PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SRTL (Thono): Baubericht



Seiten : [1] 2

Laminatorikus
17.01.2006, 15:51
Hallo zusamen!

Hiermit möchte ich einen kleinen Baubericht von einem SRTL von Thono verfassen.

Es ist wie immer, mann schaut im Internet nach, ließt Foren und kommt auf den Geschmack, und mann braucht plötzlich einen neuen Flieger. Obwohl mann schon viel zu viele im Keller hat und die Alte schon rumzickt: "DU HAST DOCH SCHON SO VIELE, FLIEG DOCH ERST MAL DIE ZUM BRUCH"

Genug der Ironie, hier der Bericht.

Es sollte ein Altagsflieger für den Hangeinsatz sein, Vollkohle und EDEL sollte er sein, zu Auswahl vor drei Monaten standen: der Erwin von PCM, Wizard Compact II und der SRTL.

Der Erwin flog wegen der Größe rauß, zu klein.
Der Wizard ist ein Sahneflieger, aber der Bauch sagte:"nimm den SRTL", und so geschah es. Bestellt habe ich die CFK Version 1. Nach dreimonatiger Wartezeit kamm er am 11.01.2006 mit UPS.

Hier die Holzkiste, allein die ist ein Lob wert, Topverpackung, hat seinen Preis 60€ incl. Versand, aber völlig gerechtfertigt.
13914

Nach einer Stunde war sie auch offen, ich musste einen Torx 15 Schlüssel suchen, ich war am verzweifeln, die in meinem Nusskasten gingen nur runter bis Torx 20:cry:
13916

hier ist der Inhalt einzeln.
13917

und hier kurz zusammengesteckt
13918

Der erste Eindruck ist sehr vielvesprechend:

- extrem Gut verarbeitet
- feinste Nähte
- TOP Farbfinish
- und sehr weit vorgefertigt, (HR, SR, fertig angelenkt)

Als Elektronikkomponenten habe ich mich entschieden für:

-QR, WK kommen die Futaba S3150 Digi zum Einsatz (Metallgetriebe)
-HR, SR 2x DS3728 (Metallgetriebe)
-Schleppkuplung, 6g Digiservo von Conrad TS51 (Metallgetriebe)
-Empfänger, Schulze alpha 8.35W
-Akku, Sanyo Ni-Mh 4x Mignon 2500 mAh
-Servohalterungen für die Fläche von Michael Frey, www.servorahmen.de
13920

Soviel für heute, mit dem Bau bin ich schon sehr weit, aber das kommt in den nächsten Tagen in RC-Network rein, weil wohl gemerkt fertig bin ich noch nicht:)

Florian K.
17.01.2006, 16:10
jau... super... freu mich schon auf weitere bilder!!!

florian

Tobi Schwf
17.01.2006, 16:15
Hallo memo,

ich freue mich schon auf deinen Bericht.
Wird bestimmt interessant.

Könntest du mal die Leergewichte wiegen und hier posten ??

Weiterhin wäre es interessant, wenn du noch den Preis und den Link zum Hersteller setzten könntest ;)

Und ja fleissig berichten :p

Laminatorikus
17.01.2006, 16:29
Laust mich der Affe!!!!!!!!!!

Hab vor lauter Aufregung vergessen einzeln zu wiegen, nur das Gesammtleehrgewicht habe ich, und das betrug am 11.01.2006 ;) 1766g
EgAl

Hier ist der herstellerlink: www.thono-fly.de

Meine Rechnung sah so aus:
-SRTL CFK-Version1 680,- Euro
-Deco 10,- Euro
-Schutztaschen 25,- Euro
-Versand u. Verpackung 60,- Euro

Nach Adam Rieß, Summa Summarum = 775 €

AndreU
18.01.2006, 09:23
Tja, Superteil...
Aber "Bau"bericht ist schon übertrieben, oder? "Zusammensteck- und Servoeinbau"bericht wär schon richtiger.
Bin gespannt auf die ersten Flugerfahrungen.

Gruss,
André

DieterK.
18.01.2006, 13:31
Hallo Memo,
super "Fliegerchen" hast Du Dir da ja geleistet. Glückwunsch! Ich hab die Alpina auch restauriert und etwas gefinisht. Freitag hol ich den Motor und Regler. Vielleicht sehn wir uns ja mal auf dem Himmelberg dieses Jahr. Ich nehme es mir in jedem Fall vor. Rudi ist ja auch öfters oben. Ich würd dann mal meinen Big Excel mitnehmen, mal sehn was er beim Hangfliegen macht.... Viel Spaß noch beim Weiterbau des SRTL.
Grüßle
Dieter

Laminatorikus
18.01.2006, 13:56
Tja, Superteil...
Aber "Bau"bericht ist schon übertrieben, oder? "Zusammensteck- und Servoeinbau"bericht wär schon richtiger.
Bin gespannt auf die ersten Flugerfahrungen.

Gruss,
André

Drum habe ich oben geschrieben "ein kleiner Baubericht"!!!!!:o

Und es gibt trotzdem Leute die es interessiert.
Wenn es nach dir ginge wäre der Flugbericht vom Arne in der Aufwind dann auch überflüssig gewesen, weil jeder weiß wie gut der Fliger sein soll.
Dann wäre jeder Fahrbericht von einem Porsche überflüssig weil jeder weiß wie toll Porsche ist. UND ES INTERESSIERT DIE LEUTE TROTZDEM!!!!!

Glaube du hast den Sinn von einem Forum nicht verstanden:confused:

Dich interessieren die Flugeigenschaften und die anderen die möglicherweise noch nie ein Servo verbaut haben, die Tatsache wie ein Servo eingebaut wird. Für die sind die Flugeigenschaften zweitrangig, die müssen ja erst mall wissen wie ein Servo eingebaut wird, bevor sie in den Genuss der Fliegerei kommen.
EINIG mit mir???

Ich werde natürlich auch über die Flugeigenschaften berichten, aber jetzt ist zuerst der Servoeibau dran, wenn es einem nicht gefällt der kann ja im "Kaffeklatsch" weiter diskutieren!

Laminatorikus
18.01.2006, 14:01
Hallo Memo,
super "Fliegerchen" hast Du Dir da ja geleistet. Glückwunsch! Ich hab die Alpina auch restauriert und etwas gefinisht. Freitag hol ich den Motor und Regler. Vielleicht sehn wir uns ja mal auf dem Himmelberg dieses Jahr. Ich nehme es mir in jedem Fall vor. Rudi ist ja auch öfters oben. Ich würd dann mal meinen Big Excel mitnehmen, mal sehn was er beim Hangfliegen macht.... Viel Spaß noch beim Weiterbau des SRTL.
Grüßle
Dieter

Danke Dieter!

Klar Himmelberg ist immer bei Westwind angesagt, sogar Pflicht :)

Ich muss erst mal jetz bauen. Tschuldigung, Zitat Andre: "servoeibauen und zusammenstecken";)

Bin auch sehr gespannt, hoffentlich ist am WE Westwind, dann wird der SRTL endlich das tun wofür er "zusammengesteckt wurde";)

Rudi hat mir geschrieben das er aufjedenfall beim Einfliegen dabeisein möchte, er hat ja auch einen SRTL aber der ist noch nicht "zusammengesteckt", er sagt er hätten noch Altlasten zum bauen die einen Altersvorrang haben.

Ticmic
18.01.2006, 18:14
Hi Memo,

Du wirst doch hoffentlich nicht diese Sanyo 2100 oder 2600 NiMh einbauen wollen ?

Denk an die Temperaturen bei denen wir am Himmelberg und sonst wo fliegen ...

Andreas Maier
18.01.2006, 19:13
welche unterschiede gibt es außer der größe zum erwin?
-ich weiß nur daß der erwin am gummi sehr viel mitmacht. :D
(3 x gummi paralell + 2mann zum spannen )

gruß andreas

Laminatorikus
18.01.2006, 20:01
Hi Memo,

Du wirst doch hoffentlich nicht diese Sanyo 2100 oder 2600 NiMh einbauen wollen ?

Denk an die Temperaturen bei denen wir am Himmelberg und sonst wo fliegen ...

Doch schon, hab aber für die tifen Temp. auch noch einen NiCd Akku parallel dazu in 1500mAh. ;) Hab schon drangedacht, es müssen halt Mignon sein. 1500 sind wenig bei 7 Digiservos, aber im Winter fligen wir ja soweiso nicht stundenlang. Nur für den Sommer brauche ich noch einen 2500er weil da fliegt mann auch länger. Und im Sommer machen wir manchmal ganzen Tag F-schlep und da brauche ich SAFT!!

Danke aber trotzdem.

Laminatorikus
18.01.2006, 20:08
welche unterschiede gibt es außer der größe zum erwin?
-ich weiß nur daß der erwin am gummi sehr viel mitmacht. :D
(3 x gummi paralell + 2mann zum spannen )

gruß andreas

Hallo,

Unterschiede:


einteilige Fläche
doppelte V-Form
T-Leitwerk


Sonnst wird der Flügel auch wie beim Erwin mit Gewebeband getapt.
Ich denke das der SRTL genauso geflitscht werden kann.

roenz
18.01.2006, 22:57
...-Schleppkuplung, 6g Digiservo von Conrad TS51 (Metallgetriebe)...
Hallo Memo

- Was für eine Schleppkupplung setzt Du denn ein (nehme an ein Eigenbau)?
- Kanst Du mit dem Conrad TS51 problemlos auch unter Zuglast ausklinken (hat ja "nur" 10Ncm Drehmoment)?

Ich baue z.Z. in meinen Dragon ein Hitec HS225 als Schleppkupplungsservo ein (38Ncm Drehmoment). Wollte zuerst noch ein HS85 nehmen (30Ncm), hatte dann aber zugunsten von noch mehr Drehmoment und robusterem Getriebe das HS225 genommen.

Ja, ich weis, Du hast im SRTL natürlich auch viel weniger Platz für das Schleppkupplungsservo als ich im Dragon. Aber ist das TS51 wirklich nicht zu schwach?

Es grüsst
René

Andreas Maier
18.01.2006, 23:18
@-Memo:danke.
@-Rene:wenn der servoweg voll ausgenutzt wird,
und hierbei nur 3mm öffnen bzw schließen muß reicht das sicherlich.
(groß ist des mechanikers kraft,wenn er mit verlängerung (hebel)schafft.)

gruß andreas

roenz
18.01.2006, 23:54
...wenn der servoweg voll ausgenutzt wird,
und hierbei nur 3mm öffnen bzw schließen muß reicht das sicherlich.
(groß ist des mechanikers kraft,wenn er mit verlängerung (hebel)schafft.)...
Hallo Andreas

Könntest Du mir genaueres über den Schleppkupplungs Typ verraten (ev. ein Bild od. eine Skizze). Vielen Dank!

Gruss
René

Laminatorikus
19.01.2006, 13:54
So, es geht weiter.

hab die Servohalterungen eingehartz, wichtig ist das Anschleifen, das hate der Thomas aber schon gemacht. Zum kleben habe ich UHU PLUS ENDFEST 300 verwendet, das hebt bombenfest.
14078
14079

An der Höhenruder- und Seitenruderanlenkung gibt es nichts zu tun alles ist fertiggebaut. Höhenruder ist absolut Spielfrei. Superleicht zum abbauen, 2 schrauben raus und fertig. Mein Mechanikerauge erkennt auch das der anlenkstift von Thomas gehärtet und angelassen wurde, vermutlich um Verschleiß zu vermeiden.
14083
14084

Zum Servobrett gibt es nicht viel zu sagen, ich habe zum befestigen Servohalterungen benutzt, die lagen so bei mir herum, den Hersteller kenne ich nicht, sind aber sehr gut. Die habe ich mit M3 Senkschrauben von unten angeschraubt und mit Muttern gesichert, das ganze dann mit Schraubensicherungslack gesichert. M4 Eischlagmutter rein, darunter eine kleine verlängerung aus Sperholz für das Kupplungsservo. Höhe und Seite verwende ich das digiservo DS3728, und Kupplung ein digiservo von Conrad. Das Conradservo reicht vollkommen aus zum auskuppeln, aber dazu später mehr. Das genze ist wirklich ein Probierspiel, da sehr wenig Platz da ist, es geht um 0,2-0,3 mm seitlichen Platz wenn die Servos drinn sind, Servobrett rein, probieren, Servobrett raus und das 10-20 Mal.
14080

Da wirklicht sehr wenig Platz vorhanden habe ich die Kupplung selber gebaut.
Dazu einfach ein Loch ausfräsen an der Innewand vom Rumpf ein Anlenkröhrchen Ankleben das 1cm uber das Loch hinausgeht. Später wieder ausfräsen, und fertig. Gehärteten 0,8mm Stahldrat als Kuppelbolzen verwenden. Vorteil sehr wenig Auslösekraft notwendig, überhaup keine Belastung auf dem Servo wärend des Schlepps.

Hier das eingeklebte Röhrchen
14086

Zum kleben mit Lötzinn fixieren
14089
So sieht es fertig aus, mit eingeschobenem Stahldraht
14087

Das wars für heute, später gibt es mehr.

Segelflieger
19.01.2006, 14:41
@Memo

Hah, sehe ich da etwa schon den ersten Kratzer im Rumpf? :eek:
Mit dem Fräser ausgerutscht?

Wie wird das Wetter am WE?
Ist Erstflug angesagt?

Laminatorikus
19.01.2006, 14:52
@Memo

Hah, sehe ich da etwa schon den ersten Kratzer im Rumpf? :eek:
Mit dem Fräser ausgerutscht?

Wie wird das Wetter am WE?
Ist Erstflug angesagt?

UND GLEICH 2 VERDAMMTE SCHRAMMEN!!!!!!!!

Sei nicht so pingelig!!!!!

Hat mich auch geärgert, bin bei so Sachen normallerweise übervorsichtig.
Asche auf mein Haupt, mann sollte nicht um 2 Uhr Nachts am Rumpf rumfräsen.

Wetter sieht so aus, SEHR GUT.
http://www.windfinder.de/forecasts/wind_sgermany60.htm

Ich bezweifele aber das ich fertigwerde.

Mann Memo, GIB GAS. Der Wind kommt gut!!!!!!!!!!!!!!

-Bob-
19.01.2006, 15:23
Hi Memo,

Mach Langsam... Wind gibt's immer wieder ;) ... Wobei GIB GAS, Kratzer gibt's auch immer wieder!! Hahaha...

Toller Bericht!

Gruss,

Bob

PS Kriege auch wieder Lust den SRTL am Hang raus zu werfen.... aber auf deine Karte sieht es wohl bei uns am WE schlecht aus :(

Laminatorikus
19.01.2006, 15:47
KRATZER, dazu fehlt mir ein Lied ein

Viele
Menschen fragen: "Was ist Schuld daran?
Warum kommt das Glück nicht zu mir?"
Fangen mit dem Leben viel zu wenig an,
doch dabei steht das Glück schon vor der Tür.

KRATZER gibt es immer wieder,
heute oder morgen können sie geschehen.
KRATZER gibt es immer wieder,
wenn sie Dir begegnen,
dann musst Du sie auch sehn.

Viele Menschen suchen, jeden Tag auf´s neue,
jemand, der sein Herz ihnen gibt.
Und wenn sie schon glauben, er kommt nie vorbei,
dann finden sie den einen, der sie liebt.
14092

KRATZER gibt es immer wieder,
heute oder morgen können sie geschehen.
KRATZER gibt es immer wieder,
wenn sie Dir begegnen,
dann musst Du sie auch sehn.

KRATZER gibt es immer wieder,
heute oder morgen können sie geschehen.
KRATZER gibt es immer wieder,
wenn sie Dir begegnen,
dann musst Du sie auch sehn.

:D :D :D :D mann muß auch über sich selber lachen können!!!

Segelflieger
19.01.2006, 16:57
@Memo

natürlich habe ich sofort beide Kratzer gesehen, aber ich wollte Dich emotional nicht zu sehr runterziehen:D

Tröste Dich, ich habe meinen noch nicht einmal gebaut, aber kürzlich ist mir beim bewundern der Rumpf aus der Hand gerutscht......und natürlich genau mit dem Rumpfende auf den Betonboden im Keller aufgeschlagen...
Resultat: abgeplatzter Lacksplitter! Es war zum :cry:
Dagegen sind Deine zwei Kratzer peanuts!
Kleiner Tip: Mach nachher ein Gewebeband als Landeschutz unten drauf, dann sind die Kratzer weg!

P.S.
Daß Du in Deinem jugendlichen Alter solche asbachuralten Lieder überhaupt noch kennst. Mir scheint, da ist in Deiner musikalischen Früherziehung was schiefgelaufen.....?

Andreas Maier
19.01.2006, 18:40
@-rene:genau so wie Memo ( braco ) das gemacht hat.
nun kann er soweit innen am servo einhängen,daß der zug
genau öffnet und nur mit 2mm überlauf schließt.und dies bei
100 bis 120% weg,somit hat er die servokraft voll ausgenutzt.

gruß andreas

Laminatorikus
19.01.2006, 20:47
Hallo zusammen.

heutiger Baufortschritt:

- Bohrungen für Augenschrauben gesetzt
- Anlenkungen für QR, WK gefertigt
- alles abjusitiert, so das die Ruder gleiche Anlenkunshebel haben
- Flügel programmiert, Butterfly, WK mitnahme, Thermikstellungen. Alles Herstellerangaben, später am Hang die feinjustierung. Klar das Höhenruder muss ich noch dazu programieren, habs nicht vergessen, aber den grösten Programmierteil wollte ich hintermir haben.

An dieser Stelle muss ich mich beim Thomas für die telefonische Beratung, beim Arne und Bob für die Bilder die sie mir gemailt haben, bedanken!!
VIELEN DANK!!!!!

Die Augenschrauben für die QR können 90° Gesetzt werden, die Position liegt in diesem Fall in der Mitte zwischen dem Kohleschlauch und dem Anfang der Dichtlippe.
Für die WK müssen die Augenschrauben in einem Winkel von 45° rein. Dabei liegt die Position unten kurz vor dem Kohleschlauch, verläuft nach oben in einem winkel von 45° so das der Austritt beim Anfang von der Dichtlippe efolgt.

hier die Bilder dazu, ich habe die Augenschraube noch nicht abgelängt so das mann den verlauf sieht.

QR 90° Ansicht von unten
14104
QR 90° Ansicht von oben
14107

WK 45° Ansicht von unten
14106
14109
WK 45° Ansicht von oben
14108

das ganze abtrennen und rund anschleifen ca 4mm plus im Durchmesser, bis an die Grundsubstanz, in diesem Fall Kohlefaser.
14110

UHU PLUS ENDFEST 300 mit Thixotropiermittel andicken und einen Klebepunkt setzen.
14111

Fertig für heute, langsam sehe ich am Horizont einen Silberstreifen, aber ich brauche noch ein paar Klebetage für die Augenschrauben, das soll schließlich halten und sich nicht in der Luft verabschieden. d.h. Klebepunkt oben setzen und die Augenschrauben innen in der Klappe an den Kohleschlauch und die Dichtlippe festharzen.

Laminatorikus
20.01.2006, 19:08
Hallo zusammen,

eigentlich hatte ich den Erstflug für das WE eingeplant aber das war wohl zu optimistischer Gedankengang. Also lasse ich es wieder langsam angegen und verschiebe das ganze um eine Woche. :cry:

Heute habe ich die Augenschrauben in den Klappen innen eingeklebt, vorher schön anschleifen mit Drehmel, es muss eine schöne Verbindung mit Kohleschlauch, Ober- und Unterseite entstehen, geklebt wird natürlich wieder mit UHU Plus Endfest 300, angedickt mit Thixotropiermittel, sonnst macht sich die Pammpe auf und davon ;) Die Anlenkungen sind auch fertig, die habe ich mit Lot gesichert. Heut Abend kommt noch ein Klebepunkt auf der oberen Seite von der Klappe um die Augenschraube.

