerlichem Namen. Er betreibt sein "Geschäft" nebenberuflich, ähnlich wie du. Könnte es am falschen Vornamen liegen, daß er nicht antwortet, oder hast du ihm nicht genügend Zeit gegeben?

Eine weitere Quelle für Brodak-Artikel ist eventuell Alberto Parra auf Gran Canaria. Gehört zwar eigentlich zu Spanien und damit zu Europa, aber irgendwie doch nicht. Trotzdem schafft es Alberto immer wieder, seine Kunden mit Material, und meist auch noch ohne Einfuhrumsatzsteuer, zu versorgen. Nicht immer (!), Baukästen z.B., läßt der Zoll nicht ohne EUSt. durch. Erreichbar ist Alberto über den "Club Tamaran" - 'en bischen googeln.

Gruß
Willi

calamity joe
06.05.2013, 13:39
Warten wir ab, was sich in Kürze im osteuropäischen Raum anbietet - dort scheint man noch Werte zu kennen, die den Managern Westeuropas offenbar abhanden gekommen sind. Ich bin seit über 40 Jahren (mit Unterbrechung) ModellBAUER, aber solch ein jämmerliches Bild, wie derzeit in Westeuropa, habe ich in diesem Sektor noch nie erlebt. In den Betonköpfen jener Six-Sigma-Gurus (= "moderne" Manager) scheint sich nicht viel abzuspielen, außer vielleicht bestimmen zu wollen, wie man möglichst schnell möglichst viel Geld in die eigene Tasche wirtschaftet und an einen GL-Posten kommt. Airwin hat völlig Recht mit dem Bild, das er hiervon gezeichnet hat. Bleibt nur zu hoffen, daß die Manager in Osteuropa nicht zu schnell ebenso betonierte Köpfe bekommen.

Frankensteiner
06.05.2013, 15:44
Hallo Patrick,



Brodak verschickt nur innerhalb der USA und wohl noch nach Kanada. Sie nannten mir aber freundlicherweise Peter aus England (http://www.psaeroproducts.com/psaeroproducts/DOPES.html), der seinerseits von einem amerikanischen Händler beliefert wird. Unfreundlicherweise beantwortete Peter aber meine Anfragen (von verschiedenen Mailadressen meinerseits ausgehend) nicht.

Der Brodak-Dope enthält 0,<wenige> Prozent Formaldehyd, weswegen die EU-Kommission dazu empfiehlt, auf andere Produkte auszuweichen. Deutschland hat daraus gleich ein Verbot gemacht, weshalb der EU-Zöllner das aussortiert. Das Nicht-EU-Land Schweiz schließt sich dem an. (Das Geschimpfe dazu bitte ich auszulagern, aber ich würde da prima mitnörgeln können ...) UK liegt aber (noch) innerhalb der EU, also: Schnell, schnell, Isabell!



Du könntest Dich eigentlich als Händler mal intensiver drum kümmern, über welche Schlupf-und Schleichwege der Paul aus England sein Zeug bekommt und es ihm nachmachen. Es wird schliesslich gebraucht! Ein Händler für Deutschland, Österreich und die Schweiz ist z. Z. nicht in Sicht. Ob Peter Germann in der Schweiz an das Dope drankommt, weiss ich nicht. Er ist wie Parra in Spanien offizieller Händler für Brodak-Artikel in der Schweiz (+41 56 633 6547)

Ciao
Klaus

Frankensteiner
02.04.2014, 17:08
Hallo,

Update: Ein Besuch des Graupner-Onlineshops hat Gruseliges hervorgebracht. Spannfix Immun farblos ist im 1l Gebinde wieder erhältlich. Ebenso verschiedene Farbtöne im 100 und 200ml Gebinde. Letzteres gilt auch für Glattfix und Alkyfix Lacke. Andere Farbtöne sind für den 30. September angekündigt.

Und nun das Gruselige:

1 Liter Spannfix Immun kostet 41,95€
1 Liter Glattfix 43,95€#
100ml Dosen Spannfix in Farbe 6,95€

Da kommen Aggressionen hoch. Bilder vom bösen, hässlichen Kapitalisten, der eine Notlage schamlos ausnutzt.
Da sollen sie drauf sitzenbleiben bis zum Ende der Tage.

Ciao
Klaus

Gast_49295
02.04.2014, 18:27
Bei ebay wird Spannlack der Firma Clou einschließlich des passenden Verdünners angeboten. Letzterer ist sehr wichtig, weil nur die passende Verdünnung häßliche Fleckenbildung vermeiden läßt. Habe selbst leidvolle Erfahrung damit, aber seit ich ausschließlich Clou Produkte mit der empfohlenen Verdünnung verwende werden die Anstriche perfekt. Ich will hier keine Werbung für eine Firma betreiben, sondern nur darauf hinweisen, dass die Verdünnung meist unterschätzt wird, aber genau auf den Lack abgestimmt sein muß. Also nicht mit Billigprodukten oder Aceton arbeiten, geht 100% in die Hosen!
Apropos: 1Liter Spannlack kostet etwas über 20 €, die Verdünnung etwas über 10 €. Notfalls Einkaufsgemeinschaften bilden, falls die Menge zu groß oder zu teuer ist.
Rudi

