PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Messerschmitt BF 110 Durafly



456-G
17.10.2013, 13:00
Hallo Zusammen,

nachdem ich noch keinen Fred dazu gefunden habe
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=h0-RJcEWu9M
fang ich mal an.

Hat schon jemand das Ding?
Ich habe genau eine Nacht gebraucht (soll ich/ soll ich nicht), um dann heute Mittag den Bestellbutton zu drücken.
Nachdem ich bereits eine Corsair aus der Modellreihe habe weiß ich ja so ungefähr was mich erwartet.
Flugtechnisch nicht soll toll und bei den Motoren (sagt man zu sowas schon Motor?) wird's wohl ähnlich sein. Wahrscheinlich braucht man auch nen Golfrasen, wie auf dem Video, um zu starten/landen, da die Fahrwerksschächte ziemlich tief liegen.
Aber sieht halt so gut aus.

Also schau mer mal.

Kommentare und Erfahrung sind erwünscht.


Gruß
Gerhard

456-G
23.10.2013, 10:59
Soeben angekommen!:cool:
Gleich mal nachsehen ob die Ersatzteile auch dabei sind.

Scheint alles OK zu sein.
Heute Abend geht's weiter.


P.S:
Interessierts überhaupt jemanden?
Ist ja alles ziemlich unspektakulär, aber nachdem ich schon so viele Infos und Tipps aus RCN gezogen habe, dachte ich mir - schreib mal selber was.
Wollte alles was mir so auffällt, inklusive Erstflug berichten. Kann allerdings nur Handybilder machen und keine Videos (auf den Handyvideos sieht man nicht wirklich was.)

Gruß
Gerhard


10670671067068106706910670701067071 Ersatzteile (nicht im normalen Lieferumfang)

jamaicaman
23.10.2013, 11:04
Ja mich interessiert es sogar brennend!!!
Auf eine Schaum 110 in der größe hatte ich gewartet. Ich werde sie mir auf jeden Fall auch noch besorgen.
Allerdings sagt mir die Lackierung nicht zu, eine me110 käme mir nur als Nachtjäger ins Haus :D

http://www.modellversium.de/galerie/img/2/6/4/8264/3111489/messerschmitt-bf-110-g-4-r3-italeri.jpg

Aber das ist ja leicht gemacht

456-G
23.10.2013, 14:21
Hallo Jamaikaman,

das umlackieren müsste ganz gut gehen. Soweit ich gesehen habe sind keine Aufkleber drauf, die ja beim entfernen immer etwas Farbe mitnehmen und dann nicht mehr richtig halten, bzw. halt Flecken in der anderen Farbe haben. Die Decals liegen ja separat bei und können nach dem umlackieren aufgebracht werden.
Das Haifischmaul-Design stört mich auch ein wenig, aber ich werde sie erst mal so in die Luft bringen. Ich will erst mal sehen ob diese Motörchen ausreichen. Mit untermotorisieren ist HK ja oftmals nicht zimperlich.

Howi
23.10.2013, 16:51
Soeben angekommen!:cool:
Gleich mal nachsehen ob die Ersatzteile auch dabei sind.

Scheint alles OK zu sein.
Heute Abend geht's weiter.


P.S:
Interessierts überhaupt jemanden?
Ist ja alles ziemlich unspektakulär, aber nachdem ich schon so viele Infos und Tipps aus RCN gezogen habe, dachte ich mir - schreib mal selber was.
Wollte alles was mir so auffällt, inklusive Erstflug berichten. Kann allerdings nur Handybilder machen und keine Videos (auf den Handyvideos sieht man nicht wirklich was.)

Gruß
Gerhard


10670671067068106706910670701067071 Ersatzteile (nicht im normalen Lieferumfang)

Oh ja,baue und zeige uns das Modell!!!!!

456-G
23.10.2013, 22:41
Eigentlich wollte ich nen Gag bringen so in der Art:
Leute passt beim auspacken auf, denn der Inhalt und das Verpackungsmaterial unterscheiden sich nur geringfügig.
Ist aber nicht. Die Verpackung minimalistisch und aus recyclingfähigem Karton. Aber alles wohlbehalten angekommen. Besser gehts kaum.

