PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EZFW für 3m Segler



modellbobby
20.01.2006, 11:24
Hallo Leute

gibt es eine günstig gute Quelle für Segler Einziehfahrwerke...?

so für 70er Radgrösse passend für nen 3m Swift.

Graupner will sich das richtig bezahlen lassen.

Bernd König
20.01.2006, 15:57
www.lenger.de

Ingo Seibert
20.01.2006, 17:08
Wie wär´s mit Eigenbau? Das ist die mit Abstand günstigste Alternative. Alles, was Du dazu wissen mußt, findest Du hier:

RC-Network Magazin (http://www.rc-network.de/magazin/artikel_04/art_04-0050/art_04-0050-01.html)

Ach ja, auf meiner Webseite findest Du im Bereich Segelflugzeuge (http://www.fluggeil.de/inhalt2_segelflugindex.html) z.B. bei der 3,0 m ASW 28 ein exakt passendes Exemplar, das nach diesen Plänen gebaut wurde.

Günter B.
20.01.2006, 18:43
Hallo Karim,
ich habe Marc unter "Suchen" ein unbenutztes EZFW von Graupner für 30€ angeboten.
Gruß Günter

Michael Hermann
20.01.2006, 19:21
Hi Karim,

schau mal hier :
http://www.thermofluegel.com/deutsch/zubehoer/ezf.html

Interessant auch die Klappenansteuerung, wo das Fahrwerk nie damit in
Berührung kommt !
Ein Fahrwerksbügel zum aufdrücken, Federn, Gummiringe usw. werden somit nicht benötigt.
Mein Kumpel hat diese Art der Klappenansteuerung für seine 6m ASW28 mit
JK Fahrwerk übernommen und ist begeistert.

Gruss Micha

Ingo Seibert
20.01.2006, 19:41
Hallo Micha,

selbst dazu gab es vor einiger Zeit was in der MFI zum Lesen und Nachbauen - allerdings eine Mechanik, die nicht so viel Platz noch oben braucht wie die TF-Variante. Die hat allerdings den Vorteil eines quasi schon eingebauten Spritzschutzes. Hier meine Variante, bei der das Rad auch nicht mit den Klappen in Berührung kommt. Die Klappen sind sogar schon kurz nach dem Beginn des Ausfahrvorganges komplett entriegelt und geöffnet.

http://www.fluggeil.de/images/asw24neu/asw24neu_226.JPG

Vielleicht kann man es erkennen?! Den Artikel dazu findet man in MFI 10/2005 (http://www.modellflug-international.com/index.php?module=ContentExpress&func=display&ceid=140&meid=-1) und die dazugehörige Zeichnung hier (http://www.modellsport.de/downloads/Fahrwerksklapen.pdf)

Ingo Martin
20.01.2006, 19:52
Hallo Karim,
ich habe ein 75er Rad-EZFW zu verkaufen, das mal in einem 3,14m Swift eingebaut war. Und bei mir nie zum Einsatz kam. Weil das Modell etwas härter landete, als mir lieb war! Und in dem neuen Swift habe ich es nicht eingebaut. Weil es nicht sein muss. Schau mal im Forum oder sende mir eine PN.
Ingo

Michael Hermann
20.01.2006, 23:55
Hi Ingo,

auch eine super Lösung wenn man ein bischen handwerkliches Geschick
mitbringt :)
Und bei Platzproblemen wirklich "Tricki"!!!
Kenne natürlich Deinen Bericht im MFI, dachte nur er ist auf der Suche nach
einem kompletten kaufbaren EZFW.

Gruss Micha

Ingo Seibert
21.01.2006, 06:39
Hallo Micha,

kaufen kann doch jeder, und er hat schließlich nach einer günstigen Möglichkeit gesucht :). Ich schick Dir mal ne PN zu einem anderen Thema ...

Locke
21.01.2006, 09:03
Hallo,

kann mir einer den Bericht aus der besagten MFI kopieren ?
Bin kein Leser der MFI ( mehr ).
Wie werden denn die Klappen angelenkt ? Mit Stangen, Strippe oder Gummi ?
Bei Stangen - Problem bei einem geämpften Fahrwerk ?

Gruß Pierre

modellbobby
21.01.2006, 19:23
Danke Leute für die Links und Angebote.. SUPER.

habe mal eine PN an Günter geschickt.

LG Karim

PS: in dem Swift habe ich erstmals Biaxial Gelege CFK verwendet. Ist toll zu verarbeiten und gibts bei R-G

Ingo Seibert
21.01.2006, 19:43
Hallo Pierre,

das Heft kannst Du auch problemlos nachbestellen, alles andere würde dem Copyright widersprechen. Die Klappen werden mit Stangen angelenkt, und das oben abgebildete Fahrwerk ist gefedert. Ich habe die Sache bewußt so konzipiert, dass es auch bei gefederten Fahrwerken keine Probleme gibt - die Klappen bleiben in ihrer Position stehen.

Locke
22.01.2006, 08:27
Hallo,
leider ist das der einzige Beitrag in der MFI, der mich interessiert.
Werde mal eine Mail an den Verlag schicken, ob die mir eine Kopie des Berichtes zuschicken können. Bei der FMT hat es vor einiger Zeit auch mit einem Uralten Bericht ja auch geklappt, ohne Unkosten ( nicht einmal Porto wollten sie, und das wäre mehr als fair ).

@ Ingo: dass das funktioniert, was Du da konzipiert hast, davon gehe ich eigentlich immer aus...


Gruß Pierre

Ingo Seibert
22.01.2006, 08:47
Wie könnte man die "Hebelage" bauen ohne die vordere "Aufhängung" bei einem Fahrwerk ohne Dämpfung ?

Hallo Pierre, im Zweifel eine zusätzliche Achse einsetzen oder je einen Hebel an einem Seitenteil mittels einer Distanzhülse o.ä. verschrauben.

Was den Artikel angeht: Sollte eigentlich kein Problem sein, ansonsten sag mal Bescheid, dann mecker ich den Redakteur mal an von wegen Kundenfreundlichkeit ;)

Locke
22.01.2006, 09:03
Hallo ,

...so in die mechaniche Richtung ging es auch in meinem Kopf...,
man muss nur halt die richtige Idee haben...

Danke
Gruß Pierre