Hier die Bilder dazu:
14174
14175


Hier sind die Bilder von der Rumföffnung unter der Fläche, hier sieht mann deutlich wie eng es hier zugeht, mann braucht viel Geduld und spitze Finger:) , der Rumf ist an der breitesten stelle aussen 40mm breit und innen ist die breiteste stelle 32mm, da passt ein DS3728 gerade so rein. Beim SRTL ist eben alles Wiederstandsarm gebaut.

14177
14176

-Bob-
20.01.2006, 22:19
@Thomas, heee dar hast du ein schickes Logo im Rumpf reingebeppt ;)

Gehe weiter Memo!

Gruss,

Bob

Thomas Nothdurft
20.01.2006, 23:03
Hi Bob,
wer das coole Logo wohl entwickelt hat?
Gruß Thomas

Laminatorikus
22.01.2006, 22:26
Hallo Gemeinde!!

Gestern und Heute ging es Schlag auf Schlag. Trotz gestrigem mega Westwind und einem Superflugtag habe ich mich entschieden am SRTL weiter zu bauen.
Und wie gesagt es ging Schlag auf Schlag und heute bin ich fertig geworden.

Die Servoabdeckungen habe ich mit 3M Band angeklebt. Die Gabelkopfhutzen mit Silikon angebracht. Und damit war die Fläche auch schon fertig.

Der Ausbau im Rumpf gestaltete sich aufgrund der Enge schwieriger. Ich hatte eigentlich vorgesehen die Flächenverkabelung mit Ringkernen zu versehen, aber das musste ich verwerfen, wegen Platzmangel, na ja die Kabel sind gedrillt und ich hoffe das es wegen fehlender Ringkerne keine Probleme gibt.

Hier die Bilder dazu:

Der Rumpf
14361

Das Leitwerk
14362

Ansicht von unten
14363

Ansicht von oben
14364

Also, nachdem ich fertig war, wurde ich zum Fernsehabend verdonnert, SCHNULZE, aber ich wusste mir zu helfen um diese Folter zu ertragen und das sah so aus:D :D
14365

Jetzt muss ich nur warten das Wind kommt und dann geht es an das Einfliegen, ich werde dann auch noch darüber berichten wie sich der Flieger am Hang schlägt.

Laminatorikus
22.01.2006, 22:56
Hab gerade das gut Stück gewogen, und es ist eine Schnapszahl.
Es sind genaue 2222 Gramm.

Das heißt der Thomas hat gut am Gewicht gearbeitet. Das Testmodell vom Arne in der Aufwind wiegt 2370 Gramm, das heißt im Gegensatz zu den Ersten Modellen wiegt die jetzige Version gute 150 Gramm weniger.

ShredAir
22.01.2006, 23:12
Macht Euch nicht so viel Sorgen über das Gewicht. Meine Sonderanfertigung wiegt etwa 2400g, und ich flieg das Modell nur noch mit Ballast also etwa 3000g. Das Modell läuft einmalig bei etwa 65g Gesamtflächenbelastung...

Dieter Mahlein, ShredAir

Ticmic
22.01.2006, 23:53
Aloha Dieter,

genau das habe ich erwartet - ca. 66 gr/dm²

Peer
23.01.2006, 11:48
@Memo
Den rumpfseitigen Kabelsalat an den Flügelsteckern
kannst Du beim nächsten Flieger deutlich verringern:

1 grüner MPX-Stecker =>
aussen + u. - Leitung mit 1,0 mm² zum Akku,
davon kleinen Abzweiger mit 0,5 mm² zum Empfänger.
Und dann noch 4 Impulsleitungen auf die 4 mittleren Pins

macht zusammen:
weniger Lötstellen / weniger Fehlerquellen / weniger Kabel

Ansonsten: sehr akkurat !

Peer

Laminatorikus
23.01.2006, 11:59
@Memo
Den rumpfseitigen Kabelsalat an den Flügelsteckern
kannst Du beim nächsten Flieger deutlich verringern:

1 grüner MPX-Stecker =>
aussen + u. - Leitung mit 1,0 mm² zum Akku,
davon kleinen Abzweiger mit 0,5 mm² zum Empfänger.
Und dann noch 4 Impulsleitungen auf die 4 mittleren Pins

macht zusammen:
weniger Lötstellen / weniger Fehlerquellen / weniger Kabel

Ansonsten: sehr akkurat !

Peer

Danke Peer,

das hatte ich auch schon überlegt, aber das waren mir zu viele Kabel an einem Stecker, ich war einfach zu FAUL. Und da ich in den Lötarbeiten von mir überzeugt bin habe ich zwei Stecker genommen. Sonnst ist es total eng da drin, der Rumpf ist VOLL Geladen. Vorne Akku, ein Wenig Schaumstoff, Hohenruderservo, Seitenruderservo, Kupplungsservo, Kabelsalat:) und dann der Empfänger, und der Schalter sitzt auf dem SR-Servo.

Ich hätte auch den Emfänger nach dem Akku einbauen können, aber dann hätte die Antenne nach der Fläche raus müssen, das sah aber nicht so schön für mich aus, also habe ich wie vom Thomas empfohlen den Empf. nach hinten verschoben, da kann ich die Antenne nach hinten aus dem Rumpf hängen lassen.

COOLMOVE
23.01.2006, 20:45
Äußerst geiles Fliegerchen!

Segelflieger
23.01.2006, 20:59
.....Hab vor lauter Aufregung vergessen einzeln zu wiegen, nur das Gesammtleergewicht habe ich, und das betrug ....1766g......

Sodele,
angeregt durch Memo's Berichterstattung werde ich mich jetzt wohl doch aufraffen die "Montage" meines SRTL auch endlich voranzutreiben.
Im Gegensatz zu Memo habe ich die Einzelgewichte festgehalten, allerdings habe ich die Doppelcarbonversion:

Fläche: genau 1300 Gramm (Bretthart!!!:eek:)
HLW : 59 Gramm
Rumpf (mit "Vorblei") : 634 Gramm = Gesamt Leer 1993 Gramm

Also per Saldo ca. 230 Gramm schwerer als die Normalversion. Da ich im wesentlichen das gleiche Equipment verbauen werde wie Memo komme ich dann am Ende wohl etwa bei 2500 Gramm raus.:eek:
Wobei: das Seitenruderservo spare ich mir, denn: isch habe gar kein Seitenruder :D
Dafür habe ich Ballastkammern für weitere 550 Gramm Zuladung drin :D :D :D
Soll ja schließlich ein Hangflitzer werden.

Hg
23.01.2006, 21:03
Hallo Rudi
Kriegst Du die Montage bis Hahnenmoos fertig? :)
Welche farbe hat Dein Modell?
Gruss
Hg

Segelflieger
23.01.2006, 21:46
@Hg

Sollte machbar sein....trotz der vielen anderen Baustellen. :D
Notfalls kannst Du mir ja dann beim Akku löten helfen???
Wenn ich an das letzten Mal denke, dann wird's mir gleich zum :cry:

Farbe: wie bei Memo (orange, weiß, blau) aber Flächenunterseite Weiß-blaue Blockstreifen! Cooles Design!!!

Raphael
23.01.2006, 22:04
die Gewichte sind ja ganz OK, von unserem neuen Hangflieger wiegt die schwerste Fläche bei 270cm 2.3kg. Aber immerhin schon mit 4 Servos ;)

Schönes Modell!

Segelflieger
23.01.2006, 22:36
@ Raphael

Mund wässrig machen, aber nix verraten gilt nicht! Neues Modell mit "Kampfgewicht"???
Komm, lass näheres hören!

PeBe
24.01.2006, 15:17
@Memo

aussen + u. - Leitung mit 1,0 mm² zum Akku,
davon kleinen Abzweiger mit 0,5 mm² zum Empfänger.

Peer

Hallo

weshalb muß bei dieser Lösung überhaupt eine + oder - Leitung zum Empfänger?

Gruß Peter

PeBe
24.01.2006, 16:07
weshalb muß bei dieser Lösung überhaupt eine + oder - Leitung zum Empfänger?

Okay kann die Frage glaube ich selber beantworten:
-> weil es sonst keine Stromversorgung des Empfängers gibt.

Für meine vorherige Frage gilt:
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich gelesen habe was ich schrieb? ;)

Andreas Maier
24.01.2006, 18:06
@-braco/memo:schöner bericht,toller flieger nur ich bin etwas
verwirrt. wie hält die kugel auf dem stift des höhenleitwerkes.
kann die kugel nicht abrutschen?

gruß andreas

Segelflieger
24.01.2006, 18:30
Genial einfach - einfach genial:

Der Stift im HLW ist wie Du siehst recht lang.
Die Kugelpfanne in der Dämpfungsflosse ist geführt und kann nach unten nicht ausweichen.
Wenn man also den Stift in die Kugel einfädelt, dann ist automatisch eine kraftschlüssige, spielfreie Verbindung hergestellt. Verständlich?

Andreas Maier
24.01.2006, 18:52
das wollte ich wissen.
denn wenn die kugel sich nach unten wegdrücken würde
das wäre nicht so ganz optimal.
somit ist die kugelpfanne geführt und das ganze
am bautenzug bis nach vorne zum servo angeschlossen.

gruß andreas

Ticmic
07.02.2006, 22:00
*räusper* ..... fliegt das Dingens jetzt endlich ???
Heute war doch Super Westwind @ Memo ??????

Segelflieger
07.02.2006, 22:26
Erstflug dauert noch, weil Memo noch warten muss , bis ich meinen SRTL fertig habe. Und das kann dauern!!! :D :D :D

Rsal
08.02.2006, 07:47
Rudi: wenn das so weiter geht mit Dir, fliegt der SRTL nieeeeeeeeee.:cry:
Du musst deine Einstellung ändern.....etwas anfangen und auch fertig machen.:D

siehe DG .....
duck und wech.....

(Maul halten...ich weiss schon...:o )

Laminatorikus
08.02.2006, 11:12
Erstflug dauert noch, weil Memo noch warten muss , bis ich meinen SRTL fertig habe. Und das kann dauern!!! :D :D :D


Morgen, Donnerstag ist es soweit, ich kann mir den Wind nicht entgehen lassen es sind 80-120kmh angesagt :eek: :eek: :eek:.
Sozusagen das richtige Wetter für den SRTL:D

Laminatorikus
08.02.2006, 11:42
Morgen geht es ab!

Schaut euch den MEGAWESTWIND an :eek: :eek: :eek:

15844

Ticmic
08.02.2006, 12:17
Hi Memo,

wann bist Du am Himmelberg ?

Rsal
08.02.2006, 12:19
Memo: in der Grafik auf der rechten Seite: welche Grösseneinheit ist das (km/h) ?


Ups...hab gerade gesehen, in Knoten. Sorry

Segelflieger
08.02.2006, 13:10
@Memo

morgen kann ich definitiv nicht, da bin ich in der Ostschweiz unterwegs.....:cry:
Musst also ohne mich auskommen:D .
Mach ihn nicht gleich kaputt, ich würde gerne mal zwei gleichfarbene SRTL's in der Luft sehen! Viel Glück (der fliegt sowieso auf Anhieb wie auf Schienen!)

@René

Du hast gut reden. Nach 10 - 14 Stunden im Büro kriegt man halt nicht immer die Kurve und hat noch Lust in den Bastelkeller zu gehen....
Aber ich bin auf gutem Wege. Bis zum HaMo wird das schon noch!

Rsal
08.02.2006, 16:45
Rudi: verstehe ich schon. Nach einem anstrengendem Arbeitstag mag man manchmal einfach nicht auch noch basteln.

Ich halt ja auch mein "Lästermaul" und behaupte das Gegenteil.;)

Segelflieger
08.02.2006, 20:39
@ René
tja wenn es halt nur 'ein' Arbeitstag wäre.....bei mir ist es derzeit halt fast jeder:cry:

Laminatorikus
08.02.2006, 21:50
@Memo

morgen kann ich definitiv nicht, da bin ich in der Ostschweiz unterwegs.....:cry:
Musst also ohne mich auskommen:D .
Mach ihn nicht gleich kaputt, ich würde gerne mal zwei gleichfarbene SRTL's in der Luft sehen! Viel Glück (der fliegt sowieso auf Anhieb wie auf Schienen!)


Kaputt!!!!! das wärs, das könnt ich mir selber nie verzeihen!:D

Ich flieg mich erst mal warm mit meinem Pylonflitzer (3s2000 Lipo, Brushless, 6-Winder Motor, gemessene Drehzahl am Boden 30 000 U/Min, ca 280kmh ):eek:
das sollte zum warmfligen reichen:D :D

Viel Spaß im Schieurlaub Rudi!
Hast auch einen Flieger hoffentlich eingepackt???

Laminatorikus
09.02.2006, 12:18
Hallo zusammen!!


Heut morgen 7 Uhr der Wecker klingelt!!!!! FLUGZEIT

Kurz Wingecheckt im Net, Westwind, 25 Knoten, PASST!

Alles eingeladen, 40 min Fahrt, endlich da, ca 15 min hochlaufen, bei gemessenen 70 kmh Wind:eek: :eek: mit Böhen bis zu 100 kmh. Meine Fresse so ein Wind, HAMMER!!!!! gerade richtig für den SRTL!!!!!

Alles zusammengebaut, hier die Bilder, mann beachte die Verwehungen um das Flugzeug, wie gesagt 70 Kmh Durchschnitt!!!
15932
15934
15933
15935

Reichweitentest hatte ich ein paar Tage zuvor gemacht, der passte, 250m mit eingezogener Antenne und es funzte immer noch!

Dann kamm auch der Ingo dazu, er half mir an die Kante, ruder Check, Passt.
Überlegen, passt alles, hab ich den Schwerpunkt richtig, habe ich alles richtig gemacht, die Gedanken kannt jeder Modellflugpilot!

UND RAUß dammit, problemlos, macht gleich richtig Fahrt, und steigt, Thermiktellung 1 rein und er steigt wie im Aufzug.
Reindrehen, links, ziehen, schöne Linkskurve, Vorbeiflug, geht gut.
Anstechen, schwerpunktcheck, passt, fängt sich schön ab!
Kurz Butterfly Check, passt.
Rolle, HAMMER, rollt wie am schnürchen.
Soooo die Landung: Anflug, passt nach 3. Versuch, na ja keiner ist perfekt, Butterfly und er kommt zum Boden wie ein Hubschrauber.
Aufgesetzt, HAMMER Gefühl der Erleichterung, er FLIEGT, und wie, Hammer.

So jetz muss ich arbeiten gehen, mehr heut Abend!

Ticmic
09.02.2006, 16:15
Hiiii Memo,

ich will der Erste sein der hier gratuliert .... ;)

!!!! GRATULATION !!!!

Hoffe das Teil auch mal in Natura zu sehen ....

Bis später und gratuliere nochmals ..... zur Arbeit - ich mach jetzt Schluss :D

Laminatorikus
09.02.2006, 22:36
Hiiii Memo,

ich will der Erste sein der hier gratuliert .... ;)

!!!! GRATULATION !!!!

Hoffe das Teil auch mal in Natura zu sehen ....

Bis später und gratuliere nochmals ..... zur Arbeit - ich mach jetzt Schluss :D

Danke Chris!!!

Klar, du bist ja auch ab un zu oben, und ich bin jetzt sicher ständig am Hang, weil das neue Spielzeug muss geflogen werden.

Bin oben sobald Westwind weht:)

Laminatorikus
09.02.2006, 23:26
Sodelle, das heut Mittag war ein Kurzbericht, ich musste zu Arbeit,
SCH... Spätschicht!

Klar bin ich länger geflogen als oben beschrieben, war halt ein Kurzberich.
Nach ca 10min Flug muss ich echt sagen das der Flieger meine hohen Erwartungen sogar übertroffen hat.

Heut bin ich ohne Balast geflogen, klar zum Einfliegen packt mann nicht den ganzen Balast rein. Wobei ich sagen muss das die heutigen Verhältnise sogar sehr gut waren, wann gibt es schon Durchnittliche 70kmh Wind. Da aber meine Zeit nur für ein Flug gereicht hat, blieb der Balast da Heim. Ich wäre natürlich gerne den gazen Tag geflogen.

Also in den 10Min habe ich natürlich alles probiert was so ein Flieger Können sollte.
Der Fleiger läuft wie auf Schienen, und hat eine beachtliche Grundgescheindigkeit.
Reagiert sehr gut auf Steuerbefehle.
Rollt unübertroffen sauber, wie am Schnürchen, es ist kein drücken nötig, einfach QR und er dreht ne subere Rolle.
Aus dem LOPP kein beachtlicher Geschwindigkeitsverlust so das dannach gleich die nächste Figur geflogen werden kann.
Beim Landen habe ich Butterfly gesetzt, das wirkt wie der ANKER, dabei wird das Modell sehr gutmütig und kommt wie ein Hubschrauber zum Boden, kann wie mann sagt:" aus der Luft gegriffen werden"

Ich habe die Einstellwerte vom Thomas genommen, und muss sagen das alles soweit sehr gut passt, es sind minimale Korrekturen nötig, wenn überhaupt, war schwierig zu sagen bei dem Wind, aber die Feinheiten mach ich bei einem ruhigerem Flugwetter.

Ich hätte locker noch die 600Gramm Balast reinpacken können, weil der heutige Wind war echt erbahmungslos.

Rsal
10.02.2006, 05:31
Memo, gratulation zum Erstflug. Bei diesen Vrhältnissen ist es nicht ganz ohne, das Einfliegen.
Habgs gestern schon erfahren von Rudi.:D

Laminatorikus
10.02.2006, 09:00
Memo, gratulation zum Erstflug. Bei diesen Vrhältnissen ist es nicht ganz ohne, das Einfliegen.
Habgs gestern schon erfahren von Rudi.:D

Danke René!

Klar für dei Feinheiten war das gestern NIX, aber vom Fliegen her wars super, weil der Hang ist super gutmütig und zum landen relativ probleblos, große Landewiese vorhanden und keine gefährliche Lehseite oder der gleichen, mann steht in jeder Lage immer im Wind, und vom Tragen her brauche ich bei den Windverhältnissen von Gestern nichts zu sagen.

Oli K.
10.02.2006, 12:13
Hi,

@braco: wie weit ist denn der Hang von Stuttgart entfernt?;)

Gruss Oli

Laminatorikus
10.02.2006, 22:53
Hi,

@braco: wie weit ist denn der Hang von Stuttgart entfernt?;)

Gruss Oli

es sind 67km laut meinem Navi

obelix-xxl
11.02.2006, 17:08
Hallo,

bitte teilt mir doch mal mit mit wieviel Blei in der Nase ihr eure SRTLs bestückt habt.

mfg obelix

Laminatorikus
11.02.2006, 18:01
Hallo,

bitte teilt mir doch mal mit mit wieviel Blei in der Nase ihr eure SRTLs bestückt habt.

mfg obelix


Hallo obelix!

Ich habe 80 Gramm, allerdings ist bei mir der Schulze Empfänger 835W hinten drinnen so das ich die Antenne raußhängen lassen kann. Aber ich glaube die paar Gramm die der Empfänger wiegt machen den Kohl nicht Fett.

Mein Schwerpunkt sitzt wie vom Thomas angegeben bai 75mm, fliegt top mit dem SP

Hoffe dir geholfen zu haben.

obelix-xxl
11.02.2006, 19:58
Hallo Braco,

danke für die Info.
Von diversen Kollegen, die aber keinen SRTL haben, habe ich andere Angaben erhalten. Bis zu 300g sollten demnach in die Nase. Die von Thono gebauten Leitwerke sollten, zumindest in den ersten Versionen recht schwer ausgefallen sein. Daher auch diese ca. 300 g.

Aber deine Info aus der aktuellen Praxis relativiert dies ja zum Positiven.

mfg obelix

Laminatorikus
11.02.2006, 22:43
Hallo Braco,

danke für die Info.
Von diversen Kollegen, die aber keinen SRTL haben, habe ich andere Angaben erhalten. Bis zu 300g sollten demnach in die Nase. Die von Thono gebauten Leitwerke sollten, zumindest in den ersten Versionen recht schwer ausgefallen sein. Daher auch diese ca. 300 g.

