PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brummer von Horn/Ludwig



R_P
16.06.2013, 09:04
Hallo,

bei dem verregneten Frühjahr & bislang auch Sommer trieb es mich in den Bastelkeller. Ich hab angefangen einen "Brummer" zu bauen. Leider ergeben sich verschiedene Probleme, deren Lösung aussteht.

Ganz kurz die Daten:

Gewicht Freiflugmodell 184 gr.
vorgesehener Motor Albon Dart Version 2 mit angeflanschtem Tank (0,5 ccm Diesel)
Spannweite 893 mm

Er soll gebaut werden
3 Kanal RC Seite-, Höhe-, Motordrossel
Motor AP 061, weil ich zwei besitze, einer davon noch nicht gelaufen ist und einen Drosselvergaser besitzt

Größtes Problem ist momentan der Tank, ich besitze mehrere kleine Tanks, den Kunststofftank von Graupner (Motoraufsatz), zwei Blechtanks 10 und 30 ccm. Leider passt keiner der Tanks optimal, die Blechtanks sind mit 14 gr einfach zu schwer. Da ich erst nach dem ich den Rumpf fast fertig hatte gewogen habe, musste ich einen neuen bauen...

Hat einer einen Lösungsvorschlag? 30 ccm sollte der Tank fassen können.

Gruss

R_P1010413101041410104151010416

Patrick Kuban
16.06.2013, 16:10
Hallo,

mußt Du den AP061 verwenden? Meintjanur: Du kniebelst an dem Gewicht dieses Fliechers herum, der AP061 dürfte als Norvel-Klon noch vergleichsweise leicht sein, aber als Glühzünder pumpt er fast die doppelte Menge an Sprit ab. Und Du kannst das ja nicht mal an aktuell leichterer FS-Elektronik reinsparen, da das FF-Modell ja keine hatte. Ein Halbkubiker-Diesel löppt mit 10ccm soo lange, daß man ein Freiflugmodell prima aus den Augen verlieren kann. Meinen Norvel würde ich nicht für einen 90cm spannenden Antik-Schaukelflieger verwenden wollen, der wird den vermutlich erst im 70°-Steigflug hoch- und dann möglicherweise zerreißen.

Worauf ich hinauswill: könnt' man Dich ned zu einem zu einem (wieder frisch und bezahlbar neu aufgelegtem) MP Jet Diesel (http://shop.strato.de/epages/61316787.sf/de_AT/?ObjectID=19510545) animieren? Dieser Motor ist sehr leicht, sehr leise und hat den Tank gleich dran. Eine Drosselfunktion fällt weg, der optische und akustische Gewinn wiegt das mMn locker auf.

Tanklötungen sind hier schon einige Male beschrieben worden. Das Blech dafür kannst Du im Bastelladen kaufen oder Du klaust Deiner Katze die leere Futterdose.

just my 2cts,
Patrick

R_P
16.06.2013, 18:19
Hallo,

danke für die schnelle Antwort, aber er soll mit Drossel fliegen. Blech scheidet aus, weil bereits vorhanden & zu schwer. Hier der MP JET, auch vorhanden, war mein erster Gedanke:D...

Gruss

R_P

1010746

pefi
16.06.2013, 19:56
Hallo
da gibts nur einen aus Balsaholz zumachen. Manche Fesselflugpiloten machen das.
http://home.kpn.nl/wakke007/ making balsa tanks for diesel engines.

Langenohl
16.06.2013, 21:39
Danke für den Tip.

R_P
24.06.2013, 11:40
Hallo,

Danke auch, aber Balsatanks werden auf Dauer undicht bei der Verwendung von Nitro. Ich hab mich jetzt entschlossen doch den PB 040 zu verwenden.

Gruss

R_P

Willi_S.
24.06.2013, 13:11
Hallo.

Vielleicht noch einige Tips zu den Tanks. Man kann die auch sehr schön aus den Alu-Röhrchen machen, in denen Zigarren verpackt sind. Benötigte Länge abschneiden, Röhrchen einkleben, offenes Ende mit einem Plättchen aus dünnem Blech verschließen. Alle Klebungen mit UHU Endfest 300 (und nur mit diesem Kleber!) und nach dem Aushärten eventuell noch 2 oder 3 Stündchen bei 80 °C in den Backofen. Das hält bombenfest und da macht auch viel Nitro nichts!
Diese Tanks sind sehr leicht und wirklich einfach herzustellen.

Für Balsatanks gilt übrigens auch, wenn mit UHU Endfest 300 geklebt wird und die Seiten der Balsabrettchen, die das Innere des Tanks bilden noch mit Alufolie beklebt werden, da löst sich da auch mit Nitro nichts auf. Auch auf Dauer wird der Tank nicht undicht.
Bedingung ist allerdings eben UHU Endfest 300! Alle anderen Epoxy-Kleber halten das nicht aus!

Gruß
Willi

Dieter F.
24.06.2013, 14:59
Das mit den Balsa- Tanks ist ja interessant. Muss ich mal testen. Aber ein Blechtank aus dünnem Messing- oder Weißblech ist bestimmt nicht zu schwer. Die wiegen nur wenige Gramm. Was ich aber auch schon verwendet habe, sind kleine Plastikfläschchen (z.B. von Shampooproben etc.)- die finden sich öfters mal und gehen ganz gut