PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bauplan F20/ aus FMT98



flytom
20.10.2013, 22:00
Hallo Impellerfans,

ich habe entdeckt, das in der FMT 11+12/98 ein Bauplan für eine etwas grössere F20 war, wer kann mir so etwas noch anbieten oder woher bekomme ich die Pläne. Bei VHT habe ich vergeblich gesucht!! Irgendwie gestalltet sich die Suche nach Bauplänne sehr schwierig!!


Gruss Flytom

Gast_53942
20.10.2013, 22:15
http://www.flugmodellbau.ch/index.php?sec=artikel&kat=0603
Gruß, P.M.

MaikG
21.10.2013, 10:19
Wenn Du sie baust, bitte Berichten :)

flytom
21.10.2013, 18:43
Der Link ist schon super, leider kann ich den Bauplan nicht öffnen, das ist eine CAD Datei.

Also kein Baubericht...

Gruss Tom

Gast_53942
21.10.2013, 18:49
Vielleicht mit der Datei zum Copyshop gehen, die können damit bestimmt etwas anfangen. P.M.

profi-bronco
21.10.2013, 19:24
Ich habe die F-20 aktuell im Keller.
Hatte das Modell im Sommer einem netten Forenkollegen abgekauft und rüste es gerade mit Jetfan & Co. aus.

Die F-20 ist ein Hingucker, vor allem, weil sie als Modell sehr selten zu finden ist.

Die Baupläne sind ursprünglich von Dirk Juras.
Mir ist aufgefallen, dass sie mit der kleineren HET F-20 fast identisch ist.
Die Spanten und der Aufbau ähneln sich sehr.
Da die "Kleine" von HET schon sehr gut und elegant fliegt, lag die "Große" schon länger auf meiner Wunschliste.

Verblüffend ist, dass ein Jet dieser Größe (1.00 x 1.40m) leer nur 600 - 700g wiegt.
Die Konstruktion spricht für sich - leicht und stabil.

Gruss
pb

flytom
21.10.2013, 19:32
Ich habe aufgegeben und mir bei HET eine Super Sniper bestellt, auch für 90 mm EDF natürlich kommt ein Wemotec EVO rein.

Gruss Tom

cdr
22.10.2013, 20:43
Nachdem wir - mein Fliegerkollege Siggi und ich - ebenfalls vergeblich nach einem Bauplan oder Baukasten einer F20 gesucht hatten entschieden wir uns, ein solches Modell aus einer 3-Seiten-Ansicht selber zu konstruieren. Von dem daraus resultierenden Holzmodell bis zu der jetzigen F20 mit Gfk-Rumpf und brettharten Styro-/Cfk-/Balsaflächen war es zugegebenermaßen ein langer Weg. Doch es hat sich gelohnt! Inzwischen gibt es 5 Exemplare dieses außergewöhnlich schönen Jets, der fliegerisch alles in den Schatten stellt, was wir jetmäßig bisher geflogen sind.

Viele Grüße aus dem Schwarzwald sendet
Claus Reinbacher

1066929106693010669311066932106693310669241066925106692610669271066928

tec4net
24.10.2013, 13:24
Hallo Claus,

die sehen ja super aus und interessieren mich als alter F5/ F 20 Fan ....Wie gross sind die Modelle und mit welchen Antrieben fliegt ihr sie...

Gruss

ralf

flytom
24.10.2013, 15:01
Hallo Claus,

wie sieht es denn mit einem Bausatz aus oder zumindest Teile dafür wie Rumpf und Kerne?! :-)

Meine Super Sniper ist auf dem Weg zu mir, mal sehen was der Zoll absahnt.


Gruss Tom

Juergen H.
25.10.2013, 19:45
Hallo liebe F20 FAN-Gemeinde,

ich bin angefangen die F20 zu bauen. Bis jetzt alles OK.

"Wir hatten auch schon mal fast aufgegeben"


Zeichnungen/Pläne findet man im amerikanischen Forum.

