PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ziroli Beech D 18



fliegererik
27.11.2013, 20:56
Hallo,

besteht an einem kleinem Baubericht Interesse?
Bin allerdings mit dem bauen fertig und momentan am lackieren.

Spannweite 3m
Motoren 2x ZG 38
Fahrwerk Robart

Gewicht ??????? angepeilte 18-19 Kg


Gruß Erik

mx22
27.11.2013, 21:41
Klar besteht Intresse an einem Bericht.

fliegererik
27.11.2013, 21:54
also gut:
nachdem ich zu einem Bauplan und einem GFK Teilesatz recht günstig gekommen war und ich mich mit vielen weiteren Material wie Fotos, Zeichnungen und Infos eingedeckt hatte ging es dann im Oktober 2013 los.

als erstes mal eine Heling gebaut

1084037

fliegererik
27.11.2013, 21:57
dann wurde jede Menge Holz und Leisten bestellt und der Bau konnte beginnen

1084043


leider hab ich nicht jeden Bauabschnitt fotografiert und die Fotos sind auch nur mit dem Handy gemacht, deshalb ist die Qualität der Fotos auch nicht immer die beste.
Ich bitte das zu entschuldigen.

Erik

fliegererik
28.11.2013, 12:33
also gut:
nachdem ich zu einem Bauplan und einem GFK Teilesatz recht günstig gekommen war und ich mich mit vielen weiteren Material wie Fotos, Zeichnungen und Infos eingedeckt hatte ging es dann im Oktober 2013 los.

als erstes mal eine Heling gebaut

1084037


Ich meinte im Oktober 2012,

fliegererik
28.11.2013, 20:10
nachdem der Hilfsrahmen auf dem Baubrett gebaut wurde konnte er auf der Heling befestigt werden. Danach werden alle Rumpfspannten auf der Heling senkrecht ausgerichtet und verklebt. Nachdem alles gut durchgetrocknet war hab ich alles noch mal überprüft. Alles Spannten waren senkrecht. Danach hab ich angefangen die Spannten mit den Leisten zu verbinden.

1084327

fle
29.11.2013, 18:12
ich bin schon gespannt, ein interessantes Modell

Schöne Grüße
Franz

fliegererik
02.12.2013, 12:59
nachdem alle Leisten eingeklebt waren hab ich den Rumpf beiseite gelegt und mit dem Flächenmittelteil angefangen zu bauen. Davon hab ich leider keine Bilder. Wurde aber ganz herkömmlich aufgebaut. Holm auf´s Baubrett, Rippen drauf geleimt und dann den oberen Holm drauf.

Danach wurde schon mal provisorisch zusammen gesteckt

108576110857621085763

fliegererik
02.12.2013, 13:05
als nächstes hab ich die zwei Außenflächen nach gleichem Prinzip gebaut.
danach musste alles mal zusammen gesteckt werden.

10857641085765

die gelben und orangen Röhrchen sind Partystrohalme um später die Kabel für die Servos und die Beleuchtung einziehen zu können.

fliegererik
02.12.2013, 13:13
weiter ging es mit dem beplanken des Rumpfes und der Flächen mit 2,5mm Balsa

1085766108576710857681085769

ich bitte die Bilder teilweise zu entschuldigen, die sind vom Handy gemacht worden

fliegererik
02.12.2013, 13:20
nachdem der Rumpf beplankt war hab ich die Nase angepasst. Die lag dem GFK-Teilesatz mit bei. Ich hab mich entschieden die, wie im Original, zum öffnen zu machen. Dabei musste ich am Rumpf ganz schön anspachteln

10857701085771

fliegererik
02.12.2013, 13:25
als weiteres hab ich die Tür am Rumpf auch zum öffnen gemacht. Also am Rumpf die Tür angezeichnet, Haushaltsfolie drauf und mit 2 Lagen 160g und einer Lage 25g GFK Gewebe abgeformt. Danach hab ich die Tür ausgeschnitten und mit 1 cm breiten 1mm Balsastreifen, die gewässert wurden, verstärkt. Ebenso die Öffnung im Rumpf.

10857721085773

fliegererik
02.12.2013, 13:30
den Bau des Höhen- und Seitenruders hab ich leider keine Bilder. Wurden aber auch in Holm-Rippenbauweise erstellt und dann mit 1mm Balsa beplankt. Die Seitenruder hab ich mit Oratex antik gebügelt.

fliegererik
02.12.2013, 13:45
jetzt hab ich mich erst mal um dien Motoreinbau gekümmert. Da ich die ZG`s nicht mit dem Originalauspuff betreiben möchte musste ich mir Gedanken machen was für Auspuffe ich verwende und wo ich sie unter bekomme. Nach langem Überlegen und Recherche im Internet hab ich jemanden gefunden der mir die Teile baut. Als Einbauort hab ich den Raum in den Motorgondeln gewählt.
Damit hatte ich nun das Problem wo ich die Tank´s unterbringe. Aber auch das hab ich gelöst. Sie kommen nun in das Flächenmittelteil zwischen der ersten und zweiten Rippe

1085785
1085786
1085788

1085789
1085790

fliegererik
02.12.2013, 13:48
als weiteres wurden die Motorhauben angepasst und den Ölkühler und die Kabienenzuluft erstellt.

10857921085793

fliegererik
02.12.2013, 14:11
jetzt wurden die Motorgondeln noch beplankt. Das hab ich mit 1,5 cm breiten Balsastreifen gemacht. Eine ganz schöne Tüftelarbeit, da die Gondel nach hinten hin ja konisch zugehen. Auf der Unterseite der Gondeln wurden noch die Fahrwerksklappen ausgeschnitten.
Somit war der Rohbau abgeschlossen.

Jetzt konnte es an die von mir so ungeliebten Arbeiten gehen.........Schleifen........Spachteln......Schleifen.......Spachteln..........Schleifen.........

