PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welchen Motor in Topmodel CZ Prelude Segler ?



karofun1
14.09.2013, 06:49
Hallo
Leute habe endlich meinen neuen Segler bestellt einen Topmodel CZ Prelude mit 2,5 Meter Spannweite,welchen Motor würdet ihr empfehlen.Er sollte den Prelude schon sehr flott in die Höhe bringen da ich es gerne habe wenn man nur kurz aber dafür schnell auf die gewünschte kommt (Also beinahe Senkrecht nach oben sollte die Kraft reichen) ja ich weiß daß der Prelude kein Hotliner ist und er soll es auch nicht werden,aber ich habe lieber immer gerne etwas mehr Power als nötig mit.Also auch lieber den Motor eine größe mehr als eine zu klein und dann muß man Blei in die Schnautze geben dass der Schwerpunkt passt.
Ich werde mit ihm sicher nie mit Vollgas rumheitzen ,da er dafür nicht gebaut ist.
Er soll entweder mit 3S 2200Mah und 2600Mah Lipo geflogen werden.

Danke im vorraus.Mfg

Andreas Maier
14.09.2013, 07:17
250 - 400watt mit 13x11 bis max 16x10
die größere LS wegen dem hohen ETA ;)

Gruß
Andreas

karofun1
16.09.2013, 12:41
Eine dumme frage.was heist ETA.
Wäre ein motor mit 850 oder eher 1100 kv zu empfählen und eher 135 gramm oder 165 gramm motorgewicht ?

Gernot Nitz
16.09.2013, 13:05
Hallo,

ich habe in meiner Prélude den Model Motors AXI 2217/9D mit Getriebe. Dazu einen 3S SLS 2200 mAh und eine Aeronaut CAM Carbon 15"x8". An sich paßt das alles ideal, lockerer Handstart, Steigflug so mit 30 A, Kreisen in der Thermik ohne Ende. 1 h Flugzeit sind aus dem Akku auch bei schwacher Thermik drin.

http://www.modelmotors.cz/index.php?page=61&product=2217&serie=9DPG&line=GOLD

Kleiner Schwachpunkt: Der Motor ist so leicht, daß es auch mit dem Akku gleich hinter dem Motor ohne Ballast nicht mit dem Schwerpunkt hinhaut. Ein noch größerer Akku würde es richten, aber dann kommt der Vogel gar nicht mehr herunter.

Ansonsten: HS45HB reichen auf den Querrudern, auf Wölbklappen, Seite und Höhe habe ich dann HS65HB. Diese sechs Servos kann man problemlos aus dem linearen BEC eines älteren Jeti Hacker Master 40A speisen (ich fliege das nach einem einstündigen Rührtest schon seit Jahren).

Gernot

brigadyr
16.09.2013, 13:11
Eine dumme frage.was heist ETA.
Wäre ein motor mit 850 oder eher 1100 kv zu empfählen und eher 135 gramm oder 165 gramm motorgewicht ?

Moin!
ETA bezeichnet den Wirkungsgrad.Kv eher niedriger wählen das ergibt eine größere LS,sollten aber angelegt frei drehen können.
Motorgrwicht kann man höher wählen,wenn man dadurch Blei ersetzen kann.

Gernot Nitz
16.09.2013, 18:32
Hallo,

die Nase vom Prélude ist so lang, daß man auch einen 20" Propeller benutzen könnte. Aufpassen sollte man auf jeden Fall, daß nicht zu viel Leistung installiert ist. Mit einem 3S Akku und 30 A geht es schon zügig aufwärts. Ein großer Motor unterhalb des des Wirkungsgradmaximums ist auch Quark.

Gernot

ConEx
16.09.2013, 21:47
Eine dumme frage.was heist ETA.
Wäre ein motor mit 850 oder eher 1100 kv zu empfählen und eher 135 gramm oder 165 gramm motorgewicht ?

ETA ist die Abkürzung für Estimated Time of Arrival.

Das heisst je grösser das ETA. desto schneller bist du oben.

Es gäbe noch den griechischen Kleinbuchstaben Eta oder η, mit dem auch Wirkungsgrade im technischen Bereich bezeichnet werden, diese Unterscheidung wird aber forentraditionell meist nicht beachtet. :p

karofun1
17.09.2013, 19:50
Was ist besser bzw wo ist der unterschied.sind eher 900 oder 1200 kv beim Prelude zu empfehlen.danke im vorraus

Gernot Nitz
17.09.2013, 22:09
Hallo,

wenn Du Dir einmal meinen AXI 2217/9D ansiehst, dann hat der 1880 U/(minV). Mit dem 3,1er Getriebe macht das etwa 600 U/(minV). Und den benutze ich nur an einem 3S Lipo.

