PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 1,4 m Black Horse Jet- Armada von Pichler



jürgi
19.10.2013, 11:39
Darauf haben viel Jetpiloten bei uns im Verein gewartet. Black Horse ist bekannt für gute Flugeigenschaften - und 1,4 m ist eine optimale Grösse in der 4 kg Klasse. Diese Jets lassen sich ab 6 S -aber besser noch mit einem Midifan Evo an 8 S (3,6 N) betreiben. (Auch unsere Kerosinfraktion ist stark interesssiert z.B mit der neuen Jets Mount 4 N). Die Größe von 1,4 m entspricht den heutigen preisgünstigen Leistungen und Antrieben. In dieser Grösse hat man auch vernünftige Fahrwerke und gute Landeeigenschaften. Pichler hat da einen guten Riecher als Importeur gehabt - hoffentlich hat er genug bestellt und hält seine Lieferzusagen. Ich bin schon ganz heiß auf die T-33 - da ich meine Schreiner L-39 durch die grössere Pichler Albatros noch nicht ersetzen möchte! http://shop.pichler.de/Lockheed-T-133
Beste Grüße
Jürgen
Ps. das Video von der Viper sollte man sich im vollen Format anschauen!

ThomasBest
19.10.2013, 15:00
Moin,

die T-133 habe ich eben vorbestellt. Ist einfach ein Traumjet für mich. Zeit um noch etwas auf einen Schübeler HDS-Impeller zu sparen ist auch noch genügend^°

LG
Thomas

jürgi
19.10.2013, 18:26
Moin,

die T-133 habe ich eben vorbestellt. Ist einfach ein Traumjet für mich. Zeit um noch etwas auf einen Schübeler HDS-Impeller zu sparen ist auch noch genügend^°

LG
Thomas

Hallo Thomas,
habe heute auch die T-33 bestellt -geht sicher auch ohne Schübeler HDS ganz ordentlich. Mein Ejet-Fan in der Schreiner L-39 mit 9 S liefert knapp 4 Kg Schub.
Gruß
Jürgen

FoxausRhens
19.10.2013, 18:46
Auf die ersten Berichte hier bin ich sehr gespannt , sehr schöner Flieger.

hans5-6
19.10.2013, 21:37
..................................]
Beste Grüße
Jürgen
Ps. das Video von der Viper sollte man sich im vollen Format anschauen!

Das mit dem Video anschauen ist schon wieder vorbei. Zitat wurde vom Nutzer entfernt Wurde wohl zu früh eingestellt.

L.g.Hans

Markus Richter
19.10.2013, 21:45
Hallo,
ich habe mir die BD-5J bestellt :-)
http://shop.pichler.de/BEDE-BD-5J
Wird höchstwahrscheinlich von einem Wemotec Midi Fan Evo mit 6s 5000er Lipo angetrieben werden.
Gruß
Markus

jürgi
19.10.2013, 22:01
Hallo,
ich habe mir die BD-5J bestellt :-)
http://shop.pichler.de/BEDE-BD-5J
Wird höchstwahrscheinlich von einem Wemotec Midi Fan Evo mit 6s 5000er Lipo angetrieben werden.
Gruß
Markus

Hallo Markus,
heißer Ofen- werde ich mir gern mal bei Dir anschauen!
Beste Grüsse aus Pocking/Bad Füssing
Jürgen
Ps. 6 S sind bei diesem (Speed)Modell eher knapp. Ruf mal Wemo an - der Oliver wird Dir sicher 8 oder 9 S anraten!

Markus Richter
19.10.2013, 23:56
6S 5000er hätte ich halt sehr viele da( Heli und 12S Kunstflieger),deswegen habe ich bei Wemotec nach einem Antrieb dafür gefragt.Für "maximale" Leistung hat er auch was von 8 oder sogar 10 Zellen geschrieben ;-) Wobei die BD mit dem vorgeschlagenen 6S Antrieb auch sehr gut unterwegs sein müßte.Aber schaun mal mal,vielleicht wird's doch ein 10S Antrieb ;-) Zellengröße dann?
Gruß
Markus

ThomasBest
20.10.2013, 07:58
Moin,

von der Lockheed gibt es ein Video^°

http://www.youtube.com/watch?v=s1XKLHPxDKg

LG
Thomas

Helirex
20.10.2013, 08:32
Ich weiss, welches mein nächstes Flugzeug wird.
Ich hoffe, man wird es auch ohne Fahrwerksmechanik bekommen.

WeMoTec
20.10.2013, 10:59
Zwei Dinge:

1. Im Eingangspost lese ich, daß hier mal wieder kräftig in Produkte reininterpretiert wird, die teils noch garnicht auf dem Markt sind, bzw. deren Qualität und Eigenschaften keiner kennt.
Ich hoffe natürlich auch, daß die Modelle ordentlich werden, aber ich denke, wir müssen uns da letztlich bei jedem einzelnen Modell ein Urteil bilden.

