PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Superfelix, der 1.6m RG15 E-Segler



jumo99
23.11.2013, 11:52
:D

jumo99
23.11.2013, 11:53
Video zur Flächenbelastung :D:rolleyes:


http://youtu.be/9ZUaCwLQWKo

Küstenschreck
23.11.2013, 12:23
Ich hoffe er wird bald im Flug belastet :)
Die Spannweite lässt sich bei der Rumpflänge aber auf wunsch noch erhöhen ;)

Ingo der Tompe
24.11.2013, 00:28
fein, es geht voran :)

troll05
24.11.2013, 01:08
Habt ihr noch ein paar Zusatzinfos?

Rumpfform, welcher Antrieb vorgesehen?
V-, T- oder Kreuzleitwerk?
Welcher Flächenaufbau? Ok, 4-Klappen Cfk verstärkt ist zu sehen. Wieviele Rovings auf dem Holm?
Anwendungsbereich? Thermik, Hang oder reiner Hotliner?

Gruss, Andreas

Ingo der Tompe
24.11.2013, 09:28
moin Andreas

Spannweite bei 1600mm
rumpflänge 1100mm
v-Leitwerk
4 klappen karre
ruderservoausschnitte für des488 und ds-929mg
lochkreise für:
kontronik, 25er 4-loch und 6-loch
strecker auch möglich

es passen bei der hinterspantmontage Motoren mit Durchmesser bis 40mm wie z.b. die gekapselten aussenläufer Turnigy SK3 Competition 3850 - 3.5 960kv in den rumpf,
spinner bis 48mm

aso, kompletter rumpffrässatz aus 3mm pappelsperrholz vollverzapft:rolleyes:

Küstenschreck
24.11.2013, 09:53
Beim Motor habe ich noch eine Preiswerte Alternative von HK :
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__17230__turnigy_3025_850kv_1300w_helicopter_motor.html

den habe ich schon in zwei Modellen eingesetzt mit einem 80A Regler und der 14x9,5 von Graupner

troll05
24.11.2013, 10:33
Grmblfx!!!

Sieht fast so aus als müsste ich schon wieder einen Satz Frästeile bestellen:D
Die Antriebe Turnigy SK3 Competition 3850 - 3.5 960kv und Turnigy 3025-850kv 1300w könnten aber kaum unterschiedlicher sein:rolleyes:

Warum dann nicht eine Lage Kohle mehr und den hier (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__19112__DT38_620kv_Turnigy_Hotliner_Brushless_Inrunner_Motor.html?strSearch=inrunner%20hotliner) reinbasteln:cool:

Ingo der Tompe
24.11.2013, 10:45
Grmblfx!!!

Sieht fast so aus als müsste ich schon wieder einen Satz Frästeile bestellen:D
Die Antriebe Turnigy SK3 Competition 3850 - 3.5 960kv und Turnigy 3025-850kv 1300w könnten aber kaum unterschiedlicher sein:rolleyes:

Warum dann nicht eine Lage Kohle mehr und den hier (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__19112__DT38_620kv_Turnigy_Hotliner_Brushless_Inrunner_Motor.html?strSearch=inrunner%20hotliner) reinbasteln:cool:

es wird dich keiner von abhalten:D
der
http://www.ebay.de/itm/TP-Power-Motor-TP-4060-6Y-980KV-4200-Watt-max-50V-4poliger-Innenlaufer/291008869559?_trksid=p2047675.m1850&_trkparms=aid%3D222002%26algo%3DSIC.FIT%26ao%3D1%26asc%3D11%26meid%3D2925047250593290592%26pid%3D100 011%26prg%3D1005%26rk%3D1%26rkt%3D5%26sd%3D300870830502%26
passt auch rein
passender motorspant liegt bei

Küstenschreck
24.11.2013, 18:02
wer nicht senkrecht will ist mit dem 3025 schon gut bedient, mit einem 2m Allrounder war zügiges steigen mit ca 6o° kein Problem

Ingo der Tompe
28.11.2013, 18:53
Julian
dein paket geht morgen in die post :D

jumo99
14.12.2013, 11:12
BAUBERICHT SUPERFELIX

Angefangen habe ich mit dem Leitwerk. Entschieden hab' ich mich für ein V-Leitwerk.
Aufgebaut aus 2x 3mm Balsa mit 80er Kohle biaxial und einem Kevlarstreifen (45Grad Winkel) als Scharnier.
Die Länge des Höhenruders beträgt 42cm,also 21cm pro Seite, das ist allerdings nur mein ungefährer Schätzwert, da es noch keinen genauen Wert gibt.
Bilder vom Leitwerk folgen dann, wenn es aus der "Presse" :D kommt...


