PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EMC-Vega F3b Hochstartset 100



turbo1983
22.06.2013, 12:34
Habe mir dieses Hochstartset gekauft, allerdings bin ich mir nicht sicher wie ich es zusammenbauen muss.:confused::confused:

Erdanker-Gummi-Nylonschnur is klar.

Und wie genau gehts dann weiter?

Es ist dann noch der Fallschirm und zwei einzelne Ringe. Aber wie genau befestige ich die Ringe am Fallschirm. Aufbiegen is irgendwie nicht :-) und die Schnüre vom Fallschirm sind ja auch schon fix miteinander verbunden.

Hat von euch schon jemand Erfahrungen zu den Sets von EMC.

Hab den ne E-Mail geschrieben, aber da meldet sich irgendwie keiner :-(

Danke schonmal im vorraus.

Lg
Christian

brunnair
22.06.2013, 12:51
Hallo Christian

Keine Ahnung ob das so korrekt ist, aber ich fädel die Ringe so auf:


1012950

1. Das wären die Einzelteile
2. Lasche durch den Ring hindurchziehen
3. Die Laschen nach hinten um den Ring legen
4. Etwas ziehen damit sich das ganze noch etwas strafft...

gruss Pascal

turbo1983
22.06.2013, 13:05
wow,danke.

klingt gut. geht ja echt schnell hier;-)

probier ich am besten gleich.
und der eine ring wird dann direkt am hochstarthaken eingehängt?

wie rum muss man den schirm einbinden?
wenn ich den fallschirm so wie ich es mir denke ins seil einbaue(also eher so das er natürlich beim hochstart nicht bremst), öffnet er sich dann schon in der luft beim ausklinken. denn an dem einen ende des schirms wo die schur befestigt ist, ist es doch schwerer oder? und dann wäre er verkehrt.

:confused:

brunnair
22.06.2013, 13:26
wow,danke.
klingt gut. geht ja echt schnell hier;-)


...praktischerweise liegt das Zeugs eben gleich alles hier, weil ich am Packen bin um noch etwas an die frische Luft zu gehen... :)


1012956

1. Ring am Ende des Fallschirms einhängen
2. Ring zwischen Schirm und Seil einhängen
3. Schirm nach hinten legen

Damit steht der Schirm nicht unter Zug des Seils und sollte eigentlich sauber am Rumpf anliegen.
(...zumindest hat man mir das mal so beigebracht. Eventuell hat jemand noch eine bessere Lösung.)

gruss Pascal

turbo1983
22.06.2013, 13:33
hmmm, ich hab nen plastik hochstarthaken an meinem sharp wind. denke der ist orginal schon von valenta so eingabut. mal schaun ob sich das so ausgeht wie auf deinem foto.
und sonst einfach nur einen Ring dranhängen? der Schirm müsste denke ich die spannung heben.

Knoten an Ring? Anglerknoten?

Ich weiss ich bin lässtig :-(

aber danke für deine Bemühungen und die aufschlussreichen Fotos;-)

RWA
22.06.2013, 13:54
...praktischerweise liegt das Zeugs eben gleich alles hier, weil ich am Packen bin um noch etwas an die frische Luft zu gehen... :)


1012956

1. Ring am Ende des Fallschirms einhängen
2. Ring zwischen Schirm und Seil einhängen
3. Schirm nach hinten legen

Damit steht der Schirm nicht unter Zug des Seils und sollte eigentlich sauber am Rumpf anliegen.
(...zumindest hat man mir das mal so beigebracht. Eventuell hat jemand noch eine bessere Lösung.)

gruss Pascal


Moin,

hat der Schirm nicht extra dafür durchlaufende Leinen, damit er problemlos den vollen Zug aufnehmen kann und sich spannt und beim Starten eben nicht öffnet, wie original auch ?

Ich habe seit den Achtzigern ein Hochstartset von, ich glaube MPX, da ist der Schirm eingebunden wie es beim original auch ist, und das funktioniert problemlos, da öffnet der Schirm sich nicht vorzeitig.

Roland

turbo1983
22.06.2013, 14:01
ja, bei dem set von mir(emc) gehen die schnüre auch durch.

würde mit diesem knoten die schnur befestigen.

http://www.asv-dalbke.de/anglerinfos/html/anglerknoten.html
Grinnerknoten

die frage ist nur, an was für einer seite des schirms;-)?


was habt ihr so für ne technik beim hochstart. so wie man das auf youtube sieht, also eher überm kopf weg schmeissen, so wie ein speer?!?