Bisher kennen wir ja nur den Virperjet. Der ist schonmal qualitativ durchaus gut, hat aber auch eine ganze Reihe konstruktiver Schnitzer, die man schon nicht mehr als Kinderkrankheiten abtun kann.
Ich nenne mal exemplarisch die zu kleine Düse (70mm), zu kleine Einläufe, falsche Kanalgestaltung, Akkuplatzierung, Antriebsempfehlung und die Fahrwerksproblematik.

Wobei ja schon interessant ist, daß der Graupner Viperjet völlig anders aufgebaut ist, manche der genannten Probleme nicht hat, dafür andere umso schlimmer. :D

Nicht daß hier etwas falsch rüber kommt, aber im Eingangsthread wird schon einiges gehyped, wo ich mir denke: "Warten wir mal ab".
So sind die Modelle beileibe nicht alle für 6s geeignet. Die meisten fliegen ja schon den Viperjet nicht mit 6s, bei der Albatroß, wird man 6s wohl überhaupt nur einsetzen um eine Wette zu gewinnen, daß sie damit so gerade von Hartpiste abheben kann. Seht Euch mal das L-39 Video an. Da ist doch von vorne bis hinten entlang des Strömungsabriß geflogen. Die L-39 wird ein klassischer 10 Zellen Flieger. Hoffen wir mal, daß dann die Akkus auch an geeignete Stelle reinpassen.
Beim Viperjet ist die Akkuplatzierung ja eines der größten Probleme, wenn man nicht ordentlich Blei ins Heck packen will.

2. Auch ist die Aussage "4 kg Klasse" etwas pauschal. Die BD5J kommt knapp über 3 kg, während die L-39 bei normaler Motorisierung jenseits 5 kg liegen wird. Der Viperjet liegt ja in der Praxis meist zwischen 4,3 und 4,7 kg.

Damit wird auch klar, daß Markus mit seinem 6s Antrieb bei der BD-5J schon richtig liegt. Wenn das Modell nachher mit 3,2 kg auf der Piste steht und 32 N Schub hat (eingebaut vielleicht 20% weniger), dann ist er satt im grünen Bereich.

Mehr Sorgen machen mir da die Einlaufsituation und die Düse, da hilft nur abwarten. Aber ich kann da schnell berichten, hab mir privat nämlich wie Markus auch eine BD-5J bestellt und baue vermutlich den gleichen Antrieb ein. :D

Oliver

BZ-Bernie
20.10.2013, 11:38
Danke Oliver, besser hätte ich das auch nicht sagen können. Kommt noch dazu, dass ich bis jetzt kein mitgeliefertes Fahrwerk ("Chinesenstahl") gesehen habe das mehr als 10 Landungen auf hierzulande üblichen (92% reine Grassplätze) Modellflugplätzen unbeschadet überstanden hat.

Gruss

B. Zahn

jürgi
20.10.2013, 17:48
Hallo Oliver,
ich habe lediglich geschrieben, dass die bisher bekannten Black Horse Modelle i.d.R gute Flugeigenschaften aufweisen. Ob bei der von mir bestellen T-33 alles perfekt ist, muß ich dann ergründen. Die Black Horse Produkte sind keine Chinesen - sondern aus Vietnam und mit Oracover bespannt. Ich habe heute am Platz mit Serge Natanek, der ja Entwickler und Testpilot für Pichler ist, gesprochen. Das hat mir Mut gemacht, meine Bestellung beizuhalten. Man sollte sich darüber im Klaren sein, daß Modelle über 4 kg mit 6 S nur mit hohen Amp.Raten vernünftig zu fliegen sind. Ich mache das auch hin und wieder mit bis zu 125 Ampere. Die T-33 bekommt einen ähnlichen Antrieb wie meine Schreiner L-39. Da geht es dann mit 9 S und ca. 80 Amp. bestens vorwärts und man kann bei Bedarf noch eine Zelle drauflegen. Die Jets mit über 1,4 m Spann vertragen dabei locker auch über 5000er Zellen für ansehliche Flugzeiten. Leider sind bei den angesprochenen Modellen keine elektrischen Fahrwerke dabei. Ob die Fahrwerksbeine nur ein paar Landungen aushalten -kann man vermuten- ist aber nicht sicher. Konventionelle Modelle in dieser Grössenordnung lassen sich nicht zum Schäppchenpreis bewegen - aber EDF-Jets in dieser Grössenordnung bringen jede Menge Spass beim Fliegen.
Gruß
Jürgen,
Ps.die BD 5 mit 3,2 kg Fluggewicht bei 1,45 Spann mag ich nicht so richtig glauben - vielleicht mit 2500er Zellen. Ich werde mir zu gegebener Zeit den Jet bei Markus anschauen!

WeMoTec
20.10.2013, 19:32
@ Jürgi: Ich hab mir jetzt den ganzen Thread nochmal durchgelesen, es hat doch niemand behauptet, daß die Modelle aus China kommen. :rolleyes:
(es gibt nur einen Kommentar zu "Chinesenstahl", wobei ich nicht weiß, ob der vietnamesische härter ist).