1090846

jumo99
16.12.2013, 13:58
Leitwerk ist aus der Presse draußen,
Scharnierlinie wird freigekratzt und somit das Ruder gängig gemacht...
jetzt in der Mitte auseinandersägen und dann noch eine Form hinschleifen :D
1091830

Jetzt wird mit der kreissäge der endgültige Winkel des Leitwerks gesägt
(In diesem Fall 36° pro Teil)
1091831

Das ganze sieht dann fertig so aus:
1091833
1091834

Als nächstes werden beide Teile (mit Hilfe einer Schablone,siehe Bild) mit Harz zusammengeklebt.
1091835

Das ganze muss jetzt erstmal trocknen, deswegen gehts weiter mit dem Rumpf :p

So kommt das an:
1091836
...eben wie Lego :rolleyes::D

Jetzt werden auf die Rumpfhälften Dreikantleisten geklebt - 8mm, außer am Motorspant dort sind es 12mm
1091837

Ingo der Tompe
16.12.2013, 14:07
oh den kenne ich doch :D

fein geht weiter

jumo99
16.12.2013, 21:27
@Ingo:
ja, es geht weiter... wenn auch im Moment schleppend :(:D

Jetzt werden die 2 "Hauptspanten" und die Flächenaufnahme in den Rumpf geklebt.
Wichtig: Den Rumpf auf einer geraden Unterlage auflegen und die Spanten im 90° Winkel einkleben!! (ansonsten
wird der Rumpf später krumm). Das ganze noch mit Winkeln ausrichten und fixieren:

10920661092067

Andreas V.
17.12.2013, 20:23
Du hast geschrieben, das du Kevlarstreifen als Scharnier verwendest, welches Material nimmst du dafür, ich suche für mein Projekt auch eine solche Scharnierart. Wird das Band getränkt und nachher gängig gemacht? Ich hatte über eine Art Aramid nachgedacht, aber ich habe Angst, wenn ich das Material mit Harz in Verbindung bringe, wird es brüchig.
Gruß Andreas

Gideon
17.12.2013, 20:34
Hallo Andreas,

Kevlar (in diesem Fall Kevlar® 49) ist der Markenname für ein hochmoduliges Aramid von DuPont. Für Scharniere eignen sich Aramidgewebe mit 61-110 gsm, allerdings nur in ± 45°-Orientierung. In der Scharnierlinie wir durch das Gängigmachen das Harz herausgebrochen, so dass dadurch ein leichtgängiges Ruder möglich ist

jumo99
17.12.2013, 20:44
Richtig,
Ich verwende hierfür Aramid 61g, 45° Winkel (Falls ein Stück zum testen brauchst, schreib mich bitte an).
Das wird zwischen das Holz einlaminiert und auch mit Farbpaste getränkt.
Nachdem das Harz ausgehärtet ist, nutze ich eine Kreissäge, mit der ich ca. 2.5mm in das Holz säge.
Den Rest kratze ich dann von hand. Auf der einen Seite musst du das Kohle/Glasgewebe wegkratzen bis du am Kevlar bist (deswegen Farbpaste),
auf der anderen Seite nur das Harz vom Kevlar kratzen. Dadurch wird das ganze gängig und bricht auch nicht.

Andreas V.
17.12.2013, 21:31
OK ich erde mal ein Test-Scharnier anfertigen bevor ich es am Modell teste, vielen Dank für die Tipps.
Gruß Andreas

jumo99
17.12.2013, 21:38
Ich mach bis Samstag ein Video fertig, indem ich das zeige!

jumo99
18.12.2013, 20:18
Jetzt wird der Rumpf an den "Hauptspanten zusammengeklebt. Dabei wird der Boden nur zum ausrichten eingesetzt (nicht verklebt!).
Das ganze bitte aushärten lassen und sauber arbeiten, da sonst euer Rumpf später krumm wird.
1092690

Nachdem das ganze gut getrocknet ist, wird der Motorspant eingeklebt. Hierbei ebenfalls wieder den Boden einsetzen und auf eine saubere Verklebung achten
(Sturz= 0°)
1092692

Ingo der Tompe
18.12.2013, 20:26
sieht gut aus Julian
das wird was.. :D

jumo99
18.12.2013, 20:32
sieht gut aus Julian
das wird was.. :D

Ja wird es:D
Zum glück sind bald Weihnachtsferien dann kanns richtig losgehn :D:rolleyes:

Ingo der Tompe
18.12.2013, 21:26
erzähl mal watt zu deinem Setup?!
was planst denn da?

jumo99
18.12.2013, 21:46
erzähl mal watt zu deinem Setup?!
was planst denn da?

