PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : e-flite UMX Sbach 342 3d AS3X: Linkes Querruderservo hat plötzlich von alleine invert



FlyingJack
19.07.2013, 22:18
Hallo liebe Modellfluggemeinde,

habe mir vor ca. 3 Wochen die UMX Sbach 342 3d mit AS3X gegönnt und bin hellauf begeistert von dem kleinen Teil. Zwischenzeitig dürfte ich so auf ungefähr 30 bis 40 echt geniale Flüge gekommen sein.

Blöderweise hatte ich heute beim natürlich letzten Flug des Tages (wie immer ... ) folgendes Problem:

- nach Anschluss des Akkus eine merkwürdige Geräuschentwicklung, könnte der Beeper, aber eventuell auch ein Servo gewesen sein.
- Akku wieder abgeklemmt, neu angeschlossen, alles scheinbar im grünen Bereich.

Jetzt stellte sich aber folgendes Problem heraus:

- Die Queruder bewegen sich nicht mehr gegensinnig, sonder gleichsinnig.
- Also Querruder nach rechts, beide Ruder gehen nach oben und umgekehrt.
- Logischerweise denke ich, klarer Fall, einfach in der Funke (DX7s) linkes Querruder invertieren.
- Erfolg gleich Null, bei Querruder rechts gehen weiterhin beide Ruder nach oben.
- Invertiere ich in der Funke Querruder rechts, gehen auf einmal beide Ruder synchron nach unten.

Eine Lösung also nicht in Sicht .... ;(

Habe zwischenzeitig auch mehrfach neu gebunden, das Modell in der Funke neu angelegt, das neue Modell resettet etc. Muss also irgendein Problem mit der RX-Elektronik sein, da hat sich wohl offensichtlich von alleine die Laufrichtung eines Querruderservos invertiert.

Funke ist es auf jeden Fall nicht, meine UMX ASK21 funzt völlig normal auf den Querrudern.

Eigentlich müsste ja der RX irgendwie von aussen programmierbar sein, eventuell auch über den Sender. Wäre ja toll, wenn ich da dann in irgendeinem Prog-Menu (z.B. analog zu Reglern etc.) das linke Querruderservo einfach wieder invertieren könnte.
Da finde ich aber im Web und leider auch hier rein gar nix zu und morgen haben wir vom Verein auch noch Tag der offenen Tür ....

Jemand eine zündende Idee?

Lieben Grüß

Jörg

captainhc
04.05.2017, 13:49
Hallo Jörg,

ich hatte heute genau exakt das selbe Problem.
Geräusch als wenn ein Servo einmal von einem Anschlag zum nächsten Anschlag läuft.
Neuer Akku eingelegt und beide QR laufen gleichsinnig.
Habe auch

- neues Modell angelegt,
- QR Laufrichtung invertiert,
- Modell zurückgesetzt,
- Modell von SD Karte neu geladen und angelegt,
- mit der DX6 eines Kollegen gebunden.

K E I N E der Maßnahmen beendete das Problem.

Ich bin bei der Suche nach dem Problem auf Deinen Betrag hier gestoßen. Leider hat hier niemand einen Antwort Beitrag geschrieben.
Hast Du das Problem lösen können?

Oder hat jemand eine Lösung parat?

Schon komisch, dass ich exakt das selbe Problem habe. Meine UMX YAK 54 hat auch so ca. 40 Flüge drauf und wurde immer schonen behandelt und transportiert.

Gruß

Michael

Dix
04.05.2017, 15:40
Man kann die Servos einzeln reversieren.
Bei jedem neuen Einzel-Servo liegt ein "Verlängerungskabel" dabei. Dort ist aber der Impuls auf plus gelegt. Kriegt das Servo dann Spannung, dann interpretiert es dies als Kommando zum Umprogrammieren. Kabel wieder weg und dann bleibt das so. (Müsste aber auch wieder zurückprogrammiert werden können.

Der Witz ist aber: Wie ist das denn passiert?
Kabel-Kurzschluss? Feuchtigkeit im Modell?