Als alles zu meiner Zufriedenheit fertig war hab ich mich mit der Oberfläche beschäftigt. Höhen- und Seitenruderflossen hab ich mit Japanpapier beschichtet. Hinten muss man sehr aufs Gewicht achten. Den Rest der Beech hab ich mit 25g GFK Matte mit Clou-Parkettsiegellack beschichtet. Nachdem die Matte drauf war, und ein Zwischen schliff erfolgte, folgte ein weiterer Anstrich mit dem Parkettsiegellack dem Talkum beigesetzt wurde. Wieder schleifen und das ganze nochmal drauf. Was dann folgte? Ihr wisst es......Schleifen, Schleifen und Schleifen.......:cry:
Dann spritzte ich eine dünne Schicht Füller, und es ging wieder los.......Spachteln.....Schleifen.......Spachteln......Schleifen........:cry::cry::cry:

1085814

fliegererik
02.12.2013, 14:32
So, nun konnte es an die Details gehen. Da ich mich entschlossen hatte Nieten aufzubringen, und ich das auch noch nie gemacht hatte, hab ich an einem Teststreifen Balsa mit Weißleim geübt. Das Ergebnis hat mir überhaupt nicht zugesagt. Also im Internet recherchiert und kleine Nieten mit 1,5 mm Durchmesser bestellt.
Nun konnte es losgehen. Rumpf und Flächen schon mal nass geschliffen und mit einem weichen Bleistift alles angezeichnet. Danach jede Niete mit 1mm vorgebohrt und jede Niete mit der Pinzette eingesetzt. Alles in allem waren es ca 12500 Nieten die ich so verarbeitet hab.
Ihr mögt mich vielleicht für bekloppt halten aber das Ergebnis zählt, aber schaut am besten selbst....

108582810858291085830

108583110858321085833

10858341085835

Sämtliche Wartungsklappen wurden mit Litho Blech erstellt

fliegererik
02.12.2013, 14:36
108583810858371085839108583610858401085841

Waco3w140
02.12.2013, 21:18
Einfach nur Geil !! Mein höchster Respekt.

fliegererik
02.12.2013, 21:45
nun habe ich mir Gedanken über die Lackierung gemacht. Nach langen suchen nach einer schönen Lackierung entschied ich mich für diese


1086047
Quelle Airliners.net


1086046
Quelle Airliners.net


Aber da ich ja alles mit Nieten bestückt hatte schied die Lackierung wieder aus da ich nicht gut abkleben konnte wegen der Nieten. Und alle Nieten wollte ich auch nicht wieder raus machen. Nach weiterer Suche im Netz fand ich dann diese Lackierung


1086048
Quelle Airliners.net

Aber nach übertragen der Linien musste ich feststellen das auch da viele Nieten wieder raus mussten. Eine einfarbige Lackierung kam aber auch nicht in Frage. Jetzt war guter Rat teuer. Ich suchte weiter im Internet aber fand nichts was mich begeisterte. Nach mehreren langen Telefonaten mit meinem Fliegerkollegen Jonas entschied ich mich für eine alte Lufthansa Lackierung. Gesagt getan übertrug ich wieder die Linien auf den Rumpf, und siehe da, es passte. Ich musste nur eine Hand voll Nieten wieder raus machen.

fireblade_1000rr
02.12.2013, 21:46
Hallo,

schaut sehr gut aus, bin mal gespannt wie die Beech fdertig ausschaut und fliegt!
Vielleicht kann ich mir den Flieger auch mal live anschauen um mir evtl. ein paar Sachen abzuschauen für meine Beech! ;)
Wir haben am Wochenende telefoniert und bin mal gespannt ob meine auch so schön wird! :)

gruß Stefan

fliegererik
02.12.2013, 21:55
Ich vergas noch zu erwähnen das ich den Auslass der Auspuffe auch wie im Original gemacht habe

1086056

1086057

fliegererik
02.12.2013, 21:59
und so fing ich an abzukleben und zu lackieren

1086058108605910860601086061

fliegererik
02.12.2013, 22:01
nachdem das Blau drauf und abgetrocknet war wurde neu abgeklebt und das weiß lackiert

108606210860631086064

fliegererik
02.12.2013, 22:06
weiter ging es mit dem Sichtschutz in schwarz vor der Pilotenkanzel

1086065


danach wurde wieder alles abgeklebt und der untere Teil des Rumpfes, die Flächen und die Motorhauben grau lackiert

10860661086067

fliegererik
02.12.2013, 22:09
nachdem das grau trocken war wurden an den Motorhauben und den Motorgondeln der Sichtschutz in schwarz lackiert

1086069108607010860711086072

fliegererik
02.12.2013, 22:16
als nächstes hab ich am PC mir die Schriftzüge, Kraniche und das Lufthansa Logo aus Maskierfolie geplottet. Am nächsten Tag ging es in der Werkstatt weiter und hab die Teile Lackiert. Hier hab ich nicht jede einzelne Farbschicht fotografiert. Aber seht das Ergebnis


10860781086079108608010860811086082108608310860841086085

fliegererik
02.12.2013, 22:20
1086089

morgen geht es weiter

Erik

jetpropdlx
02.12.2013, 22:48
sieht wirklich gut aus :)
gratuliere !!

Ich habe auch eine fliegt super !!

fliegererik
03.12.2013, 09:12
Hallo jetpropdlx

auch die von Ziroli? Was hast Du für Motoren drauf und wie schwer ist Deine? Hast Du Blei in der Nase und wenn ja wie viel?

Gruß Erik

Robert Lichius
03.12.2013, 13:31
Hallo Modi,

ich glaube man sollte den Baubericht mal verschieben.

Grüße
robert

fliegererik
03.12.2013, 18:04
in den einzelnen Trocken pausen des Lackes hab ich mich um die Sternmotorenattrappen und das Cockpit gekümmert

10862961086297

fliegererik
03.12.2013, 18:05
108629810862991086300

fliegererik
03.12.2013, 18:09
dann ging es an die Stühle....
lackiert hab ich sie mit der Airprushpistole

1086303

1086302

1086301

fliegererik
03.12.2013, 18:15
10863041086305108630610863071086308

jetpropdlx
03.12.2013, 20:49
Hallo Erik
Meine Beech ist auch eine Ziroli D-18 (ist 15-16KG kein, blei in nase , höhnleitwerk ist sehr leicht gebaut und abnehmbar , mit 2x 3W28i ).
verschiedene Bilder: http://s298.photobucket.com/user/jetpropdlx/library/beech%20d18?sort=3&page=1

cockpit von original vom: the buckets of bolts:
http://i298.photobucket.com/albums/mm274/jetpropdlx/beech%20d18/cockpitN70GA.jpg (http://s298.photobucket.com/user/jetpropdlx/media/beech%20d18/cockpitN70GA.jpg.html)

Grusse
Eric

fliegererik
09.12.2013, 19:26
so, zwischenzeitlich ist nicht viel passiert. Am Wochenende hab ich div. Halterungen gebaut um alle Einzel- und Kleinteile aufhängen zu können. Somit kann nächste Woche der 2K Klarlack drauf.

108890210889011088906

Panzi
10.12.2013, 19:50
ein echt cooles Projekt, Respekt!
Panzi

fliegererik
10.12.2013, 20:01
als weiteres hab ich einen Kasten gebaut der vorne im Rumpf in den Schacht kommt. Der Kasten wird die Akkus und die Ladebuchsen aufnehmen und eine Bleikammer bekommen ( ich hoffe ich brauch davon nicht zu viel.....)

