PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spitfire 2m von Seagull Models



konsty123
24.11.2013, 14:57
Hallo Warbird Fans,

hab bei Staufenbiel eine Spitfire mit 2014 von Seagull entdekt.
Der Preis ist sehr ansprechend.Wie ist die Verarbeitung und das Flugverhalten?
Ich leider nichts im Netz dazu finden können.


http://www.modellhobby.de/SEAGULL-SPITFIRE-ARF.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=0885500140&t=3&c=11523&p=11523

Grüße Konstantin

Bongo
28.11.2013, 00:39
Moin Konstantin,

Da dieses Modell gerade ganz neu auf dem Markt erschienen ist, glaube ich nicht, dass es schon dafür einen Erfahrungs- bzw. Baubericht gibt.

Alles Gute,

Jim (Bongo)

Airmartin
28.11.2013, 07:07
Hallo zusammen,

ich konnte mir die neue Seagull Spitfire hier schon mal genauer anschauen: http://www.der-modellbautreff.de/flugmodelle/flugmodelle-verbrenner/spitfire-26-38cc-sea-183.htm

Sie steht dort zusammengebaut im Laden und macht einen guten Eindruck, die Proportionen passen, soweit ich das beurteilen kann, das Fahrwerk ist ganz aus Metall und das Folienfinish

gefällt mir auch.

Ich habe aber grade die große (2m) PT 19 von Seagull in Arbeit und damit ist mein Hangar erstmal voll....

Gruß Martin

technikant
04.12.2013, 02:41
Oha,

die könnte mir auch gefallen. Ich erkenne viele Einzelteile wieder, da ich z.Zt. an der Sea Fury 1800mm von Graupner baue. Die ist meines Wissens nach ebenfalls vom gleichen Hersteller. Spinner, Fahrwerk inkl. Hecksporn, Räder u. andere Teile scheinen baugleich. Ich hoffe, das man hier bei der Spit aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat, da die SF doch einige Problemzonen hat. Auch hier wird die Elektrofraktion Mühe haben, den Schwerpunkt ohne ein Pfund Blei in der Nase hinzubekommen.

Ein schöner Warbird... Schaut euch aber genau das mech. Fahrwerk u. die Fahrwerksaufnahme in den Flächen an, da gab es bei der SF massive Probleme. Aber dafür sind wir ja Modellbauer... ;)

Gruß

Dieter

konsty123
17.12.2013, 12:04
Ich war vor paar Wochen und hatte die Möglichkeit den Flieger genauer an zuschauen.
Qualität ist Top und scheint sehr leicht zu sein, perfekt für E-Antrieb.

Ich werde wohl zum Frühjahr eine kaufen.

Wie der Kollege schon schrieb, man muss die Fahrwerkaufnahme verstärken.
Und der Motordom ist viel zu schwach für 30/50ccm.
Die Haube lässt sich bis vorne öffnen was ich sehr praktisch für den Einbau der Auspuffanlage finde.

Das Einziehfahrwerk aus voll Aluminium schein auch brauchbar zusein

Hughes500
25.12.2013, 10:27
Hi zusammen
Habe mir die Spitfire eben bestellt. Motorisiert wird sie mit einem Hacker A60-18L und 12S. Den Motor habe ich noch hier liegen. Betreibe diesen Motor schon in anderen Modellen an 12S und das klappt richtig gut. Luftschraube wird 22x12.
Wenn ich sie habe melde ich mich wieder.
Noch schöne Weihnachtstage und Guten Rutsch ins neue Jahr
Gruß Dieter

Hughes500
30.12.2013, 17:35
Hallo zusammen
Die Spit wurde heute geliefert. Erste Kontrolle, alles soweit ok. Ab nach Hause und richtig kontrolliert. Es gibt schon den ein oder anderen Makel ( Klarlack nicht immer ok, Scharnier lose ), aber es sind wirklich nur Kleinigkeiten. Für den Preis absolut ok. Habe die Spit mal lose zusammengesteckt um die Größe zu sehen. Es passt alles sehr gut und ne angenehme Größe. Motorhaube angesteckt und mit Klebeband fixiert. Ab auf die Waage .
Modell 3585 gr
Fahrwerk kpl. mit Räder 440 gr
Spinner 100 gr
Motor Hacker A60-18L 970 gr
Regler Jeti 99 135 gr
Lipo 12S 5000mAh 1600 gr
Servos 9 Stk 450 gr
=======
Summe 7280 gr
Mein Ziel waren 8 Kg Abfluggewicht, das wird wohl leicht zu halten sein. Als Prop werde ich nen Ramoser 4 Blatt montieren. Soviel mal als erste Info.
Das Modell sieht wirklich sehr schön aus und gefällt mir gut.
Guten Rutsch ins neue Jahr
Gruß Dieter

technikant
31.12.2013, 20:22
Hallo Dieter,

Glückwunsch zur neuen Spit !!:) Erzähle uns vom Baufortschritt u. vor allem von den kleinen Macken die Modelle dieser Art mit sich bringen, wir sind neugierig...:D

Du hast dich auch für einen Ramoser 4-Blatt entschieden, dein erster? Meiner (18") liegt für meine 1,8m Sea Fury auch seit ein paar Tagen unter meinem imaginären Tannenbaum. Das sind echt tolle Dinger, aber s....schwer! Habe ihn mal probehalber zusammengebaut u. bin erstaunt, wie einfach das Einstellen mit dieser pfiffigen Verstellmechanik klappt. Bin gespannt, wie es sich mit so einem Teil fliegt. Zum Einfliegen werde ich aber erst eine 18x12er 2-Blatt Holzlatte einsetzen.

Der A60-18L wird aber für einen 22" 4-Blatt bei moderater Steigung etwas knapp bemessen sein. Herr Ramoser berechnet dir gerne, was mit deinem Motor sinnvoll ist. Habe mir für meinen Wunschprop auch eine Antriebskombi berechnen lassen.

Einen guten Rutsch ins neue wünsche ich!

Gruß

Dieter

Hughes500
01.01.2014, 10:59
Hallo zusammen
@Technikant und Namensvetter. Den A60 betreibe ich in anderen Modellen mit einer 22x12 Zweiblatt. Ramoser soll mir eine Alternative in 4 Blatt ( zur 22x12 ) anbieten. Alle Ruder der Spit sind ja in Hohlkehle ausgeführt :cool:. Habe gestern mal alle eingeklebten Scharniere geprüft, eines wurde vergessen zu kleben. War keine große Sache es neu zu verkleben. Alle Ruder sind gerade und leichtgängig. Das mech. Fahrwerk wurde auch unter die Lupe genommen. Dämpfung und Verriegelung funktionieren gut ( zumindest in der Hand ). Leider ist keine der Schrauben mit Sicherungslack gesichert. Alle Schrauben sichern. Der nächste Fehler sind die Radachsen. Sie sind 4mm zu kurz :rolleyes: . Es handelt sich um 4mm Achsen. Habe mir neue aus 4mm Silberstahl gemacht. Da alle Ruder schon eingebaut sind, hält sich der Bauaufwand für mich in Grenzen, werde daraus keine Scale-Spit machen. Ist mein erster Warbird in dieser Größe mit Einziehfahrwerk und soll mich einfach an das Thema führen. Das die mit dem Klarlack nicht umgehen können, sei ihnen verziehen. Es sind keine wirklichen Lacknasen, aber man sieht schon den ein oder anderen Fehler im Lack. Habe sie bei Staufenbiel bestellt, denn er war der einzige der liefern konnte. Ich für mein Empfinden bin mit dem Preis und der gelieferten Ware sehr zufrieden. Werde die Sache langsam angehen und ohne Hatz das Modell fertigstellen . Der Rumpf ist breit genug um die 6S Packs ( 2x6s 5000mAh ) nebeneinander zu platzieren, somit kommt man bis vorne zum Motorspant. So das war es erst mal, halte euch auf dem Laufenden. Aber bitte nicht drängeln ;).
Gutes neues Jahr
Gruß Dieter

Hughes500
01.01.2014, 17:42
Hallo zusammen
Und weiter geht es mit der Spit. Habe heute die Fahrwerksausschnitte in den Flächen freigelegt. Fahrwerk passt erst mal sauber in die Aufnahme, aber es schließt bündig mit der Flächenoberkannte ab. Wenn jetzt noch die Fahrwerksabdeckung montiert ist, sitzt diese 3mm über der Fläche. Das geht überhaupt nicht. Ich muss also die Fahrwerksaufnahme mind.2mm tiefer setzen. Das geht schon, da genug Platz ist. Die Fahrwerksabdeckungen passen auch nicht und müssen neu angefertigt werden. Die Aktion mit dem Fahrwerk ist schon ne größere Sache und wird Zeit brauchen. Dieser Mangel ist so nicht akzeptabel. Was solls, der Winter ist lang :cry:.
Gruß Dieter

Hughes500
11.01.2014, 17:43
Hallo zusammen
habe immer wieder etwas weiter gebastelt an der Spit. Musste ja die Fahrwerksabdeckungen ändern und das Fahrwerk tiefer in die Fläche setzen. Hat soweit alles einigermaßen geklappt. Bin mit dem Ergebnis zufrieden. Habe mittlerweile den Motor und die Luftschraube montiert. Ob der Spinner bleibt, ist noch unklar. Es geht langsam aber stetig voran. Hier mal zwei Bilder. Luftschraube ist von Ramoser 19,9x12. Hat mir Herr Ramoser aufgrund der gesendeten Daten empfohlen.
Gruß Dieter

technikant
26.02.2014, 17:13
Hallo Dieter,

wie isset mit der Spit? Baust du noch oder fliegst du sie schon? Das letzte Bild mit dem Ramoser Prop sieht ja g.... aus, der steht ihr super!!