oldtimersegler
02.04.2014, 18:39
Also,

ich arbeite ausschließlich hiermit;)
Ist leider auch etwas teurer geworden

http://friebe.eu/Bau--und-Reparaturmaterial/Leim--Lacke--Farben--Harze--etc-/Spannlack-AEROLON/Spannlack--Gebinde-1-l.html

http://friebe.eu/Bau--und-Reparaturmaterial/Leim--Lacke--Farben--Harze--etc-/Verduennung-AEROLON/Verduennung--Gebinde-1-l.html

http://www.oliver-theede-oldtimersegler.de/bespannen.htm

Gruß Olli

...geht auch auf Seide oder Flies;)

Langenohl
02.04.2014, 19:01
Ich habe mir zwei Liter Aeronaut-Spannlack vom Höllein schicken lassen, der Liter zu 16,95 €. Verdünnt habe ich ihn zunächst mit einem Rest Clou-Spannlackverdünnung. Damit habe ich meinen Tomboyrumpf neu bespannt, problemlos und schlierenfrei. Ich werde wohl bei dem Zeug bleiben, wenn es mit Nitroverdünnung (vom Fachhändler, nicht Baumarkt!) ebenso harmoniert.
Die neuen Spannfixpreise sind jedenfalls indiskutabel.

Langenohl
02.04.2014, 19:06
Heerdegen hat übrigens auch Spannlack zu 16,90 EUR im Angebot. Vermutlich ist das ebenfalls der Aeronaut-Saft.

FSTE
02.04.2014, 20:00
Ich mische mir farbigen Spannlack selbst:

ca.50% Farbkomponente Mipa 2K Autolack (RAL Farbtöne), also KEIN HÄRTER zusetzen
ca. 25 % Clou Spannlack
ca. 25 % MIPA Elastik
(Achtung! Spannwirkung =0, lässt sich aber ohne großen Arbeitsaufwand zur Reparatur ausbessern)

Gruß
Franz

Raphael90
02.04.2014, 20:28
Ist der Spannlack von Clou denn Spritfest?

Patrick Kuban
02.04.2014, 23:20
Nitrolacke sind das grundsätzlich nicht, also weder der von Clou noch der von Friebe noch der von Aeronaut (wobei ich bei letzterem nicht weiß, wer den herstellt - gerüchteweise umgelabelter Clou) noch die paar anderen, die ich als "noch nicht ausgelaufene Produkte" gefunden habe (Sammet Luftfahrtbedarf, LTB Krane, Winoil und Decoral in der Schweiz). Nitrolacke lassen sich mit mechanischem Aufwand zu einer durchaus hybbschen Oberfläche aufpolieren (im Sinne dieses Worts), wird das aber durch schlichtes Aufpinseln so ganz und gar nicht. Auch beim Spritzen erfordert das einigen Aufwand. Und wie das dem Polieren einer seidenbespannten Rippenfläche ausschauen soll, wird mir ned wirklich klar ...

Nitrolack ist ja nicht mal gegen das Lösemittel Wasser dauerhaft beständig, mache sogar nicht mal kurzzeitig. (Es gab da mal tschechischen SPL, der abends schon weit vor mir schlapp wurde. Am nächsten Morgen war der allerdings wieder frisch - wenn denn die Sonne draufschien ...

Spannfix immun ist eine andere Lackbasis, kein Nitrolack, sondern ein Azetyl-Butyrat-Lack. Der hat keine Probleme mit Rizinus, Methanolresten, Polyglykolölen, Tankstellenbenzinrotz, Poppers bzw. DII im Modelldieselsprit und auch nicht mit dessen verbrannten Kerosinresten, falls einer seinen MVVS, Enya, Schlosser oder PAW damit betreibt. Drum hat er ja den Namenszusatz "immun". Der von Klaus vor knapp einem Jahr erwähnte Brodak Dope ist a) ein ebensolcher, aber sei b) im Gegensatz zu (zumindest dem früheren) Spannfix von hervorragender optischer und mechanischer Qualität und stamme c) einklich von Randolph (http://www.randolphaircraft.com/), aber Brodak (http://brodak.com/finishing-products/dope/brodak-dope.html) habe wohl den Exklusivvertrieb. Das Problem hatte ich weiter oben auch schon geschildert, hatte damals ebenso auf die Erweiterung der Handelsbeziehungen zwischen USA und EU gesetzt, bin aus anderen Gründen inzwischen aber davon abgerückt.

servus,
Patrick

Elfman
03.04.2014, 14:09
der von Aeronaut (wobei ich bei letzterem nicht weiß, wer den herstellt

Der Aeronaut-Lack kommt von Clou. Habe letztens beim Schweighofer Spannlack von Aeronaut bestellt, und auf den Dosen war das Label von Clou.

