PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Contra Rotating Drive für 5S-Klasse



Aero21
12.10.2013, 22:34
Hallo Kunstflugpiloten

Während ich mich mit dem Constant Torque Propeller beschäftige, hat sich Höfi dem Contra Drive Antrieb zugewandt.
Dank neusten Produkten bietet sich ihm die Möglichkeit ein Kunstflugmodell der 5S-Klasse damit auszurüsten. Als Modell dient ihm ...

1062126

... der Ray Bird 70 von HOKASEI MODEL.

Hier zuerst ein paar Hintergrundinformationen:
Michael Ramel entwickelte vor nunmehr 10 Jahren den ersten voll funktionstüchtigen Contra Drive Antrieb. Das Prinzip basiert auf einem Innenläufer-Antrieb mit angeflanschtem Planetengetriebe. Die Getriebeuntersetzung ist fix.



Bild stammt von hier: http://www.f3a-efactor.de/
1062152

Internationale Bekanntheit und Erfolge konnte dieser Antrieb beim Einsatz an grossen Wettbewerben durch ...

1062153

... Sebastiano Silvestri erfahren.

1062154

Es gab aber auch Modellbauer, die mit eigenen Ideen für die Realisation eines Contra Drives experimentierten.

Vor gut 4 Jahren trat Sharp, Brenner mit einem ähnlichen Konzept auf den Markt.

1062155

Ein markanter Unterschied besteht darin, dass die Getriebeuntersetzung geändert werden kann, wenn bei Verwendung eines anders dimensionierten Propellers das Drehmoment angepasst werden muss.

Grosser Nachteil dieser Antriebe mit Planetengetriebe ist der hohe Wartungsaufwand. Ausserdem sind sie ausschliesslich für die 5kg-Klasse F3A ausgelegt.

Aktuell:
Die FA. G&S model hat den Contra Drive Antrieb von Grund auf neu konzipiert.

1062074

Zum Einsatz kommen 2 Aussenläufer-Antriebe die mittig zusammengeschraubt sind. Die Welle des hinteren Motors geht geht durch den vorderen hindurch und nimmt mit einem Klemmkonus den vorderen Propeller auf. Der hintere Propeller wird direkt am Rotor des vorderen Motors angeschraubt.

1062117

Höfis Kalkulation für den Ray Bird 70 ergab folgende Werte:

1062119
-
1062120

Die Gesamtleistung wird bei ca. 1'400W liegen. Gewichtsmässig muss beachtet werden, dass es für jeden Motor einen Controller braucht.
Ziel ist es den Antrieb Drehmoment-Neutral zu betreiben. Dies lässt sich mit der Anpassung der Gaskurve des jeweiligen Motors erreichen.

1062125

Dieser handliche Antrieb soll nun in ...

1062126

... diesem Modell zum Einsatz kommen.

Entgegen der Bauanleitung hat Höfi die Motorhabe fix mit dem Rumpf verklebt. Sie soll direkt als Motorträger Verwendung finden.

1062128
-
1062131
-
1062133

Eingeharzt wird dieser CFK-Spant, der den Motor schwinggummigelagert aufnehmen wird.

1062136

Zwangläufig braucht es eine Anpassung der Motorhaube in Bezug auf den "Seitenzug".

1062137
-
1062138

Kein Drehmoment = kein Seitenzug.

Hier noch ein paar weitere Bilder des Ray Bird 70:

1062141
-
1062142
-
1062146
-
1062147
-
1062148

Soviel für den Moment.

Jüge

BZFrank
13.10.2013, 00:24
Hallo,

interessanter Bericht...

Der Vollständigkeit halber: Das G&S Models nun auch solche Antriebe auf den Markt bringt ist löblich, der Motor schliesst auch eine Lücke von seiner spezifischen Drehzahl her, aber "neu konzipiert" haben sie diese Motorenart nicht:

Himax Contra-Rotating: CR2805-1430, CR2816-1100, CR3516-1030, CR5025, CR6320-240
http://www.maxxprod.com/mpi/mpi-266.html

Hobbyking Contra-Rotating:

CR23M:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__10591__CR23M_Contra_Rotating_BL_System1550kv_.html

CR23L:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__10592__CR23L_Contra_Rotating_BL_System1100kv.html

Contra Rotating BL System 375W:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__6565__Contra_Rotating_BL_System_375W.html

CR50L:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__17164__contra_rotating_cr50l_brushless_outrunner_motor_inc_radial_motor_mount.html

Gruß

Frank

Aero21
13.10.2013, 15:38
Hallo Frank

Besten Dank für deinen Beitrag zu diesem Thema. Mit solchen Links steigt die Kompetenz eines Threads.