Ein Paar Gags gibts aber schon:
Ein Rumpf (Holz und Styro) mit CE-Zeichen
1067399

unvergleiches Chinesendeutsch

1067401 und so gehts weiter (war aber früher schlimmer, man weiß schon was sie meinen)


Warum sie keine 3 Blattschraube genommen haben (es gibt eigentlich genügend), sonder 3 miteinander verschraubte Einzelblätter???? Scaler ist das auch nicht.

1067403
Entgegen meiner ersten Aussage sind doch einige Bildchen verklebt worden,
dafür aber gut
1067422
warum das so pixlig ist? Habs jetzt 3 mal konvertiert, wird aber nicht besser, sorry. Sieht wirklich gut aus. Keine Falten, nicht schräg, keine Blasen - wers noch nie gemacht hat bekommts nicht so hin und die Andern können es auch nicht besser.

Der Mitnehmer ist fast größer als der Motor

1067416


Dann geh ich mal einen kleben.
Aber sparsam, denn wenn sie gut fliegt will ich sie nochmal zerlegen und neu lackieren. Viel gibts sowieso nicht zu machen. Deswegen trau ich mich auch auch nicht von einem Bau-Fred zu sprechen und ein "Zusammenstecken-Fred" kling auch irgendwie komisch.

456-G
23.10.2013, 23:50
Also kleben musste ich noch nichts, denn ich geh, damit man es besser nachvollziehen kann, nach der Beschreibung vor.

Wer als erstes die Gängigkeit der der Querruder überprüft hat, hat sich wahrscheinlich den Randbogen des Flügels abgerissen. Also erst die Querruder frei machen - dann hin und her biegen. (Ist wie im Möbelhaus, man macht die Schubladen auf und zu obwohl man genau weiß, es bringt nichts.). Ich nehm dazu kein Messer, sondern eine scharfe Metallsäge, das sorgt für den nötigen Spalt zwischen Querruder und Randbogen.

Ich hab das Gestänge jeweils in das 2. Loch von oben eingehängt. Der Ruderausschlag ist dadurch ziemlich groß, kann aber an der Funke eingestellt werden. Die Servos werden so trotzdem nicht blockiert. Das Servohorn musste ich etwas aufbohren aber 1,5 mm ist zu groß 1 mm zu klein, hab es einfach mit der Rundfeile erweitert.
Die Ruderhörner nicht zu fest anschrauben, das Material soll nicht gequetscht werden. Wer unbedingt meint, kann einen Tropfen Sekundenkleber zum Sichern auf die Schraube geben, ist aber bestimmt nicht notwendig.

Die Retracts sehen super aus.
1067447

Da hab ich von HK schon andere Sachen gesehen. Auch der Metallfaden in der Mitte. Zusätzlich sorgen noch Federn dafür, dass der Schacht sich wirklich schließt und zu bleibt. Sieht toll aus.


Nicht sol toll sind 2 kreisrunde Flecken an den Flügelunterseiten, das Material ist hier auch etwas angelöst??????
1067448

456-G
24.10.2013, 00:47
Das Zusammenkleben der Flächen war jetzt etwas gefummelt. Wenns vorne passt, dann hinten nicht oder in der Mitte. Fixieren mit Klebeband ist schwierig meist geht die Farbe ab.
Zuletzt hab ich wieder die "2-Komponenten-Kleber"-Methode verwendet. Mit speziellen Kontaktkleber, ich hatte noch was von einem anderm Durafly-Flieger übrig, habe ich Flächen wie in der Beschreibung erläutert bestrichen, dann zusammengefügt. Dann habe ich dünnflüssigen CA-(Sekunden)-Kleber zum fixieren genommen. Also geringste Mengen in den Spalt einfließen lassen ausgerichtet und dann mit Aktivator besprüht.

