PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : günstiger Einstiegs-Segler gesucht



Christian0007
23.07.2013, 21:44
Hallo!

Ich suche zum Einsteigen in den Flächenflug einen günstigen Segler mit Querruder. Am liebsten sehr preiswert, da ich ihn nur zum Lernen nehmen will, wenns klappt, soll danach was anderes bei.

Was könnt ihr da empfehlen? Budget so um die 80-100€ für Flieger, FB und Empfänger sind vorhanden.

Grüße

Christian

pierre_mousel
23.07.2013, 22:30
http://shop.lindinger.at/product_info.php?cPath=1619_1628_1629&products_id=89841

lutz s.
23.07.2013, 22:40
Hallo!
Guter Tip!
Gruss Lutz:cool:

Christian0007
23.07.2013, 22:47
Der hype schaut ganz gut aus. Die S3 lipos kann ich vielleicht auch später noch in anderen Modellen fliegen.

Taugt der Yuki Pilatus b4 was, oder ist der zu schnell? Preislich wäre der auch für 100€ zu haben.

Christian

Franzen
23.07.2013, 23:14
Die ASW17 ist kein Einsteigersegler, da sollte man schon Erfahrung haben.

Am ehesten für dein Vorhaben wäre der Radian geeignet, der ist optimal für den Einstieg, weil unkritisch und langsam. Den gibt es auch als Radian Pro mit QR und Klappen. Da ist zwar ein Spektrum Empfänger schon drin, aber den kannst du bei Bedarf ja verkaufen(den gibt es eventuell auch nackt). Wenn du etwas Bauen möchtest, dann kauf den 2-Achs Radian und lenke die QR selbst an.

Auf diesem Modell haben schon viele Einsteiger das Fliegen gelernt, oft erst nachdem manch anderes Modell zerstört war. Ansonsten ist der Radian mit sehr wenig Thermik zufrieden, da wird das Segeln zur Freude.;)

Viper2097
24.07.2013, 11:26
Taugt der Yuki Pilatus b4 was, oder ist der zu schnell? Preislich wäre der auch für 100€ zu haben.


Hab letztes mal so eine B4 am Platz gesehen. Langsam ist die nicht unbedingt, fliegt aber gut. Nur ob eine B4 als Einsteigersegler taugt? Mit ein wenig Erfahrung, möglich, ohne Erfahrung würde ich nein sagen...



Die ASW17 ist kein Einsteigersegler, da sollte man schon Erfahrung haben.
Die verlinkte ASW17 ist definitiv ein Einsteigersegler... Ist gerade um nen Zacken schwieriger zu fliegen als ein Easystar und kann sehr viel Einstecken. Ich kenn zwei Leute mit 0 Erfahrung die damit begonnen haben.

Christian0007
24.07.2013, 12:11
Ok, also eher einen ASW 17 als eine Pilatus B4. Zu schnell ist vielleicht auch nicht gut, allerdings habe ich schon Quad-Erfahrung, also sollten hoffentlich die ganz dämlichen Fehler nicht mehr passieren.

Vom Radian habe ich von einem Bekannten eher schlechte Erfahrungen gehört, der hat den Pro und war nach relativ kurzer Zeit gar nicht zufrieden und hat sich einen Easy Glider Pro geholt. Etwas länger will ich schon Spaß mit dem Segler haben.

Viper2097
24.07.2013, 13:03
Ich bin bekennender Schaumwaffelhasser, aber die B4 hat mir richtig gut gefallen. Ich weiß leider nicht ob der Kollege sie am Platz mit einem anderen Antrieb ausgerüstet hat, denke aber nicht. Die war jedenfalls ziemlich schnell und schon fast sowas wie ein Soft-Warmliner...
Geflogen ist sie auch sehr gut.