Gruss
Jüge

silva916
13.10.2013, 16:58
Sehr interessant !!!

Gr Frank

Aero21
11.11.2013, 01:11
Hallo Leute

Einiges an Zeit ist vergangen in der nicht Nichts ging.

Wie BZFrank richtig gepostet hat, helfen die Produkte von G&S Model mit, eine grosse klaffende Lücke zu füllen. Sein Link zu den HIMAX-Motoren führt zu einer Homepage aus dem Jahr 2005. Also nichts für einen heutigen Motorflieger.
Die Motoren von HobbyKing sind mehrheitlich für kleine Saalflieger. Die 6S- und die 8S-Variante kamen nicht in Frage. Wie man ausserdem lesen kann, ist die Zuverlässigkeit der HobbyKing-Motoren eher dürftig.

1076347
-
1076353

Der Erbauer einer Tupolew Tu-95 Bear musste bei allen seinen 4 Stk. 8S-HobbyKings die Magnete nachleimen.

Das wirklich eine Lücke besteht zeigt auch das Projekt eines Contra Rotating Drives für eine Macchi MC-72.


###################

ca. Mitte der Seite:

http://www.rc-wasserflieger.at/forum/thread.php?threadid=592&sid=


###################

Dieser Antrieb basiert auf zwei Scorpion-Motoren. Die beiden Motoren drehen mit bis zu 10'000 U/min damit der flotte Wasserflieger auch scale-mässig heizen kann.

Und nun wieder zu Höfis Projekt: 1 Akku 5S/5000mAh - 2 Controller 80A von MGM Compro - 2 Luftschrauben 13" x 8" von APC.

1076359

Da es für den Contra Rotating Drive keine Tabellen gibt welche 2 Luftschrauben zusammenpassen, muss dies erflogen werden. Leider gibt es die rechtsdrehenden APCs nur in einem beschränkten Angebot. Dies bedingt, dass die linksdrehende, die es in ausreichender Auswahl gibt, als hintere Luftschraube montiert wird.
Die Testläufe finden anfänglich mit identischen APCs statt.

Die Produkte von G&S Models verfügen über einen ansprechenden Spinner. Leider passt dieser mit seinem ø=62mm nicht auf die Motorhaube des RayBird (ø=57mm). Also muss eine eigene Lösung her.

Im Dialog mit Ralph Schweizer von RS Modelltechnik, einem Kenner der Contra Rotating Drive-Materie ergab sich, dass die Distanz zwischen den Luftschrauben so gross wie möglich sein soll. Dies habe einen direkten positiven Einfluss auf die Lärmemissionen des Antriebs.

1076362

Der Eigenbau-Spinner basiert auf der "langen Version" von TruTurn.

1076363
-
1076364
-
1076365

Ein Bestandteil aus dem G&S-Spinner.

1076366
-
1076367
-
1076368

Mit dem Nadellager wird eine zusätzliche Führung der Welle für den vorderen Propeller erreicht.

1076369
-
1076370
-
1076371

Die Spinnerkappe muss noch geteilt und die vordere Spinnerplatte auf den richtigen Duchmesser abgedreht werden.

Bis demnächst
Jüge

Bernard HV-320
11.11.2013, 06:05
Moin,

es wäre nett- wenn ihr schon meine Bilder aus anderen Foren kopiert- wenn ihr den verweisenden link setzen würdet:
http://www.rc-wasserflieger.at/forum/thread.php?threadid=592&sid=

Und: das Konzept der beiden Außenläufer ist noch viel älter als Himax. Wir haben u.a. damit schon zu seligen Ditto-Zeiten experimentiert, und Axi hat(te?) auch nen Motor. Nur mal zum Geschichtlichen...

Gruß,
Rene

Aero21
12.11.2013, 00:30
@René
Das mit dem Posten von Links zu anderen Foren birgt die Gefahr, dass der Post gar nicht gelesen werden kann, weil zuerst eine Anmeldung erfolgen muss. So hab ich es unterlassen den Post über die Tupolew auf dem Warbirdforum zu verlinken.
Es war keine Absicht den Post der Macchi auch nicht zu verlinken.

