PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Speed 400 mit Sanyo Twicell?



Serge
06.04.2003, 14:20
Hallo Leute

Ich möchte den selbstgebauten Segler "Der Kleine" von Jonas Kessler gemäss Empfehlung mit einem Speed 400 ausrüsten. Hat jemand Erfahrung mit dem Motor in Kombination mit den Sanyo Twicell?? Welche ist am besten?

Speed 400/6V oder 7,2V?
Twicell 750 oder 1800 (Mikro/Mignon)?
6,7,8 oder mehr Zellen ?

-> Welche Zelle enspricht denen am besten im Elektromotorprogramm von Wilhelm Geck?

Besten Dank

Serge

tanni60
06.04.2003, 16:14
Hallo,

ich fliege die 1850er Twicells an einem 480er.

Da geht ein Raunen durch die Welt der Fachkundigen ....... uh, wie gräßlich, wie kann man !

Man sagt, das das die Zellen nicht abkönnen.

Gemessen geben die Dinger 8 Amp her, natürlich werden die dabei heiss.

Ich fliege zwei 9er Packs seit einem Jahr im Projeti, die sind immer noch top (der erste Projeti leider nicht mehr) und ich bin immer deutlich mehr als 10 Min. am Himmel.

Natürlich nicht Bleifuß, natürlich werden die Dinger warm, liegt aber auch an der völlig fehlenden Kühlung im Flieger.

Wenn du günstige Zellen willst, die viel Strom packen und du nicht permanet die volle Leistung brauchst: super.

Wenn du mehr als 8 Amp brauchst und Gewicht eine Rolle spielt (32 g / Zelle) gibt es Alternativen.

Jürgen N.
06.04.2003, 18:03
Serge,
willst du unbedingt stundenlang fliegen?
Also, ich fliege den Kleinen ganz normal mit einem 400er 7,2 V und 8 N500AR mindestens 20 Minuten.
Einzige wichtige Änderung: je eine Rippe mehr im Rechteckteil und hinten 10, vorn 5 mm längeren Rumpf. Bleibt auch so ein richtiger Spassvogel.
Ein guter Ersatz wären die Hecell AF 1100 von Hopf.
Aber die könnte man ja kaum leerfliegen.
Gruss Jürgen

Karsten
06.04.2003, 20:09
Hallo Jürgen,
leider gibt es die Hecell 1100er nicht mehr bei Hopf.
Selbst bei den Ammis sind sie Mangelware geworden.
Leider sind die letzten Produktionsserien nur noch Plunder gewesen, nun ja, bei erhöter Nachfrage sinkt eben gelegentlich die Qualität.

Gruß Karsten

Daniel Rinninsland
06.04.2003, 21:23
Wenn man die Zellen schnell + günstig haben möchte, kann man sie bei Air Craft (http://www.aircraft-world.com/proddetail.asp?prod=!HE-1100&from=32) in Japan bestellen. Das dauert 3-4Tage.

Alternativ bestellt Armin gerade die KAN-950 (http://www.mamo-modelltechnik.com/kan-nimh.htm). Sollen noch viel besser sein... Für einen Speed 400 aber schon fast zu gut...

booma
06.04.2003, 21:39
Hi,

zu den KAN-950.
Auf den Hopf-Seiten steht, dass die Zellen irgendwann Mitte/Ende April lieferbar sind. 2,40EUR das Stück - Bei dem Preis lohnt sich ne Sammeldirektbestellung doch nicht mehr, oder?

Zum Thema:
In meinem Namenlos-Delta hab ich einen Speed600 6V mit 10 Zellen Twicell 1600 (Stand damals drauf) betrieben. Bei dem Speed400 brechen die Zellen ziemlich ein, was ich dann durch die Zellenzahl kompensiert habe - Aber das Gewicht!?!?!?!?

[ 06. April 2003, 21:42: Beitrag editiert von: booma ]

Gerhard
07.04.2003, 08:02
Ich habe einen Speed 400 7,2 mit Günther-Prop auf meinem Epp-Nuri

Mit Twicell750 konnte ich das vergessen. Die brechen voll ein.

Allerdings fleißen da auch 12 Ampere

Gerhard

Serge
07.04.2003, 08:31
Hallo Leute

Hier ein Frage zu Jürgen N.:

--Einzige wichtige Änderung: je eine Rippe mehr im Rechteckteil und hinten 10, vorn 5 mm längeren Rumpf. Bleibt auch so ein richtiger Spassvogel.--
Wieso dies Aenderung und was die zusätliche Rippe im Rechteckteil. Ich mache alle aus 2mm Blasaholz und nicht 1.5mm. Scheint mir stabiler zu sein.