Gruß

Dieter

Hughes500
06.03.2014, 11:23
Hi zusammen
Habe es sehr langsam angehen lassen. Befinde mich aber in der Endphase. Habe alles am Wochenende zusammengebaut und den Schwerpunkt kontrolliert. Passt perfekt. Danach wurde sie Flugfertig gewogen. Abfluggewicht 8050gr. Habe mein Ziel mit 8Kg erreicht. Gehe jetzt aber erst mal in Urlaub, wird also die nächsten 3 Wochen nix passieren. Ob die Kombination A60-18L und der Ramoser ( 19,9" ) passt, wird der Erstflug zeigen, bin da etwas skeptisch ob mir die Geschwindigkeit reicht. Kann aber im nachhinein noch geändert werden. So ist der aktuelle Stand.
Gruß Dieter

beneisi
10.05.2014, 21:16
Hallo zusammen,
konnte Ende Februar 2014 noch eine Seagull Spitfire bei Staufenbiel ergattern. Der Preis war ja sehr verlockend, für nen so weit vorgefertigten Flieger. Bin aber leider erst jetzt zum Aufbau der Spit gekommen, da noch einiges Andere " Brettlägerig" war.
Alle Teile aus dem Baukasten machen einen recht guten Eindruck, von kleineren Transportschäden mal abgesehen. Die Motorisierung wird ein LRK Rotomax 50cc im Duett mit 10S 5000er übernehmen. Über eine 4 Blatt Luftschraube habe ich mir auch
schon Gedanken gemacht. Mal sehen was die Bastelkasse sagt !:D Super ist die sehr große Wartungsklappe am Rumpf ! Hier lässt sich ja wirklich alles zur Elektrifizierung unterbringen. Der Schwerpunkt sollte auch gut einstellbar sein. In den nächsten
Tagen geht´s weiter!

Grüße Christian

Danny82
11.05.2014, 22:16
Hallo.
Könnte vlt mal jemand die Größe der Haube messen? Würde gerne einen Benziner mit ca 30ccm einbauen.
Danke und Gruß

beneisi
12.05.2014, 16:05
Hallo,
die Maße der Motorhaube sind: Länge ( bis Rumpfanfang ) 310 mm,
Breite 155 mm und der Spinnering hat 95 mm Durchmesser. Bei JP-Perkins
hat man mir telefonisch mitgeteilt, daß die Spitfire mit einem 35 ccm super
fliegen soll !!

Gruß Christian

Danny82
12.05.2014, 16:30
Hi.
Danke für die Maße. Hast du evtl noch eine Höhe für mich?
Gruß
Danny

beneisi
12.05.2014, 17:55
Hallo,
na klar, hier die Höhe der Haube:
220 mm am Ende ( Rumpfanfang )
ca 160 mm Anfang Auspuffattrappe ( hinter Spinner ).

Gruß Christian

Danny82
12.05.2014, 18:00
Supi, danke dir.
Jetzt kann ich mich mal auf die suche nach einem Motor machen...;)

Danny82
12.05.2014, 18:08
Könntest du vlt mal messen wie der Abstand von dem Loch ( mitte ) im Motordom bis zur Haubenunterkante ist?

beneisi
12.05.2014, 20:02
Hallo Danny,
also das sind ca 130 mm !

PULSAR1
13.05.2014, 01:04
kann mir vielleicht jemand ein paar fotos von der ganzen spit machen,aus mehreren perspektiven?
das wäre super,danke

Rommy
28.05.2014, 19:25
Hi Spitgemeinde,
hat denn noch keiner geflogen?
Grüße Rommy

beneisi
26.07.2014, 20:20
Hallo zusammen,
es ist geschafft! Meine Spit hat heute endlich ihre ersten Platzrunden absolviert und dabei wirklich eine gute Figur gemacht. 8,1Kg Abfluggewicht wollen schon bewegt werden. Diese Aufgabe übernehmen 10s 5000mAh im Duett mit einem 50 cc Außenläufer und ner 21x10 Menz Holzluftschraube. Das Ganze gönnt sich dabei 78 Ampere. Reicht gut aus, die Spitti ist damit kraftvoll unterwegs. Kann aber auch mit Halbgas und relativ langsam geflogen werden. Schwerpunkt ist vollkommen ok, man erlebt keine Überraschungen. Auch die angegebenen Ruderausschläge sind stimmig. Anbei noch nen paar Bilder aus der Bauphase und vom Erstflug. Leider waren doch noch einige Arbeiten und Ausbesserungen vor dem Erststart an der Spitfire zu erledigen. Sollten Fragen auftauchen, einfach mailen.

Gruß Christian

fw-190
06.08.2014, 17:45
hallo
kannst du mir sagen wie breit der Schacht für das Einziehfahrwerk ist


Gruß Uwe

Picojet1
28.01.2015, 11:02
Hallo Zusammen

Nun gibt es die Seagull Spitfire schon über ein Jahr und irgendwie findet man kaum Infos darüber. Hat einer von euch die Maschine schon mal mit einem 30 cc DLE aufgebaut ? Wie ist damit das Abfluggewicht und wie lässt sich ein erträglicher Schalldämpfer montieren ? Reicht die Leistung überhaupt ? Und vor allem, wie fliegt das Modell überhaupt, besonders bei der Landung ? Ist das enthaltene Fahrwerk o.K. oder sollte man es direkt entsorgen ?
Fragen über Fragen. Vielleicht kann ja jemand von euch ein wenig Licht ins Dunkle bringen.....

ggrambow
30.01.2015, 23:44
Hallo,

man findet wirklich wenig. Habe nach Weihnachten :) mit dem Bau der Spitfire begonnen. Ich versuche mal, die eine oder andere Erfahrung mitzuteilen. Für den Preis bekommt man wirklich viel, aber man muss schon Spass am Basteln haben. Es gibt halt viele Kleinigkeiten, bei denen man nacharbeiten muss. Bin gerade an der Fahrwerksabdeckung, ist oben schon beschrieben, die mitgelieferten Teile stehen aus der Fläche heraus. Versuche das gerade mit 0,8 mm Aluminium, leicht an die Flächenform gebogen, wenn' s fertig ist kommt ein Bild. Möchte die Fahrwerksauflage nicht tiefer ausschneiden, da habe ich sowieso noch Bedenken ob das stabil genug ist und weiss noch nicht, wie ich die verstärken kann. Wäre für einen Tip dankbar!!

Als Antrieb habe ich den Saito FG 40 geplant wegen des Sounds und des kleinen Schalldämpfers. Der Motor wird leider unten etwas aus der Haube herausschauen und ich muss den Motorträger 2 cm einkürzen. Da bin ich aber noch nicht.
Das Fahrwerk macht keinen so schlechten Eindruck, aber das werde ich dann nach der ersten harten Landung sehen. Ich probiere es auf jeden Fall damit.
Mehr und Bilder zu Detailarbeiten folgen dann, Anfang März möchte ich das Teil in der Luft haben.

Gruß Gerhard

silberkorn
30.01.2015, 23:54
Ich habe hier noch einen Motor der an 6S eine 220cm Taylorcraft mit ca. 4,5kg endlos senkrecht nach oben bringt.
Wenn ich die Spit scale fliegen will und senkrecht nicht drin sein muss sollte der Motor mit den 6S doch einigermassen locker reichen, oder?
Der Motor ist angegeben mit:

E-Segler: bis 7800g
Sport- und Scale: 7100g
Kunstflug: 6000g
Kunstflug 3D: 4100g

Sollte gehen, oder?

