PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radbremsen bei einem Impellerjet?



opet
22.10.2013, 22:24
Hallo Zusammen

Ich bin dabei eine Wild Hornet zu bauen mit Impeller Schübeler HST 94.
Fluggewicht wird ca. 9 kg
Zu 95% fliege ich auf Rasenpiste.
Es ist mein erster Jet in dieser Gewichtsklasse.
Nun stellt sich die Frage ob ich Radbremsen einbauen soll oder nicht.

Die Kollegen die den Flieger mit Turbine betreiben brauchen ja Radbremsen unteranderem auch wegen dem Restschub der Turbine.
Restschub hat ja ein Impeller nicht.
Das Gewicht der Bremsen ist auch nicht zu unterschätzen.
Brauchen Jets ab einem bestimmten Gewicht einfach Radbremsen?
Wisst Ihr noch andere Gründe für oder gegen Radbremsen?

Besten Dank für Eure Antworten

Peter

Ultimate-X
22.10.2013, 22:38
Für die Betriebssicherheit würde ich ab 6 kg Radbremsen empfehlen.
Die Landestrecke ohne Bremsen ist bei dem Modellgewicht bereits ordentlich und nicht jeder hat einen halben Kilometer Piste um das Modell ausrollen zu lassen.
Ich war schon ein paar mal froh, in die Eisen steigen zu können.
Ausserdem ist bei einem 9 kg schweren Modell der Einfluss der paar hundert Gramm, kaum zu spüren.

Gruss, Michael

BZ-Bernie
23.10.2013, 11:21
Fliegen = Landen, und wer das kann braucht keine Bremsen :(:(

Gruss

B. Zahn

Ghostrider
23.10.2013, 12:24
Hallo Peter,

klar wer seinen Flieger immer auf den Punkt landen kann braucht keine Bremsen. Da ich wie sicherlich auch andere noch keinen 6er im Lotto hatten bin ich mit meiner Aurora und C36 Behotec Fahrwerk auch auf Bremsen umgestiegen. Wo Du natürlich Recht hast ist das man das Gewicht nicht außer acht lassen sollte. Felgen sind von Behotec und Bremsen von Jet1A. Und wenn dann doch mal der Auslauf nach dem Landen zu Kurz ist wollte ich nicht das sich mein Modell beim ausweichen oder einlenken überschlägt. Bremse auf Tiefenruder und fertig ist.

Gruß Heiko

shamu
23.10.2013, 13:48
Fliegen = Landen, und wer das kann braucht keine Bremsen :(:(

Gruss

B. Zahn

Aha, und wie bremse ich meinen Flieger, bei einer Asphaltierten Landebahn von 100m Länge , der gut und gern mit 40-50km/h (reiner Schätzwert) Geschwindigkeit am Anfang der Landebahn mit seinen 8kg aufsetzt rechtzeitig vor dem Ende der Bahn?

Ich benutze dafür meine Bremsen...

FoxausRhens
23.10.2013, 13:55
Sehe ich auch so, ein 8kg Flieger auf einer Asphaltbahn ist ohne Bremse nicht zu stopen, das erledigt dann der Rand der Bahn und das kann je nach Bahn ganz schön in die Hose gehen.:eek:
Bei kleinen Fliegern auf Rasen braucht es allergings keine Bremsen, selbst getestet bis 4,2 kg kein Problem, wie gesagt aber nur auf Rasen, wir haben leider keine Hartbahn.

Bei 9kg Abfluggewicht baut man Bremsen rein, ich würde es tun.

BZ-Bernie
23.10.2013, 17:59
Aha, und wie bremse ich meinen Flieger, bei einer Asphaltierten Landebahn von 100m Länge , der gut und gern mit 40-50km/h (reiner Schätzwert) Geschwindigkeit am Anfang der Landebahn mit seinen 8kg aufsetzt rechtzeitig vor dem Ende der Bahn?

Ich benutze dafür meine Bremsen...

Gut, ich geb auf :);):)

Gruss

B. Zahn