PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brutus, der 1,6m Speeder bis 12s



Ingo der Tompe
23.09.2013, 22:13
hallo leute,

nach langer probiererei mit Berni als testbauer und Norbert als flächenlierferant, haben wir nun den brutus fertig.

der rumpf misst 1100mm
hat eine Spannweite von 1600mm
eine flächentiefe von 240mm
spinnerdurchmesser ca. 45mm
motorspant innen max. 42mm
rumpfquerschnitt im flächenbereich 47x47mm

hier ein paar bilder.. ich hatte sie auch schon mal im 4/5 thread :rolleyes:

1052877

im nasenbereich habe ich 12x12mm Balsa dreiecksleiste zum max. verrunden verbaut, im restlichen rumpf dann 8x8mm Balsa dreiecksleiste

1052878

1052879

Anprobe der einbauten.. ist noch genug platz nach oben :p

1052880

1052881

die flächenbefestigung wird noch bis Oberkante flächenauflage aufgefüttert, um eine formschlüssige Verschraubung hin zubekommen

1052882

hier ist ein 38er spinner verbaut, der aktuelle frässatz ist jetzt für 45mm spinner

1052883

gedacht für v-Leitwerk.. eine 120° bauhilfe ist in arbeit :p
das Leitwerk auf dem bild hat noch 105°

wie die anderen flieger auch, habe ich den frässatz wieder aus 3mm pappelsperrholz gefräst

so, ich muss noch ne runde basteln..

Mac TG
23.09.2013, 22:29
Gratulation.... Mal wieder ein schickes Teil... mit reichlich Platz... !
Ist der Berni das Ding schon geflogen ?

Liporacer
23.09.2013, 22:32
Tommy, ich Ahne Böses....... Komm nicht auf dumme Ideen.... Vergiss es!!!!! Obwohl...... interessant..... ;)
Gruß, Klaus

Ingo der Tompe
23.09.2013, 22:36
dumme Gedanken sind doch was gutes :D

Tommy.. wir arbeiten dran

morgen stelle ich hier noch die Leitwerke als pdf rein

Mac TG
23.09.2013, 22:38
8 ) Mal schauen Klaus... jetzt warten wir erstmal die ersten Feedbacks ab... ! Und dein Keller ist auch groß genug für 2 :D !!!

Berni_S
23.09.2013, 22:45
Hi Tommi
Ich bin damit noch nicht geflogen da mich momentan das clubpylon auf trap hält
Hatte am samstag am wettbewerb in München leider einen einschlag

Keine sorge das ding fliegt gut den es basiert zum teil auf dem 4/5 und der fliegt bekantlich auch sehr gut

Meiner ist erst rohbaufertig

Mfg Berni

Ingo der Tompe
24.09.2013, 07:11
jo, der brutus ist vom 4/5 abgeleitet

1052985

langer rüssel

1052984

die flächenverschraubung aufgefüttert bis oberkante flächenauflage

1052986

leitwerks .pdf ist auf A3 in 1:1

nach.brenner
24.09.2013, 07:43
Da kann ich nicht widerstehen und muss wohl ein Doppelpack bauen. Ingo. bin schon gespannt auf das Paket :)

Werde dann hier vom Aufbau berichten (dauert aber noch, viel um die Ohren)

impi
24.09.2013, 09:33
Feines Gerät

Groß und mächtig :D

Da wird der Tragflächenaufbau sehr wichtig werden. Die Belastungen bei 1,6m werden sicherlich um einiges Höher werden als beim 4/5.

Mal schauen werde evtl. in der kommenden Bausaison mit machen. Erstmal aber alle anderen Baustellen fertig stellen.

Grüße
Mario

P.s. Bin schon gespannt wo die Reise hingeht....

Küstenschreck
24.09.2013, 11:18
Ja Tommy
bau mal :D:D ist was feines hab mal einen Größenvergleich des 2/3 und Brutus

1053100

Ingo der Tompe
25.09.2013, 11:03
Da kann ich nicht widerstehen und muss wohl ein Doppelpack bauen. Ingo. bin schon gespannt auf das Paket :)

Werde dann hier vom Aufbau berichten (dauert aber noch, viel um die Ohren)

ist unterwegs :D

Mac TG
25.09.2013, 19:00
Ja Tommy
bau mal :D:D ist was feines hab mal einen Größenvergleich des 2/3 und Brutus

1053100

Hy Norbert.... wenn ich nur ein bissl mehr Zeit hätte, würde ich mir sofort einen bauen. :(
aber der Winter wird wieder lang... und dann gibts bestimmt Möglichkeiten...
:D
Hast du schon angefangen ? Oder bist wieder der Kern Dealer ? Und Berni ist schon wieder fertig...
Respekt Berni...

Gehen die dieses Jahr noch in die Luft ?

