PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kleinster Impeller (Micro) gesucht



Chicken_Air
25.05.2013, 22:54
Hallo;

seit Tagen suche ich im I-Netz, finde aber nicht wirklich was passendes. :rolleyes:

Ich suche einen Micro-Impeller -am besten gleich mit Motor

da es für einen Microflieger (30cm lang,18cm Sp.w. ) ist, darf er natürlich auch nichts wiegen :rolleyes:
ob der mit Brushless oder Bürtenmotoren angetrieben wird, ist zweitrangig.

Frage: Kennt jemand von Euch einen Shop, der sowas anbietet?
Alternativ würde mir eine Selbstbauanleitung auch weiter helfen.

LG

WeMoTec
25.05.2013, 23:02
Guckst Du hier: http://www.kpaero.com/Default.aspx

ab 24 mm Durchmesser.

Wenn Du nach Knight & Pridham googlest, findest Du auch Anwenungen, z.B. hierim Forum von Martin Höller.

Ich frag mal in die Runde: wären die Impeller von allgemeinem Interesse?

Oliver

Morkylok
25.05.2013, 23:44
bestimmt gibt genug Verrückte die daraus nette Dinge basteln

Chicken_Air
26.05.2013, 00:39
Hi
vielen Dank für die Antwort

werd wohl auf eine andere Lösung zurückgreifen : einen Propeller hinten dran - ohne Impeller

BZFrank
26.05.2013, 04:03
Der Vollständigkeit halber, kleine EDFs ab 27mm gibts auch beim Chinesen:

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__17144__EDF27_with_11000kv_Motor_Assembled.html

SpeedFlap
26.05.2013, 11:58
Ich frag mal in die Runde: wären die Impeller von allgemeinem Interesse?

Ouh... Ideen ohne Ende. Aber die Qualität muss passen, das HongKing Zeugs in der Größe hat mir zu schlechte Bewertungen.

Z.B. Indoor Airliner mit ca. 200-250g und 4x24mm = 160g Schub,
Depron Jets mit Twin 32mm und 260g Gesamtschub. Die würden schön flach und "scalig".

freudi
26.05.2013, 12:35
....Ich frag mal in die Runde: wären die Impeller von allgemeinem Interesse?

....Oliver

Da fallen mir ich spontan einige Anwendungsmöglichkeiten ein:rolleyes::D

Obwohl die Werte bei dem 27er Chinesen gegenüber den 24er besser aussehen,
3mm grösser aber 66 statt 40g Schub, wenns stimmt?

Gruß
Freudi

Chicken_Air
26.05.2013, 17:22
Hi

ich denke, ich bin mit einem Aussenpropeller "besser bedient"

hab da so ne irre Idee im Kopp, weiss aber nicht, ob ich das hinbekomme
dann hab ich auch noch k.A. wie schwer das ganze dann wird, und ob ich evt. mehrere Impeller Motoren installieren müsste ( was ja dann "ins Geld geht". Da ich IV-Rentnerin bin, muss ich da schon bissle drauf achten :rolleyes:

vorab mal ein Bild zum neugierig machen :D
30cm lang,18cm Sp.w. 4gr. ( mit Nadeln, statt Leim :D )

ps. der Plan ist auf einem A4 Blatt

freudi
26.05.2013, 17:50
Auf einem A4 Blatt....cool,
Da würde ich in jedem Fall einen Impeller einbauen.
Der Flieger wird bei der Größe sicher schnell geflogen werden müssen,
Und da ist gerade ein kleiner Impeller von Vorteil.

Mach das mit Impeller, so viel teurer ist das doch auch nicht.
Das Problem wird dann sicher die HR Anlenkung werden.
Sicher Tailerons mit Rohrlagerung, und die wird durch das Schubrohr gegen, oder?
Was ist das für ein Plan?


Gruß
Freudi

BZFrank
26.05.2013, 19:11
Obwohl die Werte bei dem 27er Chinesen gegenüber den 24er besser aussehen,
3mm grösser aber 66 statt 40g Schub, wenns stimmt?


Schafft er schon, hängt aber wie immer auch vom Einlauf und Schubrohr ab. Iljas Micro Viper hatte den 27mm drin:


http://www.youtube.com/watch?v=szOvs1xMhcA

Und der hier flog sehr gut damit:


http://www.youtube.com/watch?v=-2l61Rl_qDg

Gruß

Frank

Chicken_Air
26.05.2013, 19:39
Hi

wenn man das Bild in Post 8 genau anschaut, so kann man sehen, dass da mehr wir nur einmal der Bausatz ausgeschnitten wurde ;)

der zusammengesteckte ist quasi der Prototyp. einerseitz um zu sehen, ob die so klein baubar sind und um abzuschätzen, was alles geht :D

WeMoTec
26.05.2013, 20:10
@ Freudi: Ich bin ja jetzt schon etwas überrascht, Daß Du Schubangabe A mit Schubangabe B vergleichst und daraus Schlüße ziehst...

