PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antrieb für Hotliner



Philipp
20.10.2002, 12:48
Hi Brushless-Experten,

ich habe eine Marimba von Geist und würde ihr gerne einen Bürstenlosen Antrieb spendieren.

hier ein kleines Bild:
http://home.arcor.de/zlinz50l/bilder%20archiv/Marimba-klein.jpg

Mir gefallen besonders die Mega-Motoren, da die recht günstig sind (bin Schüler)

Der Flieger wiegt, mit 20 1100er Zellen und altem Plettenberg HP 320 K ohne Getriebe, 2,5kg!, mit dem Anrieb geht er gerade so senkrecht :rolleyes:
An Subc Zellen gehen ca. 16 rein, aber weniger würden mir auch reichen, da weniger Zellen ja auch weniger kosten ;)
von den Mega Motoren müssten alle reinpassen.

meine frage ist welche Motoren/Getriebe/Akku/Regler-Kombination passen würde

die steigleistung sollte schon senkrecht sein, aber braucht nicht wie bei den f5b-Fliegern mit 180kmh in die höhe schnellen :D

ich wäre dankbar für alle tips

Gruß
Philipp

Philipp
20.10.2002, 19:59
bitte gebt mir tips
ich bin doch so doof ;)

tomtom
20.10.2002, 20:05
Hallo Phillip,
hat nix mit doof zu tun. Und ich habe keine Ahnung von Mega-Motoren. Aber ich fliege meinen Scorpio mit einem Hacker B50-7-S mit 6,7:1 Getriebe und Master 105A Regler. Latte ist eine 15*13 Akku 14xRc1700 gepusht von Hopf. Abfluggewicht 1850g. Geht senkrecht beschleunigt. Kostet ein bischen mehr als ein Mega, aber ist ja bald Weihnachten.
Für weitere Infos schau mal bei
www.hacker-motor.com (http://www.hacker-motor.com)
Gruß
Thomas

Harri
21.10.2002, 11:25
Hallo!

Ich fliege eine ähnliche Kombination:

Hacker B50 9S mit 6.7:1, Master 105, 14 gepushte RC 2400 und ein Freudenthaler 15x13.

Damit ist der Standstrom schon bei 95A!
Senkrecht geht mein Diamond bei 2.3kg ohne Ende.

Wie der Tomtom das mit einem 7S hinbekommen will, ist mir ein Rätsel.
Tomtom: Hast Du einen Standstrom von über 120A oder sind Deine RC1700 nicht mehr top?
Ich rate von dem 7S ab und rate Dir, einen 9S zu holen. Damit könntest Du -fals gewünscht- auch noch mehr als 95A fliegen (z.B. mit 15x15).

Preis ist im Vergleich zum MEGA unwesentlich, wenn Du noch kein Kruse-Getriebe hast. Das würde Dich ja auch noch mal 100 Euro kosten.

Oberhalb von 70 A (Standstrom) würde ich keinen MEGA benutzen. Ich fliege einen mit 14 Zellen und Kruse, das jedoch bei 60A. Läuft so sehr gut.

[ 21. Oktober 2002, 11:28: Beitrag editiert von: Harri ]

tomtom
21.10.2002, 15:29
Servus,
ja das mit den 120A kommt wohl in etwa hin, da ich eine Motorlaufzeit von ca. 50sec. habe. Die Zellen sind neu und werden nur handwarm ebenso der Regler.
Ich mache jetzt eine 16x16 S von Freudenthaler drauf. Die Latte ist wesendlich schmaler als die 15x13 Aeronaut Cam-Carbon und ich denke, daß der Strom eher sinken als noch weiter ansteigen wird.
Genau diese Antriebskonfiguration ist eine Empfehlung direkt von Hacker und wird auch so auf der Hacker-Homepage genannt.
Gruß
Thomas

Speed-Junkie
21.10.2002, 16:09
Hallo Philipp,

ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis hat das Drive-Set 502. Hatte dieses in einem Sirius mit 16 Zellen (4/5 Sub-C) und 14x9 Aeronaut. Strom ca. 50A.
Ein sehr guter Kompromiss, was Steigleistung und Motorlaufzeit (ca. 2min) betrifft.

