PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auch mal wieder...



WOMO
25.06.2013, 09:17
Hallo,

nun wird diese Sau mal wieder durch´s Dorf getrieben... :rolleyes:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sueddeutschland-razzien-wegen-anschlagsgefahr-durch-modellflugzeuge-a-907652.html

lg,
Wolfgang

kalle123
25.06.2013, 10:33
Schei .... :(

Raymund von den Benken
25.06.2013, 10:41
Hier auch :http://www.sueddeutsche.de/politik/razzien-in-baden-wuerttemberg-und-bayern-islamisten-sollen-anschlaege-mit-modellflugzeugen-geplant-haben-1.1704978

Martin Greiner
25.06.2013, 10:56
Mit einer gewissen Regelmäßigkeit kommt das Thema wieder in die Presse...was wurde denn aus den letzten Meldungen?
Eben...nix...;)

Seit NSU glaube ich so oder so nicht an die ermittelnden Organe dieses Staates.:eek:
(Ausser an deren Blindheit)

montcorbier
25.06.2013, 10:57
Bin mal gespannt darauf, welcher Art Reglementierungen die Großkopferten sich auf Grund dieser "Vermutungen" gegen den harmlosen RC-Piloten ausdenken werden.
Haben wir im Lande nicht gar über 80.000.000 "mutmaßliche Terroristen", denn jeder könnte doch...? ;)

Frage mich allen Ernstes, ob ich als Bürger mehr Ängste vor den "Großkopferten" oder vor den "mutmaßlichen Terroristen" haben soll... Wer richtet mehr Schaden an?

Gibt es auch Bestrebungen die gefährlichen Drohnenspielzeuge als Terrorwaffen zu brandmarken und die Nutzer solcher Maschinen zu verfolgen und ihrer Bestrafung zuzuführen?

Habe mir mal einen Aufruf der nationalen Sicherheitsbehörde der USA ausgedruckt, der auf die Terrorgefahren beim Modellflug aufmerksam macht und die Hinweise auf verdächtige Personen, die zu melden sind, sobald sie irgendwie "arabisch" aussehen und sich für den Modellflug begeistern.

Für solche Ängste gibt es die Bezeichnung "Paranoia".


Jessas, was eine Welt, was für Menschen...:eek:



Gruß
Monti

udogigahertz
25.06.2013, 12:14
Gibt es auch Bestrebungen die gefährlichen Drohnenspielzeuge als Terrorwaffen zu brandmarken und die Nutzer solcher Maschinen zu verfolgen und ihrer Bestrafung zuzuführen?

Habe mir mal einen Aufruf der nationalen Sicherheitsbehörde der USA ausgedruckt, der auf die Terrorgefahren beim Modellflug aufmerksam macht und die Hinweise auf verdächtige Personen, die zu melden sind, sobald sie irgendwie "arabisch" aussehen und sich für den Modellflug begeistern.

Gruß
Monti
Es fängt immer sehr harmlos und mit guten Begründungen an, die Diffamierung der "anderen", später steigert sich das dann .......... eigentlich sollten wir doch aus den Vorgängen zwischen 1933 - 1945 was gelernt haben, oder?


Grüße
Udo

onki
25.06.2013, 12:18
Hallo,

wußte ich es doch - die FPVler sind alles feigeTerroristen :D (duckundwech).

Schade das in den Medien von "Modellfliegern" gesprochen wird. Da können wir uns mal warm anziehen.

Gruß
Onki

montcorbier
25.06.2013, 12:28
Heee, nun kommt mir nicht so...:rolleyes:

Jetzt bin ich aber echt enttäuscht, wo ich dachte, daß ihr alle eure Modelle mit hochexplosiven Sprengstoffen füllt und Angriffsflüge auf wichtige "systemrelevante" Ziele probt.
Das ist doch euer eigentliches Begehr und ihr wollt es nur nicht zugeben.


Das war "Ironie", obwohl...:p

Gruß
Monti (..und Vorsicht, der "Feind" in Ost, in West und im eigenen Lande liest mit!):(

FoxausRhens
25.06.2013, 12:33
Warum, was soll den da für eine Regelmentierung kommen, schließlich werden Terroristen sich wohl kaum an solche halten sondern munter in HK bestellen was sie brauchen.
Wird nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird.