Die ASW17 ist wirklich deppeneinfach zu fliegen, sehr langsam und äusserst gutmütig und verkraftet auch ziemlich harte Landungen.
Generell ist die B4 einfach schwieriger zu fliegen als die ASW17, deswegen würde ich in dem Fall eher die ASW17 vorziehen. P/L Verhältnis und Verarbeitung sind bei beiden wirklich in Ordnung. Bei genug Selbstvertrauen, Talent, etwas Üben am Sim und sehr gute Quad Beherrschung würde ich aber vielleicht auch zur B4 tendieren...

Wie lange man damit Spaß hat ist immer fraglich, mit der B4 kann man schönen Kunstflug machen und die ASW17 ist dann halt eher der Thermikschleicher.

Wenn man nicht weiß wie gut du fliegen kannst weil man dich nicht persönlich kennt bleibt sowas in Foren immer eine heikle Sache...

Christian0007
24.07.2013, 17:16
Bin arg am hadern, vielleicht doch die B4 zu nehmen. Die ASW ist, zumindest was ich bisher recherchiert habe, doch eher gemütlich, was man von der B4 nicht sagen kann, die kann wohl auch eine etwas flottere Gangart.

Wie gut ich fliegen kann? Gute Frage ;-) - mein MQX dresche ich durch die Gegend, Nasenflug, Looping usw eingeschlossen.

Gibts noch andere Modelle, die evtl in Frage kommen?

Isero
24.07.2013, 17:33
EasyGlider von Multiplex. Kenne bei uns im Verein niemanden, der keinen hat. Super gutmütig und wenn nix mehr geht, der Easy fliegt immer. Wird der Wind zu stark, einfach eine M5 Gewindestange in die Steckung (die angebotene Länge im Baumarkt passt auf den Millimeter genau) und weiter geht's.

WalterH
24.07.2013, 17:34
...

Wie gut ich fliegen kann? Gute Frage ;-) - mein MQX dresche ich durch die Gegend, Nasenflug, Looping usw eingeschlossen.



MQX? Nasenflug? Das ist dann wohl kein Segler?:confused:

Such dir einen Verein, der viel oder ausschliesslich Segler fliegt und schau da mal vorbei.
DMFV hilft bei der Suche.
Viele Vereine haben Lehrer - Schüler Betrieb anzubieten und Einsteiger-Modelle.
Damit kannst du von der Praxis was lernen.
Wichtiger als welches Modell ist vor allem ein gut eingeflogenes Modell.
Ein Modell richtig einfliegen kann ein Anfänger nämlich noch nicht.
Er braucht das aber eher, als ein Profi, der zur Not mit jeder Gurke klarkommt.
Im Verein kann dir jemand die ersten paar Mal den Segler starten und landen.
Spart dir viele Modelle, die in der Theorie super Einstiegsmodelle sind. :D

Holm und Rippenbruch.
Walter

Christian0007
24.07.2013, 19:28
Nein, der MQX ist kein Segler. Suche ja auch einen Segler zum Flächeneinstieg :)

Verein brauche ich nicht, ein Bekannter von mir fliegt schon lange und kann mir mein Segler auch einfliegen.
Verband? Versichert bin ich über meine Haftpflicht bis zu 5kg Modelle und bis 2,5 Mio €.

Grüße

Christian

chris1993
24.07.2013, 23:50
EasyGlider von Multiplex. Kenne bei uns im Verein niemanden, der keinen hat. Super gutmütig und wenn nix mehr geht, der Easy fliegt immer. Wird der Wind zu stark, einfach eine M5 Gewindestange in die Steckung (die angebotene Länge im Baumarkt passt auf den Millimeter genau) und weiter geht's.

Würde ich auch empfehlen. Kostet zwar paar Euro mehr, aber einfach ein top Flieger. Habe selbst auch mit dem EG angefangen und fliege ihn jetzt auch noch recht gerne.

Peter.wolff
25.07.2013, 07:59
Also ich würde auch den Easy Glider Pro von MPX empfehlen, ist eigentlich das Anfängermodell schlechthin. Sehr gutmütig zu fliegen und mit etwas Seku sind die meisten Probleme schnell geflickt. Ist zwar eine Schaumwaffel, dafür aber mit sehr guten Flugeigenschaften. Hab meinen auch sehr gern geflogen, bis ihn der Mähdrescher letztes Jahr gefressen hat :cry:
Wenn du dann einigermaßen fit in der Segelfliegerei bist, kannst du in Ruhe nach was besserem schauen.