Zuerstmal günstig:p
SK3 Motor 840kv, 60A Regler.
Akku und Luftschraube steht noch nicht fest, des wird dann alles erprobt. Wenn dann alles gut klappt wird es wahrscheinlich ein Hacker mit Getriebe werden.

Sobald der Rumpf fertig ist kommen auch noch Bilder vom Setup und wenn er dann mal fliegt, folgen auch noch Logs

jumo99
21.12.2013, 22:07
Servobrett wird eingeklebt:
1093642

hintere Spanten und Höhenruderauflage eingeklebt:
1093643

der Boden wird eingeklebt *so nach dem Motto viel hält viel :D*
1093644

aufkleben der kleinen Hölzer (quer) -> Torsionskasten
1093645

Gewebe und co zur Verstärlung des Motorspants,...
1093646

Verstärkung im Akkubereich:
1093647

Motorspant wird verstärkt:
1093648

und da noch Harz übrig war, eben noch schnell das Höhenleitwerk verstärkt :rolleyes:
Das ganze oben und unten --> soll vor dem außeinanderbrechen schützen
(Aramidgewebe 61g, Glasgewebe 110g)
1093649

Ingo der Tompe
21.12.2013, 22:27
siegt gut aus!!
fast fertig.. nur noch schick verrunden den rumpf:)
vergiss nicht, die flächenauflage auf zufüttern

jumo99
21.12.2013, 22:36
siegt gut aus!!
fast fertig.. nur noch schick verrunden den rumpf:)
vergiss nicht, die flächenauflage auf zufüttern

Verrunden erst am Ende :p
Und die Flächenauflage wird passend zur Fläche zugefüttert.
(Folientrennmittel auf Fläche, Harz mit Microballoons auf die Auflage, Fläche draufschrauben...) ;)

jumo99
21.12.2013, 22:49
OK ich erde mal ein Test-Scharnier anfertigen bevor ich es am Modell teste, vielen Dank für die Tipps.
Gruß Andreas

So Andreas... hier das versprochene Video:

http://youtu.be/3E-TTiUrLKE

Berni_S
21.12.2013, 23:48
Julian
Wow geiles video geworden

Mfg Berni

Andreas V.
22.12.2013, 09:35
Super, vielen Dank dafür. :)
Gruß Andreas

Küstenschreck
22.12.2013, 11:08
der hat`s aber eilig :D:D

jumo99
24.12.2013, 11:14
der hat`s aber eilig :D:D

Bei uns wird halt schnell gearbeitet :D:D:p:p

jumo99
24.12.2013, 11:18
Die Verstärkung am Höhenruder ist getrocknet und wird noch etwas verschliffen:
1094758

Zur Auflage am Rumpf habe ich mir passende Leisten mit dem entsprechenden Winkel zugesägt. Dort wird später das Leitwerk verklebt:
1094759


Jetzt mal etwas zur Fläche...
Ich werde 50k Rovings benutzen, und das alle 7cm. (Nein, ich habe nicht vor Bäume umzuhauen :D)
Das ganze macht dann:
1094760 :rolleyes:


Weiter gehts dann erst wieder am Freitag oder Samstag da jetzt erstmal Weihnachten angesagt ist.

Marcus M
25.12.2013, 09:22
Kanns sein, dass du dich bei den rovings etwas verrechnet hast ?

jumo99
25.12.2013, 09:49
Kanns sein, dass du dich bei den rovings etwas verrechnet hast ?

Es reichen auch deutlich weniger...ich habs nich gerechnet das war mehr geschätzt:D

hier das berechnete:

1 St. 12 cm
1 St. 20 cm
1 St. 30 cm
1 St. 45 cm
1 St. 65 cm
1 St. 90 cm
1 St. 140 cm

Marcus M
25.12.2013, 11:32
Ich würds nochmal durchrechnen, ich glaube du liegst um locker das drei bis vierfache über dem was du brauchst.
Ich meine ich habe letztens in eine 150cm fläche "4auf1" ( oben und unten ) mit 24k rovings gebaut. Habe das mal mit den bekannten Holmberechnungstools nachgerechtnet und hat gepasst.

jumo99
25.12.2013, 12:07
Ich würds nochmal durchrechnen, ich glaube du liegst um locker das drei bis vierfache über dem was du brauchst.
Ich meine ich habe letztens in eine 150cm fläche "4auf1" ( oben und unten ) mit 24k rovings gebaut. Habe das mal mit den bekannten Holmberechnungstools nachgerechtnet und hat gepasst.


