PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lieferdatum 2020



geko
26.07.2013, 14:24
Liebe Modellbaufreunde,
wer bestellt unter diesen Bedingungen? Ich werde schon bei einer Lieferzeit von einem Monat ungeduldig und so muß man sieben bis acht Jahre warten?
Hier zwei Aspiranten für diese Lieferfristen:

- Sport Klemm FS-5000
- Pace Competition

Da kann doch auch unternehmerisch und kaufmännisch nicht alles stimmen. Fertigen "Die" nur ein Modell pro Monat. Bei den Preisen, die für so eine Orchidee fällig werden, kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen, daß die Bestelliste ellenlang ist.
Mache ich hier einen gedanklichen Fehler. Wer weiß denn überhaupt, ob er nicht schon in dieser Zeitspanne in der Kiste ist.;):rolleyes:

Gruß geko, schwer am Grübeln
Gerd Kosbab

Henry Kirsch
26.07.2013, 14:28
Beim Trabbi lag die Lieferzeit zum Schluss bei 12 Jahren. Entspann Dich :D.

Gruß
Henry

Claus Eckert
26.07.2013, 14:35
Lass das Grübeln. Kann zu Depressionen führen. ;)

Wer die Modelle will wartet. Wer nicht warten will wird sie nicht bekommen.

Spielt alles keine Rolle wenn die Auftragsbücher voll sind. Warum soll man die Produktion erhöhen mit allen Risiken, nur weil die Nachfrage steigt? Muss ein Unternehmer jeden Blödsinn mitmachen?

shoggun
26.07.2013, 14:40
Hier zwei Aspiranten für diese Lieferfristen:

- Sport Klemm FS-5000
- Pace Competition


Tja, da muss der Kunde und der Hersteller selber wissen ob das für ihn das richtige ist.
Keiner kann dem Lieferanten vorschreiben wie er sein Geschäft zu führen hat, und keiner kann dem Kunden vorschreiben welche Lieferfristen er zu akzeptieren hat.

Ich bin der Meinung, dass keines dieser Modelle so aussergewöhnlich ist, dass sich die lange Wartezeit auch nur annähernd rechnet - es gibt für alles einen Ersatz. Nur werden eben diese Modelle in den höchsten tönen gelobt, und keiner der mehr als 3 Jahre auf ein Modell gewartet hat wird danach zugeben das es sich nicht gross von anderen Modellen unterscheidet... :rolleyes:

Gruss Mathias

Voll GFK
26.07.2013, 15:25
...wobei man beim Pace durchaus einfach mal bestellen kann...und dann absagen. Wennd er Lottogewinn nicht so groß ausfallen sollte, wenn man doch das Modellfliegen aufgehört haben sollte oder wenn man kein dann hoffnungslos veraltetes Modell haben möchte, weil man dieses Profil, dieses Design einfach nicht mehr hat.
Daniel schreibt ja selbst unverbindlich und keine Absicherung durch Anzahlung. Man bestellt nur einen Termin vor, wenn einer abspringt rücken alle anderen eben eins vor. Ist doch fair, oder? Und ob 5 Jahre was ausmachen, ich hab auch Flugzeuge seit so langer Zeit in Bau oder fertig, aber noch ungeflogen. Bei dem Preis kann man ja noch ein paar Flieger dazwischen kaufen, obwohl, ungeklärt ist ja der Preis: Wieviel kostet so ein Teilchen dann 2020? Wieviel wird sie wert sein, wenn man eine hat bzw. seinen reifen Vertrag verkaufen kann? Ist ja wie Warentermingeschäft.

GeorgR
26.07.2013, 16:30
Hallo,

das hat schon seine Richtigkeit. FIFO, first in - first out.

Mehr als arbeiten, kann er nicht. Diejenigen, die schon früher ein Modell bestellt haben, möchten es auch in der bekannten Qualität bekommen.

Die Alternative wäre, dass er keine Bestellungen mehr annimmt. Das wäre auch nicht gut.


.... keiner der mehr als 3 Jahre auf ein Modell gewartet hat wird danach zugeben das es sich nicht gross von anderen Modellen unterscheidet...

Eben doch, sonst würden nicht so viele eins haben wollen. :)

Wer keinen Unterschied sieht, der kann ein anderes Modell kaufen. Das ist OK.