Gruß,
Michael

Philipp
21.10.2002, 20:19
hi,

danke erstmal für die antworten

@ speedjunkie: ist das das drive-set von simprop?

gruß
philipp :rolleyes:

Robert G.
21.10.2002, 23:03
Drive 502 ist von www.kontronik.com (http://www.kontronik.com)

Harri
22.10.2002, 10:05
Hallo,

man kann meine Motorisierung auch mit einer Freudenthaler 14x10 betreiben und anstatt dem Master 105 einen Master 70 nehmen. Der Standstrom ist dann "nur" noch ca 65A. Damit geht mein Diamond auch noch senkrecht (aber langsam).

Ich empfehle aber die starke Variante. Der Steigflug ist dann richtig schnell und die Kosten sind minimal höher.
Motorlaufzeit mit 15x13 ist bei mir 70s mit 700mAh Restkapazität nach Flugende. Akkus sind dann sehr heiss.

@tomtom: Ist denn dann nicht schon die Strombegrenzung von dem Master 105 aktiv?

[ 22. Oktober 2002, 10:06: Beitrag editiert von: Harri ]

Philipp
22.10.2002, 12:00
ich glaube bei meinem schweren klops wäre das POWER DRIVE S- set mit 16 Zellen die bessere wahl.

damit würde der bestimmt gut gehen

achja, kann man eigentlich die preise von kontronik erfahren ohne anzurufen ? ;)

gruß
philipp

Michael K.1
22.10.2002, 17:03
Hallo Philipp,
ich hab nur die Preisliste von 2000, aber da kostet das Power Drive S 425 Euro..

mfg Mike

Michael K.1
22.10.2002, 17:04
äh sorry, ich mein die Prisliste von 2001!! ;)

Snoopy
22.10.2002, 17:05
Power Drive S 357 EUR beim Himmlischen!

tomtom
22.10.2002, 20:25
Servus Harald,
nö so wie das Teil bis zum letzten Steigflug in den Himmel schießt glaube ich nicht daß die Strombegrenzung aktiv ist. Regler und Akku werden auch nur Handwarm.
Gruß
Thomas

Kraeuterbutter
22.10.2002, 22:50
Harri, nicht vergessen:
dein Diamond ist auch noch um einiges schwerer !

das zerrt doch nach unten..
da Tomtom muss für gleiche Höhe MOtor ned so lang einschalten...
und weil er mehr Power umsetzt wirds nochmal kürzer...

fürd gleiche Höhe braucht er somit unter umständen nur halb so lang..

Philipp
23.10.2002, 12:52
gibt es denn noch jemanden, der mir tips zu den mega motoren geben kann, bzw einen antriebsvorschlag ?

ach ja mega motoren gibts u.a. bei Strat.at (http://www.strat.at)

adi_N
23.10.2002, 13:15
Hoi Philipp

habe in einem Twister folgenden Antrieb: Mega AC22/30/2 mit einem 3:1 Getriebe. Luftschraube 15*10''. Als Akku verwende ich 16 CP1700er Zellen. Der Strom beträgt etwa 58 A im Stand. Habe so eine Motorlaufzeit von über 2 Minuten und der Flieger geht locker Senkrecht.