Die oben genannten Werte sollten passen. 7 Rovings.
Weniger werde ich auch nicht reinmachen. Aber das kann ja jeder so machen wie er es möchte. :D

jumo99
28.12.2013, 23:31
ein kleines Stück gehts weiter...

Das Holmholz wird geklebt. (stehend)
1096646

Hier nochmal der Aufbau im Detail:
1096647

jumo99
29.12.2013, 21:42
Heutige Arbeiten: :D

Holmbrett wurde laminiert

dann...
Wurde der Motorspant passend gemacht:
1097159

Der hintere Teil des Rumpfes wurde zugeklebt (3mm Balsa)
1097160

Das ganze sieht dann mit (aufgelegtem):rolleyes: Leitwerk so aus:
1097161

Zum schluss habe ich noch die Kernhälften (jeweils oben und unten) miteinander verklebt:
1097162

jumo99
29.12.2013, 23:15
Kleine Ergänzung, da ich schon mehrere Anfragen dazu erhalten habe.

Die Kerne kommen mit Ausschnitt für einen 6mm Holm.
Ich habe meinen mit 10mm Holm gebaut, also um 4mm vergrößert ;)

Küstenschreck
29.12.2013, 23:55
Du solltest mal etwas auf das Gewicht achten du hast eine relativ dicke Fläche wo der 6mm Holm zum fliegen vollkommen ausreichend ist

jumo99
30.12.2013, 23:23
Du solltest mal etwas auf das Gewicht achten du hast eine relativ dicke Fläche wo der 6mm Holm zum fliegen vollkommen ausreichend ist

Das reissts nicht mehr raus. Du kannst ihn ja dann mit nem 6er bauen :D
Da ich viele Rovings drin habe, ist mir ein 10ner, allein schon aus Platzgründen lieber.

jumo99
30.12.2013, 23:26
Servodeckel:
1097667

Der Rumpf wird verschliffen (schön rund), deswegen auch die großen Dreikantleisten:
1097668

Dabei entsteht einiges... :rolleyes:
1097669

Hier noch ein kleines Bild zum Pressen des Holmbretts:
1097670

Marcus M
30.12.2013, 23:35
Das ding wird Blei schwer ;-)

jumo99
30.12.2013, 23:45
Nochmal was wegen dem Gewicht.

Rumpf wiegt so wie er im Moment ist 270g
Motor: 180g
Regler: 63g
Servos: jeweils 13g, gesamt 78g
Akku: ca. 400g
Leitwerk: ca. 50g
Empfänger, Anlenkung und co.: ca. 100g

Somit liege ich am Ende beim Rumpf bei etwa 1089g!
Flugfertig habe ich mir in etwa 1800g vorgestellt.
Mit 800g für die Fläche kommt man gut hin :D

Eisvogel
31.12.2013, 00:04
Nochmal was wegen dem Gewicht.

Rumpf wiegt so wie er im Moment ist 270g
Motor: 180g
Regler: 63g
Servos: jeweils 13g, gesamt 78g
Akku: ca. 400g
Leitwerk: ca. 50g
Empfänger, Anlenkung und co.: ca. 100g

Somit liege ich am Ende beim Rumpf bei etwa 1089g!
Flugfertig habe ich mir in etwa 1800g vorgestellt.
Mit 800g für die Fläche kommt man gut hin :D

Jo, das ist schwer!

Am Rumpf kannst du sicher noch einiges an Gewicht wegschleifen, der schaut noch ziemlich eckig aus.
Das Leitwerk ist auch noch nicht verschliffen, wenn ich das richtig gesehen hab, hier gehen sicher noch gut 10g weg.
Fläche geht auf jeden Fall unter 500g.
Wieso willst du 6 Servos verbauen? bei 1,6m Spw bringen Wölbklappen nix. Auch das RG 15 liefert Auftrieb genug.

Vergiss nicht das finish, da kommen auch noch etliche Gramm dazu. Versuch auf jeden Fall unter 1,5kg zu bleiben.