Aber deine Info aus der aktuellen Praxis relativiert dies ja zum Positiven.

mfg obelix

Momment, das muss ich richtigstellen!!!!!!!!

Das stimmt auch mit den 300 Gramm, es werden vom Hersteller beim Bauen im vorraus in der Rumpfspitze ca 300 Gramm mit reingeharzt. Die 80Gramm von mir sind nur Trimmblei. Und bei den ersten Modellen wurden 380Gramm mit eingeharzt plus ca 80Gramm Trimmblei

Wobei der Thomas die jetzigen Versionen um ca 150Gramm leichter baut als die ersten Modelle, vorallem im Leitwerksbereich, aber keine Angst, meiner ist im Leitwerksbereich immer noch Hammerhart.

Das Gewicht ist aber nach meiner 1. Erfahrung überhaupt nicht schlimm, es spielt bei soeinem Hangmodell eher einer untergeordnete Rolle .
Flugfertig wiegt meiner 2250 Gramm, und es können noch 600 Gramm Balast eingeladen werden und ich denke das der Balast bei mir oft mitfliegen wird;)

ShredAir
12.02.2006, 01:33
Anstechen, schwerpunktcheck, passt, fängt sich schön ab!

Ich will bestimmt nicht meckern, aber wenn er sich "schön" abfängt, ist er kopflastig.
Wenn ich meinen andrücke, fliegt er in dem gewählten Neigungswinkel schnurgerade weiter; er fängt sich nicht ab, und er taucht auch nicht weg.
Mein Schwerpunkt ist genau bei 81 mm, und ich habe die Einstellwinkeldifferenz bei 0,6 Grad belassen, wie sie ab Werk eingebaut ist.
Mit diesen Einstellungen und mit Ballast (ich nehm' ihn garnicht mehr raus) wiegt mein SRTL ziemlich genau 3kg und läuft als wäre da ein Motor drin.
Prima Flieger und hartgesottene Piloten die bei 20 m/s im Schnee fliegen...

Dieter Mahlein, ShredAir

Laminatorikus
12.02.2006, 10:48
Ich will bestimmt nicht meckern, aber wenn er sich "schön" abfängt, ist er kopflastig.
Wenn ich meinen andrücke, fliegt er in dem gewählten Neigungswinkel schnurgerade weiter; er fängt sich nicht ab, und er taucht auch nicht weg.
Mein Schwerpunkt ist genau bei 81 mm, und ich habe die Einstellwinkeldifferenz bei 0,6 Grad belassen, wie sie ab Werk eingebaut ist.
Mit diesen Einstellungen und mit Ballast (ich nehm' ihn garnicht mehr raus) wiegt mein SRTL ziemlich genau 3kg und läuft als wäre da ein Motor drin.
Prima Flieger und hartgesottene Piloten die bei 20 m/s im Schnee fliegen...

Dieter Mahlein, ShredAir

Hallo Dieter!

Es war kein extremes abfangen, meiner fliegt auch in dem vorgegebenem Winkel, aber mit einer kleinen Tendenz zum abfangen, lieber ein wenig kopflastiger als die gefahr schwanzlastig beim Erstflug zu sein. Und die Bedingungen waren sowieso extrem, sozusagen nix für die Feintrimmung;)

Laminatorikus
25.02.2006, 17:30
Hallo zusammen!

Nachdem ich jetzt ein paar Mal geflogen bin und auch mal balastiert habe, habe ich gemerkt das der SRTL verdamt gut Fahrt macht und je mehr mann Balast geladen hat desto besser geht er.

In einem Gespräch mit dem Thomas brachte er mich auf eine Idee, und zwar anstatt Messingbalast Hartmetallbalast zu nehemen, dadurch hätte ich 300 Gramm mehr Balast, und somit wurde das gewicht von 2850Gramm auf 3150Gramm steigen (Lergewicht 2250 plus 900Gramm Hartmetallbalast, vorher 600Gramm Messingbalast).

Ich hatte dann auch meine Zwifel ob das gut geht weil dann wurde der 2,4m SRTL vollbalastiert 3150Gramm wiegen. Aber der Thomas beruhigte mich und erzählte mir von einer Sonderanfertigung für einen Kunden, eine Doppelcarbonversion ohne Wölbklappen und mit einem verlängertem Balsatrohr. Der Flieger wurde 4,3 Kg Vollbalastiert wiegen. Der Thomas erzählte mir auch das er dem Kunden im Vorfeld garnicht sagen konnte ob der Flieger später überhaupt fliegen wurde weil so ein Test nie gemacht wurde, mit 4,3Kg, den Test musste der Kunde seber machen. Und echt der SRTL fliegt mit 4,3Kg im Bauch.

Dann brauche ich ja überhaupt keine Zweifel zu haben, mit meinen 3,15Kg, sozusagen im Gegensatz zu den 4,3kg is meiner ein "Superlight SRTL" ;)

Also ich habe mir 36 Hartmetallbalaststangen besorgt, und somit wiegt der SRTL vollbalastiert 3150Gramm. Und ich bin sehr gespannt auf den Nächsten Flug.

Hier ein Bild vom Hartmetallbalast und Delrindummies
17409

ShredAir
26.02.2006, 02:34
Ja prima! Jetzt ist meiner mit seinen 3kg wieder ein Leichtgewicht. Das heißt ich werde schauen müssen ob ich mir nicht einen Balastsatz aus Blei gießen kann... : )

Dieter Mahlein, ShredAir

Laminatorikus
26.02.2006, 10:01
Ja prima! Jetzt ist meiner mit seinen 3kg wieder ein Leichtgewicht. Das heißt ich werde schauen müssen ob ich mir nicht einen Balastsatz aus Blei gießen kann... : )

Dieter Mahlein, ShredAir

Hallo Dieter!

Da muss ich dich enttäuschen!;)

Blei ist nicht schwer genug :eek: und zudem noch giftig.

Blei hat eine Dichte von 11,3kg/dm2 und Hartmetall sagenhafte 14,5kg/dm2.

Das heißt Hartmetall ist schwerer.

Schau mal ob du an Hartmetall kommst, dann kannst du deinen SRTL ein wenig Fetter machen:D

Oder du gießst den ganzen SRTL mit Blei aus, dann hättest du den schwersten:p

David
26.02.2006, 16:26
Hi,

wo bekommt man Hartmetall?
Gibt es das Hartmetall nur unter dieser Bezeichnung?

David

AndreCH
26.02.2006, 17:02
Lieferant für sowas würd mich auch interessieren.

Allerdings gäbs auch Wolframgewichte, die haben dann eine Dichte von 19,5.

Aber auch da ist mir kein Lieferant bekannt.

Gruss André

Laminatorikus
26.02.2006, 17:28
Wolfram ist sehr schwer zu bekommen, und zudem Sauteuer.
Da ist es einfacher an Hartmetall zu kommen.
Ich habs von einem gutem Freund er Arbeitet in einer HM-Fabrik.

ShredAir
26.02.2006, 18:21
Ich habe hier etwas Tungsten-Carbide; weiß nicht ob das Wolfram auf Deutsch heißt. Hab mir das vor langer Zeit für den Scar machen lassen. Muß mal schauen ob das zufällig passt. Wenn nicht, das Zuschneiden ist viel zu teuer...
Mich würde es auch interessieren was "Hartmetall" ist, und wo man es bekommen kann, vor allem wenn es tatsächlich schwerer als Blei ist und ungiftig.

Dieter Mahlein, ShredAir

Laminatorikus
26.02.2006, 19:56
Ich habe hier etwas Tungsten-Carbide; weiß nicht ob das Wolfram auf Deutsch heißt. Hab mir das vor langer Zeit für den Scar machen lassen. Muß mal schauen ob das zufällig passt. Wenn nicht, das Zuschneiden ist viel zu teuer...
Mich würde es auch interessieren was "Hartmetall" ist, und wo man es bekommen kann, vor allem wenn es tatsächlich schwerer als Blei ist und ungiftig.

Dieter Mahlein, ShredAir

Hallo Dieter!

Carbide, das wird Hartmetall sein.

Das ist sehr schwer zu bearbeiten, es wird eine Diamantscheibe zum trennen benötigt.

Andreas Maier
26.02.2006, 20:10
unter Sinterhartmetall in google suchen.
oder bei vhm-bohrerhersteller.z.b fa. klenck,.....usw
desweiteren gibt es für innendrehmeißel schwermetall
(schwingungsarm durch hohe dichte). z.b:fa.komet,...

gruß andreas

AndreCH
27.02.2006, 08:43
Wolfram heisst auf englisch Tungsten.
Tungsten carbide ist aber eine Wolfram-Verbindung, nicht Wolfram-Metall (oder Legierung) und hat deshalb ein etwas niedrigere Dichte (ca 16).
Reines Wolfram hat eine Dichte von 19,2, angeboten wird zB eine Legierung mit 95% W (Dichte 18.1), soll etwa 70 EUR/kg kosten (www.wolfmet.com).

Dem gegenüber: Messing (Dichte 8.3) und Blei (Dichte 11.3)

Gruss AndreCH

ShredAir
27.02.2006, 21:40
Ah, vielen Dank! Dachte ich mir daß Wolfram = Tungsten...
In dem Fall hat Memo Glück mit seinem Freund: das In-Stücke-Schneiden von Tungsten kostet mich hier mehr als das Material selbst.

Dieter Mahlein, ShredAir

Laminatorikus
01.03.2006, 17:57
Hallo zuammen!

Heut war wieder Westwind angesagt, und dammit stand auch natürlich Fliegen auf dem Plan!

Kollege Rudi "@Segelfileger" war auch dabei, aber nicht lange ;), zu kalt.

Heut ging es wieder hammer gut, Windstärke habe ich leider nicht gemessen, aber ich kann euch sagen es hat gut geblasen.

Leider habe ich heut nicht balastiert, hätte aber gut die volle Ladung Hartmetallbalast vertragen.

Da zu leicht unterwegs, habe ich ihn ein wenig im f3f Stil gepeitscht, und kann sagen er springt nicht wie ein richtiger f3f, dazu wurde der Flieger auch nicht gebaut, aber der SRTL macht trotzdem eine sehr gute Figur und es sind schöne Wenden möglich ohne viel Faht zu verlieren. Bin mal gespannt wie er geht wenn ich ihm die volle Ladung Hartmetallbalast verpasse.

Hier die Bilder die ich Heut gemacht habe:
17895
17896
17897
17898

Segelflieger
01.03.2006, 18:11
leicht off topic:

Heute hat mich 'braco' kurzfristig eingeladen bei einem seiner legendären SRTL-Winterflüge dabei zu sein um mir weiteren Appetit für die Fertigstellung meines Doppelcarbon-Exemplars zu holen.
Bin bei strahlendem Sonnenschein und grünen Wiesen in Reutlingen losgefahren. Nur 21 km weiter, oben auf der Alb am Hang, herrschte jedoch ein gnadenloser Wintersturm:eek: . Zunächst mal bin ich mit meinem Auto im Schnee stecken geblieben....kein Witz:eek: ....also hab ich's stehen lassen und bin zu Fuß die restlichen paar hundert Meter den verschneiten Hang rauf. Querfeldein mit Halbschuhen. Super Idee!

Dort oben traf ich eine vermummte Gestalt an. Nur aufgrund des orangefarbenen SRTL war zu vermuten, daß es sich wohl um Memo handeln musste.
Zum Fliegen ging es klasse, aber es war so saukalt (oder, wie Memo meinte, ich war falsch gekleidet :p), daß ich alsbald wieder den Rückzug antreten musste.
Da holt man sich ja ne Lungenentzündung....
Früher (vor 20 Jahren) bin ich ja bei solchem Wetter auch noch fliegen gegangen, aber heute muss ich das irgendwie nicht mehr haben....ich fürchte ich werde alt:confused: .
@Memo:
War nett Dich mal persönlich kennen zu lernen. Das gemeinsame Fliegen holen wir dann noch mal bei angenehmeren Temperaturen nach, ok?

Segelflieger
01.03.2006, 18:12
Ha, Memo war ein paar Minuten schneller:D !

Laminatorikus
01.03.2006, 18:30
leicht off topic:
Heute hat mich 'braco' kurzfristig eingeladen bei einem seiner legendären SRTL-Winterflüge dabei zu sein um mir weiteren Appetit für die Fertigstellung meines Doppelcarbon-Exemplars zu holen.
Und hat es gewirkt? Bist schon am basteln?:)



Bin bei strahlendem Sonnenschein und grünen Wiesen in Reutlingen losgefahren. Nur 21 km weiter, oben auf der Alb am Hang, herrschte jedoch ein gnadenloser Wintersturm:eek: . Zunächst mal bin ich mit meinem Auto im Schnee stecken geblieben....kein Witz:eek: ....also hab ich's stehen lassen und bin zu Fuß die restlichen paar hundert Meter den verschneiten Hang rauf. Querfeldein mit Halbschuhen. Super Idee!
Ich sag immer: "mit genügend Schwung geht alles!"
Das musst du doch kennen, das ist wie wenn du dein Modell raußflitschst.:D


@Memo:
War nett Dich mal persönlich kennen zu lernen. Das gemeinsame Fliegen holen wir dann noch mal bei angenehmeren Temperaturen nach, ok?
Klar, wir warten aber auf die schöneren Tage, und Thermik:D :D

Segelflieger
01.03.2006, 18:51
Und hat es gewirkt? Bist schon am basteln?:)

Nein, ich muss doch die ausgefallene Arbeitszeit nachholen und bin demzufolge noch in der Firma......:cry:

Klausdb
02.03.2006, 11:23
Hi Rudi,

meinst Du bekommst den bis zum HaMo fertig?
Das Teil würd mich doch auch interessieren.

Gruß
Klaus

Segelflieger
02.03.2006, 11:35
@ Klaus

Mann oh Mann, von allen Seiten wird man bedrängt! Hg hat auch schon gefragt!
Klar, bis zum HaMo ist der SRTL auf alle Fälle fertig.
Und natürlich auch die DG 800, die ASH 25, die ASH 26, die Glasflügel 304, der FS 4000 und, und und.....am besten ich kündige meinen Job....:D :D

Klausdb
02.03.2006, 14:39
Saaach mal jetzt mecker mich doch nicht an :cry:

Können wir etwa was dafür wenn Du alles kaufst was Du in die Hände bekommst oder worüber Du liest :D

So was nenn ich mal jammern auf hohem Niveau :p

Und vergiss nicht bei deiner Zeitplanung das Wochenende auf der Teck und den Besuch bei uns auf dem Platz abzuziehen.

Gruß
Klaus

Segelflieger
02.03.2006, 15:10
@ Klaus

Ach sei doch nicht gleich eingeschnappt. War doch nur a Spässle!
Außerdem bin ich wirklich auf dem Weg der Besserung.
Ich hab schon lange keinen neuen Flieger mehr gekauft! Ist mindestens vier Wochen her:D !
Dagegen habe ich mich diesen Winter allen Ernstes schon von einigen Modellen getrennt (oh, diese unerträglichen Qualen....:cry: )

Laminatorikus
04.03.2006, 08:35
Gestern haten wir Orkanwind:eek:

Gemessen haben wir Windspitzen von 100kmh.

Ging richtig gut, sogar zu gut :D

Unser Hang ist relativ harmlos, ohne Leh bei normalen Bedingungen, aber Gestern hatten wir bei dem Wind erhebliche Probleme beim landen.

Und so hat sich das Leh auch den SRTL geschnappt, beim Landeanflug wurde der SRTL zum Boden gedrückt so das es mir nicht mehr reichte um in den Wind zu drehen so musste ich eine Notlandung mit dem Wind machen. Und das Leh erledigte den Rest. Einschlag mit der rechten Tragfläche so das sich die löste und nach hinten klappte und gegen die Seitenflosse mit dem rechtem Querruder einschlug.

Airbag hat wunderbar funktioniert, die Flechenbefestigung mit Gewebeband ist eine wunderbare Lösung, sonnst wären die Schäden bestimmt heftiger ausgefallen.

Schaden:
-Glatter Riss im QR
-Riss in der Seitenflosse
-Macke im HR

Aber alles halb so schlimm, wird gerichtet und für den nächsten Winter bestell ich mir einen neuen:D
18030
18031
18032
18033

Segelflieger
04.03.2006, 08:52
Mensch Memo,
was machst Du denn für Sachen:eek: !
Ich sag's ja immer! Es gibt Wetterbedingungen, bei denen bleibt man besser zuhause.
Bei dem Sturm gestern wäre ich niemals auf die Idee gekommen mein Modell rauszuwerfen (naja, wahrscheinlich musstest Du es bei dem Sturm eh nur loslassen).
Tja, das ist halt noch Deine jugendliche Unbekümmertheit?

Die Beschädigungen halten sich ja zum Glück in Grenzen. Trotzdem schade drum bei dem tollen Flieger.

Kopf hoch, es kommen wieder bessere Zeiten.....

Artur Blömker
04.03.2006, 09:11
Oh hallo Memo!

Kann Dich bestens verstehen ......... wie kann man bei dem Wind NICHT fliegen gehen :D :D :D

... sind klasse Fotos da im Schnee, wären wohl viele gern dabei gewesen!

Dein SRTL .......... wenn das Modell erstmal die ersten Macken weggesteckt hat, kannst Du "befreiter" fliegen gehen - ist ja nichts Schlimmes passiert!

Wird natürlich jetzt so 10 Gramm schwerer werden, Dein SRTL .... :D :D :D

Gruss Artur

ShredAir
04.03.2006, 17:01
Stimme dem Artur zu: bei so herrlichem Wind MUSS man fliegen gehen...
Die Beschädigungen scheinen ja nicht weiter schlimm zu sein, und der SRTL kann seine Narben mit Stolz vorzeigen; sind die Servokabel OK?
Ist auch ein schöner Hang wo Ihr da fliegt, und Ihr seit ja ganz schön ernsthaft (englisch = determined), bei der Kälte zu fliegen; so richtiges knorriges, zähes Hangfliegermaterial...
Ihr solltet wirklich mal über eine Besuch zu unserem Tri-Slope Six-Pack erwägen... Wird Ende Mai hier im wilden Westen stattfinden, und wer will kann anschließend auch nach Süd-Kalifornien zum PSS Fest und/oder zum Cape Blanco am Pazifik fahren. Ich werde bald unter Usertreffen & Termine Genaueres auf Deutsch angeben; die Info ist schon auf unserer Website in englisch: http://www.shredair.com/3s6p/2006/index.html

Dieter Mahlein, ShredAir

Laminatorikus
04.03.2006, 20:14
Genau Artur!!!
Genau Dieter!!!

Bei dem Wind nicht zu fliegen, ich hätte das Gefühl etwas verpasst zu haben.

@ Dieter
Servokabel sind gerissen, ich mach aber einen neue Verkabelung, ich gehe Kein Risiko ein.

Ich stelle mir vor nicht geflogen zu sein, und dann ruft noch der Ingo oder der Fabi an und sagt:"Mensch Memo wo warst du gestern, es ging hammer gut!"
ich glaube ich wurde mir in den Ar... beißen.

Ich flieg nur im Winter am Hang, sonst immer auf dem Vereinsplatz, im Sommer sind mir zu viele Rentner bei der Thermiksuche am Hang unterwegs.

Der Schaden hält sich in Grenzen, und wird bald behoben sein. Und wie der Arthur sagt:"dann fliegt sich befreiter"

Hab heut schon mit dem Thomas wegen den Farben telefoniert, er hat mir auch ein Paar Tips gegeben wie ich den Schaden am bessten behebe. Danke nochmal Thomas, so ein Service können die wenigsten bieten.

Nebenbei hab ich mich schon angemeldet für einen neuen SRTL für den nächsten Winter. So einen Flieger kann man auch zwei Mal im Fliegerlager haben:D :D

Ich hab schon Harz für die Reparatur angerührt ;)

Ticmic
04.03.2006, 20:23
... nunja .... soooooooo heftig wars ja gestern auch nicht .... mein Nuri hat es gut ausgehalten .... war er nicht sogar am höchsten ??? *frins

Jedenfalls haben Kurt und ich jede Menge Fahrt gemacht.

