PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Graupner Laser 200 Elektro Setup



Prelude_by_ice
11.10.2013, 23:59
Hallo Community,

Dies ist mein erster Thread hier im Forum. Bisher konnte ich alle meine Fragen durch einfaches lesen beantworten aber nun würde ich gerne mal Meinungen einholen.

Ich habe hier schon seit ein paar Jahre eine Graupner Laser 200 stehen. Eigentlich wollte ich immer einen Benziner verbauen allerdings fliege ich nur Elektro.

Daher möchte ich die Laser auf einen E Antrieb umbauen.

Die Maschine wiegt ohne Antrieb 3,2kg. Geplantes Ziel Gewicht sollte bei ca 5kg liegen.

Da ich Student bin habe ich nur begrenzte Finanzielle Mittel und muss deshalb leider günstig kaufen. Klar hätte ich gerne nen Kontronik Antrieb aber das ist nicht drin.

Ich habe mir bei Hobbyking ein paar Teile heraus gesucht.
Motor: Turnigy SK3 5065-275kv 530g
Regler: Turnigy dlux 80A HV 120g
Akku: Lipo 10S 5000mAh 1200g

Mit diesen Komponenten kommt die Laser auf etwas über 5kg sollte aber dann auch Schub/Gewicht>1 sein.

Der Motor ist mit max 2kW angegeben. Daraus habe ich die Akku Kapazität errechnet für 5 Minuten Vollgas.
2kWh/60min*5min=166,6Wh
166,6Wh/(10S*3,3V)=5048mAh
Somit hoffe ich eine Flugzeit im Mittel von 10 Minuten zu erreichen.

Der Motor wiegt dann ca 10% des Gesamten Fliegers. Und das Leistungsgewicht liegt bei ca 2000W/5kg=400W/kg was mehr als Ausreichend sein sollte.

Als Luftschraube würde ich etwas mit Steigung/Durchmesser=0,5 nehmen.
Also 16x8 17x9 18x9
Servos sind welche von Hitec mit Carbon Getriebe.
Was ich Gewichts mäßig noch nicht betrachtet habe ist das UBEC mit einem 2S Akku. Es müsste 5 Servos, ein Empfänger und der Regler versorgt werden.

Ich habe die Daten mal mit eCalc durch rechnen lassen.
http://www.ecalc.ch/motorcalc.htm?ecalc&lang=de&cooling=1.75&weight=5000&calc=auw&elevation=500&airtemp=25&qnh=1013&batteries=lipo_5000mah_-_25/35c&chargestate=0&s=10&p=1&esc=max_80a&motor=turnigy&type=35|sk5065-08&gear=1&propeller=apc_electric_e&diameter=17&pitch=9&blades=2

Sollte ich etwas grundsätzlich anderst machen? Habe ich zu viel Akku Kapazität? Ist das Gewicht io?Taugt der Motor/Regler wenigstens ein bißchen?Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

Gruß Ronny

fliegerassel
13.10.2013, 09:49
Moin Ronny,

wenn das Modell mit den geplanten 5 Kg ordentlich fliegt, spricht grundsätzlich nichts gegen deinen Plan. 400 W/Kg sind für gepflegten Kunstflug mehr als ausreichend, der Laser ist ja auch kein 3D-Modell. Und 10 Zellen haben durchaus den Vorteil, den Strom in Grenzen halten. Wie sich der Motor macht, musst du echt sehen. Ich fliege auch einige Turnigy, habe aber auch schon ein paar Motoren wegen Magnetverlust wieder ausgebaut. Das muss nicht kommen, kann aber... Der Regler ist gut und funktioniert schlicht. Ich habe den in meinem Baby Ace mit einem ähnlichen Antrieb verbaut. Ansonsten schau halt, dass alles schön ausgewuchtet ist, dann funktioniert das auch.

Gruß Mirko

Martin Greiner
13.10.2013, 10:33
Hi!

Kannst ruhig auf 300 W/Kg als Maximum auslegen.
Das wird kein 3D Modell sondern taugt "nur" für klassischen Kunstflug.
Ich hatte einige Zeit eine Laser 200 mit ZG 20/Topfdämpfer.
Das hat gerade so gepasst für den Flugstil des Originals.
Mit den 300W bist du dda schon weit besser motorisiert.

Bericht Laser (http://www.modellflugtipps.de/modellberichte/showdetails.php?Auswahl=1742)

Nice
13.10.2013, 21:50
Hi Ronny,
sind die Teile schön bestellt? Dann schlage ich vor, vermessen wir den Antrieb bei Gelegenheit mal.
Wenn noch nix bestellt ist, schau mal ob es auch einen passenden Motor gibt der weniger z/v hat, wenn du bei 10S bleiben willst.

Mfg
dennis

Prelude_by_ice
13.10.2013, 23:53
Vielen Dank für eure hilfreich Meinungen.