Neben dem Schub muß man ja auch immer die Eingangsleistung vergleichen, und der "empfohlene" Motor beim KP 24er ist schon auf der schwachen Seite.
Da der Impeller aber ohnehin ohne Motor geliefert wird, werden da meist erheblich stärkere Motoren verbaut (meist von Eflite 180er). :D

Letzte Woche in Wey hatte Erik van Schaik ja so einen kleinen MPX Segler mit aufgeschnalltem 24er KP dabei, und der ging DEUTLICH besser, als die Viper auf dem Video.

Allerdings kann ich bei der Viper auch die Qualität der Luftführung nicht erkennen. Grundsätzlich ist ein 24er gegenüber einem 27er natürlich bei der Fluggeschwindigkeit outdoor überlegen.

Vielleicht schreibt Erik ja noch was zu seinem Antrieb. Er hat mir allerdings auch erzählt, daß das Wuchten solch eines kleinen Impellers eine Höllenarbeit sei.

In das Modell des Threadstarters würde ich allerdings unter den gegebenen Randbedingungen auch einen Propellerantrieb einbauen.

Oliver

freudi
26.05.2013, 21:02
@ Freudi: Ich bin ja jetzt schon etwas überrascht, Daß Du Schubangabe A mit Schubangabe B vergleichst und daraus Schlüße ziehst...
Oliver

Das war doch auch eine suggestiv Frage. (hab doch auch geschrieben...wenns stimmt?)
Gut, auf die Motoren habe ich nicht geachtet.



In das Modell des Threadstarters würde ich allerdings unter den gegebenen Randbedingungen auch einen Propellerantrieb einbauen.
Oliver

Wie bist Du denn jetzt drauf:eek: :D Wo bleibt die Experimentierfreude?

Freudi

freudi
26.05.2013, 21:07
Na ja, das Video von der kleinen Viper ist nicht überzeugend.
Wenn das alles ist???
Die kleinen von MaHö kenn ich die gehen ja bedeutend besser.

Hat natürlich immer etwas mit der aerodynamischen Qualität zu tun, und die ist bei dem Brettchenflieger sicher nicht berauschend.

Wenn man so einen Impeller aber erst aufwändig wuchten muss ist es nichts für den kleinen Spass zwischendurch.

Gruss
Freudi

WeMoTec
26.05.2013, 21:32
Nun, ich habe die Schubangaben nicht angezweifelt, man muß den Schub nur halt immer in Relation zur Eingangsleistung setzen. :D

Der 24er KP ist ja in dem Modell von Erik, und ich glaub auch im Modell von Martin (da kann auch der 32er drin sein. Die gehen schon ordentlich.

Beim Viperjet geht DEUTLICH mehr, aber dafür müßte man halt auch mal sehen, wie und ob Ilja den Einlauf gelöst hat. Denn im Grunde ist das Modell für einen 24er ideal, und marschiert ja auch ganz ordentlich mit den empfohlenen Propantrieben.

Wie ich drauf bin? :D Nun das Modell des Threadstarters ist schon extrem klein, und soll möglichst preisgünstig ausgestattet werden. Da ist für die ersten Experimente Motor/Prop halt unschlagbar.

Natürlich kann man den KP24 auch ungewuchtet fliegen, er klingt dann halt nur wie sein Chinapendant, und der Motor macht bald die Grätsche. :D
Nur das sorgfältige Wuchten ist halt ein Akt, da wir uns hier bei hohen Drehzahlen und geringsten Massen bewegen.

Oliver

BZFrank
26.05.2013, 21:35
Bei dem Viperflug war auch der Regler kaputt. Es ging alles nur mit gebremstem Schaum (was man auch an dem Geräusch hörte, der 27er klingt sonst deutlich 'zahnarztbohriger').

Chicken_Air
26.05.2013, 21:41
Hi;

ich wage zu behaupten, dass es so kleine Impeller ( die auch noch Schub liefern können ) schlichtweg nicht gibt.
Das "Loch" ist grad mal 8mm x ~16mm klein

Chicken_Air
27.05.2013, 14:07
die Bauteile für die 5 andern F5 wurden eingefärbt :cool:

Chicken_Air
28.05.2013, 22:41
Baufortschritte :cool:

Chicken_Air
29.05.2013, 10:21
ich stell weitere Berichte ein.
scheint ja keinen zu intressieren.

vielen Dank nochmals für die Antworten bezüglich der Impeller.

tschö

focke100wulf
29.05.2013, 13:15
Hi,

interessant ist es schon... aber irgendwie doch kein Impeller :D

Mich würde ein Video interessieren. Für die Hallenflugsaison ist das bestimmt was.

