PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sharon



peter schmitz
22.02.2006, 11:21
Hallo

Der Sharon ist in zwei ausfuhrungen zu bekommen, 3.7 und 3.55 welcher soll ich nehmen, und wer kan etwas zur leistung melden...........

salut peter

Karl Hinsch
24.02.2006, 09:08
Hallo Peter,

die beiden Versionen unterscheiden sich in der Flugleistung nicht allzu sehr. Im Normalfall wird der Sharon in der großen Variante eingesetzt, weil das Modell ohnehin mehr fürs Floaten (Langsamflug bei geringstem Sinken) ausgelegt ist und dann die große Spannweite am besten zum Tragen kommt (Stichwort induzierter Widerstand).

Die Version mit geringerer Spannweite ist dagegen etwas leichter und agiler.

Wie schon gesagt, die Unterschiede sind insgesamt gering.

Wegen Leistung: Das ist ein weites Feld, was genau definierst du denn mit Leistung? geringstes Sinken, bestes Gleiten, Handlichkeit, Festigkeit, Kunstflug, Hangrocken?
Grob gesagt ist das Modell vor allem ein sehr gutes Thermikmodell, das speziell für die Wettbewerbsklasse F3J entworfen wurde. Sehr gut einsetzbar ist es bei schwachem bis mittlerem Wind. Das geringste Sinken ist ziemlich gut (gemessen wurden schon unter 30 cm pro sec.), also gut fürs Floaten geeignet, aber auch gut bis sehr gut fürs allgemeine Fliegen in der Thermik. Weiterhin gelingen Ziellandungen durch die großen Wölbklappen und die abgesenkte Nase recht einfach, wieder eine zentrale Anforderung bei F3J.

Gruß, Karl Hinsch