Zum Spannweiten-/Gewichtsverhältnis:

Die Spannweite ist doch bei Impellermodellen wenig aussagekräftig in Bezug auf die Modellgröße.

Die BD-5J ist 1,14m lang, die L-39 ist 1,86m (lang).
Das macht doch klar, daß wir hier über völlig verschiedene Modelle reden.

Insofern kann ich mir 3,3 kg schon gut vorstellen, zumal die Gewichtsangaben bei dem schon ausgelieferten Viperjet recht gut hinkommen.

Ich persönlich bin froh, daß nicht irgendein elektrisches Fahrwerk verbaut ist, sondern der Kunde selbst wählen kann. Der eine vertraut auf das Eflite 60-120, der andere mag es günstig und wird vielleicht bei Jepe fündig.

Ein Tipp übrigens noch: das von Black Horse vorgesehene Fahrwerk gibt es für überraschend kleines Geld auch bei Robbe (!). Da sind die Mechaniken sogar einzeln verfügbar, ca. 20 Euro/Stück.

Also ich würde sagen, abwarten, Tee trinken und für jedes der vier Modelle einen eigenen Thread aufmachen (der zum Viperjet läuft ja schon).

Oliver

ThomasBest
20.10.2013, 20:12
Hi,

das Einzige was ich heute sicher weiß ist, dass ich die T-33 (oder T-133?) extrem attraktiv finde und - auch auf Basis des Videos - an meiner Bestellung nichts ändere. Lieber wäre mir auch ein elektrisches Fahrwerk und wenn das Mitgelieferte nicht meinen Ansprüchen genügt, kommt eins rein. Ansonsten warte ich einfach erstmal ab^°. Ob nun 6S hochstromig, oder lieber 8S, weiß ich noch nicht. (Tendenz aber 8S)

LG
Thomas

jürgi
21.10.2013, 00:29
Hi,

das Einzige was ich heute sicher weiß ist, dass ich die T-33 (oder T-133?) extrem attraktiv finde und - auch auf Basis des Videos - an meiner Bestellung nichts ändere. Lieber wäre mir auch ein elektrisches Fahrwerk und wenn das Mitgelieferte nicht meinen Ansprüchen genügt, kommt eins rein. Ansonsten warte ich einfach erstmal ab^°. Ob nun 6S hochstromig, oder lieber 8S, weiß ich noch nicht. (Tendenz aber 8S)

LG
Thomas

Hallo Thomas,
schau Dir mal diese 9 S Werte an - bei nur 74 A knapp 3,8 Kg Standschub http://shop.wemotec.com/index.php?a=216 das ist derzeit nicht zu toppen!
Gruß
Jürgen

kalua
21.10.2013, 16:14
Wemotec:
Bisher kennen wir ja nur den Virperjet. Der ist schonmal qualitativ durchaus gut, hat aber auch eine ganze Reihe konstruktiver Schnitzer, die man schon nicht mehr als Kinderkrankheiten abtun kann.
Ich nenne mal exemplarisch die zu kleine Düse (70mm), zu kleine Einläufe, falsche Kanalgestaltung, Akkuplatzierung, Antriebsempfehlung

Eigentlich könnte man denken, dass die Antriebsauslegung mit dem Impellerhersteller abgesprochen ist wenn auf der Homepage von Blackhorse Impeller von Wemotec empfohlen werden.

Antares
21.10.2013, 16:32
Genau das sollst du auch denken und sofort kaufen :D:D
denn das muss ja gut sein...

War leider (oft genug) nur mit fremden Federn geschmückt. :mad:

Gruß,
Harald

DirkL
21.10.2013, 16:34
Wemotec:

Eigentlich könnte man denken, dass die Antriebsauslegung mit dem Impellerhersteller abgesprochen ist wenn auf der Homepage von Blackhorse Impeller von Wemotec empfohlen werden.

Oder es liegt nur einfach daran, dass Wemotec Impeller im Bezug auf Preis/Leistung in oberster Liga spielen?


Gruß
Dirk

PS: Besitze mittlerweile nur einen Chinaimpeller und Heißluftgebläse :rolleyes:

WeMoTec
21.10.2013, 16:34
Qualifiziert kann ich erst eine Empfehlung aussprechen, wenn die Daten des fertigen Modells bekannt sind, und ich mir einen Eindruck von den Einbauverhältnissen machen kann.

Ich bekomme die Modelle aber auch erst zu sehen, wenn der Kunde sie ebenfalls schon in der Hand hält. Es ist ja nicht so, daß diese Modelle im Vorfeld eine Testphase durchlaufen, denn dann wären viele der auftretenden Probleme ja nicht vorhanden, bzw. beseitigt.

Black Horse hat den Midi auf die Seite übernommen, aber qualifizierte Antriebsempfehlungen stehen ja dort nicht dabei. Ich habe auf die dortige Entwicklung (leider) auch keinerlei Einfluß.