Wenn Du also einen großen Propeller langsam und effektiv drehen willst, ist ein Motor mit einem geringeren kv Wert vorteilhaft. Wenn das Teil ums Verrecken kein Getriebe haben soll, wäre z.B. ein AXI 2820/14 keine so schlechte Wahl.

http://www.modelmotors.cz/index.php?page=61&product=2820&serie=14&line=GOLD

Oder ein Hacker A30-14L V3.

Gernot

karofun1
18.09.2013, 20:14
Ja der Hacker wärs,aber leider nicht meine Preisklasse.

Habe mich nun stundenlang umgesehen es soll einer der JOKER Motoren vom Lindinger werden.nur ist die Frage ob der 105 Gramm Motor nicht dann doch zu schwach ist für wirklich zügige Steigflüge nahe am Senkrecht gehen wäre da der würde eher zum 1200KV tendieren ,giebt ihn aber auch in 990 und 1330 KV.

http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=9700072

http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=9700073



Oder sollte man den 137 Gramm nehmen

http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=9700075

http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=9700076

Gernot Nitz
18.09.2013, 20:39
Hallo,

der da an 3S

http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=9700077

oder er hier fast schon etwas schwer:

http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=9700079

Gernot

karofun1
18.09.2013, 21:03
Ahhh

Warum gerade mit nur 800 KV ,die empfohlen Luftschrauben laut Linding.. kommen mir etwas groß vor oder was meint ihr.Irre ich mich da oder wäre er mit 1200 KV nicht schneller auf Höhe ?

Papa Romeo
19.09.2013, 00:03
mit 1200 kv bist du schneller eher horizontal unterwegs (kleinere Schrauben bei vergleichbarem Strom), mit 800 kv (also 800 Umdrehungen pro Minute und Volt) gehen größere Durchmesser, gibt mehr Strahlfläche, ergo schnelleres vertikales Steigen (Schub...eta) ...ist prinzipiell zu sehen...wenn´s eher "laut" und sich nach Speed anhören soll; höheres Drehzahlniveau...bei deinem Flieger paßt aber weit besser eine leiser größerer Prop...

karofun1
19.09.2013, 19:32
Nun stehen nur noch 2 Motoren zur Auswahl es giebt diesen mit 800 KV und mit 940 KV.Welcher ist für den Prelude am besten geeignet.Bzw wie wirkt sich der unterschied von 140 KV zwischen diesen beiden Motoren aus wenn man mal schnell auf Höhe kommen will.Im gerade ausflug ist es mir nicht so wichtig.Kann es sein daß die 800 KV für schnell Höhe machen zu wenig sind ?

Danke im vorraus

http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=9700077

Papa Romeo
20.09.2013, 00:39
liess dir doch den Beitrag vor deinem letzten nochmal durch ;) wenn der Motor den Strom noch sinnvoll in Drehzahl umsetzen kann und nicht überfordert sein sollte, wäre ev. ein 700 kv -Motor vielleicht sogar noch besser...

mb74
20.09.2013, 11:03
Wie wäre es denn mit dem MVVS Motor 3,5/960 und einer 13*6,5 Aeronaut Klapplatte.Sollte genug Leistung haben um schnell hoch zugehen.Um Anschlusskabel musst du Dir dabei auch keine Gedanken machen,Da die Anschlüsse hinten am Motor dran sind.;)

Ich selber setze MVVS Motoren schon eine ganze Weile ein und bin damit mehr als zufrieden.

avocado
12.01.2015, 12:50
ich setz den Turnigy Gliderdrive 960kv in der Prelude mit ner 13x6,5er Klapplatte ein und die geht senkrecht ... :)

Gast_2783
12.01.2015, 19:41
Hallo,

also in meiner Prellte werkelt ein Flyware F6 mit einer Graupner Camfolding 12x6" und einem 3s LiPo 3200 mAh.

Damit passt der Schwerpunkt super und die Prelude steigt gemütlich senkrecht.:D


Gruß Niels

Christian0007
13.01.2015, 09:08
ich setz den Turnigy Gliderdrive 960kv in der Prelude mit ner 13x6,5er Klapplatte ein und die geht senkrecht ... :)

Das ist wirklich eine gute Kombination, habe den gleichen Motor in einem 3 m Segler verbaut, top Leistung und zügiges steigen ist damit locker möglich.

Reisenauer Antriebe
13.01.2015, 12:49
Wirklich ,,gute Kombination''..:rolleyes:

1285166

Was empfehlt Ihr dann euren Feinden..:confused:

Lieber Gruß
Andy Reisenauer:)