Küstenschreck
31.12.2013, 00:07
Marcus lass ihn basteln er ist ja soooooooo intelligent deshalb braucht er einen fetteren Holm als ein F3B Modell mit 3m Spannweite :D:D:D
gedacht war das Modell als flotter Segler mit dem man auch Rumbolzen kann

Eisvogel
31.12.2013, 00:21
Der "fette" Holmsteg bring nicht all zu viel Zusatzgewicht, das macht 10 - 15g mehr aus.
Er soll halt die äußeren 35 cm mit dem Styro bündig sein und innen nicht mal einen mm dünner (hab grad den Durchmesser der Rovings nicht parat).

Schwer macht die Sache vor allem zuviel Harz, deshalb hier sparen!

Berni_S
31.12.2013, 00:23
Nobert
bau halt selber einen besser
bevor du hier Jugendliche runterpuzt
an der anzahl der rovings wird noch gearbeitet
erwin
4klappen wegen der landung

lasst julian bauen und erfahrung sammeln
ist ja auch der erste den er baut
oder hat einer schon einen superfelix geflogen

mfg berni

Eisvogel
31.12.2013, 00:40
Bernie, vergiß die Klappen!
Bei der kleinen Streckung braucht die kein Mensch, zum Landen die Querruder 50° nach oben und das Ding kommt runter wie ein Fallschirm.

Wegen Durchmesser der Rovings hab ich grad nachgeschaut, der 10mm Steg sollte innen ca. 1,5mm unterm Styro sein (bei den errechneten 7 St.), dann drückt er leicht vor und kann übers Balsa plangeschliffen werden.

Küstenschreck
31.12.2013, 10:07
Sorry Berni
ich hatte jediglich gebeten auf das Gewicht zu achten, wenn er dann lospoltert wie ein angeschossener Tiger sag ich halt meine Meinung

@ Erwin
mit den 4 Klappen bin ich deiner Meinung, Ich fliege die Minielli und seit ein paar Tagen auch den Zulu, ich dachte die 4 Klappen könnten mir beim Landen Vorteile bringen, ist aber nicht so, ist halt auch Geschmackssache

nach.brenner
31.12.2013, 11:44
Hey Julian, toller Bericht soweit, ich freue mich auf die weiteren Teile :)

viele Grüße,
Jochen

Berni_S
31.12.2013, 12:28
Hi Jungs

Nochmal was zum Gewicht

Die Fläche hat einen Inhalt von 31.2 q/dm plus randbögen von 1,5q/dm und Ltw von 2,3 q/dm
gibt nach FAI einen Gesamtflächeninhalt von 35q/dm

Das wäre eine Flächenbelastung

Bei 1500 gr Fluggewicht von 42,8 Gramm q/dm
Bei 1800 gr Fluggewicht von 51,4 Gramm q/dm
Bei 2000 gr Fluggewicht von 57,1 Gramm q/dm
Bei 2200 gr Fluggewicht von 62,8 Gramm q/dm
Bei 2400 gr Fluggewicht von 68,5 Gramm q/dm
Bei 2625 gr Fluggewicht von 75,0 Gramm q/dm

Wenn ihr jetzt sagt das ich mit Leitwerk reche dann rechnet es einfach ohne aus
Macht den Kohl nicht Fett

Bei dem was es werden soll, also ein flotter E-segler mit RG 15 Profil. Da ist eine Flächenbelastung von 50 bis 60 gramm q/dm wohl in Ordnung, denn das ding soll ja Spaß machen und noch etwas Durchzug haben

Zum Thermik fliegen gibts F5J Flieger

Zu den 4 Klappen
Wir bauen das deshalb weil es auch der Lernphase zugute kommt was Programmierung, Flugphasen,Bau der Anlenkungen, Landeeinteilung usw. angeht
Ob man es braucht sei dahingestellt, wir wollen es

Mfg Berni

v.p.
31.12.2013, 12:31
Julian....super Arbeit....
So fein bauen so einige "alte Hasen" nicht..... respekt!!!
Ich hoffe mal, dass du hier weiter berichtest....;-)
Etwas kritik habe ich aber auch.... verklebst du dein LW nur auf den balsadreikantleisten?!?!

Beste grüße
Max

jumo99
31.12.2013, 13:12
Julian....super Arbeit....
So fein bauen so einige "alte Hasen" nicht..... respekt!!!
Ich hoffe mal, dass du hier weiter berichtest....;-)
Etwas kritik habe ich aber auch.... verklebst du dein LW nur auf den balsadreikantleisten?!?!

