PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Thermikschleicher mit Elektromotor - Vorschläge oder Restauration



allesfl1eger
03.11.2013, 14:19
Servus beinand'!

Folgendes: Ich habe nach vielen schnellen (und Motor-) Modellen gerade richtig Bock auf einen kleinen, leichten Elektrosegler, der bei wenig bis normalem Wind und auch bei geringer Thermik auf kleinen Plätzen zu fliegen geht. Spannweite so 1,5-2m, all zu groß nicht, weil die Plätze oftmals klein sind, außerdem sind meine Augen noch gut :)

Ich hätte nichts dagegen, wenn er auch bisschen Kunstflug kann, aber da ich nicht die eierlegende Wollmilchsau suche, und für Kunstflug genügend andere Modelle habe, wäre das wirklich der Punkt, wo ich Abstriche mache. Wichtiger ist mir, da es ein ganz einfaches Modell sein soll, evtl. auch nur mit H/S, dass es nicht zu teuer ist.
Die Modelle vom Hoellein haben mir ganz gut gefallen, Libelle, Callistic oder Climaxx haben mir ganz gut gefallen, wobei ich ca. 100 Euro für den nackingen Bausatz (trotz Spitzenqualität) wenn ich auch noch bauen muss schon nicht wenig finde.

Zufällg ist mir jetzt ein Modell in die Hände gefallen, 1,5m Vollbalsa mit Rippenflächen, wiegt incl. Servos ca. 335gr. Keine Ahnung, wo der herkommt, ist so ein Kellerfund. Auf der Fläche ist "Cherub 400" aufgebügelt, ich kann auch mal ein Foto reinstellen.

Nun meine Frage: was meint ihr, lohnt es sich, den Flieger noch mal zu restaurieren? Wäre halt die billigste Möglichkeit, wobei ich dann nicht weiß, wie er fliegt und ob er das ist, was ich mir vorstelle.
Oder hat sonst jemand Vorschläge, welche Modelle meinen Vorstellungen entsprechen? Oder hat vlt. was zu Hause rumliegen, was passt und braucht es nicht mehr?

Schöne Grüße,
Allesfl1eger

Gusto
03.11.2013, 14:50
...Oder hat sonst jemand Vorschläge, welche Modelle meinen Vorstellungen entsprechen?..
Evtl ein RES-Modell. Da Du einen Flieger mit Elektromotor willst, fallen mir gerade ein:
Resolution von Höllein http://www.hoelleinshop.com/,
Picares http://www.modellbauchaos.de/shop/index.php,
Friendlito http://www.modellbauservice.com/?Willkommen.
Die Libelle supreme mit einer Spannweite von 1,77 m liegt genau in der Mitte Deiner Spannweitenangaben und der Baukasten kostet nur 85€. (Fliege ich übrigens selbst)

Um etwas zu Deinem Kellerfund sagen zu können benötigt man Bilder und Daten.

allesfl1eger
03.11.2013, 16:53
Ja hallo Gusto,

die Hoelleinmodelle fand ich auch interessant, aber rechne z. B. die Libelle mal mit dem von Hoellein vorgeschlagenen Equipment zusammen - da kommst du locker auf 200 Euro! Ist schon ein schönes Fliegerle, aber ich muss jetzt nicht unbedingt bauen (ausschließen würde ich es auch nicht), und dann ist das schon eine Menge Geld für so ein einfaches Modell.

Daten zu meinem Kellerfund habe ich ja schon genannt - Fotos magst sehen? OK, hat es nicht anders gewollt! Hier gibt's das Prachtstück - in der linken Flächenhälfte ist übrigens scheinbar ein Balsastück "auf Reisen", wer hat's entdeckt :) ?

allesfl1eger
03.11.2013, 16:58
Wobei, die eierlegende Wollmilchsau gäbe es sogar:
http://www.stratair.com/Produktdetail.aspx?ArtId=784

:)

Nur mein Geldbeutel weint da.

Gast_2783
03.11.2013, 17:51
Servus,

mach den Cerub wieder fit.

Mache einen kleinen leichten Aussenläufer rein, 30 Gramm und fliege Ihn mit 2-3 s Lipo 1000 mAh oder weniger und hab einfach Spaß!

Meine Meinung.:D

Gruß Niels

allesfl1eger
03.11.2013, 18:00
Hallo Nils,

meinst du sowas in der Art an Motor?

http://www.modellhobby.de/Motoren/E-Motoren/DYMOND-Brushless-Antriebe/Aussenlaeufer/DYMOND-PROFI-AL-2822G-V2-Gewindewelle-.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=03121810&t=11&c=3258&p=3258

Ich tendiere irgendwie dazu, mir gleich was "gescheites" zu kaufen, weil wenn ich jetzt lange bastel, und irgendwas zusammenkaufe, und am Ende fliegt das Teil solala und geht nicht wirklich in der Thermik, bringt`s auch nichts.
Wobei der Cherub schon leicht daherkommt...

Küstenschreck
03.11.2013, 18:44
Moin Moin ich hatte Anfang des Jahres auch so eine Idee dazu habe ich einen alten Eigenbau HLG umgerüstet mit einem kleinen Ausenläufer von Staufenbiel 980 k/v an 2S 850 45C SLS und einer 10x8

einmal vor dem Umbau auf E Antrieb nur Höhe / Seite :

1072569

und einmal auch mit Querruder :

1072571

Das ist der Motor : http://www.modellhobby.de/Motoren/E-Motoren/DYMOND-Brushless-Antriebe/Aussenlaeufer/DYMOND-MASTER-HQ-2832.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=03121703&t=11&c=3258&p=3258

allesfl1eger
03.11.2013, 18:56
Sieht ja schick aus! Auf welches Gewicht/Spannweitenverhältnis bist du denn gekommen?

Küstenschreck
03.11.2013, 19:14
Ich habe mit der roten Fläche 350gr und mit der Querruderfläche 380gr bei 1,50m Spannweite, mit dem Antrieb kann ich zügig 45° Steigen und habe 2min 30sec Laufzeit

allesfl1eger
03.11.2013, 19:30
Hmm, tja, interessant. Was sagt mir das jetzt? :)
Der Cherub wiegt so schon 335gr nur mit den Servos, jetzt muss noch Motor, Empfänger, Akku rein und bissle werkeln.

Küstenschreck
03.11.2013, 19:46
Mir sagt es das du mit dem selben Motor schon bei 390gr bist :D kannst aber auch was kleineres nehmen so viel Leistung braucht man nicht unbedingt, ich habs wie immer übertrieben ;)

allesfl1eger
03.11.2013, 19:56
Ich glaube, ich lasse das lieber mit der Restauration dieses Zufallsfundes, und suche mir gleich ein gutes, leichtes Modell. Bleibt halt nur die Frage, obs was anderes gibt als die Hoelleinkästen mit Superequipment, weil über 200Euro will ich eigentlich nicht ausgeben.

Küstenschreck
03.11.2013, 20:00
als ich das Modell gebaut habe war ich mit der Briefwage zum Holz kaufen und so leicht zu bauen ist nicht einfach

Gusto
03.11.2013, 21:06
..., und suche mir gleich ein gutes, leichtes Modell.... weil über 200Euro will ich eigentlich nicht ausgeben.
Ein gutes Modell unter 200 €. Da würde ich in der Börse hier nachschauen.
(Vom Bauen warst Du ja nicht so begeistert).

allesfl1eger
03.11.2013, 21:21
Bauen ist auch eine Möglichkeit, aber trotzdem wirds dann so teuer.