PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer kann helfen? Bin auf der Suche nach einem speziellen Kleber!



namseg2
19.06.2013, 09:29
Hallo zusammen,

mir hat mal jemand auf nem Wettbewerb erzählt, das er bei einer Flächenreparatur einen schäumen Kleber in die Fläche einspritz, um die Form zu stützen und die Schadstelle Druckfest zu machen.
Nun brauche ich genau so einen Kleber/Schaum... allerdings für einen anderen Zweck. Leider weiß ich nicht mehr wie das Zeug hieß! Kann mir jemand helfen?
Montage Schaum aus dem Baumarkt (PU Schaum) war es übrigens nicht!

Gruß
Karlheinz

Thomas_V
19.06.2013, 10:05
Fermacell Estrichkleber?
ist so viskos wie honig und schäumt auf bei zugabe von sehr wenig wasser...
Aber auch auf PU Basis

Elogo
19.06.2013, 10:21
ich denke, gemeint ist "Belizell"

Peer
19.06.2013, 10:33
ich denke, gemeint ist "Belizell"

......ebenfalls auf PU-Basis.....


Ich persönlich bin sehr vorsichtig mit aufschäumenden Materialien
in Hohlräumen von Leichtbauteilen !

Da überlege ich lieber ob ich nicht ein Stück Schaumstoff mit Harz
tränke und als "Stützstoff" einbaue. Das quillt auch, aber nur ganz
wenig - und erzeugt lange nicht so einen Druck. Wenn man den
Schaumstoff nach dem Tränken sorgfältig ausquetscht, bleibt die
Sache auch leicht

Peer

namseg2
19.06.2013, 12:03
Danke für eure Antworten! Belizell scheint es zu sein, passt jedenfalls von der Berschreibung...
Wenn noch jemand alternativen weiß,... kann er diese gerne Posten!

Matze_Kölle
19.06.2013, 12:32
mit belizell aber uffpasse, das schäumt nur gut, wenn es mit ausreichend luft(=aufnahme von Feuchtigkeit) in berührung kommt. Gerade in Hohlräumen eher schwierig,auch bei verklebungen auf Stoss ist es auch nicht immer die erste Wahl, Klebefläche kann zu breit sein, dann härtet der in der Mitte ein halbes Jahrundert aus. Den Schaumstoff mit Harz finde ich da auch besser.

Stezi
19.06.2013, 13:58
.. allerdings für einen anderen Zweck.

verrate uns doch mal den verwendungszweck,dann tun sich vieleicht noch andere alternativen auf....

namseg2
19.06.2013, 17:49
http://fpv-community.de/showthread.php?27727-Low-cost-FPV-Brille/page40

#400

Peer
20.06.2013, 14:00
Dafür kannst Du sehr gut PU Montagekleber benutzen.

z.B. OTTOCOLL® P 85
oder Allcon 10
oder Ponal Konstruktion PUR

Vorversuche wegen des leichten Aufquellens sind angeraten.
Feuchtigkeit verstärkt den Aufquelleffekt.

Peer

namseg2
20.06.2013, 21:46
Dafür kannst Du sehr gut PU Montagekleber benutzen.

z.B. OTTOCOLL® P 85
oder Allcon 10
oder Ponal Konstruktion PUR

Vorversuche wegen des leichten Aufquellens sind angeraten.
Feuchtigkeit verstärkt den Aufquelleffekt.

Peer

Auch gute Vorschläge!

Ponal konstruktion habe ich auch schon im Baumarkt in der Hand gehabt, aber ist das nicht eher zum Kleben von Holz gedacht?
Und ist das Zeug schleifbar?


Belizell ist für den Zweck wohl nicht so geeignet (zu teuer und das schäumt wohl nicht so stark wie ich es benötige).

VolkerR
24.06.2013, 18:20
@ Peer
Bei PU-Schäumen verringert Feuchtigkeit das Aufschäumen.
PU härtet mit der Luftfeuchtigkeit aus, d.h. je mehr Feuchtigkeit destso schneller wird der Kram hart----- Weniger Zeit zum Ausdehnen.

Ich wiederspreche dir ja nur ungerne...:D:D:D

LG Gerald

joerg.zaiss
24.06.2013, 20:15
Gerald, du hast das sicher schon probiert und berichtest aus eigener Erfahrung?

Als ich noch mit dem Zeug gearbeitet habe hat es bei Zugabe von Wasser richtig Volumen gemacht.

Gast_8039
25.06.2013, 10:00
Gerald, du hast das sicher schon probiert und berichtest aus eigener Erfahrung?

Als ich noch mit dem Zeug gearbeitet habe hat es bei Zugabe von Wasser richtig Volumen gemacht.

Servus!
So isses auch: PUR (1K) härtet durch Polykondensation mit H2O; dabei wird CO2 umgesetzt- und daher macht das Einbringen von Wasser das PUR nicht nur reaktiv, sondern schäumt auch. Kann dabei recht schnell und weit gehen. Zuviel Wasser ist wiederum nix.
Schäumgrad und Eigenschaften einfach mal im Becher ausprobieren: bisschen Kleber und einen Tropfen Wasser einrühren und paar Minuten beobachten :).