Contra Rotating Drive
Das erklärte Ziel die Distanz zwischen den zwei Luftschrauben so gross wie möglich zu erreichen, scheint erfolgreich zu werden.

1076873

Es sollte ein Abstand von 35mm resultieren - entgegen den 30mm des Original-Spinners. :):)

Gruss
Jüge

Bernard HV-320
12.11.2013, 05:37
Moin Jüge,

Du weißt aber schon dass das posten von Bildern ohne Angabe woher/von wem eine Urheber-Rechtsverletzung ist, oder? Ein link in ein öffentliches Forum schadet dagegen niemandem. Es geht ja nicht nur um die Fotos, sondern Du hast Bilder von einem meiner Motoren ungefragt gepostet. Und genauso leicht wie Du sie gefunden hast hättest Du auch fragen können...

Die Motoren sehen aus wie die Robbe Roxxy-Prototypen, die rauskommen sollten und dann verschollen waren.
Ihr werdet übrigens tüchtig Probleme haben, den optimalen Arbeitspunkt zu finden.

Gruß,
Rene

Aero21
12.11.2013, 21:54
12.11.2013
Dieses Datum gilt es sich zu merken. Denn heute konnte ...

1077248
-
1077249

... ein entscheindender Fortschritt erzielt werden.

1077253
-
1077255

Die Bearbeitung des TruTurn-Spinners ging besser von statten als erwartet.

1077258
-
1077259

Die erhofften 35mm zwischen den Luftschrauben konnten erreicht werden. :):) Fantastisch.

1077262

Nicht übel für den kompletten Antrieb.

Jetzt brauch ich nur noch unseren Prüfstand vorzubereiten und dann können wir mit den Testläufen beginnen.

Stay tuned
Jüge

Christian Lucas
12.11.2013, 22:19
Hi Jüge,
nach dem keiner Dich Warnt ! Bitte bau den hinteren Propeller schnellst möglich aus und besorg dir einen neuen .Den baust du dann ein und drehst das Befestigungskreuz so ,das die Schrauben je zwei auf den Seiten außerhalb des Propellers stehen. wer einen Propeller mitten im Blatt dort am Fuß durchbohrt handelt grob Fahrlässig .Denk bitte an Personen die in der nähe herumstehen und von herumfliegenden Teilen getroffen werden können.

Der Antrieb von Michael Rammel hatte ein Planettendifferentialgetriebe mit Lehnermotor ,gefertigt von Jörg Marschall.
Ich habe das dem Hans Lehner vorgeschlagen ,da ein Einstuffiges Planetengetriebe nur bis ca 7:1 Günstige Bedingungen hat und sich durch die Gegenläufigkeit die Untersetzung quasi verdoppelt,bei gleichzeitiger selbstständiger Drehmoment Einstellung. Am besten lassen sich die Momente durch Kürzen der hinteren Luftschraube einstellen die sich im verjüngenden Abluftstrahl der vorderen Luftschraube dreht.

Andreas Maier
12.11.2013, 23:22
Moin Jüge,

Du weißt aber schon dass das posten von Bildern ohne Angabe woher/von wem eine Urheber-Rechtsverletzung ist, oder? Ein link in ein öffentliches Forum schadet dagegen niemandem. Es geht ja nicht nur um die Fotos, sondern Du hast Bilder von einem meiner Motoren ungefragt gepostet. Und genauso leicht wie Du sie gefunden hast hättest Du auch fragen können...

Die Motoren sehen aus wie die Robbe Roxxy-Prototypen, die rauskommen sollten und dann verschollen waren.
Ihr werdet übrigens tüchtig Probleme haben, den optimalen Arbeitspunkt zu finden.

Gruß,
Rene


Sodele ....
welche Bilder sind Stein des Anstoßes?
Bitte per PN,
Leute, seid bitte Vorsichtig, denn auch Foren können bei Bilderklau
komisch reagieren. - bestes Beispiel ist das Fliegerforum !