Gerade presse ich ein Enkele Zagi vom Kurt für mich - natürlich in Vollkohle!
Ich will ja gerne auch noch bei mehr Wind fliegen :D

... und nein, ich bin nicht das Enkele :D

Laminatorikus
04.03.2006, 20:49
... nunja .... soooooooo heftig wars ja gestern auch nicht .... mein Nuri hat es gut ausgehalten .... war er nicht sogar am höchsten ??? *frins

Jedenfalls haben Kurt und ich jede Menge Fahrt gemacht.

Gerade presse ich ein Enkele Zagi vom Kurt für mich - natürlich in Vollkohle!
Ich will ja gerne auch noch bei mehr Wind fliegen :D

... und nein, ich bin nicht das Enkele :D

Chris du "Niedrigstapler"

Klar 100 Sachen sind ja auch kein Wind für unsere Verhältnisse;)

ShredAir
06.03.2006, 05:12
Ihr solltet wirklich mal über eine Besuch zu unserem Tri-Slope Six-Pack erwägen... Wird Ende Mai hier im wilden Westen stattfinden, und wer will kann anschließend auch nach Süd-Kalifornien zum PSS Fest und/oder zum Cape Blanco am Pazifik fahren. Ich werde bald unter Usertreffen & Termine Genaueres auf Deutsch angeben; die Info ist schon auf unserer Website in englisch: http://www.shredair.com/3s6p/2006/index.html

OK, wie versprochen habe ich die Info jetzt auf Usertreffen & Termine hochgeladen. Schaut's euch bitte mal an...

Dieter Mahlein, ShredAir

Ticmic
10.03.2006, 21:24
Hi Memo,

hm ... ist Dein SRTL nun wieder flugbereit ?

Laminatorikus
10.03.2006, 22:10
Hi Memo,

hm ... ist Dein SRTL nun wieder flugbereit ?

Nööö noch nicht.

Hab erst gestern die RAL Farben bekommen. Aber heut hab ich langsam angefangen, ich denke nächstes Wochenende kann es in die Lüfte gehen.

Artur Blömker
12.03.2006, 12:33
Hallo!!

An alle SRTL-Besitzer:;) ;)

ein Foto als kleine Info - betreffend ...... "fachgerechte Lagerung des SRTL"

:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D


18877

Gruss Artur

............................................................

Marc K.
12.03.2006, 13:40
Passt doch! In einen Waffenschrank gegören nunmal Waffen!!! Der SRTL ist doch ne Waffe, oder!?;)

Laminatorikus
12.03.2006, 18:43
Mann könnte zu Not mit dem Rumpf jemanden erschlagen:D

Und die Tragfläche kannst du als Notpontonbrücke über einen Bach benutzen, das mal so nebenbei für die Offroadfreeaks:D :D

Laminatorikus
27.03.2006, 20:51
Hallo zusammen!

Am Wochenende bin ich zum estem Mal mit dem gerichtetem SRTL geflogen, die Repparatur ist sehr gelungen, man sieht nur beim 3. hinsehen das mal was gerichtet wurde.

Gestern hatte ich nur einen Flug da ich gemerkt hatte das ich ein wenig Kopflastig war, ja genau, ich, nicht der SRTL, war ein harter Samstag;)

____________________________________________________________________________________

Heut waren traumhafte Bedingungen an meinem Haushang, sozusagen die erste Thermik seit 4 Monaten, der ultimative Aufzug. Höhen von bis zu 150m in 20 Sekunden, das lässt sich sehen und ausnutzen, wobei es sehr durchwachsen war, mall Hammerbärte und von einer sec auf die andere war kurbeln angesagt.

Der SRTL ist ein Modell das die Leute polarisiert, zuerst zöghaftes beobachte aus der Ferne, dan gehen sie näher ran, beobachten, nehmen ihn mal in die Hand und dann kommt der Kommentar: "boah MANN, der ist ja BOLLENSCHWER!" Klar sind ja auch 900Gramm Hartmetall Balast drin:D gesamt 3200Gramm.

Dann kommt die nächste frage:"ja fliegt der überhaupt so?" :D:D

Also war Kantefräsen angesagt, 150m anstechen und den SPEED spüren. Ich kann nur sagen traumhaft, impossant und eckelhaft schnell. Die 3,2kg ziehen mechtig durch, mir gefällt es, und den Zuschauern noch mehr:D

Anstechen, fräsen, in die Kurve legen, ziehen, TURN, da biegt sich devinitiv NIX durch, und dann spürt mann die 3,2kg, sie ziehen so gut durch das mann 90% der Ausgangshöhe wieder erreicht.

Ich möchte mir garnicht vorstellen wie das ding aus 500m duchzieht, der Test steht noch an, sobald ne Schleppmaschine aus dem Winterschlaf erwacht ist geht es zum schleppen auf den Platz und dann wird gebolzt!!!!!

-Bob-
27.03.2006, 21:10
Hi Memo,

bin am Sonntag auch mal wieder richtig SRTL geflogen, zwar in die Light Version (2,2kg), aber es war traumhaft! Bissle Hoehe aufbauen (keine Ahnung aber ich denke mal in richtung 200-300m) und dann genadelos wieder abbauen herlich ;) Ich glaube ich werde mich dann doch ein bisschen Ballast zulegen nachdem ich das am Sonntag erlebt habe... war nur ein Flug in der Luft (2,5 Stunden) aber das hat gereicht fuer Adrenaline, dann musste der Chico B4 noch kurz dran glauben (der wusste gar nicht mehr das er fliegen konnte hahaha... aber ging gut!).
Gruss,

Bob

Laminatorikus
27.03.2006, 21:16
Hi Memo,

bin am Sonntag auch mal wieder richtig SRTL geflogen, zwar in die Light Version (2,2kg), aber es war traumhaft! Bissle Hoehe aufbauen (keine Ahnung aber ich denke mal in richtung 200-300m) und dann genadelos wieder abbauen herlich ;) Ich glaube ich werde mich dann doch ein bisschen Ballast zulegen nachdem ich das am Sonntag erlebt habe... war nur ein Flug in der Luft (2,5 Stunden) aber das hat gereicht fuer Adrenaline, dann musste der Chico B4 noch kurz dran glauben (der wusste gar nicht mehr das er fliegen konnte hahaha... aber ging gut!).
Gruss,

Bob

Hi Bob!

schön von dir zu hören.

Gelle? Der SRTL macht einfach FUN!

Laminatorikus
27.07.2006, 09:42
So nun ist es soweit, der SRTL bekommt einen Bruder!

Am Montag gekommen:)

Gewohnt tadellose Verarbeitung, Thomas und Michael haben wieder tolle Arbeit geleistet.

Die Oberflächen sind wirklich Hochglanz, und wenn ich sage HOCHGLANZ meine ich Hochglanz, da können sich andere Hersteller hinten anstellen.

Hiermit bewiest der Thomas das mann auch in Deutschland wirtschaftlich Modelle bauen kann.

Da der Thomas den Ausbaudienst anbietet und ich momentan wenig Zeit habe (bin entweder fliegen, im Freibad oder arbeiten) habe ich mir den Flieger flugfertig bauen lassen.:D

hier der Link zum Hersteller: www.thono-fly.de

Nun die Bilder, "enjoy and feel the German quality"

33026
33027
33028
33029
33030
33031
33032

Grüße, Memo

Börnest
27.07.2006, 12:00
Hallo Braco!

Meiner ist gestern auch fertig geworden, aber selber gebaut :p. Gratulation zu dem Flieger, auch wenn er mir fast schon ein wenig zu bunt ist. Welche Version hast Du denn und Wie viel wiegt er damit?

Gruß, der Björn

Gast_8281
27.07.2006, 19:44
Nabend zusammen,

nun darf ich mich endlich auch in die Reihen der SRTL-Besitzer mitzählen. Das passt gerade sehr gut, dass der Fred noch mal aus den Tiefen des Forums kommt, dann kann ich mich schnell mal hier einklinken ;)

Meiner stand am Dienstag vor der Haustür... ups... hat da jemand ein Holzkästchen verloren !? :p Wirklich tiptop verpackt - bei mir waren Schuhabdrücke drauf, die eigentlich immer schlechtes erahnen lassen. Aber war türlich alles ganz !!

Gestern konnte ich mich zeitlich dazu aufraffen, mir die ersten Gedanken über den Einbau der RC-Komponenten zu machen. Bei der Enge überlegt man sich vorher wo man was platziert um am Ende noch einen einigermaßen alltagstauglichen Flieger vor sich stehen zu haben...

Also denn. Gegrübelt was das Zeug hält - zwischen durch bald den Rappel gekriegt aber nach 4,5h und einem schönen Schnitt mit dem Teppichmesser im Daumen hat´s dann doch noch hingehauen.

Resultat:

33082

Hatte mir dazu folgendes überlegt. Von Braco hab ich mir die Bilder von hier ein paar mal angeschaut und hab das selbige bei mir umgesetzt... probiert, versucht geschaut, eingebaut, ausgebaut... hin und her. War aber nicht ganz damit zufrieden.

Problem ist, wenn das Servobrett eingeschraubt ist, die Anlenkung am Servo einzuhängen. Somit muss das ganze Gerät so weit wie nur möglich in Richtung Öffnung - klar !!

Also die Ruderköpfe so weit wie möglich zusammen, um dann den ganzen Schlitten weit nach vorne zu bringen, sodass das SR-Servo nicht am Rand anschlägt, ich aber immer noch gut an das HR-Servo komme.



Wie habt ihr anderen das gelöst bzw. wie wurde es von Thomas für dich Braco gelöst ?? Das würde mich sehr interessieren !!

So nun erstmal wieder genug... sollte mal wieder am Bau weiter machen. Kann nachher auch noch ein Bild vom Flüscher selber rein tun... wenn ihr wollt...

Gruß
Mäddis

Börnest
27.07.2006, 19:45
Hey,

komme gerade vom Erstflug zurück: Ich bin nur ca. ne Viertel Stunde geflogen, da dann die Blitze doch bedrohlich nah kamen ;). Kann aber jetzt schon sagen, dass sich sofort das viel zitierte Gefühl, man flöge das Modell schon zwanzig Jahre einstellt (was natürlich auch daran liegen könnte, dass das (leider) nicht mein erster SRTL ist;))... Das Ding geht (noch solch ein Zitat;)) wie auf Schienen, als ob vorne ein Schlepper ziehen würde. Klasse! Ich hab aber auch feststellen können, dass der SP noch ca. 2mm nach hinten kann, der SRTL fängt sich noch deutlich erkennbar ab, obwohl ich noch nicht einmal in die 45 Grad-Lage gebracht habe (noch liegt der SP bei mir bei 74mm). Fazit: Ich bin mit breitem Grinsen nach Hause gegangen, der SRTL ist in Moment anscheinend das für mich idealste Modell :).
So, jetzt wünsch ich dir genauso viel Spaß beim Erstflug!

Gruß, Björn

Gast_8281
27.07.2006, 21:28
Servus Björn,

hört sich ja nicht schlecht an, was du da sagst... bin selber gespannt wie en Flitzebogen, wie sich die Kiste am Hang macht.

Aber bis jetzt bin ich wie gesagt am bauen. Vorhin noch geschwind die Löcher in den Rumpf und in das Servobrett gebohrt - passt alles:cool:

Hier noch der Vollständigkeit halber mein schnuckliges Babe:

33083

Gruß
Mäddis

CHP
27.07.2006, 21:28
Welche Flächenbelastungen fliegt ihr denn?

Tobi Schwf
27.07.2006, 21:44
@mäddis: Könntest du vielleicht die Bilder mal verkleinern ??
Selbst bei meinem 14" Monitor mit hoher Auflösung muss ich noch kräftig scrollen. Das macht die Sache recht unangenehm... :cry:
So 800x600 ist eigentlich die optimale Grösse ;)

Laminatorikus
27.07.2006, 22:48
Hallo Braco!

Meiner ist gestern auch fertig geworden, aber selber gebaut :p. Gratulation zu dem Flieger, auch wenn er mir fast schon ein wenig zu bunt ist. Welche Version hast Du denn und Wie viel wiegt er damit?

Gruß, der Björn

Hallo Björn!

Ist die CFK 1 Version.
Wiegt 2250Gramm, kann aber noch 900Gramm Hartmetallbalast reinpacken.

Grüße, Memo

Laminatorikus
28.07.2006, 11:05
Welche Flächenbelastungen fliegt ihr denn?


Unbalastiert 53g/dm² bei 2250g, bis rauf auf 73g/dm² wenn ich vollbalastiert habe und mit 3150g unterwegs bin.

Mit 3150g geht das ding so abartig das alles zu spät ist, alle Kollegen an meinem Haushang sagen das sie soetwas noch nie gesehen haben.

ER RENNT UND RENNT, so wie der Name sagt SRTL "Super Renn Tam Lam"

Ich bin so überzeugt von dem Modell das ich mittlerweile 2 Stück im Modellbestand habe:D

Gast_8281
15.08.2006, 17:00
Tach an alle (die einen SRTL fliegen),

beim Einstellen der Servos und der ganzen Programmierarbeiten hat ein 4-zelliger 2.500er NiMH Twicell den Geist aufgegeben.

Frage an euch: was habt ihr für Erfahrungen mit euren Modellen bzw. den Akkus gemacht ? Bei mir werkeln vier S3150 in der Fläche, ein DS3128 und ein C3241 im Rumpf. Überfordert das mein Akku und die Spannung haut es in die tiefsten Jagdgründe !?

Bevor ich mein Modell mit dem zweiten, gleichen Akku den Hang runter schmeisse, will ich lieber sicher gehen, dass das whs nur eine Ausnahme war und der Akku schon von vorne herein hinüber war (was ich nicht glaube, da er sich anfangs noch mit 2.5XXmAh laden lies).

Bitte um Hilfe !! :confused:

Gruß
Mäddis

Stephan S.
15.08.2006, 17:25
Hi Mäddis,

den Akku himmelst Du sicher nicht mit deinen Servos. Soviel Last bringen die gar nicht auf ;).

Das aber die Spannungslage der Twicell nicht optimal ist, is ja bekannt. Ich fliege diese dennoch, da ich einfach nichts anderes in meinem Modell unterbringe. Wenn Du im SRTL Platz für andere Akkus (z.B. GP2200) hast, dann würde ich wohl auf diese wechseln.

Solange Du bei halbwegs normalen Temperaturen fliegst, ist das mit den Twicell Akkus aber auch kein Problem. Bei tiefen Temperaturen hatte ich aber schon Probleme mit der Spannungslage.

Schade, dass es in der Mignongröße keine Alternativen gibt....

Thomas Nothdurft
15.08.2006, 17:26
Hallo Mäddis,

ich habe mit den Nimh. Akkus in Mignongröße in letzter Zeit auch schlechte Erfahrungen gemacht und würde Dir raten auf NC Akkus umzustellen.
Es gibt im Nc Bereich eine Sorte , die auch rein paßt und zwar die 1600er CP
verkürzte Sub C Größe. Die müßten dann stehend hintereinander rein.
Gerade bei niedrigen Temperaturen kann es bei Nimh. zu Problemen kommen.
Viel Erfolg mit dem SRTL.
Gruß
Thomas Nothdurft

Gast_8281
15.08.2006, 19:49
Danke Stephan und Thomas für die Antwort !!

Ich werde mir das mit den 1.600ern CP zu Herzen nehmen. Ein Modell wegen eines qualitativ schlechten Akkus zu verlieren würde mich doch sehr wurmen...

Jetzt noch gleich eine Frage oben drauf. Mich würde eure durchschn. Flugdauer mit dem SRTL (und der dazugehörigen Austattung) interessieren. Könnt ihr mir die verraten ? Werde sowieso eine Spannungsanzeige in die Kiste klemmen, aber ich würde gerne ein paar Referrenzzeiten wissen.

Im Voraus vielen Dank für die Antwort !!

Gruß
Mäddis

modellbobby
15.08.2006, 20:43
@Thomas Nothdurft

wann gibts denn mal eine Version mit 2 teiliger Fläche?
Dann würdest Du noch mehr verkaufen, wetten!?

Tobi Schwf
15.08.2006, 20:49
wann gibts denn mal eine Version mit 2 teiliger Fläche?
Dann würdest Du noch mehr verkaufen, wetten!?


Jepp da wär ich auch dabei :)

Gast_8281
15.08.2006, 21:24
wann gibts denn mal eine Version mit 2 teiliger Fläche?
Dann würdest Du noch mehr verkaufen, wetten!?


...original ist nur mit einteiliger Fläche. Alles andere überlassen wir denen, die nicht alle Mühen, um richtig ballern zu gehen, auf sich nehmen !! :D :D :p

Arne
15.08.2006, 21:53
Hallo,


Jetzt noch gleich eine Frage oben drauf. Mich würde eure durchschn. Flugdauer mit dem SRTL (und der dazugehörigen Austattung) interessieren. Könnt ihr mir die verraten ? Werde sowieso eine Spannungsanzeige in die Kiste klemmen, aber ich würde gerne ein paar Referrenzzeiten wissen.

Ih fliege auch die S3150. Neben der Tatsache, dass es hervorragende Servos sind, verbrauchen sie auch rel. wenig Strom.
Mit Akkus um die 2000mah hat man sehr lange Flugzeiten mit ordentlich Reserve.
Mehr als 1000mah mit einem wirklich ausgedehnten Hangflugnachmittag habe ich in einem F3B-ler mit 3150 noch nicht verflogen. Und das war dann wirklich lange und auch mit ordentlich Geballer.

Gruß Arne

Laminatorikus
15.08.2006, 21:55
...original ist nur mit einteiliger Fläche. Alles andere überlassen wir denen, die nicht alle Mühen, um richtig ballern zu gehen, auf sich nehmen !! :D :D :p

RIIIIICHTIG!

Ich denke SRTL dekt einen Nische und ist etwas einzugartiges auf dem Markt.

Es gibt genug Modelle mit 2-,3-,4-teiligen Flächen, V-Leitwerk hat sowieso jeder.

Das unverkennbare Flugbild mit dem T-Leitwerk, für mich ein Sahneanblick den ich immer geniße wenn es geht. Da lass ich andere Fliger links liegen und flieg zu Zeit nur SRTL.

Es gibt nur ein Original, SRTL!

ShredAir
16.08.2006, 03:15
Dann würdest Du noch mehr verkaufen, wetten!?

Mehr verkaufen? Er ist eh schon bis ins nächste Jahr vollgebucht... : )

Dieter Mahlein, ShredAir

eon
16.08.2006, 09:59
Hallo,

ich kann mich Arne in Sachen S 3150 nur anschließen: Ich fliege die S 3150 im Wizard C II und in der Espada RX. In beiden Fällen kommen als Empfängerakku 2/3 Sub C Zellen (Sanyo NC 1200) zum Einsatz, da Mignonzellen bei größeren Momentrombelastungen aufgrund ihres vergleichsweise hohen Zelleninnenwiderstands spannungsmäßig sofort in die Knie gehen. Bei ganz frisch geladenen Mignons fällt das nicht auf, sobald es aber mal kalt ist oder die Zellen bei 2/3 ihrer Kapazität liegen taucht dieses Thema auf. Man muss sich aber auch klar machen, dass dieser Zellentyp nicht für unsere Anforderungen im Hang- und Speedflug entwickelt wurden sondern für den Alltagseinsatz in Fotocameras usw.

Wenn ich mir die hochinteressante Berichterstattung über die Einsatzbedigungen Eurer SRTL's anschaue, sieht es ja vorsichtig fomuliert eher nach einer rasanteren Gangart aus:D - von daher sind doch Mignonbautypen ohnehin nicht das Richtige ? Oder geht es vom Platz her nicht anders ?