Also, hat da sonst noch jemand Erfahrungen mit den Twicell gemacht?

Jürgen N.
07.04.2003, 10:43
>>Hier ein Frage zu Jürgen N.:
Serge,
ums Himmelswillen, Du hast mich falsch verstanden!
Nicht noch stabiler bauen!!
Ich meinte, ein Rippensegment mehr, also die Spannweite um das vergrössern.
Wir haben den Kleinen mehrfach gebaut. Diese Veränderung bringt einen sehr deutlichen Leistungszuwachs.
Gruss Jürgen

Daniel Rinninsland
07.04.2003, 11:58
Original erstellt von booma:
zu den KAN-950.
Auf den Hopf-Seiten steht, dass die Zellen irgendwann Mitte/Ende April lieferbar sind. 2,40EUR das Stück - Bei dem Preis lohnt sich ne Sammeldirektbestellung doch nicht mehr, oder?
Nachher werden die noch gepusht, und dann sind sie hin... So sagens auf jeden Fall die Amis...

Außerdem kosten sie 2,50EUR.

Marcus M
07.04.2003, 12:03
Soviel ich weis werden die KAN Zellen von Hopf unbehaldelt verkauft werden, so hat er mir es zumindest vor ner Woche geschrieben.

Marcus

Daniel Rinninsland
07.04.2003, 12:08
Na, dann kann es sich ja jeder selber aussuchen...

Der Selbstimport aus den USA ist eh gestoppt worden.

Karsten
07.04.2003, 17:47
Pushen konnte man die Hecell 1100er auch nicht und bei den KAN Zellen fällt das eh nicht ins Gewicht.
Wenigstens sind sie bei Hopf Selektiert.

Gruß Karsten

booma
07.04.2003, 17:48
Hi,

"2,50EUR statt 2,40EUR"
War schon ne Weile her, sorry.

Das die Zellen der Klasse Hecell 1100 durch Pushen eher schlechter werden vermute ich auch. Mein Hopf-10er Pack Hecell 1100 hat weniger Druck und 100mAh weniger als mein selbstgelöteter Pack aus Japan. Mag aber ein Einzelfall sein.

Gernot Steenblock
07.04.2003, 17:53
Hi @ll,

ich betreib 7 Twicells an einem Speed 400 7,2V mit Günniprop. Das ganze ist auf einen EPP-Nuri.

Genügend Leistung zum auf Höhe kommen und eeeewwwwwig lange Flugzeiten

Gerhard
07.04.2003, 19:21
Hallo Doktor

du schreibst:
>>
ich betreib 7 Twicells an einem Speed 400 7,2V mit Günniprop. Das ganze ist auf einen EPP-Nuri.
<<

Das hat bei mir nicht richtig geklappt. Beim Start wenn ich Vollgas gegeben habe sind die einfach eingebrochen.

Der Speed 400 mit 8 Zellen und Günniprop zieht 12 Ampere.

Wie schwer ist denn dein Nuri flugfertig.

Gerhard

Daniel Rinninsland
07.04.2003, 21:29
[QUOTE]Original erstellt von booma:
Mag aber ein Einzelfall sein.[QUOTE]
Nicht ganz, aber vielleicht liegts auch nur an meiner persönlichen Blödheit...

Christoph Eicker
08.04.2003, 09:10
Hallo Jürgen,

hast Du noch einen "Kleinen" über?? Ich hätte gerne einen, habe aber keine Zeit zum Bauen :D

Würde Dir gerne einen abkaufen!

Grüße

Christoph

Gast_00010
08.04.2003, 09:25
@ Gerhard

Dann stimmt aber eher was mit deinen Zellen nicht. Ich bin auch vor längerer Zeit schon mal Speed 400 6V mit 8 Twicell 1600 im Pylon geflogen. Von Einbruch war da nichts zu spüren.
Trotzdem hätte ich eher Zweifel, daß sie dieser Belastung langfristig gewachsen sind.

Bei 7 Zellen und S400 7,2V sollte der Strom deultich niedriger sein als mit meinem Setup, da können die Zellen sinnvoll sein wenn es auf Motorlaufzeit ankommt.