Deshalb stochere ich auch selbst solange im Nebel, bis die Modelle hierzulande lieferbar sind.

Klare Angabe zum Viperjet:
8-10s und ca. 35-42N
z.B. Midi evo mit HET 650-68-1500 an 8s
oder Midi evo mit HET 700-68-1200 an 10s

Vermutung BD-5J
5-6s und ca. 28-35 N

Vermutung L-39
8-12s und ca. 40-50 N

Aber verbindlich kann ich halt erst Empfehlungen machen, wenn die Modelle verfügbar sind und getestet wurden. Ich habe da dem wartenden Endkunden (leider) nichts voraus.

Oliver

WeMoTec
21.10.2013, 16:39
Oder es liegt nur einfach daran, dass Wemotec Impeller im Bezug auf Preis/Leistung in oberster Liga spielen?

Der Witz war gut! :D

Oliver

DirkL
21.10.2013, 17:15
Der Witz war gut! :D


Wie, du glaubst nicht an deine Produkte? :rolleyes: ... ;)

WeMoTec
21.10.2013, 17:21
Wie, du glaubst nicht an deine Produkte? ...

Doch klar! :D

Habs vielleicht mißverstanden, daß der Preis hoch sei für die gebotene Leistung.

Oliver

Markus Richter
21.10.2013, 18:11
Bauanleitung der BD mit vielen Bilder:
http://blackhorsemodel.com.vn/wp-content/uploads/2013/09/BH139-Instruction%20Manual%20(ok07.09.13)ok_391.pdf
Auch ganz interessant,eine genaue Antriebsempfehlung:
http://blackhorsemodel.com.vn/?product=bede-bd-5j
Gruß
Markus

WeMoTec
21.10.2013, 18:34
Naja, diese "Empfehlung" war ein Impeller, der für die L-39 gedacht war, wenn sie denn unbedingt mit 6s geflogen werden soll.

Kann man natürlich auch in die BD-5J einbauen, dann wird die aber bei DEN Akkus stramm Richtung 4 kg gehen.

Schau mal vergleichend auf die "Anleitung" zum Modell (1. Seite). Schlüssig ist das nicht.
Spannend wird es ab Seite 12. Da tendiere dann sogar ich (Sakrileg) zum open duct. Aber mal abwarten, soll ja nicht mehr lange hin sein.

Oliver

DirkL
21.10.2013, 18:35
Habs vielleicht mißverstanden, daß der Preis hoch sei für die gebotene Leistung.


Ok, ich geb's zu, lag an mir. Hab mich undeutlich ausgedrückt :) Ich formuliere mal um:
Es gibt wohl keinen besseren Impeller welcher bei kleinem Preis eine solch gute Leistung bietet ;)

Bin gespannt auf die ersten Bauberichte der neuen BH Modelle!


Gruß
Dirk

PULSAR1
24.10.2013, 08:58
Ich wollte mir auch die BD-5 kaufen aber bei dem Flugzeug muss man höllisch aufpassen was Einläufe und Düse anbelangt !
Ich hab da grosses Bedenken das dieses Modell richtig ausgelegt ist.Sieht man auch in dem Video,
Der Impeller sprudelt da im leeren herum und leidet an akuter Atemnot.Deswegen lass ich die EDF Version und werde die Pusher Version kaufen!
Die findet man bereits auf der HB Seite,hier einen heißen 6s Antrieb rein und die wird abgehen wie die berühmte Katze von Herrn Schmitz!
Gruss Björn

fliegermax
24.10.2013, 09:04
oder doch ne Kolibri Turbine einbauen, dann wär das mit den Einläufen weniger Problem :-)

lg
Markus

jürgi
24.10.2013, 11:43
Wie Oliver schon geschrieben hat -open duct mit Einlaufring ist eine Option. Zusätzliche Luft durchs Bugfahrwerk und alles ist gut. In Kürze wissen wir mehr!
Gruß
Jürgen

chrisi f-18
24.10.2013, 12:18
Ich bau in die l39 eine t35 und in die Bd5 ne t25 rein.bin echt mal gespannt wie die Qualität ist.

jürgi
24.10.2013, 13:03
Ich bau in die l39 eine t35 und in die Bd5 ne t25 rein.bin echt mal gespannt wie die Qualität ist.

Da solltest du mal berichten. Bei uns im Verein sind auch die Kerosinjunkys schon ganz heiß. Wir werden aber die bestellten Modelle (BJ-5 und T-33) zunächst mit Impeller einfliegen.
Gruß
Jürgen
Ps. Qualität. Bei Black Horse gibt es zwei Brüder -einer baut die BH Modelle,der andere für verschiedene Marken. Wir vermuten, dass sowohl die Silvestri als auch die Bruckmann Modelle dort gefertigt werden.

chrisi f-18
24.10.2013, 18:58
hallo Jürgen ja werde einen baubericht nebenan machen.wie gesagt teile liegen hier und werde auch gleich auf e fahrwerk umrüsten wenns passt.:)

"M"
24.10.2013, 19:06
Hi,


hallo Jürgen ja werde einen baubericht nebenan machen.