Grüße

Andi

Laminatorikus
16.08.2006, 14:09
Hallo,

ich kann mich Arne in Sachen S 3150 nur anschließen: Ich fliege die S 3150 im Wizard C II und in der Espada RX. In beiden Fällen kommen als Empfängerakku 2/3 Sub C Zellen (Sanyo NC 1200) zum Einsatz, da Mignonzellen bei größeren Momentrombelastungen aufgrund ihres vergleichsweise hohen Zelleninnenwiderstands spannungsmäßig sofort in die Knie gehen. Bei ganz frisch geladenen Mignons fällt das nicht auf, sobald es aber mal kalt ist oder die Zellen bei 2/3 ihrer Kapazität liegen taucht dieses Thema auf. Man muss sich aber auch klar machen, dass dieser Zellentyp nicht für unsere Anforderungen im Hang- und Speedflug entwickelt wurden sondern für den Alltagseinsatz in Fotocameras usw.

Wenn ich mir die hochinteressante Berichterstattung über die Einsatzbedigungen Eurer SRTL's anschaue, sieht es ja vorsichtig fomuliert eher nach einer rasanteren Gangart aus:D - von daher sind doch Mignonbautypen ohnehin nicht das Richtige ? Oder geht es vom Platz her nicht anders ?

Grüße

Andi


Bilder sagen mehr als Worte. "Sehr eng" ist die richtige Bezeichnung. Es passt nicht viel rein.

Ich habe ja 2 SRTL, den einen habe ich für den Winter mit 5/4 AA 1200 NiCd Zellen ausgerüstet und den anderen mit der 2500-er Twinnzelle von Sanyo für den Sommer.

35540
35541

Grüße, Memo

Segelflieger
20.08.2006, 21:00
Melde mich von einem durchwachsenen (Wetter) Fliegerurlaub am Gaugen in Kärnten zurück. Das tagelange miese Wetter hatte wenigstens ein Gutes: Endlich habe ich meinen SRTL fertig gestellt und an den besseren Tagen dann eingeflogen!
(Ja, Memo, ich weiß, es wurde auch höchste Zeit!)

Was soll ich sagen? Ich bin restlos begeistert! Ich hatte bislang noch keinen Flitzer, der mich in Sachen Durchzug und "endlosem" Gleiten so auf Anhieb überzeugt hat! Die gestrigen Flüge mit vollem Ballast bei guter Thermik waren echt spitzenmäßig und haben mir ein gaaaanz breites Grinsen :D :D :D ins Gesicht gezaubert !!!

Erstaunt war ich, wie gut sich der SRTL trotz hohem Gewicht (über 3 kg :D) und trotz fehlendem Seitenruder (was nicht dran ist kann im Schnellflug nicht flattern :D ) in der Thermik geschlagen hat. Wenn man dann erst mal Aktionshöhe erreicht hat steht dem Spaß nichts mehr im Wege!!!

Leider musste ich den zweiten Flug wegen einer herannahenden Regenfront viel zu früh abbrechen....das Teil macht echt süchtig!

Börnest
20.08.2006, 21:32
Hallo Segelflieger!

Glückwunsch! Ja, das Gefühl kenne ich nur zu gut!! Auch wenn mein Renn Tamm Lamm AUFGEBLEIT 3 kg wiegt, ich fliege eigentlich nichts anderes mehr... Selbst bei Bedingungen, bei denen andere einen anderen Flieger vorziehen würden bevorzuge ich den SRTL. Ich habe mich so auf das Modell eingeschossen, dass ich mit dem auch bei schlechten Bedingungen (Vorgestern hatten wir 1.5 Windstärken und sehr zerrissene Thermik, die meisten sind mit Easy-Glidern und HLGs geflogen) subjektiv besser unterwegs bin, als mit meiner F3B-Kiste.
Naja, viel Spaß wünsch ich dir, auf das der SRTL lange leben möge!!!!

Gruß, Björn

Laminatorikus
20.08.2006, 21:42
Feine Sache Rudi!

Heute hatte ich auch besuch von einem Rc-Networkler und SRTL-Liebhaber ,Mäddis.

Er hat auch heute bei uns seinen neuen SRTL eingeflogen und sich ein wenig mit der Kiste vertraut gemacht.

Ich habe ihm dann gezeigt wie die Kiste geht wenn man sie gut kennt:D .

Ich kann sagen er war auch begeistert, so das er trotz einer herankommender Tieffront weiter fliegen wollte, aber das habe ich ihm dann noch ausgeredet.

Ich bin schon lange süchtig und heute ist noch einer süchtig geworden!

Grüße, Memo

Gast_8281
21.08.2006, 11:16
Feine Sache Rudi!

Heute hatte ich auch besuch von einem Rc-Networkler und SRTL-Liebhaber ,Mäddis.

Er hat auch heute bei uns seinen neuen SRTL eingeflogen und sich ein wenig mit der Kiste vertraut gemacht.

Ich habe ihm dann gezeigt wie die Kiste geht wenn man sie gut kennt:D .

Ich kann sagen er war auch begeistert, so das er trotz einer herankommender Tieffront weiter fliegen wollte, aber das habe ich ihm dann noch ausgeredet.

Ich bin schon lange süchtig und heute ist noch einer süchtig geworden!

Grüße, Memo

Servus miteinander !!

Tja, was soll ich sagen !? Mich hat´s voll erwischt - bin total in den SRTL verschossen :D :p

Aber zuerst einmal ein herzliches Dankeschön an Memo !!! ;) Deine Hilfe und der seelische Beistand haben den Erstflug mit dem SRTL wirklich erleichtert. Denn das Gewicht bringt einen Modellbauer, der ansonsten alles auf leicht trimmt, doch sehr ins grübeln, wenn er mit dem schmucken Fliegerle an der Hangkante steht. :eek:

Aber man kann getrost die Sorgen zu Hause lassen, der SRTL geht so verdammt gut, dass ich gestern gar nicht mehr aus dem Staunen heraus kam.

Ich musste das Fliegen wirklich neu lernen !! Nicht dass es schwer gewesen wäre, sondern er lässt sich gegen alle Vermutungen so gutmütig fliegen und hat einen so genialen Durchzug - da will ich gar nichts mehr anderes fliegen !! :D

Der Erstflug von mir wurde auch nur durch den Regen gestoppt !! :p :rolleyes: Sonst würd ich vermutlich jetzt nicht bei der Arbeit sitzen ;)

Jetzt will ich natürlich unbedingt ins Tessin oder in die Vogesen, um mal richtig ballern zu gehen... der Virus hat mich richtig übel erwischt :D .

Gruß
Mäddis

Gast_8281
21.08.2006, 20:05
Hier noch ein "kleines" Bild von gestern, um die anderen auch ein bisschen neidisch werden zu lassen :D :p :p

Laminatorikus
21.08.2006, 22:49
Ein Amerikaner schafft die f3f WM Quali. mit einem schwerem Doppelcarbon SRTL.

Platz 4, das lässt sich sehen: http://www.sloperacing.com/viking/vrq06/pilots.htm

Grüße, Memo

Tobias Reik
22.08.2006, 07:53
... Startnummer muß nicht zwingend der Plazierung entsprechen ;)

Tim Bigly ist 7. geworden ;)
36120

Trotzdem Glückwunsch an alle Piloten.
Tobi

Laminatorikus
22.08.2006, 09:23
Na ja keiner ist perfekt, auch ich nicht, ich muss über die Startaufstellung gestolpert sein;)

Der Tim ist trotzdem dabei mit seinem SRTL weil der Espen für Norwegen fliegt und bei der Quali als nichtamerikaner nur "just for Fun" mitflog, und die ersten 6 kommen weiter.

Grüße, Memo

femo
22.08.2006, 22:27
www.mgwald.ch
DS europarekord mit 380 kmh !! mit einem SRTL

super videos..... <,-<9

gfreez femo

Artur Blömker
23.08.2006, 22:46
Hallo!

Noch ein paar Videos , unter anderem auch mehrere Sequenzen mit dem SRTL:

DS in der Nähe des Monte Lema in der Schweiz:

http://www.dynamic-soaring.de/dynamic_soaring_videos.htm

Insbesondere die Videos Monte Lema 2 + 3 + 4.

Hier hat sich der Patrick "eingeflogen", bevor er in Italien den neuen Europarekord gemacht hat. :D

Gruss Artur

Steve Egger
20.09.2006, 14:07
Hallo liebe SRTL "User"

Ich bin leider "noch" nicht im Besitz eines SRTL jedoch wurde heute einer bei Thomas bestellt CFK Version mit einmal 200g Kohle.
Hab so nun noch genug Zeit Servo und Akku auszuwählen.

Ich hätte da eine Frage bezüglich des verwendeten Schulze Empfänger: Ist der von braco verwendete Schulze 8,34w ein normaler FM empfänger oder schon ein Doppelsuper oder so was ähnliches? Ich/meine Kollegen haben noch kleinerlei Erfahrung mit Schulze Empfängern.

Ich würde ansonsten den Futaba Empfänger FP-R 148 DP PCM Doppelsuper verwenden aber hab keine Ahnung ob dieser mit den Abmessungen LxBxH 55.5 x 25.5 x 22.5 mm in den Rumpf passt. Der Schulze ist wesentlich kleiner 53x21,5x13,5 jedoch weiss ich nicht ob der bei unseren schwierigen Empfangsbedingungen nicht zu schwach ist. Doppelsuper wäre zumindest das Minimum.

Welche Empfänger und Akkus habt ihr denn so im Einsatz? Ich schätze an Servos werd ich das selbe verbauen wie braco.

Gruß
Steve

Gast_8281
20.09.2006, 20:55
Hallo Steve,

in meinem SRTL werkelt ein SMC-14 von Graupner. Abmessungen: ca. 47 x 25 x 15 mm

Somit kann man ihn auch im hinteren Teil des Rumpfes unterbringen. Störungen hatte ich bis jetzt noch nie (bei ca. 3-4 Std. Flugzeit). Interessant für dich wird sein, dass ich die gleiche Version (CFK 1) wie du habe und meine Antenne durch den Rumpf nach hinten hinaus verlegt habe. D.h. der Rumpf schirmt nicht ab und somit ist ein Doppelsuper nicht unbedingt nötig... klar, ist sicherer, aber bei allen meinen anderen Fliegern hatte ich auch noch nie Probleme mit dem SPCM-System...

Hoffe geholfen zu haben.

Gruß
Mäddis

Arne
20.09.2006, 21:07
Hallo,

ich fliege die Schulze 835 fast nur noch. Sowohl in E-Modellen, in denen die Empfangssituation oft nicht einfach ist. Wie auch in meinen F3B/F und Hangmodellen. In letzteren halt in Voll-Kohle-Versionen, teils auch mit Kohlerumpf , also wirklich alles kohle (Antenne innen, hinten 30 cm raus verlängert).
Die Ergebnisse sind immer top, stehen den guten Graupner-Empfängern in nichts nach. Dazu sehr klein und ein To Preis-Leistungsverhältnis. Ich kann sie also nur allerwärmstens empfehlen. Das wird auch im SRTL nicht anders sein. da ist übrigens der Rumpf Kevlar nur mit Kohlerovings oben und unten und schirmt so kaum ab. Da kann man die Antenne getrost in den Rumpf legen, hatte ich bei meinem auch.

Gruß Arne

Tobi Schwf
20.09.2006, 21:35
Hi Arne,

wenn ihr die Antenne im Rumpf verlegt, so liegt diese ja meistens absolut gerade,
ohne irgendwelche Abwinkelungen.

Gibts da keine Probleme, wenn das Modell exakt von euch wegfliegt, die Antenne also im schlechtesten Fall gerade mal noch ein Punkt ist ???

Thomas Nothdurft
20.09.2006, 21:54
Hallo SRTL Besitzer,

Ich würde speziell beim SRTL empfehlen, die Antenne hinten an der Seitenruderdämpungsflächenstützleiste, senkrecht hochzulegen und dann oben in die Balsaverkastung eine kleine Nut zu fräsen und nach hinten horizontal rauslegen. Dann sind zwei Abwinklungen der Antenne vorhanden und die Gefahr der Richtwirkung gemindert.
Viel Spaß!
Gruß
Thomas Nothdurft

Laminatorikus
20.09.2006, 22:39
Hallo Zusammen!

Ich kann Thomas nur zustimmen wegen der Antenne.

Ich hab bis jetzt 4 Schulze 835W im Einsatz und habe überhaupt keine Probleme, 2 davon sind mit verlängerter Antenne in SRTL-s verbaut .

Die Woche werde ich einen SPCM SMC 16 Scan in einem Vollkohleprügel mit Vollkohlerumpf testen.

Grüße, Memo

Steve Egger
21.09.2006, 08:59
Danke für Eure Antworten

Danke auch Thomas für deinen Verlegungstips - hab mich noch nie so sehr auf März gefreut - da wird wahrscheinlich laut Thomas mein SRTL gebaut und geliefert.

Ich glaub ich werd bis dahin in meinen Versuchs/Crash/Experimentalsegler mal einen Schulze Empfänger einbauen und an unserem Platz ein paar Testflüge absolvieren.
Ich würd mir glaub ich ein Ohr abschneiden wenn ich in den SRTL dann einen Schulze einbaue und dann das Gerät durch Störungen verliere.

Unser Platz ist gegen Osten hin von einer 380kV Hochspannungsleitung abgegrenzt. Im Süden Verlaufen Eisenbahnschienen mit Oberleitung und im Südosten sind Radiostationen und Fernsehsender - da traut sich keiner mehr ohne Doppelsuper oder PCM zu fliegen.

Am Hang ists jedoch Wurst - da reicht FM locker aus.

@memo - wenns dann so weit ist müsst ich dich mal kurz kontaktieren zwecks deiner Schleppkupplubg/einbau - hab mir zwar deine Bilder und beschreibung angeschaut aber es stellen sich mir noch ein paar Fragen

Cya
Stefan

Artur Blömker
21.09.2006, 10:53
und im Südosten sind Radiostationen und Fernsehsender


Hallo!

Hier noch eine interessante Internetseite betreffend Störfrequenzen:

http://www.modellflieger-rommelshausen.de/info-seite/ZF.htm


Gruss Artur

Laminatorikus
21.09.2006, 23:02
@memo - wenns dann so weit ist müsst ich dich mal kurz kontaktieren zwecks deiner Schleppkupplubg/einbau - hab mir zwar deine Bilder und beschreibung angeschaut aber es stellen sich mir noch ein paar Fragen

Kein Problem, stehe immer wieder gerne beim Bau zu Seite, aber besonders gerne wenn ein SRTL fertig werden soll.

Hab @Mäddis auch beim einfliegen beigestanden, er war ein wenig skepitsch wegen dem relativ hohem Grundgewicht, aber alles unbegrüdet, und das war nur die Singelkohle Version, die Doppelkohle wiegt nochmal 400Gramm mehr. Ich flieg immer wenn es geht vollbalastiert mit 3,2Kg, dann fült sich ein SRTL erst richtig wohl:D

Jetz besitzen einige einen SRTL, da müsste mann ja fast an ein "SRTL-Treffen" denken!

Grüße, Memo

ShredAir
22.09.2006, 17:51
Jetz besitzen einige einen SRTL, da müsste mann ja fast an ein "SRTL-Treffen" denken!

Absolut! Tri-Slope Six-Pack in Washington State vom 18.-20. Mai 2007... : )

Dieter Mahlein, ShredAir

Steve Egger
23.09.2006, 12:13
Waaaahhhhh da könnt man ja fast neidisch werden.

Ich komme zwar aus Tirol aber so ein "Hang" wär mir wesentlich lieber.
Jetzt weiss ich wohin der nächste Männerurlaub gehen sollte - Zum SRTL Usertreffen nach Amerika. :D

Fehlt eigentlich nur noch mein SRTL :D

Daniel Just
24.09.2006, 13:54
Hallo zusammen,

neulich an der allseits bekannt und beliebten Teck bei herrlichstem Wind ;)

40283

40284

Allzu lange hat es mich da mit Wolframs SRTL allerdings nicht vor der Burg gehalten, kurze Zeit später sah man ihn schon wieder eher aus der Perspektive :D

40285

SRTL rockt http://www.rc-network.de/forum/rcn_style/01/icons/icon14.gif

Grüße,

Daniel

Laminatorikus
24.09.2006, 19:56
Hammer geile Bilder, das machst du immer wieder gut Daniel.

Wie war dein Eindruck von dem flieger?

Grüße, Memo

Wolfram Just
24.09.2006, 21:16
Hi Memo,

die Bilder hab ausnahmsweise mal ich gemacht (mit DJ's Kamera), Daniel war ja gerade am Fliegen. Hab manchmal auch ein paar Glückstreffer! ;)

Wir sind beide hellauf begeistert vom SRTL, geht genial gut! An dem Tag hats an der Teck sehr schön getragen, so dass wir es richtig gut rocken lassen konnten, nur aufballastiert haben wir nicht.

Mein SRTL wiegt mit 4x S3150, 2x Grp C3xxx, 4x NiMH Sanyo 2700, nem MPX RX7 DS IPD Synth und ein wenig Blei ziemlich genau 2200g.

Gruß
Wolfram

Steve Egger
25.09.2006, 09:16
@Memo

Hab schon vorweg noch eine Frage zu deiner Schleppkupplung:

- Hält der Rumpf der Zugbelastung problemlos aus (Da ja doch das Seil die Rumpfwand berührt)

- Wie weit von der Rumpspitze entfernt hast du das Loch angebracht?

- Ich nehme an du startest von einer Graspiste im Schlepp - Benötigst du da eine Spezielle Startvorrichtung oder genügt die noch recht niedrige Höhe der Tragflächen über Boden?

Ich frage deswegen da es bei uns am Platz vorwiegend Schlepp gemacht wird - Winde ist auch vorhanden aber wenig genutzt.

Schöne Grüße
Steve

Segelflieger
25.09.2006, 10:11
Hab schon vorweg noch eine Frage zu deiner Schleppkupplung:

- Hält der Rumpf der Zugbelastung problemlos aus (Da ja doch das Seil die Rumpfwand berührt)




@Steve

nix für ungut, aber bei dieser Frage musste ich wirklich schmunzeln. ;)
Da kann ich nur vermuten, daß Du noch nie einen SRTL-Rumpf in der Hand hattest?
Der hält nämlich noch viel mehr aus!
Bezüglich der Position für die Schleppkupplung ist zu sagen, daß der Abstand zur Rumpfspitze durch das herstellerseitig bereits eingearbeitete "Vorblei" limitiert ist.
Generell gilt natürlich: so weit vorne wie möglich.
Wenn Du Deinen Rumpf hast musst du eben ausloten wie weit das "Vorblei" reicht und dann knapp davor die Schleppkupplung einbauen.

Steve Egger
25.09.2006, 10:42
Hehe wenn ichs mir im Nachhinein so durchlese dann kommt mir auch das Schmunzeln :D :D :D

Ist wahrscheinlich die Vorfreude, die solch dumme Sätze zulässt.

Dann warten wir mal ab bis der Fliega da ist :rolleyes:

Laminatorikus
25.09.2006, 13:28
- Hält der Rumpf der Zugbelastung problemlos aus (Da ja doch das Seil die Rumpfwand berührt)

Das hält ganz bestimmt, der Rumpf ist so stabil da gibt bestimmt nichts nach, aber du wirst es spüren wenn du das Teil in den Händen hast

- Wie weit von der Rumpspitze entfernt hast du das Loch angebracht?

bei mir 82mm, je nach dem wieviel Blei der Thomas vorne eingegossen hat, ca 10mm hinter dem Blei

- Ich nehme an du startest von einer Graspiste im Schlepp - Benötigst du da eine Spezielle Startvorrichtung oder genügt die noch recht niedrige Höhe der Tragflächen über Boden?

