PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Motor?



Fritz
07.02.2006, 12:31
Hallo!
Ich suche für einen 1,5 mtr. und ca 2 kg schweren Doppeldecker einen passenden Motor, am besten einen Außenläufer. Der Schub sollte so mindestens 3,5 kg haben. Ich habe schon mal einen Kora Motor von Kontronik in die Wahl eingeschlossen, vielleicht hat Mike ja einen Tipp parat.

Hier ein paar Vorgaben:

Als Luftschraube sollte mindestens eine 14 Zoll oder größer verwendet werden an 4 Lipo-Zellen (Kokam 3200). Der Strom darf ruhig bis 55 Amp gehen.

Ich hoffe ihr könnt mir da ein wenig weiter helfen.

Andreas Maier
07.02.2006, 15:19
wenn ich recht weiß hat mein 345-20-14
mit 14zellen (p+m 1,1volt)~50amp knapp 8000U/min
mit 15x4 apc slow fly ~3 kg zug.

gruß andreas

Fritz
08.02.2006, 11:40
Hallo Andreas!

Von welcher Firma ist der Motor denn?

@ All

Hat denn keiner mehr von euch einen Vorschlag zu machen oder so was im Einsatz? Hier sind doch so viele E-Flieger.

Andreas Maier
08.02.2006, 14:35
eigenbau. :D
wiegt unter 200gr.

gruß andreas

Snoopy
09.02.2006, 07:54
Also mit dem Kora wird das nichts bei 14" Luftschraube und 55A. Eine APC14x7" Elektro würde an einem Kora 25-10 gehen, ist aber bei 40A nicht Dauervollgasfest.

Elektroralf
09.02.2006, 09:29
Dein Wunsch ist 390Watt / kg , damit geht das Teil schon mal gut senkrecht.
Nimm doch einen FUN 500-32 mit Getriebe.
Gugg einfach mal in der Liste bei Kontronik ob es taugt.
Ich schätze mal ohne zu guggen 500-32 mit einer 16x8 Latte und 5,2:1 wird das ca 50-60 Ampere geben.

Andreas Maier
09.02.2006, 15:01
der tm 350-20-14 ist mit meinem baugleich
nur doppelt gewickelt und ohne frontflansch.
oder 350-20-15 hat etwas mehr reserven
oder 350-28-xx

gruß andreas

Fritz
09.02.2006, 23:09
Hallo!

An einen Torcman hatte ich auch schon gedacht, ich werde mich mal in Sinsheim schlau machen. Schade das der Mike sich hier nicht mal meldet, etwas über die Kora Motoren aus 1. Hand zu erfahren wäre für mich interessant gewesen.
Fun 500-32 mit Getriebe ist mir zu teuer, soll ein günstiger Flieger bleiben.
Schade das sich hier nicht mehr Leute zu Wort melden, es gibt doch so viele E-Flieger!

dettmold
04.03.2006, 14:06
Versuche es doch mal mit einem 4120/14 Axi.
14x10 an 12 Zellen oder 4 Lipos, je nach Geldbeutel, bringen ordentlich Leistung in den Flieger. Der Motor ist recht preiswert, im Gegensatz zu den "Anderen", Akkus wirst Du haben....

Gerd Giese
05.03.2006, 13:14
... das Gute ist so nah - warum experimentierst Du nicht mit dem Antriebsrechner (http://www.elektromodellflug.de/datenbank.htm) - dafür wurde er geschaffen:
(... ich würde aber auch lieber andere wühlen lassen ...) ;)
Hier ein Beispiel totaler Übermotorisierung in deinem Rahmen.

dettmold
07.03.2006, 10:48
Hi,

sicher ist der Antriebsrechner eine feine Sache, will ja ganz sicher auch keiner bestreiten. Vielleicht kennt den Fritz auch schon. Ich denke nämlich er möchte die Motorisierung eher auf Basis gewisser "Erfahrungen" auswählen.
Praxis halt....