Gruß

Alex

Picojet1
12.02.2015, 16:03
Gibt es schon Bilder zum Baufortschritt ? Ich habe mittlerweile auch eine bestellt. Ist aber zur Zeit nicht am Lager. D.H. sie wird wenn es gut läuft Anfang März bei mir sein.

rcpilot1206
17.02.2015, 12:19
hallo...
habe mir auch eine bestellt....
zwar nicht scale aber sonst wirklich schönes modell...
leider hatte ich beim auspacken der linken fläche gesehen das da wirklich unschön gearbeitet wurde...(siehe bilder)
hab es auch schon reklamiert ....bin gespannt ob ich die fläche ersetzt bekomm....
1303145
1303146
ach ja noch ne frage in die runde...euer flächenstab geht der bei euch so mega stramm in rumpf und flächen?
so dann hoff ich mal das ich noch einiges zu lesen bekomm:-)
gruß martin

Picojet1
17.02.2015, 16:59
Ich kann leider noch garnichts sagen. Der Liefertermin wurde vom 20.02 auf den 25.03 verschoben.
Vermutlich Hat das Schiff Gegenwind :confused:

Ich übe mich in Geduld....

ggrambow
20.02.2015, 23:06
Hallo Andreas,

habe gerade gesehen, dass die Spitfire bei Staufenbiel offenbar wieder da ist. Wenn Du die andere Reservierung stornieren kannst, bestell bei Staufenbiel. Was man hat, hat man. Habe mich im September bei Lindinger für eine Dc-3 von EMC vormerken lassen, angeblich 4 Wochen. Bis heute nicht verfügbar und bei Lindinger auch nicht mehr im Shop zu finden. Diese Lieferanten aus Asien sind alle nicht kalkulierbar.

Versuche am Wochenende ein paar Bilder zu Detaillösungen bei der Spitfire einzustellen. Motordom ist schon verkürzt und der Motor montiert. Jetzt kommen die vielen inneren Kleinigkeiten, macht aber weiter Spaß und sehe dem Erstflug gespannt entgegen.

Gruß Gerhard

ggrambow
20.02.2015, 23:17
Hallo Martin,

meine Meinung zu der kleinen Macke am Flügel: wenn Du anfängst zu bauen wirst Du feststellen, dass dies das einfachste Problem ist. Ein bisschen Balsa und Folie oder Farbe und das Problem ist gelöst. Ich finde man muss hier das Preis / Leistungsverhältnis sehen. Zu dem Preis ein fehlerfreies ARF Modell in dieser Ausstattung kann nicht gehen.

Gruß Gerhard

Picojet1
21.02.2015, 13:37
Ich muß gerade lachen....Woher wusstest du das ich bei Lindinger bestellt habe :-)

Wir habe sogar zwei dort bestellt und auch schon vor 3 Wochen bezahlt. Ich muss fairerweise sagen, das sie dort am günstigsten war. Da die Preise jetzt aber auch noch nach oben korrigiert wurden, müssten wir 50 Euro pro Modell drauf legen wenn wir wo anders bestellen.
Wir sind im Moment auch hin und her gerissen, was wir nun machen sollen.

Mal sehen wie lange unsere Geduld ist.....

Auf die Fotos freue ich mich.

ggrambow
21.02.2015, 14:30
Lindinger war Zufall. :)

Gruß Gerhard

ggrambow
21.02.2015, 14:42
Hallo,
nachfolgend die kleinen Lösungen aus der Fertigstellung der Spitfire. Fotos vom Modell sind ja schon oben, mache ich erst wenn ich weiter bin.

Leider passt für die Standardservos´s kein einziger Ausschnitt. Überall muss in beiden Richtungen etwas weggeschliffen werden und der Ausschnitt für die Kabeldurchführung eingearbeitet werden. Beim Höhenruder passt mit etwas nacharbeiten ein 13 mm Servo, da sitzt aber dann der Servoarm zu tief für den Ausschnitt in der Abdeckung. Außerdem kommt man mit dem Schraubendreher nicht vernünftig dran. Lösung: 6 mm Sperrholz an das Servo schrauben und dann einkleben. Habe zwei Dymond DS 2100 MG eingebaut.

1304935

Wenn man beim Spornrad lt. Anleitung einen Stellring als Distanzstück verwendet, sind die Anlenkhörner zu tief, ohne Stellring zu hoch. Habe anstelle der beigefügten Gabelköpfe 3 mm Kugelköpfe genommen, dann passt es mit Stellring genau. Für die Feder muss noch eine Aussparung in den Rumpf geschliffen werden.

1304937

Im Rumpf ist die Sperrholzplatte m.E. zum Verschrauben der Servo´s zu dünn. Habe da mit 3 mm Sperrholz verstärkt.

1304936

Die Scharniere für die Landeklappen habe ich mit einem Stück Schrumpfschlauch gesichert, die sind qualitativ nicht so toll. Ob das so hält, werde ich sehen, ist aber eine einfache und günstige Lösung.

1304932

Den Radkasten für das Einziehfahrwerk habe ich mit 1 mm Sperrholz verschlossen und schwarz gespritzt, da hat man gespart. Bei dem Servo muss auch noch die Auflage mit 3 mm Sperrholz erhöht werden, das geht nicht tief genug rein, zumindest nicht bei dem Dymond DS 5100 MG, welches ich überall verwendet habe. Das Servo hat aber ein Standardmaß. Sind halt alles Kleinigkeiten die aufhalten.

1304931

Den Motordom habe ich 20 mm gekürzt, mit 2 Aluwinkeln verstärkt und außen noch zusätzlich Laminat rumgezogen. Der geplante Saito FG 40 ist nicht ganz leicht und wenn der beim Anwerfen mal zurückschlägt, muss der Motordom schon was aushalten.

1304933

Demnächst mehr.

Gruß Gerhard

Picojet1
21.02.2015, 19:36
Schöne Bilder. Da bei mir ein DlA 32 rein soll muss das Servobrett vermutlich eh dem Schalldämpfer weichen. Aber das sehe ich erst wenn das Teil hier ist. Im schlimmsten Fall muss vorne so ein pittsmuffler dran. Das hoffe ich aber nicht.

ggrambow
23.02.2015, 23:11
Hallo,

nächster Schritt. Hatte ja schon mal erwähnt, dass ich die Fahrwerksabdeckung aus Alu machen will, weil die beigefügten Abdeckungen aus Sperrholz zu weit rausstehen und nicht der Flächenform angepasst sind.

Habe 0,8 mm Alublech genommen, für die Befestigung 2 mm Gewindestange gebogen und verschraubt. Läßt sich sauber an die Flächenform biegen. Innen habe ich keine Farbe aufgebracht, passt gut zu den Alu-Fahrwerksbeinen. Aussen natürlich mit Farbe.

1306722

Ansonsten sind die Flächen jetzt flugfertig, jetzt ist die Technik im Rumpf an der Reihe.

Gruß Gerhard

ggrambow
23.02.2015, 23:18
Hallo,

doppelt geladen, sorry.

Gruß Gerhard

ggrambow
23.02.2015, 23:34
Hallo Andreas,

mit dem DLE 32 wirst Du die gleiche Herausforderung (Probleme kennen Modellbauer ja nicht) bekommen wie ich. Abstand zwischen Motordom und Haube vorne sind bei der Spitfire 16 cm. Der DLE 32 hat 16,9 mm vom Motorträger bis zur Mitnehmerscheibe, das heißt 1 cm Abstand zwischen Haube und Spinner, dass ist optisch nicht so schön. Wenn Du den Träger verkürzt, muß Du für den Vergaser eine Aussparung in den Motordom schneiden, habe ich bei dem Saito auch schon im Standard. Müßte gehen, ansonsten mußt Du wohl auch den Motordom verkürzen.

Schicke in Kürze Bilder von der Einbaulösung des Saito.

Gruß Gerhard

Picojet1
24.02.2015, 09:32
Hallo Gerhard

Vor dem kürzen des Doms habe ich keine Angst. Das ist schnell erledigt. Mir macht der Einbau des Schalldämpfers sorge. Ich gehe davon aus, das das Brett komplett weichen muss. Wenn Irgendwann die Lieferung kommt und ich mehr weiß, dann kann ich gerne darüber berichten.

Stell doch bitte mal ein Foto vom geschlossenem Fahrwerk ein. Mich würde die Passung Interessieren.

LG

Picojet1
26.02.2015, 16:24
So,Geduld war vorbei. Bestellung ging nun an einen Händlerkollegen, und was soll ich sagen.......Wurde heute Versand.
Also werde ich sehr bald auch Informationen weitergeben können.

LG

ggrambow
01.03.2015, 17:03
Hallo,
bin einen ziemlichen Schritt weiter, fast flugfertig.