Serge
08.04.2003, 12:41
So Leute

Soll ich nun 7 oder 8 Zellen Sanyo Twicell 750 verwenden. Oder soll ich gar die grösseren 1800 nehmen? Ziel ist, möglichst laange oben bleiben.

Grüsse
Serge

Gernot Steenblock
08.04.2003, 13:59
Gewicht von meinem F4Y mit Mittelstück weis ich nicht. Muss ich mal extra nachwiegen.

Bei mir sind es 7 Sanyo Twicells (Mignon) noch die mit 1750mAh. Da ich ein Mittelstück von Peter K habe bei dem schon eine Aussparung für den Akku vorgesehen war hab ich einfach probiert, wie viele Zellen reinpassen. 7 Stück gehen gerade so. Mann musste an den beiden Flächen noch jeweils einige Millimeter aushölen.

Gast_00010
08.04.2003, 14:56
@ Serge

750er auf keinen Fall. Wenn das Gewicht keine Rolle spielt die 1800er.

Beim Motor eher 7,2V mit 7 Zellen wenn dir die Leistung reicht. Eine 8te kannst du immer noch dazu löten.

Serge
08.04.2003, 18:16
Wieso denn nicht? Bricht die Zelle wirklich zusammen, wenn ein 400er angehängt wird? Hat jemand vielleicht ein paar Daten oder Leistungskurven der Twicell unter Belastung?

Die 1800er sind glaube ich zu schwer...

Gast_00010
08.04.2003, 20:24
Versuchs. Aber geh mal davon aus daß du nicht der Erste bist der mit den kleinen Twicell nicht froh wird bei dieser Belastung.

Eine gute Alternative wären z.B. N3US. Die haben 1000 mAh, halten was aus und sind nicht zuschwer.

Ich kenne zwar das Modell nicht, aber es klingt wie ein kleiner Segler. Deswegen würde ich eher auf Gewicht gehen und N500AR verwenden. Und wenn dir die Steigflüge mit einem Pack nicht reichen, kauf nen zweiten.

Jonas Kessler
09.04.2003, 21:49
schön dass der Kleine so verbreitet ist. Mehr Spannweite ist mehr Leistung, klar. aber irgendwann ist er halt nicht mehr klein.

Die Twicell 1700 sind inzwischen abgelöst durch
"Sanyo Ni-MH 2100" und haben mal wieder mehr Kapazität. Mignon-Format ist für den Speed-400 absolut angezeigt, zumindest wenn man ihn mit 8 Zellen und 8 Ampere betreibt.

Wer 12 Ampere mit dem 400/7,2 und Günther Latte misst, der misst entweder Mist oder aber der Motor ist kaputt. Mehr als 8 Ampere im Stand solltens nicht werden. (oder versehentlich doch einen 400/6 erwischt...)

Die kleinen 750er taugen nur für Slow-Flyer um die 3 Ampere, selbst da ist die Spannungslager schon wesentlich schlechter als bei 350ern NiCd.

Gruss, J.

Christian Baron
09.04.2003, 22:33
Hallo Jonas,
wo gibt es diese neue Sanyo 2100? Kann ich sie auf der Modellbau in Dortmund auf einem der Stände bekommen?
Gruß
Christian

Arno H
10.04.2003, 12:57
Hallo

Ich habe beide Zellentypen im Einsatz:

Modell: Ulimate Abflugewicht 305 gr.
Motor Hacker B20 26 S mit 4:1 Getriebe und 10x4,7 Prop

8 Zellen Twicell 750
und
8 Zellen Hecell 700

Flugzeiten so um die 10 Minuten sind ohne Probleme erreichbar. Ich bin noch nie so lange geflogen, daß wirklich der Regler den Motor abstellt.
Torquen ist in den ersten 8 Minuten ohne Probleme drin.

Bei langen Steigflügen mit Vollgas bricht die Zelle ein, aber das macht sich nicht so bemerkbar, da ich immer nah da bin.
Lange rede kurzer Sinn. Ich bin der Meinung es kommt auf den Einsatzzweck an.
Für dieses Modell ist diese Konfiguration einfach optimal.

Fliegergrüße

Arno

Gast_00010
10.04.2003, 14:18
@ Arno

Hast du mal den Strom gemessen?

Serge
10.04.2003, 18:20
Die Sanyo NimH 2100 im Mignon Format???