Ich habe bei dem Modell keinen beigefügten Kleber gefunden. Es gibt aber einen von UHU für Styropor, der geht ganz gut bei dem Material. Wenn man alles mit Sekundenkleber macht, hält es ewig nicht richtig oder man nimmt Aktivator, dann hat man nur eine Chance und das wars dann.

Es ist natürlich extrem wichtig, dass die Flächen nicht zueinander verdreht verklebt werden, sonst zieht das Modell zu einer Seite und kippt noch eher über einen Flügel weg, als es das wahrscheinlich eh schon macht. Aber um hierüber ein Urteil abzugeben, wollen wir mal den Erstflug abwarten und nicht schon vorher unken. Jedes Modell hat seine Chance verdient.

So für heute rechts mir erstmal.
Bis morgen.
Gruß
Gerhard

456-G
24.10.2013, 10:52
Kleber habe ich mittlerweile auch gefunden.

So sieht die Fläche jetzt an der Klebenaht aus.
1067474
Man sieht deutlich den Spalt, den ich Eben mit dem CA-Kleber und durch ziehen des Materials überbrückt habe.
Das sieht jetzt nicht toll aus, hält aber und auf die Flugeigenschaften keinen Einfluss.
Im übrigen sieht das Gerät einfach noch viel zu "frisch" aus. Man sollte vielleicht ein paar Kratzer, Ölflecke etc, anbringen. Aber ich denke die Beschädigungen kommen im Transport und Flugbetrieb von alleine. Im Übrigen sind alle Decals aufgebracht. Nur sie liegen nochmal komplett als Bogen dabei. Auch nicht schlecht.
Ach ja, das Hakenkreuz liegt auch nur dabei, sehr feinfühlig die Chinesen.

Und ein "Geheimfach" an der Rumpfunterseite habe ich noch gefunden (nirgends beschrieben)
1067475

Wenn man das öffnet kann man die Kabel der Seitenruderservos nach dem Zuammenstecken in den Rumpf ziehen. Damit stören sie die im Heck angebrachte Mechanik nicht (Punkt 11 Handbuch). Dann das Leitwerk aufkleben.

Für jemand der vielleicht noch nicht so viele Flieger zusammengebastelt hat: Das Handbuch ist gar nicht so schlecht. Man kann genau so vorgehen und alles exakt beachten. (Was da drin steht, schreibe ich hier nicht nochmal)

Ich hab dann meine Stecker an das Stromgekabel angelötet. Was hier noch erwähnenswert ist, ist das externe BEC. Der Regler liefert keinen Strom, man muss das Teil also an einem beliebigen, freien Steckplatz am Empfänger einstecken. Wahrscheinlich brauchen die ganzen Extras (Retracts, Licht) soviel Strom,1067478 dass dies die bessere Lösung war.

Der Kanzel hab ich auf der Unterseite gleich nochmal ein Magnet spendiert. Das Magnet auf der Rückseite sorgt ja nur dafür dass sich die Kanzel nicht vor / zurückbewegt. Nach oben lässt sie sich leicht verschieben, deshalb noch eins unten. Wäre schade um die schöne Kanzel. (Soviel Platz hatten die Jungs da drin allerdings nie)
1067480

Warum pixelt das jetzt so???????

Hier noch das Innenleben:
1067481
1067482

Jetzt bau ich noch den Empfänger einund mach die Rotorblätter fest.
Nachdem wir so super Wetter haben würd ich ja am liebsten Fliegen gehen, aber dann wird`s die Woche nichts mehr mit dem Fred.

jamaicaman
24.10.2013, 11:20
wenn die Bilder zu groß sind probiers mal hiermit
http://www.chip.de/downloads/Der-grandiose-Bildverkleinerer_42536802.html

Damit bekommt man die Bilder schön klein und nicht verpixelt

Howi
24.10.2013, 12:00
Also kleben musste ich noch nichts, denn ich geh, damit man es besser nachvollziehen kann, nach der Beschreibung vor.

Wer als erstes die Gängigkeit der der Querruder überprüft hat, hat sich wahrscheinlich den Randbogen des Flügels abgerissen. Also erst die Querruder frei machen - dann hin und her biegen. (Ist wie im Möbelhaus, man macht die Schubladen auf und zu obwohl man genau weiß, es bringt nichts.). Ich nehm dazu kein Messer, sondern eine scharfe Metallsäge, das sorgt für den nötigen Spalt zwischen Querruder und Randbogen.

