PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Profil HQ 1,5/12



Andi1
14.02.2006, 20:26
Hallo !

Eine kurze Profilfrage:

Möchte mir eine gebrauchte DG 303 kaufen (3,30 m Spannweite) welche
ein HQ 1,5/12 Profil hat.
Einsatzgebiet des Fliegers ist der F-Schlepp auf der Ebene und ab und zu auf einem Hang (sehr Windschwach!)

Ist das QH 1,5/12 nicht ein sehr schnelles Profil - eher zum heizen als zum Thermikfliegen auf einem "Schwachwindhang"

Bitte um einige Kommentare - möchte keinen Fehlkauf starten!

Danke

Andreas

AirWolff
14.02.2006, 21:16
Es ist prinzipiell eher ein schnelleres Profil. Es kommt bei den HQ und HQW´s aber sehr stark auf die Flächenbelastung an! Mit einem HQW 1,5 kannst Du
auch sehr langsam in der Thermik kreisen, wenn Wölbklappen gesetzt werden
und die Flächenbelastung im mittleren Bereich liegt.
Andererseits mit etwas Druck auf der Fläche kann man recht schnell fliegen und sehr gut Strecke machen sowie sich gut gegen den Wind durchsetzen.

- hat die 303 Wölbklappen?
- wie hoch ist die Flächenbelastung?

Gruß, Andreas

Andi1
14.02.2006, 22:01
Hallo!

Leider keine Wölbklappen !

Flächenbelastung liegt bei 62g/dm2


Andreas

stefanpo.
15.02.2006, 07:51
Hallo Andi,
ich fliege eine ASW17 von Valenta mit gleichem Profil. Meine hat allerdings Wölbklappen, was den Einsatzbereich des Flieger erheblich erweitert. Das Ding fliegt richtig gut, vom langsamen Thermikkreisen bis Kunstflug ist alles möglich.
Dabei kann man den Flieger richtig schnell machen. Meine Flächenbelastung liegt auch etwas über 60g/dm². Ich bin von meinem Flieger total begeistert. Wenn du es auch mal krachen lassen willst, nimm den Flieger, für reinen Thermikflug in der Ebene würde ich dir aber einen Flieger mit stärker gewölbten Profil empfehlen, z.B. HQ3... .

Bis dann Stefan

Ost
16.02.2006, 21:21
Hi,
ich habe mal einen Zweckflieger selber gebaut mit diesem Profil, Spannweite 320cm, allerdings 1,5/ 9-8-9 von innen nach außen. Das 12er braucht man bei Vorbildgetreuen wegen der Steckung mit V-Stellung.
Dieses Profil ist schlicht Klasse, wenn man Wölbklappen sinnvoll einsetzt.
Aber es geht auch ohne!
Der Flieger wurde dann noch mit GFK überzogen und war bis zum Kauf einer Stratos (Voll GFK) mein bester jemals geflogener (Allround-)Vogel.

Also, Wunderdinge brauchst Du nicht erwarten ohne Wölbklappen,
aber das soll gar nix heißen, denn Wölbklappen muß man sehr gezielt einsetzen, sonst ist man schneller unten als ohne!
Wenn der Preis stimmt, dann nimm sie,
vielleicht kannst Du ja nächsten Winter Wölbklappen nachrüsten.

Außerdem mußt Du eines bedenken:
es gibt für schwach tragende Hänge sicher bessere Profile, dafür kannst Du Strecke machen und größere Gebiete abfliegen, wo Du wiederum Thermik finden kannst.
Und wenn Du dann Höhe gemacht hast freust Du dich über mehr Geschwindigkeit und Durchzug, aber das Profil kann weit mehr als nur Rumheizen!
Es hat alles sein Für und Wider, aber ich bin mir sicher, daß das Profil bessere Alroundeigenschaften besitzt wie ein HQ3 etc.
Besondere Bedeutung hat jedoch die Einstellung des Fliegers. Seit ich das Profil hatte hab ich gelernt in 3 Phasen zu fliegen- Speed (Höhenruder neutral) Strecke (Höhenruder ganz leicht nach oben) Thermik (1- 1.5mm nach oben) Normal ist dies jetzt mit Wölklappenausschlägen kombiniert, geht jedoch auch bedingt ohne. Dadurch kommt es in der Thermik Stellung zu einem ungewohnten Flugbild- das Modell" läßt den Schwanz hängen" und fliegt unwillig- aber nur wenn´s überhaupt nicht trägt. Dann merkt man sofort- Thermikstellung raus! Dafür reagiert ein so eingestelltes Modell wesentlich sensiebler auf Aufwinde.
Ist aber von Modell zu Modell verschieden und nur aus meiner 30jährigen Erfahrung entstanden.

Grüße
Oliver

AirWolff
17.02.2006, 22:05
62gr/dm2 ist hier eher leicht bis mittel - für leichte Bedingungen gibt es zwar besseres, aber auch ohne Wölbklappen ist es gut für den Allroundeinsatz geeignet. Daher immer laufen lassen und Strecke machen ...

Gruß, Andreas