Gruß
Andreas Maier
Moderator

Andreas Maier
14.11.2013, 19:12
ach ja Peter Haase hat auch ein tolles Projekt:


https://www.facebook.com/photo.php?fbid=484316618331064&set=a.360148777414516.81411.100002581916781&type=1&relevant_count=1

https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/q89/s720x720/1013430_440352169394176_1193060132_n.jpg
https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/q89/s720x720/1013430_440352169394176_1193060132_n.jpg

Gruß
Andreas

Gerd Giese
16.11.2013, 08:56
... irgendwie ist es doch blöd, das die Dinger noch Landen müssen und ein FW haben.:rolleyes:

... sonst wären das zwei "Curare-Mitteldecker" ineinander um 90° gedreht verbaut! :p:D

... sorry OT - ich weiß, aber hier scheint der Zweck die Mittel zu heilen... schade.

reinika
16.11.2013, 14:30
ha !
die jungs sind einfach nicht konsequent, sonst wären die "winglets" vorne am flügel und würden auch die räder tragen.
es lebe die symmetrie !

reini :D

Aero21
23.11.2013, 00:57
Hallo Leute

Bevor die Testerei auf dem Prüfstand beginnen konnte, mussten noch ein paar Arbeiten ausgeführt werden.

1081806
-
1081807

Es stellte sich heraus, dass der Rotor des vorderen Motors nicht rund lief. Da der hintere Propeller direkt daran montiert wird, musste er stirnseitig abgedreht werden. Das Abdrehen am Umfang gestaltete sich infolge der Materialhärte als schwierig. Die ursprüngliche Oberflächenqualität konnte nicht reproduziert werden.


Christian Lucas: Nach dem keiner Dich Warnt ! Bitte bau den hinteren Propeller schnellst möglich aus und besorg dir einen neuen .Den baust du dann ein und drehst das Befestigungskreuz so ,das die Schrauben je zwei auf den Seiten außerhalb des Propellers stehen. wer einen Propeller mitten im Blatt dort am Fuß durchbohrt handelt grob Fahrlässig.

Höfi hat sich diesem Einwand angenommen und die Konstruktion verbessert.

1081809
-
1081810

Der Zapfen hat jetzt nur noch einen Durchmesser von ø=10mm. Somit bleibt doch einiges mehr an Materialstärke.
Das Durchbohren des Propellers lässt sich aber nicht umgehen. Sollte es eine Version_V2 geben, wird dies korrigiert.

Folgende Überlegungen sollen "belegen", dass der Propeller Stand hält:
- Die Max.Drehzahl für APC-Propeller berechnet sich U=145'000 ÷ ø in Zoll. Bei 13" sind das über 11'000 U/min. Der Contra Rotating Drive dreht mit ca. 6'500 U/min.
- Für glasfaserverstärkte Kunststoffe mit einem Anteil von 25% wird eine Zugfestigkeit von 16kg/mm2 angegeben.

1081816
-
1081817
-
1081818
-
1081819

Noch sind nicht alle Probleme gelöst.

Jüge

Vielflieger
24.11.2013, 09:39
Hallo Jüge,

sehr schöner Bericht. Bitte haltet uns auf dem Laufenden. Ich lese fleissigst mit.

Grüßle ind die Schweiz

Stefan

Aero21
24.11.2013, 23:47
@Stefan
Gerne. Ich bleibe dran. :):)

Problem "APC":
Im Post #5 habe ich in den Projekt-Eckdaten geschrieben, dass der Antrieb mit 2x APC 13"x 8" starten wird. Der Spinner wurde entsprechend für diese Luftschrauben bearbeitet.

1083086

Noch bevor die Motoren überhaupt jemals durchströmt waren ergab eine erneute Kalkulation, dass für das Erreichen der erwünschten Performance andere Luftschrauben erforderlich sind: APC 14".
Was so einfach schien, erwies sich als unerwarteter Mehraufwand.

1083087

Der graue 14"er weist eine viel dünnere Nabe auf, als der schwarze 13"er. Weiss jemand wieso das so ist?
Also musste der Spinner nochmals angepasst werden. Erfreulicherweise konnte dadurch der Abstand zwischen den LS auf 37mm vergrössert werden.

1083088
-
1083091

Die Luftschrauben wurden wieder schwarz eingefärbt - ist ja schliesslich ein hochtechnisches Projekt. :D:D:D

Das aktuelle Setup besteht nun aus dem vorderen APC 14"x 8.5"P (P=Pusher) und dem hinteren APC 14"x 10".

1083093

Die Spitzen des hinteren APC wurden je 6mm gekürzt.

