PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Windstar von T2M



robert
12.04.2003, 21:18
hallo

was könnt ihr mir über den Windstar von T2M sagen?
hat den jemand von euch? wie fliegt er?
habt ihr tipps für den bau des fliegers?

gruß robert :confused:

flight 86
12.04.2003, 21:51
Hi,

ja ich hab das Modell (war mein Anfängersegler)

Hast du ihn schon gekauft?

Er hat 1.8m Spannweite.

Vorteile:

Fliegt recht gutmütig - aber kehrt nach einem Steuerfehler nicht in die Ausgangslage zurück.
Leicht zu reparierten
Massiv gebaut - hällt auch Kunstflug (Looping Abschwung, Anstechen..) aus!
Duraplexrumpf ist stabil (nach Einschlag aus 20m (is schon bissal her :) ) war nichts kapput! :p :p
Etwas schneller zu fliegen als junior Sport von Graupner Die Windstar bleibt trotzdem ein Anfängersegler! :)

Nachteile:

hohes Gewicht bei 6Zellen Standardantreib 600er 1.36kg. - beiliegender Motor (Mabuchi RS 550 7.2V) ist bei 6Zellen zu schwach - Steigflug dauert 4min - Ausgangshöhe bei Windstille 100m - bei Wind ist bei diesem Motor untenbleiben angesagt! :( - es wird um jeden Höhenmeter gekämpft! --> umbedingt neuer Motor (ich habe gerade einen tread unter Rubrik E-Motoren laufen
Die Fläche wiegt 300g (eindeutig zu schwer!)
Seitenruder muss bei Winstärken ab 3 (rund 20km/h) vergrößert werden!

Wenn du ein wenig Zeit investierst ist er gut zum fliegenlernen!

Gruß

Philipp