PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ufo-Alarm in Wiesbaden



Le concombre masqué
04.03.2006, 22:56
Teilnehmer eines Managerseminars ließen 50 leuchtende Heliumballons steigen


Wiesbaden/dpa. 50 Heliumballons mit bunten Leuchtstäben haben am Donnerstagabend in Wiesbaden für Ufo-Ängste und helle Aufregung in der Bevölkerung gesorgt. Nachdem Dutzende Bürger angerufen und «blinkende Lichter» gemeldet hatten, wurde sogar der Polizeihubschrauber auf Luftpatrouille geschickt. Er fand aber keine Wesen vom anderen Stern.

Die vermeintlich übersinnliche Erscheinung entpuppte sich am Freitagmorgen als Programmpunkt eines esoterisch angehauchten Managerseminars: Die Führungskräfte eines Saftherstellers hatten im hoch gelegenen Wiesbadener Ortsteil Freudenberg zunächst gemeinsam zehn Obstbäume in den eisigen Boden gepflanzt und dann die Ballons mit den daran gehängten Leuchtstäben fliegen lassen, wie der Radiosender FFH recherchierte. Weil es sehr kalt war, stiegen die Ballons 100 Meter und höher und waren weit in der Stadt zu sehen.

«Ab 21.20 Uhr liefen hier die Telefone heiß», sagte am Freitag ein Polizeisprecher. Die Anrufer hätten von schnell blinkenden Lichtern und wandernden Lichtpunkten berichtet, unter den durchaus glaubwürdigen Zeugen seien auch Polizisten und Feuerwehrleute gewesen. Vergeblich machten sich die Ordnungshüter bei Meteorologen, der Flugsicherung und selbst selbst bei der Europäischen Weltraumagentur ESA kundig. Noch am Freitagmorgen spekulierte der Deutsche Wetterdienst, ein Wintergewitter mit Blitzen in höheren Luftschichten könne das Phänomen ausgelöst haben.

Tatsächlich hatte der Veranstalter des Managerseminars, das Wiesbadener Erlebnis- und Naturkundemuseum Schloss Freudenberg, nur vergessen, sein «stilles Feuerwerk» bei den Behörden anzumelden. Die Formation leuchte genau drei Minuten, sagte Museumsleiter Matthias Schenk. Für diese Zeit hätten die Kursteilnehmer ihr ganz eigenes Sternbild an den Himmel gezaubert. Die Anmeldung werde er beim nächsten Mal nachholen, versicherte Schenk.


:D :D :D :D

speed_xp
05.03.2006, 11:46
:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D


uii uii wenn das mal nicht ärger mit den behörden wegen des nicht angemeldeten Feuerwerks gibt.. :D
Geschichte is klasse.. :p


speed_xp

________________________________

fliegen heißt oben bleiben

fatman161
05.03.2006, 14:25
Hab ich jetzt was verpasst oder von welchem Feuerwerk ist hier die Rede? Die haben ein paar bunte Lumi-Stäbe an heliumgefüllte Kinderluftballons gebunden und das ganze losgelassen! Sollte wohl irgendeine esoterische pränatale Gruppenerfahrungskiste darstellen. Den Effekt muss ich mir merken: Für'n Appel und 'n Ei jede Menge harmlose Verwirrung stiften! :D :D :D

Was mich jetzt aber selber stutzig macht: Seit wann muss ich irgendeine Genehmigung (außer die des Grundstückeigentümers natürlich) einholen, wenn ich ein antriebsloses Ballonmodell mit - na sagen wir mal - 50 Gramm Startmasse aufsteigen lassen will? Oder ändern sich die rechtlichen Voraussetzungen, wenn mehr als eines fliegt? Ab wievielen? Wo kriegt man die Lumistäbe am billigsten? Fragen über Fragen...

Andreas Maier
05.03.2006, 14:41
wir haben bei nacht schon mit beleuchteten lenkdrachen
so manches ohh und ahhh hervorgerufen.

es wird benötigt:
~2x100m keflarschnur
laute lenkdrachen
einige ( viele große ) leuchtstäbchen
guter wind
vom ort freie sicht auf die drachen :D

gruß andreas

Le concombre masqué
05.03.2006, 15:03
:D :D :D

http://www.schlossfreudenberg.de/

Maistaucher
05.03.2006, 16:52
Mal den ganze Esotherik-Kram beiseite gelassen:

Wer dort in der Nähe ist und Kinder so im Alter von ca. 6 bis 10...12 Jahren hat,
der kann sich das Schloss Freudenberg ruhig mal antun.
Nicht so wahnsinnig aufregend, dass man es unbedingt gesehen haben muss,
aber es sind einige ganz interessante Dinge dort zu sehen.
Am besten aber erst, wenn es wieder wärmer ist,
damit man sich auch auf dem Außengelände ein bisschen umschauen kann.

Viele Grüße,
Maistaucher

speed_xp
05.03.2006, 18:04
Hab ich jetzt was verpasst oder von welchem Feuerwerk ist hier die Rede?



Okay ich verbessere mich es ist von einem >>stillen Feuerwerk<< die rede. Kleiner Tipp letzer Absatz des Textes.

Das mit den Drachen gefällt mir auch gut :D ;) sollte man mal ausprobieren..
Ein Versuch wäre es wert..


in dem Sinne.. ciao

speed_xp

________________________________

fliegen heißt oben bleiben

Thomas Ebert
06.03.2006, 19:42
Seit wann muss ich irgendeine Genehmigung (außer die des Grundstückeigentümers natürlich) einholen, wenn ich ein antriebsloses Ballonmodell mit - na sagen wir mal - 50 Gramm Startmasse aufsteigen lassen will? Oder ändern sich die rechtlichen Voraussetzungen, wenn mehr als eines fliegt? Ab wievielen? .
Keine Ahnung wo da die Grenze ist, aber "Massenstarts" sind scheinbar doch genehmigungspflichtig. Amtsschimmel Hüüühh!!

Gruß, Thomas

plastikmann
06.03.2006, 20:29
Zumindest hat es sehr schön ausgesehen.....

hab jetzt schon viel "Gemecker" gehört... interressanterweise aber meist von Leuten, die mal mindestens 50km räumliche Distanz zum Ereignis hatten

;-)