Küstenschreck
26.09.2013, 00:12
Moin Tommy
die Entwicklung ist eigentlich anders gewesen, wir sind dabei einen Hotti mit RG 15 zu bauen davon ist die Fläche bei Ingo und Berni hat das 54er drauf, für den Brutus habe ich dann das Mittelteil gemacht damit wir etwas mehr Flächeninhalt bekommen, ich werde vorläufig noch keinen bauen, habe keinen Platz wo ich die fliegen kann.

Ich komme Sonntag Nachmittag bei dir vorbei dann kann ich deine Kerne mitbringen :D:D:D

schiwo1
26.09.2013, 00:59
Leute, wohin soll das noch fuehren... :D
Darf ich fragen was fuer ein Antrieb reinkommen soll?
12s sollten doch fuer gute 5kw reichen.....
Gruss Stephan

Küstenschreck
26.09.2013, 01:16
Ja Stephan die Frage ist gut, es wurde um eine Anfängerklasse bei den Speedern gebeten und der Ansatz mit einem begrenzten Akkugewicht auf 500gr war auch gut das hätte die Modellgröße auf max 4/5 und Preiswerte Antriebe eingegrenzt.
Aber mit den jetzingen Reglement fordert man große Modelle :cry::cry:

jamaicaman
26.09.2013, 09:21
blödsinn! Warum fordert man größere Modelle?!? Ihr baut sie nur!
Ob sie schneller sind wird sich zeigen.
Wie schon so oft führe ich gern die vorletztes WR Versuche auf wo David Dzida mit einem DEUTLICH kleineren Modell den WR geflogen ist.

Das "Leistungsgewicht" ist mit der jetzigen Regel für alle gleich.

Dennoch find ich es toll das mit dem Brutus ein weiterer Eco Speeder da ist, von der vielfalt lebt die Klasse!

gruß
Sascha

Ingo der Tompe
26.09.2013, 12:28
Dennoch find ich es toll das mit dem Brutus ein weiterer Eco Speeder da ist, von der vielfalt lebt die Klasse!

gruß
Sascha

ja finde ich auch.. bin gespannt, was da noch so kommt :)

f3d
26.09.2013, 13:02
selbst bei gleichem Leistungsgewicht hat bei einem großen Modell der große Akku bzw. die große Zellen immer einen geringeren Innenwiderstand was von großem Vorteil ist. Zusätzlich liegt ein großes Modell immer ruhiger in der Luft , dank der Massenträgheit.

Das neue Reglemet ist für große Modelle immer von Vorteil. Ob die Neuregelung anfängertauglich ist bzw anfängerfreundlich ist zu bezweifeln.

Die höchsten je gemessen Geschwindigkeiten wurden immer mit den ganz großen Modellen erreicht.

MFG Michael

jamaicaman
26.09.2013, 13:58
Der Flux ist deutlich kleiner als Peregrine , Typhoon, Tomahawk oder Chimera und dennoch schnellster bei den WR Versuchen.
Bevor es diese Riesenspeeder gab war es David der mit einem kleinerem Flieger schneller war.
Auch der Hayabusa von Steve war "klein".
Daher stimmt diese Argumentation mit den Geschwindigkeiten nicht,
aber mit den großen Speedern ist es leichter in diese Regionen zu kommen.

Messungen aus einer Richtung oder ungültige Versuche kann man nicht vergleichen, zählt ist was auf dem Papier steht.

Sicher fliegt ein großes Modell ruhiger, aber entweder man kanns oder halt nicht :D :p

Aber wir schweifen vom Thema ab...

Ein ganz klarer ist vorteil ist der HV Antrieb, durch den geringeren Strom stehen einfach viel mehr Serienmotoren zur Auswahl!
Das ist ein ganz klarer Vorteil des Brutus

christof buss
26.09.2013, 14:49
Die höchsten je gemessen Geschwindigkeiten wurden immer mit den ganz großen Modellen erreicht.


Welches denn.
Je grösser das Modell wird desto ungünstiger wird das Verhältnis des Gesamtgewichtes zur tragendenden Fläche. Die Nettoflächenbelastung steigt zwingend.
Die maximale Flächenbelastung ist aber reglementiert.
Im Vorteil ist also der, der ein Modell mit dem besten Verhältnis von Antriebs zu Zellengewicht hat, und diesen Antrieb auch wirkungsvoll einsetzen kann.

e-yello
26.09.2013, 23:54
Wenn ich eventuell noch einen weiteren Aspekt einwerfen darf....?

Beim Holz ist der Prop auf Serienmaterial reglementiert.

Ohne Schlupflöcher auszunutzen sehe ich da aktuell die kleinen Pylonprops um 5", den Klassiker 7x10 bzw 7x11, die RFM10x17 und die Pylonklapps um 10x20.Weitere Optionen mögen mir entgangen sein.....