GeorgR
26.07.2013, 16:36
...wobei man beim Pace durchaus einfach mal bestellen kann...und dann absagen. Wennd er Lottogewinn nicht so groß ausfallen sollte, wenn man doch das Modellfliegen aufgehört haben sollte oder wenn man kein dann hoffnungslos veraltetes Modell haben möchte, weil man dieses Profil, dieses Design einfach nicht mehr hat.
Daniel schreibt ja selbst unverbindlich und keine Absicherung durch Anzahlung. Man bestellt nur einen Termin vor, wenn einer abspringt rücken alle anderen eben eins vor. Ist doch fair, oder? Und ob 5 Jahre was ausmachen, ich hab auch Flugzeuge seit so langer Zeit in Bau oder fertig, aber noch ungeflogen. Bei dem Preis kann man ja noch ein paar Flieger dazwischen kaufen, obwohl, ungeklärt ist ja der Preis: Wieviel kostet so ein Teilchen dann 2020? Wieviel wird sie wert sein, wenn man eine hat bzw. seinen reifen Vertrag verkaufen kann? Ist ja wie Warentermingeschäft.

Zuerst die Liefertermine mit einer nicht ernst gemeinten Bestellung weiter nach hinten treiben, und dann über die Lieferzeiten hier warme Luft ablassen.

hoellchen
26.07.2013, 19:18
....

Da kann doch auch unternehmerisch und kaufmännisch nicht alles stimmen.
...
Gruß geko, schwer am Grübeln
Gerd Kosbab

Dir ist entgangen das diese Hersteller keine Großkonzerne sind. Das sind relativ kleine Hersteller von hochwertigen Modellflugzeugen die dank deren Qualität größere Nachfage haben als sie erfüllen können.

Abgesehen davon: die Entscheidung wieviele Modelle aus deren "Fabriken" kommen können trifft immer noch der Firmenchef und nicht der Kunde.
Der Kunde darf die Entscheidung treffen ob er sich damit arangieren kann oder nicht.

Er darf natürlich auch in einem Forum darüber jammer, aber ändern wird das nichts. Wie bei allen Jammerthreads...

Die Lösung ist übrigens ganz einfach: bestellen, spätestens jetzt. Denn umso länger du wartest mit der Bestellung, umso später wird dein Wunschmodell gefertigt werden.
Anders gesagt: hättest du schon vor 2 Jahren bestellt, wäre deine Position in der Warteliste nun eine bessere...

Ansonst: geh zum Valenta, der macht Stückzahlen. Da kannst teilweise sofort mitnehmen. Ok, die haben keinen Pace und kosten nur einen Bruchteil. Aber liefern kann er!

Andreas

geko
26.07.2013, 19:24
Mehr als arbeiten, kann er nicht.

Doch, Personal einstellen, noch mehr Formen. Wenn das Auftragsbuch bis 2020 voll ist, sollte sich das ja wohl lohnen. Und bei schnelleren Lieferterminen springt sicherlich der eine oder andere noch mit auf, mal ganz abgesehen von denen, die sowieso noch bestellen.

Nur meine zwei Cent.

LG geko

Jammerthread - Sommerloch füllen wg fredo in Segelflug (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/403841-4-5m-bis-5m-Zwecksegler)

Voll GFK
26.07.2013, 19:40
Zuerst die Liefertermine mit einer nicht ernst gemeinten Bestellung weiter nach hinten treiben, und dann über die Lieferzeiten hier warme Luft ablassen.

Lesen ist nicht Deine Stärke?
Und wann hab ich mich im Forum je über eine lange Lieferzeit ausgelassen?
Außerdem biete nicht ich diese Konditionen an, sondern Daniel selbst, und das wohl aus gutem Grund.

Maistaucher
26.07.2013, 19:45
...unverbindlich und keine Absicherung durch Anzahlung. Man bestellt nur einen Termin vor...
Genau.
Ich habe für jeden Modelltyp über Strohmänner 3 bis 4 Proforma-Bestellungen laufen.
Wenn die jeweilige Lieferzeit naht, dann wird an den meiststeigernden verboten. :rolleyes:

Voll GFK
26.07.2013, 19:51
Maisi, wieso legst Du ein revolutionäres Geschäftsmodell offen, das Dir zu dauerhaftem Wohlstand verhilft, Schönheit und immerwährender Potenz, und dabei ist es ja dem Daniel sein ureigenes Geschäftsmodell, daß er genau dies wohlüberlegt und aus gutem Grund genau so anbietet.

