PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kontronik MAXI DANCER an Jumping Jack



funtana2mal2
14.02.2006, 20:05
Hallo,


hat zufällig jemand das gleiche Problem gehabt wie Ich? Ich habe einen Kontronik MAXI DANCER und der muß irgendwie an den Jumping Jack.
Vielleich hat jemand eine Idee für die Motoraufhängung? Bilder?

Vielen Dank

Steffen
14.02.2006, 22:54
Moin,

kann man den Maxi Dancer auch auf Rückmontage umbauen wie den Dancer Pro? Dann mach es mit dem Hackerhalter:

siehe JJ-Thread (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=50842#post50842)

Ich habe inzwischen noch kleine Dreiecke in die Winkel Träger zu Motorplatte geklept, weil die Klebefläche zu klein war. Jetzt geht es.

Ciao, Steffen

AAAB507
16.02.2006, 20:26
Geht problemlos. Hat ein Kumpel genau so - also Vorspantmontage eingebaut. Dafür ist ja auch hinten am Motor die Glocke schon als "Propsafer" ausgelegt... ;) 3s und ne 10x5 APC-E passen ganz ordentlich zum Modell.

Gruß,

Alex

funtana2mal2
17.02.2006, 19:34
Jip, Danke

Ich habe jetzt den Prop (10x7,5) an der Glocke mit einem (2) O-Ring befestigt. Geht wunderbar. Super die Propsaver Methode.

Daniel Lux
20.02.2006, 09:53
Hallo,
wenn du mal wieder ein Problem mit der Befestigung des Motors in deinem Modell hast, was hälst du davon:
1703317034
Die mache ich selber auf meiner CNC-Fräse mit Längen von 36-90mm, gemessen vom Motorspant des Modells bis zum Lagerschild des Motors, wiegen von 8,5g bis 14 Gramm. Für andere Motortypen ist er auch denkbar, nur muß ich dann die Abmessungen des Motor wissen, ab 60mm Länge kommt da noch ein Zwischenring rein, damit die Abstandshalter nicht ins Schwingen kommen können. Material ist 1,6mm GFK-Platine.
Gruß Daniel

Steffen
22.02.2006, 00:44
Hm, wenn der Motor umgedreht werden kann, ist das dann nicht unnötig?
Und wie baut man den mal da aus?


Ich habe inzwischen noch kleine Dreiecke in die Winkel Träger zu Motorplatte geklept,
Auhauerha, wohl zulange Wände aufgestemmt :)

Und wech...

Daniel Lux
22.02.2006, 10:56
Hallo Steffen,
ich habe mir gerade erst mal den anderen Beitrag durchgelesen, bist ja ein echter Leichtbaufuchs. So und wie baut man ihn aus, na genau so wie man ihn einbaut, also entweder baut man ihn so ein wie auf dem Bild von mir, dann können auch keine drehenden Teile durch Unwucht an die Motorhaube kommen und diese zerschreddern, kostet aber dann ca 2,5 Gramm Gewicht mehr oder man nimmt wie bei dir die Vorbaumethode. Die Konstruktion von mir ist in jede Richtung verwindungsteif, auch wäre es denkbar die Front- und Heckplatte gegen 0,4mm Material zu tauschen ist dann noch mal ein paar Gramm leichter, ich habe aber leider keine Feinwaage. wenn ich mir die Bilder von deinem Jumping Jack anschaue wunder ich mich aber doch ein wenig, habe ich das richtig gesehen, du hast die Ruderhörner verschraubt? Welche Verschwendung! Das kann man auch aus 0.4mm GFK Hörnern machen die dann mit CA in Schlitze geklebt weden, die wiegen pro 10 Stück 2 Gramm feiner löst meine Waage das Gewicht leider nicht auf. Sind bei dem JJ die Spanten aus Sperrholz? Wenn ja wofür ist das Brettchen gut worauf dein Regler liegt, ich schätze mal das es nur gegen die Rumpfverwindung helfen soll und mal als Akkuauflage gedacht war, ein Kevlarfadenkreuz müßte auch reichen wenn man noch ein paar mm von dem Brettchen stehen läßt, als Knickschutz für die Spanten. Der Motorträger war ursprünglich nur für meine kleine Combat Nieuport gedacht da ich keine Motorheckbefestigung, so wie du sie hast haben wollte. In der Vergangenheit habe ich schon zu viele Motoren durch Aufschläge verloren, die Welle ist dann meist sofort krumm oder ab und so ein kleines Lagerschild macht das auch nicht gerade oft mit. Kollegen von mir habe den dann gesehen und da sie gerade auch das Problem der Motorbefestigung bei einem Spirit 3D von Robbe hatten, wollten sie auch welche haben.
Gruß Daniel