Gruß Peter

Flightmaster
25.07.2013, 09:00
Moin moin.

Ich würde den Sky Climber empfehlen!!
Das teil macht richtig Laune! Egal ob Anfänger oder jemand der schon lange Jahre fliegt..
Wir haben Mittler weile ca. 15stück im Verein....
Mfg Daniel

Viper2097
25.07.2013, 09:18
Verein brauche ich nicht

Freunde dich schonmal mit dem Gedanken an einen Verein an. Abgesehen davon dass es viele Vorteile gegenüber dem Wildfliegen hat wirst du beim Flächenflug sehr schnell von diesen Spielzeugen abkommen und zu richtigen, größeren Modellen tendieren bei denen dann eine ordentliche landepiste Pflicht ist.
Die findet man leider selten auf Feldwegen oder Feldern allgemein...

Bitte kein Pro/Contra Diskussion um einen Verein anfangen, ich will dich nur darauf hinweisen dass das beim Flächenfliegen etwas anders ist als beim Quad / Helifliegen.

Christian0007
25.07.2013, 09:23
Hatte es schon fast "befürchtet", daß der EG irgendwann vorgeschlagen wird. Ich wollte eigentlich max 100€ ausgeben, zudem brauche ich noch Lipos. Den Syk Climber gibts auch nicht für 100€, oder?

So wie ich es gerade sehe gibts 2 Möglichkeiten, entweder Low-Budget und den ASW 17 / Yuki Ls-8 18 ? Oder das Budget knapp verdoppeln und den Easy Glider Pro nehmen.

Khorne
25.07.2013, 09:40
Oder EG als kit und die Elektronik von Hobbyking. Dann hast du leicht bessere Komponenten als in der ASW , lernst was vom Bauen und hast den besseren Flieger. Wieso empfiehlt dir dein Spezl eigentlich nix womit du anfangen kannst?

Christian0007
25.07.2013, 10:16
Oder EG als kit und die Elektronik von Hobbyking. Dann hast du leicht bessere Komponenten als in der ASW , lernst was vom Bauen und hast den besseren Flieger. Wieso empfiehlt dir dein Spezl eigentlich nix womit du anfangen kannst?

Er fliegt schon seit 20 Jahren und kennt die Schaumwaffeln nicht. :)

Viper2097
25.07.2013, 10:34
Der wäre vielleicht noch was:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=31216

chris1993
25.07.2013, 10:34
Oder EG als kit und die Elektronik von Hobbyking. Dann hast du leicht bessere Komponenten als in der ASW , lernst was vom Bauen und hast den besseren Flieger.

Natürlich auch eine Alternative. Beim Schweigi (http://www.der-schweighofer.at/artikel/98654/modellsport?query=easy+glider+pro+blue+rr) gibt es jetzt eine Aktion, Easy Glider Pro Blue Edition RR um 149,- statt 209,- zum Beispiel. Wenn dir das auch zu viel wäre mach es so wie Khorne sagt, oder gebraucht kaufen :)

Ansonsten einen billigeren nehmen, da kann ich aber leider nicht viel dazu sagen, weil ich mit keinem persönlich Erfahrung gemacht habe.

pierre_mousel
25.07.2013, 10:37
Hatte es schon fast "befürchtet", daß der EG irgendwann vorgeschlagen wird. Ich wollte eigentlich max 100€ ausgeben, zudem brauche ich noch Lipos. Den Syk Climber gibts auch nicht für 100€, oder?

Hast du denn kein Lipos aus dem Quad die du verwenden kannst? Die ASW aus dem Link ist komplett und der passende Akku http://shop.lindinger.at/product_info.php?cPath=1726&products_id=9701140
kostet da 14€, also mit 2St. bist du bei 108 Euro, also knapp über Budget.