Das wäre prima!:cool:

Bitte bei Treadstart hier verlinken...

Grüße
Meinhard

Markus Richter
31.10.2013, 09:43
Nicht "Frisch aus dem Ofen" sondern "Frisch aus dem Container" :-)
Habe gerade meine BD 5J abgeholt.Pichler und ich haben ja unsere Firmen in derselben Straße sind also Nachbarn.
Gruß
Markus107070910707101070711

SpeedFlap
31.10.2013, 11:12
Haha.... :)
Markus, ist das für dich dann die XXS Version für zwischendurch? :D

Claus

Markus Richter
31.10.2013, 11:58
Genau! Ich überlege schon die ganze Zeit,ob ich nicht die Folie runtermache und die kleine BD so wie meine "Großen"lackiere (BudLight) .
Gruß
Markus

chrisi f-18
31.10.2013, 12:21
hallo Markus und zufrieden wie ist die Qualität.meine sind auf dem Postweg grins geil !!! :)

Klopfer
01.11.2013, 09:45
Freunde der BD 5, ich habe sie auch schon beim Händler meines Vertauens geordert. Ich werde das E-Flite Fahrwerk einbauen. der Bauanleitung zu folge handelt es sich bei den Federbeinen um die gleichen wie bei meiner Tucano von Phönix, und die sehen vertrauenswürdig aus. Bei meiner PC21 hat sich bei einer sehr harten Landung der obere Befestigungsstopfen ausgebörtelt, was ich aber mit Uhu Endfest 300 im Backofen bei 180° wieder eingeklebt habe. Ob ich die in der Bauanleitung zu sehenden Ansaugkanäle einbaue, werde ich erst entscheiden, wenn ich den Kasten habe. Mit größter Warscheinlichkeit werde ich das Schubrohr von Oliver verbauen. Jetzt Fieber ich dem Tag der Lieferung entgegen.

Markus Richter
01.11.2013, 18:06
Zitat Chrisi :"hallo Markus und zufrieden wie ist die Qualität."
Die Bauweise und Passungen gefallen mir.Das Cockpit incl.Puppe ist auch schön.Womit ich als "Fahrzeuglackierermeister",also mit hohen Ansprüchen ans Finish, nicht so warm werde ist das Folienfinish.Flächen und Ruder sind ok,aber so ein Rumpf sollte lackiert sein ! ;-)Mit Folie muß man das aber erst mal so hinbringen.
Ich hab sie mal kurz zusammengesteckt.Flieger mit Puppe ca.1420 gr .Fahrwerk und Zubehörbeutel ca.370gr.
Die Fahrwerksmechaniken sind tlw.aus Kunststoff.Klar gibt's da auch sehr robuste Sorten aber Vollmetall wäre mir persönlich lieber.Ich tendiere auch zum E-Flite Fahrwerk.Das müßte von den Abmessungen her reinpassen:http://www.hoelleinshop.com/Zubehoer/Fahrwerke-Raeder-Stellringe/Einziehfahrwerke-fuer-Motormodelle/Einziehfahrwerk-Dreibein-elektrisch-fuer-60-120er-Modelle-E-Flight-EFLG430.htm?shop=hoellein&SessionId=&a=article&ProdNr=HHEFLG430&t=49303&c=48035&p=48035 Die silberne Lackierung des Kabinenhaubenrahmens hätte man auch schöner machen können .
Hat jemand die von Pichler empfohlenen Servos DS3012 MG im Einsatz?
Die Luftkanäle sind fest verklebt.Auf die Verkleidungen selbiger außen am Rumpf hätte ich gerne aus optischen Gründen verzichtet.Bringen die viel(also die Verkleidungen) bzw.braucht man die?
Wemotec wird seine ja auch bald bekommen und einen Antrieb empfehlen.Bin schon gespannt.
Jetzt räume ich meine Werkstatt auf und dann überlege ich,ob ich sie auf BudLight umlackiere.Also die Flächen und Ruder rot bügeln ,den Rumpf entweder mit Papier oder 49gr Gewebe beschichten und lackieren.Wobei da ,auch wenn man auf das Gewicht achtet,sicher ein paar Gramm mehr auf die Waage kommen :-(
Aber toll würde das schon aussehen,wenn noch eine eine dritte, kleine bei diesen Brocken stehen würde ;-)
1071251
Gruß
Markus