Das ist ein Problem, der Rasen muß Piko-Bello rasiert sein, sonnst droht ein Seitliches verkanten, bei uns ist es kein Problem da der rasen jeden Mittwoch gemäht wird. Sonst benutze ich keine Vorrichtungen. Ich habe dieses Jahr ca 10 Schlepps ohne Prbleme gemacht, und das nur zu Schau, mit 3,2kg auf ca 500m und dann gnadenlos abbauen. Sonnst macht das Ding am Hang wesentlich mehr Spaß

Grüße, Memo

Laminatorikus
25.09.2006, 13:35
@Steve

nix für ungut, aber bei dieser Frage musste ich wirklich schmunzeln. ;)
Da kann ich nur vermuten, daß Du noch nie einen SRTL-Rumpf in der Hand hattest?
Der hält nämlich noch viel mehr aus!
Bezüglich der Position für die Schleppkupplung ist zu sagen, daß der Abstand zur Rumpfspitze durch das herstellerseitig bereits eingearbeitete "Vorblei" limitiert ist.
Generell gilt natürlich: so weit vorne wie möglich.
Wenn Du Deinen Rumpf hast musst du eben ausloten wie weit das "Vorblei" reicht und dann knapp davor die Schleppkupplung einbauen.

Wenn mich jemand fragen tut, wie fest der Rumpf ist, sag ich: "einfach mal in die Hand nehmen und drück so fest wie du kannst, wenn du ihn kaputtmachst bekommst du meinen neuen ungeflogenen SRTL geschenkt:D "

Grüße, Memo

Daniel Just
02.10.2006, 00:03
Hallo zusammen,

also zur Festigkeit des Rumpfes lässt sich sagen, dass man da beim Flitschen schon recht tief in die Gummikiste von EMC-Vega greifen kann. Und gegen das ist die Belastung durch Schleppen eigentlich Kindergarten ;)

Ich hätte hier ja nun eigentlich gerne die Klettbandmethode zum Schleppen empfohlen, das ging heute bei uns auf dem Platz aber leider nur einmal richtig gut, dann war das Band "ausgeleiert". Mit kleineren und leichteren Seglern wie MicroSpider oder Focus geht das hervorragend, einfach auf Ausgangshöhe schleppen und dann etwas anstechen und mal kräftig ziehen - ausge"klinkt". (Ja, man sollte schon eine Schleppmaschine mit funktionierender Kupplung vorne dranhaben, aber das versteht sich ja von selber bei so einer Vorgehensweise).

Kamera war natürlich auch mit, hier beim Abheben, man sieht das Klettband:

41348

Und hier fehlt das Quietschen oder so ;) Vollbremsung mit Butterfly, bei unserem (immer noch stehenden) Maiskäfig momentan ganz sinnvoll ;)

41349

41350

41351

Grüße,

Daniel

Tobi Schwf
02.10.2006, 00:28
na da hätt ich heut doch zu euch rauskommen sollen....

Stand bei uns aufm PLatz und hab mehr oder weniger alleine die Elli geflitscht ;)

Daniel Just
02.10.2006, 00:48
Hallo Tobi,

klaro! Hatten auch kräftig Thermik noch um 5, war schön http://www.rc-network.de/forum/rcn_style/01/icons/icon14.gif

Hier noch ein Bremsbild ;) Bei den schnellen Überflügen hab ich eher zugeschaut, Wolfram hatte versprochen nicht ganz so extrem tief runterzugehen als in Rauenberg letztens :D :D </insider> Da krieg ich wieder Haue - aua :D

41352

Grüße,

Daniel

Artur Blömker
04.10.2006, 21:18
Hallo!

Habe Neuigkeiten mitgebracht - Patrick und ich waren in Italien und haben dort neue Speeds erflogen:


Patrick Häusler aus Rapperswil bei Zürich - 384,6 km/h - und somit neuer Europarekordhalter im DS! :) :) :)

Ich selbst mit PB - 378,2 km/h - eine schöne Verbesserung meiner alten Bestmarke und Patrick auf den Fersen .... :D :) :)



Wir sind beide die Doppelcarbon DS Variante des SRTL geflogen - und hatten keine Probleme bei dem Speed - und konnten auch ohne Beschädigung wieder landen.

Fotos, Videos (noch nicht alle, folgen aber) etc. sind hier zu finden:

http://www.dynamic-soaring.de/dynamic_soaring_stories25.htm

Gruss Artur

www.dynamic-soaring.de

Gast_8281
04.10.2006, 21:45
...mann, mann, mann... das hört sich verdammt gut an :) ;)

Dann mal herzlichen Glückwunsch euch beiden !! Und wenn das Material noch heil geblieben ist - um so besser ;)

Was für SRTLs seit ihr geflogen ? Mit Wölbklappen ? Wie schwer wart ihr unterwegs ? Wo genau ist denn dieser interessante DS-Hang (wenn ihr uns das überhaupt verraten wollt :p ) ?

Fragen über Fragen... aber wenn man schon so schnell unterwegs ist, muss man sich das Löchern gefallen lassen :p :D

Gruß
Mäddis

-Bob-
04.10.2006, 22:20
Hi Artur und Patrick,

dann hat's daumen drücken auf jeden Fall geholfen... wenn nur keine Hochzeit anstehen würde hahahahahaha..... Klasse!

Biss denne,

Bob

PS Her mit dem Video!

Artur Blömker
04.10.2006, 22:32
Hi Bob!

Ja - hat klasse geholfen, Dein Daumendrücken !!!!!!!!!!!!!!!! THANKS - und bis bald!


.................................................................................................... ..............



Hi Mäddis!

Beide SRTL sind in Doppelcarbon und auf hartes DS ausgelegt. Ohne Ballast wiegt jeder ca. 3,1 kg. Weiterer Ballast .... ist dann nicht mehr nötig ...:D

Wölbklappen haben auch beide, bei mir sind die Querruder etwas verkürzt. Na - wenn ich die Videos fertig habe, kann man die Belastungen sehen :eek: :eek: !

Okay, den Hang kann ich leider nicht verraten. Ich denke aber, allein in Wales und in Italien gibt es viele solcher Stellen - und die war ja noch nicht mal wirklich optimal durch den vorgelagerten Berg bei Südwest, wie ich in der Story beschrieben habe.

Willst Du auch so weit fahren für EINEN Flugtag?:D :D

War ein Erlebnis!!!!!!!

Gruss Artur

CHP
04.10.2006, 22:51
Auch wenn es nicht direkt zum SRTL gehört:

Hat schon mal jemand gezielt das französische Zentralmassiv nach DS Möglichkeiten unter die Lupe genommen? Da müßte es doch eigentlich ein paar gute störungsfrei von Westen angeströmte Hänge geben!?

Gast_8281
04.10.2006, 23:01
Willst Du auch so weit fahren für EINEN Flugtag?



...wenn der Europarekord im DS dabei rausspringt..... joah... :D

Ralph R.
04.10.2006, 23:09
...wenn der Europarekord im DS dabei rausspringt..... joah... :D

Das macht der Maddis auch ohne Aussichten auf nen Rekord..... :D

Wo ist der Ausgang?.... Aaaaaah hier.....
Bin wech....

Artur Blömker
06.10.2006, 08:59
Guten Morgen!

Spät gestern Nacht habe ich es fertiggestellt:

Patrick - DS mit 339 mph in Italien:

http://www.dynamic-soaring.de/images/videos/italien_okt_06/Patrick_239_mph_Italy_2006.wmv .... Achtung - 88,5 MB !!:D

Info:

http://www.dynamic-soaring.de/dynamic_soaring_stories25.htm


Patrick - nochmals herzlichen Glückwunsch - Du bist suuuper geflogen!:eek: :) :)

Ciao Artur

CHP
06.10.2006, 12:09
Hi Artur,

339 mph sind 100 mph zu viel. Ist auch beim Start des Video falsch angegeben.

Artur Blömker
06.10.2006, 12:34
339 .... ähm ....

man sollte nachts nicht "arbeiten" .........:) :) :) nicht so einfach mit den mph und km/h .....

Gruss Artur

MikeG
06.10.2006, 12:49
Hallo Artur !

Toller Flug, tolles Video.

Meine Gratulation.

MfG
Michael

CHP
06.10.2006, 13:12
Die 339 mph werden wir sicher in Zukunft auch noch sehen... ;-)

Florian K.
06.10.2006, 15:06
hmm... irgendwie hab ich probleme das video runterzuladen...
kann sein, dass bei der 2ten version was nicht passt?? bei mir stimmen die mph schon, aber mehr als 24 sek. kann ich nicht anschauen...
sind auch nur 5,39 MB die ich runterladen kann...

florian

Tobias Reik
06.10.2006, 15:39
hmm... irgendwie hab ich probleme das video runterzuladen...
kann sein, dass bei der 2ten version was nicht passt?? bei mir stimmen die mph schon, aber mehr als 24 sek. kann ich nicht anschauen...
sind auch nur 5,39 MB die ich runterladen kann...

florian
Stimmt - ich habe leider das selbe Problem :cry:

Artur Blömker
06.10.2006, 17:15
Hallo!

Habe die Daten korrigiert :) :) und wieder hochgeladen - jetzt ist das komplette Video vorhanden!

Ich habe zwar auch eine 21 mb Version erstellt - aber die ist bei weitem nicht so klasse von der Qualität - also bleibt erstmal dieses Riesenvideo online.

Viel Spaß!

Gruss Artur

-Bob-
06.10.2006, 17:44
heheheheh... bin froh das ich die alte Version noch habe; bei mir geht sie noch 339mph :D

Wo ist jetzt aber dein 235 Video Artur?!?! Bitte inkl. Start und Landung!

Die Auflösung ist echt gut so!

Biss denne,

Bob

Artur Blömker
06.10.2006, 18:34
Hallo Bob!!!!!!!!!:)

Mein Video fehlt wohl noch - muss noch eine Nacht dran glauben ...???
Mal schauen, welchen Speed ich mir gebe ... :D :D :D

Start und Landung waren echt okay (glaub es bitte ..... :D ) - wurden aber nicht gefilmt - das Team war nicht sooo groß dieses mal....:D :D

Offtopic .......

Hey - und für S. und Dich - für morgen und überhaupt ......... NUR DAS BESTE! Und viel, viel Spaß!!!:) :) :)

Gruss aus Braunschweig - Artur

Artur Blömker
06.10.2006, 23:33
Hallo!

Hier noch das zweite Video - diesmal ich ...:p :D - 235 mph!

http://www.dynamic-soaring.de/dynamic_soaring_stories25.htm

http://www.dynamic-soaring.de/images/videos/italien_okt_06/Artur_235_Italy_2006.wmv (35,6 MB)

Ciao Artur

Laminatorikus
26.10.2006, 22:01
Hallo, zusammen!

Kleines Update zum SRTL, hab die NIMH rausgeschmissen und die Reingepackt: PANASONIC P-120AAS-1Z NiCd

Gibts bei Conrad unter:>Akkus< >Spezial-Akkus, NiCd< (noch!!!!!)

Die Nimh Sanyo Twinncell ist im Winter sehr gefärlich da sie nur bis O°C funktioniert. Die Panasonic funktioniert bis -20°C

Datenblatt Panasonic: >Hier< (http://www2.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/250000-274999/255262-da-01-de-NC-Sinterzelle_P120_AAS_120MAH.pdf)

Datenblatt Sanyo: >Hier< (http://www2.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/250000-274999/250657-da-01-de-NIMH_MIGNON-AKKU_2500_MAH_4ER.pdf)

Die Kapazität von 1200mAh reicht völlig aus, bin am Dienstag bei dem MEGA-Wind 1Std geflogen und hab 150mAh verflogen.

Grüße, Memo

gaspet
27.10.2006, 08:46
Hallo Braco!
Die gleiche Zelle (und noch mehr) gibt es bei Reichelt electronic (www.reichelt.de) nur wesentlich günstiger (€ 2,95!)

Peter

Laminatorikus
27.10.2006, 13:41
Hallo Braco!
Die gleiche Zelle (und noch mehr) gibt es bei Reichelt electronic (www.reichelt.de) nur wesentlich günstiger (€ 2,95!)

Peter

Der Preis war jetz zweitrangig, um ein aussagekräftiges post zu machen waren die Datenblätter Wichtiger und die gibt es nur bei Conrad.

Danke, die Zellen sind bei Reichelt viel günstiger als bei Conrad, genau um 1,40€-1,55€, je nach bestellter Menge.

Grüße, Memo

Klausdb
27.10.2006, 14:06
Hi,

wie wärs mit den Eneloop Zellen?

klick hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=50806)

Hab die jetzt noch nicht bei Kälte getestet, aber so rein so beim Entladen am Lader haben die ne ordentliche Spannungslage, deutlich besser als alle bisherigen AA Zellen die ich hatte.

Und die geringe Selbstentladung ist ja auch nicht ohne.

Gruß
Klaus

Laminatorikus
27.10.2006, 14:40
Aua, jetz hab ich etwas losgetreten, eigentlich sollte mein Beitrag nur ein kurzes Update zum Ausbau vom SRTL sein.

Hab einen Thread bei den Akkus laufen, bitte hier wietermachen: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=56227


Sonst kommen wir zu weit von dem Thema SRTL ab ;) .


Grüße, Memo

jw
06.11.2006, 19:58
Hallo Patrik,

Habe mir gerade Eureren DS Video angesehen, sollte es dich wieder mal zu den grenn mountains ziehen sage vorher bescheid. Wir waren vor 2 Wochen bei 20 m/s dort - leider zu schnell für einen guten Video.

grüße auf Oberfranken
Jürgen

Fiete
10.12.2006, 19:00
Hallo Memo und alle anderen SRTL-Besitzer,

nachdem am vergangenen Dienstag mein SRTL geliefert wurde, bin ich jetzt dabei die Endmontage vorzunehmen. Dabei stellt sich mir die Frage nach der Einbauhöhe der Augenschrauben in die Querruder.

Ich möchte den Anlenkpunkt an den Augenschrauben so lang wie möglich halten (die vorgegebenen Ausschlagsgrüßen sollen gerade erreicht werden plus 1 mm Toleranz), damit sich durch eine große Hebelwirkung eine gute Abstützung der Ruderklappen ergibt.
Nach dem Bohren der Löcher, provisorischem Eindrehen der Augenschrauben und Einhängen des Gestänges stelle ich fest, daß ich die Augenschrauben ganz in die Ruder eindrehen muß, da sonst die später anzubringenden Hutzen nicht mehr über die Gabelköpfe passen. Ich müßte die Hutzen etwas in Richtung Nasenleiste versetzen, damit sie über die Gabelköpfe passen, sieht aber unschön aus.
Bei Memo´s Bilderdokumentation auf Seite zwei sieht man nun, daß die Augenschrauben in den Querrudern mindestens vier Gewindeumdrehungen rausgucken. Trotzdem hat er es geschafft die Hutzen so zu plazieren, daß sie die Anlenkung völlig abdecken. Wie geht das, was mache ich falsch?

Allgemein gefragt: Macht es nichts aus, wenn die Ruderhörner sehr kurz (bei mir dann unter einem Zentimeter) verklebt werden? Die Servos (bei mir auch S 3150) müssen dann doch erheblich mehr Kraft aufbringen, um den Ruderdruck, speziell bei schnellen und harten Flugmanövern, zu halten.

Was meint Ihr?

Grüße
Holger

Laminatorikus
10.12.2006, 19:35
Hallo Holger!

Hmmmmm, schwierig.

Also, ich hab ein M3 Gewinde geschnitten, dadurch kann mann viel leichter einstellen und sogar vorher probieieren wie die Ruder laufen.

Ich hab das jetz nicht so als schwierig empfunden, es war halt ein wenig probieren angesagt.

Du musst sowieso die Dichtlippe aussparen so das du auf deine Ausschläge kommst. Sogar ein wenig mehr als auf diesem Bild.
50184

Bei den QR kannst du die Augschraube so ca 90° bohren, am bessten ca 2-3mm vor der Dichtlippe.
50183

Bei den WK musst du 45° bohren so das du später genug Ausschlag hast. Und die Dichtlippe aussparen sonnst sitzt dein Gabelkopf auf und du kommst nie auf den Ausschlag.
50181

Mach dir keine Sorgen wegen dem Hebel der reicht locker, wenn du von deinem Drehpunkt rechnest kommst du locker auf 12-15mm Hebelweg, da flattert absolut NIX. Bei mir schauen die Augschrauben auch nicht mehr als 8mm raus, bei den WK meine ich sograr nur 6-7mm zu haben.

P.S. Stell doch mal ein Paar Bilder von deinem Baby rein, wir wollen dein Deko sehen.:)


Grüße, Memo

Fiete
10.12.2006, 21:10
Hallo Memo,

deine Bilder von der Montage des 1. SRTL, sowie alle anderen Bilder kenne ich alle. Während der Wartezeit auf mein Exemplar habe ich jeden Beitrag, jedes Bild und jedes Video zum SRTL hier und in anderen Threads mit Spannung erwartet und voller Freude gelesen. Irgendwie mußte ich ja die Wartezeit überbrücken....

Aha, bei deinem SRTL schauen die Augenschrauben auch nur 8mm bzw. 6-7mm raus. Auf die Werte komme ich auch. Dann wird es auch kein Problem mit den Hutzen; mehr als 8mm passen da nicht unter. Ich denke Thomas verwendet jetzt andere Augenschrauben. Denn bei mir ist kein Gewinde mehr zu sehen, wenn sie eingesteckt sind.

Habe die Wölbklappenbohrungen auch im Winkel gesetzt, nach Augenmaß. So viel wie bei dir ist es allerdings nicht, sollte aber genügen. Thomas schreibt in der Betriebsanleitung auch nichts von unterschiedlichen Winkeln der Augenschrauben, sondern nur von verschiedenen Winkeln der Servohebel.

Fliegst du deinen vollaufballastierten SRTL noch mit dem beigefügtem Tesa Gewebeband, oder benutzt du Glasfasertape UD, wie von Thomas für extrem harte Flugweise empfohlen?

Bilder folgen.

Gruß
Holger

Laminatorikus
10.12.2006, 21:55
Hallo Holger!

Mein SRTL ist gerade immer vollballastiert, d.h 3,2kg und die Befestigung mache ich immer noch mit dem Tesa, aus meiner Erfahrung kann ich sagen das die Sache bis jetzt alles gehalten hat, zumindest habe ich noch keine Fläche verloren.

Solange du kein DS fliegst reicht das Tesa, sonst mit dem Glastape.

Mein neuer SRTL (Nr.3) :D kommt ende März, Abfluggewicht mit Ballast so
so ca 3,7-3,8kg, Thomas wird alles verbauen was er hat;) den werde ich nur mit Glastape fliegen.

Grüße, Memo

matteusel
10.12.2006, 22:16
Hallo Memo,


Mein neuer SRTL (Nr.3) kommt ende März, Abfluggewicht mit Ballast so
so ca 3,7-3,8kg

Na das Werfen üben wir dann aber bis dahin noch ein bisschen!!!:D :D

Laminatorikus
10.12.2006, 22:35
Hallo Memo,



Na das Werfen üben wir dann aber bis dahin noch ein bisschen!!!:D :D

Na der bleibt aber ein Insider;) :D :D

Grüße, Memo

matteusel
11.12.2006, 16:17
Hallo Memo,

vorsichtig ausgedrückt: Diskretion ist käuflich !!:D

Fiete
11.12.2006, 20:17
So, hier wie angekündigt mein SRTL.

50410
50411

Memo, was ist aus der Idee des SRTL Treffens geworden? Gibt es bereits Pläne?

Holger

Laminatorikus
11.12.2006, 22:20
Memo, was ist aus der Idee des SRTL Treffens geworden? Gibt es bereits Pläne?

Hallo Holger!

Schönes Teil, ist das CFK Version 1?

Vorerst ist alles auf Eis gelegt. Ich denke wir machen mal Februar-März einen Thread auf um die Leute direkt an zu sprechen, um aus zu loten ob überhaupt Interesse besteht.


Hallo Memo,

vorsichtig ausgedrückt: Diskretion ist käuflich !!:D

Erpresser;)

Grüße, Memo

Laminatorikus
01.01.2007, 16:54
Am 31.12.2006 wurden 2 SRTL aus ihrem jungen Leben gerissen.