10893871089388

fliegererik
10.12.2013, 20:02
Danke für die Blumen Panzi, freu mich das jemand mit liest

Gruß Erik

fliegererik
10.12.2013, 20:07
Auch gebaut hab ich schon das Brett das seitlich in die Tür kommt wo Schalter, Manometer, Luft- und der Smoke Anschluss hinkommen


10893911089394

fireblade_1000rr
10.12.2013, 22:02
Sehr schön!
Mit welchen Farben lackierst Du denn eigentlich?
An meiner Beech ging es auch wieder ein bisschen weiter, nur bis ich so weit bin dauert es noch ne weile...

gruß Stefan

fliegererik
10.12.2013, 22:16
Hallo Steffan,

mit Farben von Prosol, ebenso der 2K Klarlack

Gruß Erik

fliegererik
11.12.2013, 19:06
die Propeller sind auch gekommen und wurden gleich lackiert


1089830
1089829

fliegererik
11.12.2013, 19:12
auch ein Transportgestell hab ich schon gebaut.
An der linken Seite sind gleich Halter für die Steckungsrohre. Desweiteren kann man die linke Seite umklappen, somit kann ich die Beech in den Ständer rollen ohne sie rein heben zu müssen


1089833
1089834
1089835

zeo
18.12.2013, 19:29
Hey, super Arbeit ! Sieht richtig gut aus...

Kannst Du mir bitte mal sagen wie lang der Rumpf ist und wie breit das HLW ? Es ist ja nicht abnehmbar oder ? Und noch den Durchmesser der Motorgondeln ?

Danke schon mal !!!

Bin schon auf den Erstflug gespannt ! Weiter so...

Gruß Daniel

fliegererik
18.12.2013, 20:31
Hallo zeo,

kann ich Dir im Moment nicht sagen da alles verpackt ist weil es am Freitag zum Lackierer geht. Gebe Dir die Daten aber so schnell wie möglich nach. Was ich noch so aus dem Kopf weis ist das der Rumpf reichlich 2m hat und das Höhenleitwerk knapp 1m. Die Motorhauben weiss ich nicht aus dem Kopf.
Werde es aber nachmessen.

Das Höhenleitwerk ist laut Plan nicht abnehmbar. Ich hab es abnehmbar gemacht was keinen großen Bauaufwand erfordert.

Gruß Erik

zeo
19.12.2013, 10:31
Super ! Der Flügel ist doch dreiteilig ?

Wenn der Rumpf in meinen A4 Avant passt, dann habe ich ein neues Projekt entdeckt ;-)

Gruß Daniel

fliegererik
19.12.2013, 11:30
Hi Zero

hab mal auf dem Plan nachgemessen

Rumpflänge 2,03m
Höhenleitwerk 94 cm
Motorhauben 24 cm

ja Fläche ist dreiteilig


Gruß Erik

zeo
19.12.2013, 14:15
Besten Dank !

Das wird wohl in mein Auto passen...hmmm....werde mir den Plan erst bestellen und messen und messen...

Bist du mit dem Plan und den Teilen zufrieden ? Oder muß man vieles in Eigenleistung lösen ?

Gruß Daniel

fliegererik
19.12.2013, 14:24
der Plan ist ok. Wenn Du den GFK-Teilesatz mit nimmst hast Du eigentlich alles. Natürlich hab ich manches geändert und meinen Vorstellungen angepasst. Das ist aber jedem selbst überlassen. Kommt halt drauf an wie scale Du sie bauen willst. Ob ich das mit den Nieten heut noch mal machen würde weiß ich nicht, aber sieht schon fett aus. Alles in allem hat die Arbeit sich gelohnt.

Erik

mx22
19.12.2013, 20:19
Ein Super Flugzeug! Gefällt mir ausserordentlich gut. Fliegt die Maschine im Sommer? Kaichen ist ja nicht weit weg von Wehrheim . Ich komme auf jedenfall mal vorbei um das Teil zu bewundern.

fliegererik
19.12.2013, 21:46
ja mach das.
ich hab mir das Ziel gesetzt das sie Ostern fertig ist. Mal sehen ob es klappt.

zeo
20.12.2013, 08:49
Erik, kannst du mir bitte nochmal sagen wie breit nur das Mittelteil ist ?

Gruß Daniel

fliegererik
20.12.2013, 10:54
Moin,

das Tragflächenmittelstück ist 1m breit.

Erik

zeo
20.12.2013, 14:19
Danke !

Hab auch schon eine Vorstellung von der Motorisierung ...zwei DLA 64 Boxer...;-) ...mit Eigenbau 2 in 1 Dämpfer liegst du bei 2,2 kg Systemgewicht pro Motor...schön große 24X12 Scalepropeller...das wird schön...

Gruß Daniel

fliegererik
20.12.2013, 16:46
von der Motorisierung würde ich Dir abraten.
1. Scalegröße des Propellers ist 20" und
2. wirst Du bei 24" wahrscheinlich schon den Rumpf aufschlitzen.
Ich weiß es nicht mehr genau aber bei 20" hast Du ca 1-1,5 cm noch platz zum Rumpf hin. 2x 38 oder 45 ZG sind mehr als ausreichend. Im Holländischen Forum fliegt die Beech einer mit 2 3W28.

Gruß Erik

jetpropdlx
20.12.2013, 23:42
Im Holländischen Forum fliegt die Beech einer mit 2 3W28.
Auch hier ;)
ich lasse das Tragflächenmittelstück immer an rumpf beim transport im mein pkw (toyota verso)

64cc ist zuviel ,mit geringes Gewicht , fliegt er super mit 2x 28cc (video: http://www.youtube.com/watch?v=Qg2vyvBWEos )
http://www.youtube.com/watch?v=Qg2vyvBWEos

Grusse
Eric

zeo
21.12.2013, 14:50
Oh, ich sehe schon...etwas verschätzt ;-) da reichen ja zwei RCGF 40 ccm Boxer voll aus oder zwei Roto FS 35 (4-Takter)...so jetzt werde ich aber diesen schönen Bericht nicht weiter zumüllen mit meinen Fragen...Erik ich melde mich per PN oder Handy ;-)...

Freue mich auf weitere Fotos !!!

Gruß Daniel

fliegererik
22.12.2013, 12:29
mal schnell ein Bild vom lackieren gestern.
Morgen kann ich sie dann holen und kann mit dem Innenausbau beginnen.

1093840

Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.