Maistaucher
26.07.2013, 19:53
Maisi, wieso legst Du ein revolutionäres Geschäftsmodell offen...
Ah, Mist. :o
Warum machst du mich erst darauf aufmerksam, wo alles zu spät ist?!... :(


...dem Daniel sein ureigenes Geschäftsmodell...
Korrekt. Für ihn ist das erst einmal problemlos.
Er arbeitet die Aufträge einfach der Reihe nach ab und alles passt.
Sollte doch mal jemand kurzfristig abspringen, dann findet sich sicherlich ein Käufer für das fertige Modell.
Genau so sei es ihm und seinen Kunden gegönnt.

montcorbier
26.07.2013, 19:59
Lieferzeit? Ja und...


Warum nur muß in diesen hektischen Zeiten jede noch so kleine Begehrlichkeit sofort und auf der Stelle erfüllt werden? Konsumieren, konsumieren, konsumieren und dabei Werte auf der Strecke bleiben lassen!? Nö, eigentlich nicht meins.
Ist es nicht so, daß man jenem Ding einen höheren Stellenwert beimisst, wenn man nur lange genug entbehrte?
Selbst besitze ich einen Pace F4, auf den ich einige Monate wartete. Geflogen bin ich ihn bis heute nicht, denn dies spare ich mir auf, wenn ich genügend Routine und Können mit anderen Fliegern (von der Stange) angesammelt habe und ich genügend Zeit und Muse dafür mitbringe.
Nichtsdestotrotz bestellte ich vor wenigen Tagen einen Pulsar 3600 und der braucht 2-3 Monate bis zur Fertigstellung.

Hab es nicht eilig!

Es gibt ein schönes arabisches Sprichwort: "Ihr habt die Uhr, wir die Zeit"

Gruß
Monti

rubberduck
27.07.2013, 08:27
Beim Trabbi lag die Lieferzeit zum Schluss bei 12 Jahren. Entspann Dich :D.

Gruß
Henry

Irgendwann Anfang der 80er hat ein Autohändler in der DDR seinen Kunden angerufen.
Händler "Hallo, wir würden gerne am Montag vormittag um 10:00 Uhr den Trabbi liefern, den sie vor 15 Jahren bestellt haben.
Kunde "Das geht leider nicht. Da kommt mein Kühlschrank, den ich vor 12 Jahren bestellt habe."

Gruss
Jürgen

axl*
27.07.2013, 08:54
Wie ich dazu schon an anderer Stelle schrieb:

"Wenn eine Produktion das Beschäftigen von Mitarbeitern nicht trägt und die ausschließlich eigene Leistung zu mehrjährigen Lieferzeiten führt, dann erlaubt das nur eine einzige Feststellung: Die Produkte sind nicht teuer genug. ( Betriebswirtschaftsstudium erstes Semester )"

Claus Eckert
27.07.2013, 09:38
Kann ein Grund sein muss aber nicht. Es soll auch Leute geben die spezielle Herstellungsmethoden haben, die sie nicht an Angestellte weiter geben wollen. (Z.B. Rezepte die nur innerhalb der Familie weitergegeben werden) Oder sie trauen nur dem eigenen Qualitätsstandard und wollen kein Risiko in fremde Hände geben.

Exclusivität hat nicht nur ihren Preis gemessen in Geld, sondern auch gemessen in Geduld. ;)

Maistaucher
27.07.2013, 09:51
...Exclusivität hat nicht nur ihren Preis gemessen in Geld, sondern auch gemessen in Geduld...

Danke, Claus.
Ich darf mir diesen Satz doch sicherlich ausleihen, falls sich mal wieder ein Nörgler bei mir nach dem Fertigstellungszustand eines Fliegers erkundigt. ;)

GeorgR
27.07.2013, 09:56
Den beiden letzten Beiträgen (#16 und #17) kann ich nur voll zustimmen.