PS: Welchen Prop setzt du ein, bei meiner Nieuport habe ich einen 9x4,7 APC Slow und bei meiner Taifun von Dream Wings habe ich einen 10x3,8 APC Slow jeweils an 3s 2,2Ah, die Kollegen setzen die selben Props ein aber dann mit 3s 1,5Ah in den Spirit's.

Riechel
25.03.2006, 14:56
Hallo,

kann mir jemand die großen Unterschiede zw. den MAXI Dancer und dem Typhoon 15/13 erkären?
Paßt der Magic Speed 30 von Simprop zu beiden Motoren?
Da ich noch die Wahl habe. Suche halt einen Motor in der Volkswagen Klasse.
Wird mein erster BL Motor.

Danke.
Jörg

AAAB507
26.03.2006, 13:38
Der neue MaxiDancer ist einfach eine Generation weiter. Von der Verarbeitung, vom Wirkungsgrad, vom Aufbau her...
Den Regler kenne ich nicht, aber scheint ein recht moderner Chinaregler zu sein, daher dürfte das zusammen schon tun. Ansonsten gibt's zu den Dancern die passenden Pix-Regler als Setangebot.

Alex

Riechel
27.03.2006, 12:26
Hallo,

Danke erst einmal.
Woran erkenne ich den neuen Maxi Dancer?
Schweighofer hat gerade einen im Angebot, ist das der Neue?
Mich hätten auch Informationen wie Leistung Windungen etc auch Interessiert.
Bei Kontronik sind die Infos doch eher dünn.
Wenn ich mir ein Set hole, so ist der Preis doch höher als der Maxi mit dem Magic.

Gruß Jörg

AAAB507
27.03.2006, 12:46
Der Neue sieht aus wie auf der Kontronik HP ;) der alte wie ein Typhoon... :)
Wenn du das hier (http://www.der-schweighofer.at/web/productdetails.php?artikelnummer=64125&prodID=357) meinst, das ist der Neue. Wie gesagt, den Magic Regler kenn ich nicht, und hab auch bisher nix drüber lesen können. Aber der taktet immerhin mit 32kHz, das klingt schonmal nicht übel, da der Maxidancer ein 16-Poler ist kann es sein, daß das auch nötig ist. Das BEC tönt auch ganz vernünftig. Ob der aber im Endeffekt hält was er verspricht weiß ich nicht und will ich auch nicht beurteilen, ebensowenig den gebotenen Service im Falle der Notwendigkeit...
Informationen in Sachen Leistung, Propwahl und Wirkungsgrad ist aus den Messungen auf Kontronik.com und beim Gegie ( http://www.elektromodellflug.de/motoren/dancer-kontronik.htm ) ersichtlich, wozu willst du großartig was über die Windungen wissen ? Willst du den Motor nachrechnen ? Statormaße - keine Ahnung, Wicklung - dito, Polzahl: 16, 1200 U/V, Leistung: siehe Messwerte... ;)

Grüßle,

Alex

Gerd Giese
27.03.2006, 15:24
... hier der alte:
http://www.elektromodellflug.de/dancerswing.htm

... hier der neue (wie Alex sagte):
http://www.elektromodellflug.de/motoren/dancer-kontronik.htm

... und hier kannste rechnen bis der Antriebscalculator glüht (habe alle vermessen):
http://www.elektromodellflug.de/datenbank.htm