Die kleinen 5" tun sich schwer mit jenseits 2Kw aus verschiedenen Gründen, die grossen Pylon Klapplatten sind auf 1,5-1,8 KW ausgelegt, ich möchte nicht derjenige sein der die Limits erforscht....

Beide sind gut für ca 350kmh im perfekten (kleinen)Schalentier,ein guter Fachwerkbau wird nicht weit dahinter liegen aber auch nicht weit davor!

Die 7x10 tuts nachwieslich auch mit 5KW und wenn ich mich recht erinnere geht das dann jenseits 400 oder im Holz-Ninja bis eben knapp darunter.

Die 10x17 ist mit 2,5kw gut für 320 also definitiv keine Option für kleine Flieger, mit 5kw kann ichs nicht beurteilen.

Natürlich kann man mit Kürzen oder Twisten das Ganze noch verschieben aber optimal wirds dann wohl eher nicht.

Bei mehr oder weniger gegebenem Prop stellt sich mir die Frage ob es warscheinlicher ist dass ein kleiner Flieger mit geringer Leistung den Pitchspeed seines Props um 20% übertrifft oder ob ein grosser Flieger mit hoher Leistung den Pitchspeed seines Props annähernd erreicht.?

Yello

troll05
27.09.2013, 09:39
Mal ganz allgemein überlegt:
Der Widerstand steigt im quadrat der Geschwindigkeit, das ist Fakt.

Ergo braucht ein grösseres Modell ein höheres Leistungsgewicht um dieselbe Geschwindigkeit zu erzielen wie ein kleines.

Andererseits kann man das wahrscheinlich ausgleichen indem man einen grossen Motor mit geringerer Drehzahl und einen dicken Akku nimmt und einen grossen Prop draufschraubt, da ich (vermute) da bei den Modellgrössen von denen wir hier reden der Widerstand eines kleinen Prpoellers bei 18.000 RPM höher sein dürfte als der eines grossen Props mit ~ 8-9000.

Habe wir hier keine talentierten Physiker oder Mathematiker die sich solcher Zahlenspielereien mal annehmen könnten

Mac TG
27.09.2013, 10:40
Jetzt driften wir aber ganz schön vom Thema ab...

Lasst uns doch das Modell erstmal bauen und fliegen und erst dann über das " Für und wieder" der Größe, Gewicht etc debattieren...

Und wem es zu groß, schwer, kostenintensiv oder ähnliches ist, braucht ihn ja nicht bauen...

Mir persönlich jedenfalls gefällt der Brutus und wenn ich irgendwann Zeit finden werde, wird dieser auch gebaut.:)

Ralf Schnippkoweit
27.09.2013, 10:47
Genau. Erst mal schön was zum Bauen im Keller.

Macht fast mehr Laune als Fliegen.

lg Ralf

Küstenschreck
27.09.2013, 13:10
Letztendlich kann doch jeder so groß bauen wie er will bei Einhaltung der Luft Vo ;)
und jetzt könnt ihr wählen von 1m 2/3 bis 1,6m auf Anfrage gibts auch Brutus XL :D:D

Ralf Schnippkoweit
27.09.2013, 14:41
Brutus XL ?

Ist der für mich ?

Sehe doch immer schlechter.

160cm Spannweite und 120cm Lang ?

Flächentiefe wie beim 4/5 er plus in der Mitte 40 cm Gerade Fläche. Oder 60cm auf 180 Spannweite

Leitwerksgrösse müsste ich Raten, da weiss bestimmt jemand, besser als ich, bescheid !

ich bau es wenn es das gibt

Hab eben ne Lieferung Holz bekommen. 3mm und 6mm Birkensperholz ( Multiplex). Das hält was aus.

Brauche dann gerne die Kerne und ein Paar Passende Flächenauflage stücke vom 4/5 er.

geht s los gehts los ???


ich dreh durch glaub ich...:D

LG Ralf

Ralf Schnippkoweit
27.09.2013, 17:29
@Ingo

Bitte mach mal ein Bild vom Modell mit einem SENDER daneben.

kann mir nicht so richtig vorstellen wie gross das baby ist.

Danke

LG Ralf

Ingo der Tompe
27.09.2013, 23:20
joa,
ich mach mal eins..
der rumpf ist nur ein stück länger als der 4/5

flytom
28.09.2013, 08:37
Wo kann man denn die Props bestellen wie 7x10 ect.?

Gruss Tom

Ralf Schnippkoweit
28.09.2013, 09:12
Hallo Propp sucher,

die APC Propps gibet beim Himmlischen Höllein,

Schnell und Günstig !

LG Ralf

AliasJack
28.09.2013, 12:13
Hey


Mal ganz allgemein überlegt:
Der Widerstand steigt im quadrat der Geschwindigkeit, das ist Fakt.

[...]