Beste grüße
Max


Erstmal Danke für das ganze Lob.
Rumpf und co wird auch noch weiter verrundet.
Leitwerk werde ich vermutlich auf die Dreikantleisten aufkleben und dann zusätzlich seitlich mit einem Kohleband mit dem Rumpf "verbinden"

Ingo der Tompe
08.01.2014, 20:20
wie siehts aus Julian
geht's weiter:p oder hast zuviele Baustellen auf einmal :D:D

Ingo der Tompe
18.01.2014, 08:27
Julian, wie kommst du voran??

jumo99
19.01.2014, 22:01
So ihr Lieben. Ja es geht weiter (@Ingo :D).
Die letzten Wochen war wegen der Schule nichts mit bauen. Also bitte keinen Stress.

Holme werden aus dem Holmbrett geschnitten und in die Kernhälften geklebt. Habe das mit UHU-Por gemacht, geht natürlich auch mit Weißleim etc.
1107940


Nachdem alles trocken ist, wird der Kern mit Doppelband in die Schale geklebt, an die Endleiste kommt Abreißgewebe.
1107941

Jetzt werden die Ruder, Rovings,... eingezeichnet um später zu sehen wo z.b. das Kevlar hin muss.
1107942




Wollte noch was sagen. Bitte spart euch die Kommentare à la "viel zu schwer" oder "übertrieben"... wenn ihr so etwas schreibt dann auch mit Begründung und Verbesserungsvorschlag. Danke

Marcus M
19.01.2014, 22:16
Häh ich habe doch schon mal geschrieben, dass du z.b. Rovings um das ca. 4 fache überdimensioniert hast. Wie auch diverse andre dir gute Ratschläge gegeben haben, was/wie man leichter bauen kann. Alles das hast ignoriert, glaubst du bekommst hier noch Tip´s ?

Eisvogel
19.01.2014, 22:19
edit

jumo99
19.01.2014, 22:20
Häh ich habe doch schon mal geschrieben, dass du z.b. Rovings um das ca. 4 fache überdimensioniert hast. Wie auch diverse andre dir gute Ratschläge gegeben haben, was/wie man leichter bauen kann. Alles das hast ignoriert, glaubst du bekommst hier noch Tip´s ?

Hi Marcus,
nein habe ich nicht ignoriert, nur nicht mehr geschrieben.
Schaue zb die Anzeichnung der Rovinge an, habe mich an das von Erwin gehalten. Heisst es sind vieeel weniger drin! Soweit ichs grade weiss 6 Stück.
Rumpf wurde wegen dem Gewicht auch noch weiter verschliffen. ;)

Das mit den Kommentaren war darauf bezogen, dass man nicht nur schreiben soll ja es ist so schwer sondern auch mal begründen.

Grüßle

Marcus M
19.01.2014, 22:24
wilst mit dem RG 15 Segler Mach1 erreichen ?
Die Rechnung würde mich schon interessieren !

6 rovings klingen realistisch, aber mit 24k nicht mir 50k wie du sie einsetzten willst

Eisvogel
19.01.2014, 22:33
wilst mit dem RG 15 Segler Mach1 erreichen ?
Die Rechnung würde mich schon interessieren !

6 rovings klingen realistisch, aber mit 24k nicht mir 50k wie du sie einsetzten willst

Dann rechne mal vor, wie du auf die Anzahl kommst!

jumo99
19.01.2014, 22:34
wilst mit dem RG 15 Segler Mach1 erreichen ?
Die Rechnung würde mich schon interessieren !

6 rovings klingen realistisch, aber mit 24k nicht mir 50k wie du sie einsetzten willst


Ich habe nichts gerechnet. Erwin hat Rovinglängen gerechnet.
Ich baue das einfach. Ob das nun nachher ein paar Gramm mehr oder weniger wiegt ist egal. 24k Rovings kann man natürlich auch nehmen. Habe aber noch 50er also nehme ich die.

