PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feierabend Thermiksegler mit QR gesucht :)



DLH404
09.04.2003, 13:14
Hallo Modellbaufreunde.

Bin auf der Suche nache einem Elektrosegler mit min. 2m Spannweite und Querrudern.
Der Segler sollte nicht bei dem kleinsten Zug am Höhenruder auseinandebrechen, dennoch leicht sein und sehr lange segeln.

Gefunden habe ich bisher bei:

Staufenbiehl - Elipsoid und Last Down XL

Vom Elipsoid hört man mal dies und mal das. Habe zwar schon die Suchfunktion benutzt bin mir aber über dessen Eigenschaften noch nicht im Klaren.

Zum Last Down XL (nicht XXL) habe ich noch gar nichts gelesen. Evtl. käme auch die XXL Variante ins Rennen, die ist aber alles andere als ein Feierabendflieger und viel teurer ;(

Sonst fehlt mir irgendwie einfach der Überblick ;( Fliege normalerweise nur Verbrennerkisten und bin deshalb ein wenig überfordert, was die richtige Entscheidung angeht.

Super wäre es, wenn es de Segler auf der Messe in Dortmund zu kaufen gäbe.

Danke für Eure Hilfe.

Jan

Christoph Eicker
09.04.2003, 13:32
Hallo Jan einer der besten Thermiksegler die es wohl zur Zeit auf dem Markt gibt ist sicherlich der Thermikstar Spezial von CHK. Den gibt es hier (http://www.chk-modelle.de/deutsch/deutsch-frameset.htm). Alternativ gibt es von FVK den Silent Dream oder aber etwas kleiner der Elektron. Die sind hier (http://www.fvk.de/Silent.html) zu sehen.

Diese beiden Modelle sind natürlich recht teuer, aber was die das Flugbild und die Thermikleistung angeht absolute Spitze. Die Verabreitung ist fantastisch, hier bekommt man noch richtig was fürs Geld. Ob man jetzt ein FVK oder CHK Modell wählt bleibt letztendlich geschmakssache, die sind beide auf gleich hohem Niveau angesiedelt.

Grüße

Christoph

rctoni
09.04.2003, 13:45
Hallo Jan,


Zum Last Down XL (nicht XXL) habe ich noch gar nichts gelesen. Evtl. käme auch die XXL Variante ins Rennen, die ist aber alles andere als ein Feierabendflieger und viel teurer wenn Du mehr über LD XXL wissen möchtest, kann ich Dir unsere Vereins-Homepage empfehlen unter

Homepage MBG Radolfzell e.V (http://www.mbg-radolfzell.de/)

Dort findest Du einen Bericht über beide Versionen(Segler & E-Variante).

TurboSchroegi
09.04.2003, 15:46
Hi !

Hab den TS Spezial von CHK mit 257cm. MEGA 16/15/3, Reisenauer 1:4, 13x8 und 7x2400 irgendwo bei 16-17 Amps und insg. 1,5 kg Fluggewicht! Geht super! Die Fläche sehr stabil und sauber gebaut
(Kohlerohr vor Hauptholm).
Kommt halt seeeeehr laaaaangsam auf Querruder :)
Knüppel voll umlegen ... 21...22... und er bewegt sich doch ;) Spaß beiseite: Er fliegt wie er soll!
Der Flieger ist zu empfehlen!

Grüße TurboSchroegi

UErbe
09.04.2003, 16:19
Hallo Jan

Ich habe den Elipsoid gehabt. Der beste Segler,der je durch meine Hände gegangen ist.
Ausgerüstet mit einem 600er BB und einem Robbe Planetengetriebe und 8 2400 er Zellen steigt er zügig weg. Sehr gutes Ansprechverhalten auf Thermik. Flugzeiten >45 min ohne Thermik sind fast Standart. Er fliegt sehr weich, und mag keine Kunstflugeinlagen. Zu schnell sollte er auch nicht geflogen werden, da Ruderflattern auftreten kann. Die ist mir nach einem Notabstieg (Hammerbart) passiert. es hat mir beide Querruserservos aus der Fläche gerissen. Selbst damit habe ich ihn ohne Probleme sauber landen können.
Ich hatte Ihn auch als Feierabendflieger gedacht.
Danach stellte sich aber heraus.. man muß sehr früh Feierabend machen... er bleibt halt lange oben.

DLH404
09.04.2003, 16:21
Danke für Eure Hilfe.

Der Thermikstar ist so wie es aussieht ein echter Knaller was Verarbeitung und Flugeigenschaften geht.
Leider ist die Kiste für mich zu teuer ;( Wird wohl auf einen Elipsoid herauslaufen.
Wie es scheint fliegt das Teil auch ganz beschaulich :)

Danke

Jan

P.S. Nicht aufhören Tipps zu geben. ;) Falls es nochetwas besseres gibt lasst es mich wissen.

Stöps
09.04.2003, 21:14
Wenn wir schon beim Thema CHK sind (www.chk-modelle.de), wie wär´s denn mit dem Super Fips?
Ich weiß, es ist echt ein blöder Name für so einen schönen Segler, ich hab jedenfalls einen und der fliegt echt saugut, hat Wölbklappen, 2m Spannweite, sehr stabile Fläche mit Kohleeinlagen, super gebaut und kostet auch nur 163 Euro.
In der Thermik gigantisch (mit Variometer wird´s schon beinahe langweilig, weil er ewig obenbleibt), und dank dem MH 32 Profil auch etwas flotter unterwegs wenn es sein muss.
Hab allerdings die Seglerversion, soll aber ganz einfach zu elektrifizieren sein und dann immer noch spitze Leistungen haben.
Ich bin jedenfalls begeistert!
Stöps

ide
10.04.2003, 10:12
Ich habe den Limbo von Steber mit AXI 2820/10. Leider erst ein paar mal geflogen. Eindruck bis jetzt: Super Flieger! Nur der Glasfaserstab der Steckung ist nicht so das Wahre. Der haelt wohl alle Belastungen aus, biegt sich aber furchtbar durch. Da ist mir noch nichts brauchbares eingefallen. Ein Stahl ist unnoetig schwer. Ideal waere ein hartes Stahlrohr mit CfK-Fuellung. Ich habe es mit einem weichen Stahlrohr und eingeklebten CfK-Stab versucht, aber das gab eine plastische Verformung bei einem Biegeversuch. Vielleicht hat jemand eine Loesung?

Gruss Ide

Volker Cseke
10.04.2003, 13:43
Hallo Jan,

wenn es preiswert sein soll und sehr gut, wenn dich ein wenig bauen nicht schreckt, so ruf doch mal beim Höllein an. Die haben wohl das beste Preis- Leistungsverhältnis aus meiner Sicht. Return 2000 mit Querruder - der Feierabendflieger.
Siehe hier (http://www.hoellein.de/websites_neu/home/home.html)

Viele Grüße

Volker

[ 10. April 2003, 13:47: Beitrag editiert von: Co ]

Leelander
10.04.2003, 13:59
Ich flog den Super-Fips auch. Kann ich SEHR empfehlen. Falls man ihn elektrifiziert muss man aber aufpassen, dass der Schwerpunkt noch einzuhalten ist. Bei mir ging es nicht ohne etwas Blei beim Leitwerk. Trotz leichter Motorisiertung (16/15/3 und Cosmotec). Ich fliege im Moment u.a. ein Highlight Speed 1.8 weil mein Super-Fips gestorben ist. Den Super-Fips würde ich jetzt aber bevorzugen.