Was die Flying Special Produkte anbelangt kann man sagen, dass diese wirklich preiswert sind.
Um Modelle in dieser Qualität zu produzieren braucht man viel Zeit, handwerkliches Können und
ein entsprechendes Auge für die Feinheiten. Ob diese Gegebenheiten und Eigenschaften auf
angestellte Mitarbeiter übertragbar sind, ist fraglich. Auch geht das Know-how, was ein
Alleinstellungsmerkmal darstellt, verloren.

XXL
27.07.2013, 14:35
Doch, Personal einstellen, noch mehr Formen. Wenn das Auftragsbuch bis 2020 voll ist, sollte sich das ja wohl lohnen. Und bei schnelleren Lieferterminen springt sicherlich der eine oder andere noch mit auf, mal ganz abgesehen von denen, die sowieso noch bestellen.

Nur meine zwei Cent.

LG geko

Jammerthread - Sommerloch füllen wg fredo in Segelflug (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/403841-4-5m-bis-5m-Zwecksegler)

Hi,

eventuell will er kein Personal einstellen, da darunter die Qualität leiden könnte. Ab gesehen davon hat man ja bei Jaro Müller gesehen wie sich das auswirken kann.....

Und ja, ich habe eine FS3000 und möchte dieses Modell nicht mehr missen. im August 2015 bekomme ich dann die FS5000 oder grösser, je nachdem was er dann aktuell hat - und ja, es lohnt sich.

Auch hatte ich einen Pace F4 - der erfreut nun einen Vereinskollegen der ebenfalls sehr zufrieden damit ist.

Ob man(n) warten will? Ich ja, Andere nicht.

Greetz
Andreas

MarkusN
27.07.2013, 14:42
Doch, Personal einstellen, noch mehr Formen. Nicht jeder will Chef sein, sich mit dem Anlernen von Personal herumärgern und nachher nur noch verwalten. Mit den eigenen Händen etwas Schönes herstellen gibt eine Befriedigung, die noch soviel Umsatz/Gewinn nicht kompensieren kann.

Hinzu kommt steigendes unternehmerisches Risiko, und der Preis steigt mit Personal auch. Niemand arbeitet so billig wie der Firmeninhaber, selbst wenn der sich einen anständigen Stundensatz gönnt.

André1
27.07.2013, 14:54
Hi,
Als ich meine FS 4000 abgeholt habe, sprach ich mal mit Volker warum er denn nicht mehr einstellt.

Ganz klar kam die Antwort das er die Qualität selber bestimmen möchte sprich einfach bis ins Detail perfekte Modelle bauen, zum anderen kein Massen Produkt bedeutet das Modell bleibt Preisstabil.
Auch sagte er mir , das der Bau EINER FS 4000 bei 70h Arbeit liegt. Mann muss die Feinheiten sehen. Allein bei den Ruder Verstärkungen steckt jede Menge zeit drin.

Und er will es einfach nicht. Es wird ja damit bestätigt das jede Menge Bestellungen vorliegen und das alles ohne Werbung.

Achtung die Zeiten sind ja auch nur bei ganzen Modelle, wenn ich jetzt den 3000er Rumpf möchte dauert es nicht lange 4-6 Wochen und ich hab den Rumpf um eine FS 3000 zu haben.
Er hat ein Regal da liegen stetig 4-6 Modelle in verschieden Fertigungen.

Ich will die 4000 er nicht mehr her geben und ich werde es auch nicht ;)

Achja nennt mir bitte ein Modell das seit 2000 auf dem Markt ist und ständig weiter entwickelt wird?

Gruß

André

WalterH
27.07.2013, 15:00
Die langen Lieferzeiten sind ein eindeutiges Indiz dafür, dass in der Branche noch viel Platz ist.

Wer also Tipps hat (lasen wir ja hier oben und in ähnlichen Threads immer wieder) wie man das besser machen kann, der sollte anstatt diese hier zu posten lieber selber eine Firma aufmachen.
Ich kenne einige der Hersteller mit langen Lieferzeiten persönlich und kann nur sagen von denen wird sich keiner in die Enge gedrängt fühlen. :rolleyes:

Wie waren die wichtigsten Kommentare?:
1) Höheren Preis verlangen drückt die Lieferzeit und mehrt den Gewinn.
2) Viele Formen bauen (OK nen kleinen Kredit dafür aufnehmen) und viele Leute einstellen. Qualifizierte Formenbauer mit Hang zur fast übertriebenen Perfektion gibt es ja wie Sand am Meer. Drückt auch die Lieferzeiten was wiederum viel mehr Kunden anlockt.