Gruss Adi

matzl
23.10.2002, 14:22
Hallo Philipp!
Also hier mein 1. Beitrag in diesem Forum ;)
In meinem ersten Sirius hatte ich einen Mega Ac 22/20/3 mit dem Robbe Planeta Getriebe (3.7:1). Mit einer 16*11 Latte und 12 1250er Sanyos gings sehr gut, nicht ganz senkrecht bei ca. 35 Amps. Bei 14 2400ern gepushed dürfte es aber senkrecht steigen! Mein zweiter Sirius hat einen Hacker B-50-8-S mit 6,7:1 spendiert bekommen und beschleunigt damit senkrecht :D an 10 Zellen und einer 15*13!
P.S. Der Hackermotor kostet gar nicht soviel mehr, denn für den Mega musst Du noch ein gutes Getriebe mit einrechnen!
Gruss Matthias

Ernst Straka
23.10.2002, 14:39
Hallo Philipp,

als kostengünstige Variante kann ich einen Mega 22/30/2 OHNE Getriebe empfehlen.
Luftschraube 11x7, 10 Zellen RC-2000, Regler Jeti 70-3P, Standstrom ca. 75A.
Ein Sirius ist damit in 6-7 Sekunden an der Sichtgrenze.

Grüße
Ernst

Erik Toncar
23.10.2002, 15:22
noch ne 'Billiglösung' (preiswerte als die 'Megalösung' mit Getrieb'

Lehner Basic 2100 mit Ripmax 3:1 und 14x7 Prop geht an 12 Zellen RC-4/5SC bei ca.45A im Sirius senkrecht

ein freund von mir fliegt im Sirius ebenfalls einen Lehner Basic ???? mit Reisenauer Micro Edition an 10 Zellen RC-4/5SC ebenfalls senkrecht

einfach mal bei Reisenauer anrufen

Harri
23.10.2002, 18:04
Ich empfehle mindestens 14 RC oder 16 CP Zellen, sonst wird Dir bestimmt bald die Power fehlen und Du tunest Dein Modell wieder für viel Geld.

Ich habe den MEGA 22/30/2 an Kruse 3.05:1, Freudenthaler 14x10 und 52mm Mittelstück an 14 gepushten RC2400.
Standstrom ist ca 65A und der geht gut.

Meine Hacker-Variante zieht aber 95A und entsprechend besser geht der ab.
Dem Mega würde ich nicht so einen hohen Strom zumuten (erst recht nicht an 14 Zellen).

Noch ein Tip:
Grenzdrehzahlen beachten!
Tomtom dürfte mit seinem 7S sehr nahe an diese rankommen oder bereits überschreiten. Wird zwar von Hacker vorgeschlagen, allerdings wird da wahrscheinlich auch vorausgesetzt, dass man nicht mit laufendem Motor Horizontalflüge macht.

Philipp
23.10.2002, 19:04
@ harald: auf der strat.at homepage schlagen die als antriebsvorschlag dies vor :

Antriebsvorschlag für senkrechtes steigen:.

Motor MEGA ACn 22/30/2
Getriebe 3:1 (auch achsversetzt)
Regler JES 70-3p
Prop 15x10
Zellen 12 x RC2400
Strom ca. 55A
Abfluggewicht 1950g
und 14 zellen müsste der doch abkönnen, oder ?
(für die 2.5 kg :D )

gruß
Philipp

Philipp
23.10.2002, 23:04
ach ja,

was noch recht interessant für mich wäre:

wie schwer sind denn eure flieger

gruß
Philipp

Harri
24.10.2002, 03:35
Hallo Philipp,

ja sicher. Ich habe ja oben geschrieben, dass ich den mit 14 Zellen (RC) betreibe.
Das Modell, das ich mit dem MEGA fliege ist ein 2.6kg schweres Kunstflugzeug. Mit dem 14x10 und 52mm Mittelstück geht der senkrecht - zwar langsam senkrecht aber senkrecht.

matzl
24.10.2002, 12:08
Hallo Philipp
Mein Sirius wiegt ca. 1750 Gramm mit 10 RC2400 an Bord. Könnte noch einiges mehr vertragen, was dem Durchzug sicher gut täte. Aber so landet sich das Teil fast wie ein Anfängersegler!
Gruss Matthias