Ich hab das Gestänge jeweils in das 2. Loch von oben eingehängt. Der Ruderausschlag ist dadurch ziemlich groß, kann aber an der Funke eingestellt werden. Die Servos werden so trotzdem nicht blockiert. Das Servohorn musste ich etwas aufbohren aber 1,5 mm ist zu groß 1 mm zu klein, hab es einfach mit der Rundfeile erweitert.
Die Ruderhörner nicht zu fest anschrauben, das Material soll nicht gequetscht werden. Wer unbedingt meint, kann einen Tropfen Sekundenkleber zum Sichern auf die Schraube geben, ist aber bestimmt nicht notwendig.

Die Retracts sehen super aus.
1067447

Da hab ich von HK schon andere Sachen gesehen. Auch der Metallfaden in der Mitte. Zusätzlich sorgen noch Federn dafür, dass der Schacht sich wirklich schließt und zu bleibt. Sieht toll aus.


Nicht sol toll sind 2 kreisrunde Flecken an den Flügelunterseiten, das Material ist hier auch etwas angelöst??????
1067448

Was kostet die den?

jamaicaman
24.10.2013, 12:52
~190$ im Eurowarenhaus

456-G
24.10.2013, 22:46
@ jamaicaman Danke, oben hat es auch funktioniert. Muss mir mal die Einstellungen ansehen. Mach das mir Irfan. Kann man im Forum die Bildgröße einstellen?

Zum Modell: Meine Motoren drehen nach innen. Schon gegenläufig, aber eben genau anders rum als in der Beschreibung. Habe jetzt die Blätter gewechselt.
Macht das was? Gehen die Muttern auf den Mitnehmern leichter auf?

Ich muss das Ding heute noch fliegen. :) Wir haben so super Wetter.
Also bis morgen. Hoffentlich mit Bericht von Erstflug.

(Das hatte ich eigentlich heute Mittag geschrieben, dann aber anscheinend nicht gepostet.)

troll05
24.10.2013, 22:56
Zum Modell: Meine Motoren drehen nach innen. Schon gegenläufig, aber eben genau anders rum als in der Beschreibung. Habe jetzt die Blätter gewechselt.
Macht das was? Gehen die Muttern auf den Mitnehmern leichter auf?

Kommt drauf an, haben die Motoren auch gegenläufige Gewinde auf den Mitnehmern? wenn ja würde ich es so lassen wie es Original war.
Die Drehrichtung des Motors ändert man normalerweise durch vertauschen von zwei beliebigen der drei Kabel direkt am Motor.

Gruss, Andreas

456-G
25.10.2013, 15:15
Kommt drauf an, haben die Motoren auch gegenläufige Gewinde auf den Mitnehmern? wenn ja würde ich es so lassen wie es Original war.
Die Drehrichtung des Motors ändert man normalerweise durch vertauschen von zwei beliebigen der drei Kabel direkt am Motor.

Gruss, Andreas

Hast recht! Nachdem beide nach rechts zu gehen, dreht diesbezüglich immer einer "falsch".
Die Regler sind in die Motorgondeln verklebt, deswegen sind sie nur mit dem Messer zugänglich. Also einfach so lassen.

Wichtig ist nur, dass die Blätter halt, wenn so ist wie bei mir, anders als in der Montageanleitung beschrieben, montiert werden müssen.

Und damit will ich den "Zusammensteck"-bericht auch beenden. Wer schon mal so einen Flieger gebaut hat, hat eh kein Problem damit und die Anderen können ja Fragen- wenn welche auftauchen.

Nur -ein Anfängerflieger ist der nur beim Zusammenbauen, für ein erstes Modell (auch ein erstes Querrudermodel) ungeeignet.

Somit zum Flugbericht.

456-G
25.10.2013, 16:05
Nun ja, ich hab eigentlich nichts anders erwartet.