Aber Easylider ist auch gut, nur kriegst du den nicht flugfertig für den Preis. Nur als Kit (75€) mit vernünftigen Kompomenten ( von HK ) kommst auch auf über 120€

Christian0007
25.07.2013, 10:46
Den EG habe ich RTF für 132€ plus Lipos gefunden, ist mir lieber als selbst zu bauen. Die Lipos von meinem MQX sind nur 1s 600mah, die sind für sowas etwas unterdimensioniert.

pierre_mousel
25.07.2013, 11:07
Den EG habe ich RTF für 132€ plus Lipos gefunden, ist mir lieber als selbst zu bauen. Die Lipos von meinem MQX sind nur 1s 600mah, die sind für sowas etwas unterdimensioniert.

RTF & 2 Lipos -> 160-170€, aber du hast einen guten Segler, das stimmt. 600mah ist etwas wenig :D:D

chris1993
25.07.2013, 11:12
RTF & 2 Lipos -> 160-170€, aber du hast einen guten Segler, das stimmt. 600mah ist etwas wenig, das stimmt:D:D

RR+ um 160-170. RTF ab 200, weil ja Funke etc. dabei ist :)

Weil du nicht bauen willst auch bei dem RR (kein Akku, Empfänger und Sender) und RR+ (alles außer Funke), ist der Flieger schon zu 95% fertig und nicht nur bei RTF.

Christian0007
25.07.2013, 11:27
Ein bißchen bauen ist schon ok, dann komme ich wohl mit dem EG so mit 2 lipos auf 170€. Arg, das ist eigentlich knapp das doppelte, was ich ausgeben wollte.

pierre_mousel
25.07.2013, 11:41
Meine damalige Easyglider Ausrüstung war :

EG segler als Kit im Ausverkauf: Nase ab, Motor Vorspant & GFK Verkleidung, hat glaube ich damals 49€ gekostet.

Emax BL2810/1100kv
2200 3s
Turnigy plush 30A
4 Servo HXT900
HM Mittelstück, 40er Spinner und Aeronaut CC 11x6 (waren zusammen teurer als der Motor), aber das Geld wert.

chris1993
25.07.2013, 11:43
Um ein bisschen bauen kommst du wohl nicht herum. Beim EG wäre noch Höhen und Seitenruder zum Einkleben und Flügel zusammenstecken.

Warte trotzdem noch andere Antworten ab, vielleicht ergibt sich noch eine billigere Alternative.

michibruchpilot1982
25.07.2013, 14:01
Hallo Christian,

schau dir mal den Radian von Parkzone an. Fliegt auch bei Wind super. Hat zwar nur Seiten- und Höhenruder,ist aber trotzdem sehr wendig.


Gruß

Michael

Flightmaster
25.07.2013, 19:08
Den Sky Climber gibts mit fernsteuerung und Lipo 3S 1800mah für 120 - 160€ je nach dem wo man schaut,....
Den Yuki Asw 17 würde ich dir nicht empfehlen... Der unterschneidet wenn man zu schnell fliegt!!

Christian0007
25.07.2013, 19:20
Den Sky Climber gibts mit fernsteuerung und Lipo 3S 1800mah für 120 - 160€ je nach dem wo man schaut,....
Den Yuki Asw 17 würde ich dir nicht empfehlen... Der unterschneidet wenn man zu schnell fliegt!!

Irgendwie finde ich den nur als RTF Modell mit Funke, da habe ich aber schon eine und einen Empfänger habe ich ebenso.