Habe wir hier keine talentierten Physiker oder Mathematiker die sich solcher Zahlenspielereien mal annehmen könnten

Wenn der Widerstand im Quadrat zur Geschwindigkeit steigt, warum ist dann ein großes Modell im Nachteil?

Wir haben das während der Auslegung des Tanto durchgerechnet und es ist tatsächlich so, dass ein großes Modell ist bei gleicher
Flächenbelastung aerodynamische und strukturelle Vorteile hat, also bei selbem Leistungsgewicht schneller ist.
Wenn ich mich recht erinnere (ist schon lange her) waren das pro kg mehr Abfluggewicht 10-15km/h mehr.
Das ganze ist theoretisch.
In Realität siehts in Folge unterschiedlichster Antriebssetups, fliegerischem Talent der Piloten,.... wieder ganz anders aus.

Lg Jakob

troll05
28.09.2013, 18:56
Na ja , recht einfach.

Einen gleichen Widerstandsbeiwert vorausgesetzt hat ein grosses Modell eine grössere projizierte Fläche und somit einen höheren Widerstand.

Und um einen höheren Widerstand (und auch noch mehr Gewicht) auszugleichen brauchst du mehr Leistung

AliasJack
28.09.2013, 19:22
Hey

damit hast du völlig recht.
Hat aber nix damit zu tun, dass der Widerstand im Quadrat zur Geschwindigkeit steigt.

Da der Flieger ne größere Fläche hat darf er wieder mehr Gewicht tragen und damit kannst du wieder mehr Leistung darin unterbringen.
Aber trotzdem ist ein größerer Flieger mit demselben Leistungsgewicht wie der Kleine schneller.

So jetzt zurück zum Riesenholzspeeder
Lg Jakob

nach.brenner
01.10.2013, 11:52
Frässatz und Flächen sind da - danke Ingo und Küstenschreck! Mann was wird das ein riesiges Teil!

Bin am überlegen wie ich die Fläche baue. Momentaner Plan:

- Holm aus Balsa mit Kohleschlauch drüber
- 15x 24k Rovings pro Seite
- Gewebe das HP Bidiagonal Gelege 80 oder 100g doppelt und in der Mitte dreifach
- Servos und Ruder verkastet, Servos sind fest verbunden mit Ober- und Unterschale

Gewicht sparen muss ich nicht - eher im Gegenteil lieber stabil bauen

Sollte das so passen? Zielgewicht für den ganzen Flieger sind 2.3kg für 620g Lipo.


Danke

Ingo der Tompe
01.10.2013, 12:12
fein jochen.. dann hau mal einen schlag rein, wenn die arbeit es zulässt;)

gewicht hört sich doch gut an
dann kommst auf ~72g/dm²

Eisvogel
01.10.2013, 12:14
- 15x 24k Rovings pro Seite

Sicher zu wenig!

Ohne Nachrechnen, so aus dem Bauch raus, würde ich (beim MH 54) auf min. 25 St. 24k tippen.

alex1977
01.10.2013, 13:25
ich hab das mal spasses halber im holmrechner eingegeben, mit 100m/s sind ja rund 360kmh und bei einer gurt-/stegbreite von 6mm sagt er was von 58 24k Rovings:eek: und bei 10mm breite sind es dann aber nur noch 26 stück...

treffer versenkt erwin der user erhält 100 punkte:D

Küstenschreck
01.10.2013, 14:11
Moin Alex
die Kerne für den Brutus schneide ich mit 10mm Holmsteg

nach.brenner
01.10.2013, 14:17
Danke sehr, dann kommen eher so 30 Rovings pro Seite rein, etwas Sicherheit schadet nie und lieber stabiler bauen als hinterher Blei rein...

Als Faser habe ich Tenax® IMS 65 830 tex für die Rovings.

Oben auf die Rovings lege ich auch noch ein 2cm breites Kohleband damit der Anschluss zur Schale auch garantiert funktioniert, das hat beim 4/5 super geklappt.

jamaicaman
01.10.2013, 14:24
sind 2-3 Lagen 100er Biax wirklich notwendig ?

Eisvogel
01.10.2013, 14:26
Moin Alex
die Kerne für den Brutus schneide ich mit 10mm Holmsteg

Noch besser wär konisch, von 0 auf ca. 20 mm und die Flächenschrauben dann durch den Holm. Dazu müssten die Rovings in der Mitte (ca. 15 cm) aufgeteilt werden, so daß sie vor und hinter der Verschraubung laufen. Dazu wird einfach ein schmales "Schiffchen" mittig auf den Steg geklebt. Dann würdens noch ein paar Rovings weniger.
Ich würd aber nicht von 360 km/h ausgehen, sondern um einiges höher.