Gruß Erik

jetpropdlx
24.12.2013, 10:31
Here some more info from Bert coming out of his build report
That he placed on warbirdforum.de
I thought the weight of his model was 19-20KG

Die Maschine muss im Heck sehr leicht werden sonst benötigst du vorne sehr viel Blei (Ich habe ca. 1kg gebraucht). Da ich beim Umbau bin werde ich auch das Heck überabeiten. Das HLW mache ich abnehmbar. Das HLW Servo bringe ich dabei nach vorne und steuere es über Seilzüge innen an. Die Hlw Dämpfungsflosse werde ich mit Proficover bespannen. Weiterhin werde ich noch Erleichterungen in die HLW Aufnahme einfräsen. Das Heckfahrwerk werde ich falls nötig entfernen und durch etwas leichteres austauschen. Zusätzlich werde ich die Motoren noch etwas weiter vor den Schwerpunkt (ca 15 mm) zu setzen

fliegererik
29.12.2013, 12:59
So da bin ich wieder.
Ich hoffe Ihr hattet ein frohes Weihnachtsfest und der Weihnachtsmann war fleißig.
Gestern hab ich das Ergebnis des Lackierens mir mal in Ruhe und aus der Nähe angeschaut. Bin soweit eigentlich zufrieden mit dem Ergebnis, nur der Klarlack hätte ein wenig matter sein können. Aber gut, nun ist er drauf.
Hab dann auch schon mal angefangen die letzten farblichen Aplikationen aufzubringen. Die gelben Streifen hatte ich schon aus Folie geplottet und werden aufgeklebt.

1096782 1096783
1096784

Hat von Euch schon mal jemand ein Weathering mit Ölfarbe gemacht? Wäre für Infos dankbar.

Gruß Erik

mx22
29.12.2013, 14:13
Ich nehme immer diese Farben. Gibts im Baumarkt. Man kann sich den Farbton zusammenmischen. Ich trage die Farbe dann mit einem Schaumstoffschwämchen auf die Oberfläche. Dann nehme ich ein anderes sauberes Schaumstoffschwämchen und tränke es leicht in Silikonentferner. Mit diesem Wische ich dann die aufgetragene Farbe gegen die Flugrichtung weg bis der gewünschte Effekt da ist.

mx22
29.12.2013, 14:19
Vorher
Nachher

fliegererik
29.12.2013, 14:42
Danke Markus für die schnelle Antwort.
Sehe ich das richtig das das Acrylfarben sind? Ich meine mal gelesen zu haben das man das mit Ölfarben macht. Aber ich lerne gerne dazu.

mx22
29.12.2013, 16:48
Ja das sind Acrylfarben zu malen.
bei acryl ist es ein vorteil und nachteil zugleich dass es so SCHNELL trocknet.
bei öl ist es ein vorteil und nachteil zugleich dass es so LANGSAM trocknet.


Kauf die mal eine Tube Schwarz. Besorge dir Silikonentferner( bekommst du in jeder Autolackiererei) und paar Schaumstoffreste. Dann kannst du ja auf irgendwelchen Materialien ausprobieren bevor du an den schönen Flieger gehst. Ich habe alle meine Flieger so gealtert.
Du kannst auch Graphitstaub von einer Bleistiftmine benutzen. Setzt sich auch gut in Vertiefungen und um die Nieten herum

fliegererik
30.12.2013, 15:48
Ok, dann werde ich das mal probieren, danke.



Nächste Woche geht es dann weiter mit der Beech.

Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr 2014.


Gruß Erik

Panzi
31.12.2013, 20:41
nachdem ich zu einem Bauplan und einem GFK Teilesatz recht günstig gekommen war und ich mich mit vielen weiteren Material wie Fotos, Zeichnungen und Infos eingedeckt hatte ging es dann im Oktober 2013 los.

Hast du eigentlich den Bausatz genommen oder alles von Hand ausgeschnitten..?

Panzi

fliegererik
01.01.2014, 16:46
Hallo,

habe mir den Fräßteilesatz von den Spanten und den Rippenbestellt. Den Rest hab ich selber gemacht.

Erik

fliegererik
06.01.2014, 20:45
Allen Mitlesern wünsche ich ein gesundes neues Jahr.


Was ist in den letzten Tagen passiert? Leider nicht viel.

Habe die 2 Seitenruderservos in der Höhenleitwerksflosse eingebaut und angeschlossen. Die Servohebel werden noch gekürzt wenn ich am Einstellen bin.


1101556



Weiter hab ich noch die Servos für das Heckfahrwerk und die Fahrwerksklappen eingebaut.


1101567

fliegererik
07.01.2014, 19:38
Hallo,

heute wurde das Höhenruderservo und die Anlenkung eingebaut


1101969


Weiter hab ich die ACL`s und die Taxi-light`s im Rumpf eingebaut


1101970
1101971
1101972

Das Taxi-light musste ich natürlich gleich mal ausprobieren

fliegererik
08.01.2014, 20:56
Heute hab ich mit der Beleuchtung an der rechten Tragfläche weiter gemacht.
Als erstes hab ich den Landescheinwerfer gemacht und dann das Positionslicht.


1102384

1102386
fertig eingebaut mit Abdeckung


1102387

zeo
09.01.2014, 09:48
Schön !!!

Freue mich auf noch mehr Bilder !

Gruß Daniel

fliegererik
13.01.2014, 20:06
Hallo,

leider ist in den letzten Tagen auch nicht viel passiert.
Habe noch die andere Fläche mit Dem Landescheinwerfer und dem Positionslicht bestückt.
Und in beide Seiten noch das Servo eingebaut. Die Ansteuerung mache ich dann beim Einstellen. Desweiteren habe ich noch die Stecker für die Flächenverbindung gelötet.


1104967
1104968
1104969
1104970
1104972

fliegererik
15.01.2014, 21:17
Hallo,

so wieder etwas geschafft.
Ich habe eine Wabenplatte genommen und zurecht geschnitten. Darauf kommt dann die Akkuweiche, Lichtmodul usw.

1105883

Danach hab ich in der Größe der Akkuweiche eine Sperrholzplatte geschnitten und aufgeklebt. Darauf wird dann die Akkuweiche geschraubt.

1105885
1105886

Danach hab ich die sichtbare Seite der Wabenplatte lackiert und gleich mal eingebaut.

1105893
1105895

fliegererik
15.01.2014, 21:26
weiterhin hab ich die Pressluftflasche positioniert und einen Platz für die Smokpumpe gefunden. Ob ich die drin lasse weiß ich noch nicht.

1105896
1105897

Danach hab ich noch die Stroboskoplampe an der Flächenunterseit eingebaut.

1105898

Danach hab ich die Servos für die Landeklappen in den Fahrwerksschächten montiert und die Anlenkung gemacht.

1105899

Und die Kabelbäume für die Flächen wurden noch gelötet und eingezogen.

1105901
1105902

fliegererik
15.01.2014, 21:28
An alle Mitleser,

für Vorschläge, Anregungen und Kritiken bin ich offen. Lasst mal was hören.