Marcus M
19.01.2014, 22:43
Müsste in den Keller zum Rechner, aber Eckdaten waren etwas über 21 cm Flächentiefe, gewicht 1k Vmax 50m/s spw 1,5m
Da kam/komm ich auf 4 x 24K ( je seite ) hat sich um flug auch so bewöhrt wenn auch das Modellgewicht nur bei 0,7kg liegt.
Selber grechnet habe ich nicht, dafür gibts ja jede Menge Excel Vorlagen im Netz

jumo99
19.01.2014, 22:47
Müsste in den Keller zum Rechner, aber Eckdaten waren etwas über 21 cm Flächentiefe, gewicht 1k Vmax 50m/s spw 1,5m
Da kam/komm ich auf 4 x 24K ( je seite ) hat sich um flug auch so bewöhrt wenn auch das Modellgewicht nur bei 0,7kg liegt.
Selber grechnet habe ich nicht, dafür gibts ja jede Menge Excel Vorlagen im Netz

Na dann bau du ihn doch mit 4 24k Rovings. Mag sein dass das fliegt... mir wärs deutlich zu labbrig. Ich baue ihn so, wie Erwin die Rovinglängen berechnet hat, du kannst ja deine Fläche gerne mit 4 Rovings bauen.

Eisvogel
19.01.2014, 22:50
Müsste in den Keller zum Rechner, aber Eckdaten waren etwas über 21 cm Flächentiefe, gewicht 1k Vmax 50m/s spw 1,5m
Da kam/komm ich auf 4 x 24K ( je seite ) hat sich um flug auch so bewöhrt wenn auch das Modellgewicht nur bei 0,7kg liegt.
Selber grechnet habe ich nicht, dafür gibts ja jede Menge Excel Vorlagen im Netz

SPW 1,6m
Fluggewicht 1,8 kg lt. Julian
HOTLINER steigen mit 50m/sek auf der Geraden wird's wesentlich schneller

jumo99
19.01.2014, 22:50
Fläche wird jetzt so gebaut:
Rovinge pro Seite (50k)
1 St. 12 cm
1 St. 20 cm
1 St. 30 cm
1 St. 45 cm
1 St. 65 cm
1 St. 90 cm
1 St. 140 cm


Wer das anders machen möchte, soll das tun.

jumo99
19.01.2014, 22:51
SPW 1,6m
Fluggewicht 1,8 kg lt. Julian
HOTLINER steigen mit 50m/sek auf der Geraden wird's wesentlich schneller


Ja Erwin Gewicht ist grob geschätzt. Ich denke am Ende sollte er in etwa in diesem Bereich liegen. Aber das sieht man dann ja:)

Küstenschreck
19.01.2014, 23:03
Last ihn halt bauen wenn er leichtes Holz nimmt und sparsam mit dem Harz umgeht mag es noch gehen

jumo99
26.01.2014, 14:48
Rovinge wurden wie oben angegeben geschnitten.
Zum Verständnis, warum ich einen 10ner Holm genommen habe, nochmal ein kleines Bild
zur Rovingbreite.
1110966

Jetzt wurde das Aramid für das Scharnier geschnitten. Ich nehme einen durchgängigen Streifen
in Linealbreite (etwa 25mm)
1110970

Das ganze schonmal auf den Kern gelegt:
1110973

Jetzt wird das Beplankungsholz (1mm) mit Schnellschleifgrund behandelt. (ist ein Porenfüller)
1110974

Die Flächenservos (TGY9025MG vom King:D)habe ich auch schon entsprechend gelötet:
1110977

Küstenschreck
29.01.2014, 12:15
Was macht deine Fläche ??

jumo99
29.01.2014, 13:38
Nix... Schule geht grad vor :rolleyes:
Am Wochenende gehts dann weiter :D


Was macht deine Fläche ??

jumo99
01.02.2014, 01:32
Sodele, heute mal die Oberseite gemacht :D
1113427

Was gibts hier viel zu sagen... 1mm Beplankung, 50k Rovings, 80er Kohlegelege (biax), Raute aus 160er Biax, Kevlar.

Rovinge Stück für Stück reinlegen... Kevlar anbringen... auf das Beplankungsholz das Gewebe drauf -> später alles zusammen und pressen.

Habe das ganze auch gefilmt. Video werd ich die Tage noch hochladen.

PS: Für meine Leute, dies Gewicht zählen :D 110g Harz ;)

Grüßle

Fritz
01.02.2014, 21:09
Hallo!
Hast Du das Balsa zusammen geleimt oder hast Du 1,6 mtr. Langes Balsa genommen?

jumo99
01.02.2014, 21:57
Hallo!
Hast Du das Balsa zusammen geleimt oder hast Du 1,6 mtr. Langes Balsa genommen?