Wenn ich so manchen FPV Film bei You Tube sehe mache ich mir mehr gedanken das hier mal was schief geht und so ein Flieger, Quatro oder ähnlich in eine Menschengruppe stürzt weil irgend eine unfähige Nase TBS nach machen muß und vielleicht weils noch spektakulärer sein soll die ganze Nummer mit einem Impeller Jet durch zieht.

Das ist gefahrvoller für unser Hobby :-(

Zumindest was zu erwartende Reglementierungen betrifft.

air-uli
25.06.2013, 12:35
Wir auf jeden Flugtag versucht

1014216

Gutselbomber

montcorbier
25.06.2013, 13:05
Warum, was soll den da für eine Regelmentierung kommen, schließlich werden Terroristen sich wohl kaum an solche halten sondern munter in HK bestellen was sie brauchen.




Eben! Wen werden die populistischen Maßnahmen der Polithanseln treffen, die nun aus ihren Löchern kriechen und es schon immer wussten?
Den normalen Modellflieger, denn der ist "greifbar" und dies kann man so schön vor Wahlen populistisch ausschlachten! Bringt bestimmt Wählerstimmen...

Eine weitere Reglementierung käme dann wohl dem Verbot des Modellfluges gleich? Wenn ich mir anschaue, welchen Reglementierungen man schon unterworfen ist, dann...

Stigmatisierung des Hobbyfliegers, was ein Hohn.:p


Gruß
Monti

rubberduck
25.06.2013, 14:24
Habe mir mal einen Aufruf der nationalen Sicherheitsbehörde der USA ausgedruckt, der auf die Terrorgefahren beim Modellflug aufmerksam macht und die Hinweise auf verdächtige Personen, die zu melden sind, sobald sie irgendwie "arabisch" aussehen und sich für den Modellflug interressieren.


Gruß
Monti

Ist doch ganz einfach.

Die Behörden brauchen nur die Mitgliederdatenbank des DMFV und des DAEC nach arabischen Namen, Wohn und Geburtsorten zu durchforsten. Schon hat man den Kreis der Verdächtigen eingegrenzt.
Wenn die auch noch online bei den Modellbaudiscountern hierzulande und in Hongkong bestellen, weiss man sogar auf welche Art evtl. Anschläge geplant sind. Zb. Schaumwaffelterrorismus ...

Und weibliche Vereinsmitglieder die Gurka tragen, sind besonders verdächtig.
Ebenso männliche mit Vollbart und Turban.


jürgen

udogigahertz
25.06.2013, 14:50
Und weibliche Vereinsmitglieder die Gurka tragen, sind besonders verdächtig.
Ebenso männliche mit Vollbart und Turban.


jürgen

Gurka ist was anderes, du meinst sicherlich Burka.

Aber was ist bei Männern mit Bart und Burka? Das wäre doch mal eine vollkommene Tarnung ....... allerdings eignet sich sowas wohl kaum, um dadrin steckend Modellflugzeuge zu steuern.


Grüße
Udo

Jürgen Heilig
25.06.2013, 14:56
...
Gutselbomber

Hallo Uli,

mich erinnert das eher an die berüchtigten und seit dem 01.08.2010 verbotenen "Streubomben". Wer weiß wie alt die Gutsel sind. ;)

;) Jürgen

Jürgen Heilig
25.06.2013, 15:03
Gurka ist was anderes, du meinst sicherlich Burka.

Aber was ist bei Männern mit Bart und Burka? Das wäre doch mal eine vollkommene Tarnung ....... allerdings eignet sich sowas wohl kaum, um dadrin steckend Modellflugzeuge zu steuern.
...

Richtig, die mit "Gurka" sind wohl eher die Männchen. ;)

Mit Burka fliegen funktioniert allerdings ohne Probleme. Bei einem Auftritt in Saudi-Arabien flogen die beiden Litauer, Donatas Pauzuolis & Ignas Matulevicius in so einer "Verkleidung".

:) Jürgen

rubberduck
25.06.2013, 16:15
Es müssen nicht immer RC-Flugzeuge oder Copter sein.

Man kann genausogut mit einem Flachbahnracer mit 70 kmh unter der Schranke eines Ministeriums durchbrettern.

Oder mit einem RC-Boot über den Spreebogen vors Kanzleramt tuckern.
Allerdings muss man das Boot tarnen, also nicht mit der Bismark vorfahren, sondern eher mit der Krabbe Töön.

Möglichkeiten gibt es genug, evtl. sogar noch effektivere als mit einem Modellflugzeug.

Mein persönlicher Favorit ist das RC UBoot.
Günter Prien als Kommandant von U-47 hat es damals sogar ohne Fernsteuerung hinein nach Scapa Flow geschafft und die Royal Oak versenkt.

