PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Import aus Australien



gast_7323
01.09.2013, 17:53
Hi Kollegen,
hat jemand Erfahrung und Daten mit Selbstimporten aus Australien? Kosten usw.?
Oder wer in Deutschland importiert von dort ? Suche eine Möglichkeit von extremerc ein Alu 90 mm Imp.Gehäuse zu kaufen.Preis dort 66 Austr.Dollar.
MfG HiAmp,Peter

kalle123
01.09.2013, 18:03
Peter,

die ( http://www.extremerc.com.au ) machen doch schon mit WE SHIP WORLD WIDE

auf und habe eine sehr informativer Seite "shipping" http://www.extremerc.com.au/estore/index.php?main_page=page&id=24

Sollte doch wirklich kein Problem sein. Oder hapert es an der Sprache?

Gruß KH

shamu
01.09.2013, 19:15
Hatte von Stu 2 Impeller von DownUnder bekommen, war keine große Sache. Funktioniert gut!

LowPass
01.09.2013, 20:25
Funktioniert wie bei HK, denk an die 19% die du dann noch beim Zoll bezahlen muss.

Gruß Frank;)

WeMoTec
01.09.2013, 21:29
Yap, kein Problem.
Solange kein Motor verbaut ist, sollte das auch zollfrei sein, also nur Ust. fällig werden.

Mark von extremeRC ist auch ein Netter.

Wobei sich mir ja bis heute die "Vorteile" solcher Alugehäuse nicht erschließen wollen.
HAt es nicht geklappt mit dem HET 700 Gehäuse?

Oliver

gast_7323
02.09.2013, 19:36
Hi Oliver,
ich hab bei Het den richtigen bestellt ,aber dann den falschen bekommen.Bei dem geringen Preis war hin und her mir einfach zu lästig, zumal ich den verwenden kann.
MfG HiAmp Peter

gast_7323
02.09.2013, 21:22
Hi Dank an die Kollegen !;) Hi Oliver,hab bei HET zwar den richtigen bestellt ,aber dann doch den normalen bekommen.
zu Deiner Überlegung Alustator was ist da besser ? Zuerst mal nichts. Aber da der ID 39,2 mm ist kann man gut mit Wärmeleitpaste den Motor ans Gehäuse koppeln,das bringt etwas bessere Wärmeableitung.Dann kommt hinzu mir gefällt ein Alustator sehr gut da er auch nicht zu schwer und zu teuer ist.
Hab heute das Teil geordert mal schauen wann es dann da ist.Werd Deinen Evo Rotor einbauen wenn ich dann den richtigen Motor habe:cool:
Ich denke da an den HET 700-98-780Kv mit 8 mm Welle,der ist zwar recht teuer aber ich kann ihn auch in einem 120 mm Stator mit einem Viojet Rotor verwenden,da hab ich noch einen aus Verbrenner Zeiten:cool: Hab noch einen von mir entworfenen 125 mm Imp.im Fundus gefunden:cool:
Da kann ich auch noch experimentieren.
Schaun wir mal,werd wenn ich dann Werte habe berichten.
MfG HiAmp,Peter

Superkleber
03.09.2013, 15:04
Ich suche zufällig auch ein Gehäuse für einen 700er Het und den Stumax 89mm Fan. Beim HET Gehäuse ginge ja der Motor rein, aber ist es nach vorne auch lang genug so dass der Fan nicht raussteht?

Gruß Nicolas

gast_7323
03.09.2013, 19:44
Hi Nicolas,
meines Wissens nach ist das Gehäuse auf jeden Fall lang genug.Auch weil der Evo Rotor schmaler ist.Die Het Rotore gleichen dem WEMoTec Pro Rotor recht genau also Platz nach vorne satt.
MfG HiAmp,Peter . Nachsatz solltest Du ein HET Statorgehäuse kaufen achte auf die Bezeichnung "9305-700 "

Superkleber
03.09.2013, 22:13
Hallo Peter, der Midifan Evo passt locker. Aber ich suche ein Gehäuse für den Stumax SM 89-45, der einiges länger ist. Aus dem DS-51 Gehäuse z.B. stehen die Schaufeln einige mm vorne raus. Das Stumax Gehäuse selbst ist verboten schwer.

gast_7323
18.09.2013, 01:53
Hab derweil den Alustator bestellt, bin gespannt wann der eintrudelt.Werd den HET 700-83-1445 einbauen und den EVO Rotor. Werde berichten was dann an Schub bei 12 Zellen herauskommt. :D Wobei der Neue Schübi ja auch den Motor verträgt,wird spannend werden.;)
MfG HiAmp,Peter

gast_7323
29.09.2013, 22:18
Hab den Alustator noch nicht bekommen,Geld ist abgebucht.:(
MfG HiAmp,Peter

gast_7323
10.10.2013, 17:42
Hi Kollegen,hab den Alustator bekommen.Er ist sehr sauber gefertigt und wiegt ohne Befestigung nur 36 gr mehr gegenüber dem Kunststoffstator,der ja bereits eine Befestigung aufweist.Die Form der Blätter und die Schrägstellung derselben entspricht bis auf Kleinigkeiten dem HETstator.
WeMoTec schickt mir den 700er Motor mit Kunststoffstator von HET und dann messe ich mal die beiden Teile ob es Unterschiede gibt.
MfG HiAmp,Peter