alex1977
01.10.2013, 14:31
ich sehe Norbert, du hast an alles gedacht:D;)
also wenn`s 3 lagen sein sollen, dann würd ich sie abstuffen 3/3 - 2/3 - 1/3 der spannweite:rolleyes: und das 80er reicht dir da auch schon Jochen

Ralf Schnippkoweit
01.10.2013, 14:58
Was haltet ihr davon ,

mit etwas dickerem Balsa zu beplanken, zb 1,5mm oder sogar 2mm ,und nach dem Fertigstellen nochmal komplett zu beschichten ?

bei mir reichen ja schon 49er glas innen und aussen um eine enorme festigkeit zu errreichen

so hat man 2 doppelt belegte balsa seiten im flügel.

kann man ja auch mit Carbon belegen

bei nur einer seite Beschichtung am Balsa ( also die innen liegende ), ist Raum für Biegung gegeben, bei beidseitig beschichtetem Balsa ist sozusagen die ganze Fläche ein Holm.

sonst muss das knickmoment von Holm und Stüropor getragen werden.

ich bau mein flächen immer mit 4 lagen glas 49er bzw innen 80er aussen 49er glas

zusätzlich noch rovings aber keine Holme extra.


LG Ralf

Küstenschreck
01.10.2013, 21:51
Erwin was hälst du von innen 20 und außen 6mm ?? ich weiß das die gans außen nicht gebraucht werden aber lässt sich glaub ich besser mit arbeiten ;)

Passt dann auch besser zum XL den der Ralf bauen will :D:D:D

Ralf Schnippkoweit
02.10.2013, 07:31
"Petze" :cool:

Küstenschreck
09.10.2013, 10:47
Ooooh Sorry Ralf
du bekommst 33cm Wurzelrippe und außen 20cm

Ralf Schnippkoweit
09.10.2013, 11:40
Ohh mein Gebieter ist wieder da !

Ja das ist ja Toll !

einmal in 160 einmal in 180 spannweite bitte , eure Hoheit.

LG Ralf

Küstenschreck
09.10.2013, 20:07
Bin doch immer da :D:D
Gut dann werde ich mal loslegen :D:D

impi
16.10.2013, 11:14
Na leutz was machen die Brutus bauer?

Hat wer schon weitergemacht? BIn ja etwas neugierig :D:D

Grüße
Mario

Ralf Schnippkoweit
16.10.2013, 11:56
Fraesteile sind heute gekommen.

Klasse , wie immer.

Danke Ingo.


lg Ralf

Ingo der Tompe
16.10.2013, 12:11
Fraesteile sind heute gekommen.

Klasse , wie immer.

Danke Ingo.


lg Ralf

:D büdde
na denn berichte mal

Ralf Schnippkoweit
16.10.2013, 12:49
Der Raum für Akkus findet meine Zustimmung ! ;)

5 x 5 cm da geht schon was rein

25 cm Nase ist wirklich gut. da krieg ich den Schwerpunkt gut hin.

Habe noch ein 1950 11 er lehner in der kiste liegen

im direktantrieb geht der bestimmt auch

aber was kann man da dran hängen ?

Will 6 s fliegen und 100 ah reichen mir , vorläufig.

lg Ralf

e-yello
16.10.2013, 16:17
Klugscheiss an....





100 ah

1063904
:eek::eek::eek:

....Klugscheiss off


;)
Gruss
Yello

Ralf Schnippkoweit
16.10.2013, 16:37
ups, da brauch ich doch etwas mehr spannweite um unter den 75 gramm pro dm2 zu kommen ;)

irgendwas ist ja immer

LG Ralf

NoNitro
18.10.2013, 00:23
@ Yello,

:) Varta ist gut--

aber hättest mal die 100 Ah aus Red Top Racing zusammengestellt,
spart wieder ein paar Gramm :D:D

Gruß Klaus

e-yello
18.10.2013, 01:07
aber hättest mal die 100 Ah aus Red Top Racing zusammengestellt,
spart wieder ein paar Gramm :

Und kann 1600 Ampere für 10sek bei 20°... angeblich! ;):eek:

Yello

Ralf Schnippkoweit
29.10.2013, 19:08
Hab inzwischen mit dem Bau des "Brutus" als Hoti variante Angefangen.

Mein Keller ist irgendwie verhext

alles was hier aus Holz ist geht eigene Wege ;)

http://file1.npage.de/011422/14/bilder/p1080549.jpg

Habe es aber alles Gerade Verkleben können

LG Ralf

Ingo der Tompe
30.10.2013, 06:25
jo.. holz ist leider alles andere als homogen.. bringt die dreischichtverleimung so mit sich.. :rolleyes:
aber dank der bodenverzapfung ja gut zu bearbeiten.. auf graden verlauf sollte aber trotzdem geachtete werden

ich dachte, der wäre schon zusammen:D

Ralf Schnippkoweit
30.10.2013, 07:53
ist der doch, mein kamera war nur nicht dabei !

