PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektrifizierung eines Nurflüglers....



DavidSt
08.12.2003, 12:16
ein vorweihnachtliches hallo an alle ;)

ich bau mir gerade einen Nurflügler (CO9) und will ihn elektrifizieren.
Spannweite 2.8m, flugfertig ohne elektro ca. 1900gr. max. Abfluggewicht mit Elektro: 2500gr

Anforderungen an den Antrieb:
-Leicht :)
-Leistungsfähig :rolleyes:

soll heissen:
Leicht: Motor + Regler + Akkus < 600gr
Motor: hohe leitungsdichte bei geringem gewicht
z.b. brushless / aussenläufer / drive501-set von kontronik ???

Akkus: keine LiPoly
10 - 12 zellen, 10 Zellen wären besser wegen BEC,

z.b. KAN1800 - wenn die den Motorstrom aushalten?- 10Stk. ca.330gr
TS1950 AUP - 10 Stk. ca. 380gr- oder irgend eine andere leichte zelle, die dem motor standhält.

von der kapazität her sollten 3-4 Steigflüge drinnen sein.

leistungsfähig:

Er soll nicht senkrecht steigen, aber doch zügig an höhe gewinnen - lt. jwl's homepage (http://leinauer.de/aero/wiki/index.cgi?ElektroFlug) entspricht das einer steigleistung von ca. 9m/s -

ich bin für alles offen und freu mich schon auf eure vorschläge, trotz vorweihnachtlichem STRESS. :D

endless lift.........

h@bib

RSO
08.12.2003, 12:39
Hallo H@bib,

ich habe in einem Stromburg ähnlichen NF-Modell einen Lehner + Reisenauergetriebe 5:1 mit 8 Zellen 2400er ist ein superleichten und bärenstarker Antrieb.
Ich suche Dir mal den Motortyp u.s.w. raus. Die Zusammenstellung war allerdings auch recht teuer.
Schick mir doch nochmal Deine Mailadresse.

Gruss, Raimund