Motoreinbau: Bei der Abgasführung habe ich improvisiert mit einem Wellschlauch aus dem Baumarkt. Ob das Einfluss auf die Leistung oder das Laufverhalten hat, werde ich sehen. Für das Restöl aus dem Kurbelgehäuse habe ich einen Schlauch an den Abgasaustritt gelegt, damit es mit dem Abgasstrom vom Modell weggeleitet wird. Ohne Ausschnitte in der Haube geht´s natürlich leider nicht.

1309650

1309652

Für die Elektronik ist Gemini II mit Magnetschalter und für die Zündung ein Sparkswitch von Powerbox eingebaut. Damit ist außen kein Schalter sichtbar.

1309665

Die Abdeckung für das Spornrad habe ich geschraubt, nicht geklebt lt. Anleitung. Da muss man garantiert irgendwann mal ran. Bei der Abdeckung ist fälschlich der graue Mattlack auf der Innenseite aufgebracht, außen glänzt es prima. Da muss ich erst mal matten Klarlack besorgen und nacharbeiten. Die Schrauben kriegen auch noch eine andere Farbe.

1309657

Und jetzt das fertige Werk:
Die Luftschraube nehme ich zum Einfliegen. Wenn alles läuft, muss da noch was Passendes drauf.

1309658

1309659

1309660

Was jetzt noch fehlt ist der Schwerpunkt. Liegt leider deutlich zu weit hinten. Da werde ich wohl erst mal die Akku´s nach vorne verlagern und dann weiter sehen.

Wenn nächstes Wochenende das Wetter mitspielt, wird´s dann ernst. Bin sehr gespannt auf das Flugverhalten.

Gruß Gerhard

Picojet1
02.03.2015, 20:33
Schöne Bilder, lieben Dank. Das mit dem Schwerpunkt habe ich auch schon mal gehört. Ich drücke alle Daumen für den Erstflug und freue mich auf deinen Bericht. Vielleicht kannst du ja ein Video machen. Das wäre großartig.
Bis dahin...
LG

ggrambow
09.03.2015, 18:30
Hallo,

das Wetter hat mitgespielt, gestern war erfolgreicher Erstflug. Hatte den Schwerpunkt mit Blei noch 15 mm hinter die angegebenen 114 mm gelegt, trotzdem deutlich kopflastig. Ich mußte viel Höhe trimmen und das Modell stellt sich beim Rollen trotz gezogenem Höhenruder schnell auf die Nase. Die Angabe in der Anleitung ist völlig falsch. Werde jetzt wieder jede Menge Gewicht rausnehmen. Wenn ich für mich den richtigen Schwerpunkt gefunden habe, stelle ich das hier ein. Wird aber erst nach Ostern sein, die nächsten Wochenenden sind anders verplant.
Ansonsten fliegt das Modell super, tolles Bild und ein super Sound. Für ein scale-ähnliches Flugbild reicht bei dem Motor halbgas.
Muss mal sehen, dass ich beim nächsten Mal jemanden zum Fotografieren oder Filmen finde.

1314086

Gruß Gerhard

Picojet1
10.03.2015, 08:14
Das wäre toll wenn du den Schwerpunkt angeben könntest. Wir sind auch fast soweit. Die Modelle sind mittlerweile da und das erste ist schon im bau. Ich denke das ich mit meiner am Wochenende beginnen kann.
Halt uns auf dem Laufenden.

LG

Picojet1
23.03.2015, 07:04
Gibt´s noch nichts neues ? die erste Maschine von uns steht kurz vor der Fertigstellung. Jetzt wäre eine Schwerpunktangabe Gold wert. 114mm sind nicht wirklich erreichbar. Bei 130mm müssen ca. 200 Gramm Blei in die Nase. Die Frage ist, wie weit darf man noch zurück ?

ggrambow
23.03.2015, 15:10
Leider nein. Nächster Flug geht definitiv erst Ostermontag. Kann da derzeit nicht helfen.

Gruß Gerhard

ggrambow
25.03.2015, 14:24
Noch ein Nachtrag: Ich werde auf 140 mm gehen für den nächsten Flug. Glaube dass das geht. Aber wie oben geschrieben, erst Ostermontag.

Gruß Gerhard

ggrambow
27.03.2015, 16:39
Noch mal nachgedacht, ich war ja schon bei 130 mm. Werde auf 160 mm gehen. Blöd wenn man unterwegs ist und nicht testen kann. Vielleicht höre ich von Euch ja vorher Eure Erkenntnisse aus einem hoffentlich erfolgreichen Erstflug.

rcpilot1206
07.04.2015, 15:51
hallo....
@ggrambow:sodele ostermontag ist geschichte....
was hast du uns jetzt zu berichten:-))
gruß

ggrambow
09.04.2015, 23:20
Hallo,

stimmt, Ostermontag ist tatsächlich vorbei, time is runing. Habe ein paar Flüge hinter mir, mit etwas gemischtem Ergebnis.

- Habe die Akku's wieder in die Mitte gelegt und Blei rausgenommen. Werde aber noch weiter nach hinten gehen, habe heute noch keine endgültige Schwerpunktempfehlung.
- Das Modell ist beim Rollen extrem sensibel, geht nur mit permanent voll gezogenen Höhenruder, sonst kippt es sofort auf die Nase. Habe den Höhenruderausschlag nach oben erhöht und dafür 40 % Expo programmiert.
- einmal in der Luft, fantastisch. Super realistisches Flugbild, völlig unproblematisches Flugverhalten.
- Problem ist nicht unerwartet das Fahrwerk. Beim 2. Start fiel ein Fahrwerksbein nach dem Abheben raus. Die Schraube, die den Federweg begrenzt hat sich schlicht rausgedreht. Diese Schraube kann man natürlich nicht festziehen, aber sie hätte ab Werk zumindest mit Lack gesichert sein müssen. Landung mit eingezogenen Fahrwerk auf dem Bauch war aber kein Problem, das ist das Positive.
Da das Modell relativ schwer ist und auch schnell zur Landung reinkommt, ist eine butterweiche Landung zwingend. Ansonsten verbiegt sich der Stift, mit dem das Fahrwerksbein eingesteckt ist, gerne und sofort. Da reicht nur ein kleines bisschen und das Fahrwerk kann nicht mehr eingefahren werden. Da muss ich ein andere Lösung (oder ein anderes Fahrwerk) finden. Wir haben einen Grasplatz, wirklich nicht schlecht, aber halt nicht 100 % eben. Habe ein anderes Fahrwerk im Auge, derzeit nicht lieferbar, kann ich noch nichts zu sagen.

Also, stand heute unverändert sehr angetan von dem Modell, aber für eine Alltagstauglichkeit muss da noch im Detail einiges modifiziert werden.

Wenn ich das Modell so eingestellt habe, wie ich mir das vorstelle, kommen die Details. Bis dahin hoffe ich auch auf Tipps von Eurer Seite.

Gruß Gerhard

Picojet1
10.04.2015, 13:53
Also ich habe ein 10-12 KG elektrisches Fahrwerk vom bösen Chinesen verbaut. Die original Federbeine wurden auf 6,5 mm aufgebohrt und der 10er pin vom Fahrwerk auf 6,5 abgedreht. Ich komme jetzt auf ein Abfluggewicht von 7350 gramm. Dazu kommt dann noch Sprit. Der Schwerpunkt liegt ohne Gewichtszugabe bei ca. 145mm hinter der Nase. Der Erstfflug steht noch aus,weil ich die Hitze unter der Haube noch nicht im Griff habe und der Motor schlicht nach dem Gas wegnehmen ausgeht.

Kann ich mit 145mm den Erstflug wagen?? Angabe ist bei 114mm. Scheint mir viel zu weit vorne, aber irgendwas müssen die sich doch dabei gedacht haben.

LG

ggrambow
10.04.2015, 22:23
Hallo,

letztes Wochenende hatte ich den Schwerpunkt bei ca. 142 mm, immer noch kopflastig und träge zu fliegen. 145 mm sind aus meiner Sicht überhaupt kein Problem, also hoch damit wenn Du den Motor im Griff hast. Werde am Wochenende weiter testen und melde mich hoffentlich mit einem für mich finalen Schwerpunkt.
Kannst Du mir mal einen Link zu dem Fahrwerk schicken, welches Du eingebaut hast?

Gruß Gerhard

Picojet1
11.04.2015, 16:14
Ich weiß gar nicht ob so was erlaubt ist. Ich probiere es mal.
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__28982__All_Metal_Servoless_90_Degree_Retract_for_Large_Models_10_12kg_w_10mm_Pin.html
Wie gut oder schlecht es ist kann ich erst nach dem Erstflug berichten. Leider habe ich meinen Temperatursensor beschädigt, so das dieses Wochenende noch nichts bezüglich Erstflug passiert. Ich hoffe das es nächstes WE klappt.