Hier ein guter Vorschlag für ein RC-Torpedo
http://www.youtube.com/watch?v=uxaE5rteGF8

Ich würde als Ermittlungsbehörde die örtlichen Schiffsmodellbauclubs im Auge behalten. Die spielen schon seit längerem mit Schlachtschiffen und solchen Sachen.



jürgen

Martin Stein
25.06.2013, 16:53
Mal unter uns potenziellen Terroristen gefragt:

Wenn ich als Terrorist in der Lage bin, mir Sprengstoff und einen Zünder zu verschaffen, dann bin ich ja schon fast am Ziel meines Projekts.

Was bringt das Modellflugzeug an Vorteilen?
Per FPV in ein öffentliches Gebäude fliegen?
Welche Kraft hat die Sprengstoffmenge, die mit einem Modellflugzeug transportiert werden kann?

FoxausRhens
25.06.2013, 17:41
Naja ein Flieger hat da schon einige Vorteile und 1 - 2 KG des richtigen Sprengstoffs kann da schon eine geeignete Wirkung bringen. Nur wie der Vorposter schon geschrieben hat, wer den Sprengstoff auftreiben kann, bekommt den Rest auch selbst dann noch wenn man hier zu Lande das ganze FPV, GPS ,etc Zubehör verbieten würde. Und nur noch langweilige Schaumwaffeln verkauft werden dürften.

Darüber hinaus stand in einem Bericht das die Herrn Luft und Raumfahrt studiert haben , dann dürfte das für die keine große Herausvorderung gewesen sein.
Gut das die Leute gefasst wurden, da bei einem erfolgreichen Versuch erstens viele unschuldige Menschen verletzt oder getötet worden wären und darüber hinaus auch wieder ein falsches Bild auf die Volksgruppe der Täter gefallen wäre.

Denn eins sollte man sich immer vor Augen halten, diese Leute sind Fanatiker und nicht alle bzw. die Mehrheit der Menschen mit einem islamischen Hintergrund sind es nicht, sie sind genau so Opfer dieser verblendeten Idioten wie wir.

Gast_44647
25.06.2013, 18:44
Ich werde unter meinen Modellflieger eine Schweinehälfte hängen und über einer Moschee ausklinken. Das ist meine Rache.:D

rubberduck
25.06.2013, 18:53
Den Nachrichten nach, hat man zwei Islamisten an einer deutschen Universität Luft-und Raumfahrt studieren lassen (anstatt etwas ungefährliches wie zb Gartenbau). Toll wofür bzw für wen unsere Steuergelder ausgegeben werden.

Am besten man integriert solche Leute auch noch in die Bundeswehr, damit sie dort ihren Fanatismus ausleben können.

Claus Eckert
25.06.2013, 19:44
Hallo

Während ihr hier Witze reißt, müssen Privatpiloten schon lange nachweisen keine Terroristen zu sein.
Jeder der ein Flugzeug fliegen will, steht unter Generalverdacht.
ZÜP - Zuverlässigkeitsüberprüfung (https://aopa.de/interessen-vertretung/zuep/zuep-aktuelle-informationen.html) Und das macht niemandem Spaß. :cry:

Gast_7884
25.06.2013, 20:01
@ Admins:
Jetzt bin ich bestimmt über 5 Threads gehüpft, immer mit einem abschließenden Link auf den nächsten Thread und "Geschlossen darunter". Könntet Ihr euch nicht darauf einigen, die jeweiligen Schluß-Links nur noch auf diesen Thread hier zeigen zu lassen und diesen dann offen zu halten? Sonst blickt ja keiner mehr durch...

Übrigens, Terroristen sind per Definition strohdumm. Außer irren Ideologien oder Relligionen ist bei denen nichts im Hirn und das beweisen sie eigentlich Tag für Tag. Egal ob die islamistisch motiviert oder politisch rechts oder links motiviert sind.
Ein schönes Beispiel war die deutsche RAF. Die wollte doch unbedingt den Staat schädigen bzw. zerstören und was machen die Deppen? Sie bringen ein paar Leute um und meinen damit was zu verändern. Hätten die damals stattdessen bei Nacht und Nebel die wenigen Finanzämter mit Rechenzentren gesprengt, wäre der Schaden für den Staat unermesslich gewesen.
Und Modellflugzeige als fliegende Bomben? Kein Problem für einen passionierten Modellbauer mit Ahnung von der Sache, der weiß was er tut. Aber ein unlösbares Problem für einen Terroristen der zu unserer Materie keinen Bezug hat und schön blauäugig an die Sache ran geht.
Insofern mache ich mir keine Sorgen, dass dieser Fall so schnell eintreten könnte, eher Sorgen um unsere allzeit wachsamen Gutmenschen, die sich von der Idee anstecken lassen und plötzlich in jedem fremdländisch aussehenden Modellbauer einen potentiellen Terroristen und in jedem Quadrocopter oder gar Großmodell eine fliegende Bombe sehen.