gast_7323
18.10.2013, 19:50
Hi Kollegen,Het Stator ist gleich dem Alustator.
habe Heute den HET mit 39 mm Mot.bekommen.Bei 34,2 Volt u.117 Amp.44.600 rpm Schub von ca.5,7 Kp (Nach 15 sec.)10 Zellen Lipo
mit einem anderen Akkupack von ca.10.000Ah bleibt der Schub, da 34.5 Volt stehen.
Bei 36,5 Volt u.122 Amp.ca.48.200 rpm Schub ca.6,1 Kp (nach 5 sec.dann abfallend)
die Lipos konnten dann nicht mehr.
Laufgeräusch sehr angenehm ab Halbgas nur rauschen !!! Da das Paket von Oliver so hervorragend läuft hab ich keinen Umbau in den Alustator vorgenommen.Absolut Null Vibrationen !!!!!!!!!!! Übrigens Drehzahlmesser ist ein Pulsmesser bis 100.000 rpm Fehler beträgt 3%
So das wars vorerst.In 2014 kommt der Antrieb dann in die 1,63 m F86.
MfG HiAmp,Peter

gast_7323
19.10.2013, 11:34
Hi,bei meiner Messanordnung war ein Wurm drin.:o Hier die korrekten Daten :36 V u.119 Amp. 45.000 rpm 5,2 Kp (alles mit einem Fehler von ca.3 % )
MfG HiAmp,Peter

WeMoTec
19.10.2013, 11:36
Hatte mich schon gewundert, jetzt sind ide Werte schlüssig.

Oliver

fireeye
19.10.2013, 20:53
Hallo Peter,
vielleicht interessieren Dich noch folgende Daten zu den Messdaten:

< C4 ~ 90 m/s, nach dem Impeller
< Wirkungsgrad ~ 0,55.

Da Du die Drehzahl messen kannst, wäre es schön, wenn Du für folgende Drehzahlen den So, Io und Uo messen würdest:

< n = 25.000/min,
< n = 30.000/min,
< n = 35.000/min,
< n = 40.000/min.

Danke und Gruss, tschö wa, Hans.

gast_7323
20.10.2013, 22:34
Hi Hans,
kommen in den nächsten Tagen.
MfG Peter

gast_7323
22.10.2013, 17:43
Hi Hans,
hier die Werte :25.000 rpm; 1,68 Kp ;16,2 Amp.;53,0 Volt
30.000 rpm ; 2,35 Kp ;27,2 Amp.;52,9 Volt
35.000 rpm ; 3,13 Kp ;43,0 Amp.;51,7 Volt
40.000 rpm ; 4,17 Kp ;71,8 Amp.;49,0 Volt
Dann sag mir mal was dann das Ergebnis ist ? Bin versuchsweise auf Vollgas gegangen ca.150 Amp.Schub ca.6,5 Kp,;39 Volt;)
MfG Peter

fireeye
22.10.2013, 22:06
Hallo Peter,
für Deine Messwerte vielen Dank. Wenn Du für den Maximalwert So~65 N auch den Drehzahlwert hast, schick´ ihn mir.

Der Sinn Deiner Messungen ist folgender:
Es gibt eine Formel zur Berechnung von So in Abhängigkeit von der Geometrie und der Drehzahl des Impellers. Die Genauigkeit dieser Formel möchte ich mit Deinen Werten überprüfen. Ich kann keine Drehzahlen messen.

Die Ergebnisse schicke ich Dir. Gruss und tschö wa, Hans.

gast_7323
22.10.2013, 22:48
Hi Hans,
Voltzahl ging bei dem Strom rapide runter ich mach die Messung nochmal denn sofort hinterher ging nicht mein Aufbau war in Strom u.Spannung grenzwertig :D
Hab mal ein Paar Kurven skizziert.
Schau mal da, wäre rpm für 6,5 Kp ca.47.000
rechne bitte mal aus wieviel m/s das wären ?
MfG HiAmp,Peter

gast_7323
23.10.2013, 00:04
1067009

WeMoTec
23.10.2013, 00:12
Schau mal da, wäre rpm für 6,5 Kp ca.47.000
rechne bitte mal aus wieviel m/s das wären

6,5 kp = 63,77 N => 102,65 m/s ohne Düse => ca. 370 km/h

Oliver

gast_7323
23.10.2013, 01:27
Hi Oliver,
Danke ! Muß erst mal wieder die Gelakkus (4 Stück ) über Nacht aufladen um dann nochmal auf maximum für 3 sec.zu gehen.Der Motor soll ja auch mal fliegen. :cool:Aus diesen Daten entnehme ich das ein Mot.für 14 Zellen bei 115 Amp.und ca.1000 rpm/Volt das optimum wäre.:D
LG Peter

fireeye
23.10.2013, 17:08
Hallo Peter,
hier die Ergebnisse:

< Bei Drehzahlen von 25.000 – 35.000 liegt der Unterschied zwischen 21 und 13%,
Drehzahlzunahme bedeutet Abnahme.
< Bei 40.000 und 45.000 sind es 17 und 14%.
< Da man immer von Messungenauigkeiten ausgehen muss, dürfte der Unterschied im Hochdrehzahlbereich etwa10% betragen.
< Erhöht man den Außendurchmesser in der Rechnung nur um 2mm, liegt der Unterschied zwischen Rechnung und Messung für den Hochdrehzahlbereich nur bei 4%.

Ich ziehe daraus den Schluss, dass meine Formel zur Berechnung von So = f ( D; n) für die Projektphase brauchbar ist, besonders, wenn man nichts anderes hat.

Danke und Gruss, Hans.

gast_7323
23.10.2013, 19:41
Hi Hans,
datt freut mir aber.Nu kannste ja wien Wilder an die Rechnerei ran gehn.:D
Gruß der Peter