Andy B
13.04.2015, 09:17
Hallo,

letztes Wochenende hatte ich den Schwerpunkt bei ca. 142 mm, immer noch kopflastig und träge zu fliegen. 145 mm sind aus meiner Sicht überhaupt kein Problem, also hoch damit wenn Du den Motor im Griff hast. Werde am Wochenende weiter testen und melde mich hoffentlich mit einem für mich finalen Schwerpunkt.
Kannst Du mir mal einen Link zu dem Fahrwerk schicken, welches Du eingebaut hast?

Gruß Gerhard

Hello Guys,

I am from England and new to your forum - please excuse me posting on your thread in English, as unfortunately I do not speak any German :-( However I have been following your reports closely (using the translation facility) - as I am also in the process of building a Seagull Spitfire. We have a parallel thread on this going on RCgroups which may also be of interest to you guys:
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=2219693&page=5

There we have also been discussing CofG for this model, as the specified position of 114mm is difficult to achieve without adding large weights up-front. Obviously, it makes little sense thinking up clever ways of adding lead... if later on we will have to take it out again! Hence, when Gerhard has finished his trial we will be very interested to hear the final conclusions.

I would also ask you guys to give us your thoughts on the control throws specified in the instruction manual - do you think they are a good starting point for a first flight? - reason i ask is that I read an English magazine report on this aircraft, and that said that aileron response was rather sluggish... whereas Gerhart seems to imply quite the opposite???

Anyway, many thanks for providing some really interesting and useful information already - and good luck with all your Spitfires!

Kind Regards,

Andy (from Rutland, England)

Gast_57653
15.04.2015, 13:43
Hallo Spit Gemeinde,

habe den Vogel seit Gestern auch auf der Werkbank liegen. Die Schwerpunktangabe von 114mm halte ich für einen Schreibfehler. Wenn ich von der aerodynamischen Mitte des Flügels ausgehe komme ich auf ca. 140mm im sicheren Bereich. Was auch wiederum zum verwendeten Profil passt (NACA 2415) Im Manual ist der SP von Anfang Nasenleiste bis Anfang dünner schwarzer Streifen auf Fläche eingezeichnet. Exakt 140mm! Wegen der elyptischen Form werde ich meine für den Anfang bei 150mm einstellen. Habe diesbezüglich auch eine Mail an den Hersteller geschrieben, mal abwarten wie die sich äußern.

FW 190 A8
19.04.2015, 16:02
Hallo

Habe meine mit nem DLE 35 gebaut und Motorspant auch gekürzt......Erstflug steht noch aus
Schwerpunkt von 114mm war auch nur mit 1200gr Blei möglich.

1334404

1334410

1334411

1334412

Gast_57653
19.04.2015, 20:07
[QUOTE=FW 190 A8;3704502]Hallo

Habe meine mit nem DLE 35 gebaut und Motorspant auch gekürzt......Erstflug steht noch aus
Schwerpunkt von 114mm war auch nur mit 1200gr Blei möglich


Der DLE passt wirklich sehr schön in die Haube. War auch meine erste Überlegung.
Wegen des Sounds habe ich mich dann aber für einen Viertakter entschieden. Ein guter Freund aus den Niederlanden fliegt die Spit elektrisch. SP hat er bei 115mm eingestellt und fliegt super. E- Modelle werden im Gegensatz zum Verbrenner flugfertig mit Akkus ausgewogen. Stellen wir die Spit auf 114mm trocken ein, ist sie vollgetankt kopflastig. Zumal der Tank relativ weit vorne vor dem SP liegt. Um das auszugleichen muß der Schwerpunkt weiter zurück. Ich vermute ab 140-150mm. Meine werde ich trocken auf 150mm einstellen, zumal hier im Forum berichtet wird, dass sie bei 140mm immer noch kopflastig ist.

ggrambow
25.04.2015, 16:28
Hallo,

habe jetzt noch mal Blei aus der Nase genommen, der Schwerpunkt liegt jetzt bei 155 mm (mit 1/3 vollem Tank) und da lasse ich ihn auch. Fliegt jetzt ausgewogen und ist auch beim Landen mit voll ausgefahrenen Landeklappen absolut problemlos.
Hat alles ein bisschen gedauert, weil ich immer wieder am Fahrwerk reparieren musste. Das fliegt jetzt aber raus. Warte auf das Fahrwerk von E-Flite EFLG625SP, gerade nicht lieferbar. Wenn einer ein besseres Fahrwerk für die Maschine kennt und erprobt hat, freue ich mich auf einen Tipp.

Gruß Gerhard

Gast_57653
25.04.2015, 18:16
Hallo,

habe jetzt noch mal Blei aus der Nase genommen, der Schwerpunkt liegt jetzt bei 155 mm (mit 1/3 vollem Tank) und da lasse ich ihn auch. Fliegt jetzt ausgewogen und ist auch beim Landen mit voll ausgefahrenen Landeklappen absolut problemlos.
Hat alles ein bisschen gedauert, weil ich immer wieder am Fahrwerk reparieren musste. Das fliegt jetzt aber raus. Warte auf das Fahrwerk von E-Flite EFLG625SP, gerade nicht lieferbar. Wenn einer ein besseres Fahrwerk für die Maschine kennt und erprobt hat, freue ich mich auf einen Tipp.

Gruß Gerhard

Hallo Gerhard,

hast Du sie schon mal trocken ausgewogen? SP wird dann so bei ca. 165- 170 mm liegen, schätze ich mal?
Habe bei meiner die Mechaniken von HK verbaut. EIn Freund von mir fliegt diese auch im gleichen Modell als E Version. Bis jetzt funktionieren die wirklich gut Preis um die 25€. Kulisse muss allerdings etwas aufgebohrt werden damit die Pins passen.

Grüße
Jörg

FW 190 A8
25.04.2015, 20:11
Hallo,

habe jetzt noch mal Blei aus der Nase genommen, der Schwerpunkt liegt jetzt bei 155 mm (mit 1/3 vollem Tank) und da lasse ich ihn auch. Fliegt jetzt ausgewogen und ist auch beim Landen mit voll ausgefahrenen Landeklappen absolut problemlos.
Hat alles ein bisschen gedauert, weil ich immer wieder am Fahrwerk reparieren musste. Das fliegt jetzt aber raus. Warte auf das Fahrwerk von E-Flite EFLG625SP, gerade nicht lieferbar. Wenn einer ein besseres Fahrwerk für die Maschine kennt und erprobt hat, freue ich mich auf einen Tipp.

Gruß Gerhard

Hallo Gerhard

Also ich habe das Fahrwerk von BMI drin und macht nen robusten eindruck

1337263

http://www.rc-point.nl/index.php?item=bmi-84329---e-retract-xl-alu-main-90_-6v-18kg--pakket&action=article&group_id=10000227&aid=67237&lang=nl

Picojet1
27.04.2015, 23:40
Also erst mal Hut ab. An den Schalldämpfereinbau hab ich mich nicht gewagt. Top. Ich fliege mit Krachdose. Passt aber irgendwie zum Modell. Der Schwerpunkt bei mir liegt irgendwo zwischen 140-145mm. Könnte sogar noch was nach hinten. Ich kann mir nur schlecht vorstellen, das die kleine mit 114mm gut fliegen soll.
Mein Erstflug war letzten Montag. Hier mal ein link. Ich glaube das sagt mehr als Worte.
https://www.youtube.com/watch?v=n3ZsE8-_DLo&feature=youtu.be

FW 190 A8
28.04.2015, 20:45
Also erst mal Hut ab. An den Schalldämpfereinbau hab ich mich nicht gewagt. Top. Ich fliege mit Krachdose. Passt aber irgendwie zum Modell. Der Schwerpunkt bei mir liegt irgendwo zwischen 140-145mm. Könnte sogar noch was nach hinten. Ich kann mir nur schlecht vorstellen, das die kleine mit 114mm gut fliegen soll.
Mein Erstflug war letzten Montag. Hier mal ein link. Ich glaube das sagt mehr als Worte.
https://www.youtube.com/watch?v=n3ZsE8-_DLo&feature=youtu.be

Also das mit dem Dämpfer war kein großes Problem....einfach nen Loch in Motorspant :)

Dann werde ich meine nochmal neu auswiegen und den Schwerpunkt zurück legen.