Also eigentlich ein bombensicheres Geschäft, mit sich selber verstärkender Wirkung.
Ich vermute die Analysen der Geschäftsmodelle kommen alle aus berufenem Munde mit eigener Erfahrung in der Selbständigkeit.

Das kann doch nicht so schwer sein. Mal sehen ob einer der Ratgeber in einem Jahr sich als Millionär aus der Karibik wieder hier meldet.
:D

Ralph R.
29.07.2013, 13:29
Doch, Personal einstellen, noch mehr Formen. Wenn das Auftragsbuch bis 2020 voll ist, sollte sich das ja wohl lohnen. Und bei schnelleren Lieferterminen springt sicherlich der eine oder andere noch mit auf, mal ganz abgesehen von denen, die sowieso noch bestellen.

Nur meine zwei Cent.

LG geko

[/URL]

Mehr Personal, damit holt sich jeder Unternehmer noch eine "Nörgelquelle" mehr ins Haus. Ich denke die Kunden, und DER Modellbauer an und für sich im besonderen, können das schon sau gut.
Mehr Formen? O.k., Ich hoffe nur dass das Auftragsbuch des Formenbauers nicht genau so voll ist wie das des KLEINSERIEN-Modellherstellers.
KleinSerie = wenige Stück = exclusiv = nicht bei Aldi, Lidl und Co...
Auf nen Porsche, Maybach, Bugatti wartet man auch etwas länger als auf den Polo.

Ob sich das ganze lohnt kann dir keiner beantworten, nur warum ein erfolgreiches Geschäftsmodell verändern? Vor Jahren als die FS 5000 vorgestellt wurde war die Lieferzeit mal bei 5 Jahren. Da wurden dann tatsächlich für 1000€ MEHRpreis die getätigte Bestellung weiter veräussert....
Ob diese Oferte erfolgreich war ist mir nicht bekannt
Mir als Nutzer einer FS beschertes jedoch ein tolles Modell welches Wertstabil bleibt und ist (Wenn ich meine FS verkaufe höre ich eh auf mit Modellflug, die bleibt bis zum Schluss, ist aber nicht geplant ) welches toll fliegt mit einem SUPER tollen Service und in einer Qualität die mich absolut überzeugen.
Wenn die Durststrecke der Order überstanden ist dann ist das ganze vorgeplänkel vergessen, in der Luft so und so.

Achja, es gibt auch den Second Hand Markt, mann muss halt auch etwas Geduld mit bringen, aber die ist in der heutigen Zeit nicht mehr gefragt. Just in time, alles andere ist kalter Kaffee.

Ost
29.07.2013, 17:18
Ich versteh das hier nicht so ganz.

Das ist doch allein dem Hersteller seine Sache!
Er bietet ein Angebot das ein Kunde annehmen kann oder der schaut sich woanders um wo er schneller bedient wird.
Allein die Sache des Anbieters!

Wieso er nur diese geringe Anzahl an Modellen bauen will ist
1. seine persönliche Sache
2. hat event. finanzielle Gründe

Es gibt viele Gründe die mir einfallen würden,
z.B. hab ich keine Lust nur für´s Finanzamt zu arbeiten.
Genau dies geschieht aber wenn man "zuviel" Geld einnimmt;)
Eingesetzte Arbeit steht irgendwann in einem Mißverhältnis zu dem, was einem am Ende bleibt.
Sprich- arbeite ich zuviel schmälert das meine Lebensqualität und was mir das Finanzamt abzieht wiegt dies nicht mehr auf.
Meine Erfahrung als Selbständiger ist die, daß ich entweder kleine Brötchen backe oder so richtig in die Vollen gehen muß (Arbeiten lassen durch Angestellte)
Dazu hätt ich keinen Bock also belasse ich es bei einem bescheideneren Einkommen und wenn ich ein Produkt habe das kein anderer hat und die Nachfrage dazu bis ins nächte Jahrzehnt reicht....dann hab ich doch ein wunderbares Geschäftsmodell geschaffen das mir über viele Jahre hinweg ein gutes Einkommen sichert,
dabei hätt ich auch noch Zeit weiterzuentwickeln und selber fliegen zu gehen.....:rolleyes:

Diese Entscheidung des Herstellers kann man akzeptieren und wenn nicht....hat man halt Pech gehabt;)
Auch das ist eine Form von Luxus- einen den ich leider nicht habe:cry:

Oliver

Jürgen Steinbach
29.07.2013, 17:53
Ich versteh das hier nicht so ganz.