Sie waren immer treue Begleiter am Hang, egal ob es regnete, schneite oder die Sonne schien. Sie arbeiteten hart und trugen immer viel Balast in die Lüfte, und trotz des vielen Gewichts das ihnen von den Besitzern verpasst wurde flogen sie meistens höher und weiter als alle anderen. Jetzt fliegen sie beide ganz hoch oben, der Herr sei ihrer gnädig.

Der SRTL Nr1 lebt seit dem 31.12.2006 14Uhr30Min nicht mehr, er wurde wärend der Arbeit von seinem Besitzer kurz aus den Augen gelassen, und der Besitzer fand seinen SRTL nicht mehr unter den vielen Flugzeugen die an dem Tag flogen, das war tödlich.

Der SRTL Nr2, den ich einem Kollegen verkauft habe musste 20 Minuten später um 14Uhr50Min wärend eines Ausweichmanöwers an der Hangkante sein leben lassen.

Die sterblichen Überreste des SRTL NR1 Findet mann HIER (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=60738) in der Börse, sie können von begabten Bastlern zum Leben erweckt werden.

Jedes Ende ist eine Chance für einen neuen Anfang, drum sind die Nachfolger schon Bestellt:D :D

Grüße, Memo

Hans Rupp
01.01.2007, 17:03
Hallo,

herzliches Beileid und möge das Jahr 2007 nicht so verlustreich weitergehen, wie 2006 für Euch geendet hat.

Bei mir war der letzte Flugtag 2006 glücklicherweise verlustfrei.

Hans

Segelflieger
01.01.2007, 19:23
Am 31.12.2006 wurden 2 SRTL aus ihrem jungen Leben gerissen.....



Zur Vervollständigung sei angemerkt, daß der Dritte SRTL den verlustreichen Tag unbeschadet überlebt hat! Ganz klarer Fall von Pilotenfaktor :p ! Schnell duck und weg!

Kopf hoch Memo und Ingo!

Wenn euch während der Wartezeit mal ein bisschen Wehmut überkommt, dann kann ich Euch gerne ein wenig mit dem SRTL um die Nase fliegen :D

Laminatorikus
01.01.2007, 19:32
Cool Es kann nur einen geben....

Einen...........

Bald sind es wieder 1,2,3,4,5

Deine 2
Meine2
Ingo1

Macht zusammen 5

Grüße, Memo

Segelflieger
01.01.2007, 19:36
Einen...........

Bald sind es wieder 1,2,3,4,5

Deine 2
Meine2
Ingo1

Macht zusammen 5

Grüße, Memo


Mann, Memo! Nicht alles verraten! Wer weiß schon, wer hier alles mitliest? :eek:

Laminatorikus
01.01.2007, 19:37
Mann, Memo! Nicht alles verraten! Wer weiß schon, wer hier alles mitliest? :eek:

Jetzt ist es schon raus...........................:D :D :D :D

Grüße, Memo

Steve Egger
01.01.2007, 20:11
Hi Memo

Möchte Dir hier mein tiefstes Beileid bekunden!

Ich hoffe du hast bis Juli dann wieder einen Flugfähigen SRTL, Thomas hat mir da was Zugeflüstert:D
Wäre genial wenn wir uns da mal treffen könnten, bis dahin fliegt mein SRTL dann auch schon - mehr dazu kann dir Thomas sicherlich sagen. Hab ihm in ein paar Mails schon einiges geschrieben.

Wünsch Dir noch ein gutes neues Jahr

Gruß
Steve

ShredAir
02.01.2007, 00:47
Yup (sagt der Ami), Grund genug mehr als einen SRTL rumfliegen zu haben... : )

Dieter Mahlein, ShredAir

Fiete
04.01.2007, 20:56
Hallo Memo,

"Mensch das gibt´s doch gar nicht", dachte ich eben, als ich vom Crash Eurer SRTL´s las. War zu letzt Sylvesternachmittag, kurz bevor du die "Todesanzeige" einstelltest, hier im Forum und muß nun von diesem Ereignis lesen.
Tut mir leid für Euch und die schönen Modelle. Aber ich denke, das Vergnügen, daß du in dem knappen Jahr mit dem Flieger hattest wiegt diesen Verlust auf. Jedenfalls sage ich mir das in solchen Situationen immer. Denn schließlich gehört auch Bruch zu unserem Hobby. Außerdem habe ich den Eindruck, daß du in Erwartung eines neuen Exemplars den Verlust relativ locker nimmst . Mußt eben mal ´ne kurze SRTL Pause einlegen. Noch viel Vorfreude und immer starken Wind,
Holger

Laminatorikus
04.01.2007, 21:20
Hallo Memo,

"Mensch das gibt´s doch gar nicht", dachte ich eben, als ich vom Crash Eurer SRTL´s las. War zu letzt Sylvesternachmittag, kurz bevor du die "Todesanzeige" einstelltest, hier im Forum und muß nun von diesem Ereignis lesen.
Tut mir leid für Euch und die schönen Modelle. Aber ich denke, das Vergnügen, daß du in dem knappen Jahr mit dem Flieger hattest wiegt diesen Verlust auf. Jedenfalls sage ich mir das in solchen Situationen immer. Denn schließlich gehört auch Bruch zu unserem Hobby. Außerdem habe ich den Eindruck, daß du in Erwartung eines neuen Exemplars den Verlust relativ locker nimmst . Mußt eben mal ´ne kurze SRTL Pause einlegen. Noch viel Vorfreude und immer starken Wind,
Holger

Ja ich hatte jede menge Spaß in dem einem Jahr, das kannst du mir glauben.

Alles halb so schlimm:D :D , das schlimmste ist das warten bis ende März bis der 1. kommt, der 2. kommt anfang Juli:D

Grüße, Memo

Andreas Maier
04.01.2007, 23:48
das sind ja wartezeiten wie früher bei mercedes benz
bzw. trabbi und wartburg. :D

gruß Andreas

Steve Egger
05.01.2007, 09:39
:D Gut Ding braucht Weile:D

Ich wart schon seit Ende September auf meinen 1. SRTL welchen ich im März bekommen werde - hab bis dahin eh genug zum Bauen und Probieren (Formenbau usw.).

@braco - verrätst du mir dein Design?

Laminatorikus
05.01.2007, 13:55
:D Gut Ding braucht Weile:D

Ich wart schon seit Ende September auf meinen 1. SRTL welchen ich im März bekommen werde - hab bis dahin eh genug zum Bauen und Probieren (Formenbau usw.).

@braco - verrätst du mir dein Design?

Ja klar!

Die Doppelkohle wird so wie der in der Mitte, unten blau-gelbe Blockstreifen.

Die Singlekohle wird Orange so wie die seitlich, nur die wird etwas EXLUSIVER, das kennt bis jetzt kein SRTL Besitzer (flüster, flüster, etwas neues)
Fragt nicht was, darüber berichte ich dann wenn es soweit ist:D

53995

Grüße, Memo

Andreas Maier
05.01.2007, 14:42
:D Gut Ding braucht Weile:D



könnten meine worte sein. ;)

und immer schön bebildert berichten !

gruß Andreas

Steve Egger
06.01.2007, 09:40
Dann bin ich mal gespannt auf Memos "Special Edition SRTL" - ich hoff ich bekom sie Live zu sehen:p

Ich hab mich bei der Farbgestaltung an der von Bob Hopeman orientiert - gefällt mir ganz gut. Mein Stil is eher etwas dezenter, unscheinbarer.

Gruß
Steve

Laminatorikus
06.01.2007, 12:50
Dann bin ich mal gespannt auf Memos "Special Edition SRTL" - ich hoff ich bekom sie Live zu sehen:p

Ich hab mich bei der Farbgestaltung an der von Bob Hopeman orientiert - gefällt mir ganz gut. Mein Stil is eher etwas dezenter, unscheinbarer.

Gruß
Steve

Na ja "Spezial Edition" ist übertrieben, ist hat etwas neues, das wird es für andere auch geben, nur ich bin der erste der einen bekommt:D :D

Übergabe ist bei unserem Treffen, also du wirst ihn sicherlich sehen.

Die Farbgestalltung ist doch super, so hat der alllereste komerziel vertriebene SRTL ausgesehen, zumindest die Farben auf der Oberseite, Bob war glaube ich der erste der einen bestellt hat.

Grüße, Memo

Michael Schmidt
07.01.2007, 17:58
Hallo

Am Donnerstag habe ich in bekommen und heute war schon wieder Erstflug
habe leider vergessen Photos zu machen werde ich aber nachholen. :cool:

Würde gerne noch wissen was ihr so für einen Schwerpunkt fliegt??

Gruß Michael :D

Laminatorikus
07.01.2007, 18:08
WAS!!!!!!

Jetzt schon!

Da hast aber wirklich Gas gegeben, RESPEKT!!!!

Grüße, Memo

Thomas Nothdurft
07.01.2007, 18:14
Hallo Michael,

ich fliege den SP bei 76mm von der Nasenleiste an der Wuzel gemessen, habe aber von einigen Kunden auch schon gehört, daß sie bei ca. 80mm fliegen.
Ich finde aber bei böigem Wetter ist es sinnvoller etwas weiter vorn zu fliegen.
Viel Spaß mit dem SRTL.

Gruß
Thomas Nothdurft

Michael Schmidt
07.01.2007, 19:49
Hallo Memo

War doch fast nichts dran an deinem alten SRTL er ist halt hart im nehmen. ;)

Wie groß ist eigentlich der Ballast(Durchmesser und Länge) und wie viel Stück sind es?

Hattest du beim letzen Flug eigentlich auch Ballast drin?

Gruß Micha :D

Laminatorikus
07.01.2007, 21:13
Hallo Michael!

Ja der SRTL ist sehr hart im nehmen, ich denke kein käuflicher Flieger ist so hart gebaut wie der SRTL.

Du kannst 10mm Messingsücke nehmen, 25mm lang, mann braucht 32 Stück davon, das ergibt 600Gramm Balast.

Bei meinem letztem Flug war ich mit 3,2kg unterwegs, nur blöd wenn mann nach anderen SRTL schaut und den eigenen SRTL aus den Augen verliert:rolleyes:

Ich hatte Balast drin, verwende 1kg Hartmetallbalast, zusammen mit dem Balast wiegt die Fläche alleine um die 2,2kg, soviel wie mancher f3b-ler mit 3m Spannweite.

Ich freue mich schon auf meine Doppelkohleversion, die wird so um die 3,6-3,7kg abflugbereit wiegen, da wird die Post abgehen.

Grüße, Memo

Michael Schmidt
13.01.2007, 18:02
Hallo

So das isst er mehr Bilder auf meiner HP.
Würde noch gerne wissen wie ihr die Fläche befestigt , nur mit Gewebeband umwickelt oder vorne mit "Tasche“ und hinten zum überschieben :confused: so hab ich es gemacht und sicher den hinteren Ring noch mit einem Streifen Tesa von unten?
Habe leider keine Anleitung hätte die evtl. jemand für mich als Scan?

Gruß Micha

Steve Egger
11.03.2007, 18:29
Boooahhh SRTL RC-Einbau ist alleine schon eine Kunst für sich. Ihr seit echt alles Zauberer wenn ihr das schafft bis zur Schleppkupplung hin alles einzubauen.

Ich hab nun schon ca. 5 Stunden nur darüber gegrübelt, wie ich alles unterbringe aber ich komme auf keinen grünen Zweig.

Durch das Zusammenfügen der Rumpfhälften verläuft nicht ganz mittig eine Kleberaupe durch den Rumpf - das ist echt scheibe denn die ist ziemlich dick. Hab Großteils nur 21 mm tiefe (Rumpfboden-Flächenauflage). Dafür kann man mit dieser Härte des Modells, welche mich echt begeistert, Bäume Fällen gehen.
Hab mal nachgemessen - mein SRTL Rumpf ist an seiner breitesten Öffnung innen gemessen nur 28,5mm breit. Den Mignon Akku-Würfel reinzupacken ist schon eine herausforderung.

Leider passt mein Futaba DP149-DS PCM Empfänger nicht ins Modell (hinten rein), wenn ich ihn vorne reinbauen will muss ich auf das Schleppkupplungsserveo verzichten da dieses auch nicht platz hat wenn wie gesagt das ganze durch den Empfänger vorne, nach hinten rückt. Ich bin echt ratlos :confused:
Ich hab keine Ahnung ob ich mich an einen Schulze empfänger trauen kann. Bisher immer nur DS PCM geflogen. Den würd ich nach hinten verlagern können und es würde mir vielleicht helfen

Ich glaub ich fahr erst mal in Urlaub bevor Frust aufkommt.

Schöne Grüße
Steve

Laminatorikus
11.03.2007, 18:44
Hi Steve!

Halte dich an die Skizze von Thomas dann wird alles gut, klar ist es eng aber das haben schon viele geschafft;)

Wenn du ein Kupplungsservo unterbringen möchtest musst du die Komponenten so anordnen.

1. Akku
2. Empfänger
3. Servoleiste
4. die Srvoleiste ein wenig verlängern und darauf ein Kupplunsservo einbauen
5. Schalter

Ich hatte den Empfänger hinten eingebaut, aber es ist einfacher wenn der Empfänger vorne ist, und vergiss nicht deine Servokabel mit Tesa am Empfänger zu sichern!

TSCHKA du schaffst es!!!!!:D


Grüße, Memo

Peer
12.03.2007, 10:21
@ Steve: Den Schulze erstmal einbauen, der Rumpf ist doch
aus Kevlar - oder etwa Vollkohle ?

Habe Samstag einen Reichweitentest mit Schulze 835 im
Kevlar-Rumpf und einer MX-22 mit Becker-Kurzantenne
gemacht:

Bei ausgezogener Antenne 750 m Bodenreichweite, das
Flugzeug wurde in ca. 1,50 m Höhe gehalten - keine
Probleme.

Peer

Steve Egger
12.03.2007, 12:27
@all

Ich bin grad bei der E-Akkufrage beim SRTL angelangt. Ich verwende sonst immer die Twicell Würfel NiMh mit 2100 oder 2700 mAh. Bisher ohne negative erfahrung.

Den Ruf der HR3U NiMh Zellen bez. Innenwiederstand, Spannungseinbruch kennt ja eh jeder und da diesmal nun 4x3150, 2x3728 und 1 MC500 Servo werkeln bin ich beim überlegen.

Nun bin ich auf die KAN 1400 NiMh Zellen gestossen. Sollten laut Lindinger Hochstromfest sein? Das gute daran ist, dass sie im Würfel nur 28mm breit ist un somit durch die Rumpöffnung passt.
Die wenigen tests die ich in Google und Co und hier im Forum gefunden habe sind leider nicht sehr aussagekräftig.


Gruß
Steve

Laminatorikus
12.03.2007, 13:36
Hi Steve!

Googel mal nach "P-120 AAS-1Z PANASONIC, NiCd, 5/4AA Schnellladezelle"

Ich habe alle meine Flieger auf die Zelle umgerüstet, es gibt nichts besseres in der Grösenordnung, die Zelle hat 1200mAh, das reicht mindestens für 4-5 Stunden fliegen, sozsagen so ein Akku fliegst du nie an einem Tag leer. Die Panasonic nimmt 1500mAh auf, und nach zwei Stunden fliegen bekomme ich 1000-1100mAh raus, und das wichtigste die Zelle ist Kältefest, das kann ich mit Sicherheit sagen.

Ich hab meine von www.reichelt.de

Hier ist ein Datenblatt (http://www2.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/250000-274999/255262-da-01-de-NC-Sinterzelle_P120_AAS_120MAH.pdf), das sagt alles!

Grüße, Memo

Steve Egger
13.03.2007, 11:09
Jepp - diese Zellen hatte ich auch schon im Auge. Schon damals als du berichtet hattest erkundigte ich mich nach diesen Zellen.

Ich hab da aber nur ein Problem:

Reichelt verschickt erst ab 150Euro nach Österreich. Conrad hat diese Zellen auch aber ich hab keine Ahnung ob die nicht zu lange dort gelagert wurden und teurer sind sie auch.

Bei RS-Components in Österreich gibts die Zelle auch - leider kostet Sie dort 7 Euro.

Ich muß auch noch einmal einen Akku-Dummy machen und das ganze RC-Zeug mal versuchen unterzu bekommen. Die Zellen sind ja noch dazu 1 cm länger als die AA.

Ich fahr erst mal für ein paar Tage nach Paris und werd mich dann voll und ganz dem SRTL Bau widmen - kommt Zeit, kommt Rat.

Gruß
Steve

Laminatorikus
18.03.2007, 18:08
Hallo SRTL-Fans!

Hier SRTL beim Abrocken (http://www.youtube.com/watch?v=4WzVIvUZ2wM) :D

Ein Onboardvideoflug mit dem SRTL.

Grüße, Memo

Udo Fiebig
18.03.2007, 18:23
SRTL beim Abrocken :D Ein Onboardvideo Flug mit dem SRTL.

Ich habe zwar ein recht flottes DSL.
Aber gegen das Download-Tempo von Youtube ist sogar der alte Amigo meines Neffen ein Speedmodell. :D :D
Gruß Udo

Steve Egger
22.03.2007, 20:51
Phoa - der Rumpfausbau ist vollbracht - ich geh auf Wallfahrt

Hätte mir nie gedacht dass ich das Zeug unter bekomm und wie knapp knapp sein kann.
Da bekommst du zwischen Servohebelbefestigung und Rumpfwand vielleicht 2-Blatt Papier durch.

Enger gehts nimmer.

-Bob-
22.03.2007, 20:59
Hi Steve,

doch... im Gecko ;)

Gruss,

Bob

Steve Egger
27.03.2007, 14:58
Sodele - Akkufrage ist nun auch ein für alle mal beseitigt.

Hab mich für die Panasonic P-120 AAZ entschieden, werde aber auch ein Eneloop Pack versuchen.

Zum Ausbau kann ich nur so viel sagen - nicht aufgeben - es kommt nach ca. 20-30 mal Servobrett rein-raus-rein langsam Licht ins Dunkel und alles sieht schon nicht mehr so eng aus ;-)

Hoffe dass ich zu Ostern erstflug machen kann - leider bin ich hier bei uns in Tirol aber immer noch auf der Suche nach dem richtigen Hang. Entweder alles mit Bäumen durchwachsen oder du bist gleich im Hochgebirge. "Hügel" wie wir die Berge in D nennen gibts bei uns leider nicht.

Steve

Springbaumhasser
27.03.2007, 15:02
Entweder alles mit Bäumen durchwachsen oder du bist gleich im Hochgebirge. "Hügel" wie wir die Berge in D nennen gibts bei uns leider nicht.

Steve


Das nenn' ich "Jammern auf höchstem Niveau" ;)

Siehe http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=66888

Gruß von der Schwäbischen Alb
Frank

Steve Egger
27.03.2007, 15:19
Hehe - Jammern auf höchsten Niveau - netter Ausdruck

Nein mal im Ernst. Hier in meiner Heimat haben wir durch die Tallage eigentlich "fast" keine Hänge im Inntal, bei dem der meist vorhandenen Ostwind frontal auf die Hangkante trifft.

Du kannst somit nur links oder rechts vom Tal Quer gegen den Wind starten. Ich hab zwar schon einige Stellen ausgemacht wo es ein Versuch Wert sein kann aber wenn du mal unseren Hang siehst dann weisst du was ich meine. Ich werd evtl. Sonntags wieder mal mein Glück versuchen.

Die Hänge, welche gut geeignet sind gehöhren entweder Bauern, die alles andere als eine gute Einstellung gegenüber Modellbauern haben oder sie "gehören" einem anderen Verein, welcher natürlich satt verlangt für das Fliegen an seinem Hang.

Ausserdem wage ich zu behaupten, dass Tirol eine der höchsten Modellbaudichten (Vereine, Flugplätze) hat. Z.B Im Umkreis von ca. 4km Luftline von unserem Platz aus befinden sich noch weitere 3 Modellflugplätze an denen Geflogen wird/wurde. Es kam sogar so weit, dass unser Verein nur die ungeraden Kanäle, der Nachbarverein die geraden Kanäle nutzen darf. Nicht dass wir uns hier das Modellfliegen nicht ausmachen können - die örtliche Situation gibt das leider so vor.