Bis zum nächsten mal.......

Erik

fliegererik
16.01.2014, 20:47
Hi,

heute hab ich die Halterungen für das Fahrwerksventil und das Servo gemacht.

1106386


Weiterhin hab ich die Landeklappen eingeklebt. In den Flächen hatte ich CFK Röhrchen eingeklebt, in den Landeklappen Gegenlager für die Stiftscharniere.
Somit kann ich jederzeit die Klappen mal demontieren, wenn nötig.

1106388
1106389
1106390

Und so sieht es dann eingeklebt aus.......


11063911106392

dragonhart
16.01.2014, 21:34
Hallo Erik,

super was du da machst,gefällt mir sehr gut.
Immer schön weiter Bauen, und viele Fotos :D

Lg
Daniel

Panzi
16.01.2014, 22:05
für Vorschläge, Anregungen und Kritiken bin ich offen. Lasst mal was hören

Ich hätte schon was gesagt, aber ich find nicht viel zu meckern....:D, Gefällt mir. Wie warst du eigentlich mit dem Ziroli Bausatz zufrieden?

PAnzi

fliegererik
16.01.2014, 22:11
Hallo Panzi,

hatte den Rippen und Spanntensatz über Fun Modellbau gekauft. Ist im großen und ganzen recht brauchbar. Manche Rippen waren ein wenig verzogen vom Holz her, war aber kein Problem das beim kleben zu beheben.

Erik

jetpropdlx
17.01.2014, 00:03
An alle Mitleser,

für Vorschläge, Anregungen und Kritiken bin ich offen. Lasst mal was hören.

Bis zum nächsten mal.......

Erik

Hallo Erik,

Sieht richtig gut aus!!

Eine frage, habe sie das schwerpunt sohn ein mall überprüft ??
vielleicht ist es besser die powerbox soweit wie möglich nach vorn ein zu bauen ??

Grusse

Eric

Grumman
17.01.2014, 18:21
Hallo Eric,

Ich habe auch eine Beech nach Ziroli Plan nur etwas vergrößert gebaut, nach den ersten Flügen habe ich alles so weit wie es ging nach vorne gebaut.(P-Box, Drucktank, Ventil, Empf. ) so konnte ich über 400g Blei aus der schnauze nehmen.

Grüße Oli

fliegererik
17.01.2014, 19:24
Hallo Eric, Hallo Olli,

ich weiß das ich hinten sehr leicht sein muss. Muss aber noch ein paar Arbeiten erledigen bis ich die Beech mal zusammenbauen kann. Dann entscheide ich über die endgültige Position der einzelnen Bauteile.

Heute hab ich die Auspuff-Endrohre gelötet und lackiert.

1106765

Weiterhin hab ich noch die Schläuche für das Fahrwerk eingezogen und befestigt.

1106767


@ Olli,
wie groß hast Du denn Deine Beech gebaut?


Gruß Erik

jetpropdlx
17.01.2014, 21:44
Hallo Eric,

Ich habe auch eine Beech nach Ziroli Plan nur etwas vergrößert gebaut

Hallo Oli
ist, dass schöne, große Beech C45H (3,6Mtr) http://www.warbirdforum.de/forum/thread.php?threadid=30919&sid=2169074e51ed19c247a636dd3fc8a1a4


http://www.rcmovie.de/video/ddb514c09888a3a37c51/Beechcraft-C-45H

Grumman
19.01.2014, 13:27
Ja genau das ist meine, Spannweite 3,6m 2xZG45 Abfluggewicht nach Umbau jetzt 24,7 KG inkl. 2x400ccm Sprit

Grüße oli

fliegererik
20.01.2014, 08:59
Hallo Olli,

ja den Artikel im Warbirdforum habe ich gelesen. Sehr schönes Modell was Ihr da gebaut habt.

Ich muss noch ein paar Kabel und Stecker löten, Motoren einbauen und dann kann es ans auswiegen gehen. Bin schon sehr gespannt was dabei raus kommt und ob ich doch einzelne Komponenten umbauen muss. Danach kann die Funke programmiert werden.

Gruß Erik

fliegererik
22.01.2014, 21:05
weiter geht es, leider nicht viel.

Heckfahrwerk eingebaut und angelenkt,

1109492


desweiteren habe ich die Kabel und die Übergabepunkte Rumpf-Fläche gelötet bzw gebaut


1109493

Paratwa
24.01.2014, 18:31
Hallo!

Kannst du vielleicht beschreiben wie du die Klappen des Heckeinziehfahrwerk schließt, bzw. öffnest?

Gruß
Thomas

fliegererik
24.01.2014, 22:05
Hallo Thomas,

die Anlenkung dazu hab noch nicht gebaut. Wird aber über zwei lange Bautenzüge über ein Servo vorn im Rumpf angesteuert, und hinten über zwei 90 Grad Umlenkhebel.
Bin dieses Wochenende nicht zu Hause, werde aber nächste Woche ein paar Fotos machen und hier einstellen.

Gruß Erik

fliegererik
27.01.2014, 19:43
Hi Thomas,

hier wie versprochen die Bilder der Anlenkung der hinteren Fahrwerksklappen. Vorne laufen die beiden Züge zusammen auf ein Servo das über einen Sequenzer angesteuert wird.
Hoffe man kann es erkennen, leider hab ich die Fotos wie immer mit dem Handy gemacht.

11116621111663

fliegererik
27.01.2014, 20:00
Habe die letzten Tage die ganzen Kabelbäume gelötet, die Übergänge Fläche-Fläche sowie die Übergänge Rumpf-Fläche und die Servoanschlüsse. Davon gibt es keine Bilder.

Heut war der Kasten vorne im Rumpf dran. Alle Buchsen und der Schalter wurden gelötet. Der Kasten soll ja die 3 Akkus und das Blei ( ich hoffe ich brauch nicht zu viel davon ) aufnehmen. Der Schalter ist für die Beleuchtung gedacht und die zwei Buchsen sollen der Ladeanschluss für die 2 Empfängerakkus sein. Die Buchsen sind so beschaltet das ich einerseits die Akkus laden kann anderseits eine Unterbrechen der Stromzufuhr zur Powerbox. Damit kann ich wenn ich längere Zeit mal nicht mit der Beech fliege die Stecker mit der Brücke ziehen und die Powerbox zieht mir nicht die Akkus komplett leer.