Nein, ist eine Platte.
Für diesen hier habe ich eine Platte mit 1,50m Länge genommen, musste also jeweils außen 5cm ankleben.
Die Platten sind schon leicht selektiert, gibts natürlich auch in anderen Größen.
Bestellt bei Herr Thoma :D

jumo99
02.02.2014, 10:10
Noch ein Bild von der Oberseite unter der Steinpresse :D:p

1114067

Ingo der Tompe
02.02.2014, 10:49
altbwährt... aber welch asterei :D

Fritz
02.02.2014, 11:04
Vielen Dank für die Info, Thomabalsa ist mir ein Begriff.
Schöner Baubericht den Du da machst. Eine Frage habe ich aber noch: Ist eine Erpressung mittels Unterdruck eigentlich besser/fester als mit der oben gezeigten Stein Methode?

Küstenschreck
02.02.2014, 11:11
Moin Fritz
der eine nimmt Vakuum der andere Schraubzwingen und der dritte ist halt Pflasterer :D aber das funktioniert alles,
falls du Interesse hast, der Rumpf ist auch für größere Spannweiten ausgelegt, 1,8m ist kein Problem

Ingo der Tompe
28.02.2014, 19:11
na Julian?! wie ist die fläche geworden??

Ralf Schnippkoweit
01.03.2014, 08:31
Ähhh , wie jetz ? 180cm ? wieso bekomme ich nur 150 cm ?

Grrr.

Gibtes da ein Mittelteil zum anpassen ?

LG Ralf

Küstenschreck
01.03.2014, 10:51
Moin Ralf
du weist doch ich bin Flexibel ;)
kannst auch 60cm Mitte und 60cm Ohren haben oder ........ :D:D

jumo99
03.03.2014, 11:47
So Jungs...
hab mal bissle weitergemacht.

HLW mit Epoxy auf den Rumpf geklebt.
(Wird nachher noch seitlich verstärkt)
1128074

sieht schon gut aus :D
1128075

jumo99
08.03.2014, 00:49
So sieht noch meine Verstärkung zum Rumpf aus:
1130077
Ob das jetzt unnötig ist oder nicht... darüber lässt sich streiten.
So hält das ganze jedenfalls, mag sein es ginge auch ohne :D

Dann den Rumpf noch sauber verschliffen und dann gings auch ma ans folieren...
Raus kam dann das:
1130075
1130076

Das HLW werd ich dann noch in einer anderen Farbe machen... :D

Ingo der Tompe
08.03.2014, 07:46
fein geht weiter
dann geht's ja bald an den antrieb.. hattest da schon was, oder bist da noch in der findungsphase?

jumo99
08.03.2014, 10:28
fein geht weiter
dann geht's ja bald an den antrieb.. hattest da schon was, oder bist da noch in der findungsphase?


Joa... Antrieb kommt dann mal ganz zum Schluss....
Aber Gedanken und Motoren gibts schon :D
Als erstes wird mal nix besonderes reinkommen... ein SK3
Motor (gefangener Außenläufer). Nach diesem wird dann aber
vermutlich ein Hacker oder Scorpion mit nem kleinen Reisenauer Getriebe reinkommen...

Werde nachher mal noch ein Bild vom 1. Setup hochladen

jumo99
08.03.2014, 11:35
So hier mal mein 1. Setup

SK3 Motor, 840KV; 100A YEP; 11x6 Klapplatte
Zellenzahl muss ich noch testen... bei dem Motor brennen bei 70A die Wicklungen durch...:D:rolleyes:
(Musste ein Freund schonmal herausfinden :D)

1130125

und hier nochmal der Motor:
1130126

Ingo der Tompe
10.03.2014, 21:30
hier nochmal das Leitwerk
auf A3 in 1:1
die form kann ja jeder gestalten wie er will.. also nur ein vorschlag

1131476

jumo99
30.03.2014, 21:42
So heute ging's etwas weiter....:D

HLW bebügelt, somit ist der Rumpf jetzt komplett foliert.
1141349

Dann noch den Motor "eingebaut":
1141351

Ingo der Tompe
12.05.2014, 19:52
tach

na wie siehts hier aus?

Küstenschreck
12.05.2014, 19:55
Hier sehe ich schwarz :D:p:D

jumo99
10.06.2014, 23:23
So hier mal eben meine ANlenkung des Leitwerks.
Angelenkt mit einem bzw zwei :D Stahldrähten und jeweils einem Kugelkopf.

Die verbauten Servos sind keine besonderen :D:D *king*

1174761

1174762

Ingo der Tompe
11.06.2014, 18:46
fein julian, dass du doch noch weiter machst :D
denn fehlt ja nicht mehr viel