PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hangar 9 P-47D1 Thunderbolt 60. Razorback Antriebsfrage



Danny82
18.08.2013, 18:24
Hallo Gemeinde,

habe mir vor kurzem die neue P-47 von Hangar 9 gekauft und bin mir
absolut nicht schlüssig was ich für einen Motor verbauen soll.
Schwanke zwischen DL20, DL30 und Elektro mit 6 bzw. 8s Antrieb.
Leider ist im Rumpf keine möglichkeit meiner Meinung nach um einen
gescheiden Schalldämpfer unterzubringen und die Originalen sollen wohl laut sein.
Würde mir evtl einen selber löten oder mir einen speziell anfertigen lassen
der dann komplett unter die Haube passt.
Aber wie gesagt, ich kann mich nicht entscheiden.:confused:
Kann mir jemand Helfen und was würdet ihr so machen an meiner Stelle?
Leider findet man so gut wie nix im Internet über diesen Flieger.
Ein Baubericht wäre auch schön aber finde nix...

Naja hoffe es kann mir jemand Helfen, also bis dann

Danny

Krauti
19.08.2013, 19:10
Ich würde mal sagen:

5065 Motor mit 400-500KV an einem 15-16" Prop mit 10" Steigung. 100A Regler und 6s5000er Lipos. Sollte ganz Standesgemäß fliegen. hab ne 1,60m PT17 mit 5kg Abfluggewicht, die nen Luftwiderstand wie ne Einbauküche hat. Die fliegt mit dem Antrieb ganz passabel.

Nen Verbrenner mit 1Zylinder hört sich irgendwie lächerlich an, daher tendiere ich generell zu Elektro. Der Propsound ist super bei der Flugzeuggröße.

Bitte achte darauf, dass der Motor eine 8mm Welle hat. Alles dünnere biegt sich bei so einem schweren Modell zu schnell.

Gruß,
Wilhelm

DAGOR
20.08.2013, 18:21
Hi
Nimm den:
http://www.osengines.com/engines-airplane/osmg0800/index.html
Gewohnt gute OS Qualität, super Gasannahme, fast wie ein 2 Takter, mit Seriendämpfer auch leise.
Nur unwesentlich schwerer, wenn überhaupt als ein 20er ZG mit gutem Auspuff.
Grüsse
Stefan

burny
20.08.2013, 18:39
Aber 760€ ist schon ne Hausnummer

Danny82
20.08.2013, 22:16
Ja. Der Preis ist schon nit übel:eek::cry:
Passt aber leider nicht in mein Budget. ..

Krauti
20.08.2013, 22:47
Und die 2,75KW brauchste sicher auch nirgends in dem Modell.

Bei 1,5-2KW sollte da schon mehr als Spaß aufkommen. Dazu eignen sich die 400g Elektromotoren sehr gut.

Wilhelm

Danny82
21.08.2013, 20:58
Was haltet ihr von den Natterer Torcster Motoren?
Schon jemand erfahrung?
Sollte auf jeden Fall mit 6 bzw 8s fliegen können. Am besten gut senkrecht, falls mich mal der Hafer
sticht. Ich weiß, das ist kein Kunstflieger aber ich habe lieber mehr Leistung als gerade soviel um fliegen zu können.
Kenne mich aber nicht wirklich gut aus mit Motoren. Hab meine eigentlich immer nach den Standschubangaben
gekauft.
Also welche Drehzahlen vom Motor wären denn gut und würden passen?
Evtl Motorvorschläge von HK? Will auch nicht die billigsten von HK kaufen. So gutes Mittelfeld wäre gut...
Oder noch irgend welche andere Vorschläge?
Axi, Hacker und Co kann ich mir nicht leisten. Meine besseren hälften ( Frau+Kinder ) bringen mich um...
Obwohl, der Junior ist auch schon ordentlich mit Flieger angefixt und das mit gerade mal 2 Jahren...

Gruß
Danny

Krauti
21.08.2013, 21:44
Torcster ist Turnigy, EMP und was man will...alles Chinakram. Nicht besser, aber auch nicht schlechter. Ich bin mit meinem Billigst-Turnigy äußerst zufrieden.

Senkrecht? das könnte knapp klappen, wirst du aber sicher nie brauchen. Ein großes Modell braucht deutlich weniger Dampf im Verhältnis.