Gruß
Robert

Chicken_Air
29.05.2013, 14:47
oh - ich hab unter Flugmodellbau allgemein gepostet. Verschoben hat es wer anders :rolleyes: :D

freudi
29.05.2013, 18:03
ich stell weitere Berichte ein.
scheint ja keinen zu intressieren.

vielen Dank nochmals für die Antworten bezüglich der Impeller.

tschö

Doch doch, wenn das Ziel ein Impeller bleibt, ist es SEHR interessant.

Ich kann leider nicht sagen, was so ein 24er Impeller für einen Auslass braucht.
Er muss ja nicht rund bleiben, und kann ja Oval werden.

Wie groß ist denn überhaupt der Querschnitt der Einläufe, ich denke, das ist wichtiger.

Gruß

Freidi

Chicken_Air
29.05.2013, 19:53
Doch doch, wenn das Ziel ein Impeller bleibt, ist es SEHR interessant.

Ich kann leider nicht sagen, was so ein 24er Impeller für einen Auslass braucht.


Gruß

Freidi

Ich denke, ein Impeller kann es nicht werden, da der Auslass wie oben schon (mit Foto ) beschrieben keine 24mm Öffnung hat.

Einlasslöcher sind ca 6x6mm

robdonner
29.05.2013, 21:06
mahlzeit!!

schau dir mal diesen link an http://www.rcgroups.com/micro-edf-jets-and-power-systems-650/? wenn du da ein wenig stöberst findest du wirklich kleine sachen! zb.: eine a10 in 1/72!!

grüsse robert

Chicken_Air
29.05.2013, 21:46
vielen Dank

wird aber schwer, so ganz ohne englischkentnisse :rolleyes:

edit:
kann mir bitte Jemand sagen, was Impeller auf english heisst, bzw. welches Wort sie da benutzen?

BZFrank
29.05.2013, 22:27
EDF

Chicken_Air
29.05.2013, 23:39
Danke :cool:

Christian Abeln
30.05.2013, 09:59
oder auch ducted fan...

ich finds immer wieder spannend wenn Leute schreiben "...es interessiert eh keinen mehr" nur weil 2 Minuten mal keine Antwort kommt...

Chicken_Air
30.05.2013, 10:24
Hi
Danke

ps:
3tage, es waren 3 tage und nicht 2 Minuten. ;) -und die 5 Beiträge danach hatten nichts mit meinem Flieger zu tun, da wurde anderes besprochen ...

SpeedFlap
30.05.2013, 13:37
Google hilft beim Englisch lesen:
http://translate.google.de/translate?sl=auto&tl=de&js=n&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&eotf=1&u=http%3A%2F%2Fwww.rcgroups.com%2Fmicro-edf-jets-and-power-systems-650%2F%3F

Ich könnt mir jetzt vorstellen, daß die Staffel mit Kohlestäbchen zu einem Verbund zusammengesteckt wird... :)
Dann nur noch ein Servo pro Flieger und verdrehbare Flächen machen dann Quer- und Höhenruderfunktion.

Ich meine aber auch, daß bei DEN Querschnitten nur ein Prop Antrieb in Frage kommt. Dafür reicht der Einbauplatz gerade aus.

Claus

Chicken_Air
30.05.2013, 17:04
Hi Claus

ja das ist die Idee.

für Impeller müsst ich vermutlich etwas grösser bauen .
die wenigen mm Einlass und der kleine Auslass - wenn da noch ein Motor im Luftstrom rumlümmelt, kann da kaum noch was durch.
Momentan überlege ich, wie die Formation sein soll. Es gibt doch einige und mehrere gefallen mir recht gut.