Sind zwar nicht wirklich komplett, geht aber schon.

Würdet Ihr mir bitte verrraten welchen Antrieb Ihr einsetzt.
Bei mir vorgesehen ist ein MIDI-Pro an 6 Zellen.
Über ein Foto "von Innen" würde ich mich auch freuen. Danke.
1067859

tec4net
27.10.2013, 11:48
Hallo Jürgen,

das klingt interessant aber auch geheimnisvoll mit dem amerik. Forum, kannst du mir einen Hinweis geben, denn es gibt einige Foren...

Danke und Gruss

Ralf

Juergen H.
27.10.2013, 11:57
Hallo Ralf,

geheimnisvoll ist daran garnichts.
Auf der Seite http://www.flugmodellbau.ch/index.php?sec=artikel&cat=elektroflug&art=f-20[url]
entsteht ein Modell mit modifikationen zum FMT Orginal. Für mich ein eigenständiger Plan.
Die Fläche ist z.B. eine Rippenkonstruktion.

[url]http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=278994&page=2

Auf der o.g. Seite kannst Du Zeichnungen/Pläne downloaden.

cdr
27.10.2013, 16:24
Hallo Claus,

die sehen ja super aus und interessieren mich als alter F5/ F 20 Fan ....Wie gross sind die Modelle und mit welchen Antrieben fliegt ihr sie...

Gruss

ralf

Hallo Zusammen!

Da wir einige Anfragen zu Details unserer F20 erhielten, hier ein paar Informationen.

Gfk/Kevlar-Rumpflänge: 145 cm
Spannweite: 90, 100 , 110 cm
Fläche und HR: Styro/Cfk/Balsa
Profil: HQ9
Flächenmaße: Wurzel 310mm, aussen 100mm
Flächenkern-Dicke: Wurzel 27mm, bei angenommener Fahrwerksbreite von 350mm -> 20mm
SR: Gfk
Gewicht flugbereit: 2.600 - 3.100 Gramm je nach Lipo
Lipo: 6S 3700 - 6000 mAh

Im Rahmen der Erprobung haben wir mit unterschiedlichen Spannweiten, Rumpfmaterialien und Antrieben experimentiert:

- Spannweiten:
Der beste Kompromiss zwischen Gewicht, Flugeigenschaften und Landegeschwindigkeit ist wohl die 100er-Spannweite (auch wenn der Unterschied gering ist).

- Rumpfmaterialien: Gfk oder Kevlar
Gfk: deutlich leichter zu verabeiten, Kevlar: teurer, schwer zu verarbeiten, natürlich gewichtsmäßig von Vorteil.

- Antriebe (an 6S 3700 mAh nVision und 6S 6000 mAh Turnigy):
--- JetFan 90 mit HET 700-60-1738 -> schönes Fauchen, recht leise
--- Wemotec Midi Fan Evo mit HET 650-58-1760 -> Fauchen nicht so ausgeprägt, deutlich leiser als JetFan (wichtig für uns, da unser Platz nur 200m vom Ortsrand entfernt ist)
Per Staurohr(!) gemessene max. Geschwindigkeit im dynamischen Flugstil: 212 km/h.
Flugzeit je nach Flugstil 4-5 Minuten.

Gestartet wird die F20 bei uns generell per Flitsche/Rampe. Zum Schutz des Rumpfes bei Start und Landung ist eine Cfk-beschichtete Kufe an der Rumpf-Unterseite angebracht. Ein EZFW haben wir angesichts der angestrebten Gewichtsoptimierung und unserer rel. kleinen Vereinswiese nie in Betracht gezogen.