Grüße
Christian

Flightmaster
25.07.2013, 19:26
Schau mal in der Bucht,...!!

chris1993
25.07.2013, 19:48
Schau mal in der Bucht,...!!

oder im Forum in der Börse gibt es auch manchmal super Angebote :)

wie z.B. Zustand naja, aber leider schon verkauft (65€!), damit du dir was vorstellen kannst,http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/400244-MPX-Easy-Glider-komplett-mit-Lipos?highlight=easy+glider

oder http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/393525-Easy-Glider-Pro-mit-Power-Antrieb-!?highlight=easy+glider

usw...

bully-billy
25.07.2013, 20:47
oder im Forum in der Börse gibt es auch manchmal super Angebote :)

wie z.B. Zustand naja, aber leider schon verkauft (65€!), damit du dir was vorstellen kannst,http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/400244-MPX-Easy-Glider-komplett-mit-Lipos?highlight=easy+glider

oder http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/393525-Easy-Glider-Pro-mit-Power-Antrieb-!?highlight=easy+glider

usw...

Ein sehr schönes Beispiel, ersterer war meiner!
Sowohl was wie die Fugeigenschaften, aber vor allem auch was die Robustheit anbelangt, lasse ich nichts auf den EG kommen.
Trotz aller Blessuren ist er bis zuletzt "gerade" geflogen mit Stahlstange auch bei 4BFT! Hype oder Yuki halten aus meiner Erfahrung (Wow und Fox) lange nicht so viel aus.....

Danach kommmt dann ein "richtiger" Flieger und den EG nimmst Du immer dann, wenn´s brenzlig ist, wenn Dir der andere zu schade ist, zum antesten oder einfach mal kurz hinterm Haus. Wie bereits von Vorgängern gesagt, in jedem Verein und auf vielen Hangflugbildern siehts Du EG und das hat seinen Grund :D

Ich habe meinen jetzt gegen einen Solius eingetauscht, da das abnehmbare T-Leitwerk im Urlaub wesentlich handlicher ist. Einen EPP´ler sollte jeder im Hangar haben, man kommt damit auch an den unmöglichsten Hängen zum fliegen.

chris1993
25.07.2013, 20:51
Ein sehr schönes Beispiel, ersterer war meiner!


Aja, habe gar nicht auf den Namen geachtet.

Mir schwebt auch schon der Gedanke im Kopf meinen EG durch den Solius zu ersetzen.

Mein EG hat auch schon viel mitgemacht, besonders am Anfang. Kleben, verstärken und er fliegt fast wie neu :)

franzRC
25.07.2013, 21:05
1. Version: http://shop.d-m-t.at/htm/function.asp?ID=110&Par1=CN191000
2. Version: http://shop.d-m-t.at/htm/function.asp?ID=110&Par1=4ST1487-A

Version 1 für gute Anfänger, Version 2 für fortgeschrittenen Anfänger. Will aber gut geflogen werden. Flugerfahrung ist ja vorhanden, wie zuvor zu lesen war. Fliege selbst die 2er. Die macht echt Spaß.

Isero
25.07.2013, 21:25
Das erste, was ich bei Emhw gesehen habe, als wir unsere Eagle abgeholt haben, war Eg auf dem Regal. :)

Christian0007
26.07.2013, 14:56
Hallo!

Ich habe wohl eine Lösung gefunden, einen gebrauchten EasyGlider Pro. Vielen Dank an alle ,die mir hier als Neuling im Forum weitergeholfen haben und mich gut beraten haben. Nach den ersten Starts und Landungen (hoffentlich nächstes, nicht dieses, Wochenende) werde ich mehr wissen, ob das Seglerfliegen ähnlich dem Quadfliegen ist oder nicht ;)

Christian

pierre_mousel
26.07.2013, 15:36
Hallo!

Ich habe wohl eine Lösung gefunden, einen gebrauchten EasyGlider Pro. Vielen Dank an alle ,die mir hier als Neuling im Forum weitergeholfen haben und mich gut beraten haben. Nach den ersten Starts und Landungen (hoffentlich nächstes, nicht dieses, Wochenende) werde ich mehr wissen, ob das Seglerfliegen ähnlich dem Quadfliegen ist oder nicht ;)

Christian
Gute Wahl, viel Spass damit.

Isero
26.07.2013, 15:44
Viel Spass damit.
Werde meinen dieses Wochenende auch wieder mal einpacken....Liegestuhl raus und Sonnenbrand holen.