Motormike
07.03.2006, 11:18
http://www.kontronik.com/Schub_drehzahl_Aeronaut_CC_Kontronik2.gif

Thomas B.
07.03.2006, 11:57
... das Gute ist so nah - warum experimentierst Du nicht mit dem Antriebsrechner (http://www.elektromodellflug.de/datenbank.htm) - dafür wurde er geschaffen:
(... ich würde aber auch lieber andere wühlen lassen ...) ;)
Hier ein Beispiel totaler Übermotorisierung in deinem Rahmen.
Hallo,

bei Deinem Antriebsrechner kommt mein Excel mit der Fehlermeldung "Zirkelbezug".

Wo liegt das Problem?

Gruß

Thomas

Gerd Giese
08.03.2006, 08:53
(oT)
... muss an deinem Excel liegen!
... getestet auf: Excel2000_SPx / Excel2002_SPx / Excel 2003 - immer WinXP_SP2
(/oT)

palma-jet
08.03.2006, 18:22
Was fuer ein Doppeldecker ist das ? wohl ein Kunstflugteil, wenn du soviel Schub haben willst.!
Da kann ich dem DETMOLD nur zustimmen.
Isses ein Oldtimer AXI 4120/14 an 10 bis 12 x 3300 und 14x8 Prop (Nihm weil du bei einem Oldi bestimmt das gewicht brauchen kannst).
Isses ne Kunstflugkiste nimm den gleichen 41er, dann an 4 Lipos (oder 16x3300 Nihm) mit ner 13x6/8, je nachdem was dir wichtiger ist - Fahrt oder Steigrate.
Ich hab ne Cirrus Moth mit 1,5 m und ca. 3 kg, die ist mit der ersten version schon fast uebermotorisiert. In einer EXTRA mit 1,6m und 3,2 kg werkeln 16 zellen, das reicht fuer senkrecht !
Nimm den AXi und du hast noch dazu nen bombenservice. Ich mag keine Plagiate :-(

saludos
Palma

dettmold
09.03.2006, 07:25
Recht hat der Palma-Jet..... !!!
Aber "Watt" sagt denn nun der Fritz, hast Du nun einen Überblick bzw. alle Info´s die Du wolltest - hast Dich ja nun schon eine ganze Weile nicht zu Wort gemeldet.....


Gruß
Daniel

heiner
09.03.2006, 07:49
Hallo,

ich würde auch zu einem KONTRONIK mit Getriebe raten, oder LEHNER mit Getriebe. Von beiden Herstellern habe ich entsprechende Motoren-Kombinationen im Einsatz, beide sind TOP! (Latten bis 22x 12 möglich) Das hängt jedoch vom Modell ab, was du motorisieren willst und vom Flugstil was letztendlich der "richtige" Motor ist.
Wende dich am Besten an Mike bei KONTRONIK oder Reisenauer für LEHNER/Getriebeanwendungen.

Da werden sie geholfen!

Heiner

dettmold
09.03.2006, 08:50
Und ich rate immer noch zum AXI....:)
Habe davon auch diverse Motoren im Einsatz. Top Preis/Leistungs-Verhältnis. Auf der Internetseite zu jedem Motor Prop-Auslegung und Leistungstabelle.


Gruß
Daniel

Gerd Giese
09.03.2006, 09:32
... nur zu Erinnerung dettmod (schon vergessen), "Fritz" gibt vor:

Ich suche für einen 1,5 mtr. und ca 2 kg schweren Doppeldecker einen passenden Motor, am besten einen Außenläufer. Der Schub sollte so mindestens 3,5 kg haben. Ich habe schon mal einen Kora Motor von Kontronik in die Wahl eingeschlossen, vielleicht hat Mike ja einen Tipp parat.