Also die Teile sind bestellt. Leider war der Regler nicht lieferbar. Deshalb habe ich den hier bestellt.
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__44578__TURNIGY_K_Force_70A_HV_OPTO_V2_Brushless_ESC_EU_warehouse_.html

Ich hoffe der Taugt auch was.

@Martin
Ich habe Ihre Beitrag gelesen und frage mich jetzt wie kritisch sie sich wirklich fliegt. Ich fliege erst seit einem halben Jahr. Wäre mein erster Kunstflieger.

@Dennis
Jo den Antrieb mit dir vermessen würde ich gerne. Da müssten wir dann mal einen Termin für ausmachen.

Als nächstes geht es hier mit dem Baubericht weiter. Ich muss den Motorspant verlängern damit ich den Motor hinter dem Spant montieren kann.

Gruß Ronny

morrigan
14.10.2013, 07:00
Hallo Rony,

ich hatte den Kforce 100 allerdings nicht die HV Version. Ich habe auch den Dlux (ebenfalls kein HV).
Also ich persönlich finde den Kforce sogar besser. Hatte den in einer 1,73m Extra mit 6S Setup.
Davor war ein Turnigy Plus drin. Der Kforce hat den Motor viel feiner angesteuert und war besser zu dosieren.

Ich denke, wenn die HV Versionen mit den normalen zu vergleichen sind, hast du keinen Nachteil zum Dlux.


Gruß Bernd

Prelude_by_ice
15.10.2013, 19:09
Gut dann bin ich mal gespannt wann die Teile da sind.

Heute habe ich mich mal ran gesetzt den Motorträger zu zeichnen.
Die Seiten will ich aus 6mm Sperrholz und den vorderen Spant aus 8mm Sperrholz fertigen.

Dazu habe ich ein paar CAD Zeichnungen angefertigt.

Meint ihr die Konstruktion ist so in Ordnung?
Oder sollte der Motor eher vor den Spant montiert werden?

Prelude_by_ice
15.10.2013, 20:37
Bilder vom Handy aus hoch laden funktioniert leider nicht. Mache ich morgen in der Hochschule.

Prelude_by_ice
16.10.2013, 14:40
Ich habe mir nun zwei befestigungs Möglichkeiten überlegt.

Die erste wäre aus Sperrholz. Dabei wird der Motor aber schlechter gekühlt.

http://imageshack.us/a/img703/9181/ud1j.png

http://imageshack.us/a/img822/9106/tei3.png

Die zweite Möglichkeit wäre bedeutend einfacher zu fertigen. Dem Motor wird so ein befestigungs Kreuz mitgeliefert.

http://img21.imageshack.us/img21/5742/kc8s.png (http://imageshack.us/photo/my-images/21/kc8s.png/)

http://imageshack.us/a/img855/6151/tvpi.png

Nice
16.10.2013, 19:50
Die Rohr Variante finde ich besser.
Da bekommt der Motor mehr Luft und man kann den Sturz/Zug einfacher einstellen.
Es ist auch möglich, dort eine zweite Platte mit Lager hinter dem Motor zu machen um ihn abzustützen, falls der zu weich ist.
Absteifungen sollen aber noch rein.
CAD ist ja vorhanden wie ich sehe, so könnte man einfach eine passende Aluplatte an den Motor und ggf hinter dem Motor Lasern/fräsen.
Wenn die Motoren da sind, kannst du ja mal eine 2D Zeichnung machen von der Stirnseite, dann zeige ich dir was ich meine.

MFG
Dennis

fliegerassel
16.10.2013, 19:53
Der Motor wird auch mit der ersten Variante gut gekühlt, wenn die Luft zielgerichtet durch die Haube strömt. Dem kannst du auch mit kleinen "Leitblechen" aus Balsa oder Resten von Kunststoffbechern nachhelfen.
Bei der zweiten Variante solltst du auf jeden Fall schauen, ob die Sache genügend verwindungssteif ist. Der Motor hat ja doch einiges Drehmoment und will die Stehbolzen verdrehen. Und Vibrationen wirken sich hier auch stärker aus. Es könnte also sein, dass du da noch einige Diagonalverstrebungen einbauen musst. Es ist ja nunmal kein 50 g Motor...

Gruß Mirko

Prelude_by_ice
18.10.2013, 11:21
Die Teile sind gestern angekommen. Sehen in meinen Augen nicht so schlecht aus.

Als Motorträger habe ich die Version aus Holz gebaut allerdings zusätzlich mit Gewindestangen verstärkt. So nehmen die Gewindestangen die Zugkräfte auf und die Sperrholzplatten die Torsionskräfte. Bilder folgen dann wieder die Tage.

Jetzt muss ich will ich mit Dennis den Antrieb einmal vermessen damit ich weiß wo ich mit dem Setup wirklich stehe.