Also falls dir die Kalldose mal zu laut wird .....ich habe schonmal eine leiser gemacht mit ganz einfachen Mitteln und hört sich garnicht mal so schlecht an :)

1339226

1339227

1339229

1339230

Picojet1
30.04.2015, 09:33
Danke für die Bilder. Ich habe diesen Pitt´s Style Dämpfer mit 2 Auslassrohren. Ich denke solange es keinen Ärger gibt, lasse ich es einfach so. Der Umbau kostet sicher auch etwas Leistung. Das möchte ich erst mal vermeiden :-)

FW 190 A8
30.04.2015, 17:40
Danke für die Bilder. Ich habe diesen Pitt´s Style Dämpfer mit 2 Auslassrohren. Ich denke solange es keinen Ärger gibt, lasse ich es einfach so. Der Umbau kostet sicher auch etwas Leistung. Das möchte ich erst mal vermeiden :-)

Ja das stimmt...kostet einwenig Leistung aber für die Decathlon ist der Motor eh zu stark :)

Habe auch noch ne FW 190 mit nem China Pittsdämpfer....war auch sau laut...da habe ich einfach das erste Endrohr zu gemacht :) war dann schon viel angenehmer.

Gruß Martin

FW 190 A8
03.05.2015, 11:16
So heute mal meine Spit neu ausgewogen nach euren Erfahrungen.
Schwerpunkt erstmal auf 150mm ohne Sprit eingestellt und konnte 900gr Blei rausnehmen :)
Jetzt wiegt Sie nur noch 7600gr trocken :):)

ggrambow
03.05.2015, 15:01
Hallo,

fliege mit dem Saito FG40 mit einem 2 Blatt Prop 20x10, läuft gut. Möchte passend zur 2 m Spitfire einen 4 Blatt Semi-Scale Prop nehmen. Kann mir jemand helfen, welche Größe und Steigung ich dann nehmen muß? Oder kennt jemand jemanden, der jemand kennt ...

Gruß Gerhard

FW 190 A8
03.05.2015, 16:35
Hallo,

fliege mit dem Saito FG40 mit einem 2 Blatt Prop 20x10, läuft gut. Möchte passend zur 2 m Spitfire einen 4 Blatt Semi-Scale Prop nehmen. Kann mir jemand helfen, welche Größe und Steigung ich dann nehmen muß? Oder kennt jemand jemanden, der jemand kennt ...

Gruß Gerhard

Also ich würde mal auf 18x10 oder 19x8 4Blatt tippen,kommt nach meinem PropAuslegungsprogramm ca hin mit gleicher Drehzahl und Motorlast wie ne 20x10 2Blatt

ggrambow
03.05.2015, 17:19
Also ich würde mal auf 18x10 oder 19x8 4Blatt tippen,kommt nach meinem PropAuslegungsprogramm ca hin mit gleicher Drehzahl und Motorlast wie ne 20x10 2Blatt

Danke, dann probiere ich mal 18x10. Je kleiner umso besser bei der Neigung dieser Flieger, sich auf die Nase zu stellen.


Gruß Gerhard

FW 190 A8
03.05.2015, 17:57
Danke, dann probiere ich mal 18x10. Je kleiner umso besser bei der Neigung dieser Flieger, sich auf die Nase zu stellen.


Gruß Gerhard

Ja ich habe auf meiner mit dem DLE 35 auch ne 18x10 drauf als 2Blatt.....ist wirklich besser platz nach unten :)

ggrambow
11.05.2015, 23:13
Ich weiß gar nicht ob so was erlaubt ist. Ich probiere es mal.
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__28982__All_Metal_Servoless_90_Degree_Retract_for_Large_Models_10_12kg_w_10mm_Pin.html
Wie gut oder schlecht es ist kann ich erst nach dem Erstflug berichten. Leider habe ich meinen Temperatursensor beschädigt, so das dieses Wochenende noch nichts bezüglich Erstflug passiert. Ich hoffe das es nächstes WE klappt.

Hallo Andreas,

hat etwas gedauert, aber habe jetzt auch das Fahrwerk bestellt. Grandios der Lieferablauf: Donnerstag abend bestellt, heut morgen geliefert ex Hongkong nach Hamburg. Baue ich jetzt ein zum verlängerten Wochenende und dann müssten alle technischen Probleme behoben sein.

Danke auch an die anderen für die Tipps zum Fahrwerk, habe mich halt hierfür entschieden. Werde über die Qualität berichten.

Gruß Gerhard

ggrambow
17.05.2015, 19:20
Hallo Andreas,

hat etwas gedauert, aber habe jetzt auch das Fahrwerk bestellt. Grandios der Lieferablauf: Donnerstag abend bestellt, heut morgen geliefert ex Hongkong nach Hamburg. Baue ich jetzt ein zum verlängerten Wochenende und dann müssten alle technischen Probleme behoben sein.

Danke auch an die anderen für die Tipps zum Fahrwerk, habe mich halt hierfür entschieden. Werde über die Qualität berichten.

Gruß Gerhard

Hallo,

habe ein knappes dutzend Landungen mit dem HK Fahrwerk hinter mir, macht einen richtig guten Eindruck. Habe das original Fahrwerksbein mit einem 8 mm Pin montiert und die Fahrwerkauflage mit Laminat verstärkt (kann ich nur empfehlen). So macht der Flieger Spaß. Nachdem jetzt Schwerpunkt, Motor und Fahrwerk passen, gehe ich auch wieder an die optischen Feinheiten, hatte ich keine Lust mehr zu (z.B. Fahrwerksabdeckung). Anbei 3 Bilder von heute.

1348192

1348189

1348190

Hoffe am nächsten Wochenende auf ein Video.

Gruß Gerhard

FW 190 A8
17.05.2015, 19:46
Super sieht toll aus.....habe meine Beine nur auf 6mm aufgebohrt hoffe das reicht ....erstflug steht bei mir ja noch aus.
Welchen Schwerpunkt hast du denn nun endgültig eingestellt und was für Ruderausschläge und Expo

Gruss Martin

ggrambow
18.05.2015, 19:56
Super sieht toll aus.....habe meine Beine nur auf 6mm aufgebohrt hoffe das reicht ....erstflug steht bei mir ja noch aus.
Welchen Schwerpunkt hast du denn nun endgültig eingestellt und was für Ruderausschläge und Expo

Gruss Martin

Ich bin mit den Ruderausschlägen eher grosszügig, fliege mit langen Knüppeln und kann damit für mich sehr fein steuern. Quer wie Anleitung auf 18 mm, die Rollrate sieht super Scale aus. Höhe 42 mm nach oben mit 40 % Expo, rollen geht nur mit voll gezogener Höhe, sonst geht das Teil sofort auf die Nase. Seite 50 mm (eh nur zum Rollen). Landeklappen 60 mm, kannst Du auf dem Bild sehen. Der Ausschlag der Landeklappen klingt radikal, aber die Maschine fliegt damit und läßt sich super langsam landen. Das möchte ich aber nicht als Empfehlung abgeben, weil ich (zum Glück) den Punkt noch nicht gefunden habe, an dem die Maschine abschmiert. Da must Du Dich besser selber rantasten.
Beim Schwerpunkt ist der aktuelle Stand 155 mm. Die allgemeine Meinung pendelt sich auf 150 mm ein.

Gruß Gerhard

FW 190 A8
18.05.2015, 21:00
Ok danke....fliege auch mit langen Knüppeln von Heli fliegen her......Schwerpunkt habe ich auch auf 150 mm eingestellt.....brauchte jetzt nur noch 100 gr Blei im gegensatzt zum Schwerpunkt laut Anleitung 1200 gr :) Seite habe ich auch vollausschlag...nutze ich ja auch nur am Boden.....na dann hoffe ich mal das ich bald mal zum Erstflug komme.

Gruß Martin

ggrambow
25.05.2015, 13:31
Hallo zusammen,

nachdem jetzt die technischen Probleme gelöst zu sein scheinen, habe ich nette Kollegen gefunden, die mal ein Video gemacht haben. Macht schon Spaß.

https://www.youtube.com/watch?v=nql7Z5OInNg

Gruß Gerhard

FW 190 A8
25.05.2015, 16:37
Hallo zusammen,

nachdem jetzt die technischen Probleme gelöst zu sein scheinen, habe ich nette Kollegen gefunden, die mal ein Video gemacht haben. Macht schon Spaß.

https://www.youtube.com/watch?v=nql7Z5OInNg

Gruß Gerhard

Super ....schönes Video...super geflogen

rcpilot1206
30.05.2015, 16:48
hallo...
@ gerhard....was hast du nochmal für ein abflug gewicht?
gruß martin

ggrambow
30.05.2015, 19:47
Also ich würde mal auf 18x10 oder 19x8 4Blatt tippen,kommt nach meinem PropAuslegungsprogramm ca hin mit gleicher Drehzahl und Motorlast wie ne 20x10 2Blatt

Hab's getestet, 18x10 schafft der Motor nicht, die Drehzahl bricht um mehr als 1500 rpm ein. Bin dann auf 17x8 gegangen, das passt mit 300 rpm mehr. Am Ende hilft halt doch immer nur try and error. Trotzdem danke, ich hätte keine Idee gehabt wo ich anfangen soll.