LG Ralf

impi
30.10.2013, 08:07
Hi zusammen

alle hop her mit denn Bildern :D

Grüße
Mario

Ralf Schnippkoweit
30.10.2013, 08:38
Ok ok ok .

hab den Akku für die Kamera im Lader Stecken !

Mach dann gleich ein Paar Bildchen.

LG Ralf

Ralf Schnippkoweit
30.10.2013, 09:55
Suchbild , wo ist der Brutus ?

http://file1.npage.de/011422/14/bilder/p1080568.jpg

LG Ralf

impi
30.10.2013, 10:11
Lol

Da würde sich der Holzwurm sehr wohl fühlen.

Was baust da alles? :eek:

Grüße
Mario

Ralf Schnippkoweit
30.10.2013, 12:26
Beim Basteln mit Holz, kommen mir immer wieder neue Ideen.
Habe Probleme mich zu Kontentrieren.
Wenn die eine Klebestelle Trocknet, Baue ich an dem nächsten Modell weiter.
Immer wieder Entdeckt man Neues und will es mit Einfliessen lassen.
Und schon geht es von Vorne los.

Nix wird richtig Fertig.
Vollständig ist im moment nur der 2/3 und der 3/6

4/5 und Brutus Rümpfe sind fertig geklebt.
beim 4/5 er bin ich noch nicht im Klaren was ich mit der Kurzen Nase machen soll
Absägen und ne lange dran, oder ein grossen Motor kaufen ;)

Zwischen durch mach ich noch eine Versuch mit dem MH54 Profil einen Nuri bzw einen Jet zu basteln
Das heist erstmal eine Leichte Fläche zum üben ob es Überhaupt Fliegt.
Ohne s Schlag oder irgendwelche Berechnungen , einfach Probieren.


Dann habe ich einen neuen Kleber ausprobiert.
Einkomponenten PU Leim.
Fläche beplanken geht damit einmalig einfach, sehr schnell ( 1 h ) und leicht, und sehr gute Verklebung.
Negativ ist , man kann da kein Gewebe mit einlegen.
Also nur was für langsam Fliegen.
Habe eben ein paar Tests damit gemacht, 80cm Fläche mit 1mm ; 12 gramm Balsa beplankt = 49 gramm
Ohne Nasenleiste und ohne Öhrchen.

Der Kleber heisst "Bindan PU Leim"
Leider gubt es den nur für Gewerbe Betriebe da er sehr Giftig ist.
hier eine Adresse: http://www.schreinereibedarf.com/index.php?page=product&info=144
hier gibtes auch einen sehr guten Holzleim zu kaufen.

LG Ralf

Küstenschreck
30.10.2013, 13:06
Ralf du brauchst doch eh immer Großabnehmer Mengen was sind da 600ml Pu Leim :D:p

nach.brenner
30.10.2013, 14:41
Hi Ralf, als PU-Leim habe ich den hier da:

http://www.ebay.de/itm/SOUDAL-Holzleim-Pro-40P-PU-Leim-750-g-9-60-kg-wasserfest-/390399235797?pt=DE_Haus_Garten_Heimwerker_Leime&hash=item5ae59b96d5

Ist günstig und ich bin bisher sehr zufrieden damit. Flächen habe ich damit aber noch nicht beplankt.


Hoffe dass ich ab kommender Woche Zeit habe an meinem Brutus weiter zu bauen - dann kommen auch Bilder von mir.

troll05
30.10.2013, 14:49
Ich hab mit diesem PU Leim mal ein Stück beplankung erneuert (auf Schaum). Das ging einigermassen gut, nur hat er in diesem Luftabgeschlossenen Raum kaum geschäumt. Zum Styro beplanken nehme ich jetzt lieber Harz mit Schaumtreibmittel, geht besser

Ralf Schnippkoweit
30.10.2013, 19:40
Ich habe eben eine Verkastung aus dem Flügel ausgeschnitten.
Und ich bin Überascht , diese Verklebung ist sehr gut !!!
Solch eine Qualität hab ich zumindest mit Epoxischaum noch nicht erreicht .
Aber , mein Keller hat eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit, das ist wichtig zum Kleben mit PU

Dann gibtes auch noch sehr grosse Unterschiede in der Qualität der PU Kleber
An die Profi Qualität ist fast nicht dranzukommen.
Habe deshalb ja den Test gemacht !

Meine Ausschnitte aus der Fläche sind nur 3,5mm Breit und ca 7mm dick.
es macht da keine Anstalten sich abschälen zu lassen.
man kann nicht die geringste ablösung finden

an einer Stelle hatte ich eine Lücke im Balsa, von ca 3x15mm, diese ist voll ausgefüllt.

Ich habe da nix von wenn ich die Plempe hier Empfehle.

Ist ja auch mein erster versuch ,
Nachteilig ist ja das man da, nur schwierig , Gewebe einbringen kann.

Jedenfalls hab ich nun eine Fläche mit 54 gramm incl Nase und Ohren.
85 cm Spw, Wurzel Innen 15cm, Aussen 10cm
Dabei war es garnicht meine Absicht eine "Leichte" zu bauen.

LG Ralf


Nachtrag:

Nachdem ich eben nocheinmal die Daten des Klebers durchgelesen habe, Möchte ich von einer Empfehlung doch lieber Absehen,
bzw. darauf Hinweisen das das Zeug sehr Giftig ist !!!

Ralf

troll05
30.10.2013, 19:56
Weil’s so giftig ist kriegt man es ja auch kaum noch.

Ich habe damals eine durchgebrochenen Fläche damit beplankt, da hat es nur etwa zwei cm in die Klebestelle rein geschäumt, der Rest war nur punktuell verbunden. Vielleicht hat auch der Pressdruck nicht gereicht oder ich hätte vor dem verschliessen ein bisschen Wasser drübernebeln sollen...

So viele Fragen

Ingo der Tompe
15.11.2013, 17:22
was machen die brutus-bauer?!

Ralf Schnippkoweit
15.11.2013, 19:07
Gäähn

Schlafen. Muss auch mal sein. In meinem Alter.

Hab die Werkstatt blockiert mit Laminierkram .

Grus Ralf

bam 97
22.11.2013, 20:16
und wie weit seid ihr mitlerweile fliegt schon einer und was habt ihr für antriebe drin

Küstenschreck
22.11.2013, 22:31
Kevin du kannst noch der erste werden :D:D
Kerne kannst du mit 24 oder 29cm Wurzeltiefe bekommen

bam 97
23.11.2013, 00:03
vielleicht nach weihnachten muss erst morgen hoffentlich erstflug mit meim 4/5:D:D:D machen mal sehen wenn das was wird wer weis was noch kommt, leider ist das dann langsam auch kein billiger spaß mehr mit 12s 6kw+ aber mal sehen

jumo99
23.11.2013, 11:35
1081923
1081924

jumo99
23.11.2013, 11:41
Hier noch ein Video zur Flächenbelastung :D:rolleyes:
Rovings sind alle 5cm drin


http://youtu.be/9ZUaCwLQWKo

streifi
16.12.2013, 10:19
Gibt´s denn hier mittlerweile bei irgendjemand Neuigkeiten/Baufortschritte?

Grüße
Markus

Ingo der Tompe
16.12.2013, 12:05
moin markus
die jungs bauen wohl noch fleissig?!

streifi
16.12.2013, 12:45
Ja ich merks schon :)

Jungs, dann stellt doch wenigstens mal Bauabschnittsbilder ein! Weil irgendwie interessiert der mich schon auch wenn ich den 2/3 fertig habe....

Grüße

Küstenschreck
16.12.2013, 13:57
Wozu Bauabschnittsbilder ??? ist doch alles identisch mit dem 4/5 halt nur etwas größer ;)

impi
03.03.2014, 08:19
Na leute was macht der Brutus? Gibts schon neuigkeiten?

Grüßle
Mario

ackerfräse
12.07.2014, 18:12
Hallo.
Ich bin noch nicht lange in diesem Forum.Ich habe mit dem Bau des Brutus begonnen.Ich würde mich sehr über Vorschläge freuen,die den Antrieb betreffen.Ingo hatte mir den TP4060 vorgeschlagen.Ich bin nur unsicher ,weil der Motor schon 500g wiegt.Dann noch zwei 6s 3000 und das sind schon ca.1,5 Kg.Ich hab noch keine Erfahrung mit so starken Antrieben.Habt Ihr vielleicht genaue Werte,wie schwer der Flieger fertig gebaut wiegt oder wiegen darf.Über mehr Bilder würde ich mich sehr freuen.Ich werde natürlich auch meine Fortschritte zeigen.

Ingo der Tompe
13.07.2014, 18:18
moin Matthias

passt alles bis 42mm Durchmesser in den rumpf

vielleicht sowas?

http://www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=1434

oder ähnliches?!
wiegt nicht mal die hälfte von dem tp

der brutus hat 32dm² Flächeninhalt
somit kann er bei 75g/dm² 2400g wiegen

vergiss nicht die flächenaufnahmen und den motorspannt mit kohlematten zu verstärken

ackerfräse
14.07.2014, 20:44
Hallo Ingo.
Der Scorpion ist nicht schlecht,aber reizvoller ist dann doch der TP.Hat ja auch locker mehr als die doppelte Leistung.Außerdem hab ich bei Norbert Kerne bestellt für 1,8m Spannweite .Damit hab ich ja dann auch mehr Fläche..Wenn das Modell leer ca.1Kg wiegt,dann würde ich ja auch mit dem TP Motor hinkommen,oder?????Ich finds auch super das wir das Thema jetzt hier im Forum behandeln.Vielleicht kommen ja noch andere interessante Vorschläge.Mit dem TP wär der Brutus auf jeden Fall eine Rakete.Es wird leider nur noch etwas dauern mit dem Brutus,da ich zuerst den 4/5 bauen werde.

jamaicaman
28.07.2014, 12:04
Ist schon einer von den Brutus "mini" Speeder fertig und geflogen ? :p

gestern ist bei mir eine 49dm² große Speederfläche geschlüpft...
Ich könnt eine Brutusflügel als HLW gebrauchen :D :D

https://lh5.googleusercontent.com/-i-4RuIFaYuc/U9Xq8K-AW1I/AAAAAAAAEUQ/oOGXEBKsLTM/w662-h882-no/IMG_20140728_073735.jpg

Küstenschreck
28.07.2014, 12:10
wusste garnicht das die Leitwerke größer als die Flächen sind :D:p

jamaicaman
28.07.2014, 12:19
20dm² mehr Flächeninhalt (1,5kg mehr Abfluggewicht) , mehr Spannweite, mehr Tiefe, ok der Brutus hat ein dickeres Profil :D ich geb mich geschlagen ;)

aber jetzt mal ernsthaft, ist schon ein Brutus geflogen ???

ackerfräse
14.02.2015, 07:25
Ich kann endlich einige Bilder von meinem Bau zeigen.Es war nicht so einfach 2 Stück 5S 2700 unterzubringen.Auch das Gesamtgewicht von ca.2,9Kg ist bedenklich.Aber ich gehe das Risiko ein in der Hoffnung das es trotdem fliegt.Dauert ja nicht mehr lange,dann geht's los.Der Motor ist ein4074 1000KV Inrunner mit ca.5KW Eingangsleistung an einer 7x8 APC.

ackerfräse
14.02.2015, 07:31
1301155130115613011571301158130115913011601301161

ackerfräse
14.02.2015, 07:38
Ich hab ein 8A BEC mit 2S 2000mA Stützakku eingebaut.Die Akkus sind im doppelten Boden eingelassen.Ich habe Bremsklappen eingebaut damit ich hoffentlich bei der Landung die 3Kg sauber landen kann.Hoffentlivh fliegt es überhaupt?:confused::confused::confused:

ackerfräse
14.02.2015, 07:39
130116213011631301164

Ralf Schnippkoweit
14.02.2015, 08:14
Mein Superfelix ist bald fertig.

Tragfläche ist aber auch "nur" 150cm

Ich mache am we mal ein paar Bilderchen.

ackerfräse
14.02.2015, 11:48
Ich hab ja für weniger Flächenbelastung schon auf 180cm Spannweite erhöht.Hoffentlich bringts was.:confused:

troll05
14.02.2015, 12:28
.Hoffentlivh fliegt es überhaupt?:confused::confused::confused:

Bei 5KW kann er gar nicht anders:D und Landen wird total überbewertet. Der Starfighter war auch nicht für seine tollen Landeeigenschaften bekannt, trotzdem wurde er gekauft wie blöde...

Eisvogel
14.02.2015, 18:31
Bei 5KW kann er gar nicht anders:D

5kw mit ner APC 7x8 macht viel Luftwirbel mit ordentlich Lärm, der Vortrieb wird nicht berauschend sein, für ein 2,9 kg Modell evtl. zu wenig.

ackerfräse
14.02.2015, 21:42
Dann wäre wohl doch ein Getriebemotor die bessere Wahl mit großer Luftschraube??

kubi8
14.02.2015, 21:54
Mach dir keine sorgen der fliegt schon bei der grossen Fläche sind die 2.9 kg überhaupt kein problem, du könntest
auch noch mit dem Prop höher gehen auf 7x9 , 7x10 aber strom messen !

Eisvogel
14.02.2015, 22:08
Mach dir keine sorgen der fliegt schon bei der grossen Fläche sind die 2.9 kg überhaupt kein problem, du könntest
auch noch mit dem Prop höher gehen auf 7x9 , 7x10 aber strom messen !

Es geht nicht um die Steigung, sondern um den (zu) kleinen Durchmesser.

ackerfräse
15.02.2015, 11:39
Gibt es denn ein Verhältnis von Modellgewicht zu Propellergröße?Ich habe einfach auf Risiko den Antrieb zusammengestellt.Ich hab mit so starken Antieben noch keine Erfahrung.Ich hatte auch schon überlegt auf 5S zu reduzieren .Weniger Drehzahl größerer Prop,aber dann leider auch nur halbe Leistung.Für konstruktive Vorschläge und Ideen wäre ich sehr dankbar.Ich hätte kein Problem damit den Antrieb noch umzubauen.