Nachdem der leichte Wind aus Norden kam war das relativ ideal für mich vom Feldweg aus zu starten.
Beim Rolltest hab ich schon gemerkt sie will relativ früh abheben, was nicht gut ist. Also erstmal voll Höhe, langsam anfahren und dann Gas rein, Höhe raus = Ergibt lange Startbahn ca. 15 bis 20m. Dann hebt sie von selbst ab, schnell rollen geht nicht.

Ein bisschen trimmen das übliche. Mein kippt leicht nach rechts. An der Geometire liegst nicht da sieht alles gut aus, ich hab dann rechts hinten (Höhenruder 1 mm nach unten getrimmt) das reicht aber auch.

Ruderwirkungen sind gut. Wie gesagt, ich habe mehr Ausschlag und viel Expo die Werte im Handbuch sind ok zum Erstflug, dann kanns ja jeder machen wie er will. Das Servo fürs Heckrad werd ich ganz innen einhängen.
Aber viel Speed - langsam mag sie garnicht bzw. geht nicht. Ich hab sie dann oben ausgehungert. Sie wird realtiv schnell schwammig um die Längsachse kippt aber nicht agressiv weg (wie z.B. mein Corsair). Sie hat noch ordentlich Tempo, da ist das Höhenruder schon voll gezogen. Dann fliegt sie wie so ein Freistossball hinter der Mauer - mit ziemlichen Drang nach unten. Wird erst besser wenn wieder mehr Wind auf die Ruder bringt.

Einfachen Kunstflug hab ich noch nicht probiert, da sie beim Gas ziemlich nach unten gezogen hat, hab ich immer wieder Höhe dazugemischt. (Ich kann sowas nicht im Flug programmieren.) Das hatte aber so 5-6 Starts zu Folge.

Die ersten Landungen, auf guter und frisch gemähter Wiese mit ziemlich Tempo, 20m Rollweg, auf dem Heckrad gingen gut. Auf normaler Wiese würde ich mit mit Fahrgestell landen. So im Ausrollen ist sie mir doch einmal auf den Kopf gegangen. Aber da die Blätter relativ weich sind (bei der Corsair wär das 4-Blatt wieder ab gewesen) passiert nichts.

Ich bin dann auch von der Wiese gestartet. Wenn sie mal in Bewegung ist hat sie auch keinen Hang mehr zum Kopfstand. Trotzdem würd ich nicht nach dem anrollen nicht sofort das Gas schlagartig erhöhen. So zu starten sieht dann aber richtig Scale aus.

Traumhaftes Flugbild!!! :):cool::cool::cool::D:D

Was etwas ein Problem ist sind die Scharniere von den Radabdeckungen. Nachdem mir beim Zusammenbau die schon aus der Halterung gerutscht sind hab ich die einfach mit wenigst CA-Kleber fixiert. (Bild kommt) Würd ich nicht mehr machen denn:

Letzer Landeanflug -Muss doch auch langsamer gehen. So in ein Meter Höhe, schon ohne Gas, langsam gemacht und als ich die Schnauze heben wollte ging schon nichts mehr. Ich bin dann einfach durchgesackt (20 cm über Boden?) also nicht dass ich mit der Schnauze voraus ankam, aber eben auch nicht auf den Heckrad.

Verlust eines Fahrwerkbeines und eben dieser geklebten Abdeckung (Bild folgt) Die anderen Scharniere sind einfach aus der Halterung gerutscht. Ist zwar ein gefummelt die wieder reinzustecken, aber der andere Zapfen steckt jetzt in der Halterung und das Scharnier ist kaputt. Hab dann versucht mit Ruderscharnieren neue zu schnitzen, hab aber letztendlich einfach das gute Gewebeband genommen und für 12 € einen Satz neue Gondeln in NL bestellt.

Fahrwerkbein bzw. die Kunststoffhalterung einfach wieder eingeklebt. Das Fahrwerk wieder eingeschraubt. Also die Mechanik der Fahrwerke ist ok.