1111670
1111671


Die Stecker mit der Brücke werden noch mit Heißkleber gesichert und griffig gemacht.

fliegererik
31.01.2014, 19:43
Hallo,

die letzten Tage hab ich genutzt die Beech zu programmieren. Bin damit soweit fertig bis auf die Motoren, die hab ich noch nicht eingebaut.
Da die PowerBox meine erste ist hab ich damit ein Weilchen gebraucht bis ich dahinter gestiegen bin mit dem programmieren. Nachdem ich es aber kapiert hab ging es recht zügig voran.
Da ich die Fahrwerksklappen im Heck über ein Servo ansteuere wollte ich den Sequenzer in meiner Anlage nutzen ( DX 18 QQ ). Aber das bekomm ich einfach nicht hin, entweder funktioniert es beim Ausfahren aber nicht beim Einfahren oder umgekehrt.

FRAGE an Euch, Kann mir da einer eventuell helfen?

Habe es jetzt zwar anders gelöst, bin damit aber nicht ganz so zufrieden
Und zwar so:
Ausfahren
Klappenservo Auf
Fahrwerk 8s Zeitversetz
Einfahren
Klappenservo 8s Zeitversetzt
Fahrwerk Zu

fliegererik
31.01.2014, 19:45
Hier noch ein paar Bilder von der Höhenruderanlenkung

11133031113304


Gruß Erik

fliegererik
06.02.2014, 19:40
so die letzten Tage hab ich mich mit dem Einbau der Motoren beschäftigt. Leider hatte ich mich beim löten der Auspuffrohre vertan und somit hat das alles mal wieder ein wenig länger gedauert.
Tank`s und Betankungsstutzen wurden auch eingebaut. Die Stutzen wurden in der Kabinenbelüftung versteckt.

111587511158761115877

fliegererik
06.02.2014, 19:42
dann wurde mal eine Motorhaube aufgesetzt.

Was meint Ihr, reicht es wenn der Ansaugtrichter nur ca 1,5 cm länge hat?

1115878


Gruß Erik

fliegererik
10.02.2014, 20:02
Kein Feedback von Euch?

Egal, ich mach trotzdem weiter.


So langsam sehe ich Licht am Ende des Tunnels, auch wenn es nur in kleinen Schritten voran geht.

Lüftungsgitter für den Ölkühler wurden angepasst und eingeklebt.

1117996


Sternmotorattrappen angepasst und eingeklebt, natürlich musste gleich mal der Prop und der Spinner drauf

1117997


der Spinner ist selbst gedreht, aber nicht von mir. Dank Dir nochmal Bert.
Zum Spinner gibt es auch einen passenden Schlüssel


1117998



Gruß Erik

fliegererik
12.02.2014, 21:19
Die Gitter am Ölkühler hab ich wieder entfernt da es mir dahinter zu glänzend war. Habe den Hintergrund mit grau-brauner Farbe gestrichen und hab damit dem Ganzem etwas Tiefe verliehen.

11189791118980


Als weiteres hab ich den Abschluss am Höhenruder angebaut.


1118982

dragonhart
12.02.2014, 21:44
Hallo Eric,

Ich kann mich nur wiederholen, einfach Top.
Für mehr,.........fehlen mir die Worte:D
......mach auf jeden fall hier schön weiter.

Gruß
Daniel

BeAi79
12.02.2014, 22:29
Hallo, saubere Arbeit, solche Projekte währen was für DMAX... Solch gewissenhaft saubere Projekte sind sehr schön... Deine Lackierkünste sind auch top, dabei habe ich immer so meine Mühe... Ich war verwundert wie oft du gespachtelt und geschliffen hast, das du da nicht wesentlich an Gewicht zugelegt hast... Ein Punkt gefällt mir allerdings gar nicht: Nur ein Höhenservo verbaut? Nach Möglichkeit verbaue ich immer 2 Servos aufs Höhenruder, denn wenn eines mal ausfallen sollte ist noch eine gewisse Reserve verbaut... Es gibt auch Lösungen, mit zwei Höhenruderservos, über ein Pendel, das Höhenruder gemeinsam anzulenken, wenn da ein Servo ausfällt oder gegen den Endanschlag laufen sollte, hast dann immer noch den halben Höhenruderausschlag... Dies würde ich noch überarbeiten, bei so einem tollen Flieger...

Weiter so und ich drück dir die Daumen das der Flieger auch 1A fliegt... Kommt supper....

Zu den Vergasern noch... Hmm ich würde es belassen, sicherlich nicht Strömungstechnisch optimal, doch dies wirst wohl kaum merken, wichtig ist allerdings die saubere Grundeinstellung der Motoren, vielleicht sogar auf einem Motorteststand, damit beide gleichmässig laufen...
Wenn du bei den Vergasern noch ein Umlenkwinkelstück verbauen würdest, wird der Ansaugkanal länger und die Starteigenschaften wie auch Ansprechverhalten könnte sich verschlechtern, also lass es mal so und mal sehen wie die Motoren so laufen...

Die Vergasermembrane würde ich allerdings nicht nach unten montieren, kannst du die Vergaser um 180 Grad drehen? Oder als zweite Wahl um 90 auf eine Seite abdrehen? Damit die Membrane nicht hängt?...


Gruss Andreas.

fliegererik
13.02.2014, 19:25
Hallo Andreas,

danke für das Lob.
Ja mit dem Höhenruderservo hast Du recht, hab ich anfangs auch überlegt. Bin dann aber zu dem Entschluss gekommen es nur mit einem Servo zu machen.
Wenn ich ehrlich bin ist mir in knapp 20 Jahren Modellbau im Flug, außer ein Störklappenservo, noch nie ein Servo abgeraucht. Ansonsten hatte ich immer Glück das es am Boden bzw in der Werkstatt passiert ist.

LG Erik

BeAi79
13.02.2014, 19:42
Ich fliege jetzt seit ca. 7 Jahren im Verein, hatte leider schon zwei Servos die den Geist aufgegeben hatte, das letzte war wieder mal ein Digialservo in einem Segler... Ich hab nun Experimente mit anderen Marken eingestellt und fliege nun nur noch Hitec oder Multiplex Servos. Mit diesen Produkten hatte ich auch noch keine Ausfälle... Mittlerweile traue ich den Servos allerdings nicht mehr so wie ich es in meiner Kindheit noch mit den Linearservos gehandhabt hatte...

Gruss und weiter so... :)

fliegererik
13.02.2014, 19:49
Da geb ich Dir recht. Hab auch schon so einiges ausprobiert und bin auf die Nase gefallen. Wie gesagt halt immer am Boden.
Als Höhenruderservo hab ich hier ein Spektrum 6030. Ist mir von unseren Jetpiloten empfohlen worden. Die haben das zum Teil in den Jets.