Philipp
25.10.2002, 18:29
hallo nochmal,

erstmal vielen dank für die zahlreichen antworten! :) bin einiges schlauer geworden
ich denke ich werde den MEGA ACn 22/30/2 kaufen, alles andere ist mir leider zu teuer :( ;) und hoffe das der klops damit gut geht

gruß
Philipp

Philipp
25.10.2002, 18:31
an alle deutsch-lehrer ich meinte dass ;)

Harri
27.10.2002, 12:26
Noch ein Tip:

Es lohnt sich, nicht den normalen Jeti-Steller, sondern den Jeti Master zu kaufen (Höllein).
Bei dem kann man Frequenz und Timing einstellen, so dass der perfekt mit verschiedenen Motor-Fabrikaten funktioniert.

tomtom
31.10.2002, 07:23
Servus zusammen,
ihr habt mich jetzt schon ein bischen verunsichert was meine Antriebsauslegung angeht, deshalb hane ich mal direkt bei Hacker nachgefragt: O.-Ton-Hacker:"....
Dies ist der typische 10-Zellen Wettberwerbsantrieb mit der BREITEN 16x16 RFM.
Aber: Wir (und auch Sie) fliegen diesen Antrieb mit 14!!! Zellen und dann aber der SCHMALEN 16x16 RFM.
Die breite RFM würde unmenschlich viel Strom ziehen!
Hier ist der Strom zwar auch jenseits von Gut und Böse, aber es funktioniert sehr gut (Fast den Bumms eines 27Zellers!).
Hier ist man aber schon an der Drehzahlgrenze des Motors. Also keinesfalls ohne Prop oder mit kleinern Prop oder mit 16 Zellen fliegen.
Der 105er MASTER macht das auch ohne klagen mit! Sollte etwa handwarm werden......
Keine Angst! Sie sind an der Grenze, wenn Sie diese aber nicht überschreiten werden Sie noch lange Spaß damit haben......"
So diese Aussage vom Motorenhesteller genügt dann ja wohl.
Ich warte nur noch auf gescheites Wetter, damit ich die neue Latte auch mal fliegen kann.
Gruß
Thomas

Harri
01.11.2002, 03:22
Ich habe am MEGA mal schmale und breite Blätter drangehabt. Der schmale Prop war kleiner und hatte dafür eine größere Steigung. Der Strom bei den schmalen Blättern lag zwar ca 20% unter dem der breiten Blätter, die Leistung mit den schmalen Blättern war aber katastrophal, also viel schlechter als die 20% geringere Leistung vermuten liess!!

Seitdem lasse ich die Finger von schmalen Blättern und lege meine Antriebskombinationen so aus, dass ich nicht auf schmale Blätter angewiesen bin.

Was soll das auch bringen, z.B. einen 16x16 mit schmalem Blatt anstatt einen 16x13 mit breitem Blatt zu verwenden?
Der Schmale kann doch nur dann den gleichen Strom fressen, wenn der "Schlupf" hat und uneffekt ist.

Wenn also das schmale 16er Blatt die gleiche Strahlgeschwindigkeit erzeugt, wie das breite 13er Blatt, warum dann nicht direkt das 13er Blatt verwenden?
Der Vorteil wäre: Höherer Wirkungsgrad, da kein verlustbehafteter Schlupf mehr vorhanden.

[ 01. November 2002, 03:36: Beitrag editiert von: Harri ]

tomtom
03.11.2002, 17:44
Servus zusammen,
so gestern habe ich das gut Wetter genutzt und mal die RFM 16x16 schmal getestet:
Das Teil geht wesendlich besser als mit der Aeronaut Cam Carbon 15x13 und mit der ging es schon super.
Ich denke Hacker hat nicht übertrieben.
Der Stromverbrauch mit der 16x16 S liegt ca. 10% niedriger, also 5sec. bzw.1 Steigflug mehr, der Wirkungsgrad scheint also erheblich besser zu sein.
Zumal die beiden LS-Blätter zusammen soviel wiegen (6g) wie ein 15x13er Blatt.
Nachteil: man braucht einen guten Werfer, weil die Latte in der Startphase viel schlechter greift. Aber den guten Werfer habe ich ja :)
"Danke Jan"
Gruß
Thomas