Testphase:
Wir konnten es heute nicht lassen und haben ein paar Ampère auf die Reise geschickt. Leider steht im Moment nur ein Controller zur Verfügung und so haben wir die Motoren einzeln drehen lassen:

- Der vordere Motor "schluckte" die erwarteten 40A.
- Der hintere zog 2A mehr.

Dies ist durch den fehlenden Luftstrom der vorderen LS zu erklären.

Bei einer Annahme von 3,6V bei 5S ergibt sich: 18V x 80A = 1'440W. Was will man mehr? :p:p:p

Wenn der zweite Controller zur Verfügung steht wird die Testphase beginnen und ich werde euch die Logs der MGM-Controller posten.
Nach erfolgreichem Abschluss kann der Motorspant plaziert und eingeharzt werden.

Bleibt dran.
Jüge

höfi
19.12.2013, 20:40
Hallo Kunstflieger,

Also, heute Abend ist der contra drive zum ersten Mal auf beiden Motoren gelaufen - Resultat ist vielversprechend und entspricht genau den Berechnungen :
Der Antrieb läuft an 5s ( Akkus halb geladen ) mit 78A ( d.h. knapp 40A pro Motor ).
Die beiden MGM Compro ESC`s verrichten ihre Arbeit dank der extrem vielfältigen Programmier-Möglichkeiten wunderbar synchron !
Die Geräuschkullisse ist erstaunlich moderat, obwohl dieser "mahlende" Sound natürlich auch bei diesem set up vorhanden ist .
Auch die Vibrationen sind absolut im grünen Bereich und ich erwarte, auch dank der schwingend gelagerten Motoreinheit, eine hohe Laufkutur.

RayBird ist beim Maler ( er soll ja schön werden ! ) und Ende Januar wird der Flieger dann komplettiert.

Ich kann`s kaum erwarten zu Erleben wie dieses set up sich dann in der Praxis bewährt !

Jüge wird sicher noch ein Video eines Testlaufs hier posten ( es macht einfach Freude diesen doch speziellen Antrieb an der Arbeit zu sehen !)
Es Grüessli
höfi

Aero21
03.01.2014, 01:21
Hallo Leute

Am letzten Tag des alten Jahres konnte ich bei bestem Wetter das Video produzieren.


http://www.youtube.com/watch?v=YfwvFHSnyl4

Nach den einzelnen Testläufen haben wir die Log-Daten ausgelesen und die beiden Antriebe verglichen.

1099062
-
1099063

Dies sind die Werte des vorderen Motors ...

1099064
-
1099065

... und dies diejenigen des hinteren Motors. Beide wurden mit 0 ... 100% ATV angesteuert.
Es lässt sich erkennen, dass der hintere Motor zu viel Drehmoment entwickelt. Dank dem, dass ein Controller am Empfänger-Kanal *3* und der andere am Kanal *6* angeschlossen ist, konnte das ATV für den hinteren Motor einzeln reduziert werden.

1099066
-
1099067

Mit einem Wert von 0 ... 80% konnte der hintere Motor dem vorderen angepasst werden. Jetzt sollten die Drehmomente korrespondieren.
Diese Einstellungen sollten für einen Erstflug genügen. Auch der gemessene Standschub von 4.65kg lassen Gutes erhoffen.

Es besteht noch die Möglichkeit den hinteren Propeller im Durchmesser weiter zu reduzieren und das ATV wieder zu erhöhen, falls mehr Strahlgeschwindigkeit erforderlich ist.

Doch zuerst warten wir auf den Airbrusher.

Happy New Year and a lot of successful Flights
Jüge

zerberus
03.01.2014, 11:24
Hallo Jüge,

Sehr schöner interessanter Bericht. Bin leider erst jetzt darauf gestoßen, obwohl ich mich auch schon eine gewisse Zeit mit der Thematik beschäftige - ich baue die Tu 95 aus einem deiner Eingangsposts ;-)

Ich habe in der Zwischenzeit ca 30 Starts mit den Antriebseinheiten in meinem fliegenden Prüfstand gemacht und kann nur sagen, das das drehmomentneutrale Verhalten schon etwas hat. Die China Trieblinge bedürfen zwar einer gewissen Nacharbeit - was jedoch bei dem Preis zu vertreten ist - meine Meinung. Bei Gelegenheit werde ich in meinem Baubericht weiter berichten.