Die Flugeigenschaften sind mehr als überzeugend:
- enorme Beschleunigung beim Start und aus dem Langsamflug
- satte Kurvenlage ohne Stütz-QR mit minimalem HR-Ausschlag
- Riesen-Loopings im dynamischen Flugstil
- wunderschöne langsame Rollen
- 4-Zeiten-Rollen bei nahezu gleichbleibender Höhe (und das ohne Seitenruder, dies ist im Bau und wird demnächst getest, damit sollte auch ein Messerflug problemlos funktionieren)
- moderate Landegeschwindigkeit (auch bei Windstille)

Fazit: Ein toller Flieger der viel Spaß macht, aufgrund des geringen Gewichtes äußerst robust ist und nicht jede etwas unsanftere Landung übel nimmt. (Demnächst gibts ein Video auf Youtube).

Einige Anfragen beziehen sich auf die Lieferung eines Bausatzes oder diverser Einzelteile. Es war und ist nicht unsere Absicht, mit der F20 Geld zu verdienen, einen Bausatz wird es also definitiv nicht geben. Eine Lieferung von Einzelteilen (Rumpf, Flächen- und HR/SR-Kerne, Haube, Kanäle) an versierte(!) Modellbauer, die schon einige Erfahrung im Aufbau eines Impeller-Jets haben, können wir uns jedoch vorstellen. Evtl. würden wir uns auch von 1 oder 2 unserer F20 trennen, Bedingung wäre allerdings, dass der Flieger hier bei uns abgeholt und zuvor vorgeflogen wird. Nur so sind wir sicher, dass es später keine "Diskussionen" gibt. Bei Interesse bitte per PN melden.

Viele Grüße aus dem Schwarzwald sendet
Claus

tec4net
30.10.2013, 09:44
Hallo Claus,

danke für die Infos, es sind mehr als erhofft und erwartet. Du hast übrigens eine PN.

Gruss

Ralf

MaikG
30.10.2013, 09:51
Hallo Zusammen!

Da wir einige Anfragen zu Details unserer F20 erhielten, hier ein paar Informationen.

Gfk/Kevlar-Rumpflänge: 145 cm
Spannweite: 90, 100 , 110 cm
Fläche und HR: Styro/Cfk/Balsa
Profil: HQ9
Flächenmaße: Wurzel 310mm, aussen 100mm
Flächenkern-Dicke: Wurzel 27mm, bei angenommener Fahrwerksbreite von 350mm -> 20mm
SR: Gfk
Gewicht flugbereit: 2.600 - 3.100 Gramm je nach Lipo
Lipo: 6S 3700 - 6000 mAh

Im Rahmen der Erprobung haben wir mit unterschiedlichen Spannweiten, Rumpfmaterialien und Antrieben experimentiert:

- Spannweiten:
Der beste Kompromiss zwischen Gewicht, Flugeigenschaften und Landegeschwindigkeit ist wohl die 100er-Spannweite (auch wenn der Unterschied gering ist).

- Rumpfmaterialien: Gfk oder Kevlar
Gfk: deutlich leichter zu verabeiten, Kevlar: teurer, schwer zu verarbeiten, natürlich gewichtsmäßig von Vorteil.

- Antriebe (an 6S 3700 mAh nVision und 6S 6000 mAh Turnigy):
--- JetFan 90 mit HET 700-60-1738 -> schönes Fauchen, recht leise
--- Wemotec Midi Fan Evo mit HET 650-58-1760 -> Fauchen nicht so ausgeprägt, deutlich leiser als JetFan (wichtig für uns, da unser Platz nur 200m vom Ortsrand entfernt ist)
Per Staurohr(!) gemessene max. Geschwindigkeit im dynamischen Flugstil: 212 km/h.
Flugzeit je nach Flugstil 4-5 Minuten.

Gestartet wird die F20 bei uns generell per Flitsche/Rampe. Zum Schutz des Rumpfes bei Start und Landung ist eine Cfk-beschichtete Kufe an der Rumpf-Unterseite angebracht. Ein EZFW haben wir angesichts der angestrebten Gewichtsoptimierung und unserer rel. kleinen Vereinswiese nie in Betracht gezogen.