Gruss Gerhard

ggrambow
30.05.2015, 19:49
hallo...
@ gerhard....was hast du nochmal für ein abflug gewicht?
gruß martin

Nie gewogen. Versuche mal daran zu denken, wenn die Maschine montiert ist.

Gruss Gerhard

FW 190 A8
31.05.2015, 08:54
hallo...
@ gerhard....was hast du nochmal für ein abflug gewicht?
gruß martin

Also meine wiegt 7600gr trocken + 500ml Sprit

ggrambow
31.05.2015, 18:06
hallo...
@ gerhard....was hast du nochmal für ein abflug gewicht?
gruß martin


Jetzt habe ich mal die Waage bemüht.
Trocken 8300 g, 450 ml im Tank.

Gruss Gerhard

FW 190 A8
01.06.2015, 17:37
Jetzt habe ich mal die Waage bemüht.
Trocken 8300 g, 450 ml im Tank.

Gruss Gerhard

Hallo Gerhard

Wieso wiegt deine soviel Trocken :eek:

Gruss Martin

ggrambow
02.06.2015, 19:35
Hallo Gerhard

Wieso wiegt deine soviel Trocken :eek:

Gruss Martin

Hallo Martin,

der Saito FG 40 wiegt mit Dämpfer, Motorträger und Zündung 1.720 g. Das dürfte der wesentliche Unterschied sein. Dann habe ich noch ein Telemetriemodul, Powerbox-Sensor und Kill-Switch drin, da kommen auch noch ein paar Gramm zusammen. Dann 2 Akku´s für den Empfänger, einer für die Zündung. Sonst fällt mir nichts ein. Macht bei der Leistung des Motors aber nichts aus, Überschuss ohne Ende.

Gruß Gerhard

Waffelflieger
08.06.2015, 10:06
Hallo,

hat jemand von Euch noch eine Idee, wo man den Vogel her bekommen kann in Deutschland? Lindinger liefert ja nicht nach DE und das sind momentan die einzigen, die ich finden kann, die diesen Flieger noch haben. Staufenbiel kann keine Terminaussage machen im Moment...

Danke Euch!

Gruß
Sven

dirk72
08.06.2015, 10:33
Lindinger liefert ja nicht nach DE und das sind momentan die einzigen, die ich finden kann

http://aktionsliste.lindinger.at/liefer_zahlungsbedingungen.html

Waffelflieger
08.06.2015, 11:27
dirk72

Lindinger liefert ja nicht nach DE und das sind momentan die einzigen, die ich finden kann

http://aktionsliste.lindinger.at/lie...dingungen.html


Grundsätzlich liefert Lindinger nach DE, das weiß ich auch! Lindinger darf aber Seagull Modelle aus Markenschutzgründen nicht nach DE liefern und hat meine Bestellung wieder storniert... daher meine Frage!

Gruß
Sven

akzo
08.06.2015, 13:23
hey Sven,

versuch mal : www.der-modellbautreff.de

auch wenn der artikel auf rot steht ist er innerhalb 1 woche lieferbar.

ansprechpartner ist Thorsten Hoppe.

lg, hotte

rotor02
08.06.2015, 13:28
Laut SEAGULL-Homepage:
9. SIMPROP ELECTRONIC WERK II in Germany
WALTER CLAAS GmbH & CO KG
z.Hd. HERRN KOHN 05247/406540
HEINRICH-HERTZ-STA.2
33428 HARSEWINKEL – GERMANY

Roman

Gast_57653
08.06.2015, 16:47
Hallo,

hat jemand von Euch noch eine Idee, wo man den Vogel her bekommen kann in Deutschland? Lindinger liefert ja nicht nach DE und das sind momentan die einzigen, die ich finden kann, die diesen Flieger noch haben. Staufenbiel kann keine Terminaussage machen im Moment...

Danke Euch!

Gruß
Sven

Habe vor 14 Tagen noch eine beim Himmlischen Höllein bestellt.

http://www.hoelleinshop.com/Supermarine-Spitfire-80-ARF-Simprop-Seagull-0291285.htm?shop=hoellein&SessionId=&a=article&ProdNr=S0291285

Ist dort auch nicht mehr auf Lager, vlt mal nachfragen.

Grüße
Jörg

Goelfle
08.06.2015, 18:36
Schau bei Natterer Modellbau vorbei, der hat sie noch lieferbar.

Grüße, Markus

FW 190 A8
08.06.2015, 21:02
Schau bei Natterer Modellbau vorbei, der hat sie noch lieferbar.

Grüße, Markus

Natterer hat nur die Black Horse Spitfire.....nicht die Seagull

Waffelflieger
09.06.2015, 07:42
Hallo,

Danke für Eure Infos. Bei Höllein hatte ich auch schon angerufen. Aber ebenfalls keine konkreten Angaben zum LT. Ich muss mich wohl auf eine unbestimmte Wartezeit einlassen oder ich muss mich doch für einen anderen Warbird entscheiden.... was ich eigentlich nicht wollte. Mal sehen, aber auf jeden Fall Danke für Eure Hilfe!

Gruß
Sven

Gast_57653
09.06.2015, 14:06
Hallo,

Danke für Eure Infos. Bei Höllein hatte ich auch schon angerufen. Aber ebenfalls keine konkreten Angaben zum LT. Ich muss mich wohl auf eine unbestimmte Wartezeit einlassen oder ich muss mich doch für einen anderen Warbird entscheiden.... was ich eigentlich nicht wollte. Mal sehen, aber auf jeden Fall Danke für Eure Hilfe!

Gruß
Sven

Eine weitere Option mal in den benachbarten EU Ländern suchen, wie z.B. hier

http://www.miniplanes.fr/spitfire-26-38cc-203cm-seagull

oder da

http://www.sussex-model-centre.co.uk/shopexd.asp?id=48901

Viel Glück

FW 190 A8
14.06.2015, 17:15
Bei YouTube gefunden....


https://www.youtube.com/watch?v=OrCr3LqJ9Fw

Eine ist von uns gegangen :(:cry::(

Gast_57653
15.06.2015, 16:53
Bei YouTube gefunden....


https://www.youtube.com/watch?v=OrCr3LqJ9Fw

Eine ist von uns gegangen :(:cry::(

Yep.. das war meine!

Ursache, defekte Akkuweiche und Ausfall aller Ruder
MKII fliegt aber schon wieder :):)

FW 190 A8
15.06.2015, 21:15
Ohh das ist aber scheiße mit der Akkuweiche....aber schön das sie wieder fliegt und nicht zuviel zu bruch gegangen ist

rcpilot1206
18.07.2015, 20:19
hallo...
kann von euch jemand die hauptfahrwerks mechaniken und das sporn fahrwerk brauchen?
wenn ja macht mir angebote....:-)
gruß martin

ce.tom
19.07.2015, 11:33
Zitat:
Yep.. das war meine!

Ursache, defekte Akkuweiche und Ausfall aller Ruder
MKII fliegt aber schon wieder .


Hallo ,

was ist den genau mit der Sensor passiert, prinzipiell kann man die kaum kaputtmachen selbst im Überlastfall schaltet die im Regelfall nur die Spannung voll durch ?

Ist Sie abgebrannt oder ohne sichtbare Schäden ausgefallen ? Würde mich einfach interessieren ich hab die selbst in ein paar Modellen.

Gruß Tom

rcpilot1206
24.07.2015, 10:10
hallo...
so hab sie gerade ausgewogen mit dem schwerpunkt von 140mm.....
komme jetzt auch ein leer gewicht von 5445g und flugfertig mit nem sls 6s 5000 komm ich auf 6185g was ich eigentlich ganz gut finde.
wenn das wetter mit spielt und mir nichts dazwischen kommt werde ich sie am sonntag einfliegen....
so dann euch allen noch n schönes wochenende...

FW 190 A8
09.08.2015, 22:19
So heute war endlich Erstflug :)

1392070

Muss sagen sie fliegt echt traumhaft....der Schwerpunkt 145mm passt perfekt und sie flog sofort super ohne jegliches nachtrimmen.

Bin super zufrieden :):):)

Bidu79
10.08.2015, 09:52
Hallo,

ich habe auch gerade dieses Modell erstanden und die Berichte über die Erfahrungen mit dem Einziehfahrwerk gelesen. Die Preisspanne von 50€ bis 500€ ist schon oarg, könnt ihr Eure Erfahrungen darüber berichten? Bei der HK-Variante, was muss da noch zugekauft werden damit die Fahrwerksbeine mit den "Stummelchen" der EZFW-Mechanik verbunden werden können? Gibt es noch andere Fabrikate als die schon beschriebenen und ev. solche die ich auch in der Schweiz kaufen kann? Das Modell hat mich 300.- gekostet, der Preis für das EZFW sollte auch in diese Preisklasse passen.
Als Motor kommt ein O.S. FS 200 Methanoler zum Einsatz, denke der sollte von der Leistung her ausreichend sein.