RWA
22.06.2013, 14:32
ja, bei dem set von mir(emc) gehen die schnüre auch durch.

würde mit diesem knoten die schnur befestigen.

http://www.asv-dalbke.de/anglerinfos/html/anglerknoten.html
Grinnerknoten

die frage ist nur, an was für einer seite des schirms;-)?


was habt ihr so für ne technik beim hochstart. so wie man das auf youtube sieht, also eher überm kopf weg schmeissen, so wie ein speer?!?


Natürlich mit der (fast) geschlossenen Seite der Kappe zum Flieger, wie sonst sollte der sich denn erfolgreich öffnen können !?

Ich halte meine Modelle vorm Leitwerk, wie beim Flitschen auch, wippe vielleicht etwas auf und ab, wobei ich glaube das das eher sinnlos ist, und lasse dann beim Aufwärtswippen los.

Nur eine SHK mit V-Leitwerk muss ich voll gedrückt halten und "anschubsen", weil sie sonst unmittelbar nach dem Loslassen erstmal kräftig hinten runter hängt, bis ausreichend Fahrt vorhanden ist. Passiert ist aber dabei bisher nie etwas, sieht nur erstmal gefährlich aus.



Roland

turbo1983
22.06.2013, 14:37
super danke für die schnelle antwort.

auf was genau muss man oben beim aushängen achten?

hab im forum schon gelesen das sich der schirm im leitwerk verheddern kann.

gibts irgend eine faustregel zum thema hochstart?

danke für eure hilfe.

Lg
Christian

Merlin
22.06.2013, 14:42
Bei Kunststoff-Hochstarthaken kann es sein, daß der Drahtdurchmesser des Rings zu groß ist und das ganz etwas klemmt.
Du schneidest von Deinen 100m Hochstartseil einfach 25cm ab, knotest eine Schlaufe und bindest diese an den letzten Ring am Fallschirm. Eingehängt wird dann diese Seilschlaufe.

Gruß
Bernd

RWA
22.06.2013, 14:57
super danke für die schnelle antwort.

auf was genau muss man oben beim aushängen achten?

hab im forum schon gelesen das sich der schirm im leitwerk verheddern kann.

gibts irgend eine faustregel zum thema hochstart?

danke für eure hilfe.

Lg
Christian


Was passieren kann ist, wenn du zu spät bist und nachdrückst zum Ausklinken, du den Schirm unterfliegst, dann könnte er natürlich am Flieger irgendwo hängenbleiben.

Ohne Vorseil jedoch wird das kaum passieren.

Ich habe, ganz zu Anfang mal, mit Schirm und Vorseil geflitscht ( beides beim Flitschen kompletter Unsinn ! ), und da passierte es mir, das der Flieger den Schirm unterflog und der natürlich prompt sich über die Nase legte, und der Flug lange vor der Landung beendet war, glücklicherweise ohne jede Beschädigung, jedoch mit einem gewaltigen Lerneffekt.

Roland

turbo1983
22.06.2013, 15:28
ok, dann werd ich in den nächsten tagen mal zu uns an platz fahren und das ganze testen.

hoffentlich geht alles gut.

schönes wochenende noch.

lg christian:)

RWA
22.06.2013, 15:49
ok, dann werd ich in den nächsten tagen mal zu uns an platz fahren und das ganze testen.

hoffentlich geht alles gut.

schönes wochenende noch.

lg christian:)


Mach dir mal nicht zuviel Gedanken, mit Gummi starten, egal ob Flitsche oder Hochstart sieht spektakulär aus, und fühlt sich auch zunächst so an, wenn man das Modell gegen den gespannten Gummi festhält, aber es ist vor allem eins :

Die sicherste Methode, ein Modell in die Luft zu befördern, denn egal ob das Ding am Ende tatsächlich fliegen kann oder nicht, an zuwenig Fahrt hat es ganz sicher nicht gelegen !

Ich mache Erstflüge, gerade mit grossen Seglern, auch mit Nasenmotor, nur mit der Flitsche, weil da bin ich sicher, wenn ich keinen verbogenen Mist gebaut habe, wird das Ding erstmal fliegen, so oder so.

Du wirst sehen, alles viel einfacher als gedacht.

Roland