Ich auch nicht! Wenn der Hersteller 7 Jahre Lieferzeit vorgibt, dann ist das halt so.:rolleyes:
Ab einem gewissen Alter könnte man dann vielleicht die Bestellung weitervererben, damit die Enkel noch was davon haben.;)

Raymund von den Benken
30.07.2013, 11:16
Meine Erfahrung in der Modellbaubranche der letzten Jahre ist:
Es überleben nur die gloabalen Massenhersteller oder die kleinen, feinen,Premium-nischen-hersteller.
Alles dazwischen ist ,wie die Erfahrung gezeigt hat, akut gefährdet.
Ich denke hier macht es einer genau richtig!

Claas
30.07.2013, 12:15
Oliver,

genauso isses und alle Selbständigen können das bestätigen!
Du bringst es auf den Punkt.
In letzter Konsequenz arbeitet man ja auch nicht fürs FA oder die Kunden sondern für einen selbst und wenn der Satus-Quo optimal für den Unternehmer ist, warum dann etwas ändern...

Viele Grüße,
Claas

obelix-xxl
30.07.2013, 12:30
@geko,

hallo, deine Angabe zum Liefertermin der FS5000 hast du die von Klemm selber oder durch andere Quellen mitgeteilt bekommen?

obelix

rubberduck
30.07.2013, 14:58
Wie ich dazu schon an anderer Stelle schrieb:

"Wenn eine Produktion das Beschäftigen von Mitarbeitern nicht trägt und die ausschließlich eigene Leistung zu mehrjährigen Lieferzeiten führt, dann erlaubt das nur eine einzige Feststellung: Die Produkte sind nicht teuer genug. ( Betriebswirtschaftsstudium erstes Semester )"

Dein Standort Berlin ? Ost oder West ?

Demnach ist ein Rolls Royce Sondermodell mit langer Lieferzeit viel zu preiswert und ein VW als Massenware zu teuer.

Aha, verstanden.

Jürgen

guidos
30.07.2013, 16:21
moin,

wenn ein modellflugzeug (irgendein produkt) so lange lieferzeiten hat und das beständig lange ist das doch für den hersteller ok.
wenn zu viele kunden wegen zu langer lieferzeit abspringen wird der hersteller schon reagieren.
so lange das funktioniert und durch eben die art der produktion die qualität dementsprechen hoch ist wird der kunde das honorieren.
ist ja nicht wie in der ddr das man 12 jahre auf so eine hightech zwiebacksäge wie einen trabant warten muß.
hier hat man schließlich wahlmöglichkeiten....:D
im übrigen auch für den kunden denn der werterhalt dürfte entsprechend hoch sein. (das soll ja bis 1988 auch beim trabant so gewesen sein)
ich würde auch nicht mehr produzieren oder den betrieb vergrößern, wozu auch ? nur weil ich dann EINEN kunden mehr zufriedenstellen kann weil der grad überhaupt keine geduld hat.
manchmal ist es besser ein geschäft NICHT zu machen.....



Demnach ist ein Rolls Royce Sondermodell mit langer Lieferzeit viel zu preiswert und ein VW als Massenware zu teuer.

Aha, verstanden.


na siehst du, ist doch gar nicht so schwer zu verstehen.
und genau deswegen gibt es auf den überteuerten vw zwischen 8 und 15% und wenn du bei rolls royce nach "rabatt" fragst erklären die dir das rabatt eine stadt in marokko ist.

das leben kann so einfach sein.... :D


guido

MarkusN
30.07.2013, 17:21
"Wenn eine Produktion das Beschäftigen von Mitarbeitern nicht trägt und die ausschließlich eigene Leistung zu mehrjährigen Lieferzeiten führt, dann erlaubt das nur eine einzige Feststellung: Die Produkte sind nicht teuer genug. ( Betriebswirtschaftsstudium erstes Semester )"Es könnte allerdings auch sein, dass der Unternehmer seinen Betrieb nicht nach den Prioritäten eines Betreibswirtschafters führt, sondern sein Privileg ausnutzt, sein eigener Herr und Meister zu sein und somit Prioritäten selbst festlegen zu können.