Die Flugeigenschaften sind mehr als überzeugend:
- enorme Beschleunigung beim Start und aus dem Langsamflug
- satte Kurvenlage ohne Stütz-QR mit minimalem HR-Ausschlag
- Riesen-Loopings im dynamischen Flugstil
- wunderschöne langsame Rollen
- 4-Zeiten-Rollen bei nahezu gleichbleibender Höhe (und das ohne Seitenruder, dies ist im Bau und wird demnächst getest, damit sollte auch ein Messerflug problemlos funktionieren)
- moderate Landegeschwindigkeit (auch bei Windstille)

Fazit: Ein toller Flieger der viel Spaß macht, aufgrund des geringen Gewichtes äußerst robust ist und nicht jede etwas unsanftere Landung übel nimmt. (Demnächst gibts ein Video auf Youtube).

Einige Anfragen beziehen sich auf die Lieferung eines Bausatzes oder diverser Einzelteile. Es war und ist nicht unsere Absicht, mit der F20 Geld zu verdienen, einen Bausatz wird es also definitiv nicht geben. Eine Lieferung von Einzelteilen (Rumpf, Flächen- und HR/SR-Kerne, Haube, Kanäle) an versierte(!) Modellbauer, die schon einige Erfahrung im Aufbau eines Impeller-Jets haben, können wir uns jedoch vorstellen. Evtl. würden wir uns auch von 1 oder 2 unserer F20 trennen, Bedingung wäre allerdings, dass der Flieger hier bei uns abgeholt und zuvor vorgeflogen wird. Nur so sind wir sicher, dass es später keine "Diskussionen" gibt. Bei Interesse bitte per PN melden.

Viele Grüße aus dem Schwarzwald sendet
Claus

Hallo Claus,
irgendwie kommt mir das Modell sehr bekannt vor.
Ich war Ende letzten Jahres mal bei Siggi in Bad Herrenalb, da war er an nem Urmodell dran. Ist das das Ergebniss davon?

Gruß
Maik

cdr
30.10.2013, 10:31
Hallo Maik!
Ja so ist es. War ein langer Weg vom Urmodell bis zum jetzigen Zustand. Aber es hat sich gelohnt.
Kannst ja mal wieder vorbeikommen...
Grüsse
Claus


Hallo Claus,
irgendwie kommt mir das Modell sehr bekannt vor.
Ich war Ende letzten Jahres mal bei Siggi in Bad Herrenalb, da war er an nem Urmodell dran. Ist das das Ergebniss davon?

Gruß
Maik

MaikG
30.10.2013, 10:40
Hallo Maik!
Ja so ist es. War ein langer Weg vom Urmodell bis zum jetzigen Zustand. Aber es hat sich gelohnt.
Ist echt toll, was draus geworden ist.

Kannst ja mal wieder vorbeikommen...
Grüsse
Claus

Mache ich gern, dann aber, wenn das Wetter wieder taugt mit nem Modell auf eurem Platz :D

cdr
29.11.2013, 12:14
Hallo liebe F20 FAN-Gemeinde,

ich bin angefangen die F20 zu bauen. Bis jetzt alles OK.

"Wir hatten auch schon mal fast aufgegeben"


Zeichnungen/Pläne findet man im amerikanischen Forum.

Sind zwar nicht wirklich komplett, geht aber schon.

Würdet Ihr mir bitte verrraten welchen Antrieb Ihr einsetzt.
Bei mir vorgesehen ist ein MIDI-Pro an 6 Zellen.
Über ein Foto "von Innen" würde ich mich auch freuen. Danke.
1067859

Hallo Jürgen!
Jetzt sind wir endlich dazu gekommen, von unserer F20 ein Foto "von Innen" zu machen:

1084438

Wir fliegen die F20 aus Lärmschutzgründen derzeit mit dem Midi-Evo von Wemotec mit HET 650-58-1970 (sehr leise, schönes Fauchen) an 6S/3700 und /6000. Damit geht der Flieger wie die bemühmte Katze vom Schmitz.

Weitere Fragen? Einfach PN.

Grüße
Claus