Gruß Gerd

flusiflieger
25.06.2013, 21:05
Hallo

Während ihr hier Witze reißt, müssen Privatpiloten schon lange nachweisen keine Terroristen zu sein.
Jeder der ein Flugzeug fliegen will, steht unter Generalverdacht.
ZÜP - Zuverlässigkeitsüberprüfung (https://aopa.de/interessen-vertretung/zuep/zuep-aktuelle-informationen.html) Und das macht niemandem Spaß. :cry:

Moin Claus,
das ist in der Logistikbranche auch nicht wirklich anders, da steht alles und jeder unter Generalverdacht, sobald es um Export und Import geht.

Wenn Du als Unternehmen ein Zertifikat als AEO (Authorised Economic Operator = zugelassener Wirtschaftsbeteiligter) benötigst,
welches erhebliche Vorteile in der Zollbehandlung mit sich bringt, bist Du gezwungen, Deine Mitarbeiter UND Geschäftspartner alle paar Monate zu überprüfen, ob die in den einschlägigen Terrorismuslisten auftauchen...

Modellflug und Terrorismus...darum sollte man sich nicht zuviele Gedanken machen.
Dann müsste man auch über den Verbot von Backsteinen nachdenken, damit kann man auch Menschen töten.

Viele Grüsse
Axel

Dieter Wiegandt
25.06.2013, 21:18
GerdS, gute Anregungen greifen wir natürlich auf....
Ich habe die Threads jetzt verschoben.

WOMO
25.06.2013, 21:41
...eher Sorgen um unsere allzeit wachsamen Gutmenschen, die sich von der Idee anstecken lassen und plötzlich in jedem fremdländisch aussehenden Modellbauer einen potentiellen Terroristen und in jedem Quadrocopter oder gar Großmodell eine fliegende Bombe sehen.

Gruß Gerd

Hallo,

ich bin auch immer wieder erstaunt darüber, wie gut doch die mediale Gehirnwäsche funktioniert. Wenn man so manche Beiträge liest, übrigens nicht nur hier, könnte man meinen dass die Paranoia schwer auf dem Vormarsch ist. Selbst wenn das einer versuchen würde, würde ich das für so ziemlich die bekloppteste Methode halten. In dem Artikel steht eigentlich nichts handfestes drin, es gab keine Festnahmen. Irgendwie ist das seltsam und sieht für mich nach Ablenkung aus. Aber vielleicht bin ich ja auch schon paranoid ;)

lg,
Wolfgang

Peter Maissinger
25.06.2013, 21:50
Für einen erfolgreichen Terrorangriff mit einem Rc-Gerät gibts da dann auch 72 Jungfrauen oder wegen Feigheit nur eine 72 jährige? ;)

WOMO
25.06.2013, 22:02
...gerade eben wieder in den Nachrichten: "kistenweise Beweismaterial sichergestellt. Festgenommen wurde niemand". Was für Beweismaterial? Und wieso dann keine Festnahmen? Das ist doch kompletter Blödsinn :confused:

Gast_7884
25.06.2013, 23:22
In den Kisten waren bestimmt die PCs der Typen nebst Monitoren und Druckern drin, schließlich ermitteln sie ja neben Terrorismus auch noch wegen Geldwäsche und Unterstützung von kriminellen Vereinigungen im Ausland und wer weiß was die phösen mutmaßlichen Terroristen da noch alles Verdächtiges haben rumliegen lassen.

Gruß Gerd

MGS
26.06.2013, 06:53
...gerade eben wieder in den Nachrichten: "kistenweise Beweismaterial sichergestellt. Festgenommen wurde niemand". Was für Beweismaterial? ...
FMT (FlugModellbau für Terroristen), MFI (Modellbau Für Islamisten), etc.

MfG Martin

Elektrostar
26.06.2013, 07:01
Ich habe neulich auch Geld gewaschen! (Eigengeldwäsche ist straffrei!)

Dennoch ist das Geld in der Waschmaschine nicht richtig sauber geworden.

Habe ich vielleicht das falsche Waschmittel benutzt ?:D
Brauche ich eine neue Waschmaschine?:D
Könnt ihr mir da etwas zur Geldwäsche empfehlen ? :D

Außerdem frage ich mich, ob nicht der DMFV und der DAEC terroristische Vereinigungen sind, die verboten werden müssen ?:D
Demnächst wirft da noch so ein Modellflieger Bonbons in einem Bundesliga Stadion ab, und es bricht eine Massenpanik unter den Besuchern aus!:)

Frank

montcorbier
26.06.2013, 07:56
Wenn die "nicht festgenommenen mutmaßlichen Terroristen" tatsächlich Studenten der Luft-und Raumfahrt gewesen sind, dann wirft es ein gar schlechtes Licht auf

a) diese Art dilletantischen Terrorismus
b) das hiesige Bildungssystem

Wenn denn jemand hier im Lande nachhaltig Schaden anrichten will, dann doch auf eine ganz andere Art und Weise, nicht mit einem Modellfliegerchen!
Sie könnten bspw. in die großen Parteien eintreten, denn dort sitzen doch die allergrössten ... Nun, wie drückt man dieses Verbrechen am Bürger am Besten aus?
Dort könntens gar völlig legal, bei allerbester Versorgung und höchst effizient zum Ruin des Landes beitragen, das Volk an der Nase herumführen und dies völlig straffrei, dabei hättens gar Immunität!
Als wahrer Terrorist geht man also in die Regierung!;)


Und auf einem Terroristen-Fahndungsplakat findet man sich bestimmt auch nicht wieder, obwohl... http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/media/extradreiblog1095_v-original.jpg :D
Die Personen auf dem Plakat sind austauschbar, d.h. dort könnte das personifizierte Grauen jedweder Richtung aufgeführt sein!


Um zum Modellflug zurückzukehren, aber wann gibt's den ersten Baubericht der fliegenden Bombe "Allah u Akhbar", welche Reichweite hat diese und kann man sie im Maßstab um das zehnfache vergrössern?:eek::D


Was ein Land, was eine Paranoia...;)




Gruß
Monti

rubberduck
26.06.2013, 08:33
Außerdem frage ich mich, ob nicht der DMFV und der DAEC terroristische Vereinigungen sind, die verboten werden müssen ?

Frank

Neiiiiinn ..
So etwas muss man anders angehen.

DMFV und DAEC werden wohl nicht drumrumkommen, einen Referentenposten für RC-Terrorismus einzurichten.

Natürlich nur jemanden mit entsprechender Vorbildung und Erfahrung. Er sollte auf jeden Fall an den üblichen Grundlehrgängen der alKaida in Afghanistan teilgenommen haben und sich mit der Technik und der Planung von solchen Dingen gut auskennen.
Die Nationalität und der Geburtsort sollte im arabischen Raum liegen und natürlcih muss er fliessend arabisch sprechen und denken können.

Basiswissen im Bereich FPV wäre natürlich von Vorteil. Das alleinige Studium der Luft und Raumfahrt ist für eine Bewerbung nicht ausreichend.

ThomasE
26.06.2013, 08:44
Was soll das für ne sinnlose Aktion gewesen sein wenn nicht mal eine Festnahme erfolgte.......

*lachhaft*

Gast_44647
26.06.2013, 11:11
Das Modellflugzeug wurde festgenommen und wird jetzt verhört. Es wird noch ein Dolmetscher gesucht.

H.-Christian Effelsberg
26.06.2013, 11:54
Hallo,

fast alles , was bisher hier geschreiben wurde, hat die Qualität von "Panikmache, Hysterie, Marktschreierei, Boulevardpresse".

Sorry, das ist zu einfach. Die Gefahr ist einfach da.

Fakt ist doch, dass kranke Hirne etwas dergleichen geplant haben/hatten und dies in den Zeitungen und Nachrichten kund getan wurde.
Mehr nicht.

Gäbe es diese "kanken Hirne" nicht, brauchte man sich über soetwas keine Gedanken machen.
Es gäbe keine Sicherheitskontrollen an Flughäfen, bei großen Veranstaltungen usw.
Generalverdacht-
Egal wo es auf dieser Welt Bombenanschläge und dergleichen gibt, wer ist hauptsächlich daran beteiligt?

Fragt mal Überlebende aus den World Trade Centern, den Londonern oder Madrider U-Bahnen.
Aber wenn es einen selber nicht betrifft oder betroffen hat, kann man sich darüber so richtig lustig machen.

Für mich ist die Sache einfach zu ernst.

Konsequenzen für uns Modellflieger befürchte ich keine, denn es werden auch keine Kleintransporter, PKW, Lastwagen oder gar Rucksäcke verboten.

Ist aber nur meine Meinung.

Christian

qasweder
26.06.2013, 14:17
Wiedermal genau im richtigen Moment findet so eine "Terrorismusganzknappverhindert"-Aktion statt und alle Mainstream-Medien vermuten (behaupten), dass die Hinweise vielleicht ganz sicher eventuell durch PRISM ermittelt worden sein könnten. Die Mehrheit der Herde lässt sich dann gerne überwachen und wählt demnächst ganz brav wieder die selben Schmocks, wegen der Sicherheit und so...
Das nennt sich dann Demokratie westlicher Prägung.
Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich...

Elektrostar
26.06.2013, 15:48
Wiedermal genau im richtigen Moment findet so eine "Terrorismusganzknappverhindert"-Aktion statt und alle Mainstream-Medien vermuten (behaupten), dass die Hinweise vielleicht ganz sicher eventuell durch PRISM ermittelt worden sein könnten. Die Mehrheit der Herde lässt sich dann gerne überwachen und wählt demnächst ganz brav wieder die selben Schmocks, wegen der Sicherheit und so...
Das nennt sich dann Demokratie westlicher Prägung.
Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich...
Genau das ist es !

Die kranken Gehirne, die sitzen nämlich anderswo und bereiten die Abschaffung der Demokratien in Europa, den nicht legitimierten europäischen Zentralstaat und die Ausplünderung der Bürger Europas vor.

Wie wäre es, wenn wir z.B. den Präsidenten und die leitenden Mitarbeiter des englischen GCQH Geheimdienstes wegen ihrer Verbrechen gegenüber deutschen Staatsbürgern und deren verbriefter Rechte erst einmal hier in unserem Land anzeigen würden, so dass diese Herrschaften beim Betreten deutschen Bodens verhaftet, angeklagt und ihrer gerechten Strafe zugeführt werden können?

Frank

WOMO
26.06.2013, 15:52
Hi,

ich persönlich hab mich hier über gar nichts lustig gemacht. Ich hab auch keine Panik oder verbreite diese, im Gegenteil. Mir bereiten da in der Tat die Methoden diverser Regierungen und ihrer Geheimdienste inzwischen mehr Magenschmerzen als die sog. "kranken Hirne". Wir wissen doch nur das was wir wissen sollen.
Rein gefühlsmäßig würde ich mal sagen dass es deutlich wahrscheinlicher ist von irgendeinem Vollidioten an irgendeiner Haltestelle zusammengeprügelt, als von einem modellfliegenden heiligen Krieger ins Jenseits befördert zu werden.
Man muss sich entscheiden was man will, Überwachungsstaat oder offene Gesellschaft. Mir wäre letzteres lieber - aber träumen darf man ja...

lg,
Wolfgang

rubberduck
26.06.2013, 19:41
Hi,

ich persönlich hab mich hier über gar nichts lustig gemacht.

Ich hab auch keine Panik oder verbreite diese, im Gegenteil.


lg,
Wolfgang

Da hast du vollkommen recht. Es ist viel zu schlimm, als das man sich darüber lustig machen sollte.

Zumal die zuständigen Behörden und die Presse solche Dinge realistisch beurteilen und ganz seriös darüber berichten.
Auch das Fachwissen dieser Leute sollte man in dem Zusammenhang nicht anzweifeln.

Ein gutes Beispiel für eine perfekte Beurteilung der Lage, war der Fall in dem jemand mit einem 30 Euroschein bezahlt hatte.

Die Polizei fand schnell heraus, das es sich vermutlich nicht um professionelle Geldfälscher handelt, die den Schein gedruckt und in Umlauf gebracht haben.

jürgen

Wings Unlimited
26.06.2013, 20:21
Das Modellflugzeug wurde festgenommen und wird jetzt verhört. Es wird noch ein Dolmetscher gesucht.

bei uns steht: ....ob bei den Razzien ein Modellflieger beschlagnahmt wurde ist nicht bekannt....

Seit wann kann man Menschen beschlagnahmen?
Ich fühle mich diskriminiert!!!! :D