Ost
30.07.2013, 18:21
Haha, die letzten Posts waren Klasse:cool:

Herbert1
30.07.2013, 19:04
Hi
Ich habe mich mit DANIEL über die Lieferzeiten unterhalten (ich habe genau ein Jahr auf meinen Pace gewartet hat sich für mich gelohnt:D:D:D:D.)
seine Aussage ist die, wenn einer Mist baut dann ist er es selbst und kein Mitarbeiter ,er gibt sein Wissen und Können an einen Mitarbeiter weiter und der sagt wenn er genügend gelernt hat
Tschüs und schlägt wo anders Profit aus dem was er jetzt kann.
Wenn ich weiß die Lieferzeit ist 1,2,3 oder auch 4 Jahre und die Zeit wird auch eingehalten ist das doch Ok. Andere Hersteller oder Verkäufer geben 4 Mon an und dann sind es 10 Mon mit ständig anderen
Ausreden , das ist dann besser ?:eek::eek::eek::eek:
Wie schon mehrmals geschrieben man muss doch nicht.


Gruß,Herbert:):)

geko
31.07.2013, 09:28
@geko,

hallo, deine Angabe zum Liefertermin der FS5000 hast du die von Klemm selber oder durch andere Quellen mitgeteilt bekommen?

obelix

Meine Quelle war hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/403841-4-5m-bis-5m-Zwecksegler/page1), aber dieser Beitrag ist mitlerweile gelöscht, warum auch immer.

LG geko
Gerd Kosbab

WalterH
31.07.2013, 09:49
Meine Quelle war hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/403841-4-5m-bis-5m-Zwecksegler/page1), aber dieser Beitrag ist mitlerweile gelöscht, warum auch immer.

LG geko
Gerd Kosbab
Diskussionen, die nicht auf Informationen basieren, die direkt von der Quelle kommen, haben den Vorteil, dass sie beliebig lange ausgedeht werden können. :D

Leider haben die Hersteller wegen der langen Lieferzeiten und damit Zeitdruck nicht die Gelegenheit, hier zu lesen und etwas dazu zu lernen. :rolleyes:

Ich fahr jetzt FS4000 fliegen, schöner Westwind :)
Grüße
Walter

SpeedFlap
01.08.2013, 12:17
Leider haben die Hersteller wegen der langen Lieferzeiten und damit Zeitdruck nicht die Gelegenheit, hier zu lesen und etwas dazu zu lernen. :rolleyes:

Ich habe höchsten Respekt vor Selbständigen, die mit solchen Lieferzeiten arbeiten und sich TROTZDEM die Zeit nehmen, um in Foren zu lesen und ausgiebig fliegen zu gehen...
Zeigt es doch, daß sie sich dem Psycho Druck ihres Marktumfelds völlig widersetzen können, und denen die persönliche Freizeit und Lebensgestaltung wichtiger ist, als maximal möglich Schotter zu erwerben.

Ich mach es nämlich ähnlich. Als Selbständiger gönne ich mir die Freiheit, meine Arbeit "rar" zu machen, auch wenn die Nachfrage höher wäre. Sie ist anstrengend genug für die Birne, und deshalb schaff ich mir jede Menge notwendigen Ausgleich. Es gibt halt heute wichtigeres, als reich zu werden. Wenn ich später mal abtrete, nehme ich kein Geld mit.

Ich weiß natürlich auch, das diese Szenarien in den Augen vieler anderer Selbständiger ein Luxusproblem sind. Eine kleine gutgehende Edel-Manufaktur zu führen, ist nicht jedem vergönnt. Aber die die es so machen, ohne gleich ein Big Business dranzuhängen, haben ihren Weg auch gefunden.


Claus

GeorgR
01.08.2013, 13:06
.... gönne ich mir die Freiheit, meine Arbeit "rar" zu machen, ...
Gönnt sich so mancher Hartz IV - Empfänger auch. :cry: