PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 6 oder 8 Zellen?



Manuel_M
16.06.2002, 18:24
Hallo!

Ich hab mir den V-Star II von Graupner gekauft.
Der Motorisierungsvorschlag von Graupner lautet:

Speed 400 6 V mit 6x3 Zoll Klappprop an 6 Zellen N500AR

Mein Vorschlag lautet ja:

Speed 400 7,2V mit 6x3 Zoll Klappprop an 8 Zellen N500AR

Hat der 400 6V denn an 6 Zellen genügend Power?
Was würdet ihr Vorschlagen, es sollte aber beim Speed 400 bleiben. Brushless kommt später...

[ 16. Juni 2002, 18:25: Beitrag editiert von: Manuel_M ]

bart017
16.06.2002, 19:06
moin,

ich würde es mit folgendem probieren

Speed 400 6 V mit 6x3 Zoll Klappprop an 8 Zellen N500AR

das hält der motor locker aus wenn du dem mit 6 zellen betreibst hat der viel zu wenig power

7,2V motor an 8 zellen ist auch wesentlich schlechter als 6V motor an 8 zellen

welches gewicht hat der V-Star II?

ein bekannter hat ein modell ca. 600g (so die richtung genau weis ich es nicht) der fliegt mit 8 zellen speed 400 6V
einfach genial

mfg flo

Manuel_M
17.06.2002, 12:14
Hallo!

Laut Graupner soll das Gewicht ab 410 g liegen.
Also denke ich mal, dass 600g real möglich sind.

jweber
17.06.2002, 12:41
Ich würde auch einen Speed 400 mit Statorring an 8 Zellen N500AR nehmen. Motor evtl. timen. Lüftung des Motors beachten.
Achtung 6x3 Klapp: Die schwarzen Blätter (CAM) sollten es sein, die grauen (Nylon) ziehen mehr Strom an 8 Zellen.
Jörn

Ulrich Horn
19.06.2002, 01:27
Moin,

ist 8 Zellen 500AR für einen Speed 400 6V nicht etwas heftig? Ich habe die Kombination mit 7 Zellen in einem kleinen Motormodell, und da wird der 400 schon sehr heiss. In einem kleinen Segler fliege ich den 6V mit 8 x Twicell 1700, aber deren Spannungslage ist weit niedriger als bei N500AR und es gibt zwischendurch auch kühlende Segeleinlagen.

Grüße, Ulrich Horn

AirWolff
19.06.2002, 03:00
Bei 8 Zellen lebt der Motor nicht lang. Zudem ist das Bürstenfeuer ziemlich gewaltig und dürfte Störungen
verursachen. Der Platz für die RC-Komponenten ist ja recht eng bemessen.

Andreas

DH-Vampire
19.06.2002, 09:22
Hallo ich habe einen Flo von Schmierer-Modellbau und fliege ihn mit 8 Zellen und Speed 400 6V
Getriebe 3:1 und 11x7 Klapp-Prop von Aeronaut.
Das hat einen sehr hohen Leistungsgrad und funktioniert echt gut! DAs Getriebe ist ein Alu-Planetengetriebe ohne Achsversatz - gibt es bei Graupner auch aus Kunststoff. Würde ich immer nehmen - eben wegen des Wirkungsgrades.

Ansonsten verwende ich selbst , inline verlötete
Akkus aus 8 Mignon-Zellen (AA) mit 1100 mA/h (NiMh) - eingeladene Kapazität 1400 mA/h.
Die Akkus gibt es für 1 Euro pro Stück bei www.efb-online.de (http://www.efb-online.de) die Sind Speed 400 fest ohne Ende!!!
Ein Freund fliegt mit dem Akku einen Speed 480 7,2 V in einem Pylon 17 Minuten.
Ich kriege Steigflüge ohne Ende....

Gruß, Olli

[ 19. Juni 2002, 09:26: Beitrag editiert von: DH-Vampire ]

Walker
19.06.2002, 09:26
Hi,

meinen TwinStar bin ich mit 8 Zellen 2400AH Sanyo geflogen (400er Speed 6V) und die Lebensdauer der 2 400er Motoren betrug ca. 50 Flüge, dann hat die Leistung etwas nachgelassen.
Den neuen Motorsatz mit 400er Permax 7,2V Motoren bin ich dann sogar mit 10 x 3000Ah Zellen geflogen, wobei sich die Lebensdauer der Motörchen dann auf ca. 20 Flüge reduziert hat.

Also wenn du 8 Zellen mit 500mAh nimmst, sollte der Motor, wenn du meine 2400er Akkus zum Vergleich ranziehst, rein rechnerisch über 200 Flüge halten. Und selbst, wenn er nach 100 Flügen nachlässt, dann hängst du halt für 6 Euro einen neuen rein......

Tschau
Walker

Eckehard
19.06.2002, 10:02
Es gibt noch andere Gründe die gegen 6 Zellen sprechen:

Das Bec, was Du ja sicherlich verwendest, hat einfach mehr Luft nach oben:

Wenn du 6 Zellen mit S400 Strömen belastest so sinkt die LastSpannung, also auch die Eingangsspannung fürs Bec! Nun ist irgendwann duch den schlapper werdenden Accu die Grenze fürs Bec en erreicht, obwohl vielleicht genug Strom für den S400 lieferbar wäre.
Die Bec sagt dann aber nein, schaltet den Motor ab, was ja auch ok ist, Sicherheit geht vor.

fazit: Dein 6Zeller wird nicht ganz entladen, Flugzeit ist kurz.

Deshalb min 7 wenn nicht 8 Zellen mit niedrigem Ri, also z.B. 500AR, oder 1000N3Us.

Bedenke weiterhin:
Um bei niedriger Spannung (6Zellen) die gleiche Leistung wie bei hoher Spannung (8 Zellen) zu erreichen MUß ein höherer Strom fließen!
Ein höherer Strom erzeugt merh Verluste/Wärme...

mein Vorschlag: 7,2V Speed 400, 8 leichte Zellen

Eckehard

[ 19. Juni 2002, 10:08: Beitrag editiert von: Eckehard ]

Snoopy
19.06.2002, 10:48
Ich plädiere auch für einen 7,2V mit 8 Zellen, der Zieht an der Latte schon knapp über 9A, der 6V 400er liegt da nicht mehr in einem gesunden Bereich.
Und trotzdem für genug Kühlung sorgen.
In meinem Terry habe ich einen 7,2V Motor nach nur 10 Flügen verbraucht (Magnete lassen nach), ist aber auch kein Wunder, da der Motor förmlich in einer Isolierbox eingebaut ist, das bischen Kühlluft, was von vorne einströmt reichte leider nicht.

bart017
19.06.2002, 12:13
moin,

also in meiner twinstar habe ich 2 permax400

fliege ausschließlich mit 8 zellen

die beiden motoren sind mitlerweile schon über 300 flüge in dem modell und haben keinen Leistungsverlust

der 6V mit 8 zellen hat halt wesentlich mehr power als der 7,2V mit 8 zellen

mfg flo

Snoopy
19.06.2002, 12:37
Dann haste dann aber bestimmt auch 5x4" Günther Props drauf und keine 6x3" Cam-Folding, die zieht nämlich mehr.

[ 19. Juni 2002, 13:39: Beitrag editiert von: Snoopy ]