jürgi
01.11.2013, 19:15
Zitat Chrisi :"hallo Markus und zufrieden wie ist die Qualität."
Die Bauweise und Passungen gefallen mir.Das Cockpit incl.Puppe ist auch schön.Womit ich als "Fahrzeuglackierermeister",also mit hohen Ansprüchen ans Finish, nicht so warm werde ist das Folienfinish.Flächen und Ruder sind ok,aber so ein Rumpf sollte lackiert sein ! ;-)Mit Folie muß man das aber erst mal so hinbringen.
Ich hab sie mal kurz zusammengesteckt.Flieger mit Puppe ca.1420 gr .Fahrwerk und Zubehörbeutel ca.370gr.
Die Fahrwerksmechaniken sind tlw.aus Kunststoff.Klar gibt's da auch sehr robuste Sorten aber Vollmetall wäre mir persönlich lieber.Ich tendiere auch zum E-Flite Fahrwerk.Das müßte von den Abmessungen her reinpassen:http://www.hoelleinshop.com/Zubehoer/Fahrwerke-Raeder-Stellringe/Einziehfahrwerke-fuer-Motormodelle/Einziehfahrwerk-Dreibein-elektrisch-fuer-60-120er-Modelle-E-Flight-EFLG430.htm?shop=hoellein&SessionId=&a=article&ProdNr=HHEFLG430&t=49303&c=48035&p=48035 Die silberne Lackierung des Kabinenhaubenrahmens hätte man auch schöner machen können .
Hat jemand die von Pichler empfohlenen Servos DS3012 MG im Einsatz?
Die Luftkanäle sind fest verklebt.Auf die Verkleidungen selbiger außen am Rumpf hätte ich gerne aus optischen Gründen verzichtet.Bringen die viel(also die Verkleidungen) bzw.braucht man die?
Wemotec wird seine ja auch bald bekommen und einen Antrieb empfehlen.Bin schon gespannt.
Jetzt räume ich meine Werkstatt auf und dann überlege ich,ob ich sie auf BudLight umlackiere.Also die Flächen und Ruder rot bügeln ,den Rumpf entweder mit Papier oder 49gr Gewebe beschichten und lackieren.Wobei da ,auch wenn man auf das Gewicht achtet,sicher ein paar Gramm mehr auf die Waage kommen :-(
Aber toll würde das schon aussehen,wenn noch eine eine dritte, kleine bei diesen Brocken stehen würde ;-)
1071251
Gruß
Markus

Hallo Markus,
es kann sein, dass das Eflite 60/120 etwas zu hoch ausfällt. Ich habe in meiner Schreiner L-39 (4kg) das 25/46 http://www.rchobbyshop.de/product_info.php?info=p3577_e-flite-25---46-elek--dreibeinfahrwerk---eflg330.html verbaut -selbst das mußte ich in der Höhe noch schräg angleichen. Bitte die genauen Abmessungen kontrollieren (Gewichtsunterschied)!
Gruß aus Bad Füssing
Jürgen
Ps. ich würde diesen Impeller wählen http://shop.wemotec.com/index.php?a=225 und diesen Lipo http://www.gensace.de/lipo-battery/airplane-lipo/6s/gens-ace-5300mah-22-2v-30c-6s1p-lipo-battery-pack.html (immer noch gut in der zweiten Saison -blähen unbekannt bei 6 S und 120 Amp.)

Markus Richter
01.11.2013, 20:49
..habe nochmal nachgemessen.Das Eflite Fahrwerk muß passen.Was meinst Du mit Gewichtsunterschied?
Der genannte Impeller war auch eine Empfehlung von Wemotec.Die Lipos könnte man mal probieren.
Gruß
Markus

jürgi
02.11.2013, 00:44
..habe nochmal nachgemessen.Das Eflite Fahrwerk muß passen.Was meinst Du mit Gewichtsunterschied?
Der genannte Impeller war auch eine Empfehlung von Wemotec.Die Lipos könnte man mal probieren.
Gruß
Markus

Ich denke dass 60/ 120er ist ca 70 g schwerer als das 46er. Bohrung ist 4mm -das reicht in dieser Gewichtsklasse.
Gruß
Jürgen

jürgi
02.11.2013, 10:18
Das ist auch noch eine gute Alternative http://www.der-schweighofer.at/artikel/94673/einziehfahrwerk_elektrisch_rclander_t-33_shooting_star
Boddymaaß: L 45 (plus 22mmm Motor), B 23, H 27, Gewicht 61 g je, - 5 mm Anschlüsse. Qualitativ ist das Eflite sicher etwas hochwertiger und bei Reklamationen ist man (vielleicht) auch besser dran!
Gruß
Jürgen

Peter Kaminski
02.11.2013, 14:44
Ich denke dass 60/ 120er ist ca 70 g schwerer als das 46er. Bohrung ist 4mm -das reicht in dieser Gewichtsklasse.
Gruß
Jürgen

Hallo,

ich ziehe trotzdem aus Erfahrungen mit Fahrwerken das stärkere 60-120 vor, zumal die im Bausatz beiliegenden Beine ja mit 5 mm Stiften versehen sind - zumindest bei der Black Horse Viper. Da muss man zwar noch die Bugkulisse auf 5 mm aufbohren aber das ist das kleinere Übel.