Gruß
Steve

Steve Egger
12.04.2007, 09:16
Gestern Abend wurde der SRTL fertig.
Leider lernt man beim Bau eines Modelles immer wieder dazu - so auch beim SRTL :cry:
Beim einkleben der Servorahmen ist mir was dummes passiert. Durch das anbringen der Servorahmen von Michael Frey (welche echt genial sind) hat es mit den Klebstoff von unten ein wenig in die Löcher für die Befestigungsschrauben gedrückt.
Am nächsten Tag dann die Servos montiert ohne den Kleber in den Bohrungen zu sehen und beim anziehen der Schrauben drückte sich dann ab und zu eine delle an die Oberseite der Fläche durch. :cry:
Sieht man zwar erst beim genauen hinsehen aber wenn man es weiß dann ärgert es einen doch :mad:

Inkl. Trimmblei (135g) wiegt mein SRTL ohne Ballast 2290g. Schleppkupplung, Flitschenbuchse inkl.
Schwerpunkt ist wie von Thomas empfohlen zw. 73 und 74 mm

Nun warte ich nur auf das richtige Wetter(Wind) oder auf einen Schlepptag bei uns am Platz zum einfliegen.

@all SRTL user - ab welcher Windstärke kann man es denn wagen den SRTL am Hang zu starten?

Gruß
Steve

Peer
12.04.2007, 10:14
Windstärke ?

Mit der Flitsche kannst Du immer, auch am Hang starten :D
Die Frage ist dann nur, ob Du auch oben bleibst.....

Peer

Steve Egger
12.04.2007, 10:29
Hmm Naja ich weiss nicht - Flitschenstart beim Erstflug - oder bin ich einfach nur ein Weichei:D

Laminatorikus
12.04.2007, 13:36
Viel Glück für den Erstflug!

Wenn du alles richtig gemacht hast und alles passt erwarten dich keine Überraschungen.

Unsere Alb ist zu Zeit Thermisch sehr aktiv, wir fliegen SRTL-s vollbalastiert mit 3,2kg in der Thermik. Zum Starten immer schön an die Flitsche dann kann Mann auch 3 Runden Drehen fals es nicht tragen sollte, aber bis jetzt hat es immer getragen. Ich kann dich beruhigen, wir sind die Woche kein einziges mal mit dem SRTL abgesoffen, und überhaupt kann ich mich nicht errinern das wir schon mal mit dem SRTL abgesoffen sind.

Ein paar Tips:

1. Immer schön laufen lassen, nicht lagsam machen, das mag er nicht.

2. Lass für den Erstflug die Experimente mit dem verwölben, ein SRTL geht in der Thermik auch ohne verwölben.

3. vergewissere dich das du genügend Tiefe zu deinem Butterfly gemischt hast, bei mir sind es 25%, beim Landen immer schön die Nase nach unten und Fahrt machen, hab keine Fürcht ihn auch mal aus 40-50m Höhe mit gezogenem Butterfly nach unten zu drücken die Klappen bremsen mehr als genügend.

So jetz aber Einschalten und raus in sein Element. :)

Grüße, Memo

P.S. Und ich geh jetz das machen was ich schon die ganze Woche gemacht habe, fliegen, fliegen, fliegen.

ShredAir
12.04.2007, 16:28
Ich fliege meinen SRTL an unserem Haushang (siehe http://thono-fly.de) ab 5 m/s, allerdings immer mit Ballast. Der Hang liegt bei etwa 200 m Meereshöhe und trägt gut.
Soll ich es wagen, die Schwerpunktlage meines SRTL hier zu veröffentlichen? 82 mm... Das könnte nicht jedermann's Sache sein, aber 80 mm müßten für fast alle gehen.

Dieter Mahlein, ShredAir

Thomas Nothdurft
12.04.2007, 16:35
Hallo Stefan,

Du kannst den Schwerpunkt getrost auf 76mm von der Nasenleiste gemessen an der Wurzel positionieren, 73/74mm ist zu weit vorn.
Viel Erfolg für den Erstflug.

Gruß

Thomas Nothdurft

sandy0111
13.04.2007, 15:46
Hallo Zusammen,

die Berichte über den tollen Flieger haben bei mir irgenwie ein Kribbeln im Bauch verursacht. Heute habe ich einen bestellt, aber die Liiiiiiiiiiiiiieferzeit ist nun fast ein Jahr. Im Frühjahr 2008 werde ich berichten. Bis dahin aber hier weiter lesen. Also Jungs, bis denne.

Steve Egger
14.04.2007, 17:23
Jeahhhhh ERSTFLUG positiv absolviert.

Leute - ich sag euch eins - nun glaub ich jedes Wort von Memo wie genial dieses Ding fliegt.

Angefangen hat der Tag beschissen da wieder böhiger Südföhn schon ab 9Uhr morgens wehte (Quer zur Landebahn)

Dann versuchten wir 2 mal vergeblich den SRTL zu schleppen aber ich kam einfach nicht von der Piste weg - 2 x fast eingespitzelt (falls unser Platzwart hier mitliest - nein, die Piste ist tadellos gemäht, weiter so).
Hab nun einen Schlitten gebaut - damit wird es sicher gehen. Ohne bekomm ich einfach keine Luft unter die Fläche.

Bevor schlimmeres passierte bin ich dann auf die Flitsche umgestiegen obwohl mit einem sehr mulmigen Gefühl - teures Modell, Erstflug in der Ebene, mäßig bockiger Wind und keine Ahnung wie das Teil reagiert/eingestellt ist.

Beim flitschen merkt man schon dass 2,27 kg ein wenig mehr an Zugkraft erfordern (Zitat - die Disziplin könnt Olympisch werden)

Als der SRTL das erste mal in den Himmel geflitscht wurde waren dann alle Bedenken verworfen. Das Teil fliegt wie wenn es nichts anderes bisher gemacht hätte. Einfach gewaltig.
2 Zacken Höhe getrimmt und die wenige Höhe welche mir zur Verfügung stand gleich mit Butterfly Tests zweck Landung abgebaut.
Der Tip von Memo passt annähernd - bei mir sinds 30% tiefenzumischung bei Butterfly.
Beim Schwerpunkt wie ihn mir Thomas weiter oben empfohlen hat passt so weit auch alles.

Aber etwas hat mir am besten an den Flügen heute gefallen

Kommentar meiner Kollegen: Poah ist der Schwer - der fliegt ja nie, den kannst ja als Speer verwenden, mehr nicht.
Nachdem ich beim zweiten Start dann gleich eine kleine Ablösung ausnutzte war dann das staunen groß. Da kamen die ASK, DG und KA´s nicht besser weg.

FAZIT: Der SRTL war und ist für mich zwar eine teure Anschaffung gewesen aber ich bereue keinen Cent. Hut ab Thomas was Euch da gelungen ist.
Ich freu mich schon auf die Hang/Hochalpinen Flüge!

Und morgen geh ich tauchen um mich abzukühlen!

:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Laminatorikus
14.04.2007, 21:21
Glückwunsch zum Erstflug!

Das hört sich ja garnicht schlecht an, bin mal auf dein Feedback gespannt wenn du das erste mal am Hang gerockt bist:D .

Viele mögen glauben ich schreib hier eine Grütze zusammen, aber eins können mir alle glauben: "ich hab schon alte Hanghasen Bauklötze in die Luft staunen sehen wenn der SRTL fliegt."





Kommentar meiner Kollegen: Poah ist der Schwer - der fliegt ja nie, den kannst ja als Speer verwenden, mehr nicht.

Die Sprüche kenne ich auch, stell dir vor wenn ein Kollege der sein Leben lang die Überzeugung lebt das ein Flieger möglichst leicht sein muss um gut zu fliegen einen 3,2kg schweren SRTL in die Hand nimmt. :D :D :D

Bitte jetzt nicht hauen, ich weiß, leichte Flieger haben auch ihre Darseinsberechtigung:rolleyes:

Grüße, Memo

Michael Schmidt
23.04.2007, 21:51
Hallo

Habe endlich einen "neuen" SRTL diesmal eine Spezial Version in 93er Kohle Abfluggewicht 2054g heute war Erstflug bei ganz wenig Wind und muss ehrlich sagen er geht fantastisch :cool:

Gruß Michael :D

71904

Weitere Bilder auf meiner Webseite !

Thomas Nothdurft
24.04.2007, 09:26
Hallo Michael,

Glückwunsch zum Leicht SRTL.
Lothar wird Dir bestimmt gesagt haben, daß dieser SRTL eine spezielle Ausführung für den Wilfried gewesen ist und kein Wert auf Unzerstörbarkeit in der Luft gelegt wurde.
Ich wünsche Dir viel Spaß mit dem wohl zur Zeit leichtesten fliegenden SRTL.

Gruß
Thomas Nothdurft

Peer
24.04.2007, 10:13
Hallo Thomas,
ich hab mal diesen Fred durchgekämmt, ob mir nicht doch
ein Foto oder ein Link mit Hinweis auf den neuen V-Rumpf
SRTL entgangen ist - war aber wirklich gar nichts drin......

Hast Du nicht schon mal ein "Fotöchen" von der neuen Version ?

Der würde mich nämlich auch interessieren - bin
bekennender VLW-Freund !


Gruß
Peer

Laminatorikus
24.04.2007, 13:26
Hi Peer!

Bin mal so frei ;)

Nicht meckern über die Farben, das ist ne normale Fläche mit dem Urmodell vom Rumpf.
Hab mir natürlich das Bildchen zukommen lassen bevor ich ihn bestellt habe ;)

71976
Quelle: Thomas Nothdurft, www.thono-fly.de

Grüße, Memo

Kümmel
24.04.2007, 21:39
Hallo Michael,ich wünsche Dir "Holm und Rippenbruch" mit Deinem neuen SRTL!Ich bin ja leider kein "Werkspilot" mehr!Aber dafür habe ich heute Deine ehemalige "Xperienze Pro" in Othfresen getestet und für Gut befunden!!Es war nur geringe Thermik vorhanden,trotzdem blieb ich ziemlich lange in der Luft!Der Antrieb ist auch sehr gut.

Gruß Lothar...

Michael Schmidt
24.04.2007, 22:29
Hallo Lothar

Freud mich dass du mit dem X-Pro zufrieden bist!
War heute auch noch einmal mit dem SRTL fliegen es war noch weniger Wind aber dank des sehr geringen gewischtes bin ich dennoch oben geblieben bis der Wind dann ganz eingeschlafen ist da fliegt dann auch kein Leicht SRTL mehr.

@ Thomas
Darf ich dann jetzt WERKSPILOT sein? :D ;)
Wie unterscheidet sich die Leichtversion den noch von der Normalen 200er ist da auch „weniger“ Holm drin oder nur die Fläche mit 93er anstelle 200er Kohle und das Ltw. in Gfk?

Gruß Micha

Kümmel
24.04.2007, 22:56
Hallo Lothar

Freud mich dass du mit dem X-Pro zufrieden bist!
War heute auch noch einmal mit dem SRTL fliegen es war noch weniger Wind aber dank des sehr geringen gewischtes bin ich dennoch oben geblieben bis der Wind dann ganz eingeschlafen ist da fliegt dann auch kein Leicht SRTL mehr.

@ Thomas
Darf ich dann jetzt WERKSPILOT sein? :D ;)
Wie unterscheidet sich die Leichtversion den noch von der Normalen 200er ist da auch „weniger“ Holm drin oder nur die Fläche mit 93er anstelle 200er Kohle und das Ltw. in Gfk?

Gruß Micha
Hallo Michael,am besten Du fragst mal Thomas nach der detalierten Bauweise des SRTL -Leicht!Naja,wenn Du Werspilot werden willst,musst Du schon eine gewisse Flugerfahrung vorweisen können (55 jahre)oder einen "Sponser" bringen und bei uns in den Verein eintreten!
Naja, spass bei seite,ich hatte Dir, glaube ich ,die Bauweise erklärt!Und denke immer daran,schnell ja,"Dissen" nein!Also bis denne...
Gruß Lothar...

wakuman
25.04.2007, 03:11
Bild ist ja nicht schlecht aber

ein paar detailangaben bezueglich des Leitwerkwerk waeren schon noch besser:

Ist es einteilig, sieht so aus ?
Verschraubt und abnehmbar?
Anlenkung ueber Kugelkoepfe?

Gewichtsbilanz gegeueber der T- version (muss wohl sinnvollerweise immer mit 2 servos angelenkt werden, auch wegen Servostellkraft) ?

Macht es sinn SRTL leicht zu fliegen?


Gruss
Thomas

ShredAir
26.04.2007, 05:33
Macht es sinn SRTL leicht zu fliegen?
Mein erster SRTL ist jetzt in Kolumbien wo ich ihn in den Anden zwischen 2000 und 3000+ Metern Meereshöhe flog (und wieder fliegen werde); ohne Ballast wiegt er 2400g. Die Bedingungen dort erinnern an alpin, sind aber "weicher" mit relativ großflächiger Thermik; das Saufen ist auch entsprechend mild.
Für solche Umstände könnte ich mir ohne Weiteres einen SRTL mit 2100g vorstellen.
Im Gegensatz flieg ich hier im Wilden Westen meinen zweiten SRTl nur mit Ballast, also etwa 3200g Fluggewicht, und für's 6-Pack habe ich einen Weg gefunden noch zusätzlich 600g reinzuladen... : )

Dieter Mahlein, ShredAir

Gast_8281
26.04.2007, 12:30
...und für's 6-Pack habe ich einen Weg gefunden noch zusätzlich 600g reinzuladen... : )

Dieter Mahlein, ShredAir

Servus Dieter,

ich nehme mal an, du hast die Gewichte in der Fläche untergebracht ?! Wenn ja, hast ein Bild davon ?

Gruß
Mäddis

Michael Schmidt
26.04.2007, 15:40
Hallo

Nicht für DS geeignet finde ich bei einer 93er CFK Version ein wenig übertrieben dann dürfte ich ja auch mit meinen F3F und F3B Modellen kein DS fliegen und das geht ganz sicher bis zu einer gewissen Grenze zumal meine Frage auch an Thomas (@Thomas)gerichtet war und nicht an dich Lothar.

Für mich macht eine Leichtversion sehr wohl Sinn denn hier an unseren Ruhrpott-Anden sind selten Bedingungen die einen leichten SRTL überfordern eher im Gegenteil grade im Sommer. Aufballastieren kann ich immer noch so das ich auf ein Fluggewicht von ~ 2,8kg komme und das sollte dann auch für DS reichen bis zu einer Geschwindigkeit die ich auch einem F3F Modell zumuten würde.

Gruß Michael :D

Kümmel
26.04.2007, 21:48
Hallo

Nicht für DS geeignet finde ich bei einer 93er CFK Version ein wenig übertrieben dann dürfte ich ja auch mit meinen F3F und F3B Modellen kein DS fliegen und das geht ganz sicher bis zu einer gewissen Grenze zumal meine Frage auch an Thomas (@Thomas)gerichtet war und nicht an dich Lothar.

Für mich macht eine Leichtversion sehr wohl Sinn denn hier an unseren Ruhrpott-Anden sind selten Bedingungen die einen leichten SRTL überfordern eher im Gegenteil grade im Sommer. Aufballastieren kann ich immer noch so das ich auf ein Fluggewicht von ~ 2,8kg komme und das sollte dann auch für DS reichen bis zu einer Geschwindigkeit die ich auch einem F3F Modell zumuten würde.

Gruß Michael :D
Hallo Michael,probieren geht über studieren!Ich würde es auch mal probieren,ein guter Modellflieger hat es im gefühl wann man das Modell überfordert!Übrigens habe ich heute Dein ehemaligen X-Pro ganz schön gescheucht(F3J Modell)und er ist auch sicher gelandet!

Gruß Lothar...

ShredAir
27.04.2007, 04:03
Servus Dieter,

ich nehme mal an, du hast die Gewichte in der Fläche untergebracht ?! Wenn ja, hast ein Bild davon ?

Gruß
Mäddis

Ich habe 700g in der Fläche. Ein Spezi hat mir diesen Ballast aus einem mit Blei gefülltem Messingrohr zugeschnitten. Die weiteren 600g sind ein Batzen reines Blei im Rumpf. Der wird gesichert mit einem passenden EPP Block (das Zeug muß ja für irgendwas taugen, oder?), Klettband, und einem weitern kleinen Schaumstoffstück am Flügel, das den Bleibatzen in das Klettband drückt. Im Bild unten ist dieses kleine Schaumstoffstück mit dem blauen Klebeband befestigt
Der Flächenballast bleibt immer drin, aber ich hab' das Modell mit dem Bleibatzen noch nicht fliegen können, da bei uns schon seit Wochen Flaute ist. Ich weiß auch, daß der Thomas nicht begeistert ist, wenn man extra Gewicht in den Rumpf eingibt.
Ich werde den SRTL aber so bald wie möglich mit dem Gesamtgewicht von etwa 3800g fliegen und hier darüber berichten. Das ist aber eigentlich nichts Neues, da mindestens einer den SRTL schon mit über 4kg geflogen hat...

Dieter Mahlein, ShredAir

Thomas Nothdurft
27.04.2007, 11:34
Hallo Michael,

ja, der Holm unterscheidet sich bei dieser speziellen Version von dem bei der 200er Kohleversion dahingehend, daß der Holmssteg Balsa senkrecht in geteilter Bauweise ist.
Insgesamt ist halt der Flügel deutlich weicher als bei der 200er Kohlevariante, bei der der Holmsteg in Schlauchbauweise erstellt ist.

Gruß

Thomas Nothdurft

Gast_8281
01.05.2007, 20:16
Tach zusammen,

nachdem ich im Dezember meinen SRTL ziemlich heftig in einen Wald gesemmelt habe, konnte ich heute endlich wieder mit ihm in an den Hang gehen.

An fünf Stellen der Nasenleiste waren große Beschädigungen zu verzeichnen. Mit dem Dremel wurden grob die Stellen ausgesägt. Depron wurde als Stützstoff verwendet und danach mehrere Schichten 93er Kohle belegt, sauber abgeschliffen, gespachtelt und zum Ende noch mal nass mit 600er Schleifpapier drüber.

Das Resultat seht ihr unten. Heute war dann wie gesagt "zweit-Erstflug". Machte einen guten Eindruck, in der Thermik gut zu kurbeln und beim ballern genauso wie vorher. Die Festigkeit ist geblieben - dank intaktem Holm.

Wer also sein GFK/CFK-Modell mal zerdeppert, muss nicht gleich den Kopf in den Sand stecken - mit etwas Geduld und Geschick, bekommt man auch einen "Totalschaden" wieder repariert.


Gruß
Mäddis

Kümmel
01.05.2007, 21:20
Tach zusammen,

nachdem ich im Dezember meinen SRTL ziemlich heftig in einen Wald gesemmelt habe, konnte ich heute endlich wieder mit ihm in an den Hang gehen.

An fünf Stellen der Nasenleiste waren große Beschädigungen zu verzeichnen. Mit dem Dremel wurden grob die Stellen ausgesägt. Depron wurde als Stützstoff verwendet und danach mehrere Schichten 93er Kohle belegt, sauber abgeschliffen, gespachtelt und zum Ende noch mal nass mit 600er Schleifpapier drüber.

Das Resultat seht ihr unten. Heute war dann wie gesagt "zweit-Erstflug". Machte einen guten Eindruck, in der Thermik gut zu kurbeln und beim ballern genauso wie vorher. Die Festigkeit ist geblieben - dank intaktem Holm.

Wer also sein GFK/CFK-Modell mal zerdeppert, muss nicht gleich den Kopf in den Sand stecken - mit etwas Geduld und Geschick, bekommt man auch einen "Totalschaden" wieder repariert.


Gruß
Mäddis
Hallo Mäddis,mensch das sieht ja richtig "GEIL" aus,das würde ich auf jedenfall so lassen, das ist ein richtiger "PICASSO"!Hochachtung,haste prima hinbekommen!

Gruß Lothar..