Was ich jedoch an deinem letzten Post nicht ganz verstanden habe, ist die ATV Reduzierung. Wie bestimmst du das Drehmoment? Oder dient diese Anpassung dazu, das beide Motren die gleichen Ströme aufnehmen? Könntest Du die Hintergründe evtl. noch erläutert?

MfG
Andreas

höfi
03.01.2014, 13:25
Salü Andreas,
Wir kennen natürlich Dein TU-95 Projekt - wird sicher wunderbar !
Das mit den Gegenläufern wirst Du auch noch hinkriegen - kein Zweifel !
Folgendes zu meiner Vorgehensweise :

Es gilt : Leistung = Drehmoment X Tourenzahl - also : Drehmoment = Leistung : Tourenzahl

Wir streben ja exakt gleiches Drehmoment der beiden Motoren über den gesammten Leistungsbereich ( 0-100% Knüppelweg ) an !
Um dieses Ziel zu erreichen braucht es zwei Einstell - Möglichkeiten am Sender :
1. ATV oder AFR um die maximale Leistungsaufnahme ( 100% Knüppelweg ) oder genauer, das maximale Drehmoment beider Motoren anzugleichen .
Rechnerisch müsste also Leistungsaufnahme : RPM bei beiden Motoren denselben Wert ergeben - Somit arbeiten dann beide Motoren mal bei 0% als auch bei
100% Knüppelstellung genau gleich
2. Für den ganzen Bereich dazwischen brauche ich EXPO 1 oder 9 Punkt( besser 13 Punkt ) Programmierung für die beiden Gaskurven - habe bei beiden mal mit +40% EXPO 1 ( Kurven also
nach oben gekrümmt ) angefangen.
Durch Testläufe auf dem Prüfstand können jetzt z. B Betriebspunkte bei 25% / 50% / 75% Knüppelstellung gemessen werden und durch Variation der Gaskurven angeglichen werden.

Nun, es lohnt sich sicher nicht hier den Doktor zu machen - das Ganze passiert ja statisch auf dem Prüfstand. In Wirklichkeit bewegt sich der Flieger ja dynamisch (F3A Kunstflug ist hier im Vorteil weil er ja immer genau gleich schnell unterwegs sein soll ! )
Die gültigen Werte der oben genannten Einstellungen müssen also erflogen werden !
Ich habe mal 3 Flugzustände programmiert (jeder mit anderen AFR bzw. EXPO-Werten für die beiden Gaskurven). So kann ich pro Flug 3 Einstellungen testen.
Ich hoffe dadurch innert nützlicher Frist auf die optimalen Werte zu kommen und somit einen gaaaanz symmetrisch fliegenden Kunstflieger zu produzieren !!!
Ein Wermutstropfen bleibt allerdings - wie die Weltspitze in F3A zeigt ist ein solcher Contra drive sicher faszinierend, aber keinesfalls nötig um wirklich perfekt zu fliegen !

Es Grüessli
höfi

Christian Lucas
03.01.2014, 14:47
Hi,
bei den MGM Stellern läst sich das Timing soviel ich weis recht fein verstellen .Mein Vorschlag ,last mal beide Motoren bei Vollast auch 100% sehen und dreht entweder das Timing des Vorderen etwas hoch oder des Hinteren etwas herunter.Das sollte dem Wirkungsgrad entgegen kommen.Einfach mal Testen.

Happy Amps Christian

Bernard HV-320
03.01.2014, 16:25
... es ist dennoch ein Herumdoktern an Symptomen. Es hat seinen Grund warum der hintere Prop mehr Strom nimmt/weniger hoch dreht. Wenn man dem Regler den 100%-Punkt wegkürzt sorgt man nur für schnelleren Geldumlauf.

Gruß,
Rene

höfi
03.01.2014, 17:58
hi Rene,
Nicht einverstanden hier - die Regler sind 80/120A und MGM`s - hätte schon einige verbrannt wenn sie diese Teillast nicht klaglos wegstecken würden !
Kunstflug findet sowieso zum Grossteil im Teilastbereich statt !
Das die Motoren ohne entsprechende Anpassung nicht exakt synchrone Leistungsaufnahme zeigen liegt in der Natur der Anordnung !