Gruß
Peter

BZ-Bernie
02.11.2013, 15:48
Das ist auch noch eine gute Alternative http://www.der-schweighofer.at/artikel/94673/einziehfahrwerk_elektrisch_rclander_t-33_shooting_star
Boddymaaß: L 45 (plus 22mmm Motor), B 23, H 27, Gewicht 61 g je, - 5 mm Anschlüsse. Qualitativ ist das Eflite sicher etwas hochwertiger und bei Reklamationen ist man (vielleicht) auch besser dran!
Gruß
Jürgen

Auf die Dauer wird das nichts mit diesem FW.

Die Spindeln zu dünn, die Spindellagerung zu ungenau, dadurch evtl Verklemmen der Anschlagschalter, der Schieber zu weiches Material, die mitgeliferten Verbinder "Chinastahl", kann man mit der Hand verbiegen. Die mitgelieferten Federbeine und damit die möglichen Raddurchmesser für die meisten Untergründe viel zu klein...usw..

Meine Erkenntnisse kommen nicht von ungefähr. Ich suche seit geraumer Zeit ein Fahrwerk, das ich auch meinen Kunden als geeignet für die MB 339 mini
anbieten kann ohne ein "schlechtes Gewissen dabei zu haben.

Ich bin leider immernoch auf der Suche (ich will mindestens zwei verschiedene anbieten können), obwohl ich ein bestens geeignetes mittlerweile gefunden habe.

Gruss

B. Zahn

BZ-Bernie
02.11.2013, 15:53
Hallo,

ich ziehe trotzdem aus Erfahrungen mit Fahrwerken das stärkere 60-120 vor, zumal die im Bausatz beiliegenden Beine ja mit 5 mm Stiften versehen sind - zumindest bei der Black Horse Viper. Da muss man zwar noch die Bugkulisse auf 5 mm aufbohren aber das ist das kleinere Übel.

Gruß
Peter

Wenn man dann noch die Drehblöcke von Tam-jets (F 50) einbaut hat man schon ein richtig gutes Fw.

Vielleicht kann ich in 2 Monaten Austauschdrehblöcke für die beiden e-flite (25-46 und 60- 120) entsprechend anbieten.

Gruss

b. Zahn

jürgi
02.11.2013, 16:14
Bernd hat natürlich völlig recht. Die EZFW sind meisst ein Problem. Das geht schon bei den Aufhängungen im Jet los. Oft genug muss man mit besseren Holz, Matte, CFK verstärken. Die elektrische Kulisse sollte Vollallu sein, leicht, zuverlässig, nicht zu hoch auftragen und möglichst billig. Anforderungen - die kaum zu realisieren sind. Bei den Fahrwerksbeinen hatte man mal eine gute und günstige Alternative- nämlich Eurokit. Gibt es nicht mehr- also sind Jet 1A und Behotec die nächst teuren Stufen. Die Haltbarkeit der Fahrwerke ist natürlich sehr von den Platzbeschaffenheiten abhängig und natürlich von den Landequalitäten des Piloten. Aber wer landet -auch bei widrigen Wetterverhätnissen- stets butterweich? Besonders übel sind die "nicht" geschleppten Bugfahrwerke.
Gruß
Jürgen

LowPass
02.11.2013, 16:42
Was haltet Ihr den von dem?

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idproduct=46845

Ich habe von jemanden gehört der dieses fliegt, dass es sehr gut sein soll.

Gruß Frank;)

Peter Kaminski
02.11.2013, 18:26
Bernd hat natürlich völlig recht. Die EZFW sind meisst ein Problem. Das geht schon bei den Aufhängungen im Jet los. Oft genug muss man mit besseren Holz, Matte, CFK verstärken. Die elektrische Kulisse sollte Vollallu sein, leicht, zuverlässig, nicht zu hoch auftragen und möglichst billig. Anforderungen - die kaum zu realisieren sind. Bei den Fahrwerksbeinen hatte man mal eine gute und günstige Alternative- nämlich Eurokit. Gibt es nicht mehr- also sind Jet 1A und Behotec die nächst teuren Stufen. Die Haltbarkeit der Fahrwerke ist natürlich sehr von den Platzbeschaffenheiten abhängig und natürlich von den Landequalitäten des Piloten. Aber wer landet -auch bei widrigen Wetterverhätnissen- stets butterweich? Besonders übel sind die "nicht" geschleppten Bugfahrwerke.
Gruß
Jürgen

Hallo,

also man muss bezogen auf die BH Viper sagen - und hier im Threat geht es ja um diese Modelle - dass das E-flite 60-120 Fahrwerk und die Aufnahme in Flächen und Rumpf (Bugfahrwerk) und auch die beiliegernden Beine wirkllich gut und alltagstauglich sind dass auch auf sehr schlechter Piste. Ich kann ein Lied davon singen denn zZ haben die Kraniche unseren Rasenplatz leider arg zerstört. Sieht man gut auf dem Video was wir online gestellt haben. Dem Fahrwerk hat das aber nichts ausgemacht. Vielmehr Buckelpiste geht glaube ich nicht. Ich gehe mal davon aus, dass bei den anderen neuen Black Horse Jets das ähnlich sein wird. Eine große Umrüstung, andere Beine oder ähnliches halte ich für absolut überflüssig.