Ich empfehle weiterhin sowas: http://www.ebay.de/itm/Brushless-Motor-FHEM-C5065-06-KV-410-3D-/221243443371?pt=RC_Modellbau&hash=item33832308ab

Die Magnete aber vor dem Flug prüfen. Meine sind immer noch fest, aber andere berichten von losen Magneten.

Aber nen gescheiten Regler! Da bitte keinen Schrott, à la redbrick oder sowas. Mindestens nen Trust oder so. Gerne auch was besseres. Meine PT17 ist wegen Reglerbrand abgeschmiert, war blöd.

Gruß,
Wilhelm

Danny82
21.08.2013, 21:57
Hi,
Hab noch nenn NTM 50irgendwas mit 380KV in meiner Stuka von Black Horse,
laut der Seite von HK bei den NTM Bewertungen steht da nämlich auch das sich die Magnete lösen.
Hatte meine nochmal mit Sekundenkleber nachgeklebt aber laufen tut der Motor noch echt gut.
Aber irgendwie traue ich dem ganzen Braten nicht so mit dem NTM.
Hättest vlt noch nenn Tip welchen von Hk?
SK Serie oder die 1.40er dürften doch auch gut gehen oder?

Twinny
22.08.2013, 08:58
Fliege den Vorgänger mit einem ZG 20 und der Antrieb geht ganz fantastisch.
Weiss nicht genau den neuen Haubendurchmesser, aber bei meiner passt der Originaldämper komplett unter die Haube.
Der Dämpfer hat seinen Namen zumindest verdient.


Hört sich damit beim kleinen ZG 20 wirklich anständig an.(Gerade auch wenn dieser unter der Motorhaube verschwindet.)
Die 30er Motoren mit den Original Pitts Dämpfer klingen alle fürchterlich, wie ich finde.

Den ZG bekommt man auch relativ günstig gebraucht.
Ein absolut zuverlässiges Arbeitstier.

Ehe ich mir einen neuen DLE holen würde, nehm ich lieber einen gebrauchten ZG 20, denn der ist eigentlich "unkaputtbar"

Fliege den ZG20 auch in der kleinen Seafury von Graupner.

Krauti
24.08.2013, 17:25
Hi,
Hab noch nenn NTM 50irgendwas mit 380KV in meiner Stuka von Black Horse,
laut der Seite von HK bei den NTM Bewertungen steht da nämlich auch das sich die Magnete lösen.
Hatte meine nochmal mit Sekundenkleber nachgeklebt aber laufen tut der Motor noch echt gut.
Aber irgendwie traue ich dem ganzen Braten nicht so mit dem NTM.
Hättest vlt noch nenn Tip welchen von Hk?
SK Serie oder die 1.40er dürften doch auch gut gehen oder?

Die Magnete lösen sich auch bei teureren Motoren. Ich persönlich hatte solche Sorgen noch nicht und hab eigentlich schon allen Chinakram einmal durch. In der Regel hängen gelöste Magnete mit beschränktem Vermögen zu Landen zusammen.
Ich persönlich kann nichts schlechtes über NTM sagen. Bin mit meinem zufrieden.

Wenn sich ein Magnet löst, einfach wieder ankleben. Wenn du die P47 nicht völlig übergewichtig aufbaust, segelt der Flugzeugtyp eigentlich ganz passabel, sollte wirklich im Flug etwas passieren.

Wilhelm

Danny82
25.08.2013, 20:14
So Leute,
Hab mich jetzt doch gegen elektro entschieden.
Werde einen Dle20 verbauen. Um hilfe wird gebeten,
vor allem in hinsicht auf den Schalldämpfer da ich vermutlich nur den originalen
Dämpfer unter die haube bekomme. Gibt es möglichkeiten den originalen Dämpfer
leiser zu bekommen? Oder kennt jemand Dämpfer die ziemlich klein sind?
Ein normalen Schalldämpfer werde ich nicht verbauen können ohne den Rumpf öffnen
zu müssen und erhebliche umbauten zu tätigen.
Für Tips wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Danny

calamity joe
01.09.2013, 14:25
Vielleicht fliegt ja bald noch mehr von denen elektrisch? Finde es schade, daß es so wenige an sich zunächst Umstiegs-Willige gibt, die sich von Hürden bei der Bemessung des E-Antriebs nicht abschrecken lassen (Feststellung, nicht als Kritik gedacht, muß jeder für sich entscheiden dürfen). Allerdings verstehe ich die Verunsicherung auch, schließlich geht es mir ähnlich, denn wenn wenig klare Aussagen dazu bestehen, beschleicht einem ein unsicheres Gefühl. Schließlich kostet so etwas Geld, und davon teils nicht wenig.