Mit dieser Formation ( siehe Anhang ) hätt ich hinter dem ersten Flieger genügend Platz für einen Schubpropeller.

bis ich mich entschieden hab, werd ich bisschen am Decor rummachen :rolleyes::D


ps.: Googlels Übersetztung im Technischen Bereich /u.o.Modellbau ist nur bedingt verständlich- leider.
ich werd wohl mal Babylon oder Babelfish ausprobieren. :)

SpeedFlap
30.05.2013, 23:51
Nicht einfach. Ich glaube aber die Dreiecks / Deltaformation ist am günstigsten. Wenig Flugzeugs vorm, aber viel Gewicht (Schwerpunkt), Viel Fläche hinten. Wie auf dem ersten Bild. Mit 3 Einzelfliegern hat das mal jemand funktionierend gemacht.
Schau daß hinten mehr Seitenleitwerksfläche zusammenkommt als vorne. Sonst wird das nicht stabil.
Ich hatte heute Mittag schon den Gedanken:
- Vorn im ersten den Akku
- Zweite Reihe: Zwei Flieger mit Antrieb + je einem Regler
- Dritte Reihe: Ein Stab quer durch alle 3. In die beiden äusseren ein Servo rein und das ganze Flugzeug um den Stab drehen. Das ganze dann auf Deltamischung programmieren.

Gruß,
Claus

Chicken_Air
31.05.2013, 00:29
und das ganze Flugzeug um den Stab drehen.
Gruß,
Claus

Wie jetzt das Flugzeug um den Stab drehen? :confused:

bei obigem Bild dachte ich an:
die vorderen drei übernehmen die Querruderfunktion,
wobei der mittlere rechts wie links , der linke nur linke und der rechte nur die rechte QR übernehmen.
für die hinteren drei die HR +SR-funktionen
dabei bekommt nur der vorderste einen Motor .
wo dann der Empfänger rein soll und dann die Kabel .. huii, noch viel Denkstoff :D


Da ich kein Termindruck habe, werde ich die eine oder andere Idee dazu "ausprobieren". ( ich hab da noch paar verrückte "Varianten" im Kopp, aber noch k.A. ob ich das umsetzten kann )
schaumermal.

LG Doris

SpeedFlap
31.05.2013, 20:40
Etwa wie Tailerons. Nur dass das Servo sich selbst samt Flieger um die Achse dreht. Damit hast du viel viel weniger Mikro-Gefummel mit der Einzelanlenkung von Flächen oder Rudern, und die Wirkung ist auch sicher ausreichend für den Gesamtverbund, den man kinematisch irgendwie als ein Flugzeug betrachten muss.

Der Querstab hinten wird in den äußeren Fliegern drehbar gelagert. In der Mitte ein Lenkhebel bzw. aufgeklemmtes Horn (grün) am Servo über Schubstange (blau).
An welcher Stelle man durch den Rumpf geht, müsste man mal schauen. Der Knotenpunkt der Stabverbindung muss halt ausserhalb des Flugzeugs liegen. Alle anderen Knoten liegen innerhalb und kann man gut und steif verkleben.

Claus
1004103

P.S.: Natürlich nicht maßstäblich. Die Anordnung hier hätte eine Spannweite von 1,25m und wäre 1,11m lang. Ich glaube die Piloten könnten schon enger zusammenrücken. :cool:

SpeedFlap
31.05.2013, 21:07
Noch eine deutliche engere Variante.

1004123

freudi
01.06.2013, 10:24
Ich halte die zweite Variante für besser, du solltest aber darüber nachdenken dem letzten Flieger ein größeres Seitenruder zu spendieren.
Evtl. aus Folie, wenn es die Optik stört.
Oder du setzt den letzen in die Messerflug Position!!!

So wie es aussieht, sind deine Flieger aus EPP und damit sehr weich, bei einem Einzelflieger kann man das aussteuern, in dem Verbund wird es schwierig.
Ich würde deshalb die Kohlestäbe so anordnen, dass sie gleichzeitig die Flächen stabilisieren.

Auch wenn es kein Impellerprojekt ist, Bonn ich trotzdem sehr gespannt, wie es weiter geht.

Ich habe auch schon mal überlegt eine Formation zu bauen, habe dazu aber noch keine geeigneten preiswerten Flieger gefunden.
Z.B. Könnte man bei einer Mig-15 4er Formation nur einen Impeller im letzten Modell einbauen und den Einlauf aus Folie (kaum sichtbar) bis zum vorderen Modell ziehen.

Gruß Freudi

SpeedFlap
01.06.2013, 11:30
Ich habe auch schon mal überlegt eine Formation zu bauen, habe dazu aber noch keine geeigneten preiswerten Flieger gefunden.

Ich habe gehört, von der Tomahawk Mini Viper (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/288369-Mini-Viper-Jet-von-Tomahawk-Design) gibt es ein fliegendes Ensemble. Leider gibts von diesem Typ kein Staffel Vorbild.
Ansonsten vielleicht 3 von den Mini F-18 EPO (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__12661__mini_f_18_edf_fighter_jet_epo_pnf_.html) Blue Angels, 40*40cm. Wenn es sie irgendwo leer gäbe. Denn die verbaute Ausrüstung taugt komplett garnix.