Gruß
Peter

Klopfer
03.11.2013, 11:11
Ich habe das 60-120 in meiner 8Kg Tucano mit dem Beotec Schleppfahrwerk verbaut, und es funktioniert. Der einzige Schwachpunkt bei diesem Fahrwerk ist das aufgepresste Ritzel auf der Antriebsspindel. Wenn beim aus- oder einfahren einmal etwas blockiert, dann zieht sich das Ritzel von der Spindel. Jetzt ist Feinarbeit angesagt, nichts für Grobmotoriker. Das Getriebe auseinander nehmen, Ritzel und Spindel entfetten und mit Loctite wieder auf die Spindel kleben, eine Sache von einer halben Std. Danach ist das Fahrwerk in dieser Beziehung belastbarer wie vorher. Warum das nicht ab Werk? Diese Operation habe ich schon 3mal an meinen und von Kollegen vorgenommen. Nur eine Warnung, die Ritzel sind so klein, wenn die runterfallen ist stundenlanges suchen auf dem Teppich angesagt!

Savoy73
03.11.2013, 11:58
Hallo zusammen,

was für Tamjets Nocken werden da eingesetzt? Auf der Homepage finde ich keine Umrüstnocken für das 60-120er EZFW.

@Klopfer: Wenn das Behotec Schleppfahrwerk passt, wäre es auch möglich ein geschlepptes Jet 1A Federbein einzusetzen? Ich meine das hier: http://www.der-schweighofer.at/artikel/71860/federbein_geschleppt_jet_1a_110_6_mm_1_paar

Die Bohrung im Nocken muss dementsprechend auch auf 6mm aufgebohrt werden.

Gruß
Frank

BZ-Bernie
03.11.2013, 12:19
Hallo zusammen,

was für Tamjets Nocken werden da eingesetzt? Auf der Homepage finde ich keine Umrüstnocken für das 60-120er EZFW.

@Klopfer: Wenn das Behotec Schleppfahrwerk passt, wäre es auch möglich ein geschlepptes Jet 1A Federbein einzusetzen? Ich meine das hier: http://www.der-schweighofer.at/artikel/71860/federbein_geschleppt_jet_1a_110_6_mm_1_paar

Die Bohrung im Nocken muss dementsprechend auch auf 6mm aufgebohrt werden.

Gruß
Frank

Hallo Frank

leider bietet Tam nur die 25-46 er Nocken an.

Dein Federbeinvorschlag (Jet 1 A) habe ich derzeit für ein 3,5 kg schweres Modell in Gebrauch. Allerdings sollte man dann die Originalfedern (bis 12 kg) gegen weichere austauschen. Dann "funzt´s". :)

Gruss

B. Zahn

Klopfer
04.11.2013, 00:48
Ich vergas zu erwähnen, an das 60/120 passt nur ein Fahrwerksbein mit 12mm. Bei meinem Behotecbein musste ich auf der seite, die zum Antriebsmotor zeigt, 1,5mm wegfeilen, die Festigkeit ist immer noch gegeben. Ich glaube, daß das beiliegende Nachläuferfahrwerk ohne nacharbeiten passt und auch für die Belastung ausreichen dimensioniert ist.

Markus Richter
04.11.2013, 08:59
Hallo,
ich habe mir jetzt das Eflite 60-120 bestellt.Sobald es da ist,gebe ich Bescheid,wie es paßt.
Gruß
Markus

jürgi
07.11.2013, 12:37
Ich war heute mit einem Vereinkollegen bei Pichler und haben eine BD-5 mitgenommen. Es gibt noch einge wenige zum Verkauf. Die anderen Modelle sind ausgeliefert (L-39 und Viper) und es waren viel zu wenig. Harald Pichler sagte mir, dass die Vietnamesen mit über 150 Leuten werkeln und die C u.C Maschinen Tag und Nacht laufen. Auch die nächste Sendung für Mitte Jan. ist schon fasst wieder ausverkauft.
Pichler selbst ist (Motor) Modellflieger und von dem Erfolg der Black Horse-Jets absolut überrascht worden. Alles weitere künftig in den einzelnen Threads.
Gruß aus Niederbayern
Jürgen

Klopfer
08.11.2013, 00:34
Hallo BD-5J freunde, heute habe ich bei meinem Händler meines Vertauens etwas abgeholt
1074527
Ich habe auch gleich das E-Flite 60-120 mitgenommen, und mit leichter Modefikation passt das beiliegende Schleppfahrwerk.
1074528
werde mir demnächst bei Oliver den passenden Impi holen. Die Quallität entspricht der üblichen Ausführung, allerdings geht das Gewichtssparen etwas zu weit, die Aussparungen in der Beplankung sind deutlich durch die Bespannung zu sehen, ich meine, die 10g Gewichtsersparnis könnte man sich sparen.

WeMoTec
20.03.2014, 17:00
Falls jemand Interesse am Skyjet (T-33) hat, ich habe zwei da.

Oliver