Bei vielen "Empfehlungen" der Anbieter habe ich oft das Gefühl, man nennt das Schwächstmögliche zuerst, um die Kunden nicht wegen hoher Kosten zu schocken. Letztlich ist die Frage nach der Motorisierungsstärke auch eine individuelle, denn ob jemandem 50 Sachen schnell genug sind, oder er 100 möchte, um das zu sagen, entscheidet jeder nach eigenem Gusto. Das Einzige, was man sagen kann, ist, daß (unter vergleichbaren Rahmenbedingungen), ein Modell ab Unterschreitung einer Mindestausstattung Risiken birgt, mangels hinreichend Leistung abzuschmieren und somit Schaden zu nehmen. Debatten darüber, inwieweit mehr, auch deutlich mehr, keinen Sinn machen sollen, finde ich daher verfehlt.

Was der Umstellung auf E-Motorisierung mE noch zu oft im Wege steht, ist, daß selbst aktuelle Akku-Packs, sollen sie nicht zu Mega-Mehrgewicht führen, noch zu schwer und kapazitiv immer noch zu schwach ausfallen, um ähnlich lange Motorlaufzeiten zu erzielen, wie mit VB-motorisierung und 'ner 1L Cola-Flasche als Tank. Bei starken E-Antrieben ist oft nach 3-5' Vollgas Schluß, mit moderat Gas vielleicht nach der doppelten Zeit. VB-Flieger sind oft andere Zeiten gewöhnt.

Danny82
13.09.2013, 19:47
So Leute,
Motor eingebaut die Tage und heute mal kurz laufen lassen
mit einem Eigenbau Dämpfer.
Läuft ganz gut und recht leise ist er auch.
Die nächsten Tage sind die Tragflächen dran und dann geht's
bald zum Erstflug. :D
Gruß
Danny

Long_Fox
15.09.2013, 01:04
Hallo,
Ich habe meine p47 montags per expresslieferung erhalten frühs um 10 damit sie Freitags zu unserem Flugtag fertig sein sollte!
Also ging's direkt in den Keller und alles lief ohne große Überraschung!
Montags abends waren alle Flächen und runder fertig angelenkt und das elektrische einziehfahrwerk mit scale Streben verbaut!
Dienstags ging es dann an den Einbau des zg20 passt wunderbar mit 10mm Abstandhalter!
Den Tank habe ich nicht wie auf der Anleitung oben drauf gesetzt meiner sitzt unten im rumpfboot neben dem gasservo und passt dort wunderbar! So ist oben noch Platz für den smoker!
Geflogen ist sie leider noch nicht weil am Tag des Erstflugs... Am
Flugtag mir meine Zündung des zg 20 kaputt gegangen ist! Am Freitag ist eine neue gekommen jetzt soll sie vielleicht morgen oder nächste Woche bei passenden Wetter eingeflogen werden!
Bei fragen schreibt mir eine pn!
Gruß

Danny82
07.10.2013, 21:39
So Leute,
Erstfug erfolgreich gemeistert.
Noch nenn paar Einstellungen am Motor und dann bin
ich zufrieden.
Ein echt traumhafter flieger mit wunderbarem Flugbild.
Ich bin begeistert...:D

calamity joe
23.10.2013, 21:33
...und wo sind die Fotos?

Danny82
03.11.2013, 15:57
Hi,
sorry fürs späte Antworten.
Musste den Motor nochmal komplett ausbauen und auf dem Prüfstand
montieren.:(
Bin gestern erst wieder zum einbau gekommen.
Hoffe das es die nächsten Tage nochmal besser wird vom Wetter her:D
Bilder vom Erstflug habe ich leider keine.Nur welche kurz vorm Erstflug...
Dafür habe ich nenn paar Videos von einem Kumpel der das ganze gefilmt hat,
aber kein Plan wie ich die hier einstellen kann...

Danny82
19.05.2014, 12:10
Hi.
Hab mal ein onboard Video gemacht.*
Hier das Resultat. ...

http://youtu.be/XcCheg9qQLQ

hoffe es gefällt euch. Solltet aber den Lautsprecher nicht zu laut machen, das windgeräusch ist ziemlich laut.