456-G
25.10.2013, 16:09
Dann kam noch das Paket. (17€ Zoll) mit MG-feuer und MG-Sound und Switch für den RX zu ein/aus fürs Licht.

456-G
25.10.2013, 21:22
Das also ist das Problem, zumimdest das halbe da, das Schanier natürlich aus 2 solchen Teilen besteht.
1067923 Jetz hab ichs glaub ich mit den Bildern

Hier sieht man die Bruchstelle, der Winkel steckt noch drin.
1067925

So sieht es jetzt mit Klebeband fixiert aus. Die Klappen gehen einwandfrei auf/zu.
1067927

Die Plastikhalterung, an der das Fahrwerk festgeschraubt ist, hat es unter Mitnahme von Styro herausgerissen. Ich hab das Fahrwerk abgeschraubt, das Plastik mit dem Material wieder eingeklebt, das Fahrwerk angeschraubt. Dem Fahrwerk selbst ist nichts passiert. Hier sieht man auch schön das Alulager. Das war sonst alles Plastik und wäre jetzt kaputt.
1067931

Also insgesamt hat man bei dem neuesten Duralfly-Produkt schon gelernt und versucht die Schwachstellen zu beseitigen.
Ich bin eigentlich ganz happy mit dem Modell und will es jetzt noch ausbauen. Andere Farbgebung, "Maschinengewehr", Motorsound, Beleuchtung ...............

456-G
25.10.2013, 21:35
Ich werde jetzt noch mal sehen was flugtechnisch drinn ist, Rollen, Immelman, Turns. Aber ich denke bei diesen Modellen darf man fliegerisch jetzt nicht sooooviel erwarten. Mit den ganzen Bomben, Munitionsatrappen, Detailstrukturen zerstört man jede Aerodynamik.

Aber so aus 50m im Sturtzflug, 2m über der Wiese abfangen, "Maschinengewehr" an, Motorengeräusch von "1000 PS", Beleuchtung an, Fahrwerk ausfahren, Klappen (hat die jetzt nicht) ..............
das ist natürlich nicht F3B aber mir gefällts und die anderen fragen auch, wann ich sie mal wieder dabei hab. ;)

Gruß
Gerhard

P.S. wenn jemand Fragen hat - jederzeit gerne.

Howi
25.10.2013, 22:48
Nun ja, ich hab eigentlich nichts anders erwartet.

Nachdem der leichte Wind aus Norden kam war das relativ ideal für mich vom Feldweg aus zu starten.
Beim Rolltest hab ich schon gemerkt sie will relativ früh abheben, was nicht gut ist. Also erstmal voll Höhe, langsam anfahren und dann Gas rein, Höhe raus = Ergibt lange Startbahn ca. 15 bis 20m. Dann hebt sie von selbst ab, schnell rollen geht nicht.

Ein bisschen trimmen das übliche. Mein kippt leicht nach rechts. An der Geometire liegst nicht da sieht alles gut aus, ich hab dann rechts hinten (Höhenruder 1 mm nach unten getrimmt) das reicht aber auch.

Ruderwirkungen sind gut. Wie gesagt, ich habe mehr Ausschlag und viel Expo die Werte im Handbuch sind ok zum Erstflug, dann kanns ja jeder machen wie er will. Das Servo fürs Heckrad werd ich ganz innen einhängen.
Aber viel Speed - langsam mag sie garnicht bzw. geht nicht. Ich hab sie dann oben ausgehungert. Sie wird realtiv schnell schwammig um die Längsachse kippt aber nicht agressiv weg (wie z.B. mein Corsair). Sie hat noch ordentlich Tempo, da ist das Höhenruder schon voll gezogen. Dann fliegt sie wie so ein Freistossball hinter der Mauer - mit ziemlichen Drang nach unten. Wird erst besser wenn wieder mehr Wind auf die Ruder bringt.

Einfachen Kunstflug hab ich noch nicht probiert, da sie beim Gas ziemlich nach unten gezogen hat, hab ich immer wieder Höhe dazugemischt. (Ich kann sowas nicht im Flug programmieren.) Das hatte aber so 5-6 Starts zu Folge.