Also ich werd' nun mal mit dem Fertigbauen Gas geben und einfach einen Versuch starten. Ich schraub das Zeugs mal in den Schub und Strom Detektor und messe das mal.
Aber eben, wie Jonas schon sagt: Wer misst, misst Mist....
Ich versuche lediglich den "Kleinen" mit einem vorhandenen Antrieb zu schmücken. Ich habe nicht Lust immer wieder neue Zellen zu kaufen. Besonders nicht hier bei den Eidgenossen, denn die Preise hier sind ja sowas von peinlich...

Grüsse
Serge

Gerhard
10.04.2003, 18:37
@Jonas

>>
Wer 12 Ampere mit dem 400/7,2 und Günther Latte misst, der misst entweder Mist oder aber der Motor ist kaputt. <<

oder es liegt an den guten Zellen. Meine Messungen erfolgten mit frischgeladenen Sanyo N3US p&m.

Mit irgendwelchen schlappen noName-Zellen komm ich wahrscheinlich auch auf andere Werte.

Gerhard

Arno H
10.04.2003, 21:51
@Jürgen

Nein habe den Strom noch nicht gemessen. Bin neu im E-Flug, aber von der Ulti schwer begeistert.

Arno

Armin Bock
10.04.2003, 23:52
Speed 400 mit Günther-Prop am 40A-Netzteil gemessen:

Motor U [V] I [A] n [1/min]
6,0V 9,1 12,2 15600
7,2V 9,0 7,8 13300
7,2V 9,9 8,7 13950Grüße, Armin

Serge
11.04.2003, 08:31
Das will aber meiner Ansicht nach nicht heissen, dass Du auf den Akkus die gleichen Werte bekommst! Aus einem 40A Netzteil kann der Motor ja voll herausziehen, aus der Akku nicht.

Könnte man denn "der Kleine" nicht auch mit einem 280 oder 300 Speed ausrüsten? Wird wohl kaum die Höhe behalten, oder? Aber bei diesen Motoren wäre doch Twicell Mikro angesagt.

==>> Jonas, wie fliegt der Kleine ohne Antrieb, nur als Segler?

Grüsse
Serge

Serge
11.04.2003, 11:43
Et voilà !

Ich hab mal schnell das Set eingespannt und gemessen.
Hier die Daten (Hoffentlich klappt's mit der Darstellung):


Motor: Speed 400/7.2V
Klappschraube: 6x3

Sanyo Twicell 750 x 6 (75 gr.)
Zeit V A W Schub W/g
00:00:00 5.4 4.4 23.76 135.00 0.32
00:30:00 5.3 4.13 21.89 135.00 0.29
01:00:00 5.22 4.02 20.98 130.00 0.28
01:30:00 5.2 4.02 20.90 130.00 0.28
02:00:00 5.24 4.06 21.27 130.00 0.28
02:30:00 5.25 4.1 21.53 130.00 0.29
03:00:00 5.25 4.13 21.68 130.00 0.29
03:30:00 5.23 4.14 21.65 130.00 0.29
04:00:00 5.23 4.12 21.55 130.00 0.29
0.29

Sanyo Twicell 750 x 7 (87 gr.)
Zeit V A W Schub W/g
00:00:00 6.4 5.5 35.20 190.00 0.40
00:30:00 6.3 5.24 33.01 185.00 0.38
01:00:00 6.2 5.13 31.81 180.00 0.37
01:30:00 6.11 5.07 30.98 170.00 0.36
02:00:00 6.04 5 30.20 170.00 0.35
02:30:00 5.97 4.9 29.25 170.00 0.34
03:00:00 5.86 4.8 28.13 170.00 0.32
03:30:00 5.6 4.3 24.08 150.00 0.28
04:00:00 0 0 0.00 0.00 0.00
0.35