Danke für Eure Mithilfe.

schöne Grüsse aus der Schweiz, Bidu79

FW 190 A8
10.08.2015, 18:29
Also meins funktioniert prima
http://www.rc-point.nl/index.php?item=bmi-84329---e-retract-xl-alu-main-90_-6v-18kg--pakket&action=article&group_id=10000227&aid=67237&lang=nl

von BMI bis 20 kg mit 8mm stift für die Beine

1392404

Original Federbeine auf 8mm augebohrt und natürlich die Fahrwerksaufnahmen in den Tragflächen verstärkt ;)

Denke mal eins von HK so 10 bis 20kg geht auch

Gruß Martin

ggrambow
12.08.2015, 10:53
So heute war endlich Erstflug :)

1392070

Muss sagen sie fliegt echt traumhaft....der Schwerpunkt 145mm passt perfekt und sie flog sofort super ohne jegliches nachtrimmen.

Bin super zufrieden :):):)

Glückwunsch zum Erstflug !! Schön dass eine weitere Maschine in der Luft ist.

Gruß Gerhard

ggrambow
12.08.2015, 11:07
Hallo,

ich habe auch gerade dieses Modell erstanden und die Berichte über die Erfahrungen mit dem Einziehfahrwerk gelesen. Die Preisspanne von 50€ bis 500€ ist schon oarg, könnt ihr Eure Erfahrungen darüber berichten? Bei der HK-Variante, was muss da noch zugekauft werden damit die Fahrwerksbeine mit den "Stummelchen" der EZFW-Mechanik verbunden werden können? Gibt es noch andere Fabrikate als die schon beschriebenen und ev. solche die ich auch in der Schweiz kaufen kann? Das Modell hat mich 300.- gekostet, der Preis für das EZFW sollte auch in diese Preisklasse passen.
Als Motor kommt ein O.S. FS 200 Methanoler zum Einsatz, denke der sollte von der Leistung her ausreichend sein.

Danke für Eure Mithilfe.

schöne Grüsse aus der Schweiz, Bidu79


Nach dem Ärger mit dem Originalfahrwerk habe ich das HK Einziehfahrwerk siehe unten mit dem Original Fahrwerksbein genommen. Bein auf 8 mm aufgebohrt, auf einen 8 mm Pin ein Stück 10x1 mm Rohr aufgeklebt um auf die 10 mm des Fahrwerks zu kommen. Geht gut, aber im Dauerbetrieb ist das Fahrwerksbein etwas dürftig (habe sicher mehr als 40 Flüge hinter mir). Baue jetzt gerade das nachfolgende Bein ein, das Fahrwerk habe ich auf 11 mm aufgebohrt.

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__28981__All_Metal_Servoless_90_Degree_Retract_for_Large_Models_10_12kg_.html

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__50225__Turnigy_60_90_size_Alloy_Sprung_Oleo_Strut_with_Trailing_Link_160mm_2pc.html

Wenn ich ein Dutzend Landungen damit hinter mir habe, berichte ich.

Gruß Gerhard

Nachtrag: das HK Fahrwerk ist m.E. genau das gleiche wie das aus Holland, nur günstiger.

Bidu79
17.08.2015, 12:43
Hallo Gerhard

Ich hatte auch schon den Verdacht, dass das dasselbe EZFW ist. Bin jedenfalls gespannt auf deine Erfahrungen weil ich einfach finde dass der Preis des FW in etwa in die Preiskategorie des gesamten Modells passen sollte.

Gruss Bidu79

rcpilot1206
21.08.2015, 22:11
sodele....
heut hab ich mich an den erstflug gewagt....
war recht überrascht....flog auf anhieb wie auf schienen...gut kleine trimm korrekturen musste ich machen aber sonst....
was ich finde das die querruder mit den angegebenen werten recht wenig wirkung haben ....
seis drum ...werte etwas erhöht und siehe da.... fliegt super....
da ich nur n kleinen 6s mit 3800mah hatte konnte ich leider nur 4 min pro flug mein spaß haben....(5000er sind schon bestellt):-)
hier noch paar bilder
1397632
1397633
1397634

FW 190 A8
22.08.2015, 14:09
Super......meine flog auch auf anhieb gut....das mit den Außschlägen der Querruder war mir auch zu wenig
....habe jetzt auf allen Rudern vollausschlag ;)

Gast_57653
24.08.2015, 09:50
Biete meine Spit wegen Umstieg auf Elektro zum Verkauf. Modell steht in der Börse. bei Interesse gerne PN an mich.

Gast_57653
31.08.2015, 21:36
Biete meine Spit wegen Umstieg auf Elektro zum Verkauf. Modell steht in der Börse. bei Interesse gerne PN an mich.

Modell ist verkauft!

c2n
12.03.2016, 20:46
Hallo wo gibt es die Spitfire zu kaufen? Ich habe von einigen Lieferanten nur erfahren das sie vorerst nicht mehr lieferbar ist.

Haffer
14.05.2016, 00:05
Hallo liebe Seagull Spitfire Fan Gemeinde;

ich schreibe hier in diesem Forum nicht viel, aber es ist dankenswerter weise immer sehr hilfreich die ein oder anderer Nuance in Bezug auf die ein oder anderer sachdienliche Thematik zu finden.

Deswegen möchte ich meine aktuelle Erfahrung mit der Seagull Spitfire hier darstellen.

Ich fliege mit Turnigy Rotomax 160 und einer 20x10 G- Sonic Graupner mit 10s Hacker Eco X 20C 5000 mAh und einem Stützakku Hacker Eco X 3s 2400 mAh.

Alle Akkus liegen an der Firewall an .
Habe nach allen euren Berichten Angstblei von 350g in den Motordom eingepflanzt, so das der laut Anleitung angegebene Schwerpunkt von 114mm erreicht wurde. Auch ich dachte sicher ist sicher.

Aber folgendes hat sich ereignet:
Mit diesen Schwerpunkt war das fliegen okay , aber bei fast jeder Landung ging die Spit auf die Nase.
Jetzt , da ich nach und nach immer mehr Blei, und letztendlich alles an Zusatzgewicht ( die gesamten 350g ) entfernt habe und trotzdem ich während dem ersten Flug mit dem vielen Blei Höhe trimmen musste ist es nach dem Entfernen des Gewichts nur paar Klicks an Höhe weniger) macht sie keinerlei Kopfstände mehr.

Ergo:
Schwerpunkt laut Anleitung ist viel zu weit vorne, meiner ist jetzt bei 150-155 mm von Nasenleiste der Fläche.

Fliegt einwandfrei und ohne Probleme bei Start und Landung.

Ist jetzt ein Warbird der sich absolut für den Dauerflugbetrieb eignet.

Wünsche Euch allen noch viel Spaß mit diesem Flieger.

FW 190 A8
28.05.2016, 12:40
Hallo wo gibt es die Spitfire zu kaufen? Ich habe von einigen Lieferanten nur erfahren das sie vorerst nicht mehr lieferbar ist.

Bei Lindinger lieferbar ;) https://www.lindinger.at/de/flugzeuge/modelle/warbirds/sg-models-spitfire-2-0m-arf-warbird-mit-mech.-einziehfahrwerk

juppzupp
20.09.2017, 14:50
Hallo zusammen

Auch wenn hier seit 1,5 Jahren Sendepause ist: Gibts noch jemanden, der elektrisch fliegt? Will mir die Spit zu Weihnachten schenken und wollte mal fragen, wie bei euch Motor und Akkugewichte so im Rumpf verteilt sind. Mehrheitlich scheinen hier ja Motoren um 1kg verbaut zu sein, mit 10 oder 12S. Habt ihr dann noch Blei an Bord und sitzen die Akkus ganz vorne?

Und wie geht das mit 6S wie bei einem Kollegen????

Bin noch unsicher, ob ich 8S oder 10S fliegen soll, hätte die Spit gerne relativ leicht. Aber bevor ich Blei reinlade, nehme ich lieber mehr Power mit. ;)

Dank und Gruß, Jan

Daniel Lux
17.12.2017, 10:14
GA 3000.5 für 6s ist der Motor von Dualsky für Modelle dieser Art. Wir fliegen den von 5000mAh bis gut 10.000mAh. Einen 30ccm Verbrenner machst da mit alle male platt. Zum einfliegen dann einen G-Sonic 20x10 und dann kannst in der Steigung hoch und im Durchmesser etwas runter gehen, Kollege fliegt den gerade mit einer 17x16 Fiala E3, geht richtig ab das Teil. Ich fliege den mit einer 18x16 in einer Yak 11 mit gut 6 kg.
Gruß, Daniel