Prelude_by_ice
22.10.2013, 09:59
Die Laser ist inzwischen fast fertig. Allerdings wurde das Motorträger Konzept komplett geändert.

In der ersten Version hatte ich den aus Sperrholz gebaut. Leider war dort nicht die Stabilität gegeben die benötigt wird. So wurde ein Motorspant aus Alu gefertigt und der Motor dann doch vor Spant montiert. Da habe ich leider gerade kein Bild von.
Das gesamte Gewicht liegt leider schon über 5kg. Genaue Werte werde ich die Woche mal ermittelt.

Dann war ich bei Dennis und habe mit ihm den Antrieb mal vermessen. Leider habe ich die Messergebnisse bei ihm vergessen. Eventuell könntest du sie ja Posten. Wichtig sind für mich Ampere und Schub.

http://imageshack.us/a/img593/1579/g2zv.jpg


So hängt sie gerade bei mir an der Decke.
http://imageshack.us/a/img818/8004/1ai9.jpg

anthomas
22.10.2013, 10:25
Hi,
wie der Zufall es will, habe ich gestern Abend meine blaue Laser 200 von Graupner zusammengebaut. Ich verwende einen C5065 KV380 mit 18x8 an einem Turnigy 100HV ohne BEC und vorerst 5S 5000mah. Soll aber später an 6S laufen. Zug mit 5S schon eindrucksvoll, aber bisher nix gemessen. Bin schon mal ein bischen durch den Garten gehoppelt. Ich mache mir, seit dem ich das Modell besitze, Gedanken über die Rumpfkonstruktion. In meinen Augen ist die sehr flache Stelle unterhalb des Flügels eine Sollbruchstelle. Würde mich nicht wundern, wenn Einigen der Rumpf schon dort durchgebrochen wäre. Da die Fläche ja vorne auch nur eingehakt und nicht verschraubt ist, kommt hier auch kein zusätzlicher Halt dazu. Habe mir schon überlegt, eine verstärkende Verbindung innerhalb der Haube zu konstruieren.....
Grüße Andre

@ Martin: nein, es sind nicht die Flächen, die Du mir mal aus Deinem Absturz verkauft hast, die stecken an einem Graupner Katana (Motorsegler) Rumpf.

Prelude_by_ice
22.10.2013, 12:15
Die 18*8 ist ja recht groß. Mich würde mal die Schubkraft interessieren. Da dein Motor ja wesentlich langsamer dreht.
Bei mir ist das Akkupack schon eine Ecke zu schwer. Mit 6s kann man den Schwerpunkt besser einstellen. Ich werde den Empfängerakku wohl sehr weit nach hinten setzen müssen.

Mit der 17*8 hatte ich glaube 7,6kg Schub bei ca 60A. Aber ich weiß es gerade nicht genau.

Am Samstag soll erst Flug sein.

Martin Greiner
22.10.2013, 12:16
Hi!

Ich wusste schon gar nicht mehr wohin die gegangen sind.
Übrigens war es kein Absturz sondern lediglich eine Aussenlandung in ca. 20cm hohem Gras.
ein leichtes eintauchen einer Fläche kam dadurch zustande dass das Modell relativ früh abreisst - denn natürlich habe ich noch versucht so weit als möglich auszuhungern.
Gestaunt habe ich nicht schlecht, denn der Rumpf lag in Trümmern da - was ich so nicht vermutet hätte.
Der Grund war die von dir bereits erwähnte "Sollbruchstelle".
Da ist das Modell einfach zu sehr geschwächt.

anthomas
23.10.2013, 10:02
Hi,
der Motor hängt einfach an M4 Gewindestangen, bei der Leistung doch wohl kein Problem. Apropos Leistug: subjektiv an 5S schon gut, Beschleunigung auf Rasen gut, aber Messung nur 46A und ca. 800W, das kann keinen Spaß machen ! Also müssen 6 Zellen her, war eh geplant.

10670361067037


Grüße Andre

anthomas
23.10.2013, 10:20
1067039

und hier Deine Leitwerke...

1067040

Prelude_by_ice
16.11.2013, 06:53
Leider bin ich immer noch nicht zum Erstflug gekommen. Im Moment dient die Laser neben meinen anderen kleine als Staubfänger.

Ich muss diese Jahr noch den Erstflug absolvieren sonst muss ich sie verkaufen. Auflage der Hausherrin. Auch wenn das eher Symbolisch gemeint ist. Hoffe ich;)

Prelude_by_ice
16.12.2013, 02:22
Der Erstflug wurde absolviert. Hier natürlich auch mit Video


https://www.youtube.com/watch?v=qke7kdT-oHs

Nur irgendwie ist der Flieger nichts für mich. Mir fehlt da wohl noch erfahrung.
Deshalb will ich ihn nun verkaufen. Tausche auch gegen einen Liftoff oder was ähnliches.

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/428760-Graupner-Laser-200-Elektro?p=3294655#post3294655