Harri
03.11.2002, 18:30
Vielleicht ist ja auch der Motorwirkungsgrad größer, schliesslich wird der jetzt nicht mehr so extrem überlastet wie vorher! ;)

Thommy
03.11.2002, 23:44
Hallo,
also die hohe Steigung muß natürlich auch mit dem Modell harmonieren. Bleienten sind im Steigflug zu langsam, dass die hohe Steigung greifen könnte.
Also bei der Antriebsauslegung immer das Modell im Auge behalten.
Gruß
Thommy

Dr. Nils
08.11.2002, 16:55
Hi Leute,
da ich mich gerade mit Motorisierungsideen für einen Scorpio herumschlage, wollte ich doch mal versuchen, das Thema auf die Plettis zu lenken.

Ich würde einen Scorpio gerne an 10 Zellen und auch nicht im Wettbewerb betreiben, hätte aber dennoch gerne senkrechtes Steigverhalten.
Hierfür hatte ich mir den Pletti 220/20/A2 P4 mit 5:1 er Getriebe auserkoren, da der 220/25/ deutlich teurer ist. Letzterer ist jedoch wohl der Standardantrieb bei 10 Zellen F5 Wettbewerben.
Konkrete Frage daher: wer hat Erfahrungen mit dem 220/20/ 5:1 und Latten im Bereich 15x9.5" gesammelt. Falls ja, würdet ihr diesen Pletti wieder kaufen oder gleich auf den 220/25/ umsteigen?
Dank' Euch,
Nils

kater68
04.12.2002, 21:06
Original erstellt von Dr. Nils:
Hi Leute,
Hierfür hatte ich mir den Pletti 220/20/A2 P4 mit 5:1 er Getriebe auserkoren, da der 220/25/ deutlich teurer ist. Letzterer ist jedoch wohl der Standardantrieb bei 10 Zellen F5 Wettbewerben.
Konkrete Frage daher: wer hat Erfahrungen mit dem 220/20/ 5:1 und Latten im Bereich 15x9.5" gesammelt,
NilsHallo Nils, habe nach langen hin und her und vielen Gesprächen diesen Antrieb (220/20/ 5:1) für meinen Lift off (2m) gewählt!
Wird sich zeigen, obs was taugt!
Will ihn mit 10 Zellen RC 2400 fliegen!

Gruß Manfred

Speed-Junkie
06.12.2002, 09:14
Warum eigentlich immer 10 Zellen???

Wer nicht unbedingt Wettbewerb fliegen möchte, dem würde ich von einem 10-Zellen Antrieb abraten!
Aus eigener Erfahrung halte ich es für sinnvoller mit der Zellen zahl etwas nach oben zu gehen. Es müssen ja nicht gleich 24 oder 27 Zellen sein, aber 12,14 oder 16 Zellen sind in den meisten Hotlinern auch noch gut unterzubringen. Dementsprechend ist der Steigflug bei gleichem, oder sogar etwas geringerem Strom genauso kräftig.

Aber der entscheidende Vorteil ist in meinen Augen der deutlich bessere Durchzug. Schnell Steigen bedingt durch ein leichtes Modell ist eines, aber richtigen Durchzug und Top-Speed ein anderes Thema!

Die meisten Modelle sind mittlerweile so leicht, dass ein Mehrgewicht von ca. 200g die Langsamflugeigenschaften der Modelle meist kaum beeinflusst!

Also, Mut zu mehr Zellen!!!

Gruß,
Michael

vikingfjord
06.12.2002, 12:09
Hallo Nils,

warum verwendest du nicht den 10 zellen-antrieb von hacker? der ist mit getriebe im preis gleich mit dem kleinen pletti, jedoch ein kaliber groesser.

cu Daniel

[ 06. Dezember 2002, 00:11: Beitrag editiert von: vikingfjord ]