Die ersten Landungen, auf guter und frisch gemähter Wiese mit ziemlich Tempo, 20m Rollweg, auf dem Heckrad gingen gut. Auf normaler Wiese würde ich mit mit Fahrgestell landen. So im Ausrollen ist sie mir doch einmal auf den Kopf gegangen. Aber da die Blätter relativ weich sind (bei der Corsair wär das 4-Blatt wieder ab gewesen) passiert nichts.

Ich bin dann auch von der Wiese gestartet. Wenn sie mal in Bewegung ist hat sie auch keinen Hang mehr zum Kopfstand. Trotzdem würd ich nicht nach dem anrollen nicht sofort das Gas schlagartig erhöhen. So zu starten sieht dann aber richtig Scale aus.

Traumhaftes Flugbild!!! :):cool::cool::cool::D:D

Was etwas ein Problem ist sind die Scharniere von den Radabdeckungen. Nachdem mir beim Zusammenbau die schon aus der Halterung gerutscht sind hab ich die einfach mit wenigst CA-Kleber fixiert. (Bild kommt) Würd ich nicht mehr machen denn:

Letzer Landeanflug -Muss doch auch langsamer gehen. So in ein Meter Höhe, schon ohne Gas, langsam gemacht und als ich die Schnauze heben wollte ging schon nichts mehr. Ich bin dann einfach durchgesackt (20 cm über Boden?) also nicht dass ich mit der Schnauze voraus ankam, aber eben auch nicht auf den Heckrad.

Verlust eines Fahrwerkbeines und eben dieser geklebten Abdeckung (Bild folgt) Die anderen Scharniere sind einfach aus der Halterung gerutscht. Ist zwar ein gefummelt die wieder reinzustecken, aber der andere Zapfen steckt jetzt in der Halterung und das Scharnier ist kaputt. Hab dann versucht mit Ruderscharnieren neue zu schnitzen, hab aber letztendlich einfach das gute Gewebeband genommen und für 12 € einen Satz neue Gondeln in NL bestellt.

Fahrwerkbein bzw. die Kunststoffhalterung einfach wieder eingeklebt. Das Fahrwerk wieder eingeschraubt. Also die Mechanik der Fahrwerke ist ok.

Schön wären mal ein paar Bilder vom flugfertigen Modell!!!;)

Marcus M
26.10.2013, 00:12
Wie schaffts man es eigentlich heutzutage noch so mieße qualität bei bildern hinzubekommen ?
jedes 5 Jahre alte Handy macht das besser !
Also sowas hier ... http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/418449-Messerschmitt-BF-110-Durafly?p=3250737&viewfull=1#post3250737

Aber zum Modell, ich glaub ich brauch das Teil :D

456-G
26.10.2013, 09:58
Tja das Problem ist, man darf nur Bilder mit einer bestimmten Pixelzahl (1024x1024?) und KB Größe ca 400 einstellen. Nachdem das dumme Iphone 5 kein Möglichkeit bietet, Bilder mit niedriger Auflösung zu machen (oder kann das jemand), müssen die neu gesampelt werden und da gibt's 1000 Parameter. Aber wie gesagt, ich habs denke ich, mit Irfan jetzt im Griff und deswegen für Howi noch ein paar vom fertigen Modell.

Allerdings halt in Orginallackierung und da haben die Profis http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__35739__Durafly_Messerschmitt_Bf_110_1200mm_PNF_.html schon bessere gemacht. Auch das Video kann ich mir sparen http://www.youtube.com/watch?v=h0-RJcEWu9M oder auch http://www.youtube.com/watch?v=1cOLCLgsIcU

Aber bitte hier meine: (Das ist auch schon das äußerste was das Fahrwerk an "Wiese" verträgt. Wenn das Gras höher ist oder der Acker buckliger würde ich aus der Hand starten und auf dem Bauch landen.
1068231 1068235
10682321068233

Und das noch für Marcus
1068234 auf dem alten sieht man wirklich nicht was ich meinte.

Interessanter wären jamaicaman's im Nachtjägerdesing. Wann kommen die?