Vielleicht hilft das euch ein wenig weiter

Raymund von den Benken
03.04.2014, 16:58
Bei meiner letzten Seidenbespannung (Telepilot) habe ich den
Spannlack von Aeronaut verwendet und als Abschluss den Wik (Extron)
2 Komponentelack als spritfesten Überzug.
sieht prima aus und hält!

Gruß,Raymund

Günti
04.04.2014, 04:46
Hallo zusammen,
ich kann noch einen Liter Graupner Spannfix immun und 1 Liter Graupner Spannfix Verdünnung an Selbstabholer günstig abgeben.
Bei Bedarf bitte PN.
Grüße von
Günti :)

Günti
04.04.2014, 10:37
Ähhh, sorry - Standort ist Nürnberg
Gruß
Günti:)

Paderpiper
04.04.2014, 11:44
Nitrolacke sind das grundsätzlich nicht, ....... Spannfix immun ist eine andere Lackbasis, kein Nitrolack, sondern ein Azetyl-Butyrat-Lack.

Schei... 8-Schichten Nitrolackierung auf Seidenfläche für die Tonne.
Aber geahnt hatte ich so was schon nachdem mir die mit Nitrolack überzogenen Decals bei den Combat Kisten so gummig und gelb geworden sind.
Der Preis für Spannfix ist eigentlich in Ordnung, mit einem Liter kann man viel lackieren und der Schmerz im Arsch... für so viel vergebene Mühe ist auch teuer.

Aber mal Danke für die fachkundige Info!
Thomas

Roter Baron II
11.04.2014, 10:16
Hallo,

ich habe schon vor vielen Jahren von Spannfix Immun auf aero naut Lack gewechselt. Auch Spannfix war früher nicht spritfest.
Daher habe ich immer mit extron (WIK) Lack eine Schutzschicht aufgezogen.
Da ich entweder mit Benzin oder Methanolsprit mit Rizinus fliege, gab es nie Probleme.
Nitromethan und Synthetiköl sind der Tod eines jeden Lacküberzugs.
Meine Oldtimer Segler streiche ich nur mit aero naut Spannlack.
Vielfaches lackieren mit jeweiligem starken zwischenschliff, erzeugen ebenfalls eine glänzende Oberfläche.
Ich bin schon mehrfach von " Spezialisten" gerüffelt worden, weil meine Segler so glänzen.

Gruß Christian

Patrick Kuban
12.04.2014, 23:51
Hallo Christian,


[..] Auch Spannfix war früher nicht spritfest. [..]

Hm .. ziemlich früher?

1146751

Das ist aus dem Katalog 15 FS von '59. Die Rezeptur wird seitdem sicher einige Male der Gesetzeslage angepasst worden sein, was einer Beständigkeit gegenüber dem Auspuffrotz eines Verbrechermotors vermutlich nicht entgegenkommt. Auch die frühen Wasserlackierungen der Gölfe der Mittachtziger waren eher nicht begeisternd, das hatte ich bereits bei meiner zweiten eigenen eigenen Lackierung (http://patrick.qban.de/Motos/Guzzi/Guzziv50.jpg) eines Moppeds optisch besser hinbekommen - allerdings mit einer dicht schließenden Maske mit Kohlefiltern. Außerdem hatte ich dabei den Sinn von Ganzkörperkondomen, Absauganlagen und Wasserwänden bei Lackierbetrieben sehr schnell eingesehen und teilweise nachempfunden.

Allerdings hatte ich '59er Spannfix nicht verarbeitet, mein erster war der unbrennbare Spannlack aus der obigen Katalogseite etwas weiter unten zu einem '67 gekauften Beginner-Bausatz. Mein erster und nur ausgeliehener Verbrennermotor durfte '73 auf einen Roaring 20 von Top Flite einwirken, der aufgrund seines Schalenflügels mit Alkyfix lackiert war (der originale von Ken Willard hatte einen Rippenflügel, war nur in der Flügelmitte unter den Gummis beplankt). Ebenjener Cox Babe Bee durfte erstmalig auf Spannfix sabbern, als er '74 in meine erste Topsy kam. Das Gschmieri allüberall fand ich gewiss nicht doll, aber der Spannfix lebte auf jeden Fall länger als der Flieger und seine drei mutierten Nachfolger.

servus,
Patrick

[edit]
Der Klinger'sche Zweikomplimentenlack wurde bei mir auch sehr schnell zum Standard.

Roter Baron II
13.04.2014, 14:17
Hallo,

die "Halbwertszeit " meiner Modelle war damals (ca. 1966) relativ kurz. So ein Fesselflieger hat die Sommersaison niemals überstanden. Somit war die haltbarkeit des Spannlack kein Diskussionsthema.

Später bekam ich dann verschiedene alte Modelle von den erwachsenen Vereinsmitgliedern geschenkt, allesamt ausschließlich mit Spannlack lackiert, die nach kurzer intensiver Benutzung in der Spannlackschicht Auflösungserscheinungen zeigten.

Daraufhin kam dann der extron Lack zur anwendung.

Trotzdem war Spannfix immunn immer noch erste Wahl, weil er so schön schnell trocknete. Farbige Verzierungen waren an einem Tag leicht herzustellen.

Gruß Christian