... und genau darauf beziehen sich die meisten Antworten. ;)

... jetzt wird es auch mal Zeit das Fritz sich dazu äußert ...

dettmold
09.03.2006, 09:54
Ja, nee iss klar. Ich kann schon lesen. Nur so zur Info gegie.
Aber vielleicht ist ja der "Fritz" auch über andere Vorschläge dankbar ?
Könnte ja auch sein, oder ?
Darum sind wir doch hier, oder etwa nicht ???
Denn "...in die Wahl eingeschlossen...", heißt ja noch nicht entschieden.

palma-jet
09.03.2006, 23:48
GOOORRAAAA

hat die vogelGrippe :-))))

dettmold
11.03.2006, 11:28
Haaaaaallllooooooooooooo Fritz....... ???
Du hast doch jetzt nicht etwa doch einen Zerknalltreibling eingebaut oder ????

Fritz
12.03.2006, 20:54
Hallo Leute!
Da sich eine ganze Zeit keiner mehr gemeldet hat und der Beitrag auch schon so weit nach unten gerutscht ist habe ich gedacht da tut sich nichts mehr, ich hoffe ihr könnt mir das verzeihen!

Da es sich bei dem Modell um eine Depron-Ultimate handelt kommt ein Verbrenner auf keinen Fall in Frage, Methanoler schon gar nicht. Ein Bild füge ich mal bei.
Ich habe im Moment folgende Motore ins Auge gefasst:

1. AXI 4120-14
2. Hyperion 4020-16

Betrieben werden soll die Ultimate mit 4 Lipo-Zellen 3200er Kokam. Das Abfluggewicht wird bei 2 -2,2 kg liegen.

dettmold
17.03.2006, 09:45
Schicker Flieger......

palma-jet
17.03.2006, 20:00
Sieht gut aus !
wo gibts sowas ? Depron in der groesse ist selten.
Wie gemacht fuer den 4120/14 an 4Lipos.... :-)

Wuerde mich echt interessieren wie so ein Teil geht. Das Steigen weniger - mit dem 4120 ohne ende, aber wie entwickelt sich die geschwindigkeit ? Ist ja im Original kein langsames teil. Wie stark bremst das material ? wo ist die Grenze der stabilitaet.
Habe schon oft ueber Mischbauweise (deiner ist ja wohl voll depron) nachgedacht, aber mangels zeit und material nicht weitergekommen. Z.B. Rippen, spanten etc. in depron, holme etc in kohle, beplankung dann in balsa, wegen der besseren Oberflaechenbehandlungsmoeglichkeiten....

saludos
palma

Fritz
18.03.2006, 09:30
Hallo!

Hallo!

Die Bauweise ist eigentlich ganz einfach. Es gibt doch die erste Ultimate von Stefan Hartman, nach dieser Methode ist der Flieger aufgebaut. Die beiden Seitenwände werden durch einen Mittelboden und ein paar Verstärkungen (Spanten) zusammengehalten. Dann habe ich den Boden eingeklebt und danach die formgebenden Rumpfoberteilspanten aufgebracht. Ich wollte erst das Rumpfobeteil mit Selitac beplanken aber das fiel ein und sah nicht toll aus. Daher habe ich mich für Balsa entschieden, dies ist auch stabiler. Die Leitwerke sind in Sandwichbauweise Depron - Balsa entstanden, sieht man auch auf dem Bild. Die Flächen hat mir der Thorben aus Styropor geschnitten, sind vergrößerte Snowfllake 2 Flächen(kleiner Slowflyer). Diese habe ich oben und unten mit einer Balsaleiste versehen, so daß die recht stabil sind. Die werde ich aber sicherheitshalber noch verspannen. Anschließend werden sie bebügelt oder vielleicht auch nur lackiert, da bin ich mir noch nicht sicher. Als nächstes brauche ich noch die Flächenservos und den Motor. Jetzt kommt nur noch der ungeliebte Kleinkram, was ich überhaupt nicht liebe.