Sanyo N-600AA x 6 (140 gr.)
Zeit V A W Schub W/g
00:00:00 6.8 6 40.80 204.00 0.29
00:30:00 6.48 5.52 35.77 192.00 0.26
01:00:00 6.37 5.27 33.57 185.00 0.24
01:30:00 6.31 5.26 33.19 180.00 0.24
02:00:00 6.27 5.24 32.85 180.00 0.23
02:30:00 6.22 5.19 32.28 180.00 0.23
03:00:00 6.17 5.1 31.47 174.00 0.22
03:30:00 6.1 5.02 30.62 170.00 0.22
04:00:00 6 4.95 29.70 170.00 0.21
0.24Fazit:
Die NiCd-Zellen geben wahrlich mehr Schub ab, sind jedoch um ca. 60% schwerer als die 7 Sanyo Twicell. Diese wiederum brechen nach 3:30 völlig zusammen und werden ziemlich warm, was der Lebensdauer sicherlich nicht entgegen kommt. Wenn wir nun 6 Twicell nehmen, läuft das Spiel ziemlich konstant und lange, aber bei deutlich geringerem Schub.
Um den vollen Spass zu haben scheint es meiner Ansicht nach doch eher die NiCd zu sein, die sich hier für sportliches Fliegen eignen. Es bringt ja auch nichts, lange Laufzeiten bei minimalem Schub zu haben…
Wenn dann noch 7 Zellen genommen werden, geht die Post wohl richtig ab. 8 Zellen könnten den Motor zu sehr belasten.

Das Ganze habe ich noch mit der Software von Wilhelm Geck rechnen lassen. Dies zeigt, dass die Mess- und Rechenwerte doch sehr gut übereinstimmen:


Motor Cells n Pw(W) I(A) Eta(%) tmotor Vy Hmax
SPEED 400/7.2V 10 14’180 59 10.6 53.6 02 : 44 5.1 673
SPEED 400/7.2V 8 12’380 40 8.2 55.0 03 : 40 3.6 657
SPEED 400/7.2V 7 11’320 30 7.0 55.7 04 : 24 2.8 624
SPEED 400/7.2V 6 10’150 22 5.7 56.0 05 : 26 2.0 567

Leistung (W) am Propeller, oben an Welle. Software-Link: http://home.t-online.de/home/wgeck/

Grüsse
Serge

Daniel Rinninsland
11.04.2003, 11:52
Alles, was im Dauerbetrieb unter 1V/Zelle geht, ist m.E. überbelastet. Kurzfristig geht das natürlich, aber um einen längeren Steigflug auszuführen...

Jonas Kessler
18.04.2003, 22:28
Übrigens: 8 zellen am 400/7,2 mit 6x3 Klapp fliege ich seit dem es den Klapppropeller gibt. Also etliche Jahre. Ohne Motorwechsel. Das geht bei ordenlicher Querstromkühlung auch im Dauerbetrieb tadellos. Also keine Angst.

Den kleinen habe ich noch nicht als reinen Segler geflogen, aber einen etwa gleich großen Tercel und meinen etwas größeren EON-HLG (1,5 m). Und meinen Piccco (95 cm). Als Analogieschluss ergibt sich daraus: Auch der Kleine MUSS als Segler tadellos gehen. Die Elektro-Flächenbelastung ist ja auch erkennbar eher zu hoch als zu niedrieg...

Nur Mut.

Gerhard
19.04.2003, 09:47
Kann ich bestätigen:

ich fliege auch 8 Zellen (Sanyo N3US p&m by HOPF )am Speed400/7,2 volt und Günni-Prob.
Hab damit nun schon einige hundert Flüge hinter mich gebracht.

...und wenn´s mich mal so richtig juckt, dann schnall ich auch mal 10 Zellen Sanyo N500AR auf den Nuri und lass so richtig 5 Min lang krachen

Gerhard

FROHE OSTERN !!!!

[ 19. April 2003, 09:49: Beitrag editiert von: Gerhard ]

Gernot Steenblock
19.04.2003, 11:29
Hi @ll,

habe gestern nochmal meinen Zagi gescheucht. Diesmal mit einem Spee400 6V an 7x Twicell 1750mAh.
Ist etwas schlechter von der Leistung als der 7,2V geht aber auch noch. Zellen werden jedoch sehr heiß.
Eine Lötbrück bei den Zellen hat sich beim Flug verabschiedet :( War nicht meine Lötung sondern die orginal industielle Variante.
Also immer genügend Kühlung rein.

Jürgen N.
19.04.2003, 14:42
Wir haben den Kleinen als Segler gebaut.
Ehrlich, er verstaubt nun...
Er ist zu leicht, windempfindlich und wahrscheinlich nur für die Ebene als HLG geeignet.
Das Original mit einem Segment mehr Spannweite ist für und das gelbe vom Ei.
Aber: soviele Geschmäcker soviele Gemecker ;)
Gruss Jürgen

[ 19. April 2003, 14:43: Beitrag editiert von: Jürgen N. ]