Die Sache mit dem Timing ist allerdings eine Ueberlegung wert - danke für den Tip !
Für mich bleibt der Ansatz für Contras mit 2 Motoren und 2 Reglern erfolgsversprechend und zukunftsträchtig !

höfi

Bernard HV-320
03.01.2014, 18:03
Hallo Höfi,

na dann macht. Bitte gebt auch mal Bescheid über den Wirkungsgrad des Antriebes; man kann ja gerade bei F3A anhand des Programms, der geflogenen Zeit dafür und der verbrauchten Kapazität gute Rückschlüsse ableiten. Ich würde mal tippen euer Antrieb in der jetztigen Ausbaustufe ist da etwas... hungrig.

Gruß,
Rene

höfi
03.01.2014, 20:25
Hallo Rene,
Aber klar doch - der thread endet ganz sicher erst nach den Flugberichten !
Wir haben ja schon Vergleichsmöglichkeiten - ein Wind 50S ( mit Pletti Aussenläufer ) als auch ein Asyuler 70 ( mit Leomotion Innenläufer ) in unserem Stall bieten sich als Referenzen
in der 5s Klasse an - wir sind gespannt, wie sich der RayBird mit dem Contra dagegen anfühlt ( bez. Flugeigenschaften als auch bez. Effizienz ) !
Ich betrete in dieser Klasse mit dem set up doch einigermassen Neuland - darum tue ich es auch, darin liegt der Reiz !
Nötig für Topleistungen ist ein Contra sicher nicht - soviel ist klar !
see you
höfi

E-speed buff
03.01.2014, 20:33
Bei den original Macchi MC72 haben sie beim hinteren Luftschraube die Steigung etwas zurueckgenommen um die gleiche Leistungsaufnahme zu erzielen.

Gruss
Rene

Bernard HV-320
03.01.2014, 20:36
Bei der MC-72 wurde die Steigung deshalb zurückgenommen, weil der Motor auch den Lader antrieben musste. Bitte nicht das Motor- mit dem Luftschrauben-Problem vermischen! Wir haben hier zwei idente Motoren, die idente Latten drehen. Und die Steigung ist NICHT das Problem...

Gruß,
Rene

Aero21
05.01.2014, 23:41
Hallo Leute

Airbrusher Kurt hat die Feststage sinnvoll genutzt und seinen Kompressor angeworfen. Mit gekonnter Führung der Spritzpistole hat er aus ...

1101016

dem ...

1101019

... dies gemacht.

Wenn das mit den milden Temparaturen im Januar so weitergeht, könnte schon bald der Erstflug stattfinden.

Gruss
Jüge

höfi
17.01.2014, 15:03
Hallo,
So, und fertig ist der Flieger für unseren Contra Drive !
Hokusei RayBird 70 special edition !

1106607
-
1106608
-
1106609
-
1106610
-
1106611
-
1106612

Erstflug und 1:1 Vergleich mit Asyuler und Wind 50S sobald die Temperaturen hier mal wieder über 10° steigen.

Bis bald
höfi

Dix
17.01.2014, 15:20
Schick!

*Rest gelöscht wegen "hätt ich mal vorher die Postings davor gelesen..."*

höfi
08.03.2014, 21:51
Hallo,
Kurzer update hier zum RayBird
Erstflug hat stattgefunden und - das Resultat ist absolut überzeugend !!
Nach nunmehr 8 Flügen ist das Grobtuning mal gemacht und ich komme zu folgenden Schlüssen :
- Flieger an sich ist eine sehr gute Konstruktion
- Antrieb ist definitiv lauter als single prop Antrieb
- Leistung ist perfekt mit dem set up
- Stromkonsum ist kein Problem und in keiner Art höher als single prop Antrieb
- RayBird in dieser Auslegung fliegt genauso gut ( aber auch nicht besser ) wie der Asyuler oder der Wind - hätte Mühe mich für einen der Drei zu entscheiden für einen Wettbewerb !

Alles in allem - ein voller Erfog !!
Es grüessli
höfi

höfi
24.04.2014, 08:41
Hallo,
So sieht das in der Luft aus !
Habe jetzt noch einige neue Propeller bestellt - Fiala`s mit 15x16, 16x16 und 17x16 ! Sie bauen alle props eben auch als pusher !
Mit diesen grossen Latten wird ich RayBird dann mit 4s und entsprechend niedriger Drehzahl fliegen können.
Mit dem jetztigen set up fliegt er zwar tadellos, aber die Geräuschkulisse ist doch etwas gar, sagen wir mal, " röhrend" !
Werde also weiter berichten
höfi