Ansonsten flieg ich Hitec und Graupner

fliegererik
13.02.2014, 19:54
Heute wieder ein wenig am Cockpit gebastelt, aber seht selbst

1119316
1119317
1119318
1119319

fliegererik
13.02.2014, 19:56
als weiteres hab ich die Tür noch innen verkleidet und angebaut

1119320
1119321

BeAi79
13.02.2014, 19:58
Wie hast denn den Gelbgoldigen Strich hingekriegt? Zwischen Weiss auf Blau auf Grau? Filetband oder Lackiert? Allenfalls mit dem Pinsel gezogen?

fliegererik
13.02.2014, 20:00
Nein, Folie in passendem RAL Ton gekauft, dann geplottet und nach dem Klarlack aufgeklebt

fireblade_1000rr
16.02.2014, 19:32
Hallo, wo bekommt man den so schöne Scharniere für die Türe her?
gruß Stefan

fliegererik
16.02.2014, 22:28
Hallo Stefan,

die sind wie die Nieten von Vario Heleicopter.

Im Moment gibt es leider nichts neues zu berichten. Mein Beleuchtungsmodul, was def war, kam am Freitag wieder und es funktioniert immer noch nicht. Muss da morgen noch mal anrufen und das Teil wieder zurücksenden.
Wenn das wieder da ist und es funktionieren sollte muss das Cockpit eingeklebt werden und die Fenster, dann kann es zum wiegen und auswiegen gehen.


Gruß Erik

fliegererik
19.02.2014, 20:03
Hallo,

weiter geht es. Das Beleuchtungsmodul ist nun endlich eingebaut und programmiert. Weiterhin wurden die Scheiben eingeklebt.
Dann kam gestern der große Moment, der Rumpf wurde mit dem Flächenmittelteil verheiratet. Dabei musste ich feststellen das das ganze vom Handling her absolut
beschi...en :cry: ist. Alleine ist das kaum zu bewerkstelligen. Ich bräuchte 4 Hände. der erste Versuch scheiterte weil ich zwischen Rumpf und Fläche einen Luftschlauch eingeklemmt hatte. Hat ein Weilchen gedauert bis ich das wieder auseinander hatte. Beim zweiten Versuch hab ich wohl den Rumpf etwas verkanntet aufgesetzt. Jetzt ging nichts mehr, weder vor noch zurück. Großartigen Druck oder Schläge gegen den Rumpf oder Fläche sind leider nicht möglich. Nun war guter Rat teuer. Habe ca 1 Stunde rum gemacht und hab es weder auseinander oder zusammen bekommen. Voll gefrustet und abgenervt hab ich die Werkstatt verlassen :mad::cry:.
Heute komm ich in die Werkstatt und fasse den Rumpf nur leicht an, siehe da er flutschte von alleine auf die Fläche.
Das Modell dann von den Böcken zu heben und auf den Tisch zu stellen war genau so heikel, man weiß einfach nicht wo man anfassen soll ohne was kaputt zu machen. Damit stelle ich mir den Transport nicht so einfach vor und muss mir da noch was einfallen lassen.


1122202
1122204
1122206
1122208
1122210

Die Kabinenhaube ist noch nicht verklebt, die liegt nur für die Fotos auf.

Wenn alles klappt hoffe ich am Wochenende die Beech zu wiegen und auszuwiegen.


Gruß Erik

fireblade_1000rr
01.03.2014, 22:00
Hallo,

Dankeschön für die Antwort auch wenn es schon ne ganze weile her ist, konnte leider nicht früher antworten aber jetzt mit neuem PC geht des wieder! :)
Schaut gut aus die Beech, gibt es schon was neues vom auswiegen?
Meine liegt warscheinlich erst mal ne weile still, werde die nächste Zeit nicht dazu kommen um weiterzubauen... :cry:

Gruß Stefan

fliegererik
02.03.2014, 16:07
Hallo Steffan,

warum das?

Nein bei mir gibt es auch nichts neues. Bin fertig mit bauen. Das einzige ist noch auswiegen. Das wird aber hoffentlich in den nächsten 2 Wochen passieren. Der Erstflug mus dann aber noch ein weilchen warten da ich jetzt erst mal umziehen muss.
Sobald es da was neues gibt meld ich mich.

Erik

fireblade_1000rr
02.03.2014, 18:18
Hi Erik,

ich wohne zur Zeit nicht mehr daheim, drücke wieder die Schulbank und komme nur alle paar Wochen mal heim und da bleibt dann warscheinlich auch keine Zeit dass ich was weitermachen kann... :(

gruß Stefan

fliegererik
03.03.2014, 15:57
das ist schade, aber Schule geht nun mal vor.

Werde jetzt auch umziehen, inkl Werkstatt, da wird es auch ein Weilchen dauern bis ich mal wieder basteln kann.

Gruß Erik

Flunz
15.03.2014, 11:21
Anbei ein paar Bilder des gestrigen Erstfluges.
Qualität ist nicht der Bringer, es sind Bilder aus einem Video.

Herzlichen Glückwunsch!

1132937

1132938

1132941

1132942

1132943

1132944

1132939

Lg,
Jonas

www-Fritz
15.03.2014, 11:50
Herzlichen Glückwunsch, super Arbeit Erik.

Gruß.....Fritz

fliegererik
15.03.2014, 11:54
Hallo,

Jonas war etwas schneller als ich, aber gut, jetzt von mir die News.

Gestern war es endlich soweit, die Beech wurde ausgewogen und gewogen. Da ich in der Werkstattnicht die Möglichkeit hab sie aufzuhängen, haben wir das auf unserem Flugplatz gemacht.
Nachdem der Schwerpunkt, ich benötigte 800g Plei, stimmte wurde die Waage angehangen und das Gewicht pendelte sich trocken bei 21,4 Kg ein. Mit soviel hatte ich nicht gerechnet. Aber gut was sollte ich machen......

11329831132984


Danach hab ich die Motoren angelassen und eingestellt. Nachdem eine Tankfüllung durch war drängten die anwesenden Fliegerkollegen zum Erstflug. Nach einigem Zögern lies ich mich überreden. Da aber mein Puls mehr als 180 hatte überlies ich den Erstflug Mathias, der bei sowas immer sehr gute Nerven hat. Vorher wurden aber noch ein paar Fotos am Boden gemacht.

11329871132986
113298811329891132990

fliegererik
15.03.2014, 12:02
nun stand dem fliegen nichts mehr im Wege.
Mathias gibt Gas und nach ca 30m war sie in der Luft. Was dann kam entschädigte mich für 1 1/2 Jahren Bastelkeller.
Aber seht selbst......

1132997

fliegererik
15.03.2014, 12:10
sorry für die Bilder, die sind mit dem Handy gemacht. Wenn ich bessere habe werd ich sie Euch nicht vorenthalten.

Leider haben wir nach 2 absolvierten Flügen schon einige Schäden gefunden. Ist alles halb so schlimm, ist nichts schlimmes. Zum einen ein hat sich ein Ruderhorn am Qurruder verabschiedet, was wir vor Ort und Stelle auch gleich wieder geklebt haben. Beim zweiten bzw nach der zweiten Landung vernahmen wir ein lautes Auspuffgeräusch. Gut dachte ich ist sicherlich nur ein Teflonschlach abgegangen. Falsch, es war schlimmer. An einem Motor sind 3 Befestigungspunkte ausgerissen. Das hätte mich schon die Maschiene kosten können. Aber Glück gehabt.


1133004

fliegererik
15.03.2014, 12:12
Das soll es erst einmal gewesen sein.
Danke noch mal an Mathias für den Erstflug.

Erik

fireblade_1000rr
15.03.2014, 19:58
Hallo Erik,

freut mich dass der Erstflug gut geklappt hat!
Und jetzt habe ich natürlich auch gleich ein paar Fragen.
Wie lässt sie sich denn fliegen?
Reicht die Leistung mit den zwei ZG38 mit genügend Reserve!?
Und wie sind denn so langsamflugeigenschaften bei der Landung? Weil ich hätte nicht gedacht dass der Flieger über die 20kg kommt...

gruß Stefan

fliegererik
15.03.2014, 20:21
Hallo Steffan,

Danke.....

die Leistung der 2 ZG38 reicht völlig aus. Mit Halbgas ist sie schon gut unterwegs. Wenn man bedenkt das die Motoren nun gerade mal erst ca 1 1/2 Liter gesehen haben. Da kommt noch was.
Zum Flugverhalten kann ich nicht allzu viel sagen da ich sie nur beim zweiten Flug mal 5 min geflogen habe. Nur soviel, ich fand sie auf den Querrudern recht träge. Hab noch 20% Expo drin, was ich noch reduzieren werde. Ansonsten fliegt sie unkritisch. Gelandet hab ich sie nicht, aber man sollte sie nicht zu langsam machen.
Ich kann Dir nur sagen hinten so leicht wie möglich zu bauen.
Ich werde auch noch mal die EWD überprüfen, wir mussten voll tief trimmen und ab Halbgas stieg sie noch leicht weg.

Erik

jetpropdlx
16.03.2014, 20:32
Gratulieren,
Mit der gut geklappte erstflug .

Die smoke ist Super .

fliegererik
16.03.2014, 21:33
Dank je wel

Erik

ReinerRt
22.03.2014, 13:24
Hallo Erik,
ein Kollege aus unserem Club (KLC Kelkheim, www.klc-ev.de) hat mich auf Deinen umfangreichen Bericht über die Beech aufmerksam gemacht. Ich bin begeistert! Vor Allem aber: Glückwunsch zu Deinem Jungfernflug.
Nun aber zum Grund meiner Antwort: Ich arbeite auch an einer Beech (C45) und zwar ist das eine Eigenkonstruktion (320cm Spw., 220cm Länge, 2 x 3W 35 ccm).
Zugrunde liegt meine erste Beech 18, die ich vor ca. 20 Jahren konventionell konstruiert hatte. Mit dieser Beech habe ich an diversen Flugtagen in unserer Region (wir sind ja, da ich in Liederbach am Taunus wohne, quasi Nachbarn) teilgenommen. Mehrere Male war ich auch in La Ferté Alais bei Paris und habe dort einige Pokale gewonnen. Leider ist die Beech dort im Jahr 2000 an dem großen Jahrtausendmeeting abgestürzt (bis Heute weis ich nicht, was der Grund war).
Da die Maschine phantastisch flog, habe ich mich Ende 2012 dazu entschlossen, sie neu zu zeichnen. Jetzt aber mit dem Computer, alle Spanten, Rippen und sonstige Teile habe fräsen lassen. Da ich von dem Crash in La Ferté die Motorhauben und die Einziehfahrwerke gerettet hatte, blieben mir diese Arbeiten erspart.
Momentan bin ich, nachdem die Lackierung fertig ist, bei den abschließenden Feinarbeiten (Design, Beleuchtung, Anlageneinbau und vieles mehr).
Dein Club in Kaichen ist mir sehr gut bekannt, habe dort vor Jahren mit meiner Grumman C-1A "Trader" am Flugtag teilgenommen.
Vielleicht können wir uns ja mal treffen (Reiner Treder, Tel. 069 316796) und Erfahrungen austauschen, die Beech ist ja ein umfangreiches Thema.
Beste Grüße
Reiner

fliegererik
23.03.2014, 18:50
Heute habe ich ca 500 Bilder vom Erstflug und das Video bekommen, Danke Markus. Habe die Bilder mal überflogen und schnell mein Lieblingsfoto gefunden.

1138364


Der Rest der Bilder und das Video kommt, wenn ich es bearbeitet habe.

fliegererik
23.03.2014, 20:55
...und hier das versprochene Video. Danke Jonas für das filmen, schneiden und bearbeiten.



https://www.youtube.com/watch?v=ZVPduWhx-dw&feature=youtu.be

mx22
23.03.2014, 21:20
Glückwunsch !
Da kann man vor Neid erblassen.

calamity joe
23.03.2014, 23:11
Glückwunsch und Chapeau! Ein außergewöhnliches, herrliches Modell und ein gelungerner Erstflug. :)

Was hat denn die Nachuntersuchung zum Thema Motor ergeben? Ist sicher längst instand gesetzt.

Gruß, Joe

zeo
24.03.2014, 09:10
Hey, Glückwunsch !!!!

Hast du echt super gemacht...

Gruß Daniel

fliegererik
25.03.2014, 09:42
Hallo,

danke für die Glückwünsche.

@ Joe


Glückwunsch und Chapeau! Ein außergewöhnliches, herrliches Modell und ein gelungerner Erstflug. :)

Was hat denn die Nachuntersuchung zum Thema Motor ergeben? Ist sicher längst instand gesetzt.

Gruß, Joe


ich hatte die Befestigungsklözte des Motorträgers , sagen wir etwas schlampig verklebt. Ist aber alles wieder OK und die Beech wartet auf ihren nächsten Flug.

Erik

fliegererik
28.03.2014, 20:54
Hallo,

hier noch eine kleine Auswahl an Bildern wie ich es versprochen hatte.........


1140371
1140372
1140373
1140374
1140375
1140376
1140378
1140380
1140382
1140383
1140384
1140386
1140387
1140388

Und zum Abschluss gab es noch einen Sekt....

1140389


So das war es meinerseits, ich hoffe es hat Euch gefallen.

Danke noch mal an alle, die mir mit Rat und Tat zur Seite standen.

In dem Sinne......
Erik

Panzi
28.03.2014, 22:00
Tolles Projekt!!
Super Fotos!
Danke fürs dabeisein.....:)

Panzi