HansS
04.05.2017, 15:48
Der Witz ist aber: Wie ist das denn passiert?
Nein, der Witz ist, dass die Antworten fast 4 Jahre nach der Fragestellungen kommen. http://img.rc-network.eu/images/rc_network/smilies/biggrin.gif

Dix
04.05.2017, 16:01
1. Hatte ich vor dieser Zeit das Zeugs noch nicht und daher keinen Schimmer.
2. Gab es keine Antwort (außer meiner) weil ein Anderer sich mit dem selben Problem dazu gemeldet hat.
--> Also alles gut so!

Aber Hauptsache ne Zurechtweisung aussprechen, die zur Beantwortung der Frage keinen Beitrag leistet...
Da hilft auch kein nachgeschobener Smiley!

Techmaster
04.05.2017, 16:36
Wie wird denn das AS3X programmiert, über den Rechner oder per Taster. Was passiert wenn man beiden Querruderservos an einen normale Empfänger zu anschließt, dann ist der Querruderausschlag wieder richtig? Dann sieht man ob das Servo Okay ist und kann am Kreisel weitermachen.
An meinem Hobbyeagle Kreisel, kann ich am Laptop die Wirkrichtungen für jeden Kanal reversieren, oder das ganze Setup auf Werkseinstellung zurückstellen.
Gibt es, bei dem mir unbekannten AS3X, irgendwo auch diese Möglichkeit, in ein Einstellmenü zu kommen?
Hört sich irgendwie nach einem Softwareproblem im Kreisel an, da dieser Fehler ja vor 4 Jahren schon mal aufgetreten ist. :D

captainhc
19.05.2017, 12:29
Hallo,

ich war einige Zeit nicht hier.
@ Dix:
Servo am Sender reservieren hatte ich (und der Themenstarter vor 4 Jahren auch) probiert jedoch ohne Erfolg.
Bei mir war keine Kabel dabei um etwas am Einzelservo zu reservieren.
Wie das passiert ist kann ich nicht erklären. Es geschah nach einige Flügen bei denen die QR noch einwandfrei funktioniert hatten.

Was mich am meisten an der Sache ärgert ist folgendes:
Ich habe E-Flite (noch innerhalb der Garantiezeit) per Mail angeschrieben (an die in der Anleitung angegebene Mailadresse).
Das ist nun fast 2 Wochen her. Trotz eines Erinnerungsmails hat es E-flite bis heute nicht für nötig gehalten mir zu antworten,
geschweige denn den Eingang meines Mails zu bestätigen.
Das geht meines Erachtens gar nicht. Ich habe geplanten den Kauf einer UMX-Pitts nun ausgesetzt und werde von e-flite nichts mehr kaufen bis der Fall seitens des Hersteller geklärt ist.
Ich fühle mich als Kunde nicht korrekt behandelt.

Gruß

Michael

mcxer
20.05.2017, 08:35
Ja, die Zeiten der schnellen und unproblematischen Hilfestellung durch Horizon Hobby sind offenbar vorbei.
Derzeit liest man leider nur von Problemen und mangelnder Erreichbarkeit etc. etc. etc.

Beschaff Dir ein neues linear Servo - das brauchst Du bei den umx Fliegerchen sowieso über kurz oder lang, achte drauf das das kleine Kabel zum reversieren der Laufrichtung dabei ist.

Alternativ kann man die Laufrichtung auch im Empfänger per (nerviger) Software - auch hier natürlich nur mit passendem Programmierkabel - umdrehen.

Alles was Du an der Funke probierst muss scheitern !!

Wir hatten das auch 1x bei einer Sbach, war ein ganz kurzer Flug !!
( Damals hat HH den Flieger anstandslos nach einem Telefonat ersetzt )

Wir haben recht viele dieser wunderschönen kleinen Flieger, die kleine Pitts z.B. sieht nicht nur gut aus, sie fliegt auch ganz hervorragend.

mfg
Roland