PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hotliner "Grenzer" von Wildflug, wer hat so einen?



progo
28.01.2006, 18:53
Hallo Gemeinde :-)
nachdem mich mein Lieferant für mein Winterprojekt wohl sitzen lässt, suche ich einen neuen Hotliner.
Da ich einen Faible für Flächen in CFK habe, ist mir der Grenzer von Wildflug aufgefallen. Hat jemand
so einen und kann evtl. darüber berichten?

Viele Grüße
Joerg

Babl
29.01.2006, 07:33
Hi Jörg,
bei uns im Verein fliegt einer. Motor Hacker 50, 5S1P 3200, Jeti 70, Servos weis ich nicht. Abfluggewicht um 1700gr. Das Modell geht wie Hölle ist superstabie und hat einen wahnsins Gleitwinkel ( das freut einem immer beim landen :D )

Gruß Thomas

progo
29.01.2006, 13:31
Hallo Thomas,
danke für die Antwort.
Könntest Du den Besitzer nach der Verarbeitungsqualität fragen? Leider habe ich schon rel. viel negatives gehört. Aber diese Meinungen sind mittlerweile 2 Jahre alt.
Evtl. hat sich da ja etwas getan.....

Viele Grüße
Joerg

Peer
30.01.2006, 11:19
Besonders wichtig: Kohlefasergewebe muss (soll) in einem Winkel
von 45° in der Fläche eingbaut sein (gegen Torsion).

Habe selber einen Aktivisten (ohne CfK) geflogen - sehr
gute Flugleistungen und -eigenschaften !

Aber : Die Tragflächenaufnahme im Rumpf (vorne) sorgte bei
Rutschern / Drehern schnell für Beschädigungen am Rumpf.
Mein Tip: Rumpf innen , soweit möglich, mit Kevlar oder
Kohle verstärken.

Gruß
Peer

Arne
30.01.2006, 12:15
Kohlefasergewebe muss (soll) in einem Winkel
von 45° in der Fläche eingbaut sein (gegen Torsion).

Muss!! Alles andere ist ein Armutszeugnis.
Ich habe schon welche der Wildflug-Hottis gsehen, die die Kohle 0/90 drin